Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #141  
Alt 10.10.2018, 18:15
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.637
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1637
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
... Auf der einen Seite respektabel aus Sicht des CGE 23.1 300 MHz, auf der anderen Seite hält The King V100! 50 MHz bei einem 1/6 der Rechenzeit voll mit.

Gruß
Egbert
Ich sehe es genauso. Für beide Programme gibt es Argumente, die schon hinreichend diskutiert wurden. Das Lang-Programm ist in knapp verlorenen Stellungen ein oftmals zäher Gegner, gegen den man den Punkt erst machen muss.
Gesamtstand 5,5 : 4,5 für den CGE 23.1

Hier die restlichen vier Partien

[Event "7. Partie 30s/Zug"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "B14"]
[Opening "Caro-Kann"]
[Variation "Panow-Angriff, 5...e6 6.Nf3 Bb4 7.cxd5 Nxd5 8.Bd2 Nc6 9.Bd3 O-O"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "104"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. d4 c6 2. e4 d5 3. exd5 cxd5 4. c4 Nf6 5. cxd5 Nxd5 6. Nc3 e6 {*} 7. Bd3
{Das London-Buch hat hier keine Antwort mehr gespeichert und muss rechnen}
Nc6 8. Nf3 Bb4 9. Bd2 O-O 10. O-O Be7 {aus der Bibliothek} 11. a3 Bf6 12.
Qc2 h6 13. Rad1 Bd7 {*} 14. Nxd5 exd5 15. Qb3 Bg4 16. Bb1 {*} Re8 {! nach
diesem Zug muss auch das De Koning - Programm rechnen.} 17. Qd3 {! ... und
findet nach 01:21 den besten Zug.} Re4 {!? eventuell ist g7-g6 solider.}
18. h3 Bxf3 {!?} (18. .. Bh5 19. g4 Bg6 {= erwartet}) 19. gxf3 Rh4 (19. ..
Rxd4 {?} 20. Qh7+ Kf8 21. Rfe1 Ne5 22. Kg2 Ng6 23. Bc3 Rf4 24. Ba5 b6 25.
Bb4+ Rxb4 26. axb4 Bxb2 {+-}) 20. Qh7+ Kf8 21. Rfe1 g5 22. Bf5 Qd6 {+0.50}
23. Bg4 {+0.53} Bg7 24. Be3 {!? CGE kalkulierte mit dem besseren Kg2.} Rd8
{!? übersieht die stärkeren Optionen Te8 oder Dg6.} 25. Kg2 Qg6 26. Qxg6
fxg6 27. Kg3 {!} Bf6 {-0,03} 28. f4 Re8 29. fxg5 hxg5 {-0,25. Weiß hat
leichten Vorteil, der das Spiel entscheiden kann.} 30. Kh2 {! Bester Zug.
Die Linie wird für den Turm frei gemacht.} Na5 {!? Der Versuch einer
Gegendrohung, die mit Ld2 pariert werden sollte.} 31. Bf3 Nc6 {-0,56 in
Erwartung von Tg1!, was The King nicht findet.} 32. Bxd5 (32. Rg1 Nxd4 33.
Bxd5 Be5+ 34. Kg2 Ne2 35. Rge1 Nf4+ 36. Bxf4 Rxf4 37. Re2) 32. .. g4 33.
Rg1 {Schwarz erwartet Lxc6! +-} (33. Bxc6 Rxh3+ 34. Kg2 bxc6 35. Rc1) 33.
.. Rxh3+ 34. Kg2 Ne7 {! gut gesehen nach 29 Sekunden.} 35. Bxb7 {+0,37} Nf5
{-0,15} 36. Rge1 {nicht ideal. Ld2! erwartet.} Rb8 {einfach und gut. =} 37.
Bd5 Rxb2 38. Bf4 {Eine überraschende Ungenauigkeit. Lc1 schien eindeutig zu
sein.} Nh4+ 39. Kg1 Nf3+ 40. Bxf3 gxf3 {Damit sollte Schwarz die Partie
endgültig halten können.} 41. Re4 Re2 42. Be3 Be7 43. d5 Bd6 44. Re6 Bh2+
{0.00} 45. Kf1 {0.00} Kf7 46. Rb1 Bc7 {+0,15} 47. Kg1 a5 (47. .. Rh5 48.
Ra6 Bh2+ 49. Kf1 Bd6 50. Rxa7+ Kf6 51. Kg1 Rxd5 52. a4 Ra2 {-+}) 48. Ra6
Bh2+ 49. Kf1 Bd6 50. Kg1 Bh2+ 51. Kf1 Bc7 52. Kg1 Bh2+
{Stellungswiederholung} 1/2-1/2

[Event "8. Partie 30s/Zug"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1-0"]
[BlackElo "2400"]
[ECO "B09"]
[Opening "Pirc-Ufimzew-Verteidigung"]
[Variation "Dreibauernangriff, 5...c5, Seirawan-Variante"]
[WhiteElo "2400"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "98"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. f4 Bg7 5. Nf3 c5 6. Bb5+ Bd7 7. e5 Ng4 8.
e6 fxe6 9. Ng5 Bxb5 10. Nxb5 Qa5+ 11. c3 Qxb5 12. Qxg4 {*} Bf6 {Eine
Schwäche in der Bibliotheksvariante c5xd4 ist besser.} 13. Qxe6 Na6 14.
Nxh7 {Stärker ist:} (14. Nf7 {!} Nc7 (14. .. Rf8 {??} 15. Nxd6+) 15. Nxd6+
Kd8 16. Qxf6 exf6 17. Nxb5 Nxb5 18. dxc5) 14. .. Bh4+ 15. g3 Qd3 16. gxh4
Rxh7 {-0,85} 17. Rg1 {+0,81} Rg7 18. h5 Nc7 19. Qe2 Qxe2+ 20. Kxe2 cxd4 {?
Kf7 +=} 21. hxg6 {+1,91} dxc3 22. f5 Rc8 23. bxc3 Nd5 24. Bh6 {+2,16} Rg8
{-0,70} 25. Kd3 Rxc3+ 26. Kd4 Rh3 27. Kxd5 Rxh6 28. Rg2 Kd7 {-1,21} 29. Rb1
{+1,87} b6 30. Rc1 Rh5 31. Ke4 Rh4+ (31. .. e6 {!} 32. Rf1 d5+ 33. Kd4 Rh4+
34. Ke5 Rh5) 32. Ke3 Rh5 33. Rf1 Rg7 34. Ke4 Rh4+ 35. Rf4 Rh8 36. h4 Rh5
37. Rgg4 b5 38. Rf3 Kc6 39. Ra3 Kb6 (39. .. b4 {? erwartete The King}) 40.
Rc3 a5 {?! Schwarz sucht Gegenspiel. Der Textzug bietet noch die besten
praktischen Chancen, auch wenn The King auf Gewinn steht.} 41. Rc8 b4 42.
Rc1 Kb5 43. Kf4 Ka4 {?? Das ist klar falsch, wie The King nachweist.
Stillhalten mit Kb6 wäre am besten gewesen.} 44. Rc8 b3 45. axb3+ Kxb3 46.
Rg3+ Kb4 {-4,37} 47. Kg4 Rgh7 {Es gibt keine Rettung mehr. So gesehen ist
es egal, was CGE hier spielt.} 48. Rb8+ Kc5 49. gxh7 Rxh7 1-0

[Event "9. Partie 30s/Zug"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "1-0"]
[BlackElo "2400"]
[ECO "C23"]
[Opening "Läuferspiel"]
[Variation "Klassisch Variante"]
[WhiteElo "2400"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "161"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 e5 2. Bc4 Bc5 3. Nf3 {*} d6 4. d4 exd4 5. Nxd4 Nf6 6. f3 {!? Auf
diesen zweifelhaften Zug muss Schwarz nun auch rechnen} Nc6 7. Nxc6 {Es
scheint angebracht, hier ab zu tauschen.} bxc6 8. Nc3 {-0,04} d5 {!} 9.
exd5 O-O {Im letzten Moment, nach gut einer Minute wird das erwogen. Und
Weiß frisst weiter...} 10. dxc6 Re8+ {+0,14} 11. Kf1 Qxd1+ {? Strategisch
nicht gut. Weiß sollte jetzt gute Chancen haben, die Partie zumindest remis
halten zu können.} 12. Nxd1 Be6 13. Bd3 Bd5 14. Bf4 Bxc6 {? Schwarz sollte
nicht den Bauer auf c7 geben. Eins zu drei Bauern am Damenflügel könnte
unangenehm werden.} 15. Bxc7 Nd5 {+0,18} 16. Ba5 Rab8 17. Rc1 Re6 {Schwarz
macht Druck. Mal schauen, wie gut sich Weiß verteidigt.} 18. Bd2 {! Bis
jetzt gut.} Rd8 {Tb8-e8 sieht zwingender aus.} 19. a3 {! Bester Zug. The
King kalkulierte mit Sc3.} (19. Nc3 Nb4 20. Ne4 Nxd3 21. cxd3 Bd4 22. Nc5
Bxc5 23. Rxc5 Rxd3) 19. .. Bb7 {+0,24} 20. Nc3 Ne3+ 21. Bxe3 {+1,29 ist
eine angemessene Bewertung} Bxe3 22. Re1 Rde8 23. Bc4 Re5 24. Nb5 Rd8 25.
Bd3 Re6 26. h4 Ba6 27. a4 Ree8 {-0,40} 28. g3 Bb7 29. Kg2 a6 30. Nc3 g6
{!?} 31. h5 Kg7 32. hxg6 hxg6 33. Rh4 {?! Keine schlechte Idee, auch wenn
Sc3-e4 natürlicher aussieht.} Re5 34. Reh1 Kf6 35. Rh7 Rd7 {-1,26} 36. Ne4+
Ke7 37. Nf2 Bc5 38. Bxg6 Re2 39. Rf1 Kf6 40. Bd3 Rd2 41. b3 Be3 42. Rh5
{Weiß sollte mit g3-g4 spielen, um seinen König aus der Fesselung zu
befreien.} Bd5 43. b4 {Das hätte The King auch gespielt.} Bb7 44. Rf5+ Kg7
45. b5 axb5 {-1,23} 46. axb5 {+2,25} Kf8 47. g4 Bb6 48. Kg3 Bc7+ 49. Kh4
Kg7 50. Nh3 Rh2 51. Rf2 Rh1 52. Be4 Bd8+ 53. Kg3 Bc7+ 54. Nf4 Rg1+ 55. Kh2
Bxe4 {-1,68} 56. fxe4 {+2,09} Rxg4 {!? CGE erwartete Te1} 57. e5 Bb6 58. e6
{! +2,85} fxe6 59. Nxe6+ Kg8 60. Rf8+ Kh7 61. R8f6 {!} Bxf2 62. Nf8+ Kg7
63. Nxd7 Bg1+ 64. Kh3 Rd4 65. Rf1 Rxd7 {-2,01. The King bewertet nur die
zwei Mehrbauern.} 66. Rxg1+ {+2,56} Kf6 67. c4 Rh7+ 68. Kg3 Ke6 69. Rc1 Rb7
70. Kf4 {+3,23} Kd7 {-2,13} 71. Ke5 Kc8 72. Kd6 Rb6+ 73. Kc5 Rf6 74. Rg1
Rf7 {-2,59} 75. b6 {+4,26} Rf5+ {-2,95} 76. Kc6 Rf8 77. b7+ Kb8 78. Rd1 Rg8
79. Rd7 Ka7 {-8,61. CGE empfahl Tg6!, was die Partie bei bestem Spiel
gerettet hätte, wenn 81. Kb6? gespielt wird.} (79. .. Rg6+ {! Variante CGE
gegen Stockfish} 80. Rd6 Rg8 81. Kb6 {?, wird nach 31 Sekunden verworfen zu
c4-c5!} (81. c5 Rh8 82. Kb6 Rh6 83. Kb5 Rh2) 81. .. Rg6 82. Rc6 Rh6 83. Kb5
Rh2 84. Rg6 Rb2+ 85. Kc5 Kxb7 86. Rg7+ Ka6 87. Kd5 Rh2 88. Rd7 Rh4 89. c5
Kb5 90. Rb7+ Ka6 91. Rb6+ Ka5 {remis}) 80. Kc7 Ka6 {-10,1} 81. c5 {+10,71}
1-0

[Event "10. Partie 30s/Zug"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "0-1"]
[BlackElo "2400"]
[ECO "B21"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "Morra-Gambit, 4.Nxc3 Nc6 5.Nf3 e6 6.Bc4"]
[WhiteElo "2400"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "84"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 c5 2. d4 cxd4 3. c3 dxc3 4. Nxc3 Nc6 5. Nf3 e6 6. Bc4 Qc7 7. Qe2 Nf6
8. O-O Ng4 9. Nb5 Qb8 10. h3 {*} h5 11. Rd1 {? Weiß sollte g2-g3 spielen,
um h2 besser zu verteidigen. Der Textzug schwächt zudem f2. -0,09} (11.
hxg4 {?} hxg4 12. Nh4 Rxh4) 11. .. a6 12. Nc3 Bc5 {+1,21} 13. Na4 {?
verliert ein weiteres Tempo. Schwarz hält mit La7 den Druck auf f2 und
droht mit b7-b5.} Ba7 {+2,35. bei Rechentiefe von 7 HZ.} 14. Qc2 {? Nicht
gut, aber Weiß hat keine guten Züge.} Nxf2 {Nach zwölf Sekunden gibt CGE
die Bewertung +5,04 aus.} 15. Re1 {der einzige Zug! -4,57} Nd3+ 16. Be3
Nxe1 17. Rxe1 b5 18. Bxe6 Bxe3+ 19. Rxe3 fxe6 20. Nc5 Qb6 21. e5 O-O 22. a3
Rf5 {+6,12} 23. b4 a5 24. Re4 axb4 25. axb4 d6 {+8,87} 26. exd6 {-9,17}
Nxb4 27. Rxb4 Rxc5 28. Qd3 Rd5+ 29. Nd4 Ra4 30. Qc3 {-11,6} Rxb4 {+12,95}
31. Qxc8+ Kh7 32. Qc2+ Rf5 33. Kh1 {-M10} Qxd4 34. Qc1 Rf2 {M9} 35. d7 Rb3
36. d8=Q Rxh3+ 37. Kg1 Rxg2+ 38. Kxg2 Qg4+ 39. Kf2 Rh2+ 40. Ke3 Re2+ 41.
Kd3 Qe4+ 42. Kc3 Qc4# 0-1
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Benny (11.10.2018), Egbert (10.10.2018), Hartmut (11.10.2018)
  #142  
Alt 11.10.2018, 05:42
Hartmut Hartmut ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 1.011
Abgegebene Danke: 676
Erhielt 560 Danke für 303 Beiträge
Activity Longevity
6/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss1011
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Da hat sich der CGE auf jeden Fall recht gut verkauft...Hachja, schade dass so ein Gerät im Moment nicht im Budget ist, aber nachdem vermutlich nächstes Jahr ein Umzug ins Haus steht... seufz...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 11.10.2018, 08:24
Benutzerbild von Benny
Benny Benny ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 07.10.2017
Land:
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 56
Erhielt 191 Danke für 100 Beiträge
Activity Longevity
13/20 2/20
Today Beiträge
1/3 ssssss284
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

7.Ld3?! ist auf diesem Level bereits eine kleine strategische Ungenauigkeit. Weiß sollte diesen Läufer erst dann ziehen, wenn er genau weiß, welches Feld für den Läufer am besten ist.

Aus diesem Grund zieht man hier im siebten Zug für normal den Springer nach f3. Die Regel, dass man zunächst die Springer entwickeln sollte und erst dann die Läufer, ist gerade im Panov wichtig.

7.Ld3 macht zwar auf den ersten Blick nichts kaputt und ein Läufer wird entwickelt, aber damit legt Weiß die Karten zu früh auf den Tisch.

Ein gutes Beispiel zu diesem Thema finden wir auch im Najdorf:

[Event "?"]
[Site "?"]
[Date "????.??.??"]
[Round "?"]
[White "Benny"]
[Black "?"]
[Result "*"]
[PlyCount "11"]

1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. h3 *



Mit 6.h3 wirft Weiß den Ball an Schwarz zurück, um zu sehen, für welche Variante sich Schwarz entscheidet.

7.Ld3 in besagter Partie ist natürlich kein Weltuntergang, aber es sind diese Kleinigkeiten, auf die starke Spieler achten.

PS:
Ich selbst halte mich nicht für einen starken Spieler. Mein Schwerpunkt im Schach sind halt Eröffnungen und auch wenn ich hierbei gegen weit stärkere Gegner oft vorteilhaft aus der Eröffnung komme, versemmel ich es dann trotzdem noch oft genug im Rest der Partie. ;-)

Geändert von Benny (11.10.2018 um 08:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Benny für den nützlichen Beitrag:
Egbert (11.10.2018), Wolfgang2 (11.10.2018)
  #144  
Alt 11.10.2018, 16:50
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.637
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1637
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

 Zitat von Benny Beitrag anzeigen
[B]... Mein Schwerpunkt im Schach sind halt Eröffnungen und auch wenn ich hierbei gegen weit stärkere Gegner oft vorteilhaft aus der Eröffnung komme, versemmel ich es dann trotzdem noch oft genug im Rest der Partie. ;-)
Benny, Du musst vielleicht den "Rest" einfacher spielen, zumindest gegen stärkere Computer.
Ich spielte bisher eine einzige Turnierpartie gegen den King - und probierte etwas ganz spezielles aus. Eröffnungsspezialisten mögen sich gedanklich im Grabe umdrehen.

[Event "Stil Aktiv, 40Zü/2h"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King V100"]
[Black "Wolfgang"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C21"]
[Opening "Centre Partie"]
[Variation "Dameschlag-Variation, 1.e4 e5 2.d4 d6 3.dxe5 dxe5 4.Qxd8+"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "83"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "program"]

1. d4 d6 2. e4 e5 3. dxe5 dxe5 4. Qxd8+ Kxd8 5. Bc4 f6 6. Be3 {* Letzter
Bibliothekszug.} Bd6 7. Nc3 Ne7 8. O-O-O a6 {!?} 9. Nf3 {Le3-c5 sieht stark
aus.} b5 10. Bf7 {? Tempoverlust} Rf8 11. Bb3 Bb7 12. a3 Nd7 13. Be6 Ke8
{Nimmt den König aus der Turmfesselung. Zur Vorbereitung von Sd7-c5} 14.
Rhe1 Nc5 15. Bxc5 Bxc5 16. Rd2 Rd8 17. Red1 Rxd2 18. Rxd2 Bc8 19. Bxc8 Nxc8
20. b4 Bb6 {Aussichtsreicher sieht aus.} (20. .. Ba7 21. a4 bxa4 22. Nxa4
Nd6 23. Re2 Kd7 24. Ne1 Kc6 25. Nd3 Nc4 26. c3 Kb5 27. Nab2 Rd8 28. Kc2
Nxb2 29. Nxb2 c5 30. bxc5 Bxc5) 21. Nd5 Rf7 22. Nh4 Rd7 (22. .. Ba7 23. Nf3
Rd7 24. Re2 c6) 23. Nxb6 Nxb6 24. Nf5 Nc4 25. Rxd7 Kxd7 26. Nxg7 Nxa3 27.
Nh5 Ke6 28. Kd2 Nc4+ 29. Kc3 Nd6 30. Kd3 Nb7 31. Ng7+ Kd7 32. Nf5 c5 33. c3
Ke6 34. Ne3 a5 35. bxa5 Nxa5 36. Nd5 Nc4 (36. .. Kf7 37. Nc7 b4 38. cxb4
cxb4) 37. Nc7+ Kd7 38. Nxb5 Nb2+ 39. Ke2 Nc4 40. Kd3 (40. Na7 Kc7 41. Nb5+
{??} (41. Kd3 Nb2+ {ebenfalls remis.}) 41. .. Kb6) 40. .. Nb2+ 41. Kc2 Nc4
42. Kd3 {Stellungswiederholung} 1/2-1/2
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 11.10.2018, 18:47
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.930
Abgegebene Danke: 1.116
Erhielt 2.840 Danke für 1.036 Beiträge
Activity Longevity
12/20 10/20
Today Beiträge
3/3 sssss1930
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Benny, Du musst vielleicht den "Rest" einfacher spielen, zumindest gegen stärkere Computer.
Ich spielte bisher eine einzige Turnierpartie gegen den King - und probierte etwas ganz spezielles aus. Eröffnungsspezialisten mögen sich gedanklich im Grabe umdrehen.
Hallo Wolfgang

Die von dir gewählte Eröffnungsvariante ist sehr gut spielbar. Da Weiss gegen beste Verteidigung mit 3.dxe5 nichts erreicht, wird meistens 3.Sf3 gewählt, was dem Anziehenden offenbar mehr verspricht. OK, dein 6...Ld6 war nicht das Gelbe vom Ei .. aber du hast es überstanden, was ja gar nicht selbstverständlich ist.

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #146  
Alt 17.10.2018, 22:27
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.637
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1637
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Weiter geht's im Handicap mit 30 min./Partie (anstatt vorher 30s/Zug). Zweite Änderung: Der CGE spielt mit dem Meister-Buch.

The King V100, 50 MHz, Stil: Aktiv; Eröffnungsbücher: Aegon/Meister
CGE 23.1, 300 MHz, Stil: Normal; Eröffnungsbuch: Meister

Zweimal gab es abgelehntes Königsgambit. In der ersten Partie verpasste das Lang-Programm den Sieg im Endspiel. Am Ende stand es KD : KB.
Im zweiten Spiel drohte dem holländischen Programm ähnliches. Aber im entscheidenden Moment machte CGE dann doch noch einen entscheidenden Fehler, nachdem The King zuvor ein paar taktische Gewinnmöglichkeiten liegen ließ.

[Event "1. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1/2-1/2"]
[BlackElo ""]
[ECO "C31"]
[Opening "Abgelehntes Königsgambit"]
[Variation "Falkbeer Gegengambit, Tartakower Variante"]
[WhiteElo ""]
[Termination "normal"]
[PlyCount "149"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 e5 2. f4 d5 3. Nf3 dxe4 4. Nxe5 Nd7 {*} 5. d4 exd3 6. Nxd3 {*} Nb6 7.
Nc3 Nf6 8. Be3 Nbd5 9. Nxd5 Qxd5 10. Be2 {?! -0,09 in Erwartung von Lf5.}
Qxg2 {!? Das Lang-Programm frisst den Bauer, nimmt den
Entwicklungsrückstand in Kauf.} 11. Bf3 Qh3 {+0,31} 12. Qe2 {+0,21} Qe6 13.
Rg1 c6 14. Nc5 {CGE rechnete mit dem stärkeren Tg1-g5! und plante daraufhis
Sf6-d7} Bxc5 15. Bxc5 {+0,63.} Qxe2+ 16. Kxe2 {Weiß hat positionellen
Vorteil. Der Läufer verhindert die schwarze Rochade. Aber jetzt muss The
King angesichts des Minusbauern auch liefern. Immerhin gelang es dem
ChessGenius, nicht wenig Materialbereits ab zu tauschen.} g6 17. Bd4 Ke7
18. Rad1 {+0,64} Rg8 {0,00} 19. Bc5+ Ke8 20. Kf2 Be6 21. Rge1 Nd7 22. Bb4
Kd8 {+0,31 CGE zeigt sich mal wieder als zäher Verteidiger.} 23. b3 a5 24.
Bc5 Kc8 {! gut gespielt.} 25. Bd6 {Ein starkes Feld, aber damit wird
gleichzeitig die d-Linie dicht gemacht. Weiß hat derzeit nicht viel
Kompensation für das Bauernopfer.} a4 26. Rd2 {! Ein feiner Zug, der
Schwarz das Feld a2 nicht einfach überlässt.} axb3 27. cxb3 {+0,28 in
Erwartung von Te8, aber CGE findet etwas besseres.} Nf6 {+0,93. Damit droht
Sd5 Sg4/ oder Td8. =+} 28. Rc2 Re8 29. Rce2 Ra5 30. Bb4 {-0,21. The King
sieht erstmals einen kleinen Nachteil.} Rf5 {+1,21} 31. Bd6 Rd8 32. Be5 Bd5
33. Bxf6 {-0,58} Rxf6 {+0,90} 34. Bg4+ Kc7 35. Re7+ Kb6 36. Kg3 h5 37. Bd7
Kc5 38. h4 Ra8 39. R1e2 b5 40. Bh3 Ra3 41. Rc2+ Kb6 42. Rd2 Rd6 43. f5 Ra7
44. Rxa7 Kxa7 {+0,56} 45. Kf4 Kb6 46. Ke5 Kc7 47. Rc2 gxf5 48. Bxf5 Rh6 {?
b5-b4! sieht deutlich besser aus.} 49. Kf4 f6 50. Be4 Bxe4 51. Kxe4 Rg6
{+0,29} 52. Kf5 {-0,23} Rg4 53. Rh2 c5 54. Kxf6 {Damit steht es materiell
ausgeglichen.} c4 55. Rh3 Kd6 56. Kf5 Rg2 {+0,87} 57. bxc4 {-0,39} bxc4 58.
a4 Kc5 {+1,18} 59. a5 {-0,67} Kb4 {? Kb5 oder Kb6 gewinnt.} (59. .. Kb5 60.
Ra3 Kb4 61. Ra1 c3 62. a6 c2 63. a7 Rg8) 60. a6 Ra2 {+1,90} 61. Kg6 c3
{+3,42} 62. Kxh5 {-0,47} c2 {+3,81} 63. Rh1 Kc3 64. Kg5 {-0,52} Kb2 {? eine
Ungenauigkeit. Abe es ist ohnehin remis.} 65. h5 Rxa6 66. h6 Ra3 67. Kg6
Rg3+ 68. Kf6 {? Kh7!} Rh3 69. Rxh3 c1=Q 70. Rh2+ Kb1 (70. .. Kc3 71. h7
Qf4+ 72. Kg7 Qc7+ 73. Kg8 {=}) (70. .. Kb3 71. h7 Qc3+ 72. Kf7 Qh8 (72. ..
Qc7+ 73. Kg8)) 71. h7 {! Nach wenigen Sekunden steigt die Bewertung von CGE
auf + 6,32. Ein Irrtum! Das Lang-Programm weiß nicht, dass die Dame gegen
den Randbauern nicht gewinnen kann.} Qf4+ 72. Kg7 {-0,52 trotz Tiefe 09/10}
Qg3+ 73. Kh8 Qxh2 74. Kg8 Qg2+ 75. Kh8 {-0,51. Remis gegeben.} 1/2-1/2

[Event "2. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "C30"]
[Opening "Königsbauer Gambit"]
[Variation "2...d6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "102"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 e5 2. f4 d6 3. Nc3 exf4 4. Bc4 {* ein sehr frühes Bibliotheksende.}
Qh4+ 5. Kf1 Be6 6. Qe2 c6 7. Nf3 Qe7 {*} 8. Bb3 {? Eine wenig zweckmäßige
Entscheidung. Lange wurde das bessere d2-d4 erwogen.} g5 9. d4 Bg7 10. h3
{-0,48 bei einem Minusbauern.} Nd7 {!? -0,08. h7-h6 ist besser.} 11. d5
cxd5 12. exd5 Bf5 13. Qxe7+ Nxe7 14. Nb5 O-O 15. Nxg5 Be5 16. Nf3 Nc5 17.
c4 {!? -0,51.} Bd3+ 18. Kg1 Nf5 19. Kh2 Rae8 {!? a7-a6 ist einfach und
gut.} 20. Nc7 {? verliert ein Tempo, ohne Not.} Rc8 21. Nb5 Rfe8 {+1,11}
22. Re1 a5 23. Rd1 b6 24. Na3 Nd4 25. Ba4 {-1,37} Red8 {+1,43} 26. b3 f6
(26. .. Nxf3+ {!} 27. gxf3 Bxa1 28. Bxf4 Be5 29. Bxe5 dxe5) 27. Nxe5 dxe5
28. Bb2 Nf5 29. Bc6 Ne3 30. Re1 Kf7 31. Bc1 Nf1+ (31. .. Nxg2 {!!} 32. Kxg2
Rg8+ 33. Kh1 (33. Kh2 f3 {!}) 33. .. Rg3) 32. Kg1 Ng3 33. Kh2 Rg8 34. Nb5
Nge4 35. Ba3 Rg5 {? nach 01:05 ein Fehlgriff, der den Vorteil verspielt.
Tcd8 war richtig.} 36. Bxc5 Rcg8 37. Rxe4 Rxg2+ 38. Kh1 bxc5 39. Ree1 R2g3
40. Bd7 {0,00} R8g5 {!} 41. Bg4 {?? jetzt greift der CGE fehl. Und diesmal
kostet es das mögliche Remis. Kh2=} f5 42. Nd6+ Kg6 43. Rxe5 fxg4 44. Rxg5+
Kxg5 45. hxg4 Kxg4 46. Re1 f3 {+0,63} 47. Ne4 Rg2 {+0,92} 48. Nxc5 Bf5 49.
Re5 Rxa2 50. Rxf5 Kxf5 51. Kg1 {-4,31} Kf4 {+5,07} 0-1


Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (18.10.2018)
  #147  
Alt Gestern, 12:49
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.637
Abgegebene Danke: 1.361
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
8/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1637
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Hier noch als Ergänzung die übrigen acht Partien. Es ist alles dabei: Klare Niederlagen (CGE), ordentliche Partien - und solche, die im Endspiel unerwartete Wendungen nahmen. Die 30 Minuten/Spiel sind wohl etwas knapp bemessen.
Es zeigt sich einmal mehr, dass das Meisterbuch nicht ideal für CGE ist in reinen Computerpartien. Das Gesamtergebnis ist eher schmeichelhaft für das Lang-Programm.
Aber wie gesagt: Das Gerät kann zäh verteidigen, und wenn der Gegner die Chancen nicht nutzt, ist es nun mal so.

Gesamtergebnis 5,5 : 4,5 für The King V1.00 50MHz, aktiv gegen CGE 300 MHZ, normal.

[Event "3. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "D45"]
[Opening "Damengambit (Anti-Meraner-Variante)"]
[Variation "6.Qc2 Be7"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "87"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. d4 c6 2. c4 Nf6 3. Nc3 d5 4. e3 e6 5. Nf3 Nbd7 6. Qc2 Be7 7. b3 O-O 8.
Bd3 b6 9. O-O Bb7 10. Bb2 Rc8 {*} 11. Ne5 c5 {-0,42} 12. Rad1 cxd4 13. exd4
h6 {!? g7-g6!} 14. Qe2 dxc4 15. bxc4 a6 16. a3 Re8 17. f4 Qc7 18. Rfe1 Nf8
{Der ChessGenius begibt sich in die komplette Verteidigung. Vor 17. f2-f4
hat er es verpasst, auf e5 die Springer abzutauschen.} 19. Qe3 N6d7 20. Qf2
{Dg3 ist besser.} Red8 21. Ne4 Nf6 22. Nxf6+ Bxf6 23. Ng4 Be7 24. f5 exf5
25. Bxf5 Ra8 26. d5 Bc5 27. Bd4 Bxd4 28. Qxd4 b5 29. d6 Qxc4 30. Re7 Qxd4+
31. Rxd4 Rab8 32. Ne5 Re8 33. Nxf7 Bc6 34. Ne5 Ba8 35. Bc2 Bb7 36. Rg4 Rxe7
37. dxe7 Re8 38. exf8=Q+ Rxf8 39. Rd4 Rc8 40. Bg6 Ba8 {Zugzwang} 41. Rd7
Rc1+ 42. Kf2 Rc8 43. Ra7 Bd5 44. Rxa6 1-0

[Event "4. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "D53"]
[Opening "Damengambit"]
[Variation "4.Bg5 Be7 5.Nf3 h6 6.Bh4 O-O 7.Qc2"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "48"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Eine schlimme Niederlage für das ältere Millennium-Programm. Bereits 11.
O-O-O ist fehlerhaft. 13. De3 ?? wirft die Partie umgehend weg.} 1. d4 Nf6
2. c4 e6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Be7 5. Bg5 h6 6. Bh4 O-O 7. Qc2 c5 {*} 8. dxc5
Na6 9. Bxf6 Bxf6 10. cxd5 Nxc5 11. O-O-O {? sehr riskant. Sicher isr
e2-e3.} Bxc3 (11. .. exd5 12. Nxd5 Bd7 13. Kb1 Rc8) 12. Qxc3 Ne4 13. Qe3
{?? nimmt dem Läufer die Entwicklungsmöglichkeiten. De1 war richtig. Weiß
steht katastrophal!} exd5 14. Kb1 Re8 15. Rg1 Bf5 16. Ka1 Rc8 17. Qd4 Rc4
{+2,05} 18. Qxc4 dxc4 {+6,45} 19. Rxd8 Rxd8 20. a4 {-5,40. Der
Entwicklungsrückstand ist zu groß, als dass es noch eine Rettung geben
kann.} Rd1+ 21. Ka2 {-10,56} Be6 {+6,54} 22. Nd4 {-11,15} c3+ {+13,5} 23.
Nxe6 c2 24. e3 c1=Q 0-1

[Event "5. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D91"]
[Opening "Grünfeld-Verteidigung (mit 5. Lg5)"]
[Variation "5.Bg5 dxc4 6.e4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "150"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Bg7 5. Bg5 dxc4 6. e4 Bg4 7. Bxc4 Bxf3
8. gxf3 O-O {!? Das ist in der Bibliothek schon der Anfang vom Ende.} 9.
Qd2 {*} Nfd7 {*} 10. O-O-O Nb6 11. Bb3 a5 12. a4 Nc6 13. Nb5 Nb4 {? Dieser
Zug wird gespielt, obwohl in der Hauptvariante h2-h4! und wenig später
h4-h5! erwartet wird.} 14. Kb1 {? Ein Tempoverlust, der Schwarz nochmal
Zeit gibt, die aber auch erst noch genutzt werden will.} c6 15. Nc3 Qd6 16.
Bf4 {da ist sofortiges h2-h4! besser.} Qd7 17. Ne2 Rfc8 18. Qe3 {?! Das ist
gegen c6-c5 gerichtet, gibt Schwarz aber nochmals Zeit zur Konsolidierung.}
Qe8 {!} 19. Bh6 Bxh6 20. Qxh6 {+0,69} c5 {+0,43} 21. dxc5 Rxc5 22. h4 Qf8
23. Qe3 e6 24. h5 {! auch von CGE erwartet.} Nc4 25. Qd4 {CGE erwartet:}
(25. Bxc4 Rxc4 26. hxg6 hxg6 {+-}) 25. .. Nc6 {! und damit springt er dem
Gegner von der Schippe und bewertet die Situation ausgeglichen.} 26. Qf6
Qg7 27. Qxg7+ Kxg7 28. hxg6 hxg6 29. f4 Nb6 30. Ng3 Rd8 31. Rxd8 Nxd8
{-0,01} 32. Rd1 Rc8 33. f5 exf5 34. exf5 Nc6 35. Rd6 Rd8 36. fxg6 fxg6 37.
Rxd8 Nxd8 38. Ne4 Kf8 39. Kc2 Ke7 40. Kd3 Nd7 41. Kd4 Nc6+ 42. Ke3 Nce5 43.
f4 Nc6 44. Bg8 Nb4 45. Bc4 Nc2+ 46. Kd3 Nb4+ 47. Ke2 Nc6 48. Nc3 Nd4+ 49.
Kd3 Ne6 50. Ke3 Ndc5 {0,00} 51. b3 Kd6 52. Nb5+ Ke7 53. Bd5 Ng7 54. Be4
Nxe4 55. Kxe4 Ne6 56. Ke5 Nc5 57. Nd4 Nd3+ 58. Ke4 Nc1 59. Kd5 Kd7 60. Nf3
Ke7 61. Nd2 Kf6 62. Kd6 {?! Passiert jetzt doch noch etwas ?} Kf5 63. Kc7
Kxf4 64. Kb6 {? erstaunlich. Wenn The King nochmal daneben langt, verliert
er.} g5 65. Kxa5 g4 66. Nf1 Nxb3+ 67. Kb6 {-1,86} Nd2 68. a5 Nxf1 69. Kxb7
g3 70. a6 g2 71. a7 g1=Q 72. a8=Q Qg2+ 73. Kb8 Qg8+ 74. Ka7 Qa2+ 75. Kb8
Qc4 {remis} 1/2-1/2

[Event "6. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "1-0"]
[ECO "D30"]
[Opening "Damengambit"]
[Variation "3.Nf3 c6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "191"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{The King stand (fast) auf Gewinn. Durch Vereinfachungen, die das neue
Programm selbst einleitete, kam das Lang-Programm in ein Remis-Endspiel,
das er aufgrund eines groben taktischen Fehlers noch gewann.} 1. d4 d5 2.
Nf3 e6 3. c4 c6 4. Qb3 {*} Bd6 {*} 5. e3 Nf6 6. Bd3 dxc4 7. Qxc4 b5 {!?} 8.
Qc2 {+0,71} Bb7 9. Nbd2 Nbd7 10. O-O O-O 11. b3 Rc8 12. Qb1 c5 13. dxc5
Nxc5 14. Bxb5 Nce4 15. Qd3 Qc7 {+0,75} (15. .. Rc5 16. Bc4 Nxd2 17. Nxd2
Ng4 18. h3 Bh2+ 19. Kh1 Bxg2+ 20. Kxg2 Qg5 {!! -+}) 16. h3 Rfd8 17. Nxe4
Bxe4 {Alternativ kam in Betracht:} (17. .. Bh2+ 18. Nxh2 Rxd3 19. Nxf6+
gxf6 20. Bxd3 Qc3 21. Bb2 Qxb2 22. Rfb1) 18. Qe2 Bxf3 19. gxf3 {-0,71} (19.
Qxf3 {??} Qc3) 19. .. Qc5 20. f4 Qf5 21. Ba6 {?! Das sieht auf den ersten
Blick vielleicht naiv aus, ist allerdings gut spielbar.} Qg6+ 22. Kh1
{Kh2!} Rc2 {+1,48} 23. Qf3 {-0,98} Qf5 24. Qg2 Bf8 25. Bb7 Qa5 26. Rg1 g6
27. a3 Bg7 28. b4 Qb6 (28. .. Qc7 {!} 29. Rb1 Qc4 {und droht Da2! -+}) 29.
Rb1 Nd5 30. Bxd5 Rxd5 31. f5 {!? eine Schnapsidee, die den Bauer ersatzlos
verlieren sollte.} Rd8 {? oder auch nicht, weil The King vor etwas Angst
hat, wo nichts ist.} (31. .. Rxf5 {mit Siegvorteil}) 32. fxg6 fxg6 {? warum
nicht h7xg6. Jetzt ist der Bauer auf e6 ohne Not schwach.} 33. Rf1 Qa6 34.
b5 Qc8 35. Qg4 Rd3 36. Kg1 {! Es ist erstaunlich, dass CGE das sofort
findet. The King erwartete e3-e4.} Kh8 {+1,14} 37. Qf3 Rd8 38. Qf7 {!? e4!}
e5 39. Qxa7 {?? Das war's dann für Weiß.} (39. Qf3 {=}) 39. .. Qxh3 40. Rb4
e4 41. Rxe4 Qf5 {? h7-h6!} 42. Qe7 {Da4! hätte eventuell die Partie
gerettet.} Rd1 43. Bd2 Rdxd2 44. Rf4 {-2,21} Qc8 45. a4 Rc7 46. Qe4 g5 47.
b6 {! Das ermöglicht unter Umständen eine Schwindelchance, in der Art, dass
am Ende T:TL übrig bleibt.} Rb7 48. Rf5 {... so allerdings nicht.} (48. Qf5
{!} Qxf5 49. Rxf5 Rxb6 50. Rxg5 h6) 48. .. Rxb6 49. Rxg5 Bf6 50. Rg2 Re6
51. Qf5 Qd7 52. Rg4 Red6 {? strategisch verkehrt.} 53. Qxd7 {... Das
Abtauschangebot wird dankend angenommen.} Rxd7 54. Rb1 Rd1+ {? Der nächste
Zug in richting Remis.} 55. Rxd1 {-0,98} Rxd1+ 56. Kg2 Rd5 57. Rb4 Ra5 58.
f4 Kg7 59. Kf3 Be7 60. Rc4 Kf7 {+1,51} 61. e4 {-0,68} h6 62. f5 Bd6 63. Rd4
Ke7 64. Kg4 Ra6 65. Kh5 Kf7 66. Rc4 Bf4 67. Kg4 Be5 68. Rc5 Bd6 69. Rd5 Kf6
70. Kh5 Bf4 71. a5 Be3 72. Kg4 {-0,09} Ke7 {+0,34} 73. e5 Ra8 74. Kf3 Bc1
75. Ke4 Ba3 76. Rb5 Kf7 77. Rb7+ Kf8 78. Rb5 Be7 79. f6 Bd8 80. Rb7 Rxa5
{?? verliert, wenn Weiß richtig spielt.} 81. Rb8 Ke8 82. e6 Ra6 83. Kf5
{nach 0:05 erscheint +6,09} Ra5+ 84. Kg6 Re5 85. Kg7 Rg5+ 86. Kh7 Re5 87.
f7+ Ke7 88. Rxd8 Rf5 89. Re8+ Kd6 90. Kg7 {+15,51} h5 91. e7 Rg5+ 92. Kf6
Rg1 93. Rd8+ {+24,76} Kc7 94. e8=Q Rf1+ 95. Kg7 {mit Mattankündigung} Rxf7+
96. Kxf7 1-0

[Event "7. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "A53"]
[Opening "Altindische Verteidigung"]
[Variation "3.Nc3 c6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "75"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. c4 Nf6 2. d4 c6 3. Nc3 d6 4. Bg5 Nbd7 5. Nf3 h6 6. Bh4 g5 7. Bg3 Nh5 8.
e3 Bg7 {*} 9. Be2 Ndf6 10. Qc2 Bg4 {-0,54} 11. O-O {+0,56} Nxg3 12. fxg3
Qd7 13. Bd3 {+0,86} O-O-O 14. h3 Bxf3 15. Rxf3 g4 {! Der ChessGenius opfert
einen Bauern, um seinem Gegner einen Triple-Bauern zu bescheren, wenn
dieser annimmt.} 16. hxg4 Kb8 (16. .. Nxg4 {??} 17. Bf5) 17. Raf1 Qxg4
{+0,39} 18. Ne4 {+0,82} Nxe4 {+0,90} 19. Bxe4 {+0,82} Bf6 20. b4 {auch
Schwarz hat diesen aktiven Zug erwartet.} Rdg8 21. Bh7 Rg7 22. Bf5 Qg5 23.
Qb3 a6 24. b5 {! damit geht Schwarz unter, auch wenn beide Computer das
hier noch längst nicht sehen.} cxb5 25. cxb5 axb5 26. Rb1 Rc8 27. Qxb5 Rc7
28. Qe8+ {+2,69} Ka7 29. Qd8 Rc6 30. Qd7 {+7,91} Rb6 31. Qa4+ Kb8 {vorher
wird 31. ... Ta6 Matt in -7 angezeigt.} 32. Rxb6 Bxd4 {Beide Seiten zeigen
Matt in 10 für Weiß an.} 33. exd4 Qc1+ 34. Kh2 Qc7 35. Ra3 Qc8 36. Qa7+ Kc7
37. Rc3+ Kd8 38. Rxc8# 1-0

[Event "8. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "1-0"]
[BlackElo ""]
[ECO "A52"]
[Opening "Budapester Gambit"]
[Variation "Adler-Variante"]
[WhiteElo ""]
[Termination "normal"]
[PlyCount "133"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Der ChessGenius Exclusive hat eine lange Zeit eine schwierige Partie wegen
seines Entwicklungsrückstandes. Erst nach 28. Sf4 sieht seine Stellung
weniger anfällig aus. Im 40. Zug nimmt Weiß ein Bauernopfer nicht an. Lange
steht es auf remis, bis The King den letzten und damit entscheidenden
Fehler macht. Alles in allem eine (zu) komplizierte Partie für 30 Minuten
als Gesamtzeit.} 1. c4 Nf6 2. d4 e5 3. dxe5 Ng4 4. Nf3 Nc6 5. Bg5 Be7 6.
Bxe7 Qxe7 7. Nc3 {*} O-O 8. Nd5 Qd8 {*} 9. e4 d6 {!? Ein fragwürdiges
Bauernopfer für zwei Tempi.} 10. exd6 Qxd6 11. Be2 f5 12. Nd2 (12. Nc3 {!}
Qb4 13. Qc2 fxe4 14. a3) 12. .. Rd8 (12. .. Nxf2 13. Kxf2 fxe4+ 14. Ke1 Be6
15. Nxe4 Qe5 16. Qd3 Bf5 17. Bf3 Rae8 18. Nc3 Rd8 19. Qe3 Nd4 20. Rc1 Bxe4
21. Nxe4 Nf5 22. Qc3 Rd4 {=}) 13. Bxg4 fxg4 14. Qb3 {Das kann man machen.
Aber Weiß sollte bald rochieren.} Nd4 15. Qc3 Qe5 16. Rc1 (16. f4 {!} gxf3
17. gxf3 c5) 16. .. c6 17. Nb4 a5 18. Nd3 Qf6 19. a3 b6 20. Nf1 Nf3+ 21.
Ke2 {hier wäre g2xf3! gut gewesen, was beide Programme nicht erkennen.}
Nd4+ 22. Kd2 c5 23. Re1 Bb7 24. Re3 Re8 25. Ng3 Rad8 26. Ke1
{Königssicherheit ist ein Fremdwort. Kd2-c1-b1 war geboten.} a4 {h7-h5! mit
klarem Vorteil} 27. h3 {! Bester Zug!} Qg6 {!? Nach dieser Ungenauigkeit
kann Weiß seinen Springer nach d5 überführen und somit für eine gewisse
Entlastung sorgen.} 28. Nf4 Qf7 29. Nd5 {0,00} Rf8 30. Qd2 gxh3 31. Rxh3
{0,00} b5 32. Rh4 {!? Weiß opfert einen Bauer, um die gegnerische Struktur
zu zerstören.} bxc4 33. Rf4 Qd7 34. Rxf8+ Kxf8 35. Nc3 Kg8 {!} 36. Qc1 Nb3
37. Qc2 Qf7 38. Nce2 Rd2 {schön, aber nutzlos.} 39. Qc3 Qd7 40. f3 {?!? Es
ist unglaublich, dass Weiß den selbstverständlichsten Zug Dc3xc4 nicht
einmal kurzzeitig überhaupt in Betracht zieht.} (40. Qxc4+ Kh8 41. f3 {mit
einem Mehrbauern.}) 40. .. Ba6 41. Nf5 Rd1+ 42. Kf2 Nd4 43. Nfg3 Bb5 44. e5
g6 45. Ne4 Qe7 46. Nf6+ {+0,71} Kg7 47. f4 h5 48. Ng3 Qd8 49. Nge4 Bc6 (49.
.. Nf5 50. Nxc5 Nxe3 (50. .. Qd2+ 51. Qxd2 Rxd2+ 52. Ke1 Rxg2 53. Re2 Rxe2+
54. Kxe2 c3+ 55. Kd1 cxb2 56. Kc2 h4 57. Kxb2 h3) 51. Ne6+) 50. Nd6 Qb8 51.
Rg3 {! +1,06} h4 52. Rg4 {+2,15} Rb1 {-0,67} 53. Nxc4 {? Ein Fehler, der
nicht bestraft wird.} h3 {??} (53. .. Qb3 54. Qxb3 axb3 55. Rxh4 {=}) 54.
Qxh3 {+3,90. CGE rechnete nur 6 Halbzüge tief.} Rxb2+ {-1,78} 55. Kg1
{+4,68} Rb1+ {-1,29} 56. Kh2 {+6,62} Kf7 {-6,40. Jetzt sieht auch The King,
was los ist.} 57. Qh7+ Ke6 58. Rxg6 {+10,65} Nf3+ 59. gxf3 Rh1+ 60. Kxh1
Qb1+ 61. Kh2 Qc2+ 62. Kg3 Qxg6+ 63. Qxg6 Ke7 64. Qg8 Bb5 65. Nd5+ Kd7 66.
Ncb6+ Kc6 67. Qa8# 1-0

[Event "9. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King 50 MHz aktiv"]
[Black "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D36"]
[Opening "Damengambit"]
[Variation "Abtauschvariante, Hauptvariante, 9.Nf3 Re8 10.O-O Nf8 11.h3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "159"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Be7 4. Nf3 Nf6 5. cxd5 exd5 6. Bg5 Nbd7 7. Qc2 c6
8. e3 O-O 9. Bd3 Re8 10. h3 Nf8 11. O-O Be6 12. Rab1 a5 13. a3 N6d7 14. Bf4
Ng6 15. Bh2 {*} Nb6 16. Rfc1 Nc4 {-0,53} 17. Qb3 {+0,41} Qc8 18. Ra1 Qd7
19. Qc2 Rac8 {?} 20. Na4 {! +1,00} Qd8 21. Nc5 Bxc5 {-0,81} 22. dxc5 Qf6
23. b3 (23. Bxg6 hxg6 24. b3 {und der Springer hat kein Feld mehr.} Nxe3
25. fxe3 Bxh3 26. Be5 Qf5 27. Kf2 Bg4 28. Qxf5 Bxf5 {Bei einer Mehrfigur
für zwei Bauern. +-}) 23. .. Nce5 24. Nxe5 Nxe5 25. Bxh7+ Kh8 26. Bxe5 Qxe5
{-1,14. The King hat einen Mehrbauer bei ungefähr ausgeglichener Position.}
27. Bd3 d4 {?! nicht schlecht. Entschärft ein wenig die Bauernmehrheit des
Weißen am Königsflügel.} 28. exd4 Qxd4 29. Re1 Rcd8 30. Rad1 Bd5 31. Re2
Be6 32. Re4 Qf6 33. Rde1 Re7 34. R4e3 {Das von VGE erwartete Te1-e3! ist
zielführender} Red7 35. g3 {? schwächt f3 und verstellt dem Turm auf e3 den
Weg nach g3 oder h3.} Rd5 36. f4 R8d7 {Es ist kein offensichtlicher Weg für
Weiß vorgezeichnet.} 37. Qe2 Qh6 {g7-g6=} 38. Rd1 {!? +0,52. Weiß gibt den
Bauer auf c5.} (38. b4 axb4 39. axb4 g6) 38. .. Rxc5 39. Re5 {!? ... und
hilft dem CGE beim Abtauschen} Rxe5 40. Qxe5 Qf6 {!} 41. Qh5+ (41. Qxa5 {?}
Qd4+ 42. Kg2 Bd5+ 43. Kf1 Bf3 44. Rd2 Be4 45. Bxe4 Qxd2 46. Qxd2 Rxd2) 41.
.. Kg8 42. Bh7+ Kf8 43. Rxd7 Bxd7 44. Qc5+ Ke8 45. Qxa5 Qd4+ 46. Kg2 Qb2+
47. Kh1 Qxb3 48. Qe5+ Qe6 49. Qxg7 Qxh3+ 50. Kg1 Qh5 51. Be4 Qd1+ 52. Kf2
Qd2+ {0,00} 53. Kf3 Be6 54. Qe5 Kd7 55. Bf5 Qd6 56. Bxe6+ Qxe6 57. Qd4+ Kc7
58. Qe5+ {?? Das verliert, wenn ChessGenius richtig fortsetzt.} Qxe5 59.
fxe5 Kd7 {?? b7-b5!! gewinnt.} (59. .. b5 60. Ke4 c5 61. Kd5 Kb6 62. g4 c4
63. Ke4 Kc6 64. Kd4 Kd7 65. a4 bxa4 66. Kxc4 Ke6) 60. a4 Ke6 61. Ke4 b6 62.
g4 Kd7 63. Kd3 Ke7 64. Kc4 Ke6 65. Kd4 c5+ 66. Ke4 Ke7 67. Kd3 Kf8 68. Ke2
Kg7 69. Kd3 Kg6 70. Ke4 Kg5 71. Kf3 c4 72. Ke3 Kxg4 73. Kd4 Kf5 74. Kxc4
Kxe5 75. Kb5 f5 76. Kxb6 f4 77. a5 f3 78. a6 f2 79. a7 f1=Q 80. a8=Q
{remis} 1/2-1/2

[Event "10. Partie 30 min/Spiel"]
[Site "?"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "CGE 23.1 300 MHz normal"]
[Black "The King 50 MHz aktiv"]
[Result "1-0"]
[ECO "C55"]
[Opening "Zweispringerspiel"]
[Variation "4.d3 Be7"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "126"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Das Programm von Richard Lang verkürzt in der letzten Partie auf 4,5:5,5.
Im Endspiel hätte der Neuling möglicherweise den Remis-Hafen erreichen
können, wenn er nicht die Türme abgetauscht hätte.} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3.
Bc4 Nf6 4. d3 Be7 5. Nc3 {* Ein frühes Ende des Meisterbuches} O-O 6. O-O
d6 7. h3 {wieder im Buch} Na5 8. Bb3 Nxb3 {*} 9. axb3 {*} c6 {nach 01:31
gespielt.} 10. Be3 d5 {ein Bauernopfer, das Weiß annimmt.} 11. Bxa7 d4 12.
Ne2 {+0,84} Nd7 13. Qd2 {! Weiß muss aufpassen, dass der Läufer auf a7
nicht gefangen wird.} Qc7 {+0,50} 14. Ra2 b6 15. Rfa1 f5 {!? The King macht
eine neue Baustelle auf.} 16. exf5 (16. Bxb6 {!!} Rxa2 17. Bxc7 Rxa1+ 18.
Kh2 fxe4 19. dxe4 c5 20. b4 Ra7) 16. .. Rxf5 17. Ng3 Rf8 {nach über zwei
Minuten gespielt.} 18. Qe1 {immer noch wäre Lxb6 am besten gewesen.} Qd6
19. Qe4 Rf4 {!? +0,39} 20. Nf5 {! nach 24 Sekunden springt die Bewertung
auf +1,37.} Rxe4 {-0,60} 21. Nxd6 Re2 22. Nxc8 Rxc8 23. Rc1 e4 {-0,19} 24.
Nxd4 Rd2 25. Nf5 Bc5 {!?} 26. d4 {+0,43} Rf8 {? Lf8 war angesagt.} 27. dxc5
Rxf5 {-0,50} 28. cxb6 Rfxf2 29. b7 Rxg2+ 30. Kf1 {+1,10} Rg3 31. b8=Q+ (31.
Ke1 {!!} Rh2 32. Bf2 Rf3 33. Ra8+ Kf7 34. Rd1 Rh1+ 35. Ke2 Rxd1 36. Rd8)
31. .. Nxb8 32. Bxb8 Rxh3 33. Kg1 e3 34. Ra8 g5 35. Ra5 h6 36. Ra8 Kf7 37.
Raa1 Rf3 38. Rf1 {+0,60} Rxf1+ {-0,54. hier wäre g5-g4 deutlich
unangenehmer gewesen.} (38. .. g4 39. Bf4 Re2 40. Bxh6 Kg6 41. Bf4 Kf5 42.
Bd6 Rxc2) 39. Rxf1+ Kg6 40. Re1 Rxc2 {-0,33} 41. Be5 {+0,65} h5 42. Rxe3
Kf5 43. Bc3 h4 44. Rf3+ Kg4 45. Rf2 Rxf2 {? denkbar schlecht, hier
abzutauschen, bie -0,48. CGE erwartete Tc1+.} 46. Kxf2 Kf5 47. Ba5 {!} g4
{-1,36} 48. Bd8 {+2,57} h3 49. Kg3 {+3,10. The King befindet sich in
Zugzwang.} Kg6 50. Bc7 Kf5 51. b4 Ke6 52. Kxg4 Kd5 53. Kxh3 Kc4 54. Bd6 Kd4
55. Kg4 Kd5 56. Bc5 Ke4 57. Bb6 Ke5 58. Kf3 Kd5 59. b3 Ke5 60. Ke3 Kd5 61.
Bc7 Ke6 62. Kd4 Kd7 63. Bg3 {+13,92} Ke6 {-13,8} 1-0


Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (Gestern), Hartmut (Heute), RetroComp (Gestern)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: MCGE Ersteindruck, Partien Wolfgang2 Partien und Turniere 179 23.05.2018 12:56
Frage: Mail an Mitglieder einer IG blaubaer Fragen zum Forum + Wiki 10 11.04.2011 21:28
Noch einer Springergabel Vorstellung 6 28.09.2005 02:33
Turnier: Das Ende einer Ära Chessguru Partien und Turniere 2 03.08.2005 09:31
Und noch einer.... Björn Vorstellung 0 02.07.2004 16:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info