Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 14.10.2019, 20:53
user_2083
Gast
 
Beiträge: n/a
Activity Longevity
0/20 0/20
Today Beiträge
sssssssss
Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

*** Thread wiederhergestellt ***

Micha

Geändert von Chessguru (18.10.2019 um 15:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2019, 21:30
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.660
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 420
Erhielt 786 Danke für 531 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2660
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hi Franz,


also da bist Du m.W. der Erste der Ähnlichkeiten zwischen beiden Programmen fest stellt.
Der Modena spielt ziemlich Strategisch und hat schöne Ideen während der Centurion ziemlich tumb und planlos daherspielt. Also ich sehe da kaum eine Ähnlichkeit.
Franz Morsch hätte besser sein Dominator Programm weiter entwickeln sollen mit mehr Hardware. DAS wäre ein feines Progrämmchen geworden...


Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)

Geändert von MaximinusThrax (15.10.2019 um 01:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (15.10.2019), Mythbuster (14.10.2019), Roberto (15.10.2019), Wolfgang2 (14.10.2019)
  #3  
Alt 15.10.2019, 01:15
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 534
Abgegebene Danke: 264
Erhielt 412 Danke für 226 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 1/20
Today Beiträge
0/3 ssssss534
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hi Otto,

so ist es.
Glaube die Geschichte ist gut vergleichbar zu Quest / Fritz. In Quest war noch einiges an Wissen und Fritz war einfach nur ein materialistischer schneller Sucher. Viele Programmierer in dieser Zeit begonnen eher auf eine schnelle Suche mit weniger Schachwissen zu setzen und änderten ihre Meinung um schneller auf höhere ELO Zahlen zu kommen.

Bin mir eigentlich sehr sicher, dass im Dominator Programm auf wenigen Bytes mehr Wissen steckt, als in den späteren Programmen der Schachcomputer wie Centurion. Frans ging da vergleichbar vor wie Fabien (Fruit / Senpai) und versuchte auf so wenig Platz wie möglich so einfach wie möglich ein Schachprogramm zu programmieren. Das erklärt auch warum in den Schachcomputern wie Centurion sich Bugs eingeschlichten haben, wobei einige auch im Dominator Programm drin sind.

Für mich unerklärlich das noch nicht mal der Atlanta / Magellan die Unterverwandlung beherrscht. Warum ausgerechnet der GK 2100 wirklich fehlerfrei läuft bleibt ein Rätsel. Was machte er hier anders?

Wie dem auch ist ...
Das Dominator Programm konnte wirklich im Mittelspiel für einen Schachcomptuer der damaligen Zeit begeistern. Centurion und Co. sind zwar schöne Geräte mit einem großen netten Display aber schachlich?
Kann irgend eine Figur geschlagen werden ... das Morsch Programm tauscht wild ab. Bleibt zwar taktisch immer gefährlich aber nach den schnellen Abtauschorgien folgt das Endspiel und sind die Morsch Programme besonders schwach. Durch die Hash-Tabellen beim Magellan / Atlanta hält sich das wieder in Grenzen.

Letztendlich hat mir lediglich der Dominator gefallen und aufgrund der Hash-Tables bedingt auch der Magellan / Atlanta. Der GK 2100 weil er fehlerfrei läuft. Und alles andere ist zwar auch ganz nett aber haut mich nicht vom Hocker. Hätte ich also die Möglichkeit nur ein Programm von Morsch in Form von einem Schachcomputer zu wählen ... ganz klar der Dominator oder der Modena trotz der Bugs.

Gruß
Frank
__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Frank Quisinsky für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (15.10.2019), Roberto (15.10.2019)
  #4  
Alt 15.10.2019, 01:21
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 534
Abgegebene Danke: 264
Erhielt 412 Danke für 226 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 1/20
Today Beiträge
0/3 ssssss534
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Übrigens,

das Hauptprogramm von Franz Morsch schimpft sich Quest. Fritz ist das was Chessbase draus gemacht hat. Fritz schimpfte sich später auch Rykba oder Pandix. Für Chessbase ist "Fritz" so eine Art Hauptprogramm zur eigenen GUI. Gibt bestimmt einige die Quest noch nie gehört haben, daher der Hinweis. Wenn Programmierer in Diskussionen Franz Morsch erwähnen bleiben die in der Regel bei der Bezeichnung Quest für sein Schachprogramm.
__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.10.2019, 07:30
Benutzerbild von Roberto
Roberto Roberto ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 04.01.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 280
Abgegebene Danke: 409
Erhielt 676 Danke für 208 Beiträge
Activity Longevity
3/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss280
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hallo Franz,

vielleicht solltest du mal mit der Suchfunktion in die Tiefen dieses Forums eintauchen. Da findest du Mengen von Infos zu Frans Morsch, seinen Programmen, zu der Entwicklungsgeschichte und auch zu den GK-Clones, die in vielen Compis stecken.

Den Modena kannte ich vor kurzem überhaupt nicht, nur die Minimal-Programme von Frans, wie sie vom Fidelity Travel Master bis zum Atlanta in vielen Rechnern zu finden sind. Blitzschnelle Brüter mit wenig Wissen und (quasi) null Endspielkenntnissen. Eigentlich ähnelt ihre Spielweise am Ende ein wenig der von den H8-Novags Zircon II oder Emerald - schnell, aber nicht sonderlich schlau.

Und so sind die Partien zwischen diesen Novags und den H8-Morschis meist recht uninteressant und wer gewinnt, entscheidet sich oft dadurch, wer im Endspiel den letzten Fehler macht.

Der Modena ist da völlig anders (s. meine beiden Turniere). Trotz schwacher Soft- und Hardware führt er Emerald und Zircon II teilweise richtig vor. Er schlägt damit Programme, die wertungsmäßig ein Stück über ihm stehen - durch sein Schachwissen. Der "weiß", was er tut. Das macht Spaß und ist richtig schön anzusehen. Da hat der Programmierer offensichtlich einen ganz anderen Ansatz verfolgt als bei seinen späteren schnellen Brütern.

Die Turniere mit den Novags haben mich inzwischen zu einem echten Fan des kleinen Modena/Dominator werden lassen.

Grüße
Roberto
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Roberto für den nützlichen Beitrag:
  #6  
Alt 15.10.2019, 13:44
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.814
Abgegebene Danke: 879
Erhielt 389 Danke für 243 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3814
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hallo Franz,

 Zitat von Franz286Schach Beitrag anzeigen
Bei Frank Q. Analyse kann ich außerdem erkennen , daß er den GK2100 schätzt - dieser besitzt ja lediglich die bereinigte Version (Fun Level Bug..) des Centurion-Programmes und nichts wirklich Besseres
Leider ist es genau umgekehrt: Der GK2100 ist das Original und in die (meisten) Nachfolger bzw. Clone wurden Bugs eingebaut...

Und wenn man (wie ich) schon öfter miterlebt hat, wie der Centurion eine Partie mittels h8-Bug gegen die Wand gefahren hat, sehnt man sich nach dem GK2100.

Ich hatte mir extra einen Travel Champion 2100 (die Steckschachversion des GK2100) gekauft, weil mir die Bugs des Cosmos (die Steckschachversion des Centurion) auf die Nerven gingen...

Viele Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Robert für den nützlichen Beitrag:
  #7  
Alt 15.10.2019, 19:24
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.660
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 420
Erhielt 786 Danke für 531 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2660
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hallo Franz,



 Zitat von user_2083
Aber vielleicht ist Modena auch deshalb interessanter , weil wir es auf nostaligsch verbrämte Art höherwertiger einstufen,

ganz bestimmt nicht. Es ist der Stil selbst der viele Begeistert. Was nützen da nostalgische Liebeleien wenn der Spielstil selbst grausam ist? Als Schachspieler sollte man objektiv genug sein um "Äpfel und Birnen" zu trennen



Zitieren:
obwohl die ELO dazu keine Meinung hat

Zahlen sind wie immer geduldig und stehen zudem auf Papier. Nackte Zahlenkollonnen alleine sagen wenig aus. Besser ist es wenn man auch die Geräte kennt


Übrigens: neben dem Saitek GK2100 ist auch der Mephisto MM VI ohne Bug.





Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)

Geändert von Mythbuster (18.10.2019 um 15:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.10.2019, 20:05
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 534
Abgegebene Danke: 264
Erhielt 412 Danke für 226 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 1/20
Today Beiträge
0/3 ssssss534
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

Hi,

der GK ist auch deswegen noch interessant weil die Bibi sehr groß ist und in der Tat das Gerät hierdurch in der Eröffnung abwechslungsreicher spielt. Der Dominator war ja der erste von Frans, der dann einige Male von Bugs befreit wurde und dann bekanntlich die Version 2.05 die letzte war.

Kann mir nicht vorstellen, dass der Modena auch die Version 2.05 enthält denn bei Langzeitanalysen stürzte mir der Dominator 2.05 noch nicht ab (offenbar wegen Speicherüberlauf der Modena nur zu gerne).

Nach dieser Entwicklung versuchte der Programmierer sein Programm schneller zu machen, auf eine Frage von mir beim Turnier in Leiden 1998 oder 1999 erhielt ich die Antwort. Bedeutet letztendlich für damalige Zeit das er Wissen, wie auch immer programmiert herausgenommen hat.

Bugfrei ist der GK2100 ...

Der Modena geht mir aus anderen Gründen ein wenig auf den Geist. Lanzeitanalysen nicht möglich, oft kein Speicher mehr und das Programm bleibt hängen. Keine Unterverwandlung. Auch unbeobachtet suche ich dann nach der Option wo ich erkennen kann in welcher Zeit ein Problem gelöst wurde.

Modena lässt sich aber gut tunen, der heute eher seltene Dominator ist schwieriger zu tunen. Denke noch das Kimnich Drama der meinen 3 oder 4x hatte weil immer irgend etwas war.

Nun gut, vom Programm her spielt meines Erachtens der Modena / Dominator das schönste Schach. GK 2100 ist OK aufgrund "fehlerfrei" und der großen BIBI interessant und ist wie ich finde auch ein sehr schönes Gerät. Atlanta ist wegen Hash interessant. Master Chess / Milano hat auch wieder ein Bug, kann auch keine Unterverwandlung. Im Grunde befinde ich nur den Altanta von dieser Klasse als wirklich interessant weil Hash und auf jedem Feld eine LED. Atlanta lässt sich gut tunen, Magellan eher nicht. Mein Atlanta läuft mit 40Mhz und wird dadurch zu einem spielstarken kleinen Monster.

Viele Grüße
Frank
__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Quisinsky für den nützlichen Beitrag:
  #9  
Alt 15.10.2019, 20:06
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 50
Land:
Beiträge: 5.069
Abgegebene Danke: 753
Erhielt 2.255 Danke für 678 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5069
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

 Zitat von user_2083
Und hier in der Wiki steht auch noch, daß der MMVI den H8-Bug hat
https://www.schach-computer.info/wik...php?title=Bugs
Nö, steht dort nicht. Bitte genau lesen.

Geändert von Mythbuster (18.10.2019 um 15:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Chessguru für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (19.10.2019)
  #10  
Alt 15.10.2019, 21:22
Lucky Lucky ist offline
Mephisto MM 4 Turbo Kit
 
Registriert seit: 23.09.2011
Beiträge: 169
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 48 Danke für 40 Beiträge
Activity Longevity
0/20 11/20
Today Beiträge
0/3 ssssss169
AW: Der attraktive Spielstil des Mephisto Modena oder gibt es noch mehr davon?

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
.....

Bugfrei ist der GK2100 ...
...das ist der atlanta doch auch, absolut bugfehler-freies spiel
die probleme bei unterverwandlungen, naja, treten selten auf
(unterverwandeln kann er schon, aber wenn sie in gewisser tiefe liegen, behandelt er sie irgendwie nicht korrekt, ich glaub das war der clou)
er ist jedenfalls um einiges stärker, flotter u. bissiger als der GK2100
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lucky für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (16.10.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
News: Weiterentwicklung Mephisto Glasgow - alles nur ein Traum, oder doch mehr? Egbert Die ganze Welt der Schachcomputer 111 02.05.2019 02:04
Frage: Gibt es Novag nicht mehr? Sonny Die ganze Welt der Schachcomputer 6 16.08.2013 20:05
Frage: gibt es Tests oder Turniere oder Partien mit dem Mephisto Master Chess ? mclane Die ganze Welt der Schachcomputer 7 18.04.2005 21:34
Noch mehr Überraschungen ;-) Robert News 0 22.02.2005 13:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:43 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info