Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 05.04.2021, 11:52
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.454
Abgegebene Danke: 4.623
Erhielt 8.017 Danke für 2.937 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss4454
Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Liebe Schachfreunde

Angeregt durch Markus (Mapi) hat es mich einmal gereizt, Testpartien auf Turnierstufe zwischen dem Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch und dem The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch zu spielen. Mein Plan war eigentlich, den Nunn2-Test anzuwenden mit 20 Eröffnungsvorgaben je einmal Weiss/Schwarz, somit total 40 Partien. Dann habe ich fälschlicherweise den (unechten) Nunn2-Test von ChessBase mit 25 Stellungen beim Spiel der 1. Position erwischt. So bringe ich diese Partie mal kommentiert mit folgenden Angaben bei jedem Zug: Bewertung, Suchtiefe, erwarteter Gegenzug. Mein erster oberflächlicher Eindruck ist, dass der Tasc R30 dem Gegner praktisch ebenbürtig ist ... solange die Taktik keine grosse Rolle spielt. Dann wird der Tasc R30 mit nur 30 MHz gegen den zehnfach schnelleren 300 MHz "ausgerechnet". Ansonsten scheinen die 2 bis 3 Halbzüge, die The King 2.61 im Durchschnitt tiefer rechnet, einen geringen Einfluss zu haben.

Ob ich mein zeitaufwendiges Projekt mit den 20 Nunn2-Stellungen zur Ausführung bringe (mein Tagesprogramm lässt nur das Spielen am Abend zu), kann ich noch nicht sagen. Interessieren würde es mich schon, um so besser den effektiven Stärkeunterschied abschätzen zu können, denn bei Verwendung der Bücher werden die Resultate der Partien (zu) oft von den wahnwitzigen Varianten der Bücher entschieden.

Mfg
Kurt

[Event "Vergleichs-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.04.03"]
[Round "1"]
[White "Tasc R30 v2.50"]
[Black "The King 2.61"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A30"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "76"]
[EventDate "2021.04.04"]

1. c4 c5 {In dieser Testpartie mit vorgegebener Eröffnung - zwecks Vermeidung
von Schwächen in den Büchern - geht der Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil
normal, kein Buch, unter CB-Emu Pro von Franz Huber gegen seinen schnelleren
und verbesserten Nachfolger The King 2.62/1.40 Exclusive Chess960 Edition, ARM
Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch, knapp am Sieg vorbei. Oder anders
ausgedrückt: Der Favorit muss froh ums Remis (3x) sein. Zu jedem Zug habe ich
die Bewertung/Suchtiefe/erwarteter Gegenzug angegeben. Wie man sieht, ist die
Verwandschaft der beiden Programme recht gross.} 2. Nf3 Nf6 3. Nc3 e6 4. g3 b6
5. Bg2 Bb7 6. O-O Be7 7. d4 cxd4 8. Qxd4 d6 9. Rd1 a6 10. b3 Nbd7 11. e4 {
***ENDE VORGABE***} O-O {-0.30, ST 01/11 (Lb2)} 12. Ba3 {+0.22, ST 03/07 (Sc5)}
Nc5 {-0.29, ST 01/11 (e5)} 13. e5 {+0.15, ST 04/09 (dxe5)} dxe5 {-0.26, ST 01/
12 (Dxe5)} 14. Qxe5 {+0.17, ST 03/08 (Db8)} (14. Qxd8 Rfxd8 15. Nxe5 Bxg2 16.
Kxg2 $14 {ist ebenfalls leicht besser für Weiss}) 14... Qc8 {+0.27, ST 01/11
(Lb2) Droht Figurengewinn mit ...Scd7 nebst ...Lxa3} 15. Bb2 {+0.30, ST 03/08
(Scd7)} Ncd7 {-0.19, ST 01/11 (Df4)} 16. Qe2 {+0.23, ST 03/08 (Dc7) Mag etwas
besser zu gefallen als Df4, der Vorschlag des The KIng.} Qc7 {-0.11, ST 01/10
(Tac1)} 17. Bc1 {+0.04, ST 03/08 (Ld6) Ein zumindest überraschender
(spielbarer) Rückzug, um den Läufer nach f4 zu bringen.} b5 {-0.02, ST 01/10
(Lf4) Schwarz ergreift die Initiative, was jedoch nichts einbringen sollte.}
18. Bf4 {+0.11, ST 03/07 (Da5)} Qa5 {-0.11, ST 01/10 (Se5)} 19. Ne5 {+0.23, ST
03/07 (Lxg2)} Bxg2 {+0.12, ST 01/11 (Kxg2)} 20. Nxd7 {-0.02, ST 03/08 (Tfd8)}
Rfd8 $6 {-0.10, ST 01/10 (Kxg2) Nicht die beste Antwort.} ({Nach} 20... Nxd7
$142 $1 {was beide Programme nicht im Köcher hatten, ist die Partie
ausgeglichen.}) 21. Kxg2 $6 {-0.09, ST 03/08 (Sxd7) Überraschenderweise ist
21.Sxf6+ (s.Variante) stärker und den Vorteil besser festhaltend.} (21. Nxf6+
Bxf6 22. Kxg2 Bxc3 23. Rac1 Rxd1 24. Rxd1 $16 {steht Weiss besser}) 21... Nxd7
$2 {-0.15, ST 01/10 (Sd5) Ein entscheidender Fehler. Schlagen mit dem Turm war
Pflicht, da nun Weiss gewinnen sollte.} 22. Nd5 $1 {+0.32, ST 04/09 (exd5)
Sehr gut erkannt, da die Doppeldrohung Sxe7 und Lc7 nur mit exd5 pariert
werden kann.} exd5 {-0.68, ST 01/11 (Dxe7)} 23. Qxe7 {+ 0.32, ST 03/08 (bxc4)}
bxc4 {-0.79, ST 01/11 (bxc4)} 24. bxc4 {+1.12, ST 03/08 (Sb6) Stockfish 13 und
Dragon by Komodo attestieren: Weiss hat entscheidenden Vorteil. Und in der Tat
steht Schwarz recht ungemütlich: Der d5-Bauer wird fallen oder so wie Schwarz
agiert, wird er die Qualität einbüssen.} Nb6 {-0.79, ST 01/10 (Db7)} 25. Qb7
{+0.98, ST 03/08 (Sxc4) Droht Lc7 mit Figurengewinn.} Nxc4 {-1.25, ST 01/11
(Lc7)} 26. Bc7 {+1.07, ST 03/08 (Da4)} Qc5 {-1.24, ST 01/11 (Lxd8)} (26... Qa4
{hilft auch nicht mehr} 27. Bxd8 Rxd8 28. Qc7 Qe8 29. Rd4 $18) 27. Bxd8 {
+1.71, ST 03/08 (Txd8)} Rxd8 {-1.26, ST 01/11 (Tab1)} 28. Qxa6 {+1.61, ST 04/
09 (d4)} d4 $1 {-1.06, ST 01/11 (Kg1) Der einzige Schwindelversuch, den
Schwarz noch hat, liegt in diesem Freibauern, der die gegnerischen Kräfte zur
Aufmerksamkeit zwingt, sowie der Besetzung der Diagonale a8-h1, um mit Dame
und Springer Drohungen gegen den weissen König aufzustellen.} 29. a4 $2 {
+1.34, ST 04/09 (Dd5+) Damit vergibt Weiss den Gewinn, der durch den feinen
Zug 29.Tab1, was einmal Db7 im Kampf um die Diagonale a8-h1 ermöglicht, zu
erzielen war.} (29. Rab1 $3 Qd5+ 30. Kg1 Ne5 31. Qb7 Qxa2 32. Ra1 Qe2 33. Rxd4
$18) 29... Qd5+ {-0.49, ST 01/11 (Kg1)} 30. Kg1 {+1.02, ST 04/09 (Se5)} Ne5 {
-0.17, ST 01/11 (f4) Und schon sieht sich The King 2.61 fast ausgeglichen.} 31.
f4 {+0.84, ST 04/09 (Sf3+)} Nf3+ {-0.05, ST 01/10 (Kf2)} 32. Kf2 {+0.62, ST 04/
09 (d3)} d3 {0.00, ST 01/11 (Db5)} 33. Qb5 {+0.10, ST 03/08 (De4) Langsam
erkennt auch Tasc R30, dass sein Vorteil den Bach runtergegangen ist.} Qe4 {
0.00, ST 01/11 (Ta2)} 34. Ra2 {+0.00, ST 04/09 (Sxh2) Jetzt erkennt Weiss das
Remis ebenfalls. Es gab aber auch noch einen anderen Weg für den Ausgleich.} (
34. Rxd3 Qxd3 35. Qxd3 Rxd3 36. a5 Nd4 37. a6 Nc6 38. a7 Nxa7 39. Rxa7 $11)
34... Nxh2 {0.00, ST 01/11 (Kg1) Droht gar, mit ...Df3+ zu gewinnen.} 35. Kg1 {
+0.00, ST 03/08 (Sf3)} Nf3+ {0.01, ST 01/10 (Kf2)} 36. Kf2 {0.00, ST 03/08
(Sh2)} Nh2 {0.00, ST 01/10 (-)} 37. Kg1 {+0.00, ST 04/09 (-)} Nf3+ {0.00, ST
01/11 (-)} 38. Kf2 {+0.00, ST 05/10 (-)} Nh2 {Remis 3x} 1/2-1/2



Geändert von applechess (05.04.2021 um 13:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (05.04.2021), Hartmut (05.04.2021), Mapi (05.04.2021), marste (05.04.2021), Oberstratege (06.04.2021), RetroComp (05.04.2021)
  #2  
Alt 05.04.2021, 13:01
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 56
Land:
Beiträge: 655
Abgegebene Danke: 1.953
Erhielt 730 Danke für 271 Beiträge
Activity Longevity
12/20 18/20
Today Beiträge
1/3 ssssss655
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt,
Das ist ein sehr interessantes Experiment. Du hast Recht, die Bücher der beiden Protagonisten sind wirklich schon "was besonderes".
Bei mir geht es heute Abend weiter. Ich hoffe, dass ich die letzten 5 Partien bis Mittwoch fertig habe.

viele Grüße

Markus
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mapi für den nützlichen Beitrag:
applechess (05.04.2021)
  #3  
Alt 05.04.2021, 13:59
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.485
Abgegebene Danke: 6.671
Erhielt 7.242 Danke für 3.164 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5485
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt,

bin sehr gespannt auf diesen Vergleich, doch ich bin mir sicher, dass der TASC R30 v. 2.50 kein Land sehen wird.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (05.04.2021)
  #4  
Alt 05.04.2021, 17:24
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.454
Abgegebene Danke: 4.623
Erhielt 8.017 Danke für 2.937 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss4454
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

bin sehr gespannt auf diesen Vergleich, doch ich bin mir sicher, dass der TASC R30 v. 2.50 kein Land sehen wird.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Du könntest Recht haben. Man sehe das nächste Beispiel.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (05.04.2021)
  #5  
Alt 05.04.2021, 17:28
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.454
Abgegebene Danke: 4.623
Erhielt 8.017 Danke für 2.937 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss4454
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

In der ersten Partie des Nunn2-Matches 120'/40 liegt die Sensation bereits in der Luft. So überspielt Underdog Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch, seinen hoch favorisierten Gegner, den The King 2.61 Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch. Das 10x schnellere Programm von Johan de Koning sucht dann mit der Brechstange 39...h4 verzweifelt Gegenspiel am Königsflügel. Und tatsächlich lässt sich Tasc R30 v2.50 noch überlisten, vermasselt zuerst die Gewinn- zu einer Remisstellung, begeht gleich darauf aber einen taktischen Fehler und geht im gegnerischen Angriffswirbel chancenlos unter. Meine Einschätzung in der bereits gebrachten Partie scheint sich zu bestätigen: Positionell, strategisch mag das langsamere Programm trotz durchschnittlich 2-3 Halbzügen tieferen Berechnungen durchaus mitzuhalten, fällt dann aber zum schnelleren Gerät echt ab, sobald taktische Scharmützel stattfinden. Noch fehlt aber ein Vergleich im Endspiel.

[Event "Nunn2-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.04.05"]
[Round "1.1"]
[White "Tasc R30 v2.50"]
[Black "The King 2.61"]
[Result "0-1"]
[ECO "A07"]
[WhiteElo "2300"]
[BlackElo "2400"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "100"]
[EventDate "2021.04.04"]

1. g3 d5 {In der ersten Partie des Nunn2-Matches 120'/40 liegt die Sensation
bereits in der Luft. So überspielt Underdog Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil
normal, kein Buch, seinen hoch favorisierten Gegner, den The King 2.61
Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch. Das
10x schnellere Programm von Johan de Koning sucht dann mit der Brechstange 39..
.h4 verzweifelt Gegenspiel am Königsflügel. Und tatsächlich lässt sich
Tasc R30 v2.50 noch überlisten, vermasselt zuerst die Gewinn- zu einer
Remisstellung, begeht gleich darauf aber einen taktischen Fehler und geht im
gegnerischen Angriffswirbel chancenlos unter. Meine Einschätzung in der
bereits gebrachten Partie scheint sich zu bestätigen: Positionell,
strategisch mag das langsamere Programm trotz durchschnittlich 2-3 Halbzügen
tieferen Berechnungen durchaus mitzuhalten, fällt dann aber zum schnelleren
Gerät echt ab, sobald taktische Scharmützel stattfinden. Noch fehlt aber ein
Vergleich im Endspiel.} 2. Bg2 Nf6 3. Nf3 c6 4. O-O Bg4 5. h3 Bh5 6. d3 Nbd7 7.
Nbd2 e5 8. e4 {[#] ***STELLUNG 1*** Diese Stellung stammt aus einer populären
Variante des Königsindischen Angriffs. Mit ...Lg4 befreit Schwarz seinen
weissfeldrigen Läufer so schnell wie möglich. Es spielt für ihn keine Rolle,
wenn dieser zum Schluss gegen einen Springer abgetauscht wird, da Schwarz
seine Entwicklung ohne Probleme abschliessen kann. Nach der Theorie kann
Schwarz hier mit 8...dxe4 9.dxe4 Lc5 ausgleichen. Diese Meinung lässt sich
mit handfesten Statistiken belegen. Diese Stellung kam in der Megabase 2000
genau 117 mal vor, mit einem Ergebnis von +35 =42 -40, oder 48% für Weiss
(John Nunn: CSS 1/00, S. 30)} Bd6 {+0.15, ST 01/11 (g4)} 9. c4 $6 {-0.16, ST
03/08 (0-0)} O-O {+0.14, ST 01/10 (exd5)} ({Sowohl} 9... d4) ({als auch} 9...
dxe4 {sind stärker}) 10. exd5 {-0.10, ST 03/08 (cxd5)} cxd5 {+0.06, ST 01/10
(cxd5)} 11. cxd5 {-0.09, ST 04/09 (Sxd5)} Qc7 $6 {-0.01, ST 01/11 (Se4)} 12.
Ne4 {-0.05, ST 03/08 (Sxd5)} Nxd5 {-0.07, ST 01/11 (d4)} 13. Qb3 $6 {-0.04, ST
03/08 (S7b6)} ({Nach} 13. d4 $1 $16 {gemäss Vorschlag des The King 2.61 ist
deutlich stärker und führt zu spürbarem Vorteil für Weiss.}) 13... N7b6 {
-0.04, ST 01/10 (Ld2)} 14. a4 {Der gegnerische Zugvorschlag 14.Ld2 verdient
den Vorzug. | +0.03, ST 03/08 (a5)} a5 {-0.04, ST 01/10 (Lg5)} 15. Bd2 {
+0.06, ST 03/08 (Tfd8)} Bb4 {+0.12, ST 01/10 (Tfc1)} 16. Rfc1 {-0.13, ST 03/08
(De7)} Qe7 {-0.07, ST 01/11 (Sh4)} 17. Re1 {Besser als 17.Sh4 wie vom The King
2.61 vorgeschlagen. | -0.08, ST 03/08 (Lxf3)} Rfd8 $6 {Zweifelhaft, wie die
Folge zeigt. | 0.00, ST 01/10 (d4)} 18. d4 {-0.05, ST 03/07 (Lxf3)} ({Noch
stärker ist} 18. g4 $1 Bxd2 19. Nexd2 $1 Bg6 20. Nc4 Nxc4 21. dxc4 $16 {
und Weiss steht klar besser und prächtig.}) 18... Bxf3 {+0.18, ST 01/10 (Lxf3)
} 19. Bxf3 {+0.30, ST 03/08 (exd4)} exd4 $2 {Das kommt nur dem Weissen zugute.
| +0.02, ST 01/10 (Lg5)} 20. Bg5 {+0.23, ST 04/09 (Dd7)} Qd7 {-0.19, ST 01/11
(Lxd8)} 21. Bxd8 {+0.42, ST 01/11 (Txd8)} Rxd8 {-0.36, ST 01/11 (Ted1)} 22.
Red1 {Die bescheiden Plusbewertung des Tasc R30 wird der Stellung nicht
gerecht: Stockfish meint 95% Gewinnerwartung und Dragon by Komodo sieht +2.18
für Weiss. | +0.45, ST 03/08 (Se7)} Nc7 {Auch The King 2.61 ist sich dem
Ernst der Lage nicht bewusst, indem er den besten Gegenzug 23.Txd4! nicht
erwartet. | -0.35, ST 01/10 (Lg4)} 23. Bg4 $6 {+0.55, ST 03/08 (De8)} (23. Rxd4
$1 Qxd4 24. Rd1 Ne6 25. Rxd4 Nxd4 26. Qe3 $18 {ist Weiss auf dem Gewinnweg,
obwohl die Realisierung des Vorteils technisches Geschick verlangt.}) 23... Qe7
{-0.33, ST 01/11 (Dd3)} 24. Qc2 {+0.51, ST 03/07 (Se6)} g6 $11 {-0.13, ST 01/
10 (Le2)} 25. Rac1 {+0.45, ST 03/08 (Sa6)} Na6 $11 {Die beste Verteidigung. |
-0.13, ST 01/11 (Le2)} 26. Be2 {+0.47, ST 04/09 (f5)} f5 {-0.03, ST 01/11 (Lc4)
} 27. Bxa6 {+0.49, ST 05/08 (fxe4)} fxe4 {-0.62, ST 01/11 (Lb5)} 28. Bb5 {
+0.75, ST 04/09 (d3)} d3 {-0.34, ST 01/10 (Dc7)} 29. Qc7 {+0.89, ST 03/08
(Dxc7)} Qd6 $2 {Gibt den b7-Bauern, gerät damit aber in eine miserable
Stellung; die geringe Minusbewertung stimmt mit der Realität überhaupt nicht
im Einklang. | -0.29, ST 01/10 (Dxb7)} ({Richtig ist} 29... Qxc7 30. Rxc7 Rb8
$11 {ausgeglichen.}) 30. Qxb7 {+0.79, ST 03/08 (Lc5)} Bc5 {Gerät endgültig
in die Verlustzone, was The King 2.61 noch nicht erkennen kann. | -0.45, ST 01/
10 (Txc5)} (30... Qd4 31. Rc6 Nd5 32. Rc4 Qe5 33. Bc6 Bf8 {war noch die beste,
wenn auch ungenügende Verteidigung.}) 31. Rxc5 $1 {+0.82, ST 03/08 (Dxc5)}
Qxc5 {-0.60, ST 01/12 (Dxe4)} 32. Qxe4 $18 {Weiss (Tasc R30) hat eine
gewonnene Stellung. | +0.80, ST 03/08 (d2)} d2 {-0.81, ST 01/11 (b3)} 33. Kf1 {
+0.76, ST 03/07 (Td4)} (33. Bd3 $18 {ist stärker.}) 33... Rd4 {-0.54, ST 01/
10 (De6)} 34. Qe6+ {+0.85, ST 03/08 (Kg7)} Kg7 {-0.61, ST 01/10 (b3)} 35. b3 {
+0.90, ST 03/08 (Dh5)} Qc2 {-0.78, ST 01/11 (Le2)} 36. Be2 {+1.15, ST 03/08
(Dc5)} Qc5 {-1.07, ST 01/11 (De3)} 37. Qe3 {+1.23, ST 04/09 (Sd7)} Qd5 {
-1.07, ST 01/10 (Lf3) [#]} 38. Bb5 $2 {Ausgespielt nach 16m46s; schwach in dem
Sinne, als der mit 38.Lf3 mögliche Gewinn verpasst wird. | +1.20, ST 04/09
(h5)} (38. Bf3 {gewinnt nach} Qd6 39. Ke2 Nxa4 40. Rxd2 Rxd2+ 41. Qxd2 Qe6+ 42.
Kf1 Qxb3 43. Qd4+ Kf8 44. Qd6+ Kg7 45. Qe5+ Kf8 46. Bd5) 38... h5 {The King 2.
61 startet eine Verzweiflungsoffensive. | -1.11, ST 01/10 (f3)} 39. Kg1 $2 {
Vergibt den grössten Teil seines Vorteils. | +1.53, ST 03/08 (Kg8)} ({Nach}
39. Bc6 $16 {ist Weiss nach wie vor klar im Vorteil.}) ({Auch} 39. h4 {genügt
noch für weissen Vorteil.}) 39... h4 $5 {Sucht Gegenspiel ... und hat damit
Erfolg | -1.01, ST 01/10 (Dc3)} (39... Nd7 {ist objektiv am besten und hält
die Stellung im Gleichgewicht.}) 40. Qc3 $2 $11 {So geht der weisse Vorteil in
die Binsen. | +1.91, ST 03/08 (Kf8)} (40. Qe7+ Qf7 41. Qxf7+ Kxf7 42. Kf1 $16 {
bietet exzellente Gewinnchancen}) 40... Qe5 $1 {Und schon sieht sich The King
2.61 ausgeglichen. | -0.05, ST 01/11 (Lc6) [#]} 41. Qxa5 $2 {Dieser
fehlerhafte Bauernschnapp - ein taktischer Missgriff - verliert; Tasc R30
sieht sich fälschlicherweise noch immer positiv. | +1.18, ST 03/08 (hxg3)} ({
Stockfish 13:} 41. Bc6 hxg3 42. Qxg3 Qe2 43. Bf3 Qe7 44. Kf1 Nd7 45. h4 Ne5 46.
Be2 Qc5 47. h5 Qd5 48. Kg1 Qd6 49. Qg5 Nd3 50. Rxd2 Nf4 51. Rxd4 Nxe2+ 52. Kf1
Nxd4 53. Qxa5 gxh5 54. Qg5+ Qg6 55. Qe7+ Qf7 56. Qxf7+ Kxf7 57. a5 Ke7 58. a6
Nc6 59. f4 Na7 60. Kg2 Ke6 61. Kg3 Kf5 62. b4 h4+ 63. Kxh4 Kxf4 {0.00/58})
41... hxg3 {Anders The King 2.61, der sich nun als gewonnen einschätzt. | +3.
00, ST 01/10 (Kg2)} 42. Kg2 {Noch immer fehlt dem Tasc R30 der echte
Durchblick. | -0.94, ST 03/08 (Sd5)} Nd5 {+3.35, ST 01/09 (Da7+)} 43. Qa7+ {
Nach 16m23s erkennt der Tasc R30 endlich den Ernst der Lage. | -3.61, ST 03/07
(Kh6)} Kh6 {+6.02, ST 01/11 (Da8)} 44. Qa8 {-3.87, ST 01/11 (Df6)} Qf6 {
+6.20, ST 03/08 (Kxg3)} 45. Kxg3 {-5.71, ST 03/08 (Sc3)} Nc3 {+6.37, ST 01/09
(Txd2)} 46. Rxd2 {-5.89, ST 03/07 (Txd2)} Rxd2 {+6.52, ST 01/09 (Df3)} 47. Qf3
{-6.04, ST 04/08 (Se4+)} Qxf3+ {+6.52, ST 01/09 (Kxf3)} 48. Kxf3 {à tempo, -2.
36, ST 01/02 (Sxb5)} Nxb5 {+6.29, ST 11/12 (axb5)} 49. axb5 {-5.49, ST 09/10
(Tb3+)} Rd3+ {+6.28, ST 11/12 (Kg4)} 50. Kg4 {-5.58, ST 09/10 (Txb3)} Rxb3 {
+6.56, ST 11/12 (b6)} 0-1



Geändert von applechess (05.04.2021 um 21:52 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (05.04.2021), Mapi (05.04.2021), Oberstratege (06.04.2021), RetroComp (05.04.2021)
  #6  
Alt 05.04.2021, 18:11
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 57
Land:
Beiträge: 5.485
Abgegebene Danke: 6.671
Erhielt 7.242 Danke für 3.164 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 14/20
Today Beiträge
3/3 sssss5485
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Guten Abend Kurt,

trotz vorhandenen Stellungsvorteilen, wurde der Tasc R30 v2.50 letztendlich ausgerechnet. Ein Schicksal, welches ihm bestimmt in den kommenden Partien widerfahren wird. Dennoch wird es interessant zu sehen sein, ob sich im Laufe des Wettkampfs positionelle Unterschiede der Beiden herauskernen lassen. Wenn, werden diese sicherlich nicht groß sein.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (05.04.2021)
  #7  
Alt 05.04.2021, 21:57
Mephisto_Risc Mephisto_Risc ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 22.01.2011
Beiträge: 1.815
Abgegebene Danke: 120
Erhielt 1.228 Danke für 422 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
2/3 sssss1815
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

Hallo Kurt !

Ein interessantes Experiment ohne Buch mal zu spielen, aber ich denke der Hard-Vorteil des schnelleren King ist doch einfach viel zu groß.

40 Partien werden das dann wohl insgesamt, ich gebe hier mal einen Tipp ab:

30 : 10 für den schnelleren King !

Schönen Gruß
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mephisto_Risc für den nützlichen Beitrag:
applechess (06.04.2021)
  #8  
Alt 06.04.2021, 12:07
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.454
Abgegebene Danke: 4.623
Erhielt 8.017 Danke für 2.937 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss4454
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

2. Partie: Remis (3x) | ZWISCHENSTAND: 75% (1,5-0,5) für The King 2.61 | Auch in der 2. Partie des Nunn2-Matches 120'/40 mit umgekehrten Farben roch es nach einer Sensation. Denn nach einem Bauernopfer zwecks Aktivierung seiner Figuren überspielt der Tasc R30 mit Schwarz seinen höher kotierten Gegner The King 2.61 nach Strich und Faden. Und erneut erhält der Underdog eine gewonnene Stellung, findet dann aber den Gewinnweg nicht, lässt sich dieses Mal aber nicht mehr übertölpeln und gibt sich mit Dauerschach zufrieden. Von den bisher gezeigten Partien hat jedenfalls das 10x schnellere Programm von Johan de Koning gar nicht überzeugen können.

[Event "Nunn2-Match 120'/40"]
[Site "?"]
[Date "2021.04.06"]
[Round "1.2"]
[White "The King 2.61"]
[Black "Tasc R30 v2.50"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A07"]
[WhiteElo "2400"]
[BlackElo "2300"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "89"]
[EventDate "2021.??.??"]

{2. Partie: Remis (3x) | ZWISCHENSTAND: 75% (1,5-0,5) für The King 2.61 |
Auch in der 2. Partie des Nunn2-Matches 120'/40 mit umgekehrten Farben roch es
nach einer Sensation. Denn nach einem Bauernopfer zwecks Aktivierung seiner
Figuren überspielt der Tasc R30 mit Schwarz seinen höher kotierten Gegner
The King 2.61 nach Strich und Faden. Und erneut erhält der Underdog eine
gewonnene Stellung, findet dann aber den Gewinnweg nicht, lässt sich dieses
Mal aber nicht mehr übertölpeln und gibt sich mit Dauerschach zufrieden. Von
den bisher gezeigten Partien hat jedenfalls das 10x schnellere Programm von
Johan de Koning gar nicht überzeugen können.} 1. g3 {The King 2.62/1.40
Exclusive Chess960 Edition, ARM Cortex M7 300 MHz, Stil normal, kein Buch} d5 {
Tasc R30 v2.50, ARM2 30 MHz, Stil normal, kein Buch} 2. Bg2 Nf6 3. Nf3 c6 4.
O-O Bg4 5. h3 Bh5 6. d3 Nbd7 7. Nbd2 e5 8. e4 {[#] ***STELLUNG 1*** Diese
Stellung stammt aus einer populären Variante des Königsindischen Angriffs.
Mit ...Lg4 befreit Schwarz seinen weissfeldrigen Läufer so schnell wie
möglich. Es spielt für ihn keine Rolle, wenn dieser zum Schluss gegen einen
Springer abgetauscht wird, da Schwarz seine Entwicklung ohne Probleme
abschliessen kann. Nach der Theorie kann Schwarz hier mit 8...dxe4 9.dxe4 Lc5
ausgleichen. Diese Meinung lässt sich mit handfesten Statistiken belegen.
Diese Stellung kam in der Megabase 2000 genau 117 mal vor, mit einem Ergebnis
von +35 =42 -40, oder 48% für Weiss (John Nunn: CSS 1/00, S. 30)} Bd6 {
+0.22 (g4)} 9. g4 {Nach 10m37s, Das ist etwas besser als 9.c4 wie vom Tasc R30
gewähl. | -0.13 (Lg6)} (9. c4 O-O 10. exd5 cxd5 11. cxd5 Qc7 12. Ne4 Nxd5 13.
Qb3 N7b6 14. a4 a5 15. Bd2 Bb4 16. Rfc1 Qe7 17. Re1 Rfd8 18. d4 Bxf3 19. Bxf3
exd4 20. Bg5 Qd7 21. Bxd8 Rxd8 22. Red1 Nc7 23. Bg4 Qe7 24. Qc2 g6 25. Rac1 Na6
26. Be2 f5 27. Bxa6 fxe4 28. Bb5 d3 29. Qc7 Qd6 30. Qxb7 Bc5 31. Rxc5 Qxc5 32.
Qxe4 d2 33. Kf1 Rd4 34. Qe6+ Kg7 35. b3 Qc2 36. Be2 Qc5 37. Qe3 Qd5 38. Bb5 h5
39. Kg1 h4 40. Qc3 Qe5 $11 {ausgeglichen} 41. Qxa5 $2 {verliert} hxg3 42. Kg2
Nd5 43. Qa7+ Kh6 44. Qa8 Qf6 45. Kxg3 Nc3 46. Rxd2 Rxd2 47. Qf3 Qxf3+ 48. Kxf3
Nxb5 49. axb5 Rd3+ 50. Kg4 Rxb3 {0-1 (50) Tasc R30 v2.50 (2300)-The King 2.61
(2401) Nunn2-Match 120'/40 2021}) 9... Bg6 {à tempo | +0.14 (Sh4)} 10. g5 $6 {
Fragwürdig: Schwächt den Königsflügel und die Felder f5/h5. | -0.10 (Sg8)}
Ng8 {+0.21 (d4)} (10... Nh5 {vermag besser zu gefallen.}) 11. d4 {-0.07 (exd4)}
exd4 {+0.15 (exd5)} 12. exd5 {-0.06 (cxd5)} cxd5 {à tempo, -0.14 (Sxd4)} 13.
Nxd4 {-0.15 (Se7)} Ne7 {+0.06 (S2b3)} 14. Nb5 {-0.06 (Sb6)} Be5 {+0.11 (Sf3)}
15. Nf3 {-0.08 (Lh5)} Bh5 $11 {Schwarz hat mit Leichtigkeit ausgeglichen. | +0.
18 (Te1)} 16. Qd3 {-0.15 (Lxf3)} Bxf3 {+0.03 (Lxf3)} (16... O-O $15 {ist etwas
genauer und für Schwarz leicht vorteilhafter.}) 17. Bxf3 $11 {-0.14 (0-0)} (
17. Qxf3 $142 $14 {mit geringem Plus für Weiss.}) 17... O-O {+0.00 (Te1)} 18.
Re1 {-0.26 (a6)} (18. Rd1 {mit Druck gegen den Isolani sieht natürlicher aus.}
) 18... a6 {+0.14 (Sd4)} 19. Nd4 {-0.28 (Te8)} Qc7 {+0.19 (Ld2)} 20. Nf5 {
+0.02 (Sxf5)} Nxf5 {-0.01 (Dxf5)} 21. Qxf5 {-0.05 (g6)} d4 {-0.01 (Le4)} 22.
Bd2 {+0.05 (Tad8)} g6 {-0.07 (De4)} 23. Qe4 {+0.19 (Tfd8)} Rac8 {-0.11 (Tac1)}
24. Rac1 {+0.23 (b6)} b5 {-0.35 (c3)} 25. Bb4 {+0.50 (Tfe8)} Rfe8 {-0.50 (Db7)}
26. Qb7 {+0.05 (a5)} a5 $5 {Opfert einen Bauern für aktives Gegenspiel. | -0.
37 (Dxd7)} 27. Bxa5 {+0.23 (Dxa5)} Qxa5 {-0.03 (Dxd7)} 28. Qxd7 {+0.23 (Ted8)}
Red8 {-0.02 (De7)} 29. Qe7 {0.00 (Te8)} Re8 {-0.08 (Db7)} 30. Qb7 {+0.24 (b4)}
({Natürlich geht Weiss dem Remis 3x mit} 30. Qd7 Red8 31. Qe7 Re8 32. Qd7 Red8
{aus dem Weg.}) 30... Qd2 {-0.35 (Dxb5)} 31. Kf1 {+0.08 (d3)} d3 {+0.20 (Tcd1)}
32. Rcd1 {-0.21 (Dxg5)} Qxg5 $11 {-0.11 (cxd3)} 33. cxd3 $2 {Das sollte Weiss
nicht gut bekommen. | -0.13 (Tc2)} (33. Rxd3 {ist hier die eindeutig bessere
Fortsetzung, wie die Engines bezeugen.}) 33... Rc2 $17 {[#]Schwarz hat
entscheidenden Vorteil. Stockfish 13 jedenfalls sieht bis ST 50 keine Rettung
mehr. Die Stellungsbewertung des Tasc R30 ist dagegen unglaublich bescheiden
und daher völlig falsch. | +0.08 (Te2)} 34. Qe4 {+0.07 (Te7)} ({Stockfish 13:
1)} 34. d4 Qh4 35. Re2 Rxe2 36. Bxe2 Bxd4 37. Qg2 Re4 38. Qg3 Qe7 39. Bxb5 Qf6
40. Rd2 Kg7 41. a4 Rf4 42. Bc6 h5 43. Kg1 h4 44. Qg2 Bb6 45. Bd5 Rxa4 46. Rd1
Rf4 47. Rf1 Qxb2 48. Bf3 Qb5 49. Bd1 Qe5 50. Bg4 Ra4 51. Kh1 Ra2 52. Bf3 Rd2
53. Be4 Qb5 54. Bc6 Qb2 55. Qf3 Bxf2 56. Be8 f5 57. Qc6 Qb6 58. Qxb6 Bxb6 59.
Rf4 Bf2 60. Rf3 Bg3 61. Kg1 Rb2 62. Rd3 {-2.68/50 Gewinnwahrscheinlichkeit
Weiss: 1% bei ST 50}) ({Stockfish 13: 2)} 34. Bg4 Re7 35. Qe4 Qh4 36. Re2 Rxe2
37. Bxe2 Qxh3+ 38. Qg2 Qh4 39. Qe4 Bf4 40. Qg2 Re5 41. d4 Rg5 42. Qa8+ Kg7 43.
Bf3 Rf5 44. Qe4 Qg5 45. Qc2 Bd6 46. Rd3 Rf4 47. Bc6 b4 48. Qb3 Rf6 49. Qc2 Bf4
50. Bf3 h5 51. Qe2 Bd6 52. a3 bxa3 53. bxa3 Rf4 54. a4 Qf5 55. Re3 Qf6 56. Rd3
h4 57. Bg2 Qf5 58. Rf3 Qb1+ 59. Qe1 Qxe1+ 60. Kxe1 Rxd4 61. Kf1 Rxa4 62. Bh3 f5
63. Kg2 Ra2 64. Rd3 Bc5 65. Rf3 Kf6 66. Kf1 Rc2 67. Kg2 Bd6 68. Re3 g5 {
Gewinnwahrscheinlichkeit Weiss: 1% bei ST 50} 69. Kf1 {-2.80/50}) {[#]} 34...
Re6 $2 {Vermasselt den Gewinn. | -0.22 (d4)} (34... Rxf2+ 35. Kxf2 Bg3+ 36. Kf1
Rxe4 37. Rxe4 Qc5 $19 {und gewinnt, obwohl das für Tasc R30 eine
anspruchsvolle Sache geworden wäre.}) 35. Qg4 {+0.19 (Df6)} Qe7 {-0.19 (d4)}
36. d4 {0.00 (Lf6)} Bf6 {-0.19 (Txe6)} 37. Bd5 $6 {Gibt unverständlicherweise
den Bauern zurück und führt fast forciert zum Remis. | 0.00 (Txe1)} Rxe1+ {
+0.00 (Txe1)} 38. Rxe1 {0.00 (Txf2+)} Rxf2+ {+0.00 (Kxf2)} 39. Kxf2 {+0.03
(Lh4+)} Bh4+ {+0.00 (Kg2)} 40. Kg2 {0.00 (Lxe1)} Qxe1 {+0.00 (Df4)} 41. Qf4 {
0.00 (De2+)} Qe2+ {+0.00 (Kg1)} 42. Kg1 {0.00 (De2+)} Qe1+ {+0.00 (Kg2)} 43.
Kg2 {0.00 (De2+)} Qe2+ {0.00 (-)} 44. Kg1 {0.00 (-)} Qe1+ {+0.00 (-)} 45. Kg2 {
Remis 3x} 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (06.04.2021), Mapi (06.04.2021), marste (07.04.2021), RetroComp (06.04.2021), Wolfgang2 (06.04.2021)
  #9  
Alt 06.04.2021, 12:56
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.259
Abgegebene Danke: 2.186
Erhielt 2.342 Danke für 1.191 Beiträge
Activity Longevity
8/20 20/20
Today Beiträge
2/3 sssss2259
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
... seinen höher kotierten Gegner The King 2.61 nach Strich und Faden....
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (06.04.2021), Egbert (06.04.2021)
  #10  
Alt 06.04.2021, 13:36
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 4.454
Abgegebene Danke: 4.623
Erhielt 8.017 Danke für 2.937 Beiträge
Activity Longevity
19/20 12/20
Today Beiträge
3/3 sssss4454
AW: Tasc R30 v2.50 vs The King 2.61 (120'/40)

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang
Du siehst, ich bin kein "Börsianer"
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Test: BT 2630 Test King King Performance Mapi Teststellungen und Elo Listen 1 14.01.2021 11:13
Turnier: King performance bzw King Element Mapi Partien und Turniere 59 13.07.2020 15:13
Turnier: The King TrS Normal vs The King Normal (Standard) Robert Partien und Turniere 13 16.06.2020 22:27
Turnier: King vs R30 borromeus Partien und Turniere 9 01.01.2019 17:54
Frage: Tasc R30 Bernd Die ganze Welt der Schachcomputer 6 30.10.2005 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info