Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


 
 
Themen-Optionen Ansicht

  #26  
Alt 20.06.2022, 22:35
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.719
Abgegebene Danke: 7.005
Erhielt 10.800 Danke für 3.966 Beiträge
Activity Longevity
17/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5719
AW: CXG Sphinx 40 most agg vs CXG Sphinx Legend

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 41. Partie: Schwarz (Sphinx Legend) gewinnt | Zwischenstand: 23,0-18,0 (56%) für Sphinx Legend | Es wird die Philidor-Verteidigung gespielt. Es entwickelt sich eine offenbar für beide Seiten schwierige Partie. In allen Spielphasen gibt es mehr als genügend Fragezeichen zu verteilen. Gewinn, Verlust, Ausgleich wechseln sich in bunter Reihenfolge ab. Der zufällige Sieger heisst schliesslich Sphinx Legend, nachdem es der Sphinx 40 trotz Läuferpaar im Endspiel nicht gelingt, die weit vorgerückten schwarzen Freibauern zu zähmen.

[Event "Match 70__120'/40"]
[Site "Zürich"]
[Date "2022.??.??"]
[Round "41"]
[White "CXG Sphinx 40 most agg"]
[Black "CXG Sphinx Legend"]
[Result "0-1"]
[ECO "C41"]
[WhiteElo "1780"]
[BlackElo "1816"]
[Annotator "Utzinger,K"]
[PlyCount "139"]
[EventDate "2022.??.??"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 41. Partie: Schwarz (Sphinx
Legend) gewinnt | Zwischenstand: 23,0-18,0 (56%) für Sphinx Legend | Es wird
die Philidor-Verteidigung gespielt. Es entwickelt sich eine offenbar für
beide Seiten schwierige Partie. In allen Spielphasen gibt es mehr als
genügend Fragezeichen zu verteilen. Gewinn, Verlust, Ausgleich wechseln sich
in bunter Reihenfolge ab. Der zufällige Sieger heisst schliesslich Sphinx
Legend, nachdem es der Sphinx 40 trotz Läuferpaar im Endspiel nicht gelingt,
die weit vorgerückten schwarzen Freibauern zu zähmen.} 2. Nf3 d6 3. d4 exd4
4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 Be7 {***ENDE BUCH***} 6. Bf4 {***ENDE BUCH***} Bg4 $6 {
Das ist salopp ausgedrückt kein Schachzug, den ein ernsthafter Spieler in
Betracht ziehen würde. Der weisse Plan besteht ja darin, Dd2 gefolgt von der
langen Rochade zu spielen und hernach einen Königsangriff einzuleiten. Nach
dem unbedachten Textzug stellt sich einfach der weisse Bauer auf f3, was ein
Tempo für den kommenden Angriffszug g2-g4 einbringt.} 7. f3 Bd7 8. Bb5 $6 {
Auch dieses Läufermanöver zeigt keinerlei Stellungsverständnis. Den
künftigen Angriffsläufer zu tauschen, kann nicht im Sinne von Weiss sein.
Ferner kann Schwarz auch 8...Sc6 antworten und weiterer die gegnerische
Stellung entlastender Figurentausch ist ohne Tempoverlust für Weiss nicht zu
verhindern. Und drittens ist auch 8...c6 möglich, was den weissen Figuren das
Feld d5 nimmt und Aktionen wie ...b5 ermöglicht, was dem Gegner die lange
Rochade gründlich verleiden würde.} O-O $2 {Besser sind ...c6 oder ...Sc6.}
9. Bc4 $6 {Damit wird das ganze Manöver Lf1-b5-c4 zu einer hilflosen
Angelegenheit. Auch wird der mögliche Vorteil durch 9.Lxd7 Sbxd7 weggeworfen,
weil Weiss dann den schönen Vorposten f5 für den Springer erhalten hätte.} (
9. Bxd7 Nbxd7 10. Nf5 $16) 9... Nh5 {Entwicklung mit ...Sc6 oder u.U. auch ...
c6 machen einen besseren Eindruck.} 10. Be3 c5 $2 {Das ist wegen der Schwäche
des Zentrumsfeldes d5 und dem auf d6 entstehenden rückständigen Bauer in
positioneller Hinsicht höchst fragwürdig.} 11. Nf5 $2 {Aber auch Weiss ist
nicht auf der Höhe und verpasst 11.Sdb5 mit klarem Vorteil.} Bxf5 12. exf5 {
Die weisse Stellung hat jetzt viel von ihrer Dynamik verloren.} Qd7 $2 {
Die gegenseitigen fragwürdigen bis schlechten Züge häufen sich. Die Drohung
...Dxf5 ist keine Drohung - was jedoch die "Unergründliche" nicht erkennen
kann - und wenn Schwarz mit 12...Sbd7 endlich wieder etwas für seine
Entwicklung täte, hätte er keine Probleme.} 13. Qd5 $6 {Minimiert wesentlich
seinen Vorteil.} (13. Qd2 Qxf5 14. Nd5 Bh4+ 15. g3 Bd8 (15... Qxf3 16. Rf1 $18)
16. O-O-O Nf6 (16... Qd7 17. g4 $18) 17. Bf4 $16 {und Weiss steht trotz des
Bauern weniger einfach prächtig und strategisch wohl schon auf Gewinn.}) 13...
Nf6 14. Qd3 $6 {Vernünftiger ginge die Dame nach d2, wo sie den künftigen
Angriffen des schwarzen Springers nach ...Sc6 mit ...Se5 oder ...Sb4 nicht
ausgesetzt wäre. Ferner kann auch ...a6 mit der Drohung ...b5 lästig werden.}
Nc6 {Droht ...Se5 mit Tausch des weissen Lc4.} 15. Bb3 (15. Qd2 {ist besser})
15... Nb4 (15... Rab8 $17 {ist noch stärker}) 16. Qb5 $2 {Von den wenigen in
Frage kommenden Möglichkeiten trifft Weiss die schlechteste Wahl.} Qxb5 17.
Nxb5 a6 {Auch 17...c4 ist stark, aber diese tiefe Variante mit schwarzem
Bauerngewinn war von unseren Oldies nicht zu erkennen.} (17... c4 18. Bd2 cxb3
19. Bxb4 bxc2 20. Rc1 Nd5 21. Bd2 Rfc8 22. Na3 Bf6 23. Rxc2 Rxc2 24. Nxc2 Rc8
25. Kd1 Bxb2 $17 {schwarzer Mehrbauer}) 18. Na3 d5 $17 {Keine Frage, dass
Schwarz nun klar besser steht. Es droht entscheidend ...c4.} 19. O-O-O $2 {
Weiss findet sich unnötigerweise mit Figurenverlust ab.} ({Nach} 19. c3 Nd3+
20. Kd2 c4 21. Rhb1 Nxb2 22. Nc2 Nd3 {muss sich Schwarz mit einem Mehrbauern
zufriedengeben.}) 19... c4 $19 {[#] Schwarz hat eine gewonnene Stellung
erreicht.} 20. Nxc4 (20. c3 cxb3 21. cxb4 bxa2 22. Kc2 a5 $1 $19 {bringt
ebenso wenig Rettung}) 20... dxc4 21. Bxc4 Rac8 22. Bb3 Rfd8 23. c3 Nd3+ 24.
Kb1 Bc5 25. Bg5 Nf2 {Dieser Doppelangriff erzwingt den folgenden Turmtausch.}
26. Rxd8+ Rxd8 27. Rf1 a5 (27... h6 {um allenfalls weiteren Figurentausch
anzustreben, verdient den Vorzug.}) 28. Bc2 Rd5 29. b4 axb4 30. cxb4 Bb6 {
Der Sf2 muss gedeckt bleiben.} 31. a3 Nd7 $2 {Nun stolpert Schwarz und muss
dem Gegner wieder fast Ausgleich zuzugestehen.} (31... h6 32. Bh4 (32. Bxf6
gxf6 $19) 32... Rd2 $19) 32. Re1 $2 {Verpasst die beste Fortsetzung.} (32. Bh4
Nd3 33. f4 $1 $11) 32... Re5 33. Rxe5 Nxe5 {Nun kann der schwarze Springer auf
f2 wieder entwischen. Trotz allem hat es Schwarz nicht mehr leicht, diese
Stellung auch zu gewinnen.} 34. Bb3 h6 (34... Nfd3 35. Bd5 Nc6 $17 {gefällt
mir besser}) 35. Bd2 Bd8 36. Kc2 {[#]} Nh1 $2 {Nun ist es plötzlich Schwarz,
der mit diesem unsinnigen Manöver in eine verlorene Stellung gerät. Die
Bewertung von Stockfish 15 springt von 0.21 auf 4.13.} 37. Bc3 {Auch 37.a4
gewinnt.} ({Blue Marlin 15.1-avx2:} 37. a4 b6 (37... Bb6 38. Bd5) 38. Be1 Bg5
39. Bd5 Be3 40. Bc3 Nd7 41. Bc6 Nb8 42. Bb5 Bf4 43. g3 Nxg3 44. hxg3 Bxg3 45.
Kd3 h5 46. f4 Bxf4 47. Ke4 Bg3 48. Bd4 h4 49. Bxb6 h3 50. Kf3 Be5 51. a5 g5 52.
fxg6 fxg6 53. a6 Nxa6 54. Bxa6 h2 55. Kg2 Kf8 56. Bc8 g5 57. b5 Ke8 58. Bg4 Ke7
59. Bc5+ Kf6 60. Ba7 Ke7 61. b6 Bd4 62. Kxh2 Kd6 63. Bf3 g4 64. Bg2 {4.61/45})
37... Bc7 38. Bd5 b6 39. g3 (39. Be1 {ist logischer, was den Springer auf h1
einschliesst.}) 39... Nf2 40. h4 $2 {Nach diesem Fehler ist der weisse Gewinn
weg.} (40. Bd4 Nh3 41. f4 Nd7 42. Bg2 Nxf4 43. gxf4 Bxf4 44. Bc6 Nb8 45. Bb5
Bxh2 46. Bxb6 $18) 40... Nd7 41. f4 $6 {Macht dem gegnerischen Springer das
schöne Feld g4 frei.} Ng4 42. Bd4 Ndf6 43. Bf3 Nh2 44. Bg2 Nh5 45. Bg1 Nxg3
46. Bxh2 Nxf5 47. Kd3 Nxh4 48. Be4 g5 {Die Partie befindet sich nun im
Remisbereich.} 49. Bg1 Kf8 50. fxg5 hxg5 51. Kc4 f5 52. Bc6 g4 53. Kb5 g3 54.
Bd5 f4 55. Kc6 Be5 56. Bxb6 f3 57. Bc4 $2 {Und dieser Fehler dreht die Partie
vollkommen zugunsten von Schwarz. Hier fehlt es an der notwendigen Rechentiefe.
} (57. a4 f2 58. Bc4 $11) (57. Bc5+ Kg7 58. b5 f2 59. Bc4 Nf3 60. b6 Nd2 61.
Bd3 f1=Q 62. Bxf1 Nxf1 63. a4 g2 64. a5 Bf4 65. Bg1 Nd2 66. b7 Nf3 67. Bf2 Bb8
68. a6 Kf7 $11) 57... f2 $2 {Dem Schwarz geht es nicht besser, denn er findet
den möglichen Gewinn nicht.} (57... Nf5 $1 58. Bc5+ Ke8 59. Bd5 f2 60. Bg2 Bd4
$1 61. Bd6 Ne3 62. Bxg3 (62. Bh3 g2 63. Bxg2 Nxg2) 62... Nxg2 63. Bxf2 Bxf2 $19
) 58. Kd7 Nf3 $11 {Es steht wieder ausgeglichen.} 59. Be3 $2 {Und erneut
stolpert Weiss in den Verlust. Remis macht z.B.:} (59. Bc5+ Kg7 60. Bf1 Nd2 61.
Bh3 f1=Q 62. Bxf1 Nxf1 63. a4 Bf4 64. a5 g2 65. a6 Be3 66. a7 $1 g1=Q 67. a8=Q
Bxc5 68. bxc5 Qxc5 $11) 59... g2 60. Bc5+ Kg7 61. Bxf2 Bg3 (61... Bd4 {ist
noch einfacher}) 62. Bc5 Ne5+ 63. Ke6 Nxc4 $19 {Damit ist die Sache zugunsten
von Schwarz, bzw. die Sphinx Legend entschieden.} 64. a4 Bf4 65. Bg1 Be3 66.
Bh2 Nd2 67. Be5+ Kg6 68. Bh2 Nf3 69. Bd6 g1=Q 70. a5 {***AUFGEGEBEN***} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2022), Mapi (21.06.2022), Mephisto_Risc (20.06.2022), Oberstratege (21.06.2022), paulwise3 (21.06.2022)
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Review: CXG Sphinx Supra Sargon Die ganze Welt der Schachcomputer 4 08.12.2019 13:07
Frage: CXG Sphinx 40 applechess Die ganze Welt der Schachcomputer 12 29.01.2017 22:53
Review: Die rätselhafte Sphinx mclane Die ganze Welt der Schachcomputer 5 30.10.2016 20:44
Test: CXG Sphinx mclane Partien und Turniere 12 29.11.2010 12:54
Frage: Sphinx 40 lakost Die ganze Welt der Schachcomputer 40 11.10.2009 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:13 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info