Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #41  
Alt 23.03.2020, 14:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

 Zitat von paulwise3 Beitrag anzeigen
Ja, die Niederlage hatte er nicht verdient. Andererseits muss mann sagen das der Explorer Pro sich nach dem bauernverlust sehr gut und aktiv verteidigt hat.
35.Kf1? war ein schlimmer fehler. Man wundert sich ob der Superconny auch diese fehler gemacht hätte...

Gruss, Paul
Hallo Paul
Hier meine Antwort als PGN.
Gruss
Kurt

[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "15"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Mephisto Explorer Pro"]
[Result "0-1"]
[ECO "D42"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2024"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[SetUp "1"]
[FEN "4k3/7R/6p1/4p3/8/1N5P/r4bP1/6K1 w - - 0 35"]
[PlyCount "43"]
[EventDate "2020.??.??"]

{[#]} 35. Kf1 {? Mit diesem Fehler statt einfach 35.Kh2 gelangt Weiss auf die
Verliererstrasse. Auch der Novag Super Constellation macht diesen
verlustbringenden Fehler, zumindest bis nach ST 8 abgebrochen habe. Irgendwie
ist das auch verständlich, denn für den Königszug nach f1 sprechen diverse
Gründe: a) König ist näher beim Zentrum; b) der Lf2 ist angegriffen, so
dass die Bewegungsfreiheit des schwarzen Ta2 eingeschränkt bleibt; c) der
König befindet sich näher zur e-Linie und zum gegnerischen e5-Freibauern.}
Bg3 {! Nimmt den gegnerischen König in die Klemme und plant ...Tf2+, Kg2 Tb2
mit Figurengewinn zu spielen, da gleichzeitig Matt auf b1 droht und der
b3-Springer nicht wegziehen dar. Es gibt keine Rettung mehr für Weiss. Aber
selbst wenn unsere Oldies diesen "Gewinnzug" in Betracht ziehen, sind die
Varianten viel zu tief, bis die Katastrophe, sprich der Figurenverlust,
erkennbar wird. Selbst mit der schlechten Verteidigung wie in der Partie, sind
dazu 12 Halbzüge erforderlich.} 36. Rc7 {?! Verliert ganz simpel. Technisch
anspruchsvoller für Schwarz, um den Gewinn einzufahren, war die Variante mit
36.Th8+ usw.} (36. Rh8+ Kf7 37. Rh7+ Kg8 38. Rd7 Rf2+ 39. Kg1 e4 40. Rd6 Kg7
41. Rd7+ Kh6 42. Rd1 e3 43. Rb1 Ra2 44. Nc1 Rc2 45. Kf1 Rf2+ 46. Kg1 e2 47. Nd3
(47. Nxe2 Rxe2 {-+}) 47... Rf6 48. Ra1 Rd6 49. Nf2 Rd1+ 50. Rxd1 (50. Nxd1
e1=Q#) 50... Bxf2+ 51. Kxf2 exd1=Q {-+}) 36... Rf2+ 37. Kg1 (37. Ke1 {ändert
nichts} Rc2+ 38. Kd1 Rxc7) 37... Rb2 {Der Springer kann vorerst gedeckt werden
mit Tc3 oder sich auf das einzig mögliche Feld c1 zurückziehen. Aber in
beiden Fällen erobert Schwarz zwingend den Springer.} 38. Nc1 (38. Rc3 Rb1+
39. Nc1 (39. Rc1 Rxb3) 39... Bf4 {und der doppelt angegriffene aber gefesselte
Sc1 geht futsch}) 38... Rb1 39. Kf1 (39. Rc6 Kf7 40. Rc7+ Kf6 41. Rc6+ Kf5 42.
Rc5 g5 43. Kf1 Bf4 44. g4+ Ke6 45. Rc6+ Kd5 46. Rg6 Rxc1+) 39... Bf4 40. Ke2
Rxc1 41. Rb7 Rc3 42. Kf2 g5 43. Kf1 e4 {Auch das noch: der tödliche Freibauer
setzt sich in Bewegung.} 44. Rb2 Rd3 (44... Kf7 {und Schwarz hätte es noch
leichter} 45. Ra2 $19) 45. Ke2 Kd7 {! Der schwarze König setzt sich zur
Unterstützung seiner Kräfte in Bewegung.} 46. Rb7+ Ke6 47. Rb2 Kd5 48. Ra2
Kc5 49. Ra5+ (49. Ke1 e3 {gefolgt von ...Td2 entscheidet}) 49... Kb4 50. Ra8
Rd2+ 51. Kf1 Bg3 52. Re8 Rf2+ {Schwarz hat Mattangriff} 53. Kg1 (53. Ke1 {
ändert nichts am Ausgang der Partie} Rf8+ 54. Ke2 Rxe8 55. h4 gxh4 56. Ke3 Re5
57. Ke2 e3 58. Kf3 e2 59. Kg4 e1=Q 60. Kh3 Qf2 61. Kg4 Qf5#) 53... Re2 54. Rf8
Rd2 55. Rf1 e3 56. Rb1+ {Weiss gibt auf} 0-1



Geändert von applechess (23.03.2020 um 14:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (25.03.2020), Egbert (23.03.2020), marste (23.03.2020), paulwise3 (23.03.2020)
  #42  
Alt 23.03.2020, 14:26
Benutzerbild von paulwise3
paulwise3 paulwise3 ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 19.02.2015
Ort: Eindhoven
Alter: 72
Land:
Beiträge: 947
Abgegebene Danke: 1.781
Erhielt 554 Danke für 320 Beiträge
Activity Longevity
9/20 7/20
Today Beiträge
0/3 ssssss947
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Paul
Hier meine Antwort als PGN.
Gruss
Kurt
Hallo Kurt,

Vielen dank das du diese mühe für diese frage gemacht hast!
Zusätzliches: Es gibt schon gute gründe für Kf1, aber man braucht nur wenige halbzuge um zu sehen das danach Lg3 mit vieles droht...
Naja, auch mein favorites Horvath-programm wird da wohl mühe mit haben. Ich sollte das aber auch versuchen...

Gruss, Paul
.
__________________
Wenn ich mich irre, sollte es ein Horizont Wirkung sein

Geändert von paulwise3 (23.03.2020 um 14:31 Uhr) Grund: zusätzliches
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu paulwise3 für den nützlichen Beitrag:
applechess (23.03.2020)
  #43  
Alt 23.03.2020, 20:18
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 16. Partie: Sizilianisch (Rossolimo-Variante) | remis | Zwischenstand: 8:8 (+4 =8 -4) unentschieden | Einmal mehr gibt das Eröffnungsbuch des Mephisto Explorer Pro begründet Anlass zu Ärger. Statt im 6.Zug den d4-Bauern zu nehmen, wird aus dem Buch heraus rochiert, wonach Schwarz mit e7-e5 den wichtigen Zentrumsbauern halten kann. Und als Weiss einen Plan unterlässt, der ihm einige Kompensation eingeräumt hätte, neigt sich die Partie klar zugunsten von Schwarz. In der Folge zeigt sich, dass beide Programme von der schwierigen Stellung überfordert sind. Verpasste Gewinn- und Remischancen wechseln sich ab. Und am Ende trennen sich die Kontrahenten in einem Turmendspiel mit remis.

[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "16"]
[White "Mephisto Explorer Pro"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "B52"]
[WhiteElo "2024"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "102"]
[EventDate "2020.??.??"]

1. e4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 16. Partie:
Sizilianisch (Rossolimo-Variante) | remis | Zwischenstand: 8:8 (+4 =8 -4)
unentschieden | Einmal mehr gibt das Eröffnungsbuch des Mephisto Explorer Pro
begründet Anlass zu Ärger. Statt im 6.Zug den d4-Bauern zu nehmen, wird aus
dem Buch heraus rochiert, wonach Schwarz mit e7-e5 den wichtigen
Zentrumsbauern halten kann. Und als Weiss einen Plan unterlässt, der ihm
einige Kompensation eingeräumt hätte, neigt sich die Partie klar zugunsten
von Schwarz. In der Folge zeigt sich, dass beide Programme von der schwierigen
Stellung überfordert sind. Verpasste Gewinn- und Remischancen wechseln sich
ab. Und am Ende trennen sich die Kontrahenten in einem Turmendspiel mit remis.}
2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 {***ENDE BUCH***} 4. Bb5+ Bd7 5. Bxd7+ Qxd7 6. O-O {
***ENDE BUCH***} (6. Qxd4 Nc6 7. Qd3 g6 8. O-O Bg7 9. c4 Rc8 10. Nc3 Na5 11.
Nd2 Nf6 12. b3 O-O 13. Bb2 a6 14. Rab1 e6 15. Rfd1 Rfd8 16. Na4 Qc7 17. Bd4 Nd7
18. Bxg7 Kxg7 19. Rbc1 {1/2-1/2 (19) Predojevic,B (2621)-Jankovic,A (2548)
Prijedor 2015}) 6... e5 7. Nbd2 {? Diese zahme Fortsetzung ist hier nicht
angebracht und beschert Schwarz ein Bauernplus ohne Sorgen.} ({Nur mit} 7. c3
dxc3 8. Nxc3 {hat Weiss für seinen Bauern eine gewisse Kompensation mit
rascher Entwicklung, dem schönen Vorposten d5 und dem etwas besseren Läufer.}
) 7... Nf6 8. Re1 Nc6 9. Nc4 Be7 10. Bg5 O-O 11. Qd3 Rfc8 12. a3 Rab8 13. Rad1
b5 {-/+ Schwarz steht deutlich besser, insbesondere auch deshalb, weil Weiss
keine Perspektiven für einen guten Plan hat.} 14. Ncd2 d5 {? Bringt die
schwarze Bastion im Zentrum ins Wanken.} (14... Nh5 15. Bxe7 Nf4 16. Qf1 Nxe7
17. Rc1 h6 18. g3 Ne6 {-/+ und Schwarz steht prächtig}) 15. exd5 Nxd5 {
?! Stärker ist das Schlagen mit der Dame, kann Weiss nun doch Verwicklungen
heraufbeschwören, die seinen bisherigen Nachteil wesentlich minimieren.} 16.
Bxe7 {Hier war 16.Sxe5! die exaktere Fortsetzung.} (16. Nxe5 Nxe5 17. Rxe5 Bxg5
18. Rxg5 Nf4 19. Qf3 h6 20. Rg4 Ne6 21. Ne4 Qc6 22. c3 dxc3 23. bxc3 {= und
Weiss ist alle Sorgen los}) 16... Nf4 17. Nxe5 {? Erneut nicht die beste Wahl.}
({Nach} 17. Qe4 Qxe7 18. Nxd4 Nxd4 19. Qxf4 exf4 20. Rxe7 Rxc2 {=/+ steht
Schwarz nur leicht besser}) 17... Nxe5 18. Qg3 Neg6 {? Nun ist der SFC an der
Reihe mit einem nur zweitklassigen Zug.} ({Nach} 18... d3 {! stark} 19. cxd3
Nexd3 20. Nb3 Nxe1 21. Rxd7 Ne2+ 22. Kf1 Nxg3+ 23. hxg3 Nc2 {-+ hat Schwarz
die Qualität mehr und sollte gewinnen}) 19. Bg5 Ne6 20. Nf3 {= ausgeglichen}
b4 21. Be3 bxa3 22. bxa3 Qa4 {?! Ungenau und gar zu weissem Vorteil führend.}
(22... Rb5 23. Bxd4 Rd5 24. c3 Rxc3 25. Bxc3 Rxd1 26. Qb8+ Ngf8 27. Bb4 Rxe1+
28. Nxe1 {= ausgeglichen}) 23. Nxd4 Rb6 {?! Erneut zweite Wahl. Allerdings ist
die Stellung für beide Oldies schwierig zu beurteilen und zu behandeln. Uns
Menschen dürfte es ebenso wenig leichtfallen, hier den vollen Durchblick zu
haben.} (23... Nxd4 24. Bxd4 Qxc2 25. Bxa7 Ra8 {+/= ist verlässlicher}) 24. f4
{Mit 24.Sf5 oder 24.h4 standen beachtenswerte Alternativen zur Verfügung.}
Nxd4 25. Bxd4 Rb5 26. Rd3 Rd5 {?! Danach ist Weiss wieder am Drücker. Aber
wie gesagt, die Stellung richtig zu behandeln ist sehr heikel.} ({Besser} 26...
Qxc2 27. Rc3 (27. Bxa7 h6 {=}) 27... Qf5 28. Rxc8+ Qxc8 29. Bxa7 h6 {+/= und
Weiss hat nur noch geringen Vorteil}) 27. c3 h6 {?! So muss Schwarz sich
endlich nicht mehr um ein Grundlinienmatt fürchten. Effektiv war aber vorerst
27...Dd7 viel genauer, was das Feld f5 unter doppelte Kontrolle nimmt.} ({
Natürlich nicht} 27... Qxa3 {??} 28. c4 Qd6 29. cxd5 {+-}) 28. Rf3 {?!
Verpasst eine günstige Gelegenheit.} (28. f5 Rxf5 29. Qh3 Qa5 30. Rf3 Rcc5 31.
Bxc5 Qxc5+ 32. Kh1 {+/- und der weisse Vorteil ist deutlich bis gar schon
entscheidend}) 28... Qd7 {+/= Schwarz hat sich achtbar geschlagen und der
Kampf ist noch längst nicht entschieden.} 29. Rfe3 Qf5 30. Bxa7 Nxf4 {?! Die
Engines geben 30...Ta5 oder 30...Td2 als klar besser an.} (30... Ra5 31. Bd4
Rxa3 {+/=}) (30... Rd2 31. Bd4 Ra8 32. Re8+ Rxe8 33. Rxe8+ Kh7 {+/=}) 31. Bd4
Qg5 32. Re7 {? Verdirbt mehr oder weniger seine Chancen.} (32. Qxg5 hxg5 33.
Re8+ Rxe8 34. Rxe8+ Kh7 35. Re5 Rd6 36. a4 (36. Rxg5 Ne2+ 37. Kf2 Nxd4 38. cxd4
Rxd4 {+/=}) 36... Ne6 37. Be3 f6 38. Re4 {+/- mit exzellenten Gewinnchancen
bei diesen Oldies}) 32... Qxg3 33. hxg3 Ne6 34. Rf1 Nxd4 35. cxd4 f6 {=
ausgeglichen} 36. Rb1 Rxd4 37. Rbb7 Rg4 {Schwarz steht nicht mehr schlechter.}
38. a4 Rc2 39. Kh2 Ra2 40. Ra7 Raxa4 {wickelt ins Remis ab} 41. Rxg7+ Rxg7 42.
Rxa4 Kh7 43. Rf4 Kg6 44. Rg4+ Kf7 45. Rh4 {Eine gute Wahl. Auch Turmtausch mit
Übergang ins Bauernendspiel schmeckt nach Remis. Aber da gibt es viel zu
rechnen und Fehler können leicht passieren. Das Turmendspiel ist indessen tot
remis und da gibt es nicht viel zu überlegen.} Rh7 46. Kh3 h5 47. Rb4 Ke6 48.
Kh4 Kf5 49. Rb5+ Kg6 50. g4 hxg4+ 51. Kxg4 Rc7 {***REMIS ABGEBROCHEN***}
1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (24.03.2020), marste (23.03.2020), paulwise3 (23.03.2020), Thomas J (24.03.2020)
  #44  
Alt 24.03.2020, 15:03
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 17. Partie: remis | Zwischenstand: 8½:8½ (+4 =9 -4) unentschieden | ERÖFFNUNG: Die Tartakower-Variante des Damengambits behandeln beide Kontrahenten wenig sachgemäss. Schwarz (Explorer Pro) unterlässt es, c7-c5 durchzusetzen. Und Weiss (SFC) legt die Position seiner Dame zu früh fest. MITTELSPIEL: Mängel treten auch in dieser Spielphase auf. Weiss (SFC) verpasst es, aus seinem Entwicklungsvorsprung Nutzen zu ziehen, als Schwarz mit ungenügenden Kräften durch f7-f5 einen Angriff startet. Die schlechte weisse Verteidigung führt indessen dazu, dass Schwarz die Initiative an sich reissen kann. Und mit exzellenten Chancen am Damenflügel sowie am Königsflügel befindet sich Schwarz massgeblich am Drücker. Durch Damentausch gelingt es Weiss, der sofortigen Katastrophe zu entgehen. ENDSPIEL: Hier erobert Schwarz den weissen b4-Bauern und erlangt Gewinnstellung, die der Explorer Pro dann allerdings kurz vor dem Ziel zum Remis vermasselt.

[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "17"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Mephisto Explorer Pro"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D59"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2024"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "113"]
[EventDate "2020.??.??"]

1. d4 e6 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 17. Partie: remis
| Zwischenstand: 8½:8½ (+4 =9 -4) unentschieden | ERÖFFNUNG: Die
Tartakower-Variante des Damengambits behandeln beide Kontrahenten wenig
sachgemäss. Schwarz (Explorer Pro) unterlässt es, c7-c5 durchzusetzen. Und
Weiss (SFC) legt die Position seiner Dame zu früh fest. MITTELSPIEL: Mängel
treten auch in dieser Spielphase auf. Weiss (SFC) verpasst es, aus seinem
Entwicklungsvorsprung Nutzen zu ziehen, als Schwarz mit ungenügenden Kräften
durch f7-f5 einen Angriff startet. Die schlechte weisse Verteidigung führt
indessen dazu, dass Schwarz die Initiative an sich reissen kann. Und mit
exzellenten Chancen am Damenflügel sowie am Königsflügel befindet sich
Schwarz massgeblich am Drücker. Durch Damentausch gelingt es Weiss, der
sofortigen Katastrophe zu entgehen. ENDSPIEL: Hier erobert Schwarz den weissen
b4-Bauern und erlangt Gewinnstellung, die der Explorer Pro dann allerdings
kurz vor dem Ziel zum Remis vermasselt.} 2. c4 Nf6 3. Nf3 d5 4. Nc3 Be7 5. Bg5
O-O 6. e3 h6 7. Bh4 b6 8. cxd5 Nxd5 9. Bxe7 Qxe7 10. Nxd5 exd5 {***ENDE BUCH***
} 11. Rc1 {***ENDE BUCH***} c6 {?! Passt nicht ins schwarze System, das auf
c7-c5 ausgerichtet ist.} (11... Be6 {ist die üblichste Fortsetzung}) 12. Qc2 (
12. Bd3 {mit Entwicklung verdient den Vorzug}) 12... Qb4+ 13. Nd2 {So wie sich
Weiss aufgestellt hat, würden 13.Dc3 oder 13.Dd2 besser passen.} f5 {?! Tut
nichts für die Entwicklung und schränkt den Läufer ein, zudem ist Schwarz
für f5-f4 noch lange nicht gerüstet.} 14. a3 Qe7 15. Bd3 f4 {?! Der Explorer
Pro im Angriffsmodus ... und das bei ansonsten noch nicht entwickelten Figuren.
} 16. Nf1 {? Weiss lässt sich einschüchtern und denkt nicht daran, seinen
grossen Entwicklungsvorsprung zu nutzen durch die sofortige kurze Rochade.} ({
Das bessere} 16. O-O {hätte wohl} fxe3 17. fxe3 Qxe3+ 18. Kh1 Nd7 (18... Qxd4
{??} 19. Bh7+ Kh8 20. Rxf8#) 19. Qxc6 Nf6 20. Qxa8 Ba6 21. Qc6 {+/- mit
deutlichem Vorteil für Weiss zur Folge gehabt.}) 16... Qf6 {= Hier war 16...
c5=/+ stärker} 17. b4 fxe3 (17... a5 {=/+ mit geringem Vorteil}) 18. fxe3 {
? Selbstverständlich musste Weiss mit dem Springer schlagen, um rasch die
Entwicklung mit der Rochade abzuschliessen.} Qh4+ {Ein wenig nützliches
Schachgebot.} (18... a5 {=/+ schwarzer Vorteil}) 19. Ng3 $15 a5 20. Qd2 {
?! Besser natürlich 20.b5=} Ba6 21. Bb1 {? Völlig unverständlich und auch
schlecht; man schaue sich nur einmal die Position des weissen Königs in der
Brettmitte an.} (21. Bxa6 Rxa6 22. b5 cxb5 23. Qd3 {und =}) 21... axb4 22. axb4
Qg5 {Mit 22...Sd7! und 22...Lb5 standen Schwarz noch stärkere Fortsetzungen
zur Verfügung.} 23. Rc3 Bb5 {-/+ denn ohne Zweifel steht Schwarz spürbar
besser. Weiss muss sich bereits Gedanken um eine vernünftige Verteidigung
machen.} 24. Qc2 {? Die falsche Wahl. Nur mit 24.e4 lässt sich so etwas wie
Widerstand aufbauen.} Ra4 (24... Ra1 {-/+ ist noch besser}) 25. Qh7+ $17 Kf7
26. Rb3 {Selbst ein möglicher Damentausch kann Weiss wohl nicht mehr retten.}
(26. Qf5+ Ke7 27. Qxg5+ hxg5 28. Rb3 Na6 {-+}) 26... Na6 {Kräftiger geschah
26...Lc4 -+} 27. Qf5+ Qxf5 {?! Exakter ...Ke7, um dem weissen Ross keine
Aktivität zu gewähren.} 28. Nxf5 Rd8 {?! Auch nicht sehr gut.} (28... Nxb4 {
ist schlecht} 29. Nd6+ Ke7 30. Nxb5 {=}) (28... Bc4 29. Rb2 Nxb4 {-/+ und
Weiss hat einen harten und wahrscheinlich erfolglosen Kampf um das Remis zu
führen.}) 29. Kd1 Bc4 30. Rb2 Rxb4 31. Rxb4 Nxb4 {Endlich besitzt Schwarz ein
materielles Plus. Aber dieses Endspiel lässt sich nicht mehr einfach so
gewinnen. So gut stand nämlich Weiss schon lange nicht mehr.} 32. Kd2 c5 33.
Kc3 Nc6 (33... Kf6 {ist besser und vertreibt eine gutstehende Figur.}) 34. e4 (
34. dxc5 bxc5 35. e4 {=/+ ist besser}) 34... Nxd4 (34... g6 35. Nxh6+ Kg7 36.
Ng4 Nxd4 {-/+ ist eine hervorragende Alternative}) 35. Nxd4 cxd4+ 36. Kxd4 b5
37. e5 b4 38. Bf5 g6 {?! Stellt einen Bauern auf ein weisses Feld, was
eigentlich vermieden werden sollte. Mit 38...Ta8! hätte Schwarz seine Figuren
maximal aktiviert und solche Kleinigkeiten entscheiden vielfach über Sieg
oder Remis.} 39. e6+ {?! Macht es dem Gegner nach; die beste Verteidigung
scheint in 39.Lb1 zu bestehen und der Kampf wird andauern.} Ke7 {Logischer
ginge der König nach f6.} 40. Bxg6 Rg8 {Stärker als ...Kxe6} 41. Bf5 Rxg2 42.
Ra1 Kf6 {+- Die weisse Stellung ist nicht mehr zu retten.} 43. Ra8 Kxf5 44. e7
Bb5 45. Kc5 (45. Rb8 Bd7 46. Kc5 b3 47. Rxb3 Re2 48. Kd6 Be8 49. Rf3+ Kg5 50.
Kxd5 Rxe7 {und -+}) 45... Ke6 $2 {? Kurz vor dem Sieg scheitert der Explorer
Pro. Es wäre interessant zu untersuchen, was das Programm von Frans Morsch
bewogen hat, diesen Missgriff zu tun. Der Gewinnzug 45...b3 müsste doch
erkannt werden können.} (45... b3 {! mündet in einen klaren Gewinn} 46. Rb8
Ba4 47. e8=Q Bxe8 48. Rxb3 Rxh2 {-+}) 46. Kxb5 {= Die Stellung ist
ausgeglichen.} Kxe7 {Droht ...b3 und aus.} 47. Kxb4 Rxh2 {Weiss muss nun ...
Kd6 beachten} 48. Kc5 Rd2 {Und weiter mit ...Kf6 wäre nett.} 49. Rh8 {Aber
leider geht der h6-Bauer flöten und dasselbe trifft später auch den
d5-Bauern zu.} d4 50. Kc4 Rd1 51. Rxh6 Kd7 52. Rh4 d3 53. Rh6 {Genügt
natürlich zum Remis. Der schwarze König bleibt abgeschnitten und Turm mit
Bauer allein können nichts tun. Es ist aber immer wieder interessant zu sehen,
wie sich viele Programme scheuen, den letzten Bauern zu nehmen und ein
sonnenklares Remis hinzulegen.} (53. Rd4+ Ke6 54. Rxd3) 53... Ke7 54. Kc3 Kd7
55. Kc4 Ke7 56. Kc3 Kd7 57. Kc4 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (25.03.2020), Egbert (24.03.2020), marste (24.03.2020)
  #45  
Alt 24.03.2020, 15:47
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.271
Abgegebene Danke: 5.105
Erhielt 4.714 Danke für 2.229 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4271
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Hallo Kurt,

nun das war mal ein glückliches Remis für den Super Forte C sel 4. 45. ... Ke6? durch den Mephisto Explorer Pro kann ich mir auch nicht wirklich erklären. Irgendetwas scheint da im Suchbaum vorzeitig abgeschnitten worden zu sein?

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (24.03.2020)
  #46  
Alt 24.03.2020, 22:46
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 18. Partie: Weiss (Explorer Pro) gewinnt | Zwischenstand: 9½:8½ (+5 =9 -4) für den Mephisto Explorer Pro | Schwarz (SFC) lässt sich im Angenommenen Damengambit auf die mit einem Bauernopfer verbundene Janowski/Lasker Variante (4...Lg4, 8.Dxb7) ein. Trotz ungünstiger Verteidigung von Weiss (Explorer Pro) gelingt es Schwarz nicht, die richtigen Züge zu finden, um die in diesem System übliche Kompensation zu erhalten. Das mangelnde (beidseitige) Stellungsverständnis zeigt sich auch darin, dass Schwarz sogar bereit ist, die Damen zu tauschen und Weiss dieses Angebot nicht annimmt. Ein nicht eben günstiger Ausflug der Dame nach e7 erweist sich infolge schlechten Spiels von Schwarz schliesslich aber als Winner. Der SFC kann ein Matt nur durch entscheidenden Materialverlust abwehren. Hernach ist der Weg zum Sieg für den Explorer Pro nur noch ein Spaziergang.

[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "18"]
[White "Mephisto Explorer Pro"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "1-0"]
[ECO "D25"]
[WhiteElo "2024"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "90"]
[EventDate "2020.??.??"]

1. d4 Nf6 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 18. Partie: Weiss
(Explorer Pro) gewinnt | Zwischenstand: 9½:8½ (+5 =9 -4) für den Mephisto
Explorer Pro | Schwarz (SFC) lässt sich im Angenommenen Damengambit auf die
mit einem Bauernopfer verbundene Janowski/Lasker Variante (4...Lg4, 8.Dxb7)
ein. Trotz ungünstiger Verteidigung von Weiss (Explorer Pro) gelingt es
Schwarz nicht, die richtigen Züge zu finden, um die in diesem System übliche
Kompensation zu erhalten. Das mangelnde (beidseitige) Stellungsverständnis
zeigt sich auch darin, dass Schwarz sogar bereit ist, die Damen zu tauschen
und Weiss dieses Angebot nicht annimmt. Ein nicht eben günstiger Ausflug der
Dame nach e7 erweist sich infolge schlechten Spiels von Schwarz schliesslich
aber als Winner. Der SFC kann ein Matt nur durch entscheidenden
Materialverlust abwehren. Hernach ist der Weg zum Sieg für den Explorer Pro
nur noch ein Spaziergang.} 2. Nf3 d5 3. c4 dxc4 4. e3 {***ENDE BUCH***} Bg4 5.
Bxc4 {Droht Bauerngewinn mit Lxf7+ Kxf7, Se5+ Ke8, Sxg4 usw.} e6 6. Qb3 Bxf3 7.
gxf3 Nbd7 8. Qxb7 c5 9. dxc5 Bxc5 {***ENDE BUCH***} 10. f4 O-O 11. Rg1 {
? Verdirbt sich noch das Rochaderecht, denn angesichts der offenen b- und
c-Linie für den Gegner kommt die lange Rochade nie in Betracht. Hinzu kommt,
dass Weiss für einen Königsangriff gar nicht gerüstet ist.} ({Lieber} 11.
O-O) 11... Rc8 {=/+ Schwarz hat Kompensation, bzw. steht dank seiner aktiveren
Figuren und dem Entwicklungsvorsprung schon besser.} 12. Nd2 Qa5 {? Keine gute
Wahl.} (12... Nb6 {=/+} 13. Qg2 g6 {war folgerichtiger}) 13. Qg2 {?! Ungenau
anstelle von 13.Ke2 =/+} Ne8 {Deckt das Matt auf g7, aber behindert die eigene
Figurenaufstellung, weshalb ...g6 zu bevorzugen war.} 14. Qg5 Bb6 {?
Ermöglicht Damentausch, was nur Weiss mit seinem Mehrbauern zugutekommt.} (
14... g6 {=}) 15. b3 {? Geht dem Damentausch aus dem Weg.} Qc3 {? Der SFC hat
in dieser Partie keine gute Hand. Der Textzug bringt nach der folgenden
Antwort ausser Zeitverlust gar nichts.} 16. Rb1 {zielt auf Lb2 ab. Weiss steht
aktiver.} Ba5 17. Qe7 {?! Hier hat die weisse Dame nichts zu suchen.} (17. Ke2
{und +/=}) 17... Nb6 (17... Nc5 {=/+ ist besser}) 18. Ke2 Nxc4 {? Schwarz hat
bald all seine guten Figuren abgetauscht und erlaubt dem Gegner, den Vorteil
zu übernehmen.} 19. bxc4 Rd8 20. Kf3 {Droht Se4 und aus; Weiss ist nun klar
am Drücker mit seinem Mehrbauern und den plötzlich kräftig erwachenden
Figuren. Schwarz hat sich verzettelt.} Rxd2 {? Obwohl es keine wirkliche
Rettung mehr gab, verkürzt Schwarz mit diesem taktischen Fehler die Partie
wesentlich.} 21. Ba3 {+- Kann man so einen Zug, der Matt droht, übersehen?}
Nd6 22. Bxd6 {Die tödlichen Drohung Dxf8 matt und Le5 lassen nur eine
vernünftige Verteidigung unter spielentscheidendem Materialverlust zu.} Rxd6
23. Qxd6 Bb6 24. Rgc1 {Auch 24.De5 mit Damentausch wegen der Mattdrohung auf
g7 gewinnt problemlos.} Qa5 {Falls Schwarz jetzt zu ...Dh5+ käme, bestünde
noch etwas Hoffnung.} 25. c5 Bc7 26. Qc6 e5 27. Rg1 Bd8 (27... exf4 {?
scheitert an} 28. Rxg7+ Kxg7 29. Rg1+ Kh8 30. Qf6#) 28. Qd6 {Weiss droht
Txg7+! Kxg7, Tg1 Lg5, Txg5+ Kh8, Dxf6 Matt.} e4+ 29. Kxe4 {Weiss will mit
Txg7+! Matt setzen.} Qc3 30. Kf3 {Mit Qualität und 2 Bauern mehr lässt sich
gut leben.} g6 31. Rb7 {Auch das noch: der weisse Turm dringt auf der 7. Reihe
ein.} Bh4 32. Qd5 Qf6 33. Rxa7 Rd8 34. Ra8 {Die letzte gefährliche schwarze
Figur wird getauscht.} Rxa8 35. Qxa8+ Kg7 36. Qd5 Qb2 {? Erlaubt den
Damentausch und vergibt sich so jede Chance, im Trüben zu fischen.} 37. Qd4+
Qxd4 38. exd4 {Der Rest bedarf keines Kommentars mehr.} Bd8 39. d5 Kf6 40. Rb1
h5 41. c6 {Weiß setzt Matt.} g5 42. d6 Ke6 43. c7 g4+ 44. Kg3 Bxc7 45. dxc7 Kd7
{***AUFGEGEBEN***} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (25.03.2020), Egbert (25.03.2020), marste (25.03.2020), paulwise3 (24.03.2020)
  #47  
Alt 25.03.2020, 03:42
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.271
Abgegebene Danke: 5.105
Erhielt 4.714 Danke für 2.229 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4271
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Guten Morgen Kurt,


eine solche Gambit Variante ist für ein Gerät in der Spielstärken-Klasse wie dem Super Forte C sel 4 immer sehr problematisch, das hat sich in dieser Partie wieder vollauf bestätigt. Das Novag Gerät ist halt kein The King, welcher solche Partien oftmals durch aktives, dynamisches Gegenspiel noch retten kann. Auf der anderen Seite hat es dann der Mephisto Explorer Pro aber auch gut gemacht.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (25.03.2020)
  #48  
Alt 25.03.2020, 13:19
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 19. Partie: Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 9½:9½ (+5 =9 -5) unentschieden | Im Petrosjan-System von Damenindisch hätte Schwarz (Explorer Pro) bald einmal ausgleichen können. Er verliert jedoch mit einem Läuferrückzug ein wichtiges Entwicklungstempo, wonach die Initiative an Weiss übergeht. Aber ein nicht offensichtlicher taktischer Fehler erlaubt Weiss (SFC), mit seinen aktiv auftretenden Figuren eine übermächtige Stellung zu erlangen. Zwar führt Weiss die Sache nicht ganz konsequent zu Ende, aber das erzielte materielle Übergewicht genügt zum Sieg.

[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "19"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Mephisto Explorer Pro"]
[Result "1-0"]
[ECO "E12"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2024"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "102"]
[EventDate "2020.??.??"]

1. d4 Nf6 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 19. Partie: Weiss
(SFC) gewinnt | Zwischenstand: 9½:9½ (+5 =9 -5) unentschieden | Im
Petrosjan-System von Damenindisch hätte Schwarz (Explorer Pro) bald einmal
ausgleichen können. Er verliert jedoch mit einem Läuferrückzug ein
wichtiges Entwicklungstempo, wonach die Initiative an Weiss übergeht. Aber
ein nicht offensichtlicher taktischer Fehler erlaubt Weiss (SFC), mit seinen
aktiv auftretenden Figuren eine übermächtige Stellung zu erlangen. Zwar
führt Weiss die Sache nicht ganz konsequent zu Ende, aber das erzielte
materielle Übergewicht genügt zum Sieg.} 2. c4 e6 3. Nf3 b6 4. a3 d5 {
***ENDE BUCH***} 5. cxd5 exd5 6. Nc3 Bd6 7. Bg5 c6 8. e3 O-O 9. Bd3 Re8 10. O-O
{***ENDE BUCH***} Bg4 11. h3 Bh5 12. Bh4 {?! Ein unverständlicher Rückzug,
zumal der Läufer nicht angegriffen war.} (12. e4 {! macht Druck} dxe4 13. Nxe4
Be7 14. Re1 Nd5 15. Bxe7 Rxe7 16. g4 Bg6 17. Ne5 {+/- und Weiss steht deutlich
besser}) 12... Nbd7 13. e4 {Einen Zug zu spät hat der SFC die richtige Idee,
die ihm trotz allem noch leichten Vorteil verschafft.} dxe4 14. Nxe4 Be7 {
?! Das überlässt den Vorteil dem Gegner.} (14... Qc7 {gleicht in etwa aus,
denn Schwarz kann sich den Tausch Se4xd6 leisten, weil die Entwicklung
gefördert wird und der starke weisse Zentralspringer verschwindet sowie das
Feld d5 bewacht und der weisse Isolani unter Druck gesetzt wird.}) 15. Ng3 Bxf3
16. Qxf3 {Die kritische Stellung, wo der Explorer Pro stolpert.} c5 {? Richtig
ist 16...Sd5 +/= denn der Textzug muss schlicht als Verlustzug angesehen
werden. Stockfish sieht sich gar mit +4.41 bereits auf Gewinn. Aber auch Lc0
und Fat Fritz attestieren für Weiss eine Gewinnwahrscheinlichkeit von knapp
90%.} 17. Nf5 ({Stockfish 11 64 POPCNT:} 17. Rae1 Rc8 18. Nf5 Bf8 19. Ba6 cxd4
20. Bxc8 Qxc8 21. Nxd4 Ne5 22. Qg3 Ng6 23. Bxf6 gxf6 24. Qf3 h6 25. Rc1 Qa8 26.
Qxa8 Rxa8 27. Nf5 h5 28. Rc7 Re8 29. Rxa7 Re5 30. g4 hxg4 31. hxg4 Re4 32. f3
Re8 33. b4 Re2 34. Ra8 Ra2 35. Rd1 Nf4 36. Rd7 {4.41/36}) ({Fat Fritz (in lc0)
cuda:} 17. Nf5 cxd4 18. Bb5 a6 19. Bc6 Rc8 20. Rfe1 d3 21. Rad1 Bf8 22. Rxe8
Qxe8 23. Bxf6 gxf6 24. Bxd7 Qxd7 25. Rxd3 Rc1+ 26. Kh2 Qc7+ 27. Ng3 Rc4 28.
Qxf6 Rc6 29. Qf3 Bg7 30. Qe4 h6 31. Qe8+ {87%/12}) 17... cxd4 18. Rfe1 {
Der SFC glänzt mit starken Zügen; es droht zweimaliges Schlagen auf e7 und
am Ende Turmgewinn mit Dxa8.} Bf8 {+- Weiss hat schon entscheidenden Vorteil.}
19. Nxd4 {? Plötzlich wird der SFC materialistisch, obwohl der Textzug noch
immer Vorteil verspricht. Aber schade für den verpassten Gewinnzug.} (19. Bb5
{! und es gibt keine Verteidigung mehr.}) 19... Rc8 20. Bf5 {Die falsche Wahl;
es mangelt dem SFC an Rechentiefe. Allerdings liegt für Weiss wohl nur noch
ein in weiter Ferne liegender Bauerngewinn drin.} (20. Bb5 {droht Bauerngewinn
durch Lxd7 Dxd7, Lxf6 usw.} Rxe1+ (20... Be7 {?} 21. Nc6 {+-}) (20... Ne5 21.
Qg3 Qxd4 22. Bxe8 Nxe8 23. Rad1 Nf3+ 24. gxf3 Qxb2 25. Qg4 Qc2 26. Qd7 {+-})
21. Rxe1 Rc5 22. b4 Ne5 23. Qg3 Rd5 24. Nf5 Ng6 25. Re8 Rd1+ 26. Kh2 Rh1+ 27.
Kxh1 Qd1+ 28. Kh2 Nxe8 29. Bxe8 Qd5 30. Bxf7+ Kxf7 31. Qc7+ Kg8 32. Qc8 {+/-})
20... Ne5 21. Rxe5 Rxe5 (21... Qxd4 {ist besser} 22. Bxf6 gxf6 23. Re2 Rxe2 24.
Qxe2 Rd8 {= und solange kein Bauernendspiel entsteht, wird Schwarz diese
Stellung ohne grosse Probleme halten können.}) 22. Bxf6 Rxf5 (22... Qxf6 {
? verliert} 23. Bxc8 {+-}) (22... gxf6 {sieht ungünstiger aus, scheint mir
jedoch spielbar} 23. Qg4+ Kh8 24. Bxc8 Rg5 25. Qd7 Qxd7 26. Bxd7 Rd5 27. Be8
Rxd4 28. Bxf7 a5) 23. Qxf5 gxf6 {Das materielle Gleichgewicht hat Schwarz noch
gerade halten können. Die zersplitterte Bauernstruktur am schwarzen
Königsflügel ist indessen nachteilig. Der Kampf beginnt von Neuem.} 24. Rd1
Rc5 {? Dieser logisch anmutende Angriff ist erstaunlicherweise ein taktischer
Fehler, der die Partie verliert.} 25. Qg4+ {Schach mit gleichzeitigem Schutz
des Td1, so dass nach einem Königszug Sd4-e6 die Qualität erobert.} Rg5 (
25... Kh8 26. Ne6) 26. Ne6 {! Aber auch jetzt ist diese hübsche Riposte
möglich, die Material gewinnt.} Rxg4 ({Auch} 26... Qxd1+ 27. Qxd1 fxe6 28. Qd7
Re5 29. Qxa7 Bc5 30. Kf1 {bietet objektiv betrachtet zwar keine
Rettungschancen, wäre jedoch für den SFC zu einer viel grösseren Knacknuss
geworden.}) 27. Rxd8 {Es drohen Matt mit Txf8# und auch hxg4; beides kann
nicht pariert werden.} Rxg2+ {Holt wenigstens noch einen Bauern ab.} 28. Kxg2
fxe6 29. Rb8 Kf7 30. Rb7+ Kg6 31. Rxa7 Bc5 32. b4 Bd4 33. a4 e5 34. Rc7 f5 35.
a5 {Ein weisser Freibauer wird den Läufer kosten.} bxa5 36. bxa5 h6 37. Rd7
Kg5 38. a6 Bc5 39. a7 Bxa7 40. Rg7+ Kf4 41. Rxa7 h5 42. f3 Kg5 43. Ra5 Kf4 44.
h4 e4 45. Kf2 exf3 (45... e3+ 46. Ke2 Kg3 47. Rxf5 Kxh4 48. Kxe3 {+-}) 46. Ra4+
Ke5 47. Kxf3 f4 48. Rxf4 Kd5 49. Rf5+ Kd4 50. Rxh5 Kc4 51. Rg5 Kd3 {Schwarz
gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (25.03.2020), marste (25.03.2020), paulwise3 (26.03.2020)
  #49  
Alt 25.03.2020, 14:27
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 4.271
Abgegebene Danke: 5.105
Erhielt 4.714 Danke für 2.229 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4271
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Hallo Kurt,

elegant war die Gewinnführung sicherlich nicht, der volle Punktgewinn hingegen geht in Ordnung.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (25.03.2020)
  #50  
Alt 26.03.2020, 20:31
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.398
Abgegebene Danke: 2.975
Erhielt 5.992 Danke für 2.077 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3398
AW: Super Forte C sel 4 - Mephisto Explorer Pro

Liebe Schachfreunde

Das Match ist zu Ende. Zuerst noch die letzte Partie, dann ein kurzes Fazit
zum Match und wie immer in der Beilage als PGN die 20 kommentierten
Partien zum Download.

Freundliche Grüsse
Kurt


[Event "Match Nr. 51"]
[Site "Zürich"]
[Date "2020.??.??"]
[Round "20"]
[White "Mephisto Explorer Pro"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "1-0"]
[ECO "A30"]
[WhiteElo "2024"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "106"]
[EventDate "2020.??.??"]

1. Nf3 Nf6 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 20. Partie:
Weiss (Explorer Pro) gewinnt | Endstand: 10½:9½ (+6 =9 -5) für den Mephisto
Explorer Pro | In der Englischen Eröffnung (Symmetrische Variante) entwickelt
sich ein ruhiges Spiel. Das ändert sich plötzlich, als Schwarz beginnt,
Fehler zu machen. Dabei spielt das Feld d7 eine tragische Rolle. Es beginnt
mit 19...Dd7?, wo sich die Dame in die Linie des weissen Td1 stellt und den
Vorstoss e4-e5 erlaubt, so dass Schwarz mit einem schwachen Bauern auf d6
sitzenbleibt. Bei bereits geschwächter schwarzer Königsstellung greift der
SFC mit 25...Td7 erneut daneben. Das führt direkt zur Katastrophe und der
Explorer Pro kann im Angriff und durch Materialgewinn den Punkt einfahren.} 2.
c4 c5 3. g3 {***ENDE BUCH***} b6 4. Bg2 Bb7 5. O-O g6 6. b3 Bg7 {***ENDE
BUCH***} 7. d4 cxd4 8. Bb2 O-O 9. Qxd4 Nc6 10. Qh4 (10. Qc3 Qc7 11. Rd1 Rad8
12. Qe1 d5 13. cxd5 Rxd5 14. Nc3 Rxd1 15. Nxd1 Rd8 16. Rc1 Bh6 17. e3 Qd7 18.
Bxf6 exf6 19. Nb2 Bg7 20. Rd1 Qe7 21. Rxd8+ Nxd8 22. Nc4 f5 23. Qd2 Ne6 24.
Nfe5 Bxg2 25. Kxg2 Qb7+ 26. Kg1 Qe4 27. Nxf7 Qb1+ 28. Kg2 f4 29. exf4 Nd4 30.
Nfe5 Qe4+ 31. f3 Qd5 32. Ne3 Qc5 33. b4 Qd6 34. Nc2 Nf5 35. Qxd6 Nxd6 36. Kf2
Nb5 37. Ke3 Kf8 38. Kd3 Ke8 39. a4 Nc7 40. Ne3 a6 41. Kc4 Bf8 42. b5 axb5+ 43.
axb5 Bc5 44. Nd5 Ne6 45. Nf6+ Kf8 46. Nxh7+ Kg7 47. Ng5 Nc7 48. Ne4 Bg1 49. h4
Ne6 50. Nc6 Nc7 51. Ne7 Ne6 52. f5 Nd4 53. fxg6 Nxf3 54. h5 Nd4 55. g4 Ne6 56.
Nf5+ Kh8 {1-0 (56) Duda,J (2729)-Vachier Lagrave,M (2775) Paris 2019}) 10... h6
11. Ne5 (11. Qf4 {ist eine normale Reaktion, um die Dame wieder besser zu
platzieren}) (11. Bxf6 {!? interessant, denn das offensichtliche} Bxf6 12. Qxh6
Bxa1 {? wäre ein schwerer Fehler wegen Matt nach} (12... Nb4 13. Nbd2 $14) 13.
Ng5 Re8 14. Qh7+ Kf8 15. Qxf7#) 11... Rb8 {Das sieht etwas gekünstelt aus und
wäre besser durch 11...Dc7 zu ersetzen.} 12. Rd1 Nxe5 13. Bxe5 d6 14. Bxb7
Rxb7 15. Bb2 b5 16. Na3 bxc4 17. Nxc4 Rc7 18. Rac1 Kh7 19. e4 Qd7 {? Mit
diesem unverständlichen Manöver - die Antwort liegt ja auf der Hand - bringt
Schwarz das Gleichgewicht der Stellung ins Wanken.} 20. e5 Ne8 21. exd6 {
Der Einschub 21.La3 verdient den Vorzug.} exd6 (21... Nxd6 {Bauernverlust nach}
22. Ba3 Qe6 23. Re1 Qd7 24. Rcd1 Qf5 25. Nxd6 exd6 26. Bxd6 {hat Schwarz
bestimmt nicht gefallen}) 22. Bxg7 Kxg7 ({Das objektiv bessere} 22... Nxg7 23.
Rxd6 {ist natürlich für ein Oldie-Schachprogramm keine Option}) 23. Qd4+ Kg8
(23... Kh7 {ist weniger ungünstig}) 24. Rc3 Qh3 25. Re3 Rd7 {? Natürlich
stand Weiss deutlich besser, aber dieser seinen d6-Bauern deckende Turmzug
führt Schwarz mit taktischen Mitteln direkt in die Katastrophe.} 26. Ne5 {
! Vielleicht führt der Explorer Pro diesen Gewinnzug aus den falschen
Gründen aus, aber das ist hier die stärkste Fortsetzung.} Rb7 27. Ng4 {
! Weiss findet erneut den besten Zug.} Rb6 {Es gibt keine Verteidigung mehr.} (
27... h5 28. Rxe8 Rxe8 29. Nf6+ Kf8 30. Nxe8 Kxe8 31. Qe4+ Re7 32. Qa8+ Kd7 33.
Qxa7+ {und aus}) (27... Ng7 28. Nf6+ Kh8 29. Qxd6 Rbb8 30. Re7 Ra8 31. Nd7 {+-}
) 28. Rde1 Ng7 29. Nf6+ Kh8 30. g4 {Dass der Explorer Pro das siebenzügige
Matt nicht findet, wird ihm verziehen. Der Textzug genügt aber auch zum
Gewinn.} (30. Re8 Rb8 31. Rxb8 Rxb8 32. Re8+ Rxe8 33. Nxe8 f6 34. Qxf6 Qd7 35.
Qf8+ Kh7 36. Nf6#) 30... Qh4 31. Nd7 (31. Ne8 {gewinnt systematischer}) 31...
Rg8 32. Nxb6 axb6 33. f3 h5 34. Qxb6 {Weiss kann schon fast nach Belieben
gewinnen.} hxg4 35. Qd4 Ra8 36. a4 Kg8 37. Re7 (37. fxg4 {gewinnt einfacher})
37... Rb8 38. Qc4 Ne6 39. R1xe6 {Mit einer simplen aber hübschen Kombination
macht Weiss dem Gegner den Garaus.} fxe6 40. Qxe6+ Kh8 41. Qxd6 Rf8 42. Qd4+
Qf6 43. Qxf6+ Rxf6 44. fxg4 {Die Lage hat sich geklärt, Nach dem Übergang
ins Turmendspiel besitzt Weiss drei Bauern mehr.} Rf4 45. h3 Rb4 46. a5 Rxb3
47. a6 Rb1+ 48. Kh2 Rb2+ 49. Kg3 Rb8 50. a7 Rb3+ 51. Kf4 Ra3 52. Kg5 Kg8 53.
Re8+ Kg7 {***AUFGEGEBEN***} 1-0




Fazit
Match 120'/40, Novag Super Forte C 6 MHz sel. 4 (Elo 2022) - Mephisto Explorer Pro (Elo 2024)


In diesem Match trafen sich zwei gleichwertige Gegner, was auch vom fast nicht vorhandenen ELO-Unterschied hervorgeht. Dass am Ende dann der Mephisto Explorer Pro von Frans Morsch mit dem geringstmöglichen Resultat von 10½:9½ (+6 =9 -5) den Sieg geholt hat, ist mehr oder weniger zufällig. Denn beide Programme haben mehrmals gute (Gewinn-)Chancen ausgelassen, wie überhaupt die Fehlerquote dieser beiden aneinander vorbeirechnenden Programme gross war. Auch wenn in dieser Hinsicht der Super Forte C 6 MHz sel. 4 von Dave Kittinger mehr halbe oder ganze Punkte "verschenkt" hat, darf nicht unerwähnt bleiben, dass insbesondere das nicht optimale Eröffnungsbuch des Mephisto Explorer Pro die meiste Schuld an schlechten Stellungen nach Buchende hatte. Und vor diesem Hintergrund hat sich das selektive Programm von Frans Morsch sehr gut geschlagen. Kein Vergleich zum Mephisto Chess Explorer, der gegen den selben Gegner mit 12:8 (+10 =4 -6) unterging. Neben dem strategischen "Stellungs-Unverständnis" weisen die beiden Programme die grössten Mängel im Endspiel auf, wobei die fehlenden Hashtables eine wichtige Rolle spielen. Spektakuläre Partien, an den man richtig Freude haben kann, sind mir in diesem Match keine aufgefallen, denn meistens sind gute Ansätze durch zweifelhafte Entscheidungen und (grobe) Fehler zerstört worden.
Angehängte Dateien
Dateityp: pgn Super Forte C 6Mz sel 4 vs Explorer Pro, 20 commented games.pgn (87,1 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (26.03.2020), Chessguru (27.03.2020), Egbert (27.03.2020), marste (26.03.2020), Michael (27.03.2020), Novize (26.03.2020), paulwise3 (26.03.2020), Robert (27.03.2020), Roberto (27.03.2020), Tibono (26.03.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Super Forte C 6 MHz sel.4 - Mephisto Chess Explorer applechess Partien und Turniere 55 23.12.2019 19:26
Turnier: Super Forte (A) - Mephisto MM II 7,4 MHz Wolfgang2 Partien und Turniere 3 24.02.2015 23:04
Info: Super Forte C ohne Super System Bausteine Stefan Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 16.10.2005 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info