Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 17.08.2019, 22:27
bataais bataais ist offline
Excalibur Grandmaster
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 43 Danke für 30 Beiträge
Activity Longevity
7/20 8/20
Today Beiträge
0/3 sssssss97
Spracklens letztes 6502 Programm

Laut mehreren Aussagen im Netz beruhen alle späteren Spracklen-6502-Programme (wie Designer 2000/2100 mit/ohne Display, Chesster, Kishon und Phantom) auf dem Par Excellence Programm von 1986.

Es gab jedoch auch noch ein Spracklen 6502-Programm von 1987:
Excellence 6080B, Voice, Display, mit 32k ROM und 8k RAM (alle 3 mit gleichem ROM).

Zitieren:
The program is a 6502 adaptation of the Excel 68000, and runs at 3 MHz. In general it runs a bit slower than half the speed of the Excel 68000, and should play about a hundred points worse. My tests at 30 seconds and one minute imply a somewhat larger spread, around 150. As compared to the old Excellence, my tests show the new program to be weaker by around 25 points at 1 minute level, more at faster speeds. I believe there are three reasons for this:
1) The new opening book is much more varied, hence generally less deep and less suitable to his style.
2) The more sophisticated evaluation of the new program slows it down considerably (on the order of 25%), more so on the 6502 than on the 68000.
3) The older program was developed against Novag, the newer against Mephisto, and most of my tests for these models were against Novag models.
Probably with enough time the better evaluations will overcome the slowdown, so perhaps the new program may prove superior at 40/2.
Quelle: Computer Chess Reports (1987/88) by Larry Kaufman

Zitieren:
Mit dem altbekannten Excellence hält er ohne weiteres mit, hin und wieder wirkt er positionell besser, taktisch dafür etwas langsamer. Identisch (wie zunächst vermutet) sind die Programme nicht, nicht mal ähnlich: Display zieht meist völlig anders als der mit vorliegende Vergleichs-Excellence.
Quelle: CCS 4/88 bs

(Beide Quellen auch hier: http://www.schaakcomputers.nl/hein_v...xcel%20Display )

Laut Larry Kaufman wäre also der Excel Display und Co. eine 6502-Adaption des Excel 68000.

Ich habe den Display den Taktik-Test aus dem Buch von Yazgac machen lassen, jeweils die Aufgaben, die der Excel 68000 und/oder der (alte) Excellence lösen. Das Resultat:

Der Excel Display löst alle Aufgaben in etwa der doppelten Zeit, die der Excel 68000 auch löst, manchmal in ein bisschen mehr, oft in weniger Zeit. Interessanterweise löst er die einzige Aufgabe 67, welche der alte Excellence innerhalt 15min löst, jedoch der Excel 68000 nicht, auch nicht.

Die anfänglichen Schwierigkeiten, die der Excel 68000 zeigt, hat er jedenfalls nicht. So scheint es eher, dass der Excel 68000 eine Adaption des Excel 6502 mit doppeltem RAM, ROM und Hashtables ist, als umgekehrt.

War der 6502 einfach zu langsam für die verbesserten positionellen und Endspiel-Fähigkeiten, dass die Spracklen diese Version nicht mehr weiterentwickelten und auf das Par Excellence Programm zurückgriffen?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bataais für den nützlichen Beitrag:
Roberto (22.08.2019)
  #2  
Alt 17.08.2019, 23:34
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 52
Land:
Beiträge: 2.048
Abgegebene Danke: 362
Erhielt 483 Danke für 231 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2048
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Der parex ist taktisch stärker aber positionell leider sehr viel schwächer, mag sein das man da bewertungsterme herausgeworfen hat.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (17.08.2019 um 23:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2019, 06:49
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.696
Abgegebene Danke: 4.254
Erhielt 3.775 Danke für 1.763 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3696
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Hallo Zusammen,

zumindest dürfte klar sein, welches 6502-Programm der Spracklens das stärkste war: Fidelity Elite Avantgarde 2100.

https://www.schach-computer.info/wik...vantgarde_2100

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2019, 11:18
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 52
Land:
Beiträge: 2.048
Abgegebene Danke: 362
Erhielt 483 Danke für 231 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2048
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Man muss da m.e. Aufpassen weil die paar Ex Geräte alle mit fast doppelter Taktfrequenz laufen als die vorherigen excellence Geräte.

Inwieweit man da taktung und wirkliche spielstärke vergleicht sei dahingestellt.
Ich finde diese Neigung des Par Ex Doppel und einzelbauern zu kreieren sehr hässlich, das macht der excellence nicht,
das kann man auch mit keinem stellungstest messen. Diese Unterschiede finden nur in Partien statt.

Mir haben die excel Display Varianten und die Designer 2000 bei angehobener Taktfrequenz immer besser gefallen als die Designer 2100 Versionen.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (18.08.2019 um 11:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.2019, 12:22
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.696
Abgegebene Danke: 4.254
Erhielt 3.775 Danke für 1.763 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3696
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Man muss da m.e. Aufpassen weil die paar Ex Geräte alle mit fast doppelter Taktfrequenz laufen als die vorherigen excellence Geräte.

Inwieweit man da taktung und wirkliche spielstärke vergleicht sei dahingestellt.
Ich finde diese Neigung des Par Ex Doppel und einzelbauern zu kreieren sehr hässlich, das macht der excellence nicht,
das kann man auch mit keinem stellungstest messen. Diese Unterschiede finden nur in Partien statt.

Mir haben die excel Display Varianten und die Designer 2000 bei angehobener Taktfrequenz immer besser gefallen als die Designer 2100 Versionen.
Hallo Thorsten,

das Partien-Material rund um den Fidelity Avantgarde 2100/Designer 2100 ist eher begrenzt. Mit etwas Glück werde ich dies in absehbarer Zeit ändern können.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (18.08.2019), mclane (18.08.2019)
  #6  
Alt 18.08.2019, 14:53
StPohl StPohl ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 210
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 210 Danke für 94 Beiträge
Activity Longevity
8/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss210
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Thorsten,

das Partien-Material rund um den Fidelity Avantgarde 2100/Designer 2100 ist eher begrenzt.
Der Avantgarde 2100 ist auch recht selten. Ich bin stolzer Besitzer eines solchen. Sogar mit deutscher Sprachausgabe. Hat mich aber seinerzeit auch einiges gekostet und mußte dann noch aufwendig repariert werden.
Ich finde auch, daß er für Spracklen-Verhältnisse positionell recht schön spielt. Auf jeden Fall schöner als ein Mach III (den ich mal hatte), aber das ist zugegebenermaßen auch nicht übermäßig schwierig, denn der Mach III spielt wirklich gruseliges Dschungelschach.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
applechess (18.08.2019), Egbert (18.08.2019)
  #7  
Alt 18.08.2019, 15:44
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.753
Abgegebene Danke: 2.026
Erhielt 4.480 Danke für 1.580 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
0/3 sssss2753
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
[...] denn der Mach III spielt wirklich gruseliges Dschungelschach.
Hallo Stefan
Absolut zutreffend.
Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.08.2019, 15:56
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.593
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 728 Danke für 489 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2593
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Der Avantgarde 2100 ist auch recht selten. Ich bin stolzer Besitzer eines solchen. Sogar mit deutscher Sprachausgabe. Hat mich aber seinerzeit auch einiges gekostet und mußte dann noch aufwendig repariert werden.
Ich finde auch, daß er für Spracklen-Verhältnisse positionell recht schön spielt. Auf jeden Fall schöner als ein Mach III (den ich mal hatte), aber das ist zugegebenermaßen auch nicht übermäßig schwierig, denn der Mach III spielt wirklich gruseliges Dschungelschach.

Nee wirklich nicht! Ich hatte schon mehrere AvantGarde 2100 (das hat sich so ergeben) aber das dieses Programm positionell besser als ein Mach III spielt halte ich für eine Mär. Von "recht schön" erst gar keine rede. Umgekehrt wird eher ein Lied daraus denn das Mach III Programm spielt ausgeglichener.
Grundsätzlich sollte man sich aber gar kein Fidelity/Spracklen-Programm kaufen wenn man wert auf positionell schöne Partien legt.
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Roberto (18.08.2019)
  #9  
Alt 18.08.2019, 16:03
Benutzerbild von Roberto
Roberto Roberto ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 04.01.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 306
Erhielt 544 Danke für 172 Beiträge
Activity Longevity
9/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss239
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Der Avantgarde 2100 ist auch recht selten. Ich bin stolzer Besitzer eines solchen.
Hallo Stefan,
Mich würde interessieren, inwieweit das Avantgarde-Programm mit dem vom Designer 2100 verwandt ist - oder vielleicht sogar identisch ist. Beide laufen ja auch gleich schnell mit 6 MHz.
Hast du (oder jemand anderes) vielleicht mal einen der beiden BT-Tests (o.ä.) mit deinem seltenen Exemplar (Glückwunsch dazu!) gemacht? Dann würde ich zum Vergleich mal meinen Plastik-Fidelity Designer 2100 Display durch die gleichen Teststellungen laufen lassen.

Grüße
Roberto
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Roberto für den nützlichen Beitrag:
Egbert (18.08.2019)
  #10  
Alt 18.08.2019, 16:18
Benutzerbild von Roberto
Roberto Roberto ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 04.01.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 306
Erhielt 544 Danke für 172 Beiträge
Activity Longevity
9/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss239
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
(...) aber das dieses Programm positionell besser als ein Mach III spielt halte ich für eine Mär. Von "recht schön" erst gar keine rede (...)
Wie wenig (aus menschlicher Sicht) positionell der ja verwandte Designer 2100 spielt, hat man ja kürzlich in dem 20-Turnierpartien-Match gegen den „schön“ spielenden Turbo King II gesehen.
https://www.schachcomputer.info/foru...ead.php?t=5882
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
6502, excel 68000, excel display, fidelity, spracklen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: Mein letztes halbes Jahr + Hilfe zur Einschätzung meines ELO Werts StarWars Die ganze Welt der Schachcomputer 10 07.01.2015 19:46
Tipp: 6502 wieder da :) achimp Technische Fragen und Probleme / Tuning 49 11.10.2012 18:53
Turnier: Ein kleines 6502-Turnier Supergrobi Partien und Turniere 12 21.08.2009 09:24
Frage: schnelle 6502 Prozessoren RolandLangfeld Technische Fragen und Probleme / Tuning 58 09.05.2007 08:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info