Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #31  
Alt 05.07.2020, 20:13
Benutzerbild von Novize
Novize Novize ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 14.12.2009
Ort: Ostfriesland
Alter: 55
Land:
Beiträge: 531
Abgegebene Danke: 522
Erhielt 282 Danke für 138 Beiträge
Activity Longevity
3/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss531
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hi Robert.

 Zitat von Snowpuma Beitrag anzeigen

...Es ist schön, als Erwachsener nochmal Kind sein zu dürfen ...
was glaubst du wohl, wie viele "Kinder" sich hier tummeln


 Zitat von Snowpuma Beitrag anzeigen

In drei Tagen ist es ja soweit, aber hey - es werden verdammt lange Tage, soviel ist sicher!
Ist doch fast wie Weihnachten.
__________________
Gruß
Olaf
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Novize für den nützlichen Beitrag:
Snowpuma (05.07.2020)
  #32  
Alt 06.07.2020, 14:08
Benutzerbild von Snowpuma
Snowpuma Snowpuma ist offline
Milton Bradley
 
Registriert seit: 24.06.2020
Ort: Neandertal, Bhutan
Land:
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 29 Danke für 13 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss42
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

 Zitat von Walter Beitrag anzeigen
Bezüglich Qualität der Laufschiene ist mir bei meinem CHN-Brett nichts Negatives aufgefallen. Die scheint genauso gut wie bei den älteren D-Brettern. Aber das kann sich im Laufe der Produktion geändert haben - die nächste Lieferung an Laufschienen war womöglich nicht mehr so gut, dafür billiger. Und ich erinnere mich an eine Bemerkung von H. Weimer beim vorletzten Klingenberg-Turnier: Er erzählte, dass die CHN-Vertragsunternehmen sich nicht gerne an den deutschen Auftraggeber wenden, wenn es Probleme gibt, hat wohl was mit der fernöstlichen Denkweise von Gesichtsverlust zu tun. Statt dessen wird gerne etwas anderes hingewurschtelt, mit dem der im ach so fernen Europa sitzende und hoffende Auftraggeber dann so gar nicht einverstanden ist. Da kommt Mitgefühl auf und die Hoffnung, dass man bei Millennium den lieben fernöstlichen Auftragnehmern permanent und scharf auf die Finger guckt. Siehe dazu auch meine Meinung zum Lack für die aktuellen Bretter.

Rückschwenk zum Thema Mephisto-CHN-Brett:
Neben einem echten CHN-Brett habe ich vermutlich ein seltenes Exemplar eines Zwischenmodells: Das ist ein Mephisto Exclusive-Brett nach der älteren D-Machart, definitiv keine China-Holzarbeit. Aber das Innenleben ist dasselbe moderne und leistungsfähige wie bei einem CHN-Brett. Da sind sozusagen die Vorteile aus zwei Welten, äh, Serien, vereint. Dieses Brett ist mir das liebste von allen. Es muss sich um eines der letzten Bretter aus der deutschen Fertigung handeln, bei dem bereits die neue Technologie eingebaut wurde, die dann hauptsächlich in die CHN-Bretter eingebaut wurde.

Ganz interessiert lese ich eure Anmerkungen zu den beiden Typen des EXCLUSIVE! - und wie hier die jeweiligen Unterschiede beurteilt werden. Auch nach Jahrzehnten werden immer noch neue Aspekte gefunden [z.B. Laufleiste der Schublade].

Dazu passt womöglich eine Bobachtung, die man gerade bei ebay machen kann; bei gleich zwei Angeboten hat das Exi-Brett eine ganz außergewöhnliche Kontrastierung des Holzes. Das hat auch nichts mit Nachdunkelung etc. zu tun, denn man sieht ganz deutlich, dass der Rahmen hier aus ganz dunklem Holz gefertigt wurde. Habe in den letzten Wochen vermutlich das ganze Netz nach Exclusive-Brettern abgegrast, aber so etwas habe ich noch nie gesehen! Sieht eigentlich ganz nett aus, wenn auch ungewohnt.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.07.2020, 14:57
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 618
Abgegebene Danke: 296
Erhielt 269 Danke für 162 Beiträge
Activity Longevity
2/20 15/20
Today Beiträge
0/3 ssssss618
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

 Zitat von Snowpuma Beitrag anzeigen
Dazu passt womöglich eine Bobachtung, die man gerade bei ebay machen kann; bei gleich zwei Angeboten hat das Exi-Brett eine ganz außergewöhnliche Kontrastierung des Holzes. Das hat auch nichts mit Nachdunkelung etc. zu tun, denn man sieht ganz deutlich, dass der Rahmen hier aus ganz dunklem Holz gefertigt wurde.
Falls Du das Komplettangebot mit dem Polgar für 350 meinst, da sieht man aber deutlich, dass am Rahmen jemand nachträglich Hand angelegt hat.

Bei besonders tollen EBAY-Fotos sollte man auch immer die Existenz von Photoshop und dessen verkaufsfördernden Möglichkeiten im Hinterkopf haben... das funktioniert nicht nur bei Models, sondern auch bei ollen Schachcomputern mit zB Lichtflecken oder vergilbten Modular-Figuren...
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 07.07.2020, 09:21
Benutzerbild von Snowpuma
Snowpuma Snowpuma ist offline
Milton Bradley
 
Registriert seit: 24.06.2020
Ort: Neandertal, Bhutan
Land:
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 29 Danke für 13 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss42
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

 Zitat von FütterMeinEgo Beitrag anzeigen
Falls Du das Komplettangebot mit dem Polgar für 350 meinst, da sieht man aber deutlich, dass am Rahmen jemand nachträglich Hand angelegt hat.

Bei besonders tollen EBAY-Fotos sollte man auch immer die Existenz von Photoshop und dessen verkaufsfördernden Möglichkeiten im Hinterkopf haben... das funktioniert nicht nur bei Models, sondern auch bei ollen Schachcomputern mit zB Lichtflecken oder vergilbten Modular-Figuren...
Ja, so wird es wohl sein. Sieht nach einem Beizen des Rahmens aus, habe nochmal nachgeschaut. Das Brett ist für einen Sammler so wohl verdorben. Und doch, es ist mal was anderes. Da sind viele Perspektiven, aus denen man die Sache betrachten kann. Definiert durch die Lebendigkeit des Betrachters.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.07.2020, 17:03
Benutzerbild von Snowpuma
Snowpuma Snowpuma ist offline
Milton Bradley
 
Registriert seit: 24.06.2020
Ort: Neandertal, Bhutan
Land:
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 71
Erhielt 29 Danke für 13 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss42
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Wen es interessiert und wer mag, der/die ist herzlich eingeladen in die Galerie meines Profils. Es ist ja jetzt ein 10MHz-Polgar mit schönem Exi geworden und es gibt eine kleine Erzählung sowie die Fotos des neu erworbenen Polgar-Exclusive.

Viel Spaß!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Snowpuma für den nützlichen Beitrag:
Beeco76 (20.07.2020), mclane (18.07.2020)
  #36  
Alt 20.07.2020, 15:07
Beeco76 Beeco76 ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 23.03.2020
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 53 Danke für 21 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss48
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hallo Robert,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Deiner Neuerwerbung.

 Zitat von Snowpuma Beitrag anzeigen
@Beeco76

Hi Markus, danke für deine Hinweise! Mein Rating liegt im unteren 1.700er Bereich. Reine Spielstärke dürfte etwas höher liegen, da ich leider zu denjenigen gehöre, die mehr o. weniger regelmäßig Material verpatzen. Das Ding mit den ein- und zweizügigen Einstellern, weißt schon. Grrrr! Zum Enginemodul Polgar gibt es ein schönes gelbes OLED-Display. Freue mich schon wie Bolle!
Die Schwankungen in der Spielstärke sind meines Erachtens normal. Auf Lichess habe ich mich mittlerweile auf 1700 im Schnellschach hochgearbeitet. Von einzügigen Einstellern zu einem Spiel mit 0 Fehlern und 0 Centipawnverlust war alles schon dabei.
Mir fehlen irgendwie noch ein paar taktische Muster und mein positionelles Verständnis ist noch ganz am Anfang.



 Zitat von Snowpuma Beitrag anzeigen
Wen es interessiert und wer mag, der/die ist herzlich eingeladen in die Galerie meines Profils. Es ist ja jetzt ein 10MHz-Polgar mit schönem Exi geworden und es gibt eine kleine Erzählung sowie die Fotos des neu erworbenen Polgar-Exclusive.

Viel Spaß!
Danke für die schönen Bilder, besonders das OLED-Display finde ich sehr interessant.
Auf einem Bild sieht es so aus, als hätte das Display eine Art eigene Firmware / Bootscreen. Kann man das theoret auch mit den anderen Modulen, die das Matrixdisplay unterstützen, betreiben oder braucht es zwingend einen Polgar?



Viel Spaß noch mit Deinem Polgar
Markus
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 20.07.2020, 15:14
Beeco76 Beeco76 ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 23.03.2020
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 53 Danke für 21 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss48
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hallo Walter,

vielen Dank zu Deinen interessanten Ausführungen zu den verschiedenen Mephisto-Brettern.

 Zitat von Walter Beitrag anzeigen

Es gibt aber einen wirklichen negativen Punkt bei den China-Brettern: Das ist die interne Kabelführung. Bei den alten Brettern läuft sie quer zu Auszugsrichtung, das war stets in Ordnung und störungssicher. Beim Chinabrett läuft das Kabel längs, was dazu führt, dass es beim Aus- und Einfahren der Schublade stark gestaucht wird. Irgendwann führt das zum Kabelbruch, wie ich schon erlebte. Aber auch das kann man reparieren.
Wenn der Kabelbruch durch Öffnen und Schließen unvermeidbar wird, aber sonst alles ok ist, frage ich mich gerade, ob es eine Alternative ist, die Schublade nicht zu schließen, sondern den Schachcomputer stehen zu lassen und stattdessen eine Art lichtundurchlässige "Käseglocke" als Licht- und Staubschutz über den Schachcomputer zu stülpen.

Viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 20.07.2020, 15:57
Mo Sai Mo Sai ist offline
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 23.01.2007
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
Activity Longevity
1/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss151
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hallo Markus,

 Zitat von Beeco76 Beitrag anzeigen
Von einzügigen Einstellern zu einem Spiel mit 0 Fehlern und 0 Centipawnverlust war alles schon dabei.
Spiel mit 0 Fehlern? Das können ja nicht mal Weltmeister von ihren Partien behaupten! Was Du meinst, ist sicherlich: Spiel mit Fehlern, die von keiner der beiden Parteien erkannt wurden.

Herzliche Sommergrüße an alle Forumsteilnehmer

Mo Sai
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 20.07.2020, 16:12
Beeco76 Beeco76 ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 23.03.2020
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 53 Danke für 21 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss48
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hallo!

 Zitat von Mo Sai Beitrag anzeigen
Hallo Markus,



Spiel mit 0 Fehlern? Das können ja nicht mal Weltmeister von ihren Partien behaupten! Was Du meinst, ist sicherlich: Spiel mit Fehlern, die von keiner der beiden Parteien erkannt wurden.

Herzliche Sommergrüße an alle Forumsteilnehmer

Mo Sai
Ich weiß, es hört sich verrückt an, aber es ist mir tatsächlich mal passiert:
https://lichess.org/ucEsLKQ2/white

Evtl. liegt es am großen Spielstärkenunterschied zwischen meinem Gegner und mir. (Der Gegner wurde im Turnier zugelost.)
Mein Gegner hat anfangs eine Dame eingestellt, danach spielte sich die Partie irgendwie von selbst.

Viele Grüße
Markus
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 20.07.2020, 18:10
Mo Sai Mo Sai ist offline
Mephisto Portorose
 
Registriert seit: 23.01.2007
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
Activity Longevity
1/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss151
AW: Modul 'Polgar' versus 'Senator'; Bitte um Meinungen und Erfahrungswerte

Hi Markus,

 Zitat von Beeco76 Beitrag anzeigen
Mein Gegner hat anfangs eine Dame eingestellt, danach spielte sich die Partie irgendwie von selbst.
OK, wenn der Gegner gleich am Anfang die Dame umsonst hergibt, dann kann man danach wirklich nur schwer echte Fehlerzüge machen, falls suboptimale Züge nicht als Fehler gewertet werden.
Dagegen ist es in ausgeglichenen Partien von etwa gleichwertigen Kontrahenten immer so, dass Fehler (nicht nur suboptimale Züge, sondern auch echte Verlustzüge) gemacht werden, die oft unerkannt bleiben. Wer einen Fehler seines Gegner erkennt und diesen auszunutzen weiß, erlangt eben positionellen/materiellen Vorteil.

Herzliche Grüße

Mo Sai

Geändert von Mo Sai (20.07.2020 um 18:12 Uhr) Grund: Umlautkorrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tuning: Senator-Modul mit 512 KB RAM IchoTolot Technische Fragen und Probleme / Tuning 42 04.01.2015 16:08
Anleitung: Suche BDA vom Mephisto Senator-Modul blaubaer Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 08.11.2009 21:05
Hilfe: Senator oder Polgar ? Bubi Die ganze Welt der Schachcomputer 7 26.11.2006 17:46
Frage: Frage zu Online Partien - Bitte um Meinungen Chessguru Partien und Turniere 7 14.11.2004 21:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:57 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info