Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Schachcomputer / Chess Computer: > Teststellungen und Elo Listen / Test positions and Elo lists


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 02.11.2022, 02:53
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 67
Land:
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 624 Danke für 377 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
15/20 18/20
Heute Beiträge
3/3 sssss1686
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

Ich kann mir nicht vorstellen, das der Turbostar so tief rechnen kann. Ich vermute eher, er rechnet einfach an der Matt in 19 # Stellung durch die erhöhten Zugmöglichkeiten länger als an den einfacheren Stellungen. Irgendwann ist er eben am Ende seiner vermutlich 16 HZ angelangt., und spielt den Zug aus.
Zumindestens wäre es etwas kurios, wenn man angibt, er kann Matt in 8 lösen, und er dann locker Matts in 19 findet.

Ob mit Mattankündigung oder ohne. Ähnlich wie der MMVI, den ich auch in dem älteren Artikel am Schluß erwähnte mit seinem seltsamen Verhalten.

Der Genius Pro zeigt das Matt in 19# in 12 Sekunden an .Man braucht allerdings kreative Augen bei der Stellungseingabe.

Man müsste eine ähnlich einfache Mattaufgabe haben, wo zusätzlich eine Verführung lockt, aber es nicht der Schlüsselzug wäre. In dem Matt in 5 - 19 ist der Schlüsselzug zu eindeutig, da kaum was anderes übrig bleibt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.11.2022, 02:56
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 67
Land:
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 624 Danke für 377 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
15/20 18/20
Heute Beiträge
3/3 sssss1686
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

Ich mache hier mal einen Link zu der doch interessanten variablen Mattaufgabe

https://www.schachcomputer.info/foru...5&postcount=12
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu udo für den nützlichen Beitrag:
Lucky (02.11.2022)
  #13  
Alt 02.11.2022, 03:24
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 67
Land:
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 624 Danke für 377 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
15/20 18/20
Heute Beiträge
3/3 sssss1686
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

 Zitat von Paisano Beitrag anzeigen
Hallo Computerschachfreunde,

vor einigen Tagen habe ich mir aus nostalgischen Gründen wieder einen Turbostar 432 zugelegt,
das war mein erster "echter" Schachcomputer, wenn man mal von dem Chess Partner 5000 absieht,
was das vorhergehende Gerät war.
Durch hinzufügen von schwarzen Bauern lässt sich die Stellung bis zu einem Matt in 19 für Weiss verändern, los geht es mit der
Stellung Matt in 8:


  • #9 2 Min 01 Sek
  • #10 2 Min 28 Sek
  • #11 4 Min 33 Sek
  • #12 15 Min 04 Sek

  • #13 25 Min
  • #14 29 Min
  • #15 33 Min
  • #16 nach 19 Stunden abgebrochen
In allen Stellungen (bis auf das Matt in 16) wurde nach der angegebenen Zeit der Zug 1. Ta7 ausgespielt.
Da die Zeiten zwischen den einzelnen Matt's bis zum Matt in 16 nicht exponentiell ansteigen, vermute ich,
dass der Turbostar mit dem Matt in 15 seine maximale Suchtiefe errreicht hat und dann in einer Art von Schleife beim Matt in 16 weiterrechnet.

30 Halbzüge erscheinen mir recht viel für den Turbostar, aber eine andere Erklärung habe ich nicht oder hab ich etwas nicht beachtet ?

Grüße Uwe
Mein MMVI findet alle Matts mit Ansage bis zu Matt in 9 #
Für das Matt in 9 benötigt er 4 sekunden.
Er zieht allerdings auch in den höheren Matts bis 19# immer den Zug 1.Ta7. Dann aber ohne Mattankündigung.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.11.2022, 21:03
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 269 Danke für 73 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1245
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

 Zitat von CC 7 Beitrag anzeigen
Hallo Uwe !

Wenn ich mich recht erinnere, hast Du vor etwa 15 Jahren exakt dieses Thema schon mal beackert:
http://www.schachcomputer.info/forum...read.php?t=841

Auf Seite 2 dieses Threads "Maximale Rechentiefe von Schachcomputern" steht folgende Notiz:
Einen Nachtrag zum Thema Suchtiefgrenze findet man in CSS 4/86, S.5:
der Turbostar löst obiges 16# in 1h und 10 Minuten, 17# in ca. 4h, 18# in 3 h 30 Minuten, 19# in 1 h 40 Minuten.

Gruß
Hans-Jürgen
Hallo Hans-Jürgen,

ja, Du hast völlig Recht. Ausgangssituation meine damaligen Postings war eine blockierte Bauernstellung, dass Du in diesem Zusammenhang den Mattlangzüger gepostet hattest,
hab ich nicht mehr auf dem Schirm gehabt, auch nicht die Ergebnisse aus der CSS hinsichtlich des Turbostars...

Momentan habe ich Probleme bei der Verifizierung der Zeiten des Turbostars: beim Matt in 19 (wollte ich nicht glauben) spielt der Turbostar sogar nach 1 Std. 19 Min den Zug Ta7 aus,
dafür nimmt er sich jetzt aber für das Matt in 9 ungefär eine Stunde Zeit, ich habe dafür keine Erklärung (Fehlbedienung u. ä. ausgeschlossen).

So langsam kommen mir Zweifel ob der Brauchbarkeit dieser Stellung, hier spielen offenbar Dinge mit hinein, die für den Benutzer im Dunkeln bleiben, zumindest, was den Turbostar betrifft.

Grüße Uwe
__________________
Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.11.2022, 22:02
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 269 Danke für 73 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 20/20
Heute Beiträge
0/3 sssss1245
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

Hallo Udo,
 Zitat von udo Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, das der Turbostar so tief rechnen kann. Ich vermute eher, er rechnet einfach an der Matt in 19 # Stellung durch die erhöhten Zugmöglichkeiten länger als an den einfacheren Stellungen. Irgendwann ist er eben am Ende seiner vermutlich 16 HZ angelangt., und spielt den Zug aus.
Zumindestens wäre es etwas kurios, wenn man angibt, er kann Matt in 8 lösen, und er dann locker Matts in 19 findet.
ehrlich gesagt, habe ich da auch Zweifel, das Verhalten ist für mich auch nicht erklärbar.

Allerdings muss man drei Dinge unabhängig voneinander betrachten:

1. Die Mattansage (ist unabhängig von der Rechentiefe, z. B. kann der Superconstellation nur bis zu Matt in 4 ansagen, kann aber auch tiefere Matt's erkennen)
2. Die Mattsuchstufe (sagt ja nur aus, bis zu welcher Tiefe ein Mattproblem gelöst werden kann, z. B. wird für den Polgar auch nur ein Matt in 8 angegeben, obwohl er 30 Halbzüge tief rechnen kann)
3. Die tatsächliche Suchtiefe

Von daher kann der Turbostar, auch wenn er kein Matt ansagen kann und nur Mattprobleme bis zu 8 Zügen lösen kann, duchaus tiefer rechnen.

Grüße Uwe
__________________
Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.11.2022, 04:00
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 67
Land:
Beiträge: 1.686
Abgegebene Danke: 150
Erhielt 624 Danke für 377 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
15/20 18/20
Heute Beiträge
3/3 sssss1686
AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

Das Problem beim Turbostar ist, wie bei allen Schachcomputern ohne Anzeige, das sie nicht anzeigen können, ob sie ein Matt gefunden haben, oder ob der Zug einfach so gezogen wurde. Bei diesem Schachrätsel bis Matt in 19 # findet der Mephisto II Brikett auch den Zug 1.Ta7, natürlich ohne Mattankündigung. Aber man sieht daran, das die Computer dort im Prinzip immer den Zug 1.Ta7 wählen, weil alles andere zum Verlust in wesentlich weniger Zügen führt, als das eigentliche Matt. Der Mephisto II zieht dann zwar den ersten Zug korrekt, spielt dann aber auf Patt. Das geht auch deutlich über seine Rechentiefe hinaus.

Sogar der Ur-Mephisto 1 zieht auf Stufe A8 1.Ta7, um es aber danch ebenfalls zu vermasseln.

Mal so nebenbei, wieso akzeptiert mein altes Programm Fritz 8SE die Stellung mit dem Matt in 19# nicht? Er will den 8.ten Bauern nicht annehmen..
Der Schalter OK ist ausgegraut, wenn ich die 8 Bauern eingebe.

Ich habe es hinbekommen, irgendwie musste ich die Läufer noch einmal eingeben .Das Matt in 19 ist übrigens ein Matt in 20, wie ich eben feststellte.

[Event "30"/1"]
[Site "?"]
[Date "????.??.??"]
[Round "?"]
[White "Crystal 240621"]
[Black "Udo"]
[Result "1-0"]
[SetUp "1"]
[FEN "Bk6/1P2p1pp/RP1p3p/P7/2P5/8/4p1p1/4Kbrb w - - 0 1"]
[PlyCount "39"]

1. Ra7 {2} g6 {5} 2. Ra6 {5} e6 {4} 3. Ra7 {3} h5 {6} 4. Ra6 {3} h4 {2} 5. Ra7
{2} h3 {1} 6. Ra6 {1} h2 {1} 7. Ra7 {1} h6 {1} 8. Ra6 {1} e5 {1} 9. Ra7 {1} e4
{1} 10. Ra6 {1} e3 {0} 11. Ra7 {0} g5 {0} 12. Ra6 {0} g4 {0} 13. Ra7 {0} g3 {0}
14. Ra6 {0} h5 {0} 15. Ra7 {0} h4 {0} 16. Ra6 {0} h3 {0} 17. Ra7 {0} d5 {0} 18.
c5 {0} d4 {0} 19. c6 {0} d3 {0} 20. c7# {0} 1-0

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot (712).jpg
Hits:	12
Größe:	72,9 KB
ID:	5636  

Geändert von udo (03.11.2022 um 04:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.11.2022, 07:47
Benutzerbild von Schachcomputerfan
Schachcomputerfan Schachcomputerfan ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 235
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 123 Danke für 69 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
4/20 3/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss235
Cool AW: Rechentiefe-Experiment mit dem Turbostar 432

Hallo Udo

Schwarz muss ja durch Unterwandlung , den 2 Läufer bekommen haben . Normalerweise , hat man ja keine 2 gleichfarbigen Läufer . Daher kann Schwarz , nur noch 7 Bauern haben .

LG

Lipo
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: Elo Experiment Millennium ChessGenius Chessguru Teststellungen und Elo Listen / Test positions and Elo lists 12 27.08.2016 17:46
Frage: mehr selektive rechentiefe oder brute force einstellen? OliverWeh Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 9 28.04.2016 09:30
Test: Engines gegen Schachcomputer: Ein Experiment von M. Scheidl Robert Partien und Turniere / Games and Tournaments 9 29.01.2008 15:17
Frage: Max. Rechentiefe von Mephisto MMVI ? udo Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 9 10.08.2007 08:20
Info: Maximale Rechentiefe von Schachcomputern Paisano Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 15 09.08.2007 23:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:36 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info