Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 11.03.2007, 19:59
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 633
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 788
Erhielt 212 Danke für 129 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss633
ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Guten Abend zusammen,

ich habe beim Umzug eine ChessMachine "gefunden" und habe jetzt vor sie zum Laufen zu kriegen. So weit ich mich erinnern kann, ließ sie sich bei weitem nicht in jedem Computer mit ISA-Steckplatz zum Laufen bringen. Es mußten erst die Schalter an der Karte manipuliert und dann der richtige I/O-Port geraten werden.

Vor allem aber braucht die ChessMachine wenn ich mich richtig erinnere reines DOS zum Laufen. Deswegen meine Frage - kennt sich jemand damit aus, wie man eine CM trotz installiertem XP zum Laufen bekommt? Sehr hilfreich wäre noch ein Tipp, wie man die Schalter einstellt und welchen I/O-Port man verwenden sollte.

Wäre echt schade, wenn ich die CM nicht wieder hinkriegen würde. Ich habe dafür noch einen ganzen Haufen Engines inkl King 2.54 von Tascbase.

Vielen Dank
Theo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.2007, 22:03
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Ich bekomme demnächst eine CM und werde vor selbigem Problem stehen. Wegen dem OS mache ich mir aber keine Sorgen: Ich nehme zur Not eine DOS-Bootdisk und fertig! Auch wenn viele moderne PCs kein Floppy-Drive mehr haben, lässt sich der Rechner trotzdem via entsprechend vorbereiteter Boot-CD mit reinem DOS booten. Ich sehe da eigentlich keine großen Schwierigkeiten auf mich zukommen. Die Sache mit den I/O-Adressen klingt schon verzwickter, aber dem sollte doch via Handbuch beizukommen sein, oder?

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.03.2007, 22:11
Benutzerbild von Theo
Theo Theo ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Helmstedt
Land:
Beiträge: 633
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 788
Erhielt 212 Danke für 129 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss633
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Hi Willi,

leider habe ich für meine CM kein Handbuch. Möglicherweise helfen die README Dateien auf den Programm-Disketten weiter.

Jedenfalls fragt das Steuerprogramm bei der Installation nach dem IO-Port und gibt mehrere zur Auswahl. Diese kann man dann nacheinander auswählen und testen lassen. Wenn keiner funktioniert, hilft wohl nur Umschalten direkt auf der Karte. Wenns gar nicht klappt, ist die Karte vielleicht hinüber. Das will ich aber erstmal nicht hoffen.

Übrigens, wo bekommt man heute noch passende DOS-Bootdisks? Es gab mal eine Zeit, da hatte ich mehrere davon. Eine mit mehr EMS Speicher. Dann eine für XMS. Mittlerweile habe ich nur Linux und XP. DOS läuft bei mir auf einem 386er Laptop mit Schachprogrammen. Aber der hat keinen ISA-Steckplatz.

Gruß,
Theo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.03.2007, 22:55
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

 Zitat von Theo
Übrigens, wo bekommt man heute noch passende DOS-Bootdisks? Es gab mal eine Zeit, da hatte ich mehrere davon. Eine mit mehr EMS Speicher. Dann eine für XMS. Mittlerweile habe ich nur Linux und XP. DOS läuft bei mir auf einem 386er Laptop mit Schachprogrammen. Aber der hat keinen ISA-Steckplatz.

Gruß,
Theo
Diskette ins Laufwerk des Laptop, "Format a: /s" eingeben und es wird eine bootfähige Disk erstellt. Sollte ich mich jetzt mit dem Schalter "s" vertan haben, dann hilft nach dem Formatieren der Befehl "sys a:" - aber ich glaube, "/s" ersetzt diesen Befehl direkt beim Formatieren. Habe auch schon sehr lange nicht mehr mit DOS gearbeitet, doch da sollte es eigentlich keine großen Probleme geben. Eine "Config.sys" und "Autoexec.bat" wirste Dir aber sicher noch basteln müssen. Anhaltspunkte geben dir die Dateien auf deinem Laptop und auch die (hoffentlich installierte) Hilfedatei zu DOS im DOS-Verzeichnis. Der CM wird das Speichermanagement wahrscheinlich egal sein. Ich vermute mal, für die CM ist nur der Maustreiber interessant.

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.03.2007, 17:08
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 50
Land:
Beiträge: 5.016
Abgegebene Danke: 739
Erhielt 2.236 Danke für 671 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5016
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Hallo Theo,
 Zitat von Theo
So weit ich mich erinnern kann, ließ sie sich bei weitem nicht in jedem Computer mit ISA-Steckplatz zum Laufen bringen. Es mußten erst die Schalter an der Karte manipuliert und dann der richtige I/O-Port geraten werden.
kann ich ehrlich gesagt nicht bestätigen. Mit der automatischen Port-Abfrage hatte ich bisher keine Probleme. Installationen auf verschiedenen Rechnern konnten immer problemlos durchgeführt werden.

Zitieren:
Vor allem aber braucht die ChessMachine wenn ich mich richtig erinnere reines DOS zum Laufen. Deswegen meine Frage - kennt sich jemand damit aus, wie man eine CM trotz installiertem XP zum Laufen bekommt? Sehr hilfreich wäre noch ein Tipp, wie man die Schalter einstellt und welchen I/O-Port man verwenden sollte.
Ob ein Betrieb unter XP möglich ist, weiß ich nicht. Aber vor kurzem, während einer Online Partie, kam die gleiche Frage auf. Bei Wolfgang läuft die CM unter Win 3.1. Ist natürlich nicht mit XP zu vergleichen. Ein kurzer Test sollte Aufschluss bringen. Wenn es nicht läuft, kannst du dir von deinem DOS-Rechner eine Startdisk erstellen lassen. Willi hat es ja schon erläutert.

Auf meiner CM (1 MB) zeigen die DIP-Schalter folgendes Bild:

1-on
2-on
3-on
4-off

was Port 210 entspricht.

Gruß,
Micha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.03.2007, 19:43
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Mir fällt gerade ergänzend ein, dass die CM unter Umständen tatsächlich nicht unter XP laufen wird. Ich hatte selbiges Problem mit einer Midi-Karte (die berühmte "Roland Sound Canvas"), welche von DOS hin bis zu Win98SE klaglos arbeitete, aber von keinem NT-basierenden OS (Win NT3 bis hin zu Win XPpro) unterstützt wird. Diese Midi-Karte ist auf keinerlei Treiber angewiesen, daran kann es also nicht liegen. Man kann ihr per Jumper einen Interrupt zuweisen und via DIP-Schalter die Adresse wählen. Normalerweise kann ein Midi-Programm (z.B. CuBase) diese Karte dann ansprechen - doch unter NT (auch XP) rührt sich da nix! Das OS meldet lediglich eine "Unbekannte Hardware" und verlangt nach Treibern, die es aber garnicht gibt. Die Sound Canvas ist wie die CM eine ISA-Karte und ich sehe da schon Probleme unter XP vorprogrammiert. Wahrscheinlich würde sich die CM nicht einmal unter DOS-Box ansprechen lassen, da dies ja auf XP "aufsitzt". Möglicherweise besteht das Problem sogar unter einer virtuellen DOS-Umgebung ála VM-Ware oder so. Puh, da bin ich mal gespannt wie es wird, wenn ich die CM erst einmal habe. Aber dafür habe ich mir ja schon eigens einen alten PC zugelegt...

Gruß, Wilfried
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.03.2007, 20:32
Wolfgang Wolfgang ist offline
Mephisto Turniermaschine
 
Registriert seit: 20.05.2005
Ort: Augsburg
Beiträge: 315
Abgegebene Danke: 16
Erhielt 29 Danke für 16 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss315
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Hallo Theo,

bei mir läuft die CM unter der DOS-Box auf einem Win95-Rechner problemlos. Mit der automatischen Portsuche hatte ich auch noch nie Probleme. Der einzige Treiber der (optional) benötigt wird ist ein mouse-Treiber. Alternativ kann aber auch über die Tastatur gespielt werden. In meiner Anleitung steht folgendes zu Port-Problemen bei der Installation: Falls ein Port-Konflikt auftritt tauschen sie die Einstellung von Schalter (dipswitch) Nr.2 und/oder
Nr.3. Ich hoffe ich konnte dier weiterhelfen.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.03.2007, 14:40
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Ich habe vergeblich versucht, die CM unter XP zum Laufen zu bringen. Auch DOSBox 0.65 hat keinen Erfolg erzielt. Die CM wird beim Scannen des Ports einfach nicht erkannt (automatisch/manuell). Das Problem dürfte darin liegen, das unter XP kaum eine ISA-Karte erkannt wird (ggf. wird der Slot sogar ganz gesperrt???). Wenn ich den Rechner mit einer DOS-Diskette starte, wird die CM sofort erkannt. Wenn DOSBox keinen Erfolg hat, dürften die anderen Emulatoren ebenfalls scheitern (incl. VM-Ware u.ä.). Ich würde die CM daher als "Nicht-XP-tauglich" deklarieren...

Gruß, Wilfried

PS: Die DOSBox-Anwender unter den hiesigen Schachfreunden wird es sicherlich interessieren, dass unlängst eine neue Version erschienen ist. Aktuell ist nun DOSBox 0.70 welches schneller und kompatibler als die Vorgänger sein soll, aber bei mir gleich nach dem Start wieder abstürzt. Ich will mich erst einmal mit den beiden ChessMachines befassen, daher belasse ich es augenblicklich bei Version 0.65...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.03.2007, 21:45
Dirk Dirk ist offline
Saitek Leonardo
 
Registriert seit: 22.07.2006
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss88
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Hallo Wilfried,
unter Windows XP können DOS Programme grundsätzlich keine IO-Ports ansprechen.Es gibt aber Treiber die bestimmte Port Adressen für andere
Programme "freischalten".Leider fällt mir zur Zeit der Name dieses Treibers nicht ein.Ich muß mal auf meinen alten Festplatten danach suchen.
Man kann dort Bereiche einstellen auf die Programme zugreifen dürfen.
Ich brauchte den Treiber mal für eine IO-Karte die im Bereich $390-$394 liegt.
Das dazugehörige DOS Programm hat ganz ausgezeichnet funktioniert.

Grüße

Dirk

PS
Einen Treiber habe ich jetzt gefunden, der gibt aber nur eine Adresse frei.
http://www.specosoft.com/download/portio.zip
Quelltexte sind dabei

Geändert von Dirk (17.03.2007 um 21:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.03.2007, 10:33
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 52 Danke für 39 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: ChessMachine trotz XP zum Laufen bringen?

Hallo Dirk,

ich werde die Geschichte mit dem Treiber heute im Laufe des Abends mal antesten. Wäre klasse wenn es geht - weniger wegen der CM, die ich ja in einem anderen PC einsetzen werde, sondern wegen meiner MIDI-Karte, die ich am liebsten natürlich in meinem Hauptrechner einsetzen würde. Naja, wenn es nicht geht, bleibt mir auch dafür immer noch der andere PC.

Vielen Dank jedenfalls für die Info und die Datei!
Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Explorer Pro verliert trotz Mehrturm alyechin Partien und Turniere 12 04.01.2009 22:19
Frage: Fragen zur Chessmachine user_175 Die ganze Welt der Schachcomputer 16 27.03.2007 23:54
Test: Chessmachine Schröder und Mephisto Risc Stefan Die ganze Welt der Schachcomputer 14 04.10.2005 10:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info