Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Computerschach: > Mess Emu und andere Emulationen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #111  
Alt 08.10.2007, 12:54
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.924
Abgegebene Danke: 1.177
Erhielt 469 Danke für 289 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss3924
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

 Zitat von EberlW
Wenn jemand mit einem Emu spielt um zu gewinnen, braucht er neben der Emulation eines entsprechend starken Gerätes auch eine entsprechend große Portion Dummheit anzunehmen, er würde nicht entdeckt.
Und wenn jemand will, kann er auch mit einem Originalgerät betrügen; er braucht ja nur eine höhere Stufe einzustellen! Denn ich glaube nicht, dass wir ohne Uhr eine Chance hätten, festzustellen, ob jetzt 30 oder 45 Sekunden Bedenkzeit eingestellt sind. Der Bediener könnte ja auch, um anderswo Zeit zu sparen, eindeutige Züge vorzeitig abrufen.

Wobei die Spielstärkesteigerung hierbei relativ gering sein dürfte; kein Vergleich zu den Möglichkeiten eines Emulators!

Aber je mehr man am Gashebel des Emulators dreht, desto leichter wird es, den Schwindel aufzudecken....


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 09.10.2007, 12:52
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 50
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 436 Danke für 112 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: Der Apfel fällt nicht weit vom EMU (Mephisto Glasgow Emu ist fertig)

Hallo Mike,
 Zitat von Mach2000
Rede deinen G4 mal nicht so schlecht
Du hast schon recht: Nach Rumspielen mit diversen Aufrufoptionen hab ich die Emulation jetzt auf fast 300% Maximalgeschwindigkeit (nach 1min habe ich ca. 2:55 auf der Uhr), das ist doch schon mal was!

Das Schöne ist, wenn Du auf der Kommandozeile -speed 1 mitgibst, hat er wirklich ziemlich genau Originalgeschwindigkeit (ich habe auf 1min keine Sekunde Abweichung festgestellt).

Und auch -speed 2 scheint schön zu funktionieren. Wenn man mit höheren Werten an die Grenzen geht, dann schwankt das alles natürlich ein bißchen, je nachdem, was im System sonst noch alles so los ist. Für ein richtiges Match müßte man mal alle anderen Programm beenden und das WLAN abschalten und so, dann ginge bestimmt noch mehr...

Nur die -nothrottle Option geht bei mir überhaupt nicht, da wird die Kiste total lahm. Und was bei mir viel gebracht hat, war der Fensterbetrieb (-window). Im Vollbildmodus bin ich nie über 100% gekommen...

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 09.10.2007, 13:25
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 50
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 436 Danke für 112 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

 Zitat von Dirk
Ich habe dem Emu mal eine 20 MHz CPU und 32 KB RAM spendiert, keine Ahnung was es bringt.
Hallo Dirk,

dazu habe ich eine Frage:
Wenn das originale Modul mit 12MHz läuft und ich dessen ROMs in den Emu lade, und wenn der dann in "Echtzeit" läuft, d.h. 60s laufen in 60 realen s ab. Habe ich dann 12 oder 20MHz verglichen mit dem Original? (Eigentlich sollte die Uhr bei 20MHz ja schneller laufen, was auch passiert, wenn ich die Geschwindigkeit des Emulators hochstelle.)

Könnte es sein, daß die 20MHz an dieser Stelle gar nicht so eine große Aussagekraft haben, und es eher um die Taktfrequenz geht, für die das ROM gemacht ist? Dann würde -speed 1 also zu 12MHz führen?! Oder habe ich was falsch verstanden?

Viele Grüße,
Dirk

PS: Neue Bilder der Dallas/Roma-Platine kommen heute abend
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 09.10.2007, 14:54
Dirk Dirk ist offline
Saitek Leonardo
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss88
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

Hallo Dirk,

wenn Du Emulator Taktfrequenz auf 12 MHz eingestellt ist entspricht das der Verarbeitungsgeschwindigkeit der realen CPU die mit 12 MHz getaktet wird.
Für die Zeitberechnung ist ist diese Frequenz allerdings ziemich uninteressant.
Wichtig ist dafür die Frequenz mit der der NMI ausgelöst wird.Beim 68000er ist das ein Interrupt mit der höchsten Priorität der nicht ausgeschaltet werden kann.Solange der Konstant mit 60 Hz ausgelöst wird läuft die Uhr in der Emulation aber auch in der realen Hardware richtig.Unabhängig von der CPU Taktfrequenz die dann auch 24 oder sonstwie MHz betragen könnte.
Gibt man der Emulation freien Lauf wird in MESS auch diese NMI Taktfrequenz proportional erhöht.
Legt man in der Emulation den CPU Takt auf 40 MHz fest und beläßt den NMI bei 60 Hz sollte die Zeit in der Emulation weiterhin stimmen.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 09.10.2007, 15:36
Benutzerbild von Moregothic
Moregothic Moregothic ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 30.05.2007
Land:
Beiträge: 389
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss389
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

 Zitat von Dirk
Hallo Dirk,

wenn Du Emulator Taktfrequenz auf 12 MHz eingestellt ist entspricht das der Verarbeitungsgeschwindigkeit der realen CPU die mit 12 MHz getaktet wird.
Für die Zeitberechnung ist ist diese Frequenz allerdings ziemich uninteressant.
Wichtig ist dafür die Frequenz mit der der NMI ausgelöst wird.Beim 68000er ist das ein Interrupt mit der höchsten Priorität der nicht ausgeschaltet werden kann.Solange der Konstant mit 60 Hz ausgelöst wird läuft die Uhr in der Emulation aber auch in der realen Hardware richtig.Unabhängig von der CPU Taktfrequenz die dann auch 24 oder sonstwie MHz betragen könnte.
Gibt man der Emulation freien Lauf wird in MESS auch diese NMI Taktfrequenz proportional erhöht.
Legt man in der Emulation den CPU Takt auf 40 MHz fest und beläßt den NMI bei 60 Hz sollte die Zeit in der Emulation weiterhin stimmen.

Viele Grüße

Dirk
Hi Dirk,

erstmal danke für deinen ausgezeichneten E-Mail-Support. Dadurch habe auch ich den Emu endlich zum laufen gekriegt. Eine recht spannende Testpartie gegen µmax, der angeblich kleinsten Schachengine, endete Remis, als nur noch die nackten Könige auf dem Brett waren.

Frage: Kann ich den CPU-Takt bei Verwendung der Mess-GUI irgendwo vorgeben oder ist der in irgendeiner Konfigurationsdatei versteckt?

Weitere Frage ans Auditorium: Welche Geräte sind denn bisher noch so erfolgreich emuliert worden?

Andreas
__________________
Für die Herrschaft der Mittelmäßigen ist die Verdummung der Masse zwingend notwendig (Emanuel Lasker).
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 09.10.2007, 17:23
Dirk Dirk ist offline
Saitek Leonardo
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss88
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

Hallo Andreas,
in der MESSGUI unter Options-Maximimum Speed kannst Du die Geschwindigkeit
einstellen.
In Mess werden zur Zeit
Chess Champion MK1+2,
MM4 und MM5
Rebel 5
Glasgow und Dallas emuliert.

Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 09.10.2007, 17:55
Benutzerbild von Moregothic
Moregothic Moregothic ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 30.05.2007
Land:
Beiträge: 389
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss389
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

Wie find ich eigentlich allgemein raus wie die ROM-Datei bzw. das entsprechende Archiv heissen muss?
__________________
Für die Herrschaft der Mittelmäßigen ist die Verdummung der Masse zwingend notwendig (Emanuel Lasker).
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 09.10.2007, 18:11
Dirk Dirk ist offline
Saitek Leonardo
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss88
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

Das Rom Archiv heißt wie die Emulation.In der MESSGUI ist das die Spalte Directory.Wenn Du die entsprechende Emualtion dann startest wird der Names des bzw der fehlenden Roms angezeigt.
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 09.10.2007, 21:30
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.911
Abgegebene Danke: 881
Erhielt 1.720 Danke für 765 Beiträge
Activity Longevity
14/20 19/20
Today Beiträge
2/3 sssss2911
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

rein zufällig stieß ich auf die folgende nachricht:

was thomas nitsche gerade so macht:

i found the following interresting link in the internet:

http://www.mercurynews.com/ci_7104095?nclick_check=1

Tiny start-up rival to Google?
POTENTIAL SEEN IN GERMAN SEARCH FIRM
By Elise Ackerman
Mercury News
Article Launched: 10/06/2007 06:45:43 AM PDT




CEO Philipp Pieper, left, and CTO Thomas Nitsche of Proximic in Germany.
The company may give Google a run for its money in the search business.


It's the nightmare of any Silicon Valley CEO: The thought that a smart kid in a messy garage in Silicon Valley is right now developing technology that will make his company's products obsolete.

So should Google founders Larry Page and Sergey Brin be losing sleep about a tiny German company called Proximic?

While the notion may at first seem ridiculous, given Google's strengths and cash hoard, computer scientists at some of Silicon Valley's biggest Internet companies have been struck by the firm's promising new search technology.

Although in this case, contrary to stereotype, the extremely powerful software code was actually developed by a 54-year-old German mathematician working in a spick-and-span office near the University of Munich.

Thomas Nitsche's program matches Web pages with relevant advertising. That's what Google's AdSense network also does. But Nitsche and his 33-year-old partner, Philipp Pieper, chief executive of Proximic, believe they do it better. People who have played with their program say that seems to be true.

While Google looks at the words on a Web page, Proximic looks for patterns of characters. That means Proximic's approach is completely language-independent, so it works as well with German and Chinese as it does with English.

In theory, this makes Proximic ideal for the random spew of user-generated ******* posted daily on blogs and social-networking sites around the Web, material that often gets the
better of Google's algorithms.
"If they can do this, it could be a breakthrough," said Sue Feldman, an analyst with IDC.

A veteran of an Internet giant who recently took a close look at Proximic's technology and who asked to remain anonymous said it has the potential of being a game changer, but that Nitsche and Pieper face the challenge of proving that a dramatically different approach is better than existing methods.

Currently, Proximic is showing off its technology via a Firefox plug-in available at www.proximic.com. The plug-in produces a sidebar that matches the ******* of a Web page with additional articles on the Internet or other information, such as an ad.

It is currently being used by the Independent, a daily newspaper published in the United Kingdom, and the Nature Publishing Group, which is owned by one of Proximic's venture backers.

Proximic raised $4.5 million in its first round of founding from Wellington Partners, a European venture capital firm, and Holtzbrinck, which owns Nature through Macmillan.

Ian Mulvany, a product manager for Connotea.org., Nature's social-bookmarking service, said he has tested Proximic and Google AdSense and that Proximic had so far come out ahead. "The matching seems to be of a very high quality," he said.

A Google spokesperson said, "We continually update our targeting and contextual matching technology to make sure that we are delivering the right ad to the right person at the right time. We are able to do this because we have the technology and scale to deliver relevant, useful ads no matter the ******* of a Web site."

A world microcomputer chess champion in 1984, Nitsche drew on that experience during the five years he spent writing Proximic's matching engine. In programming a computer to play chess, Nitsche also learned, by necessity, to write very efficient programs. The computers he was using had only about 5 kilobytes of memory. He said Proximic's core technology amounts to less than one megabyte of software code.

Nitsche and Pieper first met in 2001, at a party thrown by Pieper's sister, Loretta Wurtenberger, founder of Webmiles, a travel-loyalty program that was acquired by Bertelsmann.

At the time of the party, Nitsche was developing big trading systems for banks. Pieper had a start-up that focused on electronic data interchange. Pieper chatted with Nitsche about a technical problem he was having. Nitsche proposed a solution. "The next day we went off and started a company," Pieper said.

Together the two made the quintessential odd couple. Polished and debonair, Pieper embraced the business side while Nitsche, straight-spoken and tweed-wearing, reveled in the abstract math. Uncomfortable in English, Nitsche frequently lets Pieper do the talking.

Nitsche worked alone the first few years in Bauhaus-style offices furnished through purchases on eBay. "It was a very hard time," he recalled. Pieper would join Nitsche nights and weekends, helping to hash out core algorithms.

The company came out of stealth mode Oct. 1 and immediately faced questions about the king of Internet search. Pieper says tiny Proximic, with its slender string of code and 14 employees, does not imagine itself slaying the Google Goliath. But he is hoping to do business with a number of Google competitors, and he promises Proximic will be making some major announcements soon. Stay tuned.


-------------------------------------------------------------------------
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 09.10.2007, 21:36
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 50
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 436 Danke für 112 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: Mephisto Glasgow Emu ist fertig.

 Zitat von Chessguru
Mit dem Emulator habe ich gestern eine Turnierpartie gespielt. Zufällig stand ein Milano Pro neben mir und so musste dieser zu einer Partie herhalten. Zu meiner großen Überraschung hatte diese ja nun nicht gerade schwache Kiste keine Chance. Nach nur 30 Zügen war der Spuk vorbei.
Hallo Micha,

Turnierschach sollte es aber schon sein, auch mit Emulator. Mein erstes Schnellschachexperiment (30sek/Zug) mit simulierten 40MHz(!) (damit hab ich mich stark genug für Aktivschach gefühlt..., Lev4 beim Mephisto III S) ging folgendermaßen aus:

[Event "30 sek pro Zug"]
[Site "Glashütten"]
[Date "2007.10.09"]
[Round "1"]
[White "Fidelity Excellence 3MHz"]
[Black "Mephisto III S 40MHz (EMU)"]
[Result "1-0"]
[ECO "D35d"]

1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.Nc3 c6 5.cxd5 exd5 6.Bf4 Bd6 7.Bxd6 Qxd6 8.e3
Bf5 9.Nh4 Bg4 10.f3 Be6 11.Bd3 Qe7 12.Qd2 Ne4 13.fxe4 Qxh4+ 14.g3 Qh3 15.
exd5 Bxd5 16.Nxd5 cxd5 17.Qb4 Qg2 18.O-O-O Nd7 19.Kb1 b6 20.Bf5 Rd8 21.Qd6
Nf6 22.Qe5+ Kf8 23.Qc7 Re8 24.Qxa7 Rxe3 25.Qb8+ Ne8 26.Qxb6 Re2 27.Qb4+
Kg8 28.Rde1 g6 29.Rxe2 Qxe2 30.Re1 Qf3 31.Rxe8+ Kg7 32.Re1 Qxf5+ 33.Ka1
Qf2 34.Rh1 Re8 35.a4 Re4 36.Qc3 Qxd4 37.Qxd4+ Rxd4 38.b3 Rd2 39.a5 Rd3 40.
b4 d4 41.Rc1 Rb3 42.Rc4 Rd3 43.Kb1 Rd1+ 44.Kc2 Rh1 45.h4 Rg1 46.Rxd4 Rg2+
47.Rd2 Rxg3 48.b5 Ra3 49.a6 Ra2+ 50.Kc3 Ra1 51.Rd7 Kf6 52.Kb3 Ke6 53.Rc7
h6 54.a7 f6 55.Rc6+ Kd5 56.Ra6 Rxa6 57.bxa6 1-0


Jaja, ich weiß, eine Partie ist statistisch nicht aussagekräftig...

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
emulation, mephisto iii 68000 glasgow, mess emulation, schachcomputer emulation

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Mephisto Emulator für den Mac fertig RolandLangfeld Die ganze Welt der Schachcomputer 3 09.09.2007 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:59 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info