Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #71  
Alt 09.01.2019, 21:14
StPohl StPohl ist gerade online
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 141 Danke für 68 Beiträge
Activity Longevity
9/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss151
AW: Millennium The King - Spielstile

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
OK, dann ist es Unfug ... alle Programme sind in Bezug auf den BF Sockel identisch ...
Ja, so ist es.

Wikipedia:

Während die zentrale Bedeutung des Minimax-Algorithmus für die Schachprogrammierung bereits von deren Pionieren Alan Turing und Claude Shannon in den 1940er-Jahren hervorgehoben wurde, liegen die Anfänge der Alpha-Beta-Suche in den späten 1950er-Jahren, wobei zunächst nur Alpha-Cutoffs verwendet wurden. Erst in den 1960er-Jahren wurde der Alpha-Beta-Algorithmus zum festen Bestandteil von Schachprogrammen. Eine erste, allerdings unveröffentlichte Beschreibung stammt aus dem Jahr 1963. Die erste ausführliche Untersuchung erschien 1975.“

Kein Schachprogramm könnte ohne AlphaBeta-Algorithmus eine brauchbare Suchtiefe und Spielstärke erreichen. Er ist die Grundlage ALLER Schachprogramme, bis auf die neuartigen Mcts-Programme.
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 09.01.2019, 21:20
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 3.478
Bilder: 81
Abgegebene Danke: 409
Erhielt 887 Danke für 398 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
20/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss3478
AW: Millennium The King - Spielstile

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Ja, so ist es.
Wenn Du meinst ... alles klar!


Ach ja, nur mal so ein kleiner Denkanstoß: Frag Dich mal, warum zwei Schachcomputer, die mit 100% identischer Hardware laufen und deren Programme in der gleichen Sprache geschrieben wurden, teilweise höchst unterschiedliche Zeiten benötigen, um die identische Rechentiefe zu erreichen.

Dabei belasse ich es, denn es geht in den offTopic Bereich.

Beste Grüße nach Berlin!
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 09.01.2019, 21:27
StPohl StPohl ist gerade online
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 141 Danke für 68 Beiträge
Activity Longevity
9/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss151
AW: Millennium The King - Spielstile

Tja, weil der AlphaBeta Algorithmus viele Optimierungen erfahren hat. AspirationWindows, Killermoves und vieles mehr. Das ändert nichts daran, daß das Grundprinzip immer gleich bleibt und die Zahl der zu untersuchenden Knoten radikal reduziert. Womit deine Rechnung von 40x40x40x40x40x40x40x40 totaler Unfug ist und bleibt.
Und ich sagte ja auch durchschnittlich 2*sqrt(N), statt N.
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 09.01.2019, 21:33
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 3.478
Bilder: 81
Abgegebene Danke: 409
Erhielt 887 Danke für 398 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
20/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss3478
AW: Millennium The King - Spielstile

Stefan, das war simpel runtergebrochen als einfache Erklärung für Laien. Sie sollten anschaulich machen, dass BF eben nicht BF ist.

Und Programmierer nutzen unterschiedliche Techniken und Verfahren, um auch den BF Suchbaum einzugrenzen.

RL schneidet mehr und konsequenter ab, darum kommt er schneller in die Tiefe, JdK lässt den BF Sockel breiter und hat einen breiteren und flexibleren Selektivsockel.

Mehr werde ich hier dazu nicht schreiben. Ich denke, wer will, wird mich verstehen ... und wer nicht, dann halt nicht.
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 09.01.2019, 22:14
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.754
Abgegebene Danke: 1.480
Erhielt 1.676 Danke für 820 Beiträge
Activity Longevity
15/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1754
AW: Millennium The King - Spielstile

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Das ist totaler Unfug. Jedes Schachprogramm, das eine Baumsuche durchführt, nutz den AlphaBeta-Algorithmus, schon seit den 1960er Jahren. Dieser reduziert den Aufwand für die BruteForce Suche durchschnittlich von N auf 2*sqrt(N), und zwar ohne dabei etwas zu übersehen. Das ist nun der älteste Hut im Computerschach überhaupt. Damit braucht man für 8 HZ BruteForce also nur ca. 5120000 Knoten. Dafür würde das King-Element bei 30000 n/s ca. 170 Sekunden benötigen. Genius 68030 entsprechend 510 Sekunden, also unter 10 Minuten.
So steht's auch im Buch "Computer Schach" von L. Pachmann / V.I. Kühnmund aus dem Jahr 1980, also die gleiche Formel. Dort wird (siehe Seite 38) von 38 Zugmöglichkeiten pro Stellung ausgegangen und - für 6 Halbzüge Tiefe entsprechend - etwa 110.000 Stellungen angegeben.

The King findet Matt-Ankündigungen auch dann oberhalb der angegebenen selektiven Suchtiefe, wenn es um waschechte Schachprobleme geht mit einem "problemartigen" Lösungszug - und diese Studie kein einziges Schachgebot (außer dem Mattzug) enthält.
Edit: Ergebnis, unter'm Strich: Johan De Koning stapelt mit den Angaben zur selektiven Suchtiefe tief, während andere Programmierer dies nicht tun.

Geändert von Wolfgang2 (09.01.2019 um 22:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 12.01.2019, 16:49
StPohl StPohl ist gerade online
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 141 Danke für 68 Beiträge
Activity Longevity
9/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss151
AW: Millennium The King - Spielstile

Frei nach Heinz Erhard: Noch'n Setting

Habe mich bemüht, einen Mittelweg zwischen meinem (soliden) King Schröder Setting und dem sehr aktiven King Schröder aktiv-Setting zu finden, der trotzdem gute Leistungen zeigt. Habs gefunden:

Ich nenne es Pohl1-Setting (sehr einfallsreich...)

Figurenwerte: alle 100/100
Raum: 50/50
Mobilität: 65/65
Königssicherheit: 70/70
Freibauer: 50/50
Bauernstruktur: 75/75
Selektivität: Auto

Dieses Setting spielt positionell (halbwegs) gesund, also keine fragwürdigen Bauernopfer, selten zertrümmerte Bauernstrukturen oder überoptimistisches Bauern-vorstürmen. Und es ist stark. In 20 Partien mit 30''/Zug gegen CGE ohne Eröffnungs-Bücher, dafür mit 10 Noomen-Kurzvorgaben (mit vertauschten Farben wiederholt) hat es den CGE geradezu vernichtet: +15 =4 -1 (also 85% Erfolgsscore!).
Und ein weiterer, großer Vorteil dieses Settings: Im Gegensatz zu allen anderen Settings und auch den King-Werkssettings, bis auf die Normal-Einstellung, ist es symmetrisch: Alle Änderungen sind gleich hoch für den King und den Gegner. Das hat den großen Vorteil, daß die Bewertung nicht hin- und herschwankt, wenn man den King im Analysemodus laufen läßt und er abwechselnd für Weiß und Schwarz rechnet (nur das Vorzeichen der Bewertung kehrt sich natürlich jedesmal um, da der King sich immer aus seiner Sicht bewertet, wie dies bei den meisten Brettcomputern üblich war bzw. ist).

Lohnt, das mal auszuprobieren!

Geändert von StPohl (13.01.2019 um 11:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Millennium - The King Mythbuster Die ganze Welt der Schachcomputer 364 Gestern 20:12
Stellung: Matt in 16 - The King triumphiert ! Paisano Teststellungen und Elo Listen 35 22.12.2018 08:09
Frage: Polgar 5mHz Spielstile/Stärke User-237 Die ganze Welt der Schachcomputer 41 22.10.2016 15:16
Frage: Chess King José Die ganze Welt der Schachcomputer 8 28.06.2009 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:21 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info