Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 02.01.2019, 19:01
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Hallo Egbert,

ich denke, man braucht nicht unbedingt viele Partien, um Stärken und Schwächen zu erkennen. The King spielt dynamisch und sehr gut bei vergleichsweise vollem Brett, setzt hier die Bauern stark ein.
Aber er setzt leider die Bauern auch dann mitunter zu gerne in Bewegung, wenn nichts drin ist. Auch dann, wenn es Isolanis sind, die früher oder später schwach werden, weil - spätestens im Endspiel - der eigene König zu weit weg ist.

Und Verbesserungen im Endspiel: Das ist leicht gesagt. Da braucht es immer konkrete Anhaltspunkte.
Was ich in der ganzen Beta-Testerei für die Millennium-Geräte auch einmal erlebte, und im Grunde genommen für alle Beteiligten ärgerlich ist:
Ein Computer reagiert in einem Turm-Endspiel von der ersten Sekunde an richtig. Man freut sich über das "Wissen" des Gerätes. Doch dann .... plötzlich nach einer halben Stunde ... kommt ein neuer berechneter Zug, der leider falsch ist.
Dieser Mangel konnte dann aber doch noch behoben werden.


Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (02.01.2019)
  #22  
Alt 02.01.2019, 19:16
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.527
Abgegebene Danke: 3.948
Erhielt 3.525 Danke für 1.633 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss3527
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen

...
Und Verbesserungen im Endspiel: Das ist leicht gesagt. Da braucht es immer konkrete Anhaltspunkte.
Was ich in der ganzen Beta-Testerei für die Millennium-Geräte auch einmal erlebte, und im Grunde genommen für alle Beteiligten ärgerlich ist:
Ein Computer reagiert in einem Turm-Endspiel von der ersten Sekunde an richtig. Man freut sich über das "Wissen" des Gerätes. Doch dann .... plötzlich nach einer halben Stunde ... kommt ein neuer berechneter Zug, der leider falsch ist.
Dieser Mangel konnte dann aber doch noch behoben werden.


Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang,

gerade das von Dir angesprochene Turmendspiel ist wohl eine der größten Herausforderungen im Bereich der Endspiele, für die Programmieren von Schachprogrammen. Ich kann mich noch entsinnen, wie ein neues Programme von Richard Lang (ich weiß leider nicht mehr genau welches es war )mit neuen Algorithmen für Turmendspiele beworben wurde. Just genau in einem speziellen Turmendspiel-Test schnitt dieses Programm dann schlechter als ein Vorgänger ab. Sicher, das sind immer nur Momentaufnahmen, aber an Turmendspielen hat sich schon so manch einer die Zähne ausgebissen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.01.2019, 03:25
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Die neunte Partie brachte einen "Auswärtssieg" für das PC-Programm. The King greift bereits kurz nach Ende der Bibliothek leicht daneben und verliert seinen Vorteil. Der unmittelbar nächste Zug (14. Ld2) ist ebenfalls nicht optimal (Se2 war notwendig) In der taktisch brisanten Stellung brilliert das Lang-Programm und holt - bei ohnehin besserer Stellung - einen Vorteil von Dame plus Bauer gegen Turm und Springer heraus. Der Rest ist auf diesem Leistungsniveau Formsache.

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "9"]
[White "The King, Normal"]
[Black "WGenius 2"]
[Result "0-1"]
[ECO "B84"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "Scheveninger System, Klassisch, 7.f4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "136"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 e6 6. Be2 a6 7. f4 Qc7 8.
Be3 b5 9. a3 Bb7 10. Bf3 Nbd7 {*} 11. f5 {*} Nc5 {!? Genius2 entscheidet
sich nach längerer Überlegung gegen e6-e5 und trägt mit dem Textzug zur
Verkomplizierung bei.} 12. fxe6 fxe6 13. b4 {? Diese Gegendrohung mit
Schwächung von c3 ist eine Schnapsidee mit der The King seinen Vorteil
umgehend verliert.} Ncd7 {Einfach und gut!} 14. Bd2 (14. Nxe6 {??} Qxc3+)
14. .. Qc4 15. e5 Qxd4 16. Bxb7 Qxe5+ 17. Ne2 {=} Rb8 18. Bxa6 {? Hier ist
The King zu gierig. Der Bauer hätte nicht geschlagen werden dürfen.} Qe4
{!} 19. a4 Qxg2 20. Rg1 Qxh2 21. Bxb5 Ne4 {?! Eine komplizierte, gute
Wahl.} 22. Qb1 {Schwarz droht mit Df2 matt.} Be7 23. Qb3 d5 24. Be3 Rf8 25.
c4 Rf3 26. cxd5 Bxb4+ {! Der Beginn einer Kombination, eines
Lenkungsopfers.} 27. Qxb4 Qh4+ 28. Rg3 Rxb5 29. axb5 (29. Qxb5 {?} Rxe3 30.
O-O-O Nxg3) 29. .. Rf1+ 30. Kxf1 Nxg3+ {die Pointe des 26. Zuges.} 31. Nxg3
Qxb4 32. dxe6 Qc4+ 33. Kg1 Qxe6 34. Re1 Kf7 35. Bf2 {-2,07} Qd5 {+2,69} 36.
Ne4 Ne5 37. Re3 Ng4 38. Nc3 Qf5 39. Re2 h5 40. b6 Qg6 41. Bd4 Qd6 42. Re4
Nf6 43. Bxf6 Qxf6 44. b7 Qb6+ 45. Kh2 {-4,20} Qxb7 {+4,42} 46. Re3 {Die
Situation des Weißen ist aussichtslos. Turm und Springer haben angesichts
der schwarzen Bauern keine Möglichkeit, die Position zu halten.} g5 47. Nd1
g4 48. Nf2 Qb2 49. Kg3 Qc1 50. Re2 Qg1+ 51. Kf4 g3 52. Ne4 g2 53. Ng5+ Kg7
54. Nf3 Qf1 55. Ke3 {-10,3} h4 56. Ra2 h3 57. Rf2 Qc1+ 58. Kd3 Qf4 59.
Rxg2+ hxg2 60. Ke2 Qc1 61. Kf2 Qf1+ 62. Ke3 Kf6 63. Ke4 Qf2 64. Ng1 Qxg1
65. Kd5 Qc1 66. Kd6 g1=Q 67. Kd7 Qgc5 68. Ke8 Qc8# 0-1



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (03.01.2019)
  #24  
Alt 03.01.2019, 15:26
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Anbei die zehnte Partie.....

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "10"]
[White "WGenius 2"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "1-0"]
[ECO "C65"]
[Opening "Spanische Partie"]
[Variation "Berliner Verteidigung, 4.Qe2"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "148"]
[WhiteType "program"]
[BlackType "program"]

{Der Genius2 für Windows gewinnt auch die zehnte Partie zum Gesamtstand von
6:4. Erneut waren es in erster Linie ein paar schwächere Bauernzüge, mit
welchen The King seine Niederlage selbst einleitete.} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6
3. Bb5 Nf6 4. Qe2 {*} Bc5 {* Ein sehr frühes Bibliotheksende für beide
Seiten.} 5. Bxc6 dxc6 6. Nxe5 Qe7 7. f4 Bd4 8. d3 O-O 9. Nd2 Bxe5 10. fxe5
Qxe5 11. Nc4 Qe7 12. O-O {Weiß steht etwas besser. Der Vorteil wird nach
dem nächsten ungestümen Bauernzug des Brettgerätes etwas größer.} b5 {? Le6
wäre ein natürlicher Entwicklungszug gewesen.} 13. Ne3 Qe5 14. Rb1 Be6 15.
b3 Qc5 16. Kh1 Nd7 17. Nf5 Rfe8 18. Be3 Qa3 19. Qg4 Bxf5 20. Qxf5 Re7 21.
Ra1 Rae8 22. Bc1 Qd6 23. Bf4 Ne5 24. a4 b4 25. Be3 c5 26. Rae1 a5 27. Bg5
Re6 28. Qf2 {Auch wenn es für Schwarz besser gewesen wäre, in der
Vergangenheit nicht c7-c5 und a7-a5 zu ziehen, sondern nur a7-a5, steht es
fast gleich. Jetzt wäre es allerdings Zeit, sich mit Te6-g6 oder f7-f6
gegen die Bemühungen des Genius2 zu stellen. Stattdessen folgt wiederum ein
Bauernzug, der die Struktur weiter schwächt.} c6 {?} 29. Be3 Rf6 30. Qe2
Rg6 31. h3 Nd7 32. Rf5 Rf6 33. Ref1 Rxf5 34. Rxf5 g6 35. Rf1 Qe7 36. Qg4 f6
37. Bf4 Ne5 {Das ist spielbar.} 38. Qh4 Qd6 {? das eher nicht.} 39. Bxe5
fxe5 40. Qf6 Qe6 41. h4 Qd7 42. h5 Qe6 43. hxg6 hxg6 44. Kg1 c4 45. bxc4 c5
46. Rf3 {Damit ist die kritische Stellung erreicht. The King befindet sich
in einer eigenartigen Situation des Zugzwangs und muss die Damen
abtauschen. Der sonstige einzige Zug, er kein Material direkt verliert, ist
Te7. Dies scheitert jedoch an Df8+ nebst Th3 matt.} Qxf6 47. Rxf6 Kg7 48.
Ra6 Rc8 49. Rxa5 {Damit ist es vorbei. The King kann nichts dagegn tun,
dass seine Bauern zu Fallobst werden.} Rc6 50. Ra7+ Kf8 51. a5 Ke8 52. Kf2
Rf6+ 53. Kg3 b3 54. cxb3 Kd8 55. Rb7 Rd6 56. Kg4 Kc8 57. Rb5 Rxd3 58. Rxc5+
Kb7 59. Rxe5 Rd2 (59. .. Rxb3 {??} 60. Rb5+ Rxb5 61. cxb5) 60. Rb5+ Kc7 61.
g3 Re2 62. e5 Kd7 63. a6 Ra2 64. Rb6 Kc8 65. b4 Kc7 66. c5 Ra1 67. e6 Kd8
68. c6 Kc7 69. e7 Re1 70. Rb7+ Kxc6 71. b5+ Kc5 72. a7 Re4+ 73. Kf3 Re6 74.
a8=Q Kb4 1-0



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (03.01.2019)
  #25  
Alt 03.01.2019, 22:57
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Die Partien elf und zwölf sind gespielt. Und in der letzten gab es einen Sieg für das Brettgerät, nachdem in den sechs Spielen davor lediglich ein Remis für The King drin war.
Stand: 7,0 : 5,0 für Genius 2

Die Gewinnpartie war sehenswert und typisch. Genius 2 nahm einen Bauern auf a7, die Dame stand abseits. Der Gegenangriff lief und war durchschlagend. Das bemerkenswerte dabei: Genius 2 gibt von Anfang an die richtige Fortsetzung für Schwarz an, bis zum durchaus bedrohlich aussehenden. ... 19. ...Dh3.
Aber dann rechnet er mit einer Zugwiederholung - und das eine gute Stunde lang, wenn man ihn rechnen lässt, ehe nach 78 Minuten Dxc6 (-0,12) erscheint.

Die Gesamtsituation ist nur so, dass solche Möglichkeiten wie in Partie zwölf sich für das De Koning Programm schlichtweg zu selten ergeben und der Genius2 in übersichtlichen Situationen deutlich mehr Spielverständnis und damit das bessere Figurenspiel zeigt.
Klar, die Hardware-Power hilft natürlich. Immerhin knapp Faktor 100 schneller als der normale Brett-Genius.
Dennoch überzeugt mich der Lang-Klassiker hier im Großen und Ganzen. Ich bin positiv überrascht und durchaus der Ansicht, dass ein gewisser Geschwindigkeitsschub - sagen wir Faktor 10 - den Varianten des Reflection eine merkbare Verbesserung einbringen würde.

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "11"]
[White "The King, Normal"]
[Black "WGenius 2"]
[Result "0-1"]
[ECO "B33"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "Pelikan, 7.Bg5 a6 8.Bxf6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "168"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Die Eröffnungsvariante hielt einen Tausch von einer Leichtfigur für drei
Bauern bereit. The King, der die Mehrbauern hatte, sah sich bis zum 26. Zug
im Vorteil. Er holte aber aus der Stellung im Endeffekt nichts heraus, so
dass die Partie langsam kippte.
Stark war die Abwicklung von Genius, die
im 56. Zug den Damenabtausch erzwang.} 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4
Nf6 5. Nc3 e5 6. Ndb5 d6 7. Bg5 a6 8. Bxf6 gxf6 9. Na3 f5 10. Qh5 {*} b5
11. Naxb5 axb5 12. Bxb5 Qb6 {*} 13. Nd5 Qb7 14. exf5 Ra5 15. a4 Rxb5 16.
axb5 Nd4 17. c4 Nc2+ 18. Ke2 Nxa1 19. Rxa1 Be7 20. Kf1 Qd7 21. Ra8 Bd8 22.
b6 {+1,38} O-O 23. Ra3 (23. f6 {!} Kh8 24. Qh3 Qxh3 25. gxh3 Bb7 26. Rb8
Ba6 27. b3 Kg8 28. Nb4 {und Weiß gewinnt.}) 23. .. Kh8 24. Ra7 Bb7 25. b3
{+0,60} f6 {+0,66} 26. Kg1 {? Ein Abwartezug, der dem Nachziehenden die
Gelegenheit gibt, seine Stellung zu konsolidieren.} Qc6 27. Qh6 Rf7 28. Qe3
Qc8 29. Qd3 Qc5 30. b4 {? so nicht! Damit wird c4 geschwächt. De3! war
angebracht.} Qc6 31. Qe2 Bxb6 32. b5 Qc5 33. Nxb6 Qxb6 34. Qe3 Qc7 35. Qa3
Qd7 36. Qd3 Qc8 37. Ra1 Qc5 38. Rd1 Rd7 39. Qe2 Kg8 40. Qh5 Rf7 41. h3 d5
42. cxd5 Qxb5 43. Qf3 Rg7 44. Qc3 Qa4 45. Qd3 Rd7 46. d6 Be4 47. Qd2 Bxf5
48. Qd5+ Kg7 49. Kh2 h5 50. Qd2 Qb3 51. Kg1 Qc4 52. Qe3 h4 53. Qf3 Qc2 54.
Kf1 Kg6 55. Qd5 Be4 {! Genius2 erzwingt den Damenabtausch. Damit fällt in
Kürze der Bauer auf d6 und die Partie ist endgültig entschieden} 56. Qd2
Qxd2 57. Rxd2 Kf5 58. g3 Bf3 59. Ke1 hxg3 60. fxg3 Ke6 61. Kf2 e4 62. Rc2
Rxd6 63. Rc8 Rd3 64. Re8+ Kf7 65. Rb8 Bd1 66. Rb7+ Kg6 67. Re7 Rf3+ 68. Ke1
Bc2 69. Re8 Kf7 70. Rh8 Bd3 71. Kd2 Bb5 72. Rh7+ Kf8 73. Kc2 e3 74. Rh4 e2
75. Kd2 Bd3 76. Rh8+ Kf7 77. Rc8 Rf1 78. Rc7+ Ke6 79. Rc6+ Kd5 80. Kxd3
e1=Q 81. g4 Kxc6 82. Kc2 Rf2+ 83. Kd3 Kd5 84. g5 Qd2# 0-1

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "12"]
[White "WGenius 2"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "0-1"]
[ECO "B22"]
[Opening "Sizilianisch (Alapin 2.c3), 2...Nf6 3.e5 Nd5 4.g3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "82"]
[WhiteType "program"]
[BlackType "program"]

{Der Genius2 frisst zur falschen Zeit den falschen Bauern. Zwei waren im
Angebot. The King nutzt das mustergültig aus.} 1. e4 c5 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5
4. g3 d6 5. exd6 Qxd6 {Genius2 musste diesen Zug bereits berechnen.} 6. Bg2
Nc6 7. Ne2 Bg4 8. h3 Bh5 9. O-O {!? Das ist nicht ideal. The King ist jetzt
auch auf sich alleine gestellt.} e5 10. Na3 O-O-O 11. Nc4 Qe6 12. Ne3 Nf6
13. Re1 Bd6 14. g4 Bg6 15. Bxc6 bxc6 16. Qa4 Bd3 17. Qxa7 {?? Dieser Bauer
hätte auf keinen Fall geschlagen werden dürfen. Dxc6 wäre viellicht gerade
noch gegangen.} h5 18. g5 Ne4 19. h4 Qh3 20. Ng3 Nxg3 21. fxg3 e4 22. Qa8+
Kd7 23. Qb7+ Ke8 24. Qxc6+ Kf8 25. Nf5 Qxf5 26. Re3 Qf1+ 27. Kh2 Qf2+ 28.
Kh1 Bxg3 29. Rxg3 Qxg3 30. Qxc5+ Kg8 31. Qg1 Qxh4+ 32. Qh2 Qg4 33. Qg2 e3
{Beide Seiten zeigen bereits eine Mattankündigung.} 34. g6 Be4 35. Qxe4
Qxe4+ 36. Kh2 Qh4+ 37. Kg2 Qf2+ 38. Kh3 exd2 39. gxf7+ Kxf7 40. Bxd2 Rd3+
41. Be3 Rxe3# 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (04.01.2019), Hartmut (04.01.2019)
  #26  
Alt 04.01.2019, 10:31
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.446
Abgegebene Danke: 1.627
Erhielt 3.792 Danke für 1.381 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss2446
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Die Partien elf und zwölf sind gespielt. Und in der letzten gab es einen Sieg für das Brettgerät, nachdem in den sechs Spielen davor lediglich ein Remis für The King drin war.
Stand: 7,0 : 5,0 für Genius 2

Die Gewinnpartie war sehenswert und typisch. Genius 2 nahm einen Bauern auf a7, die Dame stand abseits. Der Gegenangriff lief und war durchschlagend. Das bemerkenswerte dabei: Genius 2 gibt von Anfang an die richtige Fortsetzung für Schwarz an, bis zum durchaus bedrohlich aussehenden. ... 19. ...Dh3.
Aber dann rechnet er mit einer Zugwiederholung - und das eine gute Stunde lang, wenn man ihn rechnen lässt, ehe nach 78 Minuten Dxc6 (-0,12) erscheint.

Die Gesamtsituation ist nur so, dass solche Möglichkeiten wie in Partie zwölf sich für das De Koning Programm schlichtweg zu selten ergeben und der Genius2 in übersichtlichen Situationen deutlich mehr Spielverständnis und damit das bessere Figurenspiel zeigt.
Klar, die Hardware-Power hilft natürlich. Immerhin knapp Faktor 100 schneller als der normale Brett-Genius.
Dennoch überzeugt mich der Lang-Klassiker hier im Großen und Ganzen. Ich bin positiv überrascht und durchaus der Ansicht, dass ein gewisser Geschwindigkeitsschub - sagen wir Faktor 10 - den Varianten des Reflection eine merkbare Verbesserung einbringen würde.
Guten Morgen Wolfgang

1.Partie
Schade, dass der auf Gewinn stehende The King 2.61 normal
die Variante mit 23.f6 nicht gesehen hat. Wahrscheinlich kommt
dem Programm nicht in den Sinn, einen Zug später gar die
Damen zu tauschen ... es sieht ja alles so angriffig aus für
Weiss

Gruss
Kurt

Geändert von applechess (04.01.2019 um 10:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (04.01.2019)
  #27  
Alt 04.01.2019, 13:30
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Zweiter Sieg in Folge für The King

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "?"]
[White "The King, Normal"]
[Black "WGenius 2"]
[Result "1-0"]
[ECO "D10"]
[Opening "Damengambit (Slawische Verteidigung)"]
[Variation "3.Nc3 dxc4 4.e4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "105"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein starkes Spiel des "Königs". Und dies in einer Art Partie, die von der
Anlage eigentlich weniger dem Spielvermögen des neuen Programms entspricht.
Denn es wurden früh die Damen und ein Leichtfigurenpaar abgetauscht. Der
Genius schaffte es allerdings nicht, sich bei schlechterer Entwicklung und
einem Mehrbauer durch zu mogeln ins Endspiel, weil The King die offene
zentrale Linie für seine Türme gut nutzte und ein vorwitziger
a-Bauern-Vorstoß die Vorentscheidung mit einleitete. Zudem griff Genius 2
in schwieriger Stellung im 22. Zug daneben. Stand 7:6 für Genius 2.} 1. d4
c6 2. c4 d5 3. Nc3 dxc4 4. e4 e5 5. Nf3 exd4 6. Qxd4 Qxd4 7. Nxd4 Nf6 8. f3
Bc5 9. Be3 {*} Bxd4 10. Bxd4 Be6 11. Be2 Nbd7 12. f4 g6 13. O-O O-O 14.
Rad1 Bg4 15. Bxg4 Nxg4 16. h3 Ngf6 17. Bf2 Nb6 18. a4 Rfe8 19. a5 Nc8 20.
e5 Nh5 21. Rd7 b6 22. g3 Rb8 {? Genius2 entscheidet sich nach langer
Rechnung plötzlich für einen schlechten Zug. Das ebenfalls erwogene b6xa5
oder Se7 wären klar besser gewesen.} (22. .. Ne7 23. Ra1 Nd5 24. axb6 axb6
25. Rxa8 Rxa8 26. Nxd5 cxd5 27. Rxd5) 23. a6 {+1,19} Ra8 (23. .. Re7 {?}
24. Rd8+ Kg7 25. Ne4 f5 26. Nd6) 24. Rfd1 g5 25. fxg5 Ne7 26. Rb7 Ng6 27.
e6 Rxe6 28. Rdd7 Ne5 29. Rxa7 Rf8 30. Re7 b5 31. Rxe6 {! Das ist der beste
Zug. Es dauerte lange, bis The King diesen fand . Genius hatte diesen Zug
nicht erwartet. Aber nachdem er gespielt war, war die Bewertung nach drei
Sekunden mit -3,78 im Keller.} fxe6 32. Rb7 c5 33. Nxb5 Nc6 34. Rb6 Rc8 35.
Nd6 Rc7 36. a7 Nxa7 37. Rb8+ Nc8 (37. .. Kg7 {?} 38. Ne8+) 38. Rxc8+ Rxc8
39. Nxc8 Kf7 40. Nd6+ Ke7 41. Nxc4 Kd7 42. b3 Kc6 43. Ne5+ Kd6 44. Nd3 e5
45. Nxc5 Ng7 46. Ne4+ Ke7 47. b4 Ne6 48. h4 Kf7 49. Nd6+ Kf8 50. Nc4 e4 51.
Bc5+ Kf7 52. Nd6+ Kf8 53. Nxe4+ 1-0

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (04.01.2019), RetroComp (04.03.2019)
  #28  
Alt 04.01.2019, 13:51
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.527
Abgegebene Danke: 3.948
Erhielt 3.525 Danke für 1.633 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss3527
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

Hallo Wolfgang,

hienn man wirklich von einem Duell auf Augenhöhe sprechen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 04.01.2019, 14:52
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.446
Abgegebene Danke: 1.627
Erhielt 3.792 Danke für 1.381 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss2446
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Zweiter Sieg in Folge für The King
Hallo Wolfgang

Nun ja, wenn The King aktive Figuren und offene Linien hat, dann kann das
Programm selbst im Endspiel seine Qualitäten ausspielen, sofern seine
Algorithmen ihm keinen Streich spielen und diese ihn zu aggressiven und
dummen Bauernvorstössen verleiten.

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (04.01.2019)
  #30  
Alt 04.01.2019, 19:34
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.841
Abgegebene Danke: 1.584
Erhielt 1.774 Danke für 875 Beiträge
Activity Longevity
7/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss1841
AW: The King vs. (W)Genius2 AMD Sempron 3100+

The King gewinnt die dritte Partie am Stück und gleicht damit zum 7:7 aus.

[Event "Win98 mit AMD Sempron 3100+"]
[Site "30s/Zug"]
[Date "?"]
[Round "14"]
[White "WGenius 2"]
[Black "The King, Normal"]
[Result "0-1"]
[ECO "B30"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Variation "2...Nc6 3.g3 e6 4.d3"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "88"]
[WhiteType "program"]
[BlackType "program"]

{Genius2 wurde für diese Partie auf "Mehr Eröffnungen" eingestellt. Dieses
"mehr" beinhaltet auch weniger optimale Varianten. Von einer solchen machte
das Lang-Programm sofort Gebrauch. Sinnbildlich mit 2. d2-d3 !? Dies war
der Anfang einer fürchterlich verklemmten, passiven Partie des Anziehenden.
Schwarz stand trotz des materiellen Rückstands von Turm gegen Bauer und
Läufer klar überlegen, was auch beide Programme schon frühzeitig so
einschätzten. The King hat, beginnend mit Sb6-a4! dann die Lösung gefunden,
um die Genius-Verteidungsmauer kurzfristig zu durchschlagen.} 1. e4 e6 2.
d3 {!?} c5 3. Nf3 Nc6 4. g3 d5 5. Qe2 Nge7 6. Bg2 g6 7. O-O Bg7 8. c3 b6 9.
exd5 {erster berechneter Zug.} exd5 10. Re1 O-O 11. Nbd2 {? Lf4 war
erwogen, wurde jedoch nicht gespielt.} Re8 12. Nb3 h6 13. d4 c4 14. Nbd2
Bf5 15. b3 Bd3 16. Qd1 b5 17. bxc4 dxc4 {Bis hierher war Weiß noch dabei.
Der nächste Zug verschlechtert die Situation bereits merklich.} 18. Ne5
Nxe5 19. Bxa8 Qxa8 20. dxe5 Nd5 21. Bb2 Bxe5 {Weiß steht trotz
Qualitätsvorteil schlechter. Die Partie ist hier bereits verloren. The King
findet den richtigen Gewinnweg.} 22. Rc1 Bg7 23. Qf3 Rd8 24. a3 a5 25. Ba1
{! Stillhalten ist tatsächlich die einzige Option für Weiß.} Qc6 26. Bb2
Qc7 27. Nb1 {Nach über drei Minuten ausgespielt. Vordergründig ist alles
gedeckt. Aber dem Anziehenden gelingt es nicht, für kleinere Materialopfer
hier raus zu kommen. Es gibt auch keinen Weg.} b4 28. Red1 b3 {?! Im ersten
Moment sieht es so aus, als könne Weiß nach dem Textzug ein wenig
durchatmen.} 29. Re1 Nb6 30. Rcd1 Na4 {! Das haben beide Partein schon ein
paar Züge vorher in der Hauptvariante.} 31. Bc1 Nxc3 32. Nxc3 Bxc3 33. Bxh6
Bxe1 34. Rxe1 (34. Qf6 {droht Dg7 matt} Bxf2+ {!} 35. Kxf2 Qc5+ {und Weiß
kann dem Kugelhagel nur durch Le3 entgehen, wodurch die Mattdrohung
wegfällt.}) 34. .. Qd6 35. Bf4 Qb6 36. Be5 Re8 37. Kg2 f6 38. Qd5+ Qe6 39.
Qxa5 fxe5 40. Qb5 e4 41. h4 c3 42. Qc5 Qf6 43. Qd5+ Qf7 44. Qc6 Rf8 {Genius
gibt an dieser Stelle auf.} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (04.01.2019), Egbert (04.01.2019), Hartmut (04.01.2019), RetroComp (04.03.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Millennium - The King Mythbuster Die ganze Welt der Schachcomputer 401 21.05.2019 16:59
Frage: Chess King José Die ganze Welt der Schachcomputer 8 28.06.2009 20:13
Turnier: Star Diamond - Genius2.0 Palm zire21 TEIL 1 mclane Partien und Turniere 8 27.09.2005 10:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:34 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info