Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Teststellungen und Elo Listen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 27.07.2007, 15:08
CC 7 CC 7 ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 204
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 81 Danke für 33 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss204
Bauernendspiel TÜV

Bauernendspiel TÜV

Tests auf dem Prüfstand - Bauernendspiele

In dem Beitrag "Hase und Igel" CSS 2/88, S.32-36 untersucht Dirk Frickenschmidt die Endspielkünste der damaligen Top-Mikrocomputer (Roma 68020, Excel Mach II, MM IV und Analyst mit Endspiel-ROM) auf Turnierstufe anhand von 6 elementaren Bauernendspielen.

In seinem Fazit schreibt Frickenschmidt über den Mephisto MM IV: "Der MM IV, der in Eröfnung und Mittelspiel nicht nur zu den spielstärksten Programmen gehört, sondern auch zu denen, die das für Menschen attraktivste Schach spielen, konnte in diesem Test mit elementaren Bauernendspielen für Fortgeschrittene nicht mithalten und löste nur eine der sechs Aufgaben. Um keinen falschen Eindruck zu hinterlassen, sei hinzugefügt, daß das Ed Schröder-Programm keineswegs völlig ahnungslos ist und viele einfachere Bauernendspiele vollkommen richtig behandelt".

Die Bedenkzeit (Turnierstufe, also ca. 3 Minuten pro Zug) spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle.

In dem nachfolgenden Test habe ich deshalb die Bedenkzeit großzügig auf 1 Stunde erhöht. Dieser kleine Bauernendspiel-Test besteht aus 40 Stellungen: 4 Dreisteinern, 16 Viersteinern, 19 Fünfsteinern und einem Sechssteiner,
schnell aufgebaut...und gelöst

Bei wievielen Stellungen findet der MM IV auf Analysestufe den Schlüsselzug innerhalb 1 Stunde ? Was schätzen Sie, wieviele Aufgaben löst der MM IV ?Bitte geben Sie Ihren Tip ab !

Viel Vergnügen mit den Bauernendspielen !

Vielleicht möchten Sie sich ja zuerst selbst an den Aufgaben versuchen, daher habe ich sowohl die Forderungen (Weiß gewinnt bzw. Weiß hält remis)als auch die Lösungen absichtlich weggelassen.
Auf geht's mit dem MM IV um die Wette !

Wenn einige Tips/Expertenmeinungen eingegangen sind, werden die Ergebnisse des MM IV veröffentlicht ...und die Lösungen...falls das überhaupt notwendig ist...

Viele Grüße

Hans-Jürgen

Bei allen Diagrammen ist stets Weiß am Zug.


B 1

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5     BP      5 
 4         BK  4 
 3          3 
 2          2 
 1         WK  1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/3p4/7k/8/8/7K w - - 0 1

B 2

 abcdefgh 
 8      BK     8 
 7          7 
 6          6 
 5          5 
 4          4 
 3   WP        3 
 2          2 
 1    WK       1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

4k3/8/8/8/8/1P6/8/2K5 w - - 0 1

B 3

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6  BK       BP   6 
 5          5 
 4          4 
 3          3 
 2  WK         2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/k5p1/8/8/8/K7/8 w - - 0 1

B 4

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6        BK   6 
 5          5 
 4       WK    4 
 3      BP     3 
 2       WP    2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/6k1/8/5K2/4p3/5P2/8 w - - 0 1

B 5

 abcdefgh 
 8          8 
 7   BP        7 
 6   WP        6 
 5          5 
 4         WK  4 
 3          3 
 2          2 
 1   BK        1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/1p6/1P6/8/7K/8/8/1k6 w - - 0 1

B 6

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6      WK     6 
 5      WP    BP  5 
 4          4 
 3       BK    3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/4K3/4P2p/8/5k2/8/8 w - - 0 1

B 7

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6       BK    6 
 5          5 
 4  BP         4 
 3          3 
 2   WP  WK       2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/5k2/8/p7/8/1PK5/8 w - - 0 1

B 8

 abcdefgh 
 8        BK   8 
 7          7 
 6     WK    BP   6 
 5          5 
 4        WP   4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

6k1/8/3K2p1/8/6P1/8/8/8 w - - 0 1

B 9

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6         BK  6 
 5          5 
 4   BP        4 
 3         WK  3 
 2    WP       2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/7k/8/1p6/7K/2P5/8 w - - 0 1

B 10

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5   BP        5 
 4    BK       4 
 3  WP     WK     3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/1p6/2k5/P3K3/8/8 w - - 0 1

B 11

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5       WK    5 
 4         BP  4 
 3          3 
 2       WP   BK  2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/5K2/7p/8/5P1k/8 w - - 0 1

B 12

 abcdefgh 
 8          8 
 7       BP    7 
 6          6 
 5      BK   WP   5 
 4          4 
 3     WK      3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/5p2/8/4k1P1/8/3K4/8/8 w - - 0 1

B 13

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6       WK    6 
 5   BK     WP    5 
 4          4 
 3   BP        3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/5K2/1k3P2/8/1p6/8/8 w - - 0 1

B 14

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6      BK     6 
 5  WK       BP   5 
 4    WP       4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/4k3/K5p1/2P5/8/8/8 w - - 0 1

B 15

 abcdefgh 
 8          8 
 7        BP   7 
 6          6 
 5    WK       5 
 4          4 
 3   BK      WP   3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/6p1/8/2K5/8/1k4P1/8/8 w - - 0 1

B 16

 abcdefgh 
 8    WK       8 
 7  BK         7 
 6         BP  6 
 5          5 
 4          4 
 3          3 
 2        WP   2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

2K5/k7/7p/8/8/8/6P1/8 w - - 0 1

B 17

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6   BP        6 
 5  BP  WP      BK   5 
 4     WK      4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/1p6/pP4k1/3K4/8/8/8 w - - 0 1

B 18

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5    WK    BK    5 
 4    WP   BP     4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/2K2k2/2P1p3/8/8/8 w - - 0 1

B 19

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6    BK       6 
 5          5 
 4          4 
 3         BP  3 
 2        WP   2 
 1        WK   1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/2k5/8/8/7p/6P1/6K1 w - - 0 1

B 20

 abcdefgh 
 8          8 
 7       BP    7 
 6          6 
 5        WP  BK  5 
 4       WP    4 
 3          3 
 2          2 
 1         WK  1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/5p2/8/6Pk/5P2/8/8/7K w - - 0 1

B 21

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5   WP        5 
 4  BP        BP  4 
 3          3 
 2         WK  2 
 1  BK         1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/1P6/p6p/8/7K/k7 w - - 0 1

B 22

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6         BP  6 
 5       BP  BK   5 
 4          4 
 3       WK    3 
 2         WP  2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/7p/5pk1/8/5K2/7P/8 w - - 0 1

B 23

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6      BK     6 
 5          5 
 4    BP       4 
 3    BP       3 
 2   WP        2 
 1   WK        1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/4k3/8/2p5/2p5/1P6/1K6 w - - 0 1

B 24

 abcdefgh 
 8          8 
 7   BP   BP      7 
 6          6 
 5    WP       5 
 4          4 
 3          3 
 2          2 
 1   WK    BK     1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/1p1p4/8/2P5/8/8/8/1K2k3 w - - 0 1

B 25

 abcdefgh 
 8        BK   8 
 7        BP   7 
 6          6 
 5      WK   WP   5 
 4          4 
 3         WP  3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

6k1/6p1/8/4K1P1/8/7P/8/8 w - - 0 1

B 26

 abcdefgh 
 8          8 
 7  WP         7 
 6   BK        6 
 5          5 
 4          4 
 3          3 
 2   WP   BP      2 
 1   WK        1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/P7/1k6/8/8/8/1P1p4/1K6 w - - 0 1

B 27

 abcdefgh 
 8          8 
 7        BP   7 
 6          6 
 5          5 
 4         WK  4 
 3         WP  3 
 2      BK    WP  2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/6p1/8/8/7K/7P/4k2P/8 w - - 0 1

B 28

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5      BP   BP   5 
 4          4 
 3       WP    3 
 2        WK   2 
 1     BK      1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/4p1p1/8/5P2/6K1/3k4 w - - 0 1

B 29

 abcdefgh 
 8     BK      8 
 7    BP  BP      7 
 6     WP      6 
 5      WK     5 
 4          4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

3k4/2pp4/3P4/4K3/8/8/8/8 w - - 0 1

B 30

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6       BP    6 
 5         BK  5 
 4       WP    4 
 3        WP   3 
 2         WK  2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/5p2/7k/5P2/6P1/7K/8 w - - 0 1

B 31

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5          5 
 4  WP  BP   BK      4 
 3   WP     WK    3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/8/Pp1k4/1P3K2/8/8 w - - 0 1

B 32

 abcdefgh 
 8          8 
 7  BK         7 
 6   BP        6 
 5   WK  BP       5 
 4          4 
 3    WP       3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/k7/1p6/1Kp5/8/2P5/8/8 w - - 0 1

B 33

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5     BP      5 
 4   BK        4 
 3   WP        3 
 2  WK   WP       2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/3p4/1k6/1P6/K1P5/8 w - - 0 1

B 34

 abcdefgh 
 8          8 
 7    BP       7 
 6          6 
 5          5 
 4       WK    4 
 3          3 
 2   BK       WP  2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/2p5/8/8/5K2/8/1k5P/8 w - - 0 1

B 35

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6  BK       BP   6 
 5      WK   WP  BP  5 
 4          4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/k5p1/4K1Pp/8/8/8/8 w - - 0 1

B 36

 abcdefgh 
 8          8 
 7      WK    BP  7 
 6        BK   6 
 5          5 
 4         WP  4 
 3          3 
 2        WP   2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/4K2p/6k1/8/7P/8/6P1/8 w - - 0 1

B 37

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6          6 
 5  BP  BP   BK      5 
 4          4 
 3  WP   WK       3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/8/pp1k4/8/P1K5/8/8 w - - 0 1

B 38

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6      BK    BP  6 
 5          5 
 4       WK  WP  WP  4 
 3          3 
 2          2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/4k2p/8/5KPP/8/8/8 w - - 0 1

B 39

 abcdefgh 
 8   BK   WK      8 
 7   BP       WP  7 
 6   WP        6 
 5          5 
 4          4 
 3          3 
 2  BP         2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

1k1K4/1p5P/1P6/8/8/8/p7/8 w - - 0 1

B 40

 abcdefgh 
 8          8 
 7          7 
 6     BK  BP     6 
 5          5 
 4          4 
 3          3 
 2      WK     2 
 1          1 
 abcdefgh 
 white to move
ChessDiag V1.01 (12-OCT-2002)

8/8/3kp3/8/8/8/4K3/8 w - - 0 1


Geändert von CC 7 (28.07.2007 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.07.2007, 15:01
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.935
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 324 Danke für 194 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1935
AW: Bauernendspiel TÜV

Hallo Hans-Juergen:

Deine Endspiel Stellungen sind Super! Sehr gut geignet fuer alle Brett Computers.

So ein Standard zu haben wobei man alle seine computers testet mit den gleichen Stellungen finde ich schon echt interessant.

Dein Spiel fragt aber nach eine einschaetzung ohne den MM1V selber erst zu Testen. Hier ist was ich schaetze und bestimmt mit ganz falsch bin

Ich wuerde schaetzen das auch mit 1 stunde Denkzeit der MMIV nicht viel tiefer in die stellungen schauen kann gegenueber 3 minuten, vielleicht 2 oder 3 ply mehr.

Bei eine Stunde bedenk Zeit schaetze ich ohne was aufzubauen:

8 korrekt von 40
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2007, 21:04
Sportsfreund Sportsfreund ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 04.06.2005
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssssss61
AW: Bauernendspiel TÜV

Die Aufgaben sind recht hinterhältig, weil der naheliegende Zug nicht immer zum Ziel führt. Dem Atlanta habe ich mal die ersten 13 Aufgaben vorgesetzt, er löst sie wie erwartet ohne Probleme. Nur bei Stellung 13 erkennt er das rettende Pattmotiv erst nach längerer Rechenzeit.
In einem anderen Thread wurde auch schon auf einen Endspieltest verwiesen (Baumanntest...), in dem sich der WM-Zweite ebenfalls sehr gut schlug.
Ich vermute mal, dass sich die Mittelklasse (Milano und Co) ohne Hashtabellen an einigen Stellungen die Zähne ausbeißen wird.

Viele Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2007, 16:51
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
Cool AW: Bauernendspiel TÜV

[QUOTE=spacious_mind]Hallo Hans-Juergen:

Deine Endspiel Stellungen sind Super! Sehr gut geignet fuer alle Brett Computers.

So ein Standard zu haben wobei man alle seine computers testet mit den gleichen Stellungen finde ich schon echt interessant.

Hallo Nick,

ich bin nicht Deiner Meinung, dass die vorliegenden Stellungen für alle Schachcomputer geeignet sind.
Ich hatte eine ähnliche Idee, bin davon abgekommen, weil bestimmte Stellungen zu schwierig für Schachcomputer sind. Denke mal an das Endspiel K,D gegen KA und wie es ausging.
Bei den vorliegenden Endspielen sind folgende Regel zu beachten:die Quadrat-Regel , die Opposition der Könige, die Bauern als Hindernis, die Randbauern, die Stellung des KA, usw.. Daraus folgt:
Ich behaupte mal, dass Schachcomputer unter einer bestimmten Elo-Zahl nur sehr langer Zeit, wenn behaupt, eine Lösung (Textzug) finden. Dabei ist noch zu beachten,dass das Matt (Remis, Patt) in 50 Züge erbracht werden muss. Ich glaube, dass in drei Minuten nur Schachcomputer mit einer Elo-Zahl von über 2000 die Stellungen lösen können. Insbesonders, da einige Remis oder Patt sind.

Vielleicht lässt Du einige Aufgaben (leichte!) von Deinen kleinen Schachcomputer lösen, bzw. wieviel Zeit sie dafür benötigen.

Paul
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.07.2007, 00:45
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.935
Abgegebene Danke: 47
Erhielt 324 Danke für 194 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1935
AW: Bauernendspiel TÜV

[QUOTE=HPF]
 Zitat von spacious_mind
Hallo Hans-Juergen:

Deine Endspiel Stellungen sind Super! Sehr gut geignet fuer alle Brett Computers.

So ein Standard zu haben wobei man alle seine computers testet mit den gleichen Stellungen finde ich schon echt interessant.

Hallo Nick,

ich bin nicht Deiner Meinung, dass die vorliegenden Stellungen für alle Schachcomputer geeignet sind.
Ich hatte eine ähnliche Idee, bin davon abgekommen, weil bestimmte Stellungen zu schwierig für Schachcomputer sind. Denke mal an das Endspiel K,D gegen KA und wie es ausging.
Bei den vorliegenden Endspielen sind folgende Regel zu beachten:die Quadrat-Regel , die Opposition der Könige, die Bauern als Hindernis, die Randbauern, die Stellung des KA, usw.. Daraus folgt:
Ich behaupte mal, dass Schachcomputer unter einer bestimmten Elo-Zahl nur sehr langer Zeit, wenn behaupt, eine Lösung (Textzug) finden. Dabei ist noch zu beachten,dass das Matt (Remis, Patt) in 50 Züge erbracht werden muss. Ich glaube, dass in drei Minuten nur Schachcomputer mit einer Elo-Zahl von über 2000 die Stellungen lösen können. Insbesonders, da einige Remis oder Patt sind.

Vielleicht lässt Du einige Aufgaben (leichte!) von Deinen kleinen Schachcomputer lösen, bzw. wieviel Zeit sie dafür benötigen.
Paul
Hallo Paul

Ja wenn du meine woerter wahr nimmst fuer ein Novag Mk III zB dann hast du auch voellig recht das diese Stellungen nicht geignet sind. Meine gedanken als ich es geschrieben hab waren nicht bei den MKIII. zB Fruit 05 packt 38, Atlanta 30 usw usw.. das ist schon ein standard von oben nach unten. So etwas dachte ich beim schreiben. Bei die kleinen waere bestimmt der erste Zug in Beispiel 1 nichts mehr als ein zufalls treffer und das brauch ich nicht testen mit den obigen 40 Beispiele.

Aber seit du die schwachen ewaehnsts wuerde ich es interessant finden wenn man ca 10/20/40 Endspiel tests haette fuer Beginner/Intermediate/Advanced/Expert gemischt mit bauern gegen Koenig, Turm, Dame, Laufer/Springer usw.

Bei Beginner brauch die stellungen ja nur so einfach sein wie das CC Voice KD gegen K beispiel

Schoen waere es wenn wir die gleichen stellungen testen fuer endspiele so koennte ich etwas wissen ueber eine maschine die du in deine kollektion hast und ich nicht in meine und sparen damit ein haufen Zeit und doppelte Arbeit.

Soltte ich sie testen, dann wuerde ich sie auch nur unter 2 Spiel Konditionen testen. 30 sek/zug und 3 min/zug. Als spielervergleich (mensch) ist dieses fuer mich am interessantesten.

Viele Gruesse

Nick

Geändert von spacious_mind (31.07.2007 um 01:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.07.2007, 16:59
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
Cool AW: Bauernendspiel TÜV

Hallo Nick,

gute Idee, geht leider nicht. Denn ich habe nur die V11. Ich könnte damit natürlich Teste durchführen, aber die wären so einseitig.

Ich denke aber darüber mal nach. So schnell gebe ich nicht auf.

Paul
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.08.2007, 10:50
Benutzerbild von bbbk
bbbk bbbk ist offline
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: Kaiserslautern
Alter: 50
Land:
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss153
AW: Bauernendspiel TÜV

Hallo Hans-Jürgen,

dankeschön für die interessanten Stellungen. Ich prüfe sie momentan mit dem RISC I, der sich wacker schlägt.

Ein Problem habe ich mit der Bewertung, ob der Lösungszug der richtige ist. Ich prüfe jeweils die Hauptvariante im Speicher. Der RISC findet manchmal die richtigen Anfangszüge, bewertet die Stellung trotzdem sehr schlecht für sich; z.B. versteht er nicht, dass bei einem Bauern auf f7 oder c7 bei gegnerischer Dame die Stellung (meist) remis ist. Trotzdem spielt er auf sowas zu. Das halte ich noch für "richtig"

Nur bei wenigen Stellungen macht der RISC deutlich und nachhaltig Mist. Ich will die Stellungen auch noch mit dem Vancouver 68020 prüfen, der den Ruf des Endspiel-Könners hat.

Gruß,
Bernd
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.08.2007, 19:19
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: Bauernendspiel TÜV

 Zitat von bbbk
Hallo Hans-Jürgen,

dankeschön für die interessanten Stellungen. Ich prüfe sie momentan mit dem RISC I, der sich wacker schlägt.

Ein Problem habe ich mit der Bewertung, ob der Lösungszug der richtige ist. Ich prüfe jeweils die Hauptvariante im Speicher. Der RISC findet manchmal die richtigen Anfangszüge, bewertet die Stellung trotzdem sehr schlecht für sich; z.B. versteht er nicht, dass bei einem Bauern auf f7 oder c7 bei gegnerischer Dame die Stellung (meist) remis ist. Trotzdem spielt er auf sowas zu. Das halte ich noch für "richtig"


Gruß,
Bernd
Hallo Bernd,

ich verstehe die Stellung nicht. Ein Remis für den KA ist doch ein Gewinn für Schwarz. Für Weiß gibt es nun mal Stellungen die mit Remis enden müssen.
Gebe doch bitte mal ein Beispiel an. Wenn die Stellung für Weiß Remis ist, was soll er machen? Der Compti kann so spielen wie oben beschrieben, oder er verliert den Bauer und die Partie ist auch Remis.

Paul
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2007, 14:03
CC 7 CC 7 ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 204
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 81 Danke für 33 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss204
AW: Bauernendspiel TÜV

Bauerntest TÜV

Hallo !

Herzlichen Dank an alle, die sich näher mit den Bauernendspielen beschäftigt haben !
Besonderen Dank an Nick für seinen mutigen Experten-Tip: 8 ist gar nicht so übel, auch Frank vermutete nicht ganz zu unrecht, daß sich der MM IV an einigen Stellungen die Zähne ausbeißen würde. In der Tat schaffte der gute MM IV innerhalb 1 Stunde aber nicht eine einzige Lösung, absolut null: 0 !! Schon erstaunlich !

In diesem Bauerntest-TÜV ging es mir darum, die Behauptung Frickenschmidt´s von den gar nicht so geringen Endspielkenntnissen des MM IV zu widerlegen, aber hauptsächlich wollte ich Spaß haben mit schönen Bauernendspielen.

Für einen "echten" Bauernendspiel-Computertest würde ich eine andere Auswahl treffen, z.B. ist Aufgabe 16 zu kompliziert bzw. das Auffinden des Schlüsselzuges zu wenig aussagekräftig, aber sie ist wunderschön.

Ganz klar, Paul, dieser Test mit noch so wenigen Steinchen richtet sich an eine ganz andere Klientel als Computer, die KD- K nicht beherrschen: schon MM IV und darüber.

Hier die Ergebnisse des Mephisto MM IV Analysestufe (1 Stunde Bedenkzeit)

In einigen Fällen liegen die angegebenen Zeiten unter 1 Stunde, dies ist dadurch bedingt, daá die maximale Rechentiefe des MM IV auf 16 Halbzüge beschränkt ist. Als seine Rechenkapazität erschöpft war, spielte MM IV dann den Zug aus.

Lösungen der Aufgaben :


B 11. Kh2! = 1. Kg2? Kg4! -+
B 21. Kb2! Kd7 2. Ka3 Kc6 3. Ka4 Kb6 4. Kb4 +-
B 31. Kb2! = 1. Kb3? Kb5! -+
B 41. Ke3:! Kf5 2. Kf3 +- 1. fe? Kf6! =
B 51. Kg3! Kc2 2. Kf2 Kd3 3. Ke1! Kd4 4. Kd2 Kc5 5. Kc3 Kb6: 6. Kb4 =
1. Kg5? Kc2! 2. Kf4 Kd3 3. Ke5 Kc4 4. Kd6 Kb5 5. Kc7 Ka6 -+
B 61. Kf5! h4 2. e6 h3 3. e7 h2 4. e8D Kg2 5. De2+ Kg1 6.Kg4 h1D 7. Kg3 +-
1. Kd5? h4 2. e6 h3 3. e7 h2 4. e8D Kg2 = 4. ...h1D? 5. De4+
B 71. Kb1! a3 2. b3! (2. ba? Ke6 =) Ke5 3. Ka2 Kd4 4. Ka3: Kc5 5. Ka4 Kc6 6. Ka5 +-
1. Kc3? a3! 2. ba Ke6 =
B 81. g5! Kf7 2. Kd7 Kf8 3. Ke6 Kg7 4. Ke7 Kg8 5. Kf6 Kh7 6. Kf7 Kh8 7. Kg6: Kg8 8. Kh6 +-
1. Ke6? g5! =
B 91. Kh4! Kg6 2. Kg4 Kf6 3. Kf4 Ke6 4. Ke4 Kd6 5. Kd4 Kc6 6. Kc4 b3 7. cb! +- 7. Kb3:? Kb5 =
1. Kg4? b3 2. cb Kg6 =
B 101. a4! ba 2. Kd2 Kb3 3. Kc1 Ka2 4. Kc2 a3 5. Kc1 =
1. Kd2? Kb3! 2. a4 Ka4:! (2. ...ba? 3. Kc1 =) 3. Kc2 Ka3 -+
B 111. Ke6! h3 2. f4 Kg3 3. f5 h2 4. f6 h1D 5. f7 Dh8 6. Ke7 =
1. Kg5? h3 2. f4 Kg3 3. f5 h2 4. f6 h1D 5. f7 Dh8 -+
B 121. g6! fg 2. Ke3 Kf5 3. Kf3 Kg5 4. Kg3 Kh5 5. Kh3 =
1. Ke3? Kf5 2. g6 Kg6:! (2. ...fg? 3. Kf3 =) 3. Kf4 Kf6 -+
B 131. Kg7! b2 2. f6 b1D 3. f7 Db2+ 4. Kg8 =
1. Ke7? b2 2. f6 b1D 3. f7 Dh7 4. Ke8 Kc6 -+
B 141. Ka6! g4 (1. ...Kd7 2. Kb7 =) 2. c5 g3 3. c6 g2 4. c7 Kd7 5. Kb7 =
1. c5? Kd7! 2. Kb6 Kc8! -+
B 151. Kd4! Kc2 2. Ke3 Kc3 3. g4 Kc4 4. Ke4 Kc5 5. Ke5! (5. Kf5? Kd6! 6. Kg6 Ke5 =) Kc6 6. Ke6 g5 7. Kf5 +-
1. Kd5? Kc3 2. Ke4 Kd2 3. g4 Ke2 4. g5 Kf2 5. Kf5 Kg3 6. Kg6 (6. g6 Kh4 =) Kg4 =
B 161. Kc7! Ka6 2. Kc6 Ka5 3. Kc5 Ka4 4. Kc4 Ka3 5. Kc3 Ka2 6. Kc2 Ka3 (6. ...Ka1 7. g4 +-, 6. ...h5 7. Kd3 +-)
7. g3 Ka4 8. Kc3! (8. Kd3? Kb4! =) Kb5 9. Kd4 Kc6 10. Ke5 Kd7 11. Kf6 Ke8 12. Kg6 Kf8 13. Kh6: +-
1. Kd7? Kb6! (1. ...Kb7? 2. g4 +-) 2. Ke6 Kc5 3. Ke5 Kc4 4. g4 Kd3! =
B 171. Ke5! Kg4 (1. ...a4 2. Kd4 =) 2. Ke4 Kg3 3. Ke3 Kg2 4. Ke2 Kh3 5. Kd3! = (5.Ke3? Kg3! -+)
1. Kc4? Kg4 2. Kd5 Kf5 3. Kc6 (3. Kd4 Kf4 4. Kd5 Ke3 5. Kc4 Ke4 6. Kc3 Kd5 7. Kb3 Kc5 8. Ka4 Kc4
9. Ka3 Kb5: -+) a4 4. Kb6: a3 5. Kc7 a2 6. b6 a1D 7. b7 Da7 -+
B 181. Kb6! e3 2. c5 e2 3. c6 e1D 4. c7 =
1. Kd4? Kf4 2. c5 e3 3. c6 e2 4. c7 e1D 5. c8D Dd2+ 6. Kc5 Dc3+ 7. Kd6 Dc8: -+
B 191. g3! Kd5 2. Kh2 Ke4 3. Kh3: Kf5 4. Kh4 Kf6 5. Kh5! (5. Kg4? Kg6 =) Kg7 6. Kg5 +-
1. g4? Kd6 2. Kh2 Ke6 3. Kh3: Kf6 4. Kh4 Kg6 =
B 201. g6! fg (1. ...Kg6: 2. Kg2 =) 2. f5! gf 3. Kg1! (3. Kg2? Kg4! -+, 3. Kh2? Kh4! -+) Kg4 4. Kg2 =
1. Kg2? Kg4! 2. Kf2 Kf4: 3. g6 fg 4. Kg2 Kg4! -+
B 211. Kh3! a3 2. b6 a2 3. b7 Kb2 4. b8D+
1. b6? h3! (1. ...a3? 2. Kh3! +-) 2. b7 a3 3. b8D a2
B 221. Ke2! Kg4 2. Ke3! h5 (2. ...Kh3 3. Kf4 =) 3. Kf2 Kf4 4. Ke2! = (4. Kg2? Ke3! -+)
1. Kg3? h5! 2. Kf3 h4 3. Ke3 Kg4 4. Kf2 Kf4 5. Ke2 Ke4 6. Kf2 Kd3 7. Kf3 h3! 8. Kf2 Kd2! 9. Kf3 Ke1
10. Ke3 Kf1 11. Kf3 Kg1 12. Kg3 f4+ 13. Kf4: Kh2: -+
B 231. Kc2! cb 2. Kb2: Kd5 3. Kc3 =
1. bc? Kd5 2. Kc2 Ke4 3. Kd2 Kf3 4. Kd1 Ke3 5. Kc2 Ke2 6. Kc1 Kd3 7. Kb2 Kd2 -+
B 241. Ka1! Ke2 2. Ka2! (2. Kb2? Kd2 -+) Ke3 3. Ka3 Ke4 4. Ka4 Ke5 5. Ka5 (5. ...Kd5 6. Kb5 =) d5 6. cd ep =
1. Kc1? Ke2! 2. Kc2 Ke3 3. Kc3 Ke4 4. Kc4 Ke5 5. Kb5 Kd5 6. Kb4 (6. Kb6 Kc4 -+) Kd4 7. Kb5 Kc3
8. Kb6 Kc4 9. Kb7: Kc5: -+
B 251. Kf4! Kf7 2. Kf5 g6+ 3. Ke5 Ke7 4. h4 Kf7 5. Kd6 +-
1. h4? Kf7 2. Kf5 g6+! 3. Ke5 Ke7 =
B 261. a8S+! Kb7 2. Kc2 Ka8: 3. Kd2: Kb7 4. Kc3 +-
1. a8D? d1D+ 2. Ka2 =
1. Kc2? Ka7: 2. Kd2: Kb6! 3. Kc3 Kc5 4. Kb3 Kb5 =
B 271. Kg3! Ke3 2. h4! (2. Kg4? Kf2! =) Ke4 3. Kg4 Ke5 4. Kg5 Ke6 5. Kg6 +-
1. Kg5? Kf3 2. Kg6 Kg2 3. h4 Kh3 4. h5 Kg4! (4. ...Kh4? 5. h3! +-) 5. h3+ Kh4 6. Kg7: Kh5: =
B 281. Kh1! g4 2. Kg2! (2.fg? e4 -+) Kd2 3. fg e4 4. g5 e3 5. g6 e2 6. g7 =
1. Kf2? Kd2! 2. Kg3 Ke3 3. Kg2 Ke2! (3. ...Kf4? 4. Kf2! =) 4. Kg3 Kf1 5. Kg4 Kf2 6. Kg5: Kf3: -+
B 291. dc+! Kc7: 2. Kd5 d6 3. Kd4 Kc6 4. Kc4 = 
1. Kd5? c6+! 2. Kc5 Ke8 3. Kd4 Kf7 4. Ke5 Kg6 5. Ke4 Kf6 6. Kd4 Ke6 7. Kc5 Ke5 8. Kc4 Kd6: -+ 
B 301. Kg1! Kg4 (1. ...f5 2. Kf2 Kg4 3. Kg2 Kh5 4. Kf3 +-) 2. Kg2 f5 3. Kf2 Kh5 4. Kf3 Ke6 5. Ke3 Kf6 6. Kd4 Ke6
7. Kc5 Ke7 8. Kd5 Kf6 9. Kd6 +-
1. Kh3? f5 2. Kg2 (2. g4+ fg 3. Kg3 Kg6 4. Kg4: Kf6 =) Kg6! (2. ...Kg4? 3. Kf2! +-) 3. Kf3 Kf6 4. Ke3 Ke6
5. Kd4 Kd6 6. Kc4 Kc6 =
B 311. Kf4! Kd5 (1. ...Kc3 2. a5 Kb3: 3. a6 Kc2 4. a7 b3 5. a8D b2 6. Da2 +-) 2. Kf5 Kd6 3. Ke4 Kc5 4. Ke5 Kc6
5. Kd4 Kb6 6. Kc4 +-
1. Ke2? Ke4! 2. Kf2 (2. a5 Kd5 3. Kd3 Kc5 4. a6 Kb6 5. Kc4 Ka6: 6. Kb4: Kb6 =) Kd4 3. Kf3 Kd5!
(3. ...Kc3? 4. a5! Kb3: 5. a6 +-) 4. Kf4 Kd4 5. Kf5 Kd5 6. Kf6 Kd6 7. Kf7 Kd7 8. Kg6 Ke6! =
B 321. Kc4! Kb8 2. Kd3! (2. Kb5? Kb7! -+) Kc7 3. c4 Kd7 4. Ke4 Ke6 5. Kf4! = (5. Kd3? Kf5! -+)
1. Ka4? Kb8! 2. Kb5 Kb7 3. c4 Kc7 4. Ka4 Kc6 5. Kb3 Kd6 -+
B 331. Ka1! Kc3 (1. ...d4 2. Kb2! Kc5 3. Kc1 +-) 2. Kb1 d4 3. Kc1 d3 4. cd Kb3: (4. ...Kd3: 5. Kb2 +-)
5. Kd2 Kb4 6. Ke3 Kc5 7. Ke4 Kd6 8. Kd4 +-
1. Kb2? d4! 2. Ka2 (2. c4 dc+ ep 3. Kc2 Kb5 4. Kc3: Kc5 =) Kc3 3. Kb1 d3! 4. cd Kb3: = (4. ...Kd3:? 5. Kb2 +-)
B 341. Ke4! Kb3 (1. ...c5 2. Kd5 Kc3 3. Kc5: Kd3 4. Kd5 Ke3 5. Ke5 Kf3 6. Kf5 Kg2 7. h4 +-)
2. Kd4! Kb4 3. h4 c5+ 4. Ke3! (4. Kd3? Kb3! =) Kb3 5. h5 c4 6. h6 c3 7. h7 c2 8. Kd2! +- (8. h8D? c1D+ =)
1. h4? c5! 2. h5 c4 3. h6 c3 4. h7 c2 5. h8D+ Kb1 =
B 351. Ke4! Kb5 2. Kd5 Kb4 3. Kd4 Kb3 4. Kd3 Kb2 5. Kd2 Ka2 6. Ke2! Ka3 7. Ke3! =
1. Kf4? Kb5 2. Ke5 Kc5 3. Ke4 Kc4 4. Ke5 Kd3 5. Kf4 Kd4 6. Kf3 Ke5 7. Ke3 Kf5 8. Kh4 Kf4 -+
B 361. Kf8! h5 (1. ...Kf6 2. g4 +-, 1. ...Kh5 2. g3 Kg4 3. Kg7 Kg3: 4. h5 Kg4 5. h6 Kg5 6. Kh7: +-) 2. Ke7! Kf5
3. g3! Ke5 (3. ...Kg4 4. Kf6 Kg3: 5. Kg5 +-) 4. Kf7 Kf5 5. Kg7 Kg4 6. Kg6 +-
1. g3? Kg7! 2. g4 Kg8! (2. ...h6? 3. h5 +-) 3. Kf6 (3. g5 Kg7 4.h5 Kg8 =) Kf8 4. h5 Kg8 5. Kg5 Kg7 =
B 371. Kd3! Kc5 (1. ...Ke5 2. Ke3 a4 3. Kd3! Kd5 4. Kc3 Kc5 5. Kd3 =)
2. Kc3 a4 3. Kd3! (3. Kb2? Kd4! -+) Kd5 4. Kc3 =
1. Kb3? Ke4 2. Kc3 Ke3 3. Kc2 Kd4 4. Kd2 Kc4 5. Kc2 a4 6. Kb2 Kd3
7. Kb1 Kc3 8. Ka2 Kc2 9. Ka1 Kb3 10. Kb1 Ka3: -+
B 381. Ke4! Kf6 2. Kd5 Ke7 (2. ...h5 3. g5+ +-) 3. Ke5 Kf7 4. Kf5 Kg7 5. Ke6 Kg6 6. h5+ Kg7 7. Ke7 Kg8 8. Kf6 +-
1. h5? Kf6! =
B 391. h8D! a1D 2. Dg8! (2.Da1:? patt) Da2 3. De8 Da4 4. De5+ Ka8 5. Dh8 +-
1. h8L? a1D 2. La1: Ka8 =
B 401. Kd2! Kd5 2. Kd3 Ke5 3. Ke3 Kf5 4. Kf3 =
1. Kd3? Kd5! 2. Ke3 Ke5 3. Kd3 Kf4 -+

Ergebnisse Mephisto MM IV Analysestufe (1 Stunde)

Dia Zug Bewertung Zeit Rechentiefe

B 1) Kg2? -1.61 10:57 16.03
B 2) Kc2? 1.41 1:00:10 16.06
B 3) Kb3? -0.95 34:17 16.05
B 4) fe? 1.34 21:00 16.08
B 5) Kg4? -0.87 1:32:18 16.05
B 6) Kd5? 6.62 5:24:24 16.07
B 7) Kc3? 1.40 1:00:00 16.00
B 8) Ke6? 1.77 49:24 16.09
B 9) Kg4? 1.06 1:13:19 16.07
B 10) Kd2? -2.72 1:51:48 16.07
B 11) Kg5? -7.29 1:00:00 14.01
B 12) Ke3? -1.28 1:08:17 16.07
B 13) Ke7? -7.43 1:00:00 12.00
B 14) c5? -7.74 1:40:00 15.02
B 15) Kd5? 0.12 1:00:00 16.00
B 16) Kd7? 0.78 1:00:00 16.00
B 17) Kc4? -1.09 1:00:00 15.01
B 18) Kd4? -7.29 1:00:00 14.05
B 19) g4? 1.41 42:57 16.07
B 20) Kg2? -1.28 17:59 16.05
B 21) b6? 7.39 1:00:00 13.00
B 22) Kg3? -1.34 1:16:58 16.07
B 23) bc? -0.09 36:02 16.05
B 24) Kc1? -0.65 1:00:00 16.00
B 25) h4? 1.34 1:00:00 15.05
B 26) Kc2? 1.08 1:00:00 13.01
B 27) Kg5? 0.97 46:38 16.05
B 28) Kf2? -1.79 1:52:05 16.08
B 29) Kd5? -0.95 32:50 16.07
B 30) Kh3? 1.39 10:56 16.06
B 31) Ke2? 1.15 1:37:00 15.05
B 32) Ka4? -1.25 41:41 16.04
B 33) Kb2? 1.15 11:37 16.05
B 34) h4? 6.26 1:00:00 15.01
B 35) Kf4? -1.09 1:00:00 15.06
B 36) g3? 1.66 2:03:36 16.08
B 37) Kb3? -1.34 1:00:00 15.02
B 38) h5? 1.52 1:00:00 16.00
B 39) h8L? 3.12 1:00:00 13.06
B 40) Kd3? -1.45 47:23 16.08


Fazit Frickenschmidt:
"Der MM IV, der in Eröffnung und Mittelspiel nicht nur zu den spielstärksten Programmen gehört, sondern auch zu denen, die das für Menschen attraktivste Schach spielen, konnte in diesem Test mit elementaren Bauernendspielen für Fortgeschrittene nicht mithalten und löste nur eine der sechs Aufgaben. Um keinen falschen Eindruck zu hinterlassen, sei hinzugefügt, daß das Ed Schröder-Programm keineswegs völlig ahnungslos ist und viele einfachere Bauernendspiele vollkommen richtig behandelt".

Mein Fazit:
So sehr ich die einleitende Einschätzung des MM IV von Frickenschmidt teile, den letzten Satz hätte er besser weggelassen, da er m.E. gerade damit einen falschen Eindruck hinterläßt. Hier lag Dirk Frickenschmidt, den ich als Computerschach-Experten sehr schätze und dessen Computerschachbuch ich gern gelesen hab, mit seiner Beurteilung des MM IV bezüglich Bauernendspielen allerdings weit daneben.

Aus 6 zusammengestellten Aufgaben löste der MM IV mehr oder minder zufälligerweise 1 richtig, die dann folgende kühne Einschätzung des MM IV bezüglich Bauernendspielkenntnissen trifft nicht ins Schwarze. Speziell diese Stellung, die als einzige vom MM IV gel”st wurde, war nicht optimal ausgewählt, bei dieser Position sind nur 2 legale Züge möglich ! Typische Prinzipien des Bauernendspiels wie Nahopposition und Fernopposition lassen sich besser überprüfen.

Wenn man die enttäuschenden Ergebnisse des MM IV im Bauernendspiel-TÜV betrachtet (0 aus 40 bei 1 Stunde Bedenkzeit), dann erscheint mir vielmehr richtig, daß der MM IV auch in elementaren Bauernendspielen ziemlich überfordert ist bzw. seine Rechenkapazität selbst auf Analysestufe einfach nicht ausreicht - geschweige denn auf der getesteten Turnierstufe.

Es macht unheimlichen Spaß mit MM IV zu spielen, da der MM IV eine sehr "menschliche" Spielweise hat. MM IV verfügt unbestritten über eine beachtliche Spielstärke mit einer Elo-Zahl über 1900 - aber von Bauernendspielen versteht MMIV wirklich nicht viel. Da gibt es viele Computer, die elomäßig nicht mit dem MM IV mithalten können - aber eben in Bauernendspielen weitaus besser sind.


Viele Grüße
Hans-Jürgen

Geändert von Chessguru (02.08.2007 um 15:45 Uhr) Grund: Ergebnisse in Tabelle eingefügt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.08.2007, 18:58
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
Lächeln AW: Bauernendspiel TÜV

Hallo Hans-Jürgen,

ich glaube nicht daran, dass nur der MMIV die Aufgaben nicht lösen kann.
Ich glaube vielmehr, dass mit dieser Art der Aufgaben alle Schachcomputer Probleme haben. Ein Matt in drei, vier usw. ist eine klare Aufgabenstellung. Hat der Computer genügen Speicher/Frequenz, kann er diese Aufgabenstellung lösen, da er hier ein Matt finden muss.

Bei diesen Aufgaben ist die Aufgabenstellung ungleich schwieriger. So ist zum Beispiel ohne Opposition (Fernopposition) ein Gewinn nicht machbar, auch wenn der König vor seinem Bauer steht. So muss das Umwandlungsfeld betreten werden, wenn er in die letzte Reihe gezwungen wird. Es geht weiter, wie sieht die Sache aus, wenn es sich um einen Randbauer handelt?
Wenn ein Computer die Regeln für die Umwandlung nicht beherrscht, dann ist ein Sieg vielleicht nur zufällig möglich. So stellt sich mir die Frage, wie kann das feststellen. Ich werde mal sehen was die V11 macht.

Paul
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: Bauernendspiel Martin Teststellungen und Elo Listen 2 27.01.2009 18:58
Test: Bauernendspiel (ohne Tablebases) CC 7 Teststellungen und Elo Listen 4 10.06.2006 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:01 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info