Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 06.08.2007, 22:48
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.224
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 223 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1224
Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hallo, seit längerem Frage ich mich, wieso mein Mephisto MM VI eigentlich 32 Halbzüge tief rechnen kann, er aber nicht in der Lage, ist tiefere Probleme als 16 Halbzüge zu lösen. Was er darüber so rechnet, ist mir volkommen schleierhaft, er rechnet zwar immer weiter, aber anscheinend kommt dabei nichts heraus. Theoretisch sollte er doch z.B. auch Matts in 9-16 Zügen lösen können. Geht aber nicht. Weiss einer den technischen Grund, warum das so ist?

Anhand dieser Teststellung kann man übrigens als Anschauung sehr schnell die max. Rechentiefe erreichen, da Weiß am Zug nur eine plausiblen Zug hat, 1. Bxd3 mit Pattfolge. Der MMVI geht da im Sekundentakt die Halbzüge durch bis 32.

Weiß: Kh1,Be2,g2
Schwarz: Kh7, Bd7, d3, g3, h2

Gruß Udo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.08.2007, 00:01
Sportsfreund Sportsfreund ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 04.06.2005
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssssss61
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hallo Udo,

Die Eigenart findest Du bei anderen Schachcomputern ebenfalls (z.B. Atlanta, max RT 23 HZ, aber auch nur 16HZ für Mattprobleme). Auf den Mattsuchstufen werden andere Algorithmen verwendet. Ob nun die ins unermessliche ansteigende Rechenzeit bei großen Problemen der Grund war oder evtl. Speicherüberlauf, weiss ich nicht. Diese "Beschränkung" ist wahrscheinlich sogar sinnvoll. Im Zweifel kann man ja doch die normalen Stufen verwenden, auch wenn diese für den Bereich der Schachprobleme nicht optimal sind.
Beim MMVI finde ich die große max. Rechentiefe schon sehr gut, weil er zmindest theoretisch sehr weit blicken kann und vermutlich vom Charakter her vielleicht auch mal tiefer in eine Stellung hineinschnuppern kann (ich meine auch tiefer als die jeweils angezeigte Tiefe, die ja nur der groben Orientierung dient).
In Anbetracht der mit der Rechentiefe exponentiell ansteigenden Zugmöglichkeiten finde ich 16HZ schon eine Menge. Eine höhere RT bei Problemen würde sich zwar marketingtechnisch sehr gut anhören, sollte aber lieber den PC-Programmen überlassen werden.

Viele Grüsse,
Frank
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.08.2007, 01:07
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.224
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 223 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hallo Frank,
aber eigentlich müsste der MMVI ja auf den normalen Spielstufen sowie der Analysestufe z.B. ein Matt in 12 finden können , zumindestens wenn nur noch ganz wenige Figuren da sind, was er aber nicht kann. Auch wenn er bis 32 HZ tief rechnet. Das ist das unverständliche an der Sache. Eigentlich geht es effektiv nur bis 16 HZ. Obwohl ich schon mal getestet hatte, meine ich, auf ein Matt in 9 auf der Analysestufe, welches er zwar fand, und auch den Rechenvorgang abbrach, aber nicht als Matt anzeigte. Erst ab 8# kommt die korrekte Mattansage.

Hat jemand zufällig gerade mal ein ganz einfaches Matt in 12 ?

Die Mattstufe geht definitiv nur bis 15 oder 16 HZ. Max. Matt in 8#

Gruß Udo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2007, 09:58
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 51
Land:
Beiträge: 5.420
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 848
Erhielt 2.753 Danke für 810 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
3/3 sssss5420
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hi Udo,
 Zitat von udo
Hat jemand zufällig gerade mal ein ganz einfaches Matt in 12 ?
jetzt wo du es sagst, ich hab´ da noch was zu liegen...

Matt in 12

abcdefgh
8
bK
wK
wR
8
77
66
55
44
33
22
11
white
abcdefgh
(2/1) FRC FEN-Editor © SMIRF Ver. 3.0.0 / License: Michael Voelschow

8/8/8/1k6/6K1/8/8/3R4 w - - 0 1

Gruß,
Micha
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.08.2007, 10:18
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.881
Abgegebene Danke: 1.058
Erhielt 429 Danke für 266 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss3881
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

 Zitat von Chessguru
Hi Udo,

jetzt wo du es sagst, ich hab´ da noch was zu liegen...

Matt in 12

abcdefgh
8
bK
wK
wR
8
77
66
55
44
33
22
11
white
abcdefgh
(2/1) FRC FEN-Editor © SMIRF Ver. 3.0.0 / License: Michael Voelschow

8/8/8/1k6/6K1/8/8/3R4 w - - 0 1

Gruß,
Micha
am einfachsten ist es wohl, die EGTBs von einem PC-Programm zu nehmen und dann kann man sich die Matttiefen einfach aussuchen!


Robert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.08.2007, 10:55
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.224
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 223 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Ich glaube, das ist ein bißchen zu schwer mit dem Turm.
Da rechnet sich der MMVI tot dran.

Was er eigentlich finden sollte bei genügender Rechentiefe, ist z.B. diese bekannte Stellung ( Siehe unten) aus der CSS 2/88 in der Rubrik "Hase und Igel" Seite 35 mit Weiß am Zug. Bei 32 HZ Rechentiefe sollte er eigentlich die Lösung "sehen" . Tut er aber aus unerfindlichen Gründen nicht.
Irgendwie hängt er immer am selben Zug fest, und das ab dem 16 HZ bis zum 32 HZ. Soweit ich aus einem früherem Test noch weiss.
Wie ich gerade sehe, ( ich lass ihn das noch mal durchrechnen) scheint er den Lösungszug überhaubt nicht in Erwägung zu ziehen bzw. er berechnet ihn erst gar nicht??
Muss das noch mal genauer beobachten. Doch, jetzt zieht er ihn im 14 HZ im dritten Ast in Erwägung. Einstellung übrigens Brute Force, damit er möglicht nichts unversucht lässt. Melde mich später noch mal.

Teststellung:
Weiß: Ke6, Bb5,c6
Schwarz: Kc8, Bb6

Lösung 1.c7!

Gruß Udo
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.08.2007, 19:27
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 61
Land:
Beiträge: 1.199
Abgegebene Danke: 36
Erhielt 86 Danke für 42 Beiträge
Activity Longevity
1/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1199
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hallo Udo,

vielleicht ist diese Stellung in diesem Zusammenhang interessant:

https://www.schachcomputer.info/foru...p?t=841&page=2

Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.08.2007, 22:11
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.224
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 223 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Ups, da wuste die eine Hand nicht mehr, was die andere schon geschrieben hatte. Danke für den Hinweiss, das ich da schon mal was geschrieben hatte. Woher wußtest Du??

Aber dann ist es ja trotzdem seltsam,das der MM VI 32 HZ hochrechnet, und trotzdem nichts sieht. Das weiss dann wohl nur der Programmierer.Echt ärgerlich. Vierlleicht wurde ja extra aus Markttechnischen Gründen die Spielstärke beschnitten. Ich versuche mal, ob er ein Matt in 9# findet.

Udo
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.08.2007, 23:11
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.224
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 223 Danke für 158 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1224
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

Hi Paisano !

Ich habe da noch was geschrieben zu Deinem Link, ehe es jetzt alles durcheinander kommt, der MMVI kommt nicht über effektiv 18 HZ hinaus. Hier nochmals der Link dahin
https://www.schachcomputer.info/foru...=8689#post8689

Naja, und dabei kann man es ja auch belassen.
Da kommt ja der alte Mephisto 3 noch weiter.

Gruß und Danke Dir und Frank
Bis danne

Udo

Geändert von udo (09.08.2007 um 23:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.08.2007, 08:20
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ?

 Zitat von Robert
am einfachsten ist es wohl, die EGTBs von einem PC-Programm zu nehmen und dann kann man sich die Matttiefen einfach aussuchen!


Robert
Hallo Robert,

die V11 hat das Matt in 12 nach 3,5 Stunden gelöst.

Paul
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: mehr selektive rechentiefe oder brute force einstellen? OliverWeh Die ganze Welt der Schachcomputer 9 28.04.2016 09:30
Partie: Mephisto II gewinnt gegen MMVI ! udo Partien und Turniere 11 09.01.2009 23:28
Partie: Mephisto II gegen MMVI udo Partien und Turniere 4 08.08.2008 11:29
Hilfe: Probleme mit Spielleveleinstellung Mephisto MMVI Tommy Die ganze Welt der Schachcomputer 6 04.11.2007 21:18
Info: Maximale Rechentiefe von Schachcomputern Paisano Die ganze Welt der Schachcomputer 15 09.08.2007 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info