Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #151  
Alt 14.10.2015, 14:31
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.288
Abgegebene Danke: 2.239
Erhielt 2.385 Danke für 1.215 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2288
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von pato4sen Beitrag anzeigen
Nein Uwe, es gibt natürlich eine Analysestufe und er rechnet auch selbst länger ohne in den Sleep-Modus zu fallen.
Das erwähnte Abschalten passiert nur, wenn Genius wartet.

das sehe ich leider etwas anders, da ich folgendes ausprobiert habe:

- Analysemodus (ist so etwas wie der "BEIDE"-Modus bei den Lang-Modulen)
- Eingabe von h2-h4, d7-d5

- Jetzt sehe ich eine rollierende Anzeige, von Suchtiefe, abgeschlossene Züge der Iteration, Stellungsbewertung, Zeit.

Aber: Nach 3 Minuten 10 Sekunden schaltet das Gerät immer, begleitet von einem Peepton ab!! - unabhängig von Netz-/Batteriebetrieb, ECO-Modus (ja/nein).

Es ist aber lediglich eine Unterbrechung der Berechnung. Nach Wiedereinschalten geht es exakt dort weiter (siehe auch Zeitanzeige, Suchtiefe-Anzeige), wo es aufgehört hat.

Also: Für Langzeit-Analysen taugt das natürlich weniger, aber wenn man mehr oder minder dabei bleiben kann, um den Computer alle drei Minuten zu "wecken", geht das schon.
Wenn man eine halbwegs genaue Lösezeit von einem Schachproblem haben möchte, muss man ja auch häufiger auf das Display schauen.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
pato4sen (14.10.2015)
  #152  
Alt 14.10.2015, 17:30
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 62
Land:
Beiträge: 1.202
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 117 Danke für 45 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss1202
AW: Millennium ChessGenius

Hallo,

mein Gerät ist heute angekommen und wird morgen gleich wieder die Heimreise antreten...

auspacken, einschalten, geht nicht...

Das Display leuchtet im Batteriebetrieb recht zart auf (ohne Figurensymbole), alle Tasten ohne Funktion, Reset ohne Resultat.

Mit nem 6 Volt NT scheint das Display seine "normale" Helligkeit zu haben, alles Weitere aber wie oben.

Schade !

Grüße
Uwe
__________________
Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr.
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 14.10.2015, 18:33
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.709
Abgegebene Danke: 756
Erhielt 1.402 Danke für 623 Beiträge
Activity Longevity
12/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2709
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von pato4sen Beitrag anzeigen
Genau das ist auch meine Befürchtung!
Verhindern kann man die Anschaltung auch nicht, wenn man alle Minute, immer wenn die Displaybeleuchtung aus geht auf die Lampentaste drückt!
Er schaltet auch dann nach 4 ½ Minuten ab.
Die Beleuchtung geht ja schon nach 1 Minute aus - und das im Netzbetrieb!
Und sehr wichtig ist, dass vor JEDEM Spiel die Einstellungen überprüft werden!
Denn das Gerät geht gern in die "Werkseinstellung" zurück, das heißt: ECO (Energiesparmodus) ist aktiviert und die Spielstufe ist 1 Sec./Zug!

Also das kann ich NICHT bestätigen.



1.Nach New Game geht das Gerät bei mir nicht auf eine andere spielstufe und Eco ist immer aus. Da verstellt sich nix. Ich benutze bislang Batterien. Vielleicht verliert dein Gerät ja das Setting WEIL keine Batterien eingelegt sind. Bei mir verliert er keine Einstellung.

2. auf Turnierstufe t6 gemessen schaltet sich das Gerät nach 12' ab. Das halte ich für vertretbar.

3. laut Richard Lang ist die Angabe (im deutschen und im englischen Bereich des Handbuches) von 40/120 20/20 falsch. Es hätte 20/60 in der 2. Zeitkontrolle. Das bestätigt sich auch von den Bedenkzeiten im praktischen Spiel.

4. insgesamt hat sich der Eindruck nach weiteren Partien verbessert. Er schlägt gerade in einer Partie Super Forte C. Ein Remis gegen Nigel Short und eines gegen MM5. Und eine gedrehte Partie gegen Turbostar 432.
Also der gesamtscore wird immer besser.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (14.10.2015 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 14.10.2015, 20:21
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.709
Abgegebene Danke: 756
Erhielt 1.402 Danke für 623 Beiträge
Activity Longevity
12/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2709
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von Paisano Beitrag anzeigen
Hallo,

mein Gerät ist heute angekommen und wird morgen gleich wieder die Heimreise antreten...

auspacken, einschalten, geht nicht...

Das Display leuchtet im Batteriebetrieb recht zart auf (ohne Figurensymbole), alle Tasten ohne Funktion, Reset ohne Resultat.

Mit nem 6 Volt NT scheint das Display seine "normale" Helligkeit zu haben, alles Weitere aber wie oben.

Schade !

Grüße
Uwe
Schade. Da hast du wohl ein montagsgerät erwischt.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 15.10.2015, 02:01
Benutzerbild von pato4sen
pato4sen pato4sen ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Viersen
Alter: 65
Land:
Beiträge: 1.489
Abgegebene Danke: 636
Erhielt 624 Danke für 263 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss1489
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Also das kann ich NICHT bestätigen.



1.Nach New Game geht das Gerät bei mir nicht auf eine andere spielstufe und Eco ist immer aus. Da verstellt sich nix. Ich benutze bislang Batterien. Vielleicht verliert dein Gerät ja das Setting WEIL keine Batterien eingelegt sind. Bei mir verliert er keine Einstellung.

...
OK - Ich habe das nun noch einmal gecheckt:
Dieser Effekt tritt nur auf, wenn ich das Gerät vom Netz trenne.
Ich habe keine Batterie eingelegt.
Als Netzteil benutze ich ein 5V Teil, welches von Hause aus einen Winkelstecker hat und problemlos in den Genius gesteckt werden kann.
Da das Kabel des 2A Teiles etwas zu dick ist, musste ich mit einer Nagelfeile den Schlitz für die Kabeldurchführung ein klein wenig erweitern.
__________________
shine on...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu pato4sen für den nützlichen Beitrag:
mclane (15.10.2015)
  #156  
Alt 15.10.2015, 14:30
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.909
Abgegebene Danke: 1.146
Erhielt 456 Danke für 281 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
2/3 sssss3909
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von pato4sen Beitrag anzeigen
OK - Ich habe das nun noch einmal gecheckt:
Dieser Effekt tritt nur auf, wenn ich das Gerät vom Netz trenne.
Ich habe keine Batterie eingelegt.
Das kann ich bestätigen (mein MCG ist gestern angekommen); anscheinend dienen die Batterien auch zur Speichersicherung.
Zitieren:
Als Netzteil benutze ich ein 5V Teil, welches von Hause aus einen Winkelstecker hat und problemlos in den Genius gesteckt werden kann.
Da das Kabel des 2A Teiles etwas zu dick ist, musste ich mit einer Nagelfeile den Schlitz für die Kabeldurchführung ein klein wenig erweitern.
Das klingt ja fast nach einem HGN5050: auch das hat einen Winkelstecker und auch dessen Kabel passt nicht ganz durch die Führung (hat aber keine 2A)
Mit dem HGN5050 scheint der MCG zu funktionieren, aber ich bleibe zunächst mal bei Batteriebetrieb (sicher ist sicher)

Ich habe angefangen, den MCG dem BT2630-Test zu unterziehen: Nach den ersten sechs Aufgaben zeigen sich aber so gut wie keine Ergebnisse, die auf Verwandtschaften zu den bekannten Genius 68030 oder London 68030 (von dem er lt. Millennium eigentlich abstammen sollte) schließen lassen könnten: Für die ersten drei Aufgaben, die die Vorgenannten in wenigen Sekunden lösen, braucht er >100 Sekunden; BT5 schafft er gar nicht (ok, daran scheitert lt. Liste auch der Genius 68030); daran dürften wohl die spärlichen 32KB Hash nicht ganz unschuldig sein.

Dafür schafft er erstaunlicherweise BT4 (an der praktisch alle anderen Rechner scheitern) in relativ kurzer Zeit.

Bin gespannt, wie er sich weiterhin schlägt...

Im Analysemodus schaltet sich mein MCG nach 12' ab; wenn man aber kurz vorher einfach die Infotaste drückt, kann man das Abschalten entsprechend hinauszögern. Wenn er nicht rechnet, ist er bereits nach 4'40" aus.

Mit der Verarbeitung bin ich zufrieden: an den Ecken steht das Sensorfeld zwar ein klein wenig hoch, aber das liegt wohl nicht an einer mangelnden Verklebung (zumindest ist es an diesen Stellen nicht locker) Außerdem sind von einem der Figurenmagneten ein paar kleine Stückchen abgebrochen und hafteten dann an der Unterseite desselben, aber das ist kein Problem für mich, weil ich ohnehin erst Filzgleiter draufkleben möchte.

viele Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 15.10.2015, 19:00
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 2.838
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 493
Erhielt 990 Danke für 659 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2838
AW: Millennium ChessGenius

Nun ja, inzwischen haben "wir" ja so einiges zum Thema Millennium Chess Genius gehört und für mich steht jetzt endgültig fest das ich auf so ein Gerät gelinde gesagt verzichten kann.
Dann lieber 199.- € ausgeben für ein ausgereifteres Gerät aber ohne die ganzen Macken und unzulänglichkeiten, dafür aber mit PASSENDEM Netzteil und das Gerät schaltet nur einer alleine ab - nämlich ich selbst! Nee Nee, das iss nix für mich.
Versteht mich nicht falsch: wer das Gerät toll findet - nur zu!
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)

Geändert von MaximinusThrax (15.10.2015 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 15.10.2015, 22:49
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.709
Abgegebene Danke: 756
Erhielt 1.402 Danke für 623 Beiträge
Activity Longevity
12/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2709
AW: Millennium ChessGenius

Nun es ist der erste Wurf. Ich bin sicher das man aus den Fehlern lernen wird. Ist ja schließlich eine Weltfirma.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 16.10.2015, 00:23
SkobyMobil SkobyMobil ist offline
Mephisto Almeria
 
Registriert seit: 27.06.2015
Ort: SFA
Beiträge: 130
Bilder: 8
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
Activity Longevity
0/20 7/20
Today Beiträge
0/3 ssssss130
AW: Millennium ChessGenius

Hallo,
ich stand der Sache ja von Anfang an etwas skeptisch gegenüber…
Bei Amazon ist er nicht mehr gelistet- bei Anderen ab dem 28. Oktober 2015
im Zulauf. Ist das der zweite Wurf?
Oder ist es tatsächlich so, das man denen die erste Serie schon aus den Händen
gerissen hat?
Gruß und Spaß
Andreas
__________________
die zweite Maus bekommt den Speck...
Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 16.10.2015, 11:17
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 653
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 928
Erhielt 226 Danke für 137 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
1/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss653
AW: Millennium ChessGenius

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
ein ausgereifteres Gerät aber ohne die ganzen Macken und unzulänglichkeiten, dafür aber mit PASSENDEM Netzteil und das Gerät schaltet nur einer alleine ab - nämlich ich selbst!
Wenn es ansonsten keine Macken hat, würde ich es nehmen. Ein passendes Netzteil zu besorgen wäre ein überschaubarer Aufwand. Da habe ich für manchen Schachcomputer schon deutlich mehr getan und gewartet. Und das Abschalten wäre mir tatsächlich egal, weil ich fast ausschließlich 30Min-Schnellschach spiele. Und zwar seit 1992

Ich warte trotzdem noch etwas ab, die Berichte über Fertigungsmängel lassen vermuten, dass man sich gleich 2-3 von den Dingern bestellen und nur das am besten verarbeitete behalten sollte.

Der Preis ist gemessen an Oldies wie Berlin Pro und Star Diamond trotz allem ein richtiges Schnäppchen, auch wenn es für ein heutiges Plastikspielzeug um etwa Faktor 3 überteuert scheint.

Schöne Grüße aus dem verregneten Berlin
Theo
__________________
Meine Schachfotos
Schachcomputer
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Lizenz für ChessGenius 3.6 Jockel Die ganze Welt der Schachcomputer 7 28.09.2010 08:45
Frage: Millennium und dreimalige Stellungswiederholung Helmut Die ganze Welt der Schachcomputer 3 26.08.2009 19:13
Frage: Millennium Genesis? hmchess Die ganze Welt der Schachcomputer 42 09.12.2008 23:30
millennium schachcomputer mclane Die ganze Welt der Schachcomputer 19 08.07.2007 16:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:39 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info