Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Mitglieder: > Vorstellung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 16.04.2005, 14:08
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.961
Abgegebene Danke: 921
Erhielt 1.791 Danke für 798 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2961
Hallo zusammen!

mein Name ist Thorsten Czub.
Ich bin 1978 oder so in die Computerschachszene gekommen.
Schuld war mein Kumpel Alexander. oder besser, das seine Tante bei karstadt oder Horten oder Hertie arbeitete.
Dadurch bekamen wir über seine Mutter den ersten Schachcomputer zu Testzwecken ins Haus. einen MK1. Den haben wir erst mal zu einigen BALKEN gebracht, die er sich immer nehmen mußte wenn er nicht weiter wußte.

Es kam wie es kommen mußte. Immer zahlreicher wurden die Schachmaschinen.

Axel hatte einen Challenger7 und bald einen MK5 und später sogar mit Philidor Modul. Leider war der dann nicht so spielstark, und die Verarbeitung des MK5 war auch nicht so solide wie gedacht.
Jeder der das Gerät mal auseinander hatte wird wissen was ich meine.

Bei mir kam der Delta 1 und dann ein CCSS3 und dann irgendwann Mephi I und II und III und ein Modular und dann gings weiter und weiter und weiter.
Ein Superconny, ...

Irgendwann kamen auch diese Homecomputer dazu. Und den Rest der geschichte kennt ihr ja.

Sie liefen den Schachcomputern den Rang ab.

Das einstmals einträgliche GESCHÄFT mit den KÄSTEN ging zurück und die Scharen von Business-Leuten die es ausbeuteten, verliefen sich.
Gottseidank - denke ich heute.
Die letzten überlebenden Hersteller von Schachcomputern haben heute eine überschaubare Palette von merkwürdigen Geräten, alles nix worüber man
in Begeisterung verfallen müßte.

Palms sind zu einer weiteren Konkurrenz geworden.

Und demnächst kommen noch Mobil-Telefone dazu die auch schach spielen.

Ist der Schachcomputer am Ende ?

Ich denke immer noch, das es möglich wäre einen gescheiten spielstarken und
auch fortschrittlichen auf den Markt zu bringen. Statt Eproms könnte man den Speicher in Flash-roms änhlich einem USB-Stick unterbringen, und genauso würde ich auch updates ermöglichen, über download vom internet,
oder USB oder IRDA.

Es müßte ein Sensorbrett anschließbar sein, und als Programmierer würde ich mir
VERSCHIEDENE vorstellen, d.h. das Gerät könnte ähnlich einem Palm
mit Programmen von Nitsche, Marin Hirsch und Kittinger gefüllt sein.

Es gibt sowas aber nicht . Weil es keinen Hersteller gibt der sich da einen Profit vorstellen könnte.

Früher habe ich immer mit meinen Schachcomputerfreunden Turniere veranstaltet. Wir trafen uns mit unseren "Schätzchen" und legten los.

Irgendwann war das wie gesagt überholt, da es entweder nix neues mehr gab oder weil keiner gegen die teuren Geräte ankam.

Der Markt verlor seine Breite, es machte weniger Spaß.

Ich habe dann alle meine Schachcomputer (da ich nie ein Sammler war)
verkauft.

Und mich auf ein anderes Hobby (Autos, konkret Citroen) verlegt.

Dort habe ich mittlerweile auch einige Erfahrungen und Käufe getätigt.
Viele meiner Bekannten die auch computerschach gemacht haben, hatten das Hobby an den Nagel gehängt. So machte es mir alleine auch nicht mehr soviel Spaß.

Und nun dachte ich: guckst du mal was die Szene so macht.

Wie ich sehe lebt sie noch. Und das freut mich natürlich.

Immer noch hoffe ich das man der Herstellung von Schachcomputern wieder etwas mehr LEBEN einhauchen könnte.

Ob man das hinbekommt ?


Zu meiner Person:

geboren bin ich 1966. Gehe also stark auf die 40 zu.



Gruß
Thorsten Czub
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.04.2005, 14:19
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 52
Land:
Beiträge: 5.718
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 974
Erhielt 3.136 Danke für 949 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5718
AW: Hallo zusammen!

Hallo Thorsten.

Willkommen in unserer beschaulichen kleinen Community. Ich glaube, dein Name sollte jedem Schachcomputer Begeisterten bekannt sein.
Deine interessanten und zum Teil ja auch kontroversen Artikel in den zahlreichen CSS Ausgaben sprechen für sich. Auf deiner Homepage finden sich ja noch etliche Artikel zum Nachlesen. Kann ich nur empfehlen.

Wir freuen uns, ein weiteres Mitglieder der "alten Garde" begrüßen zu können. Schön das du wieder den Weg zu unseren elektronischen Freuden zurückgefunden hast.

Viele Grüße,
Micha
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.04.2005, 15:43
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.961
Abgegebene Danke: 921
Erhielt 1.791 Danke für 798 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2961
AW: Hallo zusammen!

 Zitat von Chessguru
Hallo Thorsten.

Willkommen in unserer beschaulichen kleinen Community. Ich glaube, dein Name sollte jedem Schachcomputer Begeisterten bekannt sein.
Deine interessanten und zum Teil ja auch kontroversen Artikel in den zahlreichen CSS Ausgaben sprechen für sich. Auf deiner Homepage finden sich ja noch etliche Artikel zum Nachlesen. Kann ich nur empfehlen.

Wir freuen uns, ein weiteres Mitglieder der "alten Garde" begrüßen zu können. Schön das du wieder den Weg zu unseren elektronischen Freuden zurückgefunden hast.

Viele Grüße,
Micha

Na die CSS Ausgaben haben meine Artikel immer sehr gekürzt und auch
entkritisiert dargestellt. Es war erlaubt zu loben, aber nicht erlaubt zu kritisieren.

Ich freute mich gemein als ich letztens die folgende Seite las:

https://www.schachcomputer.info/html...r_2003_04.html

denn den SFC hatte ich auch immer als sehr sehr stark empfunden.

Damals wurde ich z.B. aus Österreich von einschlägigen Leuten
(die eine kleine Schachzeitschrift machten) für mein Lob an den Novag
Geräten getadelt.
Es stellte sich im nachhinein heraus, das diese Herrschaften aber nie
einen (funktionierenden Novag) als Referenzgerät hatten,
sondern nur irgendwelche defekten von Ossi Weiner absichtlich hingeschickten.

Ich habe immer versucht die Aussagen in meinen Artikeln mit konkreten Daten, Partien oder Stellungen darzulegen. Das erforderte viel zeit (in der voranalyse) und ging nicht einfach mal so am Wochenende.

Das war dann irgendwann bei der CSS nicht mehr möglich. Weil die einfach
"zu schnell" wurden.

Auch in die Saitek-Geräte hatte ich mich sehr vertieft. Zusammen mit Dirk Frickenschmidt.

Irgendwann habe ich dann ja nur noch für SOFTWARE gearbeitet.
Und auch diese Zeiten werden weniger und weniger, da Shredder einfach zu dominant ist und nix gefährliches mehr nachkommt. Der Markt ist uninteressant geworden .

Leider.

Vielleicht steige ich ja wieder bei den Schachcomputern ein, und lege mir ein paar Geräte zu.
Sofern mir irgendwer irgendwas verkauft.

Im Moment habe ich nur den Delta 1 und mein Mephi Brikett mit 2er und 3er Modul.

Alles andere hatte ich verkauft.

Macht ja Spaß eure Webseite zu durchstöbern.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2005, 16:04
Benutzerbild von Stefan
Stefan Stefan ist offline
Mephisto Wundermaschine
 
Registriert seit: 01.07.2004
Ort: Dresden
Alter: 56
Land:
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss495
AW: Hallo zusammen!

Hallo Thorsten,

nett, daß Du Dich hier einfindest. Weiß nicht ob Du Dich erinnerst, aber wir haben uns auf der quasi letzten richtigen (Brett-)Schachcomputer WM 1993 in München mal kurz unterhalten. Habe damals noch in München gewoht und war fast jeden Tag da. Das waren noch Zeiten...

Viele Grüße (jetzt aus Paris)
Stefan
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.04.2005, 17:21
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.961
Abgegebene Danke: 921
Erhielt 1.791 Danke für 798 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2961
AW: Hallo zusammen!

1993 in München. mensch das ist lange her. Und ich war da um Mchess zu bedienen. Es wäre gelogen jetzt zu sagen das ich mich noch genau an dich erinnere.
Was haben wir denn besprochen ?! )

Außerdem habe ich mit mark uniacke gezittert. wir hatten vor der WM herausgefunden das sein Hiarcs quasi alles schlägt was ich zuhause hatte. und waren entsprechend ANGESPANNT weil scharf auf den WM Titel.




Was ich mir natürlich anhören mußte waren die doofen Kommentare von Ossi Weiner von wegen wie toll Genius ist und wie toll er das spielt. In der Partie gegen Mchess (die ich bediente) war Martys Programm auch wirklich nicht auf der Höhe. Mchess von 1993 war sehr lahm, trotz des eingesetzten Rechners.

Es war eine schöne WM.

Wenn du noch nach Fotos von damals suchst, vielleicht bist du
ja irgendwo drauf , hier sind ein paar Fotos auch der WM 93,
der Link ist:

http://www.thorstenczub.de/hiarcs.html

Und ich hatte viel Spaß, ein Traum als
SPARC tatsächlich diese obskuren Springermanöver machte. Das er den nicht noch auf b2 fianchettiert hat ist ein Wunder.
und dann Günter Niggemann vor meinen Augen der ich Mchess bediente , den Saitek Sparc zerbrach, weil der
immer abstürzte. Mein Freund Bernd Kohlweyer, den ich mitgenommen hatte, war für die Kommentierung zuständig,
auch andere nette Typen waren in München da (jens schmidt wilke, rehburg etc.). ich sprach sogar noch manchmal mit Dieter und Frederic ))))))

Selbst Chris kam zu Besuch. Die Gandalf Leute.
("Mein Name ist Suurballe"). Gandalf schlug Fritz. Nimzo Guernica hatte einen schönen Zug im Endspiel, wenn ich mich recht erinnere, war das nicht gegen The King, der sich als Bug herausstellte.

Der nette Berthold Seifriz.

War nicht auch der bayerische Lokalmatador Breakthrough mit von der Partie ?

Alles schon zulange her.
Jaap van den Herik schätze mal aus schachlichen mal aus Computergesichtspunkten ab. und immer traf es entweder
Check Check oder ein anderes armes Programm. Daraufhin lagen in einer Nacht 2 Programmierer unterm Tisch, der eine hatte den anderen im SChwitzkasten und man hörte sagen: du gibst jetzt nicht auf ! Das ist MEIN Programm !

Oder so )

Mann, was ne WM !!


Die Russen waren auch cool.

und dann die Begegnung Hiarcs gegen Mephisto !!

mark, dessen Vater extra mit gereist war, und der sehr stolz auf seinen sohn war, das maskottchen, und dann als ich auf dem Display sah das Mephisto nix geblickt hatte. Da konnte auch Ossi nix mehr schönreden (der kommt immer so in fahrt wenn eine Traube von menschen um ihn rum ist).

Mark gewann !

Auch wenn er aus dem Titel keinen großen kommerziellen Erfolg machen konnte (Saitek zahlte zu wenig für einen Hiarcs im SPARC Modul, den wir damals hätten haben können, und der vielleicht die Geschichte des COmputerschachs in ganz andere Bahnen gelenkt hätte, denn Saitek hätte damit ein Modulares Gerät gehabt das den Mephisto Kisten paroli hätte bieten können !) und sein Vertrag bei Ossi war auch nicht der Bringer, weil Ossi lieber Genius verkaufte als Hiarcs (wegen der größeren Gewinnmarge), so zeigte dies erstmalig das Potential von uniacke, der sich bei der ENtwicklung so an
Mchess orientiert hatte. Eigentlich NUR.

Damals war auch einer der SSDF da. Allerdings war der meist betrunken ) und knabberte diversen Leuten ans ohr und erzählte irgendwas.

Auch noch andere Skandale waren da.
Und ich werde nicht vergessen wie Ossi sich unbeobachtet fühlte, er stieg aus dem Lift und macht auf der Etage seines Hotelzimmers einen Luftsprung !

Damals war auch Stefan (meyer Kahlen) unter den Zuschauern. hat er erzählt. Aber wir haben ihn nicht erkannt. wie auch )
Jedenfalls meinte er , er hätte angst gehabt ossi und ich würden uns an die Gurgel gehen bei einem Wortabtausch. na - ich denke das lief doch alles ironsich oder sarkastisch ab und nicht wirklich gefährlich.
War eben ein aufeinandertreffen der Ideologien.

GENAU gegen Spekulativ.

War da nicht auch ein Abendessen irgendwo, wo auch Thomas Nitsche als Ehrengast oder so mit dabei war ? Den mochte ich auf Anhieb.

Wie "jetzt aus Paris" ?
Wohnst du jetzt in Paris ?
Oder bist du im Urlaub ?
In Paris war ja auch ne spannende WM.
Habe dort ja CSTal bedient mit Chris . Und Peter war auch da.
Und DarkThought auf den Alpha Experimentalmaschinen.

Aber in die Pariser-Börse durfte nicht jeder rein.
Der Eierbaron - ja. der hat es natürlich geschafft.

Wann hatten wir uns denn unterhalten ?
In welcher Runde oder wobei ?!

Vielleicht erinnere ich mich ja wenn du es etwas genauer beschreibst. So ohne Tip ist das schier unmöglich. Leider.


Aber schön das wir uns wenigstens SO dann wieder treffen !!
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (16.04.2005 um 17:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.04.2005, 18:44
Benutzerbild von Stefan
Stefan Stefan ist offline
Mephisto Wundermaschine
 
Registriert seit: 01.07.2004
Ort: Dresden
Alter: 56
Land:
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss495
AW: Hallo zusammen!

 Zitat von mclane
1993 in München. mensch das ist lange her. Und ich war da um Mchess zu bedienen. Es wäre gelogen jetzt zu sagen das ich mich noch genau an dich erinnere.
Was haben wir denn besprochen ?! )
Wenn ich das noch so genau wüßte, ich denke es war rein schachlicher Natur und relativ kurz, es gab ja genügend spannende Partien.


 Zitat von mclane
Wenn du noch nach Fotos von damals suchst, vielleicht bist du
ja irgendwo drauf , hier sind ein paar Fotos auch der WM 93,
der Link ist:

http://www.thorstenczub.de/hiarcs.html
Nee da bin ich nicht drauf, aber ich glaube ich bin auf einem Photo in der entsprechendne CSS Ausgabe. Kann aber nicht sagen iauf welcher Seite, da ich die Hefte nicht hier in bei mir habe.


 Zitat von mclane
Nimzo Guernica hatte einen schönen Zug im Endspiel, wenn ich mich recht erinnere, war das nicht gegen The King, der sich als Bug herausstellte.
Ha, ich bin ziemlich sicher, daß wir uns bei dieser Partie unterhalten haben, Nimzo hat irgendeine Springeropfer gemacht für Freibauern und der armen Brettcompi damit zerlegt. Der Donninger hat sich diebisch gefreut und um das Brett gabs ne riesige Menschntraube.

 Zitat von mclane
und dann die Begegnung Hiarcs gegen Mephisto !!

mark, dessen Vater extra mit gereist war, und der sehr stolz auf seinen sohn war, das maskottchen, und dann als ich auf dem Display sah das Mephisto nix geblickt hatte. Da konnte auch Ossi nix mehr schönreden (der kommt immer so in fahrt wenn eine Traube von menschen um ihn rum ist).

Mark gewann !
Ja Hiarcs hat damals verdient gewonnen, es ist auch heute noch mein Lieblingsprogramm. Aber ich spiele nicht mehr viel mit PC-Programmen, ist mir einfach zu stark = langweilig. Daher bin ich jetzt hier


 Zitat von mclane
Auch wenn er aus dem Titel keinen großen kommerziellen Erfolg machen konnte (Saitek zahlte zu wenig für einen Hiarcs im SPARC Modul, den wir damals hätten haben können, und der vielleicht die Geschichte des COmputerschachs in ganz andere Bahnen gelenkt hätte, denn Saitek hätte damit ein Modulares Gerät gehabt das den Mephisto Kisten paroli hätte bieten können !)

Ja, das wäre aus heutiger Sicht sicher eine interessante Kiste geworden. Ich habe leider kein SPARC Modul...

 Zitat von mclane
Wie "jetzt aus Paris" ?
Wohnst du jetzt in Paris ?
Ja, bin beruflich hier für ein paar Jahre.

 Zitat von mclane
Aber schön das wir uns wenigstens SO dann wieder treffen !!
dito

Viele Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.04.2005, 16:11
Benutzerbild von Stefan
Stefan Stefan ist offline
Mephisto Wundermaschine
 
Registriert seit: 01.07.2004
Ort: Dresden
Alter: 56
Land:
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss495
AW: Hallo zusammen!

 Zitat von mclane

Ich freute mich gemein als ich letztens die folgende Seite las:

https://www.schachcomputer.info/html...r_2003_04.html

denn den SFC hatte ich auch immer als sehr sehr stark empfunden.

Damals wurde ich z.B. aus Österreich von einschlägigen Leuten
(die eine kleine Schachzeitschrift machten) für mein Lob an den Novag
Geräten getadelt.
Es stellte sich im nachhinein heraus, das diese Herrschaften aber nie
einen (funktionierenden Novag) als Referenzgerät hatten,
sondern nur irgendwelche defekten von Ossi Weiner absichtlich hingeschickten.

Ich habe immer versucht die Aussagen in meinen Artikeln mit konkreten Daten, Partien oder Stellungen darzulegen. Das erforderte viel zeit (in der voranalyse) und ging nicht einfach mal so am Wochenende.
Hi Thorsten,

ich kenne die Hintergründe nicht aber ich hatte auch immer den Eindruck, daß Novag-Geräte z. T. etwas schlechter in der SSDF weggekommen sind. Ich persönlich halte das C-Programm von Novag für die beste Schöpfung Kittingers, er läuft halt nur auf etwas zu langsamer Hardware. Bei diesem Gerät bringen Experimente mit den Selektiveinstellungen noch richtig was, das Gerät rechnet z. T. richtig andere Züge (war z. B. beim Diablo und dann bei den H8-Geräten nicht mehr so richtig der Fall). Das Programm ist ganz stark wenn etwas los ist, fällt aber in ruhigen Stellungen, in denen es nicht so recht weiß was zu tun ist, manchmal deutlich ab (siehe z. B. die beiden Partien gegen den Turbostar 432). Auch das Endspiel ist machmal nicht so doll, da fehlen halt Hashtabellen.

Und als Expert ist er halt auch noch wunderschön anzusehen, Novag hat tolle Holzgeräte gebaut.

Es scheint sich auch in unserer ELO-Liste zu bestätigen, daß das Gerät möglicherweise doch schon die damals als magisch geltende 2000 ELO Grenze (alte Werte) überschritten haben könnte, auch wenn hier bei uns erst 64 Partien gespielt sind, und ich den Wert mit 2061 Punkten für zu hoch halte.

Apropos zu langsame Hardware. Ich habe meinen Super Forte C auf 7 MHz stabil zum Laufen bekommen und werde versuchen, den jetzt in die nächste Liste zu bekommen. Am Tollsten wäre natürlich so ein Turbo-Kit von Schätzle & Bsteh, da würde so macher 68020er zur Strecke gebracht werden, da bin ich sicher. Aber ich weiß nicht, ob es das jemals für den Super Forte/Expert C gegeben hat. Hast Du da eventuell Infos?

Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.04.2005, 23:17
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.961
Abgegebene Danke: 921
Erhielt 1.791 Danke für 798 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2961
AW: Hallo zusammen!

>ich kenne die Hintergründe nicht aber ich hatte auch immer den Eindruck, >daß Novag-Geräte z. T. etwas schlechter in der SSDF weggekommen sind.

ich bin "zu Lebzeiten" stark kritisiert worden für meine Novag Artikel.
Zuerst habe ich diverse Kritik einstecken müssen von der Redaktion der CSS und von Herrn Zens (damals Novag Vertretung) und Elvis WEIL ich damals harsche Kritik an der Spielweise von Forte A und Forte B kundtat. Ich hatte nämlich nach 40-60 handgespielten 40/120 Partien von diesen Geräten sowas von die Schnauze voll, und ließ Luft ab WAS das für schlimme Partien waren. Zumal Kittinger ja mit dem Superconny WISSEN drin hatte, z.B. über Bauernstrukturen, das wohl beim Forte A und B wieder herausgenommen war.
Ich kann dir sagen das mich diese Partien der Novag Geräte DAMALS viele Nerven gekostet haben.

Das änderte sich mit dem Super Forte B und C.

siehe meinen Artikel

DAVE KITTINGER NICHT MEHR ZU BREMSEN !
Bericht über den Super-Forte B / C.


Und das ging auch noch bis zum 68000 SCORPIO/DIABLO.
Dieser war nämlich eigentlich ein SuperForte B+C mit Hashtabellen.

Dieses Gerät habe ich damals sehr erfolgreich gesehen. Und auch einen euphorischen Artikel geschrieben, für den ich dann wieder von der Mephisto Lobby kritisiert wurde.

In der CSS 5/Okt.-Nov.1991

habe ich mich auf Seite 15-19 über die 68000 von Novag ausgelassen.

"Einfach diabolisch"

hieß der Artikel.

Der Artikel schloß genau an den Super-Forte C Artikel an, den ich ein Jahr davor geschrieben hatte.

Damals erzielte bei mir der SFC 8.5-1.5 gegen den Polgar, 12:8 gegen den Mach III und erst der Portorose 68020 gewann 12:8.
Für ein 8-Bit Gerät also wirklich vielversprechend !!
Kannst du auch nur AHNEN was ich damals für Kritik bekam von meinen Kollegen oder einigen Lesern ?

Zitat aus dem DIABLO Artikel:

"Das Ganze geschah ohne gezinkte Karten, ohne Einsatz von Turnierbibliotheken oder Tuning. Warum sich die C-Version trotz meiner Ergebnisse nicht adäquat in der schwedischen ELO-Liste durchsetzte, ist mir auch heute noch ein Rätsel."

z.B. das aus dem SFC Artikel bekannte Matt in 12

SFB 4h22'7"
SFC 23'10"
DIABLO 52"

nach 10 Partien (40/120) gegen Mchess 1.51 auf meinem 286/16 Mhz
(2100 ELO) stand es 5:5 bei 4 Remisen.

Nun testete ich gegen den Lyon 68020, der mit 2153 in der SSDF Liste gehandelt wurde.

es ging 5.5-4.5 aus.

nach 40 Turnierpartien (ja - ich spielte 40 Turnierpartien bevor ich einen Artikel veröffentlichte, durchaus normal bei mir) stand es 20:20.


"Ich persönlich halte das C-Programm von Novag für die beste Schöpfung Kittingers, er läuft halt nur auf etwas zu langsamer Hardware. Bei diesem Gerät bringen Experimente mit den Selektiveinstellungen noch richtig was, das Gerät rechnet z. T. richtig andere Züge (war z. B. beim Diablo und dann bei den H8-Geräten nicht mehr so richtig der Fall). Das Programm ist ganz stark wenn etwas los ist, fällt aber in ruhigen Stellungen, in denen es nicht so recht weiß was zu tun ist, manchmal deutlich ab (siehe z. B. die beiden Partien gegen den Turbostar 432). Auch das Endspiel ist machmal nicht so doll, da fehlen halt Hashtabellen."

Das alles war dann bei DIABLO/SCORPIO gelöst.

"Und als Expert ist er halt auch noch wunderschön anzusehen, Novag hat tolle Holzgeräte gebaut."


richtig.

"Es scheint sich auch in unserer ELO-Liste zu bestätigen, daß das Gerät möglicherweise doch schon die damals als magisch geltende 2000 ELO Grenze (alte Werte) überschritten haben könnte, auch wenn hier bei uns erst 64 Partien gespielt sind, und ich den Wert mit 2061 Punkten für zu hoch halte."

verstehe.


"Apropos zu langsame Hardware. Ich habe meinen Super Forte C auf 7 MHz stabil zum Laufen bekommen und werde versuchen, den jetzt in die nächste Liste zu bekommen. Am Tollsten wäre natürlich so ein Turbo-Kit von Schätzle & Bsteh, da würde so macher 68020er zur Strecke gebracht werden, da bin ich sicher. Aber ich weiß nicht, ob es das jemals für den Super Forte/Expert C gegeben hat. Hast Du da eventuell Infos?"

es gab soweit ich weiß geräte für Novag, Saitek und Mephisto.
Mußte ja nur bei den Holzgeräten die Rückwand ausgesägt werden und die CPU durch den Turbo-Kit Stecker ausgetauscht werden.



in der Computerschachszene ging es immer um Lobyismus.
Und die entsprechenden Gruppe haben immer stets gegeneinander gehetzt.
Wir Tester waren immer die Dummen, denn wir testeten mal PRO Novag, mal GEGEN Novag, mal GEGEN Mephisto oder PRO, dann wieder PRO Saitek und und und.

Lese dir mal die Leserbriefe von CSS 5/90 durch:

Leserbrief Tobias Jacob:

[...]

Nach einer Stichprobe von nur 10 Partien gegen den Portorose 68020
(in denen es zudem fast nur Remisen gab!) behauptet Herr Czub über das neue C-Programm von Novag, damit habe nun Dave Kittinger den Anschluß an die Spitze hergestellt und Richard Langs Siegeszug eingeholt (S.14).
Eigenartig nur der Kommentar zur Eloliste (S.48) über das gleiche Programm, wo von einer 0:11 Niederlage gegen den Portorose berichtet wird.
Wenn die Testergebnisse schon im selben Heft widerlegt werden, fällt es denn doch schwer, an die sensationellen Spielstärkesteigerungen zu glauben."

Wobei ich meinen Berichten immer meine Partienotationen beifügte. Von den Schweden sahen wir nie Partien.

Ich kann mir auch heute noch ein 0:11 NICHT vorstellen.

Zugleich ergeht sich auch Ossi Weiner (der ja Lobbyist von H+G also Mephisto war) in Kritik:

"Sehr spaßig auch Thorsten Czubs Jubelartikel über das neue (übrigens recht ordentliche) Novag C-Programm. Über die Seriösität dieses Herrn wurde ja bereits in der Vergangenheit genug geäußert."

Nun, da dies von Ossi Weiner kam, ließ es mich gelassen. Schließlich mußte ausgerechnet ER über Seriösität reden. ich hatte dann meine Genugtuung in Paderborn als ich ihn fragte, ganz seriös wie ich bin ) mit welcher Eröffnung er denn gegen CSTAL verlieren möchte heute.
ALs er fragte was das solle, holte ich aus meinem Koffer einen Ausdruck mit lauter Autoplayerpartien heraus, gewinnpartien von CSTal mit verschiedensten Eröffnungen gegen Genius.
Er studierte dann die Partien und wählte dann eine geschlossene Eröffnung.
Nun - er hatte die mehreren Seiten von Ausdrucken wohl nicht ganz bis zum Ende durchgeblättert, denn dann hätte er auch gesehen das selbst geschlossene Eröffnungen nicht halfen.

Insofern ist das heute geschenkt.

Aber es freut mich natürlich HEUTE, nach nunmehr 15 Jahren nochmal über diese Themen sprechen zu können.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.04.2005, 10:22
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.935
Abgegebene Danke: 1.200
Erhielt 483 Danke für 295 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
2/3 sssss3935
AW: Hallo zusammen!

Hallo Stefan,
 Zitat von Stefan Ottow

nett, daß Du Dich hier einfindest. Weiß nicht ob Du Dich erinnerst, aber wir haben uns auf der quasi letzten richtigen (Brett-)Schachcomputer WM 1993 in München mal kurz unterhalten. Habe damals noch in München gewoht und war fast jeden Tag da.
'hard und ich waren damals auch an einem Tag da; vielleicht sind wir uns damals schon begegnet?

Erinnern kann ich mich nur noch an Ken Thompson; dessen Look war ja unverkennbar!

Wie Thorsten aussah, wußte ich damals leider noch nicht...

Wir haben übrigens damals den Russen eine Centaur-Diskette abgekauft; auffallend war, wie relativ langsam das Programm rechnete! Erinnerte fast schon an Mephisto 3...

Leider auch etwas buggy, das Programm!

Tja, kaum zu glauben, damals interessierte ich mich praktisch nur noch für PC-Programme!
Es gab ja auch noch nicht diese Masse an Programmen wie heute; von den vielen UCI-Engines, die es heute gibt, konnte man damals noch nichtmal träumen!
Damals waren wir froh, ein neues Programm zu bekommen, das einigermaßen erschwinglich war...

Zitieren:
Das waren noch Zeiten...
ja, ja... (seufz!)


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.04.2005, 11:21
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.961
Abgegebene Danke: 921
Erhielt 1.791 Danke für 798 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2961
AW: Hallo zusammen!

>Hallo Stefan,

>'hard und ich waren damals auch an einem Tag da; vielleicht sind wir uns >damals schon begegnet?

wahrscheinlich haben wir uns alle schon öfter gesehen oder gesprochen.
Wir sollten wirklich demnächst mal so Namensschildchen einführen )

>Erinnern kann ich mich nur noch an Ken Thompson; dessen Look war ja >unverkennbar!

ja. richtig.
Aber auch Steen Suurballe war unverkennbar. Der lief doch in München immer
im Anzug mit Rollkragenpulli herum. Sah aus wie der neue James Bond !

Hat einer von euch denn den Skandal mitbekommen als Niggemann nicht mehr weiterspielen wollte (gegen mchess) und Friedel erst Levy rief und dann eine Traube ums Brett herum war und er vor aller Augen den Sparc demoliert hat und quasi das Flachbandkabel abriß und meinte: jetzt kann ich sowieso nicht mehr weiterspielen weil das Gerät kaputt ist.

Gut das ich den LOGEN-Platz hatte

Viele werden wahrscheinlich die "Abstimmungen" von Jaap in den Nächten gar nicht mitbekommen haben.

Und auch die Prügelei mit dem Schwitzkasten nicht )

Oder wie Friedel Morsch an der Bar trösten mußte, weil der schon wieder gegen Gandalf (oder so - also gegen einen UNBEKANNTEN) verlor.

Ja - das leben ist manchmal hart.

>Wie Thorsten aussah, wußte ich damals leider noch nicht...

)
Dieter wollte immer ein Foto über die Artikel bringen,
damit die LESER auch sehen, wer eigentlich dieser ominöse
TC ist. Ich fand das aber recht unschön da ich doch lieber ungestört
inkognito kiebitzen wollte.

Auch macht es nicht viel spaß dann mit Foto AM PRANGER zu stehen, wie man es in der CSS immer mal gerne mit Ossi Weiner gemacht hat. Ich erinnere nur an den unsäglichen Artikel von Liebert (dieses frisch erfundene Interview).
Oft sah Ossi auf den Bildern ja aus wie Ulrike Meinhof in den Fahndungsfotos der Bildzeitung. ne danke ) lieber diesen Ruhm dann doch nicht

>Wir haben übrigens damals den Russen eine Centaur-Diskette abgekauft;

ja die Russen waren cool.
Total bescheiden und nett.

Die verständigung war etwas "bescheiden".
Da hätten wir damals mehr Ossis in München gebraucht, äh Ossis,
also ich meine jetzt die Bürger der ehemaligen DDR, nicht die Ostfriesen oder Ossi Weiner, denn viele können ja russisch.

Ich erinnere mich noch an das Festbankett als die Russen gar nicht ans riesige Bufett mit den Fleischtrögen wollten, sondern bescheiden den Ober nach Schwarzbrot fragten und sich dann ein Schnittchen schmierten .
UNGLAUBLICH eigentlich.

Ich habe denen auch immer disketten abgekauft.

Wie man sieht haben wir alle dasselbe gemacht )

Wie hieß noch der Atlatus von Ossi damals ? Roland Mihatsch ?
Der war immer sehr nett und bemüht ) auch wenn er manchmal
unter seinem Cheffe litt

Damals gab es gewisse Spannungen (wann gab es die eigentlich nicht ?)
in dem von CSS eingeladenen WM-Team.



SCHWARZ und WEISS wie Tag und Nacht ) Freddy und Dieter

Damals war es dieser Jens-Schmidt-Wilke den die anderen nicht mochten.
Ich glaube das hatte damit zu tun das Jens schach spielen konnte.
Und er manchmal in typischer Schachspieler manier beim analysieren
RECHT hatte. Ihr kennt das ja . das wird von den anderen dann immer als so ne Art Arroganz wahrgenommen. Ist es aber meist gar nicht.
Ich kenne das von Bernd (Kohlweyer), mit dem ich oft zu tun habe. Der hat das auch drauf.
Wenn man 2400 ELO hat sieht man die Dinge eben klarer als unsereins.
Und drückt das dann auch klarer aus )

Auch gab es doch noch diese peinliche Szene wo Frederic wegen einer Partie in Hamburg anrufen wollte, ob das in der Endspieldatenbank ist )

>auffallend war, wie relativ langsam das Programm rechnete! Erinnerte fast >schon an Mephisto 3...

>Leider auch etwas buggy, das Programm!

ja - spielstärkemäßig nicht so der bringer
aber dabeisein ist alles !


>Tja, kaum zu glauben, damals interessierte ich mich praktisch nur noch für >PC-Programme!

Echt ? "Steinigt ihn !!" )

"Es sind weiber unter uns!" ))

Ne - damals war ich noch lange nicht so weit.
der Sparc war doch beeindruckend. wenn da nicht dieser Programmfehler wäre. mit den obskuren Hauptvarianten wo der immer Partien abgab.

oder diese Wundermaschine ?!
Mark hätte es ja beinahe geschafft uns einen STARKEN SPARC im Leo zu bescheren. Wenn Winkler nur nicht so knauserig gewesen wäre.




Alle am Grübeln, inklusive David Levy... und Hiarcs gewann !



Tony Marsland und der Pokal !
Eines morgens sitze ich müde am Frühstückstisch, kommt dieser nette Herr an meinen Tisch und begrüßt mich: Hi - i am Tony marsland !
Habe ich geantwortet: Und ich bin Rex Gildo , Hossa !

Ich hatte wohl Tony Marshall verstanden ! War eben noch nicht ganz wach...



Immer gut gelaunt ! Und ein netter Typ: der Werner !!
Breakthrough !!




Chrilly (Nimzo guernica), reinhold gelner (nightmare), berthold seifriz
(Gambit-Soft)


"Stranger from outer Space"
Chris Whittington, programmer of
Chess System Tal visits the championship and negotiates with Gambit-Soft boss Berthold Seifriz.

Chris reminds me a little at
König Drosselbart at those times.
------
Chris macht schon mal ein paar Deals mit Berthold




Somebody from the left made a good joke
about ChessBase...
Jemand ganz links macht einen guten Witz über Chessbase...



Das ließ sich Fred natürlich nicht nehmen, mal den merkwürdigen
Herrn neben Thorsten zu fragen, wer ER denn überhaupt sei.
War DAS der vom schlechten Ruf her schon legendäre
Chris Whittington mit seinen "Spielzeug"-Programmen und den vielen
Kreditkarten im Porte-Monnaie.
Es ging das Gerücht um, ich weiß aber nicht ob das schon 1993
war, das Chris mal einen Programmierer verprügelt haben soll.
Irgendeinen Franzosen oder so.
Ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen.
Mich hat er nie geschlagen )

>Es gab ja auch noch nicht diese Masse an Programmen wie heute; von den >vielen UCI-Engines, die es heute gibt, konnte man damals noch nichtmal >träumen!


wohl wahr.

Das stimmt. damals mußten wir mit viel viel weniger auskommen.
Aber Wchess und Mchess waren auch sehr komplexe Programme von denen
man lange zehren konnte. erinnert ihr euch noch wie Marty die ssdf ad absurdum führte indem er ihnen quasi jeden monat ne neue version schickte und die die versionen einzeln aufführten )



>Damals waren wir froh, ein neues Programm zu bekommen, das einigermaßen >erschwinglich war...

Ich war damals ja Mchess Fan. Obwohl Mchess 93 den tiefpunkt erreicht hatte. war fast so lahm 1993 wie Centaur.




Im Hintegrund Karsten Bauermeister und Jörg Burwitz !!
Schick im Vordergrund sitzend: Wolfgang Delmare im Partner-Look
nordischer Pullover mit seiner netten Freundin die sehr schöne Augen hatte.
Überhaupt hatte der Wolfgang Delmare immer so schicke Sachen.
Man denke nur an die coolen Granit-Button bei Check Check oder
diese Mini-tastatur die er mit seinen riesen Bärenpranken hackte )

Unglaublich !!
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorstellung: hallo zusammen difri Vorstellung 5 07.05.2009 14:00
Vorstellung: Hallo zusammen! superkleber Vorstellung 7 09.03.2009 11:21
Vorstellung: Hallo zusammen Telekomix Vorstellung 2 07.01.2008 15:36
Hallo zusammen Majora Vorstellung 0 01.08.2006 23:34
Hallo zusammen! user_175 Vorstellung 4 14.05.2006 20:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:32 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info