Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #61  
Alt 17.08.2018, 03:50
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.634
Abgegebene Danke: 4.135
Erhielt 3.695 Danke für 1.718 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss3634
AW: Millennium - The King

Vielen Dank Micha für die beeindruckende Rezession der "Noch-Beta-Version" von dem bald erscheinenden Modul "The King". Das deutet alles auf sehr viel Spielfreude und Experimentier-Möglichkeiten hin. Das sogar die stark gedrosselte Hiarcs Engine auf dem Revelation II im Turnierschach so klar distanziert wird ist erstaunlich!

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.08.2018, 09:01
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.650
Abgegebene Danke: 1.874
Erhielt 4.184 Danke für 1.505 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss2650
AW: Millennium - The King

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
[...]
Es tut mir leid, ich bin von dem Teil einfach begeistert, sorry.

Gruß
Micha
Hallo Micha

Als ehemaliger Tester der The King Engine mit verschiedenen
Spielstilen kann ich deine Begeisterung nachvollziehen. Da
öffnet sich ein weites und nie zu Ende gehendes Testfeld.
Trotz allem eine kleine "Warnung": Spielstil A mit Settings B
punkten sehr gut gegen Engine X, aber relativ schlecht gegen
Engine Y

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (17.08.2018)
  #63  
Alt 17.08.2018, 18:25
borromeus borromeus ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 24.02.2017
Beiträge: 213
Abgegebene Danke: 236
Erhielt 181 Danke für 80 Beiträge
Activity Longevity
1/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss213
AW: Millennium - The King

Mich macht ja schon mein kleiner R30 sehr glücklich!
Ich habe ihn schon immer für den Schachcomputer mit dem attraktivsten Spiel gesehen.
Schön, dass das noch verbessert wurde.

Jetzt fehlt nur mehr das grössere Brett........
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 25.10.2018, 00:06
BHGP BHGP ist offline
MACH IV
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 67 Danke für 44 Beiträge
Activity Longevity
8/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss157
AW: Millennium - The King

Ich vermute mal, dass das King-Modul wie das Lang-Modul in Zukunft mit Firmware-Updates oder Buchupdates über USB "versorgt" wird.

Schade irgendwie, dass man die ChessLink-Funktionalität (Bluetooth) nicht mit dem King-Modul in einem Gerät zusammengeführt hat. Ideal wäre natürlich die neue King-Bedienungseinheit mit de Koning und Lang-Programm als Komplettpaket. Sicherlich deutlich teurer, aber weniger Peripherie / Kabelsalat.

Zusatzfrage zum Kingmodul: War die Anbindung an Tablebases eigentlich nie ein Thema? The King stammt doch noch aus einer Zeit, wo Tablebases noch unbekannt waren. Hätte da Johann de Koning noch deutlich mehr "dazu programmieren" müssen und/oder wäre die hardwaretechnische Umsetzung zu teuer gewesen (integrierte SSD)?
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 25.10.2018, 14:56
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.379
Abgegebene Danke: 1.069
Erhielt 857 Danke für 457 Beiträge
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1379
AW: Millennium - The King

 Zitat von BHGP Beitrag anzeigen
Zusatzfrage zum Kingmodul: War die Anbindung an Tablebases eigentlich nie ein Thema? The King stammt doch noch aus einer Zeit, wo Tablebases noch unbekannt waren. Hätte da Johann de Koning noch deutlich mehr "dazu programmieren" müssen und/oder wäre die hardwaretechnische Umsetzung zu teuer gewesen (integrierte SSD)?
Machen hätte man vermutlich schon können. Die Frage ist, wie sinnvoll es in Bezug auf die Zielgruppe ist. Bei reinen PC-Engines habe ich mit Tablebases kein Problem. Im Fernschach ist man fast schon darauf angewiesen. Ansonsten ist für mich eine Engine-Eloliste immer irgendwie verfälscht, weil gerade durch die Tablebases eine hohe Remisquote entsteht (kaum stehen die Dinger auch nur geringfügig schlechter, versuchen sie auf eine TB-Remisstellung zu spielen). Das spiegelt die Leistung der Engines kaum mehr wieder. Für denjenigen, der jetzt in einem "normalen" Schachcomputer einen Spielpartner sucht, kommt es weniger darauf an, dass das Programm perfekt spielt, sondern dass es einfach ein guter Spielpartner ist und interessantes Schach spielt. Da sind Tablebases eher im Weg. Zudem ist das für mich immer ein wenig wie schummeln. Der menschliche Spieler kann nicht auf Tablebases zugreifen, warum sollte der Compi es dürfen? Wer das will, für den bietet der PC mannigfaltige Engines und Möglichkeiten.

Für mich ist es immer erschreckend wenn ich z.B. einen Stockfish spielen sehe und er - kaum dass er aus der Eröffnung draussen ist - bereits zichtausende von Tablebase-Zugriffen hat. Er kann ja nicht mal ansatzweise zeigen dass er überhaupt was vom Schachspiel versteht. Die ersten 15 Züge aus der Bibliothek, danach im tiefsten Mittelspiel werden bereits die TBs hinzugezogen. Das hat mit vernünftigem Schachspiel für mich nichts mehr zu tun. Aber vielleicht stehe ich mit der Meinung auch alleine da...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (25.10.2018), Chessguru (25.10.2018), Mythbuster (25.10.2018)
  #66  
Alt 25.10.2018, 15:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.650
Abgegebene Danke: 1.874
Erhielt 4.184 Danke für 1.505 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss2650
AW: Millennium - The King

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Machen hätte man vermutlich schon können. Die Frage ist, wie sinnvoll es in Bezug auf die Zielgruppe ist. Bei reinen PC-Engines habe ich mit Tablebases kein Problem. Im Fernschach ist man fast schon darauf angewiesen. Ansonsten ist für mich eine Engine-Eloliste immer irgendwie verfälscht, weil gerade durch die Tablebases eine hohe Remisquote entsteht (kaum stehen die Dinger auch nur geringfügig schlechter, versuchen sie auf eine TB-Remisstellung zu spielen). Das spiegelt die Leistung der Engines kaum mehr wieder. Für denjenigen, der jetzt in einem "normalen" Schachcomputer einen Spielpartner sucht, kommt es weniger darauf an, dass das Programm perfekt spielt, sondern dass es einfach ein guter Spielpartner ist und interessantes Schach spielt. Da sind Tablebases eher im Weg. Zudem ist das für mich immer ein wenig wie schummeln. Der menschliche Spieler kann nicht auf Tablebases zugreifen, warum sollte der Compi es dürfen? Wer das will, für den bietet der PC mannigfaltige Engines und Möglichkeiten.

Für mich ist es immer erschreckend wenn ich z.B. einen Stockfish spielen sehe und er - kaum dass er aus der Eröffnung draussen ist - bereits zichtausende von Tablebase-Zugriffen hat. Er kann ja nicht mal ansatzweise zeigen dass er überhaupt was vom Schachspiel versteht. Die ersten 15 Züge aus der Bibliothek, danach im tiefsten Mittelspiel werden bereits die TBs hinzugezogen. Das hat mit vernünftigem Schachspiel für mich nichts mehr zu tun. Aber vielleicht stehe ich mit der Meinung auch alleine da...
Hallo Hartmut

Du stehst mit deiner Meinung nicht alleine da

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 25.10.2018, 15:17
BHGP BHGP ist offline
MACH IV
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 67 Danke für 44 Beiträge
Activity Longevity
8/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss157
AW: Millennium - The King

Ich kann die Argumente für/gegen Tablebases gut nachvollziehen, was das Spiel gegen den Mensch betrifft. Mir ging es wirklich nur um die eierlegende Wollmilchsau für verschiedene Einsatzgebiete, ohne groß an der Peripherie herumzuschrauben. Ich freue mich auf das King-Modul, möchte aber trotzdem die Features des ChessLink nutzen. Bin mal gespannt, wie es dann in der "Praxis" wird.
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 25.10.2018, 23:39
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 290
Abgegebene Danke: 103
Erhielt 294 Danke für 130 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 4/20
Today Beiträge
0/3 ssssss290
AW: Millennium - The King

Das Hauptproblem bei TBs ist hier wohl die Hardware. Der Chip hat 384 kB RAM, aber das nutzt man besser für Hashtabellen als für einen TB-Cache. Das ROM mit 2 MB ist auch nicht groß genug, um nennenswert TBs aufzunehmen. Eine Bitbase für K+B:K wäre leicht möglich, das kann man in 24 kB unterbringen.

Ansonsten sind die elementaren Mattführungen bzw. Remiswendungen leicht über die Stellungsbewertung und Suche zu machen, dafür braucht man keine TBs.

Für nennenswerte TBs braucht man weitaus mehr Speicher als das Gerät überhaupt hat. Direkt z.B. von SD-Karte zu arbeiten geht auch nicht, weil ohne die zig Gigabytes RAM eines PC kein Caching geht, und die Verlangsamung der Suche würde dann mehr Spielstärke kosten als die TBs einbringen. Außer man greift nur dann auf die TBs zu, wenn die Stellung schon auf dem Brett ist, aber dann ist auch der Nutzen der TBs drastisch reduziert.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Rasmus für den nützlichen Beitrag:
BHGP (26.10.2018), Robert (30.10.2018), Wolfgang2 (25.10.2018)
  #69  
Alt 26.10.2018, 07:54
BHGP BHGP ist offline
MACH IV
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 157
Abgegebene Danke: 68
Erhielt 67 Danke für 44 Beiträge
Activity Longevity
8/20 16/20
Today Beiträge
0/3 ssssss157
AW: Millennium - The King

Dann bleibt das also eher ein Thema für den Chess Link mit der Verbindung zu einem leistungsfähigen Smartphone, oder?
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 27.10.2018, 14:56
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 64
Land:
Beiträge: 1.162
Abgegebene Danke: 48
Erhielt 183 Danke für 129 Beiträge
Activity Longevity
5/20 17/20
Today Beiträge
0/3 sssss1162
AW: Millennium - The King

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Für mich ist es immer erschreckend wenn ich z.B. einen Stockfish spielen sehe und er - kaum dass er aus der Eröffnung draussen ist - bereits zichtausende von Tablebase-Zugriffen hat. Er kann ja nicht mal ansatzweise zeigen dass er überhaupt was vom Schachspiel versteht. Die ersten 15 Züge aus der Bibliothek, danach im tiefsten Mittelspiel werden bereits die TBs hinzugezogen. Das hat mit vernünftigem Schachspiel für mich nichts mehr zu tun. Aber vielleicht stehe ich mit der Meinung auch alleine da...
Das sehe ich auch so, ich würde einmal gerne wissen, wie so einige hochgepriesene Schachengines ohne diese ganzen Datenbankenunterstützung spielen würden. Und wie hoch dann deren Elowert wäre.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Turbo King I oder II ? mickihamster Technische Fragen und Probleme / Tuning 3 06.02.2018 14:57
Frage: Turbo King I - B oder C? Supergrobi Technische Fragen und Probleme / Tuning 12 16.10.2016 21:45
Frage: Chess King José Die ganze Welt der Schachcomputer 8 28.06.2009 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info