Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 30.08.2009, 14:41
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von Robert Beitrag anzeigen
schon klar, aber du hattest ja eine Partie zwischen FCC und Chess 7.5 gepostet und Chess 7.5 müsste da halt mit 1,022772 MHz gelaufen sein. Und ich vermute, dass Willi sich darauf bezogen hatte...


Robert
Ach so, ja das stimmt. Ich dachte er spricht ueber den FCC. Bin leider in England gross geworden und denke nicht an USA

Ja hier ist es 1,022772 Mhz fuer den C64. Ich denke eher die differenzen zwischen PAL und NTSC werden durch die Display verarbeitung verbraucht. Aber ich kenne mich hiermit nicht aus.

Gruss

Nick
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.08.2009, 14:48
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

Aber ne gute Frage Robert.

Gibt es toleranzen fuer die geschwindingkeit. War 1 MHz genau 1 MHz oder oder plus minus x ?

Ist vielleicht ne bloede Frage aber zB sollte es +/- 2% sein dann ist es nicht moeglich das ein gleiches Schachcomputer Model schon selber eine ELO differenz hat. Bei 2000 ELO koennte das sogar dann eine moegliche differenz von 40 ELO sein.

gruss

Nick

Geändert von spacious_mind (30.08.2009 um 15:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.08.2009, 15:17
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 54 Danke für 41 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

Hi Nick,

es ging mir -wie Robert scharf erkannte- in der Tat nicht um die Karte, sondern um die Taktung deines C64.
Der Unterschied der Taktung ist freilich sehr gering und daher sprach ich auch von einer "kleinen" Besonderheit in Bezug auf PAL und NTSC.

Dieser Unterschied wirkt sich in der Praxis natürlich nicht auf die Spielstärke aus. Übrigens unterliegen auch Quarze einer gewissen Fertigungstoleranz! Diese ist ebenfalls vernachlässigbar. Sogar die Temperatur hat einen Einfluss auf die Quarzfrequenz...

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.08.2009, 15:24
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von EberlW Beitrag anzeigen
Hi Nick,

es ging mir -wie Robert scharf erkannte- in der Tat nicht um die Karte, sondern um die Taktung deines C64.
Der Unterschied der Taktung ist freilich sehr gering und daher sprach ich auch von einer "kleinen" Besonderheit in Bezug auf PAL und NTSC.

Dieser Unterschied wirkt sich in der Praxis natürlich nicht auf die Spielstärke aus. Übrigens unterliegen auch Quarze einer gewissen Fertigungstoleranz! Diese ist ebenfalls vernachlässigbar. Sogar die Temperatur hat einen Einfluss auf die Quarzfrequenz...

Gruß, Willi
Hallo Willi,

Was waere dann die toleranz fuer ein 1 MHz / 5MHz / 10MHz die in unsere computers stecken. Ich bin nur neugirieg es zu wissen.

Betr. In der Praxis stimmt ja nicht 100% richtig Eine toleranz in alles gibt eine aenderung auch wenn es nur 0,00000001 % ist

Gruss

Nick

Auch Edit: Ach ja damit waere deine Aussage nur 9X,XX % richtig Willi

Geändert von spacious_mind (30.08.2009 um 15:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.08.2009, 15:26
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.923
Abgegebene Danke: 1.169
Erhielt 467 Danke für 288 Beiträge
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3923
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von spacious_mind Beitrag anzeigen
Gibt es toleranzen fuer die geschwindingkeit. War 1 MHz genau 1 MHz oder oder plus minus x ?

Ist vielleicht ne bloede Frage aber zB sollte es +/- 2% sein dann ist es nicht moeglich das ein gleiches Schachcomputer Model schon selber eine ELO differenz hat. Bei 2000 ELO koennte das sogar dann eine moegliche differenz von 40 ELO sein.
Die gleiche Frage habe ich mir auch schon früher gestellt!

Ich denke mal, die Angaben wie "5 MHz" oder "1 MHz" sind einfach nur verbraucherfreundlich aufgerundet, denn ob mein Rechner jetzt 4,96578 oder 5,089735 MHz hat, ist mir normalerweise egal.

Und das was auf dem Quarz draufsteht, wird er wohl auch liefern. Aber dazu bräuchte man vermutlich ein Oszilloskop, um das zu messen.

Aber ich denke, du wolltest wahrscheinlich eher fragen, ob in ansonsten identischen Geräten mal ein 4,96578 und ein anderes Mal ein 5,089735 MHz-Quarz eingebaut wurde, oder?

Um das zu beantworten, bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Da sollten sich eher die Bastler in diesem Forum dazu äußern, denn die haben wohl mehr Geräte von innen gesehen als ich...


Gruß,
Robert

Edit: Da hat ja schon der richtige den Ball angenommen...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.08.2009, 15:39
Dirk Dirk ist offline
Saitek Leonardo
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss88
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von spacious_mind Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,

4 MHz? Danke fuer die info ich dachte sie waere 5 MHz.

Gruss

Nick
Ja, tatsächlich. Der Quarz hat 5 MHz. Ich habe leider nur auf die CPU geschaut, und die ist bei meinem FCC eine 4 MHz Version.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.08.2009, 15:44
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von Dirk Beitrag anzeigen
Ja, tatsächlich. Der Quarz hat 5 MHz. Ich habe leider nur auf die CPU geschaut, und die ist bei meinem FCC eine 4 MHz Version.
Hallo Dirk,

Danke fuer die bestaetigung.

Gruss

Nick
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.08.2009, 15:48
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.927
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 327 Danke für 197 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1927
AW: Tasc The Final Chesscard fuer C64 und C64 Spiele

 Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Die gleiche Frage habe ich mir auch schon früher gestellt!

Ich denke mal, die Angaben wie "5 MHz" oder "1 MHz" sind einfach nur verbraucherfreundlich aufgerundet, denn ob mein Rechner jetzt 4,96578 oder 5,089735 MHz hat, ist mir normalerweise egal.

Und das was auf dem Quarz draufsteht, wird er wohl auch liefern. Aber dazu bräuchte man vermutlich ein Oszilloskop, um das zu messen.

Aber ich denke, du wolltest wahrscheinlich eher fragen, ob in ansonsten identischen Geräten mal ein 4,96578 und ein anderes Mal ein 5,089735 MHz-Quarz eingebaut wurde, oder?

Um das zu beantworten, bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Da sollten sich eher die Bastler in diesem Forum dazu äußern, denn die haben wohl mehr Geräte von innen gesehen als ich...


Gruß,
Robert

Edit: Da hat ja schon der richtige den Ball angenommen...
Hallo Robert,

In dein obigen Beispiel haettest du eine differenz von 2,48%. Ich denke man kann so etwas nicht 100% auschliessen fuer alle schachcomputers. Ich denke da gibt es schon den einen oder anderen wo dieses eine groessere auswirkung hat in sein Spiel.

Gruss

Nick
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Software fuer FinalChesscard fuer PC? nalkem Technische Fragen und Probleme / Tuning 13 18.08.2009 22:28
Frage: Netzteil fuer MB Milton? nalkem Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 17.08.2009 11:26
Turnier: Ein paar Spiele des GK2000 Moregothic Partien und Turniere 0 26.02.2008 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:51 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info