Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Umfrageergebnis anzeigen: Welche Farbe sollte die Abedeckplatte haben?
Wie beim King Element, ist nostalgisch 21 43,75%
Gebürstetes Alu bzw. Edelstahl, ist moderner 20 41,67%
Ist mir egal 7 14,58%
Teilnehmer: 48. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #91  
Alt 08.09.2019, 11:49
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 56
Land:
Beiträge: 2.717
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 459
Erhielt 850 Danke für 580 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
8/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2717
AW: The King Performance - Der Thread

Hi Frank,



 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen

Drucksensoren haben einen nicht zu unterschätzenden Vorteil:
Freie Figurenwahl ... gutes Beispiel ist der SciSys Stratos den ich alleine deswegen dem Corona vorziehe.

wobei die von TurboKing und Stratos idiotisch und unnötig schwergängig sind! Schau mal beim Vorgänger TurboStar!


Zitieren:
Einzig was ich bei Schachcomputern überhaupt gar _nicht mehr_ bevorzuge sind Holz-Geräte. Das verwendete Holz aus Massenproduktionen hinterläßt auf Dauer deutliche Spuren, meist läßt die Qualität zu wünschen übrig. Möchte jetzt hier lieber nicht kommentieren was mir z. B. ein Schreiner und Experte für Holzarten über frühere Holz-Geräte erzählt hat. Als mich mein Schreiner besuchte standen 5 edle Holz-Geräte von früher hier und keines dieser Geräte hat von ihm ein ausreichend erhalten (verwendetes Holz).
Na ja, ich kann deinen Schreiner schon verstehen aber die Holzqualität von meinem Fidelity Prestige, Elite A/S und Mephisto München lasse ich mir dennoch von NIEMANDEN madig machen!
Lichtflecke kann sich jeder ja selber heranzüchten, man muss aber nicht!
Deine Aversion gegen Brettgeräte ist inzwischen auch hinlänglich bekannt.
Ich selbst mag alle Geräte: ein schönes Holzgerät (das ich Hüte wie einen Schatz) genau so wie ein Plastik Gerät. Plastik wird mit der Zeit porös und der Zahn der Zeit nagt immer und überall...aber kein Grund zur Panik.


Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Leoschach (08.09.2019)
  #92  
Alt 08.09.2019, 12:23
StPohl StPohl ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 271
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 301 Danke für 135 Beiträge
Activity Longevity
4/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss271
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Hi Frank,
aber die Holzqualität von meinem Fidelity Prestige, Elite A/S und Mephisto München lasse ich mir dennoch von NIEMANDEN madig machen!
Lichtflecke kann sich jeder ja selber heranzüchten, man muss aber nicht!
Genau. Ich hab ein Exklusivbrett der ersten Generation (noch mit Batteriefach!). Bessere Holzqualität gibt es gar nicht. Und mein Fidelity Avantgarde 2100 ist nun auch alles andere als neu und das Holz ist super in Schuß. Lichtflecken bekommt nur, wer so blöd ist, die Figuren immer aufgebaut auf dem Computer stehen zu lassen.

Für mich ist das ChessGenius Exklusive Brett (mit King-Element) das nonplusultra im Brettcomputerbereich. 81 praktisch unsichtbare EckLEDs, Figurenerkennung, die schieben und schleifen ermöglicht. Und das riesige, beleuchtete Display des King-Elements, das zudem noch schräg steht, sodaß man sich nicht extrem über das Gerät beugen muß, um das Display noch ablesen zu können (selbst, wenn man sich auf der Couch zurücklehnt, kann man das Display noch gut ablesen, ein ganz wesentlicher Pluspunkt). Dazu noch beliebig Züge zurücknehmen, ohne eine Taste drücken zu müssen und dann einfach weiterspielen. Brettgröße und Figuren-Design gefallen mir auch ausgesprochen gut. Das ist aber sicher Geschmackssache.
Zudem kann man den Spielstil des King beliebig (und radikal) verändern - auch mit eigenen Settings - und es gibt Spielstufen, die die Knotenzahl begrenzen, sodaß jeder eine Chance hat, ohne, daß der Comptuer "absichtlich" Fehler machen muß. Und wer mag, kann mit dem Chesslink-Bluetooth Modul und einem Android-Gerät beliebig andere Engines auf dem CGE-Brett "bespielen" auch Leela die NeuralNetz-Engine.
Das ist einfach alles optimal gelöst. Jeder andere mir bekannte Brettcomputer (und ich glaube nicht, daß es viele gibt, die ich nicht kenne) kann damit nicht konkurrieren. Der King-Performance ist auch noch ein super Gerät (besser als fast alle anderen Brettcomputer), aber reicht ebenfalls nicht heran, was den Spielkomfort angeht (Drucksensoren, Plastikbrett, flach liegendes Display, zudem deutlich kleineres Display).

Geändert von StPohl (08.09.2019 um 12:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
Leoschach (08.09.2019)
  #93  
Alt 08.09.2019, 18:39
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Chess Machine
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 346
Abgegebene Danke: 179
Erhielt 109 Danke für 63 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
1/3 ssssss346
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Ich habe nichts gegen Holz aber ich würde niemals auf einem Gerät mit Lichtflecken selbst spielen. Das nervt und wenn Du hochwertige Bretter hast, warum dann ein Monster München daneben aufstellen, da reicht auch was kleineres.
Ich spiele gern mit exclusive-Brettern, auch mit Lichtflecken, denn es ist neben der Optik ja auch die Haptik, was so ein Brett auszeichnet. Ausserdem sind die Lichtflecken meisst ja nur auf den Grundreihen, und da stehen, wenn aufgebaut, ja eh die Figuren drauf. Als Sammlerstück disqualifizieren sich solche Geräte mit Lichtflecken natürlich, aber warum sollte man damit nicht spielen wollen? Fährst Du auch mit keinem Auto, wo ein Kratzer im Lack ist?
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu FütterMeinEgo für den nützlichen Beitrag:
Leoschach (08.09.2019)
  #94  
Alt 08.09.2019, 20:55
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 56
Land:
Beiträge: 2.717
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 459
Erhielt 850 Danke für 580 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
8/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2717
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Hi Otto,

Kleine Geschichte.
Vor ein paar Wochen wollte ich eine komplette Sammlung aufkaufen. Waren ca. 90 Geräte. 9 Holz-Geräte standen in Glasvitrinen, die dann offen und an einem Fenster. Der Computerschächler, leider verstorben, hatte seine Sachen wirklich sehr gepflegt. Alle Handbücher z. B. im perfekten Zustand. Auf den Bildern sah alles super aus. Dann bin ich hin ...

Die Figuren standen auf allen Geräten und Ende vom Lied war das alle 9 Holzgeräte (darunter ein Prestige, ein Sparc ein Elite v6) heftigste Lichtflecken hatte. Auch waren die Geräte alle sehr dunkel und hatten einen unangenehmen Geruch. Ich fragte die Dame und sie erzählte mir das ja schon 20 Jahre niemand mehr mit spielte. Sie hat die Geräte immer mit der gleichen Politur 2x im Jahr gereinigt ... diese Politur sorgte für den Geruch und für die Verfärbungen. Nun die Geräte überließ ich dann jemand anderes und schaute mir die Plastik Geräte an. Die waren perfekt, wie neu!!

O(hne)W(orte)!



Zitieren:
Was machten denn die Leute mit den Holzgeräten.
Figuren drauf und im Wohnzimmer gestellt.

Also:
Dickes fettes Holzgerät rauskramen, aufbauen, spielen, abbauen und wieder einpacken. Alleine darauf habe ich keinen Bock.
Ich schon, in diesem Punkt bin nämlich ICH pingelig! Alleine deswegen sieht bei mir ein Holzgerät noch genau so Neuwertig aus wie vor 20 Jahren!



Zitieren:
Mal ein Schachcomputer monatelang mit aufgebauten Figuren stehen lassen reicht im Grunde schon aus. Kannst ja kein Holzgerät von früher mal unbeobachtet mit Figuren drauf stehen lassen. Das sind einfach Teile die zum einpacken und in der Verpackung rumstehen verdonnert sind.
nee das ist nicht meins


Zitieren:
Ich habe nichts gegen Holz aber ich würde niemals auf einem Gerät mit Lichtflecken selbst spielen. Das nervt und wenn Du hochwertige Bretter hast, warum dann ein Monster München daneben aufstellen, da reicht auch was kleineres.

Verkaufte kürzlich einen perfekten München (wie neu). Wollte den eigentlich erst halten aber wenn ich gegen das Modul im München spielen wollte baute ich dann doch wieder automatisiert ein Schachbrett daneben auf. Der ganze Tisch war belegt und kein Platz mehr ... der München war dann einfach ein unnötiger Holzbomber der weg musste.
Das stimmt. Meinen Tisch kann ich aber zum Glück links und rechts raus ziehen und dann passen sogar 2 riesige Revelations drauf...
Natürlich tut es statt einem München auch ein Exclusive oder manchmal auch ein Modular aber ich liebe das Edle München-Brett ganz besonders und es gibt Holzgeräte die noch größer sind als ein München, gelle


Zitieren:
Ach so, neben dem Elite hat mir auch immer der R30 gefallen. Den wollte ich eigentlich auch bei der Auflösung kaufen aber auch der sah unmöglich aus obwohl es die Dame ja gut meinte und erst Recht der Sammler der Geräte zumal alles wirklich sehr ordentlich bei den Leuten war.
Mag sein das sie Ordentlich waren aber die Aufbewahrung Jahrelang in einer Vitrine ist absolut Dilettantisch und Blauäugig. Sorry für die deutlichen Worte aber Fakten bleiben Fakten...


 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Hi Otto,

kann Dir gar nicht sagen warum ich so pingelig geworden bin.


Das musst Du auch nicht! Ich kann dir nur sagen warum ich so pingelig bin und schon immer war: das hat mit einem früheren Hobby von mir zu tun, dem Briefmarken Sammeln. Wenn man das Hobby intensiv betreibt dann sammeln sich schon mal richtige Werte an die schnell in zweistellige Tausender Summen gehen können. Wenn man da nicht pingelig ist hat man dieses Hobby verfehlt denn die kleinen Marken sind natürlich sehr empfindlich. So auch schöne Holzbrettgeräte. Die notwendige Sorgfalt ist das A und O aber natürlich hast du völlig recht das Plastikgeräte meistens (viel) kleiner sind und in dem Fall auch unempfindlicher vom Handling.


Gruß
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
  #95  
Alt 10.09.2019, 13:30
StPohl StPohl ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 271
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 301 Danke für 135 Beiträge
Activity Longevity
4/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss271
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Ich hab nichts gegen Drucksensoren per se, aber das CGE-Brett aus Holz mit Figurenerkennung ist eine ganz anderer Komfortlevel. Figuren schieben, schleifen. Da sind Drucksensoren jetzt beim Performance einfach ein gewaltiger Rückschritt.
Und, was bisher auch wenig bis gar nicht erwähnt wurde, ist das viel kleinere Display:

King-Element: 7.4cm x 3.9cm = 28.9 Quadratzentimeter
Performance: 5.4cm x 2.7cm = 14.6 Quadratzentimeter

Das Display des Performance ist also nur ca. halb so groß, wie das des King-Element. Für alle Älteren und Lesebrillenträger ist das ein weiterer ganz gewichtiger Nachteil beim Performance gegenüber dem King-Element...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.09.2019)
  #96  
Alt 10.09.2019, 14:06
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.295
Abgegebene Danke: 2.816
Erhielt 5.793 Danke für 2.000 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss3295
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Und, was bisher auch wenig bis gar nicht erwähnt wurde, ist das viel kleinere Display:

King-Element: 7.4cm x 3.9cm = 28.9 Quadratzentimeter
Performance: 5.4cm x 2.7cm = 14.6 Quadratzentimeter

Das Display des Performance ist also nur ca. halb so groß, wie das des King-Element. Für alle Älteren und Lesebrillenträger ist das ein weiterer ganz gewichtiger Nachteil beim Performance gegenüber dem King-Element...
Hallo Stefan
Das stimmt natürlich. Dafür hat The King Performance den
(grossen) Vorteil, dass nicht noch eine separate Einheit
aufgestellt werden muss.
Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 10.09.2019, 14:25
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Chess Machine
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 346
Abgegebene Danke: 179
Erhielt 109 Danke für 63 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
1/3 ssssss346
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Das Display des Performance ist also nur ca. halb so groß, wie das des King-Element. Für alle Älteren und Lesebrillenträger ist das ein weiterer ganz gewichtiger Nachteil beim Performance gegenüber dem King-Element...
Beim halben Preis des spielfertigen Geräts muss ja irgendwo eingespart werden, daher seh ich als älterer Gleitsichtbrillenträger das nicht gar so kritisch. Bleibt mehr Geld für die nächste hundsteure Gleitsichtbrille...
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu FütterMeinEgo für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.09.2019)
  #98  
Alt 10.09.2019, 14:41
Hartmut Hartmut ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.752
Abgegebene Danke: 1.517
Erhielt 1.083 Danke für 619 Beiträge
Activity Longevity
8/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss1752
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von FütterMeinEgo Beitrag anzeigen
Bleibt mehr Geld für die nächste hundsteure Gleitsichtbrille...
LOL
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (10.09.2019)
  #99  
Alt 10.09.2019, 15:24
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.046
Abgegebene Danke: 1.805
Erhielt 2.044 Danke für 1.032 Beiträge
Activity Longevity
12/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2046
AW: The King Performance - Der Thread

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Stefan
Das stimmt natürlich. Dafür hat The King Performance den
(grossen) Vorteil, dass nicht noch eine separate Einheit
aufgestellt werden muss.
Mfg
Kurt
Und außerdem ist der Betrachtungsabstand in der Regel deutlich geringer als beim TKE, das man ja wohl kaum vorne in der Nähe der Tischkante stehen hat, alleine schon wegen des Display-Neigungswinkels.

Nur mal ein Beispiel: Wenn der Betrachtungsabstand (näherungsweise Gegenstandsweite) beim Performance etwa 40 cm ist (normale Tisch-, Stuhlhöhe) , wären das bei einem aufgestellten King-Element eher 60-70 cm.
Und damit tendiert der angesprochene Nachteil gegen Null. Sobald man aus Platzgründen das TKE hinter das Brett stellt, kehren sich die Verhältnisse gar um.
Wer damit, also mit dem "Performance"-Modul bezüglich der Ablesbarkeit Probleme haben sollte, der hätte diese mit sämtlichen klassischen Programm-Modulen älterer Hersteller, die eine Punktmatrix-Anzeige haben, auch, oder noch eher. Der dürfte dann nur noch zu Geräten mit klassischer Sieben-Segment-Anzeige greifen.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 10.09.2019, 15:36
matedagain matedagain ist offline
Super System III
 
Registriert seit: 18.08.2019
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
5/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss13
Re: The King Performance - Der Thread

Any news yes if the modified programme is any stronger?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: DGT Centaur - Der Thread Chessguru Die ganze Welt der Schachcomputer 276 14.02.2020 13:08
Review: Mephisto III Fan Thread Schachcomputer.info Team Die ganze Welt der Schachcomputer 13 05.12.2019 17:54
Studie: Gedanken ueber Schachcomputer Performance spacious_mind Teststellungen und Elo Listen 24 09.01.2019 14:22
Frage: Thread nicht mehr ansprechbar applechess Fragen zum Forum + Wiki 4 19.03.2017 12:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:12 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info