Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 08.02.2022, 23:45
EST EST ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 18.01.2022
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss27
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Vielen Dank für die Info! Ich hab Win10, das ST55 sowie ein e-One. Die Pro-Version scheidet also aus. Ich fasse mal zusammen, nur damit ich nichts falsch verstanden habe: ctg-Bücher lassen sich nur in der Pro-Version und nicht im HCE Classic nutzen, eigene Eröffnungsbücher lassen sich mit HCE-Classic nicht erstellen...? Das geht doch sonst bei allen bekannten GUIs... Wie verhält es sich mit dem Opening-Explorer? So wie ich das sehe kann man eine beliebige pgn-Datenbank dafür als Quelle aussuchen. Spielt die Engine dann die Züge aus dieser Quelle als Eröffnungszüge oder dient dieser Opening-Explorer nur als Hinweis dafür, das die aktuelle Stellung noch in der Quelldatenbank enthalten ist? Wenn ich keine eigenen Eröffnungsbücher verwenden oder erstellen kann, wie soll ich dann ein sinnvolles Eröffnungstraining mit dem HCE machen? Ich habe mir unter Chessbase ein umfangreiches Repertoire mit weiß und schwarz erarbeitet und zwar jeweils in Form einer Datenbank. Die könnte ich zwar in den Openingexplorer übernehmen aber wie bringe ich HCE dazu, die darin enthaltenen Züge nicht nur anzuzeigen sondern auch auszuführen? Viele Fragen. Ich weiß.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.02.2022, 08:11
BHGP BHGP ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 403
Erhielt 266 Danke für 157 Beiträge
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss503
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

 Zitat von EST Beitrag anzeigen
ctg-Bücher lassen sich nur in der Pro-Version und nicht im HCE Classic nutzen, eigene Eröffnungsbücher lassen sich mit HCE-Classic nicht erstellen...? Das geht doch sonst bei allen bekannten GUIs...
Nein, das ist / war leider der große Nachteil von HCE-Classic. Ich habe immer in Chessbase mein Repertoire mit den Online-Datenbank von HCE-Classic erweitert. Weil die nämlich stets top gepflegt sind.

 Zitat von EST Beitrag anzeigen
Wie verhält es sich mit dem Opening-Explorer? So wie ich das sehe kann man eine beliebige pgn-Datenbank dafür als Quelle aussuchen. Spielt die Engine dann die Züge aus dieser Quelle als Eröffnungszüge oder dient dieser Opening-Explorer nur als Hinweis dafür, das die aktuelle Stellung noch in der Quelldatenbank enthalten ist? Wenn ich keine eigenen Eröffnungsbücher verwenden oder erstellen kann, wie soll ich dann ein sinnvolles Eröffnungstraining mit dem HCE machen? Ich habe mir unter Chessbase ein umfangreiches Repertoire mit weiß und schwarz erarbeitet und zwar jeweils in Form einer Datenbank. Die könnte ich zwar in den Openingexplorer übernehmen aber wie bringe ich HCE dazu, die darin enthaltenen Züge nicht nur anzuzeigen sondern auch auszuführen? Viele Fragen. Ich weiß.
Also gegen CTG-Bücher aus Chessbase (mittels Engine) kannst Du spielen, das habe ich gerade geprüft. Leider kannst Du aber nicht gegen eine Datenbank spielen, die du selbst in HCE pro erstellt hast. Ich werde da heute mal nachhaken bei den Hiarcs-Leuten. Auch im Bezug auf das "heitere Züge-Raten". Das ist noch deutlich ausbaufähig z. B. mit Varianten gegen CTG und/oder in HCE erfasstes Repertoire-Material. Und Unterstützung der Bretter. Da ist übrigens LucasChess schon deutlich weiter...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu BHGP für den nützlichen Beitrag:
raschmo (09.02.2022)
  #23  
Alt 09.02.2022, 12:00
EST EST ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 18.01.2022
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss27
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Vielen Dank für die Info. Wenn ich ctg-Bücher verwenden kann würde mir das zunächst mal reichen. Die Idee eine Datenbank direkt als Eröffnungsbuch verwenden zu können, wurde im hiarcs-forum positiv aufgenommen. Ich habe das Thema dort ebenfalls gepostet...

https://hiarcs.net/forums/viewtopic....=unread#unread

Mir wurde mitgeteilt, dass man die Möglichkeit, eigene Bücher zu erstellen / zu verwenden, für die Zukunft plant. An anderer Stelle habe ich gelesen, dass im Frühjahr auch die Anbindung des HCE für den Win-PC über die Bluetoothschnittstelle des Millennium-Chesslink vorgesehen ist.

Grüße EST
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu EST für den nützlichen Beitrag:
ferribaci (09.02.2022)
  #24  
Alt 09.02.2022, 14:28
BHGP BHGP ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 403
Erhielt 266 Danke für 157 Beiträge
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss503
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Hi,

um Dir die Wartezeit zu versüssen, kann ich Dir LucasChess ans Herzen legen. Die Software ist kostenlos und da man tatsächlich Repetoires trainieren, die man selbst über pgn importieren und auch schön strukturieren kann. Über den "eingebauten" Treiber von Graham funktioniert das mit allen Millenniumbrettern, auch dem eOne, kabellos...

Schau's Dir mal an, weitere Detailfragen beantworte ich gerne hier!

Viele Grüße
Bernd
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.02.2022, 15:00
EST EST ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 18.01.2022
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss27
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Hallo Bernd. Danke für den Tipp! Ich schau mir dann mal den Lucas an. Aktuell nutze ich für das Brett das Shredder GUI mit Grahams Treiber. Das funktioniert auch wunderbar. Leider lassen sich damit keine graphischen Kommentare erstellen (bunte Pfeile und Feldmarkierungen). Auch ist der Workflow bei Shredder (keine eigenen Shortcuts) ausbaufähig. Ich spiele also mit Shredder und analysieren / kommentiere mit Fritz. Fritz unterstützt jedoch pgn-Datenbanken nur bedingt (das Löschen einzelner Partien einer pgn-Datenbank ist nicht möglich). Deshalb bin ich auf den HCE gestoßen. Das Arbeiten mit zwei Programmen ist doch etwas mühsam.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.02.2022, 18:22
BHGP BHGP ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 403
Erhielt 266 Danke für 157 Beiträge
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss503
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Wem sagst Du das. Chessbase mit der Schnelligkeit und dem nicht so "überladenen" Hiarcs zuzüglich dessen vorzüglichen Eröffnungsdatenbanken wäre das Idealprodukt. Und dann natürlich noch der Herzenswunsch, dass Chessbase endlich Ihre Schnittstelle für die elektronischen Bretter öffnet.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.02.2022, 19:58
EST EST ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 18.01.2022
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss27
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Ich hab mir mal Lucas angeschaut. Wenn man - so wie ich - aus Positionen spielen möchte, etwa Taktik- oder Endspielstellungen übt, ist Lucas nicht zu gebrauchen.

Mit Shredder sind dafür 4, mit Lucas 15 bis 16 Aktionen notwendig:

Shredder:
1. Str L (springt in die zuletzt geöffnete Datenbank)
2. Return (wählt den ersten Eintrag aus)
3. Stellung auf dem Brett aufbauen
4. Könige anheben, absetzen und spielen...

Das gleich mit Lucas:
1. Extras
2. PGN
3. Lade PGN
4. Datenbank auswählen
5. Datei auswählen
6. Stellung auf dem Brett aufbauen und Kontrollanzeige ignorieren (das Brett in der CLControl-Anzeige ist die Endstellung, Hauptbrett Lucas ist die Anfangsstellung. Hat die geladene Datei Folgezüge stimmen die Positionen nicht überein. Ist aber auch egal, da ohnehin nicht aus diesem Modus gespielt werden kann)
7. Hauptbrett schließen
8. Datenbank schließen
9. Spielen wählen
10. Spiele gegen eine Engine
11. Eröffnung
12. Anfangsstellung (vorhandene FEN löschen)
13. Anfangsstellung ändern
14. Im Kontrollfenster SKIP anklicken
15. Könige anheben und absetzen (bis dahin hat man vermutlich längst vergessen, wer überhaupt am Zug war)
16. Bestätigen und spielen

Ansonsten hat Lucas bestimmt auch seine Vorzüge
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.03.2022, 18:51
hebel hebel ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 175
Erhielt 86 Danke für 52 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 10/20
Today Beiträge
1/3 ssssss209
AW: HIACRS Chess Explorer und ChessLink

Hallo,
kann man auch Engine Wettkämpfe spielen?
Herbert
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17.03.2022, 10:10
EST EST ist offline
Novag Savant
 
Registriert seit: 18.01.2022
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss27
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

 Zitat von BHGP Beitrag anzeigen
Also gegen CTG-Bücher aus Chessbase (mittels Engine) kannst Du spielen, das habe ich gerade geprüft.
Hallo Bernd,
im Hiarcs Forum wird darauf hingewiesen, dass das nur mit der Pro-Version möglich sei. Mich würde daher interessieren, ob sich deine Aussage auch auf die PC-Basisversion bezieht? Es wäre schön, wenn du noch folgendes beantworten könntest:
a) können Nullzüge eingefügt werden?
b) können Drohungen angezeigt werden? Dabei meine ich nicht die bedrohten Figuren sondern die Situation, dass etwa nach einem Zug von Weiß der schwarze Gegenzug übersprungen und direkt der nächste weiße Zug bewertet / angezeigt wird.
c) ist die Spielstärke auch über eine Begrenzung der Suchtiefe regelbar?
d) würdest du die adaptive Spielstärkeanpassung bezogen auf eine DWZ zwischen 1200 und 1800 als realistisch / menschlich oder eher als künstlich bewerten? Insofern kann ich übrigens die App Chess Dojo wärmstens empfehlen, die Millennium unterstützt und mit der Rodent-Engine läuft. Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.03.2022, 20:19
BHGP BHGP ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 04.02.2008
Ort: Nicht im Norden
Beiträge: 503
Abgegebene Danke: 403
Erhielt 266 Danke für 157 Beiträge
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss503
AW: HIARCS Chess Explorer und ChessLink

Hallo,

leider muss ich meine Aussagen auf die Pro-Version beschränken.

zu a) Ja, das geht b) leider nein c) leider nein d) kann ich mir kein Urteil erlauben, da ich sehr selten gegen Engines spiele. Aber Hiarcs hatte schon immer nen Ruf, gerade in menschlicher Spielweise und Spielstärkeanpassung DIE Referenz zu sein.

Viele Grüße
Bernd


#
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Rechengeschwindigkeit Master Chess : Explorer Pro Mephisto_Risc Die ganze Welt der Schachcomputer 3 27.08.2011 21:11
Frage: Mephisto Chess Explorer Spielstarke ? StefanT Die ganze Welt der Schachcomputer 9 06.08.2010 13:51
Frage: Chess Explorer pro vs. Chess Challenger bernie_r Die ganze Welt der Schachcomputer 4 09.11.2009 16:35
Hilfe: chess explorer oder carnelian II lichterl Die ganze Welt der Schachcomputer 3 10.10.2006 14:50
Frage: Mephisto Chess Explorer MaximinusThrax Die ganze Welt der Schachcomputer 10 12.12.2005 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:38 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info