Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #61  
Alt 04.03.2019, 20:07
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

The King vs. Rebel Century 4, Intel Pentium G3220 1,5 : 8,5

Der DOS-"Schachcomputer" für 59 Euro hat sich also am Ende doch deutlich durchgesetzt. Bei dem anfangs erwähnten Vorteil in Sachen Knotenleistung (2,2 Mio. vs 33 Tausend) musste man damit vielleicht rechnen.
Auf der anderen Seite hat sich in den beiden vorherigen Wettkämpfen The King gegen Genius 2 und Genius 3 ordentlich aus der Affäre gezogen.

Nun, woran liegt's ? Die 3070 Elo die Rebel "calculated", stehen nur auf dem Schirm, da war die damalige Übertreibung mit eingepreist.
Aber natürlich hat das Programm, trotz diverser sichtbarer Endspielschwächen, natürlich seine Spielstärke.
Und die liegt vor allem in der Ausgeglichenheit für eine große Bandbreite von Stellungstypen. Unspektakulär, logisch und natürlich, nenne ich die Spielweise. Kritiker mögen vielleicht sagen: "Seelenlos".

Die Stärke von Rebel Century 4 liegt darin, kleine Vorteile zu größeren aus zu bauen, während anderen Programmen solche Vorteile oftmals ins Nichts entgleiten.
Und The King ? Mit seinen positionellen Bauernopfern erreicht das Programm gegen diesen (zu) starken Gegner im Endeffekt nichts.
Zwei Mal gab es Eröffnungspech. Deswegen zwang ich zum Ausgleich den Rebellen, in der letzten Partie, ein Königsgambit zu spielen. Genützt hat es dem Brettgerät am Ende auch nichts. Sonst galt freie Eröffnungswahl.

Anbei noch die beiden ausstehenden Partien:

[Event "Pentium G3220; FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "9"]
[White "Rebel Century 4"]
[Black "The King, Aktiv"]
[Result "1-0"]
[BlackElo ""]
[ECO "C40"]
[Opening "Lettisches Gambit"]
[Variation "3.Nxe5 Qf6 4.d4 d6 5.Nc4 fxe4 6.Nc3"]
[WhiteElo ""]
[Termination "normal"]
[PlyCount "91"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{The King wählt, wie relativ häufig nach 2. Sf3, ein lettisches Gambit. Bis
zum 11. Zug geht es aus der Bibliothek - und danach recht schnell bergab.}
1. e4 e5 2. Nf3 f5 3. Nxe5 Qf6 4. d4 d6 5. Nc4 fxe4 6. Nc3 Qg6 7. f3 exf3
8. Qxf3 Nc6 9. d5 Nb4 10. Ne3 Nf6 11. a3 {*} Na6 {*} 12. Bb5+ {+1,23 bei
materiellem Gleichgewicht.} Bd7 {!? Rebel erwartete hier das bessere
Ke8-d8.} 13. O-O Bxb5 14. Nxb5 Be7 {? Das ist ein unscheinbarer
Entwicklungszug, aber bereits der Verlustzug.} (14. .. Qh5 15. Qf4 O-O-O
16. Qd4 c5 17. Qd3 (17. dxc6 Qxb5)) 15. Nf5 Kd7 {Es sieht aus als ob The
King die Partie noch unter Kontrolle hat, aber Rebel spielt stark.} 16. Bd2
{b2-b4!} Rae8 {?? Dieser Zug ist deutlich zu beanstanden. Denn die
einfachste Entgegnung verbessert die Lage von Weiß enorm.} (16. .. Qg4 17.
Rae1 Rhe8 18. Nxg7 Qxg7 19. Qf5+ Kd8 20. Bc3 Qg6 21. Rxe7 Rxe7 22. Bxf6
Qxf5 23. Rxf5 Kd7 24. Bxe7 Kxe7) 17. Nxa7 {+2,32} Ng4 {? Der nächste Bock.
-1,45} 18. Qe2 {! +3 nach drei Sekunden. Offenbar glaubte The King einen
Zug vorher, hier mit Se5 noch etwas retten zu können.} Nc5 (18. .. Ne5 19.
Qb5+ Kd8 20. Qxb7 Kd7 21. Qb5+ Kd8 22. Qxa6) 19. Qb5+ {+5,55} Kd8 {-2,15}
20. b4 Rhf8 21. bxc5 Rxf5 22. Qxb7 Bf6 23. cxd6 Bd4+ 24. Kh1 Rxf1+ 25. Rxf1
Qxd6 26. Qc8+ Ke7 27. Qxg4 {+11,21} Qxd5 {-9,42 Auf den ersten Blick ist
nichts zu sehen. Aber die Computer haben extremen Weitblick.} 28. Nc6+ Kd6
29. Nxd4 Re4 30. Bf4+ Kc5 31. c3 Re7 32. Qc8 {+20,33} Qc4 {-23,9} 33. Rb1
Qd3 34. Qb7 {Es wird Matt in 12 angekündigt. Es wäre wohl auch etwas
schneller gegangen.} Qxb1+ 35. Qxb1 Kd5 36. Qb7+ Kc4 37. Qb4+ Kd3 38. Qxe7
Kxc3 39. Nb5+ Kd3 40. Qd7+ Kc4 41. Qc6+ Kd3 42. Qd5+ Kc2 43. Qd2+ Kb3 44.
Qc3+ Ka2 45. Qc2+ Ka1 46. Be5# 1-0

[Event "Pentium G3220; FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "10"]
[White "Rebel Century 4"]
[Black "The King"]
[Result "1-0"]
[ECO "C34"]
[Opening "Angenommenes Königsgambit"]
[Variation "Fischer, Hauptvariante"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "154"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{In der zehnten Partie sollte Rebel Century aus Gerechtigkeitsgründen
zeigen, wie er mit einem Königsgambit klar kommt, das er aktiv nicht
spielt. Die Partie stand lange günstig für the King. Im späteren
Mittelspiel unterliefen ein paar kleinere Ungenauigkeiten. Es stand auf
remis, bis sich der "Schroeder" ab dem frühen Endspiel dann doch
durchsetzte. Stand 8,5 : 1,5} 1. e4 e5 2. f4 exf4 3. Nf3 d6 4. d4 g5 5. h4
g4 6. Ng1 {*} Qf6 {*} 7. Be2 Bh6 {The King verpasst das bessere h7-h5. =+}
8. Nc3 Ne7 9. Bxg4 Bxg4 10. Qxg4 Rg8 11. Qf3 Nbc6 12. Nb5 Kd7 13. g4 Nxd4
14. Nxd4 Qxd4 15. c3 Qc4 16. g5 Bg7 17. Ne2 Ng6 18. b3 Qe6 19. O-O {-1,38
Rebel sucht nach längerer Rechnung in der Rochade die Befreiung, die keine
ist, wenn Schwarz konsequent fortsetzt.} f5 {+0,95} (19. .. Raf8 {!} 20.
Nxf4 Nxf4 21. Bxf4 f6 {!} 22. g6 hxg6 {mit klarem Vorteil}) 20. exf5 Qxf5
21. Bxf4 Rae8 22. Ng3 Qc5+ 23. Kh1 {Die letzten Züge waren für beide Seiten
erwartet. Rebel empfiehlt nun Kc8!} Rgf8 {Das ist nicht ganz optimal, denn
Weiß hat einen feinen Konter.} 24. Nh5 {!} Kd8 {?? Wie The King darauf
kommt, ist unklar. Jetzt steht es normalerweise auf Remis durch
Zugwiederholung.} 25. Qxb7 {! 0,00} Qxc3 {Das sieht riskant aus, ist es
aber nicht. +0,83} (25. .. Nxf4 26. Nxf4 Qe5 27. Qf3 Qf5 28. Qh3 Qe4+ 29.
Ng2 Qe2 30. Nf4 Qe4+ {remis}) 26. Rfc1 Qh3+ 27. Bh2 Bc3 (27. .. Re1+ 28.
Rxe1 Bxa1 29. Rxa1 Rf1+ 30. Rxf1 Qxf1+ 31. Bg1 Qh3+ {remis}) 28. Nf6 Re3
29. Qb8+ Qc8 30. Qxc8+ Kxc8 31. Nd5 Bxa1 32. Nxe3 Bb2 {Beide Parteien
bewerten im 32. Zug die Position als ausgeglichen.} 33. Rc2 Be5 34. h5 Nf4
35. Ng4 Rf5 {? ein kleiner Fehler, der den Anziehenden in Vorteil bringt.}
36. Bxf4 Bxf4 37. Rf2 Kd7 {In Frage kam auch} (37. .. Rxg5 38. Rxf4 Rxh5+
39. Kg2) 38. Kg2 Ke7 39. g6 hxg6 40. hxg6 c6 41. b4 Kf8 42. Ne3 Rf6 43. b5
Ke7 44. Rxf4 {! +1,76} Rxg6+ 45. Kf3 cxb5 46. Rh4 Ke6 47. Ke4 a6 48. Rh8
Kd7 49. Ra8 Rh6 50. Nf5 Re6+ 51. Kd4 Rf6 52. Ra7+ {? nicht gut!} Ke8 {?
Glück für Rebel. Kc6! - und Weiß gewinnt das Spiel eventuell nicht.} 53.
Ng7+ Kf8 54. Kd5 Rf2 55. Ne6+ Kg8 56. Ra8+ Kh7 57. Rxa6 Rd2+ 58. Nd4 b4 59.
Kc4 Kg8 60. Nb5 d5+ 61. Kxb4 Rc2 62. a4 Rc4+ 63. Kb3 Rc1 64. Rd6 Rb1+ 65.
Ka3 Ra1+ 66. Kb4 Rb1+ 67. Ka5 Ra1 68. Rxd5 Kf7 69. Nd4 Rb1 70. Ka6 Ke7 71.
a5 Kf7 72. Nb5 Ke6 73. Rc5 Rd1 74. Kb7 Rf1 75. a6 Ra1 76. a7 Rxa7+ 77. Kxa7
Kf6 1-0



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (04.03.2019), Egbert (04.03.2019)
  #62  
Alt 04.03.2019, 20:16
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 3.375
Abgegebene Danke: 3.744
Erhielt 3.307 Danke für 1.538 Beiträge
Activity Longevity
18/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss3375
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für das Teilen der Partien. Der Hardware-Vorteil für den Rebellen war letztendlich für den King einfach nicht zu kompensieren. Der Rebel kam kaum in die Verlegenheit, seine "Endspiel-Stärke" unter Beweis stellen zu müssen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (05.03.2019)
  #63  
Alt 04.03.2019, 20:18
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.291
Abgegebene Danke: 1.470
Erhielt 3.524 Danke für 1.282 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss2291
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
The King vs. Rebel Century 4, Intel Pentium G3220 1,5 : 8,5

Der DOS-"Schachcomputer" für 59 Euro hat sich also am Ende doch deutlich durchgesetzt. Bei dem anfangs erwähnten Vorteil in Sachen Knotenleistung (2,2 Mio. vs 33 Tausend) musste man damit vielleicht rechnen.
Auf der anderen Seite hat sich in den beiden vorherigen Wettkämpfen The King gegen Genius 2 und Genius 3 ordentlich aus der Affäre gezogen.

Nun, woran liegt's ? Die 3070 Elo die Rebel "calculated", stehen nur auf dem Schirm, da war die damalige Übertreibung mit eingepreist.
Aber natürlich hat das Programm, trotz diverser sichtbarer Endspielschwächen, natürlich seine Spielstärke.
Und die liegt vor allem in der Ausgeglichenheit für eine große Bandbreite von Stellungstypen. Unspektakulär, logisch und natürlich, nenne ich die Spielweise. Kritiker mögen vielleicht sagen: "Seelenlos".

Die Stärke von Rebel Century 4 liegt darin, kleine Vorteile zu größeren aus zu bauen, während anderen Programmen solche Vorteile oftmals ins Nichts entgleiten.
Und The King ? Mit seinen positionellen Bauernopfern erreicht das Programm gegen diesen (zu) starken Gegner im Endeffekt nichts.

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang
Eine interessante Einschätzung dieses Wettkampfes und der
Stärken und Schwächen der beiden Kontrahenten.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (05.03.2019)
  #64  
Alt 13.03.2019, 18:37
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

The King vs. Rebel Decade, Intel Pentium G3220 1,5 : 2,5

Vom "Century" mehrere Stufen zurück zur "Decade", die seinerzeit kostenlos angeboten wurde. Zeigt die Elo-Kalkulation beim Programmstart einen Wert von 3070 für den Century an, sind es beim Decade nur 2800.
Ob dieser Unterschied von 270 Punkten realistisch ist, vermag ich (noch) nicht zu beurteilen. Allerdings schafft der jetzige Gegner in der Knotenleistung nur knapp die Hälfte. Auch die Rechentiefe ist um ein bis zwei Halbzüge niedriger als beim vorherigen PC-Programm.

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Partie"]
[Date "?"]
[Round "1"]
[White "The King, Aktiv"]
[Black "Rebel Decade"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "B21"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "Morra-Gambit, 4.Nxc3 e6 5.Nf3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "149"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{The King spielt ein Morra-Gambit, also ein Bauernopfer im zweiten Zug. Es
entsteht eine ruhige Partie. Ungleichfarbige Läufer sorgen am Ende mit
dafür, dass die Remisbreite gewahrt bleibt.} 1. e4 c5 2. d4 cxd4 3. c3 dxc3
4. Nxc3 e6 5. Nf3 Bc5 {*} 6. Bc4 {*} Nf6 7. e5 Ng4 8. O-O Nc6 9. Bf4 O-O
10. Ne4 Be7 11. Rc1 (11. h3 Ngxe5 12. Nxe5 Nxe5 13. Bxe5 d5 {=}) 11. .. f5
12. exf6 Nxf6 13. Nxf6+ Rxf6 14. Bd6 b6 15. Ng5 Bb7 16. Ne4 Rg6 17. Re1 Bf6
18. b3 Rc8 19. Nxf6+ Qxf6 20. Bd3 Rxg2+ {! Eine nette Kombination, die auch
The King gesehen hatte.} 21. Kxg2 Ne5+ 22. Kf1 Rxc1 23. Bxh7+ Kh8 24. Qxc1
Ba6+ 25. Kg1 Nf3+ 26. Kg2 Nxe1+ 27. Qxe1 Qg5+ 28. Bg3 Kxh7 29. Qe4+ Kg8 30.
h4 Qd8 31. Bd6 Bb5 32. Kg3 Qe8 33. Kg4 Bc6 34. Qd3 Qa8 35. f3 Bd5 36. Qc3
b5 37. h5 Qd8 38. a4 a6 39. axb5 axb5 40. b4 Bc6 41. Qe5 Qa8 42. h6 Bxf3+
43. Kg5 Qd5 44. hxg7 Qd2+ 45. Kh4 Qh6+ 46. Kg3 Bd5 47. Bf8 Qh1 48. Kf2 Qf3+
49. Ke1 Bc4 50. Kd2 Qd3+ 51. Ke1 Qg6 52. Kd2 Qh6+ 53. Kc2 Qh1 54. Kd2 Qg2+
55. Kc3 Qf2 56. Qh5 Qe3+ 57. Kc2 Qd3+ 58. Kc1 Qh7 59. Qxh7+ Kxh7 60. Kd2 d5
61. Kc2 d4 62. Kd1 d3 63. Kd2 e5 64. Ke3 e4 65. Kd2 Kg6 66. Ke3 Kf6 67. Kd2
Be6 68. Ke3 Bf7 69. Kd2 Ke5 70. Bc5 Kf4 71. Be3+ Kg3 72. Bb6 Kf3 73. Ba7
Bc4 74. Bc5 Bb3 75. Be3 {The King zeigt bereits seit einigen Zügen die
Bewertung 0,00 an. Rebel Decade dagegen etwa +1,5.} 1/2-1/2

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Partie"]
[Date "?"]
[Round "2"]
[White "The King, Aktiv"]
[Black "Rebel Decade"]
[Result "1-0"]
[ECO "B50"]
[Opening "Sizilianisch (Verschiedenes mit ...2.d6)"]
[Variation "2.Nf3 d6 3.Bc4 Nf6 4.d3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "135"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Eine sehr komplizierte Partie, bei der Rebel Decade seine Chancen am
Königsflügel nicht nutzte. Anschließend machten die weißen Freibauern das
Rennen.} 1. e4 c5 2. Nf3 d6 {*} 3. Bc4 Nf6 4. d3 Nc6 5. O-O {*} Bg4 6. Nc3
Nd4 7. Be3 Nxf3+ 8. gxf3 Bh3 9. Re1 a6 10. a4 e6 11. d4 cxd4 12. Qxd4 Nd7
13. a5 Qh4 14. Be2 Be7 15. Qa4 Bf6 16. Kh1 Be5 17. f4 Bxf4 18. Rg1 Bxe3 19.
fxe3 {+0,55 trotz Minusbauer.} g6 20. Rad1 d5 (20. .. Rd8 21. Rxd6 e5) 21.
Rg3 Rb8 22. Rd4 e5 23. Rb4 (23. Rxd5 Be6 24. Rxe5 O-O 25. Rh5 Qf6 26. Qd4
Rbc8 {=}) 23. .. d4 24. exd4 O-O 25. d5 Qh6 26. Qa1 f5 27. Qg1 Nf6 28. d6
{? +0,64. The King überzieht hier. e4xf5 ist klar besser.} f4 {! erwartet
war f5xe4} 29. Rd3 Qh4 30. Rc4 Ng4 {?} (30. .. Bg4 {!} 31. Bf1 Nh5 32. Rc7
Ng3+ 33. Rxg3 fxg3 34. Bc4+ Kh8 35. Qxg3 Qxg3 36. hxg3) 31. Nd1 Nxh2 32.
Qf2 (32. Rxh3 {?!} Qxh3 33. Qxh2 Qxh2+ 34. Kxh2) 32. .. Qxf2 33. Nxf2 Bf1
34. Bxf1 Nxf1 35. Rc7 Ne3 {+0,47} 36. d7 {+0,67} Rbd8 37. c4 g5 38. Kg1
(38. c5 {!} Rf6 39. Rxb7 Rc6 40. b4 Kf7 41. Rb6 Rc7 42. c6 {und Weiß hat
klaren Vorteil}) 38. .. g4 39. Rxb7 Nxc4 {?} (39. .. g3 40. c5 gxf2+ 41.
Kxf2 Nc4 42. c6 Nxa5 43. Rb6 Nxc6 44. Rxc6 Rf7 {=}) 40. Nxg4 {+1,07} Kf7
41. Nh6+ Kg6 42. Nf5 Rf7 43. Rc7 {+1,48} Ne3 {-0,29} 44. Rd6+ Kh5 45. b4
Nxf5 46. exf5 {+1,23} Kg5 47. b5 {! auch von Decade erwartet, aber
unterschätzt.} axb5 48. a6 {+1,61} e4 49. a7 Rff8 50. Rdc6 Ra8 51. Kf2 b4
52. Rc8 Rxa7 53. Rxf8 Rxd7 {-0,73 bei einem Turm weniger und drei
Mehrbauern.} 54. f6 b3 55. Rb6 Kf5 56. Rxb3 {+2,89} Rd2+ {-1,31} 57. Ke1 e3
58. Rb5+ (58. f7 Rd7 59. Rb5+ Kg6 60. Rfb8 Rxf7 61. R8b6+ Kg7 62. Rg5+ Kf8
63. Rb8+ Ke7 64. Rb7+ Kf6 65. Rxf7+ Kxg5 66. Rxh7) 58. .. Kg6 59. Rg8+ Kf7
60. Rg7+ Kxf6 61. Ra7 Rg2 62. Ra6+ {+4,97} Kg7 63. Rb7+ Kh8 64. Ra8+ Rg8
65. Rxg8+ Kxg8 66. Rb4 Kg7 67. Ke2 Kg6 68. Rxf4 1-0

[Event "Pentium G3220; FreeDOS"]
[Site "30 min./Partie"]
[Date "?"]
[Round "3"]
[White "The King, Normal"]
[Black "Rebel Decade"]
[Result "0-1"]
[ECO "A34"]
[Opening "Englisch"]
[Variation "Symmetrisch, 2...Nf6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "150"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. c4 c5 2. Nc3 Nf6 3. e4 d6 4. g3 Nc6 5. Bg2 e5 6. Nf3 Be7 7. d3 O-O 8. h3
Bd7 9. O-O Nd4 10. Re1 Rc8 11. a4 a6 12. Ra3 Re8 13. a5 {!?} Nc6 14. Bg5 {?
Weiß opfert den Bauer auf a5. Das ist die Vorentscheidung in einer frühen
Partiephase.} (14. Qa4 {war die Erwartung von Rebel Decade.}) 14. .. Nxa5
15. Bxf6 Bxf6 16. Nd5 Nc6 17. Qb3 Rb8 18. Raa1 Nb4 19. Nxb4 Qb6 {!} 20. Nd2
Qxb4 21. Qxb4 cxb4 22. Nf1 Bd8 23. Ne3 Bb6 24. Nd5 Bc5 25. Nc7 Red8 26. Nd5
Ra8 27. Ne7+ Kf8 28. Nf5 g6 29. Ne3 a5 30. Nd5 Bc6 31. Nc7 Ra7 32. b3
{-1,48. Erstmals ein etwas größeres Minus bei der Bewertung von The King.}
Rc8 33. Nd5 b5 34. cxb5 Bxb5 35. Bf1 Bd4 36. Rac1 Rc5 37. Be2 Kg7 38. Kf1
a4 39. bxa4 Rxc1 40. Rxc1 b3 41. Rb1 (41. axb5 {??} b2 42. Re1 Ra1) 41. ..
Bxa4 42. Bd1 b2 43. Ke2 Bd7 44. g4 f5 45. f3 Ra1 46. Bc2 fxg4 47. fxg4 Ba4
48. Kd2 Bb3 49. Nb4 Be6 50. Nd5 Kh6 51. Ke2 Kg5 52. Kf3 Kh4 53. Kg2 Bd7 54.
Rf1 Rc1 55. Bb1 Ba4 56. Ne7 Bb3 57. Nf5+ gxf5 58. Rxf5 Bf7 {Es drohte Th5
matt. Daher muss Schwarz die Leichtfigur zurück geben.} 59. Rxf7 Rxb1 60.
Rxh7+ Kg5 61. Rg7+ Kf4 62. Rf7+ Ke3 63. Rb7 Kxd3 64. g5 Rg1+ 65. Kh2 b1=Q
66. Rxb1 Rxb1 67. Kg3 Rg1+ 68. Kh4 Kxe4 69. Kh5 Kf5 70. h4 Rc1 71. Kh6 Rc7
72. g6 Be3+ 73. Kh5 Rc4 74. g7 Bf2 75. g8=Q Rxh4# 0-1

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "4"]
[White "Rebel Decade"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "C08"]
[Opening "Französische Verteidigung"]
[Variation "Tarrasch-Variante, Offen, 4.exd5 exd5 5.Ngf3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "132"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Lange passiert nicht viel. Es sieht nach remis aus. Nach 27. ... Se6 fällt
die Entscheidung. Rebel findet eine schöne Kombination, opfert mit 28.
Txe4! vorrübergehend die Qualität. Das Turmendspiel mit vier Mehrbauern
behandelt das PC-Programm nicht optimal. The King hätte das ein oder andere
Mal besser gespielt. Aber es reicht, um ungefährdet zu gewinnen. Damit
führt Rebel Decade, das in der Eröffnung etwa 970.000 Knoten/sec. schafft,
mit 2,5 : 1,5.} 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. exd5 exd5 5. Ngf3 c4 6. b3
cxb3 7. axb3 Bb4 8. Bb5+ Bd7 9. Bxd7+ Nxd7 10. O-O Ne7 11. Re1 O-O 12. Ba3
Bxa3 13. Rxa3 Nc6 14. c4 Nf6 15. Nf1 Qd6 16. c5 Qf4 17. Ne3 Rfe8 18. g3 Qc7
19. Ra2 b6 20. Rae2 Qd7 21. Qd3 Rac8 22. cxb6 axb6 23. Nh4 Nb4 24. Qd2 Na6
25. Nef5 Ne4 26. Qf4 Nc7 27. Qg4 Ne6 {-0,86} 28. Rxe4 {+1,85} h5 {ebenfalls
nicht ausreichend ist} (28. .. dxe4 29. Nxg7 Kf8 30. Nxe8 Rxe8 31. Rxe4)
29. Nh6+ Kh7 30. Qxh5 dxe4 31. Nxf7+ Kg8 32. Ne5 g6 33. Nhxg6 Qh7 34. Qg4
Qg7 {Es gibt für The King keine bessere Verteidigung als in den letzten
Zügen.} 35. d5 Nc5 36. b4 Nd3 37. Ne7+ Rxe7 38. Qxc8+ Qf8 39. Qg4+ Qg7 40.
Qxg7+ Rxg7 41. Rxe4 Nxe5 42. Rxe5 Rc7 43. f4 Kf7 44. h4 Rc4 45. b5 Rb4 46.
Kf2 Rxb5 47. d6 Rb2+ 48. Re2 Rb4 49. Re7+ {Konsequenter ist} (49. Rd2 Ke8
50. d7+ Kd8 51. h5 Re4 52. Kf3 Re7 53. g4) 49. .. Kf6 50. Rb7 b5 51. h5
Rb2+ {(?) Es ist zwar für den Spielausgang unerheblich. Aber solche
Schachgebote, die den gegnerischen König aktivieren, gibt The King auch
sonst nicht selten.} 52. Kf3 {+5,51} Rb3+ {-4,11} 53. Kg4 Ra3 54. d7 Ra8
55. Rxb5 Ke6 56. Ra5 Rg8+ 57. Rg5 Rh8 58. Rg7 Kf6 59. h6 Rd8 60. Kh5 Rb8
61. g4 Ra8 62. g5+ Ke6 63. h7 Rh8 64. g6 Ra8 65. Rg8 Ra5+ 66. Kg4 Ra1
{Beide Parteien erkennen die Mattsetzung.} 1-0



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (14.03.2019), Egbert (13.03.2019)
  #65  
Alt 15.03.2019, 22:06
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Die nächsten vier Partien sind gespielt, allesamt im NORMAL-Stil und dem Meisterbuch als primäre Bibliothek. Und alle "King"-Fans dürfen die Korken knallen lassen. Denn das Brettgerät hat zum 4:4 ausgeglichen.

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "5"]
[White "Rebel Decade"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "0-1"]
[ECO "A17"]
[Opening "Englisch"]
[Variation "Nimzo-Englisch"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "138"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Rebel platzierte einen Turm ungünstig auf der h-Linie. The King nutzte
seine positionelle Überlegenheit im Zuge des Schwerfigurenabtausches auf
der d-Linie aus. Stand 2,5 : 2,5.} 1. c4 Nf6 2. Nc3 e6 3. Nf3 {*} Bb4 4. a3
Bxc3 {*} 5. dxc3 O-O 6. Bg5 d6 7. e3 b6 {!} 8. Bd3 Bb7 9. O-O Nbd7 10. Qb1
Bxf3 11. gxf3 Qc8 12. Kh1 Qb7 13. Be2 h6 14. Bh4 a6 15. Rg1 b5 {?} 16. cxb5
axb5 17. Qc2 Rfb8 18. Rad1 Ra4 19. Rd4 Qc6 20. Qd1 Raa8 {+0,58} 21. Bd3
{+0,07. Die Position ist ungefähr ausgeglichen. The Kings sieht trotz
NORMAL-Einstellung Vorteil für sich.} g5 22. Bg3 e5 23. Rb4 Nc5 24. Be2 Na6
25. Rh4 Kg7 26. Qd2 Ng8 27. Rh5 Nc5 28. e4 Ne6 {+0,90! The King hat einen
Materialgewinn in Aussicht.} 29. Rc1 {+0,07. Rebel sieht nichts.} Nf6
{+0,95} 30. Rh3 {-0,36 in Erwartung von h6-h5!} Qd7 {Rebel erwartet:} (30.
.. h5 {!} 31. Qe1 Rh8) 31. Rg1 Rg8 32. Bf1 Rh8 33. Bg2 Qc6 34. Bf1 Rhd8
{+0,89. The King kommt nicht weiter.} 35. Be2 Qd7 36. Bf1 c6 37. Rh4 Qc7
{+1,12. Die Bewertung steigt. Allerdings hat Schwarz seine Stellung eher
verschlechtert.} 38. Bh3 {!} Qe7 39. Bf5 Nf8 40. Rh3 Ng6 41. Rd1 d5 42. Qe2
dxe4 {+0,73} 43. fxe4 Rxd1+ 44. Qxd1 h5 45. f3 Rd8 46. Qe2 Qd6 47. Bxg6
{-0,77} fxg6 48. Bf2 {-1,09} Qd1+ 49. Qxd1 Rxd1+ {+2,10} 50. Kg2 Rd2
{+2,34. Der Gewinn von mindestens zwei Bauern steht in Aussicht.} 51. Rg3
g4 52. b3 {!? Rebel entscheidet sich für die Variante des Qualitätsopfers.}
(52. h4 Rxb2 53. Kf1 gxf3 54. Rxf3 Nxe4 55. Be1) 52. .. h4 53. Rxg4 Nxg4
54. fxg4 h3+ 55. Kf1 Rc2 {+3,32} 56. Bg3 Kf6 {+4,21} 57. a4 Rxc3 58. g5+
Ke6 59. axb5 cxb5 60. b4 Rc4 61. Be1 Rxe4 {+7,57} 62. Kf2 Rg4 63. Kf3 Kf5
64. Bf2 Rg2 65. Ba7 e4+ {+10,5} 66. Ke3 {-13,05} Rxh2 67. Bb8 Ra2 68. Bd6
h2 69. Bxh2 Rxh2 0-1

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "6"]
[White "Rebel Decade"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "A84"]
[Opening "Holländische Verteidigung"]
[Variation "2.c4 e6 3.Nf3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "91"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. d4 e6 2. c4 f5 {Diesen Zug der Holländischen Verteidigung kennt Rebel
nicht und muss bereits rechnen.} 3. Nf3 d5 4. Nc3 Nf6 (4. .. dxc4 {?} 5.
e3) 5. Bg5 Be7 6. e3 c6 7. Bd3 O-O {*} 8. O-O c5 {? -0,95. The King fühlt
sich unwohl und macht direkt nach Verlassen des Meisterbuches einen Fehler.
Angebracht war das von Decade erwartete Se4.} 9. cxd5 Nxd5 10. Bxe7 {+0,96}
Qxe7 {-1,17} 11. Nxd5 exd5 12. dxc5 Qxc5 13. Qb3 {Tac1! wird verworfen.
Weiß steht um drei Tempi besser entwickelt da. Zudem hat Schwarz einen
Isolani. Das drückt sich bei beieden Geräten mit knapp +1 für Weiß in der
Bewertung aus.} Nc6 14. Rac1 Qd6 15. Rfd1 Rd8 16. a3 (16. e4 fxe4 17. Bxe4
Ne7 18. Ng5 g6 19. Bf3) 16. .. a6 17. Rc3 {Rebel erwägt e4! zwar zeitweise
als besten Zug, mag es aber nicht spielen.} Qe7 {! genau richtig.} 18. Re1
{Das ist alles sehr schablonenhaft. h2-h4! wäre eine aktive Wahl gewesen.}
Kh8 19. h3 Bd7 {!? Das ist riskant und nützt vermutlich eher dem
Anziehenden, da die Dame via b7-c7-f4 ins Spiel kommen könnte.} 20. Qxb7
Rdb8 21. Qc7 {+1,21} Ra7 {-1,24.} 22. Qf4 Rxb2 23. Bxf5 {Damit hat Rebel
einen Mehrbauern bei besserer Stellung.} Be8 {-1,59} 24. Bd3 Bd7 {-1,96 Ein
taktischer Fehlgriff. Df6! war notwendig.} 25. Rec1 Rb6 26. e4 {Sd4!
erwartete The King} (26. Nd4 Nd8 27. Rc7 Rbb7 28. Bf5) 26. .. d4 27. Rc5
Rab7 {-2,51} 28. e5 {+2,62} Nd8 29. Nxd4 Rb8 30. Rc7 Ne6 31. Nxe6 Qxe6
{-5,84} 32. Qh4 {+3,53 The King sieht mehr.} g6 {-6,01} 33. Bc4 Qxe5 34.
Rxd7 h5 35. Bd3 Re6 {-6,89} 36. Rcc7 {+8,76} Kg8 37. Bxg6 Qe1+ 38. Kh2 Qe5+
39. f4 {Matt in 7!} Qf6 {-M8!} 40. Qg3 Re3 41. Qxe3 Kh8 42. Rh7+ Kg8 43.
Rcg7+ Qxg7 44. Qe6+ Kf8 45. Rh8+ {! noch ein kleines Ablenkungsopfer} Qxh8
46. Qf7# 1-0

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "7"]
[White "Rebel Decade"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "B51"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "3.Bb5+ Nc6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "247"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Eine Partie mit wechselvollem Verlauf. Normalerweise müsste Rebel Decade,
mit einem Mehrbauern im Gepäck, das Spiel gewinnen. Im Endspiel geriet er
in Verlustgefahr. Unter'm Strich ein glückliches Remis für den Rebellen.
Stand nach sieben Partien: 4,0 : 3,0 für Rebel Decade} 1. e4 c5 2. Nf3 d6
3. Bb5+ {* Überraschenderweise der letzte Buchzug des PC-Programms.} Nc6 4.
d4 cxd4 5. Nxd4 Bd7 {*} 6. Be3 e5 {!?} 7. Nf3 a6 8. Be2 Nf6 9. Nc3 Be7 10.
Nd5 Nxd5 {-0,50. Es gibt keinen Grund für diese schlechte Bewertung.} 11.
exd5 Nb8 {-0,35} 12. c4 {+0,43} Bg4 13. Qb3 Nd7 {-0,27. Bietet den Bauer
auf b7 an.} 14. Qxb7 {... und Rebel greift zu, was kein Fehler ist.} Rb8
15. Qxa6 Rxb2 16. Nd2 {! +0,59.} Bf5 17. Qa3 (17. Nb3 Bg5 {!} 18. h4 Bxe3
19. fxe3 Nf6) 17. .. Qb8 {!? Das ist riskant. Weiß könnte jetzt tatsächlich
Sb3 spielen und dem Turm Schwierigkeiten bereiten.} 18. O-O O-O 19. Bd3
Bxd3 20. Qxd3 Qb4 {Rebel Decade hat einen soliden Mehrbauern.} 21. Rfb1 Rb8
22. Nb3 Qa3 23. Rxb2 Qxb2 24. Qb1 {+0,65} Qa3 {-0,36} 25. Qc2 Qa4 26. h3
Nf6 27. Rc1 Qa6 (27. .. Ra8 28. Qd2 Qxa2 {??} 29. Ra1) 28. Nd2 Ra8 29. Ra1
(29. Rb1 Qxa2 30. Qxa2 Rxa2 31. Rb8+ Bf8 32. g4 h6 33. Kg2) 29. .. Qa3 30.
Kh1 h6 31. Kg1 {Decade hat keine Idee.} Bf8 32. Qb3 Ra4 33. Qxa3 Rxa3
{-0,21} 34. g4 {+0,86} g6 35. Kg2 Nd7 36. g5 {? Positionell klar verfehlt!
The King hat Ausgleich.} (36. Rb1 Rxa2 37. Ne4 Ra4 38. Rb7 Nc5 39. Nf6+ Kg7
40. Ne8+ Kg8 41. Rb8) 36. .. hxg5 {+0,08} 37. Bxg5 {+0,26} f6 38. Nb1 Ra4
39. Be3 f5 {! auch erwartet. =+} 40. Bg5 Bg7 (40. .. e4 41. Nc3 Rxc4 42.
Nd1 Nc5 43. Rb1) 41. Nc3 Rxc4 42. Nb5 Bf8 43. Rc1 {a4! wurde verworfen} Rb4
44. Nc7 Nc5 {+0,09} 45. Ne6 {+0,06} Kf7 46. Nd8+ Ke8 47. Ne6 Rb8 48. Nxc5
dxc5 49. Bf6 e4 50. a4 Kd7 51. Be5 Bd6 {+0,47 Schwarz steht besser.} 52.
Bg7 Rc8 {Tb3! erwartet} 53. a5 Ra8 54. Bc3 Be7 55. Rb1 Bd8 56. Bd2 Kd6 57.
Rd1 Ra7 58. Kh2 {?? f2-f3 war angesagt.} Bxa5 59. Bf4+ Ke7 60. Rg1 Kf7 (60.
.. Bc7 {!!} 61. Bxc7 Rxc7 62. Rxg6 Rc8 63. Rg1 c4 64. Rd1 Kd6 65. Kg2 c3
66. Kf1 Rh8) 61. Rc1 Bb4 62. Bd6 Rd7 63. Bxc5 Bd2 64. Rc4 {?} (64. Rd1 Bf4+
65. Kg1 g5) 64. .. Rxd5 65. Bd4 Bf4+ {+1,46} 66. Kg1 {-1,14 Kg2!} Ke6 67.
Kg2 Rb5 68. Ra4 Bd6 69. Bg7 Rb7 70. Bh6 Rb1 71. Ra6 {!} Kd5 72. Ra5+ Kc6
73. Ra6+ Kc7 74. Ra4 Rd1 75. Ra7+ Kc6 76. Rf7 Be5 77. Re7 Kd5 78. Rd7+ Bd6
79. h4 Ke6 80. Rg7 Kf6 81. Rd7 Rd3 82. Bg5+ Ke5 83. Rg7 Bc5 84. Rc7 Bd4 85.
Rd7 Ke6 86. Rd8 Bc5 87. Re8+ Kf7 88. Rc8 Bd4 89. Rd8 Be5 90. Ra8 f4 91. Ra4
Rd4 92. Rxd4 f3+ {!! Das ist der Gewinner, hat auch Rebel erwartet.} 93.
Kh3 Bxd4 94. Kg3 Ke6 95. Kf4 e3 {?? oh nein! So nicht. Ke6-d5-c4-d3... wäre
richtig gewesen.} 96. Kxf3 exf2 {+1,90} 97. Ke2 Kf5 98. Kf1 Bc5 99. Kg2 Bb6
100. Be7 Kg4 101. Bg5 Bd4 102. Be7 Ba7 103. Bf6 Be3 104. Bd8 Bc5 105. Bf6
Ba7 106. Be7 Bd4 107. Bg5 Bb6 108. Be7 Kh5 109. Bf6 Ba7 110. Bg5 {-0,43}
Bc5 {+1,12} 111. Bd8 Bd4 112. Bg5 Ba7 113. Bf6 Bb6 {+0,10} 114. Bg5 f1=Q+
115. Kxf1 Bc7 116. Kf2 Kg4 117. Ke3 Bg3 118. Ke4 (118. h5 gxh5 119. Be7
{wäre am einfachsten gewesen.}) 118. .. Bxh4 119. Be3 Bg3 120. Bh6 Bc7 121.
Bd2 Bb6 122. Bf4 Bd8 123. Be3 Bg5 124. Bc5 {In einem Test zeigte sich, dass
nach Lxg5 ?? in Bruchteilen einer Sekunde die Bewertung auf -9 fällt. Ein
solcher Fehler kommt also nicht in Betracht. Daher remis gegeben.} 1/2-1/2

[Event "Pentium G3220; FreeDOS"]
[Site "30 min./Partie"]
[Date "?"]
[Round "8"]
[White "The King, Normal"]
[Black "Rebel Decade"]
[Result "1-0"]
[ECO "B07"]
[Opening "Pirc-Ufimzew-Verteidigung"]
[Variation "3.f3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "125"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{The King stand fast die ganze Partie etwas besser. Am Schluss wurde die
Initiative belohnt, weil sich der Rebel einen einzigartigen Fehlgriff im
45. Zug leistete, der entscheidend sein sollte. Das pikante dabei: Die
schon zuvor überaus positive Stellungsbewertung des Brettgerätes
kalkulierte diesen Fehler des Nachziehenden mit ein. Bemerkenswert ist
dennoch, wie früh vor allem The King den bevorstehenden Sieg in dem
Damenendspiel auf dem Schirm hat. Stand 4,0 : 4,0.} 1. e4 d6 2. d4 Nf6 {*}
3. f3 Nbd7 4. c4 e5 5. d5 Be7 6. Be3 {*} O-O 7. Nc3 Nb6 8. a4 a5 9. Bd3
Nfd7 10. Nge2 Bg5 11. Bf2 Nc5 12. O-O g6 13. b3 Nxd3 14. Qxd3 Nd7 15. Qc2
Nc5 16. f4 {!? +0,14} exf4 17. Bxc5 dxc5 18. Nxf4 Re8 {+0,13} 19. Kh1 Bd7
{? Antipositionell. Der Läufer hat hier nichts zu suchen.} 20. Nd3 b6 21.
Qf2 {e4-e5! wurde erwartet.} f6 22. Ra2 Bh6 23. Qg3 Bg7 24. Re2 c6 25. Kg1
cxd5 26. Nxd5 Rc8 27. Rd1 {? Ein Abwartezug, der einem Tempoverlust
gleichkommt.} Rc6 {! Rebel findet den wohl besten Zug. The King kalkulierte
mit Lc6.} 28. Ree1 f5 29. e5 {!? +0,57. Das war fast klar, dass King das
spielt. Erwartet war das bessere e4xf5 +=} Rce6 {? völlig unverständlich,
weshalb hier nicht g6-g5! = kam. Das hatte The King zurecht erwartet.} 30.
N5f4 R6e7 31. Qf3 {h2-h4 +=} Qb8 32. Rd2 Bc8 {! Damit hat Schwarz
Ausgleich.} 33. Nd5 Re6 34. Rde2 Bb7 35. Qg3 Qd8 36. Kh1 Bc6 37. h4 {! also
doch, der auch von Rebel erwartete Angriff.} Kh8 38. N3f4 Rxe5 39. Rxe5
Bxe5 40. Nxg6+ hxg6 41. Rxe5 {+0,65} Rxe5 42. Qxe5+ Kh7 {-0,45} 43. h5
{+0,84} Qh4+ 44. Kg1 Bxd5 45. cxd5 {+3,28 ist eine hohe Bewertung für den
Freibauer. Sieht The King etwas, wo nichts ist ?} c4 {?? Genau diesen
Fehler hatte The King erwartet. Schwarz hätte das ganz einfache Dxh5 =
gehabt.} (45. .. Qxh5 46. d6 Qd1+ 47. Kf2 Kh6 48. Qe3+ g5 49. Qe6+ Kg7 50.
Qxf5 Qd2+ 51. Kf3 Qd1+ 52. Ke4 Qd4+ 53. Kf3) 46. bxc4 Qxc4 47. d6 Qxa4 48.
Qe7+ {+2,88} Kh6 {-1,44} 49. d7 {+3,40} Qd4+ 50. Kf1 Qf4+ 51. Ke2 Qc4+ 52.
Kf3 {+4,93} Qg4+ 53. Ke3 Qg3+ {-5,49} 54. Kd4 {+6,13} Qg4+ 55. Ke5 Qxg2 56.
d8=Q Qe4+ 57. Kf6 Qh4+ 58. Kf7 Qxe7+ 59. Qxe7 Kxh5 60. Qd6 Kg4 61. Qxg6+
Kf4 62. Ke6 a4 63. Qxf5+ 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
(M.Z) (16.03.2019), Egbert (16.03.2019), spacious_mind (16.03.2019)
  #66  
Alt 16.03.2019, 01:26
Benutzerbild von spacious_mind
spacious_mind spacious_mind ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: Alabama, USA
Land:
Beiträge: 1.896
Abgegebene Danke: 37
Erhielt 290 Danke für 178 Beiträge
Activity Longevity
18/20 18/20
Today Beiträge
1/3 sssss1896
Re: AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Die nächsten vier Partien sind gespielt, allesamt im NORMAL-Stil und dem Meisterbuch als primäre Bibliothek. Und alle "King"-Fans dürfen die Korken knallen lassen. Denn das Brettgerät hat zum 4:4 ausgeglichen.
Hallo Wolfgang

Bei dieser Geschwindigkeit ist es schon beindrueckend!

Spielt der Rebel auch tatsachlich mit 3 GHz?

Viele Gruesse
Nick
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 16.03.2019, 11:54
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Ich denke schon, Nick, dass da die volle Leistung zum Einsatz kommt.
Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber meinem Pentium II/266 ist ungefähr Faktor 18, was auch der Schnelltest (Stufe 11ply, 1. a2-a4) bestätigt.

Der Pentium II/266 liegt permanent bei knapp über 50.000 Knoten pro Sekunde und der G3220 knapp unter einer Million wenn man aus der Grundstellung (bzw. nach 1. a4) rechnen lässt.

Gruß
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rebeldec_G3220.jpg
Hits:	18
Größe:	55,2 KB
ID:	3673   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rebeldec_PII266.jpg
Hits:	17
Größe:	105,7 KB
ID:	3674  
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 16.03.2019, 19:24
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Die vorletzte Partie ging an das PC-Programm. The King, der normalerweise nicht unbedingt materialistisch spielt, frisst im falschen Moment (24. Zug) einen Bauern.
[Event "Pentium G3220; FreeDOS"]
[Site "30 min./Partie"]
[Date "?"]
[Round "9"]
[White "The King, Normal"]
[Black "Rebel Decade"]
[Result "0-1"]
[ECO "D81"]
[Opening "Grünfeld-Verteidigung"]
[Variation "Early Russische, 5...Bg7 6.e4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "162"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{The King wusste nach vorteilhafter Eröffnung nicht, wie es weiter geht.
Schwarz bekommt am Damenflügel Gegenspiel. Eine quicklebendige Dame hatte
gegen zwei schwerfällige Türme, die nicht aktiv standen, leichtes Spiel.
Bauerngewinne führten dann zum Partiegewinn, wenngleich die technische
Umsetzung nicht ganz leicht war.} 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Qb3 dxc4
5. Qxc4 Bg7 {*} 6. e4 {*} Nc6 7. Nf3 Bg4 8. Be3 Bxf3 9. gxf3 O-O 10. O-O-O
{+0,51. The King hat klaren Raumvorteil und die Möglichkeit am Königsflügel
einen Angriff zu starten.} Nd7 {-0,30} 11. Qb3 {! +0,88} Nb6 12. d5 {+1,07}
Ne5 {-0,51} 13. Be2 a5 {? Das ist zu langsam. Notwendig war Dc8.} 14. f4
{klar!} Ned7 15. Bb5 {h2-h4!} Qc8 16. Kb1 {!? das ist übervorsichtig. Rebel
erwartete das konsequente h2-h4. Der King-Vorteil schwindet, was der
Nachziehende richtig sieht.} c6 {-0,38} 17. dxc6 bxc6 18. Be2 Rb8 19. e5 e6
20. Qa3 Qb7 21. Rd2 {+0,83.} f6 22. exf6 Nxf6 23. Bc5 {? Da gehört der
Läufer nicht hin. In Betracht kam Tc1, um c6 an zu visieren.} Rfe8 {+0,02.
Schwarz hat sich gut erholt.} 24. Qxa5 {!? ausgerechnet hier zu zu greifen,
kann eigentlich nicht gut sein.} Nbd5 25. Nxd5 exd5 26. Ba6 {-0,20} Qa8
{+0,63} 27. Bb6 {das ist die beste Lösung, hilft aber auch nicht.} Ne4 28.
Rc2 Bc3 29. bxc3 {-0,45} Rxb6+ 30. Qxb6 {-0,35} Rb8 {+0,38. Schwarz steht
total überlegen. Aber die Computer bewerten beide vordringlich lediglich
nach dem Material.} 31. Qxb8+ Qxb8+ 32. Ka1 {-0,33} Qxf4 {+0,78} 33. Bb7
{-0,63} Qf6 34. Rhc1 d4 {+1,28} 35. Ba6 {-0,84} Nxc3 36. Re1 c5 37. Bc4+
Kg7 {+1,94} 38. Rf1 Na4 39. Bd3 {-1,45} Qf3 {+2,92} 40. Bb5 {-3,05.} d3 41.
Bxa4 (41. Rd2 Qf6+ 42. Kb1 Nc3+ 43. Kc1 Nxb5 44. Rb2 Qc3+ 45. Kb1 Na3+ 46.
Ka1 d2 47. f3 Qc1+ 48. Rxc1 dxc1=Q+) 41. .. dxc2 42. Bxc2 Qe2 43. Rc1 Qxf2
44. h3 c4 45. a4 Qe3 46. Rd1 Qxh3 47. Kb2 Qe3 48. Rd7+ Kh6 49. Rd5 Qe1 50.
Rb5 Qd2 51. a5 Qd4+ 52. Ka2 Qe3 53. Kb1 Qe8 {+4,82} 54. Ba4 {-5,30} Qe1+
55. Ka2 c3 56. Ka3 Qc1+ 57. Kb4 Qb2+ {? Rebel findet nicht den richtigen
Weg.} (57. .. Qd2 58. Kb3 c2 59. Rc5 Qe3+ 60. Kb4 Qe1+) 58. Kc4 Qa2+ 59.
Bb3 Qe2+ 60. Kc5 Qf2+ 61. Kc6 c2 62. Bxc2 Qxc2+ 63. Kb6 Qf2+ 64. Rc5 Qf6+
65. Kb5 Qf8 {+5,32} 66. a6 {-5,31} Qb8+ 67. Kc6 g5 68. Ra5 Qa7 {Schwarz ist
am Ziel} 69. Ra3 g4 70. Kd5 {-7,86} Qf7+ 71. Kd4 g3 {+9,70} 72. a7 g2 73.
Rh3+ {-11,9} Kg5 74. Rg3+ Kf4 75. Rxg2 Qxa7+ 76. Kc4 Qa6+ {+18,11} 77. Kc5
Qc8+ 78. Kb6 Qd8+ 79. Kc5 Qc7+ 80. Kd5 (80. Kd4 Qd6+ 81. Kc3 Qc6+) 80. ..
Qb7+ 81. Kc4 Qxg2 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (16.03.2019), Egbert (16.03.2019)
  #69  
Alt 16.03.2019, 21:23
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.291
Abgegebene Danke: 1.470
Erhielt 3.524 Danke für 1.282 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss2291
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Die vorletzte Partie ging an das PC-Programm. The King, der normalerweise nicht unbedingt materialistisch spielt, frisst im falschen Moment (24. Zug) einen Bauern.
Hallo Wolfgang
Beeindruckend wie kraftvoll der Rebel Decade nach dem
verfehlten Bauernraub seines Gegners agiert.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (17.03.2019)
  #70  
Alt 17.03.2019, 20:07
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.820
Abgegebene Danke: 1.546
Erhielt 1.754 Danke für 863 Beiträge
Activity Longevity
10/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1820
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Rebel Decade gewann auch die zehnte Partie und hat damit auf deutlich überlegener Hardware den Wettkampf gegen The King mit 6,0 : 4,0 gewonnen. Wie das Ergebnis zeigt, war das Brettgerät unter'm Strich jedoch keineswegs chancenlos.

[Event "Pentium G3220, FreeDOS"]
[Site "30 min./Spiel"]
[Date "?"]
[Round "10"]
[White "Rebel Decade"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "C54"]
[Opening "Giuoco Pianissimo"]
[Variation "5.d3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "91"]
[WhiteType "program"]
[BlackType "program"]

{Auch die letzte Partie ging an Rebel Decade, der es versteht, positionelle
Schwächen in der gegnerischen Stellung aus zu nutzen. Endstand 6,0 : 4,0.}
1. e4 e5 2. Bc4 Nf6 3. d3 Nc6 4. Nf3 Bc5 5. c3 O-O 6. b4 Bb6 7. a4 a6 8.
O-O {*} d6 9. a5 Ba7 {*} 10. Bg5 h6 11. Bh4 g5 12. Bg3 Be6 13. Nbd2 Qd7 14.
Bb3 g4 {!?} 15. Nh4 {+0,41. Bisher höchste Bewertung} Ne7 16. Nc4 {! +0,51}
Kg7 {-0,04} 17. Kh1 Nh5 18. d4 {!} exd4 19. cxd4 {+0,66} d5 {-0,31} 20. Ne5
Qd8 21. Nxg4 {+1,20} Qc8 {-0,79. Ein Bauer ist gefallen. Weiß steht
deutlich besser.} 22. Ne5 {+1,34} (22. Nxh6 {!} Kxh6 23. exd5 Bf5 24. Qd2+
Kh7 25. Qg5 Bg6 26. Qxe7 {+-}) 22. .. Nf6 23. exd5 Nfxd5 {-1,02} 24. Rc1
Re8 25. Re1 {+1,90} f6 {? -1,84} 26. Qh5 {! +3,68. Nach dem letzten
ungenauen Zug von The King, klappert's recht bald.} c6 {-2,33. c7-c6 hätte
einen Zug eher kommen sollen.} 27. Bxd5 Bxd5 {-5,29} 28. Bf4 Bxd4 29. Neg6
Ng8 30. Nf5+ Qxf5 31. Qxf5 Bxf2 32. Rxe8 Rxe8 33. Rd1 h5 {-7,49} 34. h3
{+7,65} Bf7 35. Ne5 Re7 {-10,0} 36. Nxf7 {+12,43} Rxf7 37. Qxh5 Bd4 {-M10!}
38. Rxd4 Re7 39. Rd8 Re1+ 40. Kh2 Re5 41. Bxe5 fxe5 42. Qg5+ Kf7 43. Qxg8+
Kf6 44. Rf8+ Ke7 45. Qf7+ Kd6 46. Rd8# 1-0



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (17.03.2019), Egbert (17.03.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Millennium - The King Mythbuster Die ganze Welt der Schachcomputer 361 26.01.2019 21:53
Frage: Chess King José Die ganze Welt der Schachcomputer 8 28.06.2009 20:13
Turnier: Star Diamond - Genius2.0 Palm zire21 TEIL 1 mclane Partien und Turniere 8 27.09.2005 10:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:14 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info