Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Computerschach / Computer Chess: > Oldie & Retro Schachprogramme / Chess Programs


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #31  
Alt 31.08.2023, 19:18
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Der ZX80 und ZX81 hatte eine fürchterlich unergonomische Folientastatur, mit der man eigentlich wenig tippen konnte.
Da das ZX Basic aus Tokens, d.h. kombinierten Tastenkombinationen bestand, brauchte man die einzelnen Befehle nicht wirklich gänzlich Buchstabe für Buchstabe eintippen. Es reichte wenn man die Kombination drückte , die den Befehl entstehen liess. Lediglich Variablennamen und mathematische Formeln mussten einzeln eingetippt werden. Dennoch. Das war schon sehr mühsam und nicht so leicht von der Hand gehend wie bei den Homecomputern die richtige Tastaturen hatten (C64, Ti99/4a …).
Dennoch konnte man ordentlich programmieren in Basic und mit den Speichererweiterungen die angeboten wurden gab es maximal 16 KB Speicher.
D.h. die Schachprogramme mussten damals in diese 16 KB reinpassen.

Mein Einstieg in diese Sinclair Computerserie begann mit dem 3.5 mhz schnellen Sinclair ZX Spectrum 16 KB. Der hatte statt der Folientastatur eine Gumminoppentastatur und kam im April 1982 heraus. Der Spectrum hatte schon Farben und grandiose 256 × 192 Pixel Auflösung.

Mein Gerät habe ich heute noch. Es funktioniert auch noch. Damals habe ich damit versucht ein Schachprogramm zu schreiben. Auf der Gumminoppen Tastatur.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1729.jpg
Hits:	42
Größe:	70,6 KB
ID:	6221  
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (31.08.2023 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
Boris (17.07.2024), Tibono (01.09.2023)
  #32  
Alt 01.09.2023, 13:01
borromeus borromeus ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 24.02.2017
Land:
Beiträge: 417
Abgegebene Danke: 982
Erhielt 474 Danke für 234 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 8/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss417
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Offtopic, aber wenn wir schon beim ZX80 sind:
Mein erster "Computer" war der Sharp PC1500, 1982 (oder 1983?).
Er wurde mir von meinen Eltern nach Rücksprache mit meinem Klassenvorstand in der 1. (oder 2.) Klasse HTL (damals Richtung Nachrichtentechnik) gekauft.

Ich hatte alsbald auch schon den kleinen Drucker dazu und mittels eines Kassettenrecorders konnte man Programme abspeichern und wieder einspielen.

Anfang habe ich nur in Basic programmiert, aber mein Klassenvorstand hat mir das Assembler- Handbuch besorgt. Damit war es mir möglich schnelle Abschiessspiele auf dem 156x7 Matrixdisplay zu programmieren (mit Peek und Poke, falls das noch jemand was sagt- Compiler gab es da keinen dazu ).

Ein Schachprogramm habe ich mit dem Teil nie programmiert (erst 4 Jahre später in der Ferialpraxis bei einer österreichischen Raffinerie ), aber letztlich war die Beschäftigung mit dem PC1500 für meinen beruflichen Lebensweg doch sehr wichtig. Seit fast 30 Jahre habe ich nun ein Unternehmen, das sich vor allem mit Softwareentwicklung im Bereich Automatisierung im Industrieanlagenbau beschäftigt.

Ich habe den PC1500 immer noch und in diesen 40 Jahren gerademal 3 mal die Batterien getauscht- ein robustes Gerät.

Gruß
Karl
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:
Boris (17.07.2024)
  #33  
Alt 01.09.2023, 16:47
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Ja ich erinnere mich. Das war so ein Teil das aussah wie ein Taschenrechner mit allerhand Zubehör ausbaubar. Die ersten Homecomputer waren im Prinzip Fortführungen von programmierbaren Taschenrechnern. Ich hatte etwas ähnliches von Casio.

Allerdings mit nicht soviel RAM. Das mag dann der Grund gewesen sein auf den zx Spectrum umzusteigen. Als ich den 16er kaufte gab es m.E. das 48 K Modell noch nicht. Denn sonst hätte ich mich selbstverständlich für mehr Speicher entschieden.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 01.09.2023, 20:14
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Die Programme Chris Whittingtons liefen teilweise unter dem Label: Superchess und dann die Versionsnummer. Es gab aber auch hier wieder diverse Auskoppelungen.

https://www.chessprogramming.org/SuperChess

Chris 1.Programm kam auf dem ZX81 heraus, war entsprechend rudimentär und s/w (was ja bei einem Schachprogramm nicht problematisch ist).

Es folgten dann Versionen auf dem Spectrum. Ich denke der Anspruch Chris' war damals derselbe wie er ihn dann später auf dem PC hatte, ein intelligentes Schachprogramm, also kein Brute Force.

Im Posting #30 habe ich ja Auszüge aus dem Hilfetext des Programms angehängt.

Die Version Superchess 3.5 die am 1. Januar 1985 herauskam hatte aber kein permanent brain, ebenso die Vorläufer Programme auf dem z80 Prozessor.
Erst die Version Clockchess 89 hatte dann permanent brain.


Wie gut dass ich einen ZX Spectrum N-Go habe.
Der N-Go ist ein Clone des Spectrum Next.
D.h. er hat HDMI Ausgang und kann Taktfrequenzen zwischen 3.5 (Originaltakt des Spectrums) , 7, 14 und 28 emulieren (natürlich mit Uhren im Normaltakt, d.h. die Programme halten sich an die eingestellten Spielstufen/Zeiten).

Jetzt wäre es am einfachsten das Clock Chess 89 zu nehmen weil es PB hat und auch aktuell ist.
Allerdings spielt Superchess 3.5 und Clockchess 89 m.E. sehr unterschiedlich.
Auch von der Grösse der Programme sind Unterschiede vorhanden:
Superchess 3.5 vom 01.01.1985 (kein PB): 49477 Bytes
Clockchess 89 von 1989 (PB) : 35787 Bytes
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20230901_201113154.jpg
Hits:	40
Größe:	64,6 KB
ID:	6222  
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (02.09.2023 um 15:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
Boris (17.07.2024), Bryan Whitby (20.09.2023), Tibono (01.09.2023)
  #35  
Alt 03.09.2023, 07:08
Benutzerbild von German Eagle
German Eagle German Eagle ist offline
CXG Sphinx Dominator
 
Registriert seit: 13.02.2023
Ort: Hannover
Land:
Beiträge: 105
Abgegebene Danke: 69
Erhielt 147 Danke für 70 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 2/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss105
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Hallo,
also, als Gamer der ersten Stunde (C64, Amiga, Atari 2600, Game Boy etc.) sehe ich, dass die Szene der "Retro Gamer" derzeit explodiert ... es gibt Seiten, wo man alle alten ROMs bekommt, dazu perfekte Emulatoren ... Retro Handheld Geräte in allen Klassen und Größen überschwemmen den Markt.

Dazu Podcasts, Webseiten, Foren etc. pp. ...


Und das sind nicht nur "alte Säcke", die "Tetris auf dem Game Boy" oder Spiele wie Populous, Sim Earth, das originale Sim City etc. pp. (neu) entdecken ... das sind viele Spieler die in der Altersklasse u30 sind.

Retro ist modern wie nie zuvor: Damals gab es keine "in App Käufe" oder den ganzen "Pay to win" Beschiss ... Spiele wurden gekauft und waren "komplett" ... ohne 1.000 AddOns ... und da Grafiken vergleichsweise primitiv waren, mussten die Spiele vom Konzept, der Idee, der Spielbarkeit, der KI etc. überzeugen ... und das taten sie und tun es heute wieder ...

Insofern: Ja, heute gibt es x1000 Apps, sowohl bei normalen Computerspielen als auch beim Schach ... die sind aber schnelllebig, keine Sau interessiert sich heute für den Weltmeister von 2020 ... aber viele der alten Sachen kommen wieder in Mode ... auch bei den Schachprogrammen.

Totgsagte hatten schon immer die Angewohnheit, länger und hartnäckiger zu leben, als es den Kritikern recht war ...

Just my 2 Cent,
Sascha
Der ersten Stunde..soso
Der ersten Stunde war das Videospiel Pong ! Ich bin jetzt 52 Jahre alt und ich hatte so ziemlich alles da ich als Kind in den 70ern schon ein großer Fan des ganzen war.
Mein damaliges Lieblingsspiel war Astereoids von Atari (aber das original vom Spielautomaten und nicht der Quatsch von der heimischen Konsole) (hab es natürlich auf meinem Smartphone) mit der damaligen Vectorgrafik...aber auch Donkey Kong usw..alles was original von den damaligen unbezahlbaren Spielhallenautomaten kam sind meine wirklichen Retrogames !
Wer kann heute noch von sich behaupten ein Neo Geo besitzt zu haben ?
Wo ein Spiel mal ganz schnell 500 DM gekostet hat..die Konsole dazu auch um die 800 DM..aber die Spiele waren ultra teuer hatten aber originale Spielhallenqualität !
Ich war einer derjenigen der eins hatte
Ja es war eines meiner Hobbys damals

Gruß

Andre

Geändert von German Eagle (03.09.2023 um 07:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu German Eagle für den nützlichen Beitrag:
applechess (14.09.2023), Hartmut (04.09.2023), mclane (03.09.2023), Zentaurus (04.09.2023)
  #36  
Alt 14.09.2023, 17:26
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Dann kommen wir jetzt zu den Partien:


[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2022.11.10"]
[Round "1"]
[White "Mephisto Mirage"]
[Black "Clockchess89 28 mhz EMU"]
[ECO "A31"]
[Result "0-1"]

1. c4 c5 2. Nf3 Nc6 3. Nc3 Nf6 {"} 4. d4 cxd4 5. Nxd4 {"}
e5 6. Nxc6 bxc6 7. e4 Bb4 8. Bd3 Bxc3+ 9. bxc3 O-O 10. Bg5
d6 11. Qa4 c5 12. O-O Bd7 13. Qa6 Qb6 14. Qxb6 axb6
15. Bxf6 gxf6 16. Be2 Bc6 17. Rfd1 Rfd8 18. Bf3 Ra6 19. Rd2
Kf8 20. Rb1 Ke7 21. Rdb2 Rb8 22. Kh1 Ba8 23. Rd2 Ra4
24. Rb3 Rxc4 25. Re2 Bc6 26. Kg1 b5 27. Re1 Ra8 28. a3 Rca4
29. Ra1 c4 30. Rbb1 Rxa3 31. Rxa3 Rxa3 32. Rc1 f5 33. exf5
Bxf3 34. gxf3 Kf6 35. h3 Kxf5 36. Kg2 d5 37. Rd1 Ke6
38. Rc1 Kd6 39. h4 f6 40. Kg3 h5 41. Kg2 Kc6 42. Kg3 Kc5
43. Rc2 d4 44. cxd4+ exd4 45. Re2 d3 46. Rd2 b4 47. Rd1 b3
48. Rb1 d2 49. Rd1 c3 50. Kh3 0-1



[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2022.11.13"]
[Round "2"]
[White "Clockchess 89 28 mhz"]
[Black "Novag Constellation"]
[ECO "B95"]
[Result "1/2-1/2"]

1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 {"} cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6
6. Bg5 e6 7. Bc4 Be7 {"} 8. O-O O-O 9. Re1 Nxe4 10. Bxe7
Nxc3 11. Bxd8 Nxd1 12. Be7 Nxb2 13. Bb3 Re8 14. Bxd6 Rd8
15. Be5 b5 16. Bxb8 Nd3 17. cxd3 Rxd4 18. Be5 Rxd3 19. Red1
Rxd1+ 20. Rxd1 Bb7 21. Rd7 Bc6 22. Rd4 a5 23. Rg4 g6 24. a4
Rc8 25. axb5 Bd5 26. Bd1 Rc1 27. Rd4 f6 28. Bf4 Rc5 29. b6
Rb5 30. Bc7 Rb1 31. b7 Bxb7 32. Bxa5 e5 33. Rd6 Kf7 34. Bd8
Ba6 35. Bxf6 e4 36. h4 Bd3 37. Kh2 Rxd1 38. Bc3 Rc1 39. Bb2
Rc2 40. Bd4 Bb5 41. Kg3 Ke7 42. Rb6 Bc6 43. Kf4 Kd7 44. Kg5
Bd5 45. Kh6 Rc4 46. Be5 e3 47. g3 exf2 48. Rf6 Re4 49. Bb2
Re2 50. Bd4 f1=Q 51. Rxf1 Re4 52. Rf4 Re7 53. Rf8 Bg2
54. Rg8 Kc6 55. Rg7 Re2 56. Bf6 Rf2 57. Bg5 Bd5 58. Bf4 Be4
59. Rxh7 Kd5 60. Rd7+ Ke6 61. Rd6+ Kf7 62. Rd7+ Ke6 63. Ra7
Kf5 64. Re7 Bc2 65. Re5+ Kg4 66. Rg5+ Kf3 67. Be5 Rh2
68. Kg7 Rh1 69. Kf6 Rb1 70. Bd4 Rf1 71. Be5 Rb1 72. Bc7 Rf1
73. Rc5 Rf2 74. Kg5 Bd3 75. Rc3 Ke2 76. g4 Rf1 77. Be5 Rd1
78. Rc7 Rg1 79. Bd4 Rg2 80. Kf4 Kd1 81. Rc5 Be2 82. Rg5 Bd3
83. h5 gxh5 84. gxh5 Rh2 85. Bg1 Rh1 86. Rd5 Kc2 87. Be3
Rh3 88. Ra5 Kb3 89. Bc1 Rh1 90. Be3 Be2 91. Ra7 Rxh5
92. Ke4 Rh4+ 93. Bf4 Rg4 94. Rb7+ Kc3 95. Rc7+ 1/2-1/2



[Event "40/120 clockchess89"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.05.29"]
[Round "1"]
[White "Fidelity Designer 2000 Dis."]
[Black "Clockchess89 N-Go 28 mhz"]
[ECO "D31"]
[Result "0-1"]

1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Nc6 {"} 4. Nf3 {"} Bb4 5. cxd5
exd5 6. a3 Bxc3+ 7. bxc3 Nf6 8. e3 O-O 9. Bd3 Ne4 10. Qc2
Bf5 11. O-O Re8 12. Bb2 Re6 13. c4 dxc4 14. Qxc4 Nd6
15. Qc2 Ne7 16. Ng5 Rg6 17. f4 Bxd3 18. Qxd3 b5 19. e4 Nc4
20. Bc3 h6 21. Nf3 h5 22. a4 a6 23. Qe2 Rg4 24. Ne5 Nxe5
25. fxe5 Ng6 26. axb5 axb5 27. e6 fxe6 28. Qxb5 Nf4 29. g3
Rxa1 30. Rxa1 h4 31. Kf2 Nh3+ 32. Kg2 Ng5 33. Ra5 h3+
34. Kh1 Qf8 35. Qd3 Qf2 36. Ra8+ Kf7 37. Ra2 Qxa2 38. Qf1+
Kg8 39. e5 c5 40. Kg1 cxd4 41. Bb4 Qa8 42. Be7 Qf3 43. Qxf3
Nxf3+ 44. Kf2 Nxh2 45. Bb4 Re4 46. Ba5 d3 47. g4 Nxg4+
48. Kf3 Re2 49. Kxg4 h2 50. Bd2 Rxd2 51. Kf3 Re2 52. Kf4
h1=Q 53. Kg4 Qg1+ 54. Kf3 Qf2+ 55. Kg4 Re4+ 56. Kg5 Qf5# 0-1



[Event "40/120 clockchess89"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.05.30"]
[Round "2"]
[White "ClockChess89 N-Go 28 mhz"]
[Black "Fidelity Designer Display 2000"]
[ECO "C47"]
[Result "1/2-1/2"]

1. e4 e5 2. Nc3 Nf6 3. Nf3 {"} Nc6 4. d4 exd4 5. Nxd4 Bb4
6. Nxc6 bxc6 7. Bg5 Bxc3+ {"} 8. bxc3 h6 9. Bxf6 Qxf6
10. Qd4 Rb8 11. Qxf6 gxf6 12. O-O-O d6 13. Rd4 f5 14. Ra4
fxe4 15. Be2 d5 16. Rxa7 Rg8 17. Rg1 Kd7 18. c4 Kd6
19. cxd5 cxd5 20. g3 Kc6 21. Kd2 f5 22. Ke3 Kb6 23. Ra3 Kc5
24. Ra5+ Kd6 25. c4 c6 26. Rd1 Be6 27. cxd5 cxd5 28. Bc4
Rg5 29. h4 Rh5 30. Be2 f4+ 31. Kxf4 Rf5+ 32. Ke3 Rb2 33. g4
Rf8 34. Rd4 Rc8 35. Rda4 Bd7 36. Ra3 d4+ 37. Kxd4 Rxe2
38. Rd5+ Ke7 39. Re5+ Kd8 40. g5 hxg5 41. hxg5 Rxf2
42. Kxe4 Re2+ 43. Kd4 Rd2+ 44. Ke4 Rcc2 45. Ra8+ Kc7
46. Ra7+ Kd6 47. Rea5 Re2+ 48. Kf4 Rf2+ 49. Kg3 Rg2+
50. Kf4 Rc4+ 51. Ke3 Rh4 52. R7a6+ Bc6 53. Ra3 Re4+ 54. Kd3
Rf4 55. Rc3 Rf3+ 56. Kc4 Rg4+ 57. Kb3 Rxc3+ 58. Kxc3 Rg3+
59. Kb4 Rxg5 60. a3 Rf5 61. Ra7 Rf4+ 62. Kc3 Kc5 63. Ra5+
Kb6 64. Rg5 Bb5 65. Rg6+ Ka5 66. Rg7 Bc6 67. Ra7+ Kb5
68. Rh7 Rg4 69. Rh2 Rg3+ 70. Kb2 Bd5 71. Rh5 Rd3 72. Kc2
Rd4 73. Kc3 Kc5 74. Rh8 Rf4 75. Rc8+ Kb5 76. Rb8+ Ka5
77. Rd8 Rf3+ 78. Kc2 Rf5 79. Rd7 Kb5 80. Rc7 Rf2+ 81. Kc1
Rf3 82. Ra7 Rf1+ 83. Kd2 Ra1 84. Kc2 Be6 85. Kb2 Ra2+
86. Kb1 Rf2 87. a4+ Kb6 88. Ra8 Ra2 89. Re8 Bc4 90. Ra8 Kb7
91. Ra5 Rf2 92. Rc5 Bd3+ 93. Kc1 Ra2 94. Rc3 Bf1 95. Rb3+
Ka6 96. Rg3 1/2-1/2



[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.09.03"]
[Round "3"]
[White "Clockchess 89 28 mhz"]
[Black "Mephisto Rebell 5.0"]
[ECO "A45"]
[Result "1/2-1/2"]

1. d4 Nf6 2. Bg5 Ne4 3. Bf4 {"} d5 4. Nf3 Bf5 {"} 5. Rg1 e6
6. g4 Bg6 7. Nbd2 Nc6 8. Ne5 Nxd4 9. Nxg6 hxg6 10. Nxe4
dxe4 11. c3 Nb5 12. Qa4 c6 13. e3 Nd6 14. O-O-O Qc7 15. Qd4
Rd8 16. Qxa7 f6 17. Bg2 e5 18. Bg3 Qc8 19. h3 Be7 20. Kb1
b5 21. b3 c5 22. Rd5 c4 23. Rc1 Rd7 24. Qa5 cxb3 25. axb3
Qc7 26. Qxc7 Rxc7 27. Bf1 Rb7 28. Kc2 Rb6 29. Ra1 O-O
30. Be2 Rfb8 31. Ra7 R6b7 32. Ra6 Rb6 33. Rxb6 Rxb6 34. c4
bxc4 35. bxc4 Rc6 36. Kc3 g5 37. Bf1 g6 38. Be2 Kf7 39. Ra5
Nc8 40. Bd1 Bc5 41. Ba4 Rc7 42. Ra6 Nd6 43. Rc6 Rxc6
44. Bxc6 Ke6 45. Bd5+ Ke7 46. Bh2 Kd7 {der Gewinnweg ist
sicherlich für weiss sehr tief. } 47. Kb3 Ke8 48. Bg3 Ke7
49. Kc2 Kf8 50. Kb3 Ke7 51. Kc3 1/2-1/2



[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.09.04"]
[Round "1"]
[White "Colossus Chess 4 300%"]
[Black "Clockchess89 28 mhz"]
[ECO "A00"]
[Result "0-1"]

1. Nc3 e5 2. e3 d5 3. d4 e4 {"} 4. Bb5+ {"} c6 5. Ba4 b5
6. Bb3 Bd6 7. a4 Qg5 8. g3 b4 9. Nce2 Ne7 10. c4 bxc3
11. Nxc3 Bg4 12. Nge2 O-O 13. Bd2 Nd7 14. O-O Bf3 15. Qc2
Nf5 16. Rac1 Rfc8 17. Rfe1 Qg4 18. Nxd5 Bxe2 19. Nc3 Bd3
20. Qd1 Qxd1 21. Bxd1 Rab8 22. Bg4 g6 23. Bxf5 gxf5 24. Nd1
Nb6 25. a5 Nc4 26. Bc3 Bb4 27. Kh1 Bxc3 28. Rxc3 Rb5 29. f3
Nxa5 30. Nf2 Rd8 31. b4 Rxb4 32. Ra3 Nc4 33. Rxa7 Rb2
34. Kg2 Be2 35. fxe4 Nxe3+ 36. Kg1 Rxd4 37. Ra3 Nc4
38. Ra8+ Kg7 39. exf5 Ne5 40. Rea1 Kf6 41. R8a2 Rxa2
42. Rxa2 Bf3 43. h3 Kxf5 0-1



[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.09.07"]
[Round "1"]
[White "Clockchess89 ZX 14 mhz"]
[Black "ColossusChess4 C64 400%"]
[ECO "D02"]
[Result "1/2-1/2"]

1. Nf3 Nf6 2. d4 d5 {"} 3. Bf4 {"} Nh5 4. Bg5 f6 5. Bd2 Nc6
6. e3 g6 7. Bb5 Bd7 8. Nc3 e6 9. e4 dxe4 10. Nxe4 Be7
11. Bc4 O-O 12. Qe2 Ng7 13. O-O Nf5 14. Qd3 Re8 15. Rfe1
Nd6 16. Nc5 Nxc4 17. Qxc4 b5 18. Qc3 b4 19. Qc4 Bxc5
20. dxc5 Rb8 21. c3 a5 22. Rad1 Rb7 23. cxb4 axb4 24. Bh6
Ra7 25. Re3 Qe7 26. Red3 Bc8 27. R3d2 Ra5 28. Be3 f5
29. Qb3 Qf8 30. g3 Kh8 31. Ng5 Qf6 32. f4 e5 33. fxe5 Nxe5
34. Bf4 Be6 35. Nxe6 Rxe6 36. Rd5 Kg7 37. a4 c6 38. Rd6 Kf7
39. Rxe6 Qxe6 40. Qxe6+ Kxe6 41. Rd6+ Ke7 42. Bxe5 Rxc5
43. Bf4 g5 44. Rh6 gxf4 45. gxf4 Rc1+ 46. Kf2 Rc2+ 47. Kg3
Rxb2 48. Rxc6 Ra2 49. Ra6 b3 50. a5 b2 51. Rb6 Kd7 52. Kh4
Rxa5 53. Rxb2 h6 54. Kh5 Ra4 55. Rf2 Ra6 56. Rg2 Rd6
57. Rg7+ Ke8 58. h4 Rd4 59. Kxh6 Rxf4 60. h5 Kf8 61. Ra7
1/2-1/2




[Event "40/120 clockchess"]
[Site "SCW"]
[Date "2023.09.10"]
[Round "1"]
[White "Cyrus II C64"]
[Black "Clockchess89 ZX 3.5"]
[ECO "D30"]
[Result "0-1"]

1. c4 e6 2. d4 d5 3. e3 {"} c6 {"} 4. Nc3 Bb4 5. Nf3 Ne7
6. Bd3 dxc4 7. Bxc4 Bxc3+ 8. bxc3 O-O 9. Ba3 Re8 10. Qb3 b5
11. Bd3 Nd5 12. O-O Nd7 13. c4 bxc4 14. Qxc4 Bb7 15. Rab1
Qc7 16. Rfc1 f5 17. Qb3 Rab8 18. Qa4 Ba8 19. Qc2 Rxb1
20. Rxb1 g6 21. h3 a5 22. Kf1 Kg7 23. h4 Bb7 24. Qb3 Ba8
25. Qb2 h5 26. Rc1 Rb8 27. Qc2 Kf6 28. Be2 Rb6 29. Qd2 Nb4
30. Rc4 Qd6 31. Qc3 Bb7 32. Ng5 Kg7 33. Bxb4 axb4 34. Qb2
Ba6 35. Rc1 Bxe2+ 36. Qxe2 Qd5 37. Qc4 Kf6 38. Nf3 Qa5
39. Kg1 Qd5 40. Rc2 Qxc4 41. Rxc4 e5 42. Nxe5 Nxe5
43. dxe5+ Kxe5 44. Kf1 Kd5 45. Rd4+ Kc5 46. Ke2 Kb5 47. Rd6
c5 48. Rxb6+ Kxb6 49. Kd3 Kb5 50. e4 c4+ 51. Kd4 c3 52. a4+
Kxa4 53. Ke3 fxe4 54. Ke2 b3 55. Kd1 Kb4 56. Kc1 Kc4
57. Kd1 Kd3 58. Kc1 c2 59. Kb2 Kd2 60. g3 c1=Q+ 61. Kxb3
Qg1 0-1
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
applechess (14.09.2023), Bryan Whitby (20.09.2023), Egbert (14.09.2023), Mapi (14.09.2023)
  #37  
Alt 14.09.2023, 21:48
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Das merkwürdige bei den Programmen ist, dass
die Version

Superchess 3.0 vom 01.12.1983 (kein PB, nichtmals Zeitkontrollen sondern 9 Level) z.B. 65536 gross ist.

Superchess 3.5 vom 01.01.1985 (kein PB): 49477 Bytes
Clockchess 89 von 1989 (PB) : 35787 Bytes

Das ist sehr merkwürdig ehrlich gesagt.


Ich verstehe auch nicht ganz wieso die Programme grösser als 48K sein können.
Aber vielleicht verstehe ich da auch irgendwas zum Abspeichern und Laden bei den Programmen nicht.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (14.09.2023 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.09.2023, 22:58
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 7.444
Abgegebene Danke: 10.148
Erhielt 15.568 Danke für 5.549 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
14/20 13/20
Heute Beiträge
0/3 sssss7444
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

 Zitat von German Eagle Beitrag anzeigen
Der ersten Stunde..soso
Der ersten Stunde war das Videospiel Pong ! Ich bin jetzt 52 Jahre alt und ich hatte so ziemlich alles da ich als Kind in den 70ern schon ein großer Fan des ganzen war.
Mein damaliges Lieblingsspiel war Astereoids von Atari (aber das original vom Spielautomaten und nicht der Quatsch von der heimischen Konsole) (hab es natürlich auf meinem Smartphone) mit der damaligen Vectorgrafik...aber auch Donkey Kong usw..alles was original von den damaligen unbezahlbaren Spielhallenautomaten kam sind meine wirklichen Retrogames !
Wer kann heute noch von sich behaupten ein Neo Geo besitzt zu haben ?
Wo ein Spiel mal ganz schnell 500 DM gekostet hat..die Konsole dazu auch um die 800 DM..aber die Spiele waren ultra teuer hatten aber originale Spielhallenqualität !
Ich war einer derjenigen der eins hatte
Ja es war eines meiner Hobbys damals

Gruß
Andre
Hallo Andre
Ich bin/war ein Exote: Habe meiner Lebtage lang, ausser Schach, nie irgendein
elektronisches Spiel gekauft/gespielt. Nach dem Einzug von PC's war meine
erste Reaktion immer, alle sich allenfalls darauf installierten Spiele sofort
zu entfernen. Auch auf meinem Smartphone habe ich ausser Schach nicht ein
einziges Spiel. Darf ich mich in das Guiness-Buch der Rekorde eintragen.
Beste Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 20.09.2023, 16:09
MacZack MacZack ist offline
Chess-Master
 
Registriert seit: 05.04.2023
Ort: Berlin
Alter: 57
Land:
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
1/20 2/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss20
Blinzeln AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Das merkwürdige bei den Programmen ist, dass
die Version

Superchess 3.0 vom 01.12.1983 (kein PB, nichtmals Zeitkontrollen sondern 9 Level) z.B. 65536 gross ist.

Superchess 3.5 vom 01.01.1985 (kein PB): 49477 Bytes
Clockchess 89 von 1989 (PB) : 35787 Bytes

Das ist sehr merkwürdig ehrlich gesagt.


Ich verstehe auch nicht ganz wieso die Programme grösser als 48K sein können.
Aber vielleicht verstehe ich da auch irgendwas zum Abspeichern und Laden bei den Programmen nicht.
Ich habe meinen ZX Spektrum 48k auch bis heute, auch mit der besagten Superchess 3.0 Version auf Audiokassette, wollte immer mal testen, ob noch alles funktioniert. Beim Laden der Programme musste am Kassettenrekorder die richtige Lautstärke eingestellt sein, sonst war alles für die Katz. Habe damals auch jedes Schachprogramm gesammelt, was ich kriegen konnte, auch ein umfangreiches Programm namens "The turk"(,Autor unbekannti), aber m.E. nicht so spielstark wie Superchess 3.0.
Ein eigenes Schachprogramm habe ich nie hinbekommen, einmal mühsam auf der "Radiergummi-Tastatur" einen Schach-Editor abgetippt.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MacZack für den nützlichen Beitrag:
Boris (17.07.2024), mclane (20.09.2023)
  #40  
Alt 20.09.2023, 19:07
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.972
Abgegebene Danke: 2.319
Erhielt 4.442 Danke für 1.611 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss3972
AW: Zep Tepi, die erste Zeit der Computerschach Götter

Ja die Radiergummi Tastatur war wirklich nicht sehr ergonomisch. Es gab aber schon damals die versuche das eigentliche Grundgerät mit einer echten Tastatur zu ummanteln, die musste dann natürlich alle beschriftungen die ja teilweise 2fach bis 3fach belegt waren (wenn nicht sogar 4fach) mit aufweisenund hier lag das eigentliche Problem, hattest du dann wirkliche Keys, aus echtem Plastik, wollten die auch richtig beschriftet sein.
Heute bin ich froh den N-Go zu haben. Der kann bis 28 mhz eingestellt werden und hat so einige vorteile (HDMI Ausgabe z.b.).
Allerdings finde ich der C64 hat mehr Auswahl. Wenn überhaupt dann macht es nur Sinn wegen des Whittington Programms, und das ist leider selbst in der 3.5er version noch ohne Permanent brain. Erst clockchess89 hat permanent brain.


Wegen den Radiergummis habe ich mir dann ja auch nach einem England Besuch einfach einen Amstrad CPC464 von Dixons (Kaufhaus) mitgebracht und zoll mässig nach Deutschland eingeführt bevor es noch von der Firma Schneider in Deutschland vertrieben wurde.

Und damit ging es mit meinem Schachprogramm auch sehr gut weiter. Denn der 464 hatte nicht nur 64 KB Speicher, auch das Locomotive Basic war viel schneller und komplexer als das Spectrum Basic.
Vor allen hatte der CPC464 eine vom Acorn BBC B geklaute Funktion des Clipboards.
Praktisch lange vor Windows Clipboard Funktion.

Man konnte den Cursor teilen.

Dann auf Copy drücken und der Computer kopierte dann die Buchstaben des 1. Cursors an die Stelle des 2. Cursors.

Man brauchte dann nur variablennamen ändern oder mit einem anderen index versehen. Jedenfalls war diese copy/paste funktion ein für damalige Verhältnisse innovatives Feature. Gut geklaut vom BBC.

Auf das nächste level wurde das schachprogramm dann gehoben als ich mir einen Atari St zulegte.
Dort gab es diverse Basic Varianten, GFA Basic oder Omicron Basic.

Echt der wahnsinn, zwischenzeitlich hatte ich das ganze basic programm ohne Zeilennummern strukturiert umgebaut.
Dann kam die PC Zeit und Power Basic war der Renner.
Alles hier nachzulesen:
http://www.thorstenczub.de/capa.html
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (20.09.2023 um 19:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
MacZack (20.09.2023)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Das erste plastic auto sensory brett? paulwise3 Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 9 13.08.2017 14:48
Test: NOVAG AGATE - erste Eindrücke BlackPawn Partien und Turniere / Games and Tournaments 12 21.07.2009 15:17
Review: Excalibur Phantom Force und Saitek Explorer Pro - erste Erfahrungen :) steffen Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 8 20.01.2008 22:50
Erste Fehler / First Bugs Ruud Martin Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 18.05.2005 10:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info