Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Forum und Support: > News und Infos zum Forum + Wiki


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 08.06.2019, 08:56
Benutzerbild von messeturm
messeturm messeturm ist offline
Mephisto Turniermaschine
 
Registriert seit: 25.04.2010
Land:
Beiträge: 310
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 109 Danke für 42 Beiträge
Activity Longevity
4/20 13/20
Today Beiträge
1/3 ssssss310
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Guten Morgen,

leider werden in Blogs und Foren viele Themen mit persönlichen Angriffen diskutiert. Es ist legitim, wenn jeder seine Interessen vertritt und dazu seine Meinung äußert. Kann man nicht einfach bei dem Thema bleiben.

Wenn es so sein sollte, dass Millenium der Schachcomputer Gemeinde für Ihre Bemühungen und Mitwirkung an der Entwicklung ein Geschenkt gemacht hat, ist es doch ein Grund zur Freude. Ich halte es für ein gutes Marketing, um das Thema Schachcomputer wieder neu zu beleben.

Wenn wir ewig Gestriger sind, weil wir uns für die Geräte aus den 80er und 90er Jahren begeistert, dann ist das halt so. Dieses Schicksal teilen weltweit mehrere Schachcomputern Besitzer und Sammler.
Unsere Lieblinge sind Oldtimer der Computer Schachgeschichte.

Mir ist es ein Rätsel, wieso man für dieses schöne Hobby Anwälte und Gerichte bemühen muss.

Es sollte eher Energie für die Erhaltung alter Geräte und neuen Entwicklungen aufgebracht werden.

VG Heiko
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu messeturm für den nützlichen Beitrag:
Frank Velbrati (08.06.2019), Hartmut (08.06.2019), Mapi (08.06.2019), Oberstratege (08.06.2019), paulwise3 (11.06.2019), Robert (08.06.2019)
  #12  
Alt 08.06.2019, 09:03
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.554
Abgegebene Danke: 1.751
Erhielt 4.012 Danke für 1.454 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss2554
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Rashid Beitrag anzeigen
Nun bin ich aber von den Socken. Ein Spieler mit DWZ 1810 bezeichnet sich selbst als "ambitionierten Eröffnungsspezialisten". [...]
Zu diesem Punkt fühle ich mich doch befleissigt, meinen Senf
abzugeben. Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ... nur nützt es ihnen dann in der praktischen
Partie herzlich wenig, weil sie nach der ersten Abweichung von
der so genannten Theorie nicht mehr wissen, was zu tun ist.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Frank Velbrati (08.06.2019), Oberstratege (08.06.2019)
  #13  
Alt 08.06.2019, 10:14
Rashid Rashid ist offline
Sargon
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
Activity Longevity
3/20 2/20
Today Beiträge
1/3 sssssss31
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ...
Nee, lieber Kurt, so ist das nicht. Wer Sachen auswendig gelernt hat, ist kein Eröffnungsspezialist. "Chess You don't learn. Chess You understand." (V. Kortschnoi) Das gilt auch für Eröffnungen. - Eröffnungsexperten kennen sich ja auch nur bei bestimmten Systemen sehr gut aus - bei jenen nämlich, die sie häufig gespielt und hunderte von Stunden analysiert (nicht gelernt!) haben. Der Schachspieler niederen Ranges ist eben auch in der Eröffnung schwach. Er hat im Grunde nichts verstanden, auch wenn er dieses und jenes weiß (sicher nicht fast alles). Wundert mich, dass wir in diesem Punkt nicht einer Meinung sind. Oder sind wird das doch, lieber Kurt?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rashid für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (08.06.2019)
  #14  
Alt 08.06.2019, 10:25
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.554
Abgegebene Danke: 1.751
Erhielt 4.012 Danke für 1.454 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss2554
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Rashid Beitrag anzeigen
Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ...
Nee, lieber Kurt, so ist das nicht. Wer Sachen auswendig gelernt hat, ist kein Eröffnungsspezialist. "Chess You don't learn. Chess You understand." (V. Kortschnoi) Das gilt auch für Eröffnungen. - Eröffnungsexperten kennen sich ja auch nur bei bestimmten Systemen sehr gut aus - bei jenen nämlich, die sie häufig gespielt und hunderte von Stunden analysiert (nicht gelernt!) haben. Der Schachspieler niederen Ranges ist eben auch in der Eröffnung schwach. Er hat im Grunde nichts verstanden, auch wenn er dieses und jenes weiß (sicher nicht fast alles). Wundert mich, dass wir in diesem Punkt nicht einer Meinung sind. Oder sind wird das doch, lieber Kurt?
Hallo Rashid
Eigentlich sind wir uns einig. Vielleicht hätte ich mich etwas
präziser ausdrücken sollen. Denn (fast) alles in der Eröffnung
zu kennen, heisst in der Tat ja noch lange nicht auch zu
"verstehen". Und deshalb auch meine Bemerkung, dass solche
Eröffnungsfanatiker nicht mehr wissen, was zu tun ist, sobald
der Gegner von der ihm bekannten Variante abweicht. Echten
Eröffnungsspezialisten passiert das nicht, weil sie sich eben mit
dem Verstehen der Züge und den damit verbundenen strategischen
wie taktischen Plänen/Varianten befasst haben.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (08.06.2019), Oberstratege (08.06.2019), Rashid (08.06.2019)
  #15  
Alt 08.06.2019, 11:11
Frank Velbrati Frank Velbrati ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kleve/Niederrhein
Alter: 52
Land:
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 60
Erhielt 124 Danke für 59 Beiträge
Activity Longevity
3/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss414
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Meines Erachtens stellt es kein Problem dar, die verlinkten Blogeinträge auf sachlicher Ebene kritisch zu diskutieren.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Velbrati für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (08.06.2019)
  #16  
Alt 08.06.2019, 15:59
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.306
Abgegebene Danke: 988
Erhielt 777 Danke für 424 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss1306
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Frank Velbrati Beitrag anzeigen
Meines Erachtens stellt es kein Problem dar, die verlinkten Blogeinträge auf sachlicher Ebene kritisch zu diskutieren.
Das sehe ich genauso. Nur scheint der Blogbetreiber zu meinen wir sind eine Schießbude auf dem Jahrmarkt. Er darf schießen, keiner schießt zurück. Aber so funktioniert das Internet halt nunmal nicht. Solange keiner beleidigend oder diskriminierend ist und sich die Diskussion auf die fachliche Ebene konzentriert (und das habe ich mit meinen beiden Posts versucht) sehe ich keine Probleme damit über seine Blogbeiträge zu diskutieren. Ohne jetzt in die politische Ecke gehen zu wollen. Aber da musste die CDU gegen einen YouTuber deutlich mehr bluten. Unser gewisser Blogger ist nur nicht so groß dass sich deswegen Extra 3 und Heute-Show wochenlang im Fernsehen darüber lustig machen.

Vielleicht sollte er es einfach mal gelassen sehen... nur keine Presse ist schlechte Presse... aber dazu bedarf es eben auch einer gewissen inneren Ruhe und Kaltblütigkeit. Beides fehlt wohl
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (08.06.2019)
  #17  
Alt 08.06.2019, 16:25
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 262
Abgegebene Danke: 95
Erhielt 50 Danke für 29 Beiträge
Activity Longevity
8/20 14/20
Today Beiträge
1/3 ssssss262
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

"„Schach ist Krieg auf dem Brett. Das Ziel ist es, die Gedanken des Gegners zu zerstören.“
(Bobby Fischer)
[Quelle: https://gutezitate.com/zitat/140417]

Für manche ist das "Brett" leider die ganze Welt...
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.06.2019, 16:42
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.306
Abgegebene Danke: 988
Erhielt 777 Danke für 424 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss1306
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von FütterMeinEgo Beitrag anzeigen
"„Schach ist Krieg auf dem Brett. Das Ziel ist es, die Gedanken des Gegners zu zerstören.“
(Bobby Fischer)
[Quelle: https://gutezitate.com/zitat/140417]

Für manche ist das "Brett" leider die ganze Welt...
Frei nach Shakespeare: Die ganze Welt ist Bühne...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.06.2019, 18:05
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
TASC R30
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 203
Erhielt 300 Danke für 154 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 1/20
Today Beiträge
0/3 ssssss445
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Hi Kurt,

FEOBOS ist z. B. in drei Jahren harte Arbeit (in Zusammenhang mit der FCP Ratingliste) entstanden. Da wurden Varianten von Hand in das Buch editiert, hunderte ja gar tausende, wieder rausgeholt etc.. 8 Standardwerke zum Thema Eröffnungen habe ich befragt, alles was Rang und Namen hat. Viele weitere Bücher für Varianten, die per Hand eingefügt wurden, um möglich alles "3 Züge nach ECO Code Ende" drin zu haben. Als das dann alles stand und mittels 300.000 Eng-Eng Partien optimiert wurde (nach jedem 2.000 Test-Run, ca. 10 weitere Stunden Arbeit) wurden per Hand schlechte Varanten wieder rausgeholt etc.. war die Voarbeit gemacht. Dann analysierten 10 TOP-Engine alle Endstellungen, durch und wir hatten eine Excel mit 16 Millionen Formeln. Und dann musste ich feststellen, dass trotz 4 Jahre Arbeit und sämtlicher Schachbücher immer noch 20% Material nie berücksichtigt wurden ist ... das FEOBOS Update was gemacht wurde.

4-Jahre intensive Arbeit aber niemals würde ich mich z. B. Eröffnungsexperte schimpfen. Weil, ich kann mir unmöglich alles merken was ich in den vier Jahren hier und da auf dem Brett hatte. Ich bin schon mit meiner Lieblingsvariante Skandinavisch restlos überfordert. Habe 24 Bücher zu Skandinavisch verschlungen und spiele die Eröffnung seit 40 Jahren mit Begeisterung und mache dennoch in Untervarianten wieder Fehler, weil ich etwas vergessen habe oder trotzdem nicht wusste.

Die Theorie ist so umfangreich, niemand kann zu allen Eröffnungen das perfekte Buch kreieren. Das ist nicht möglich. Ich habe mit allen Tricks und dem Wissen alles versucht damit mir keine Variante entgeht die ausgeglichen ist aber hätte ich das Buchmaterial nicht gehabt, trotz 4 Jahre editieren, hätte ich das niemals erstellen können.

Und ohne Klaus und seine Excel Kenntnisse wäre dann das Abschlussergebnis auch niemals so stark.

Denke das Wort Experte sollten wir nicht auf die Goldwaage legen. Früher sagte ich immer (war in IT-Bereichen beruflich tätig) ... wer erfolgreich ein CD-Rom Laufwerk gewechselt hat ist schon ein Experte. Weil? Was wir an defekten CD-Rom Laufwerken von Kunden zurückbekommen hatten, die das nicht erfolgreich schafften war wirklich sehr erschreckend. Bei Festplatten noch schlimmer und bei Motherboards, die Kunden selbst einbauen wollten, und dann wieder im Laden mit den defekten Boards standen. Hilfe, was habe ich da alles für Geschichten gehört.

In den ganzen Jahren habe ich einen, wirklich nur einen waren Experten im Bereich Eröffnungen selbst persönlich kennengelernt. Das war Cock de Corter (TheKing Buch). Bei dem flogen die Steine nur so über das Brett, egal zu welcher A00-E99 Variante ich ihn befragte. Der hatte alles aus dem FF drauf und zeigte mir auch direkt wo genau dann Schachprogramme beginnen problematisch die Varianten zu spielen. Denke in diesem Wissen müssen tausende Stunden Arbeit drin stecken. Großmeister haben dieses Wissen teils auch. Es gibt aber Großmeister die interessieren sich nicht für die Theorie, sondern spielen nach Bauchgefühl die Eröffnungen runter. Wissen was gut oder schlecht ist und wie Figuren aufzustellen sind. Unglaublich aber Fakt, für einen hatte ich mal eine Zeit gearbeitet.

Oder das Hiarcs Buch.
Als FEOBOS stand und ich überprüfte mit Kommentaren aus dem ChessBase Hiarcs Buch ...
Was muss dieser Autor an Arbeit rein gesteckt haben, dieses Buch ist unglaublich gut!!

So wie ich z. B. kein Bock auf Endspiele habe ... gibt es GMs die haben kein Bock auf Theorie oder auch kein Bock auf Endspiele.

Aber Experte ...
Würde mich niemals als Eröffnungsexperte sehen nur weil ich 4 Jahre lang mit allen Tricks gearbeitet habe ein ausgeglichenes fehlerfreies Buch zu erstellen, welches sich für Eng-Eng Matches eignet, also keine Seite durch Varianten bevorteilt wird.

Und trotz so vieler Jahre Skandinavisch.
Hätte ich trotz der ganzen Jahre nur ansatzweise das Wissen von Wahls oder Houska ... nur ansatzweise ... wäre ich happy.

Wenn ich also schon lese, dass sich jemand im Schach Experte schimpft bin ich immer sehr kritisch. Die Elo die derjenige hat ist hier meist wirklich egal. Ich habe Schachspieler kennengelernt, die nie eine Elo hatten aber 2.200 Elo richtig vermöbeln. Elo ist Schall und Rauch bei Menschen. Menschen habe nie eine gleiche Elo, tagesabhänig, Form abhängig. Glaube Iwantschuk war es der mal sagte, heute habe ich mal wieder mit 1.800 Elo gespielt. Er sagte auch mal gefühlt waren das sicherlich 3.500 Elo was ich heute aufs Brett zauberte.

Computerprogramme haben die ... eine Elo.
Deswegen halte ich auch von der ganzen Vereinsmeierei um Elo herzlich wenig.

Gruß
Frank
__________________
I like computer chess!

Geändert von Frank Quisinsky (08.06.2019 um 18:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Quisinsky für den nützlichen Beitrag:
RetroComp (08.06.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Idee: (Demo)Schach für Schachcomputer.info? Solwac Die ganze Welt der Schachcomputer 7 11.04.2018 16:44
Turnier: Schachcomputer.info League Chessguru Partien und Turniere 70 05.09.2015 23:32
Frage: Avira sperrt Schachcomputer.info ferribaci Fragen zum Forum + Wiki 15 05.08.2015 23:09
Hallo an die Schachcomputer.info CAYS Vorstellung 7 06.01.2010 18:13
Info: Kurts Schachcomputer + Schachcomputer.info Chessguru News und Infos zum Forum + Wiki 24 07.07.2009 21:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info