Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 11.11.2015, 19:16
Benutzerbild von Ingo Zahn
Ingo Zahn Ingo Zahn ist offline
Milton Bradley
 
Registriert seit: 22.05.2006
Alter: 55
Land:
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 31 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
2/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssssss40
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Hallo!
Grundsätzlich bin ich als Schachcomputer-Sammler und -Fan sehr erfreut, dass es nach Jahren mal wieder einen wirklich neuen Schachcomputer gibt (nicht diesen ständigen Neuaufguss alter Geräte, den Saitek in der letzten Zeit betrieben hatte!).
Die Verarbeitungsqualität des ChessGenius läßt leider etwas zu wünschen übrig:
Die Spielfolie hebt sich über den Feldern c1, d1 und e1 etwas ab (das kenne ich eigentlich nur von Novag). An der unteren rechten Ecke ist die Folie sogar etwas hochgeknickt.
Die Drucksensoren sind für meinen Geschmack recht schwergängig. Auch die Tasten muss man betont drücken, damit sie reagieren.
Das Design finde ich durchaus gelungen, ein Hingucker.
Die Figuren sind sicherlich Geschmacksage; ich finde sie zu groß. Außerdem sind die Magnete in den Sockeln teilweise nicht sauber eingeklebt; zwei hatten sogar kleine Absplitterungen (da merkt man doch die preiswerte Produktion).
Hinsichtlich der Spielstärke scheint der ChessGenius die Ewartungen (> Elo 2000) allerdings deutlich zu übertreffen! Ich habe ihn erst seit kurzer Zeit, aber er hat die zwei Turnierpartien, die er bisher gegen meinen Sapphire II (Elo 2110) gespielt hat, klar gewonnen.
Mir fehlt allerdings die klassische Durchschnittsstufe 3 Min. / Zug. Ansonsten reicht mir die übersichtliche Menüauswahl völlig aus.
Grundsätzlich bin ich positiv überrascht vom ChessGenius, vor allem hinsichtlich der Spielstärke, da ich schon immer ein Fan der wissensbasierten Programme z.B. von Richard Lang war
Dieses Programm verdient in einer Neuauflage tatsächlich ein hochwertigeres Äußeres! Gerne auch in Holz mit Magnetsensoren!
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ingo Zahn für den nützlichen Beitrag:
Egbert (11.11.2015)
  #12  
Alt 11.11.2015, 20:27
Benutzerbild von Fluppio
Fluppio Fluppio ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: im Urlaub
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.164
Bilder: 13
Abgegebene Danke: 591
Erhielt 686 Danke für 209 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss1164
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Zum ChessGenius: Meine Erwartungen an diesen Preis/Leistungs-Bomber wurden voll erfüllt. Sprich: Hohe Spielstärke mit einem netten Programm von Richard Lang, welches auch anders spielt als die älteren 90er Jahre Programme. Die Nachteile wurden hier schon mehrfach beschrieben und sollten bei dem nächsten Wurf von Millennium berücksichtigt werden.

Mich interessieren zwei Varianten für die Zukunft:

1. Ein kleineres Sensorbrett aus Plastik (Holzrahmen wie beim Astral oder Sensory 12 wär schön) mit Rand- oder Felddioden und einem großen Display (wenn graphische Schachbrettdarstellung, dann nur mit Umschaltoption auf reinen Text). Hohe Spielstärke im Bereich 2300-2500 ELO. Möglichst ein Schachprogramm von einem "neuen" Programmierer im Schachcomputersegment zB Hiarcs, Shredder, Komodo, Stockfish, Junior. Alternativ auch ein bekannt interessant spielendes Programm wie TheKing, WChess, MChess. Wenn dann noch eine Schnittstelle für die Anbindung an PC oder große Turnierbretter (DGT, Renaissance) hinzukommt wäre es perfekt. Preislich sollte es max. im mittleren 3-stelligen Bereich liegen.

2. Die Luxusvariante. Hier entscheidet neben den technischen Fähigkeiten einfach Optik und Haptik. Es muss einfach gut verarbeitet sein und etwas fürs Auge bieten. Feldgröße 40-50cm. 64 oder 81 LEDs. Mehrere Engines direkt eingebaut und Schnittstelle zum PC. Es sollte ein großer ELO-Bereich abgedeckt werden von ca. 1500-2500. Hört sich fast nach dem Revelation an, oder?

In diese Richtung geht es natürlich, doch alles eine Spur kleiner. Brettgröße eher wie beim Pewatronic Master Chess, keine DGT-Figurenerkennung sondern Magnetsensoren, Hardware etwas langsamer usw.

Gruß, Peter

Geändert von Fluppio (12.11.2015 um 12:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Fluppio für den nützlichen Beitrag:
Egbert (11.11.2015), pato4sen (13.11.2015)
  #13  
Alt 11.11.2015, 20:31
Benutzerbild von paulwise3
paulwise3 paulwise3 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.02.2015
Ort: Eindhoven
Alter: 73
Land:
Beiträge: 1.022
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 647 Danke für 367 Beiträge
Activity Longevity
5/20 7/20
Today Beiträge
0/3 sssss1022
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

 Zitat von Ingo Zahn Beitrag anzeigen
Mir fehlt allerdings die klassische Durchschnittsstufe 3 Min. / Zug. Ansonsten reicht mir die übersichtliche Menüauswahl völlig aus.
Ich sah diese wünsch schon vorher. Aber das ist doch dasselbe wie 40 zuge in 2 uhr und dann 20 pro stunde danach!? (= Turnierstufe 6)
Im spielanleitung steht 20 zuge in 20 minute danach, aber wie schon gemeldet ist das ein typo.

Gruss, Paul
__________________
Wenn ich mich irre, sollte es ein Horizont Wirkung sein
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.11.2015, 21:11
Benutzerbild von paulwise3
paulwise3 paulwise3 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.02.2015
Ort: Eindhoven
Alter: 73
Land:
Beiträge: 1.022
Abgegebene Danke: 2.162
Erhielt 647 Danke für 367 Beiträge
Activity Longevity
5/20 7/20
Today Beiträge
0/3 sssss1022
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Ich habe gerade der quiz gemacht. 26%, vielleicht etwas zuviel "Volkommen egal" statt "Neutral" gedruckt...

Was mir jetzt einfallt:
- wie wäre es mit ein modulversion für der Exclusive oder der Galileo? Oder kriegt man dann probleme mit rechten vielleicht?
- Für mich braucht es nicht unbedingt holz zu sein, so etwas wie ein modular brett (mit magnetsensoren) wäre auch schön. Aber dann bitte wohl in holzfarben, und mit holzerne oder holzfarbige figuren.
- statt 20 cm brett etwas grösseres, 25 bis 30 cm wäre gut für mich.
- und vielleicht ein schaltbare frekwenz, z.b. 5, 10, 20, 40, 60 MHz, womit dann automatisch die spielstärke geändert wird, gut für jede art spieler, hobby-, amateur bis fast professioneller spieler?!
- für blitzpartien wäre es schön wenn man gleichzeitig die restliche zeit für weiss und schwarz sehen kann, egal ob es auf ein oder zwei displays gezeigt wird.

Was mir jetzt am meisten stört ist das schwergängige sensorbrett, da ist z.b. der Carnelian II schon fast so leicht wie ein magnetsensorbrett! Aber sonst bin ich ganz zufrieden mit der ChessGenius, sicherlich für diesen preis.

Gruss, Paul
__________________
Wenn ich mich irre, sollte es ein Horizont Wirkung sein

Geändert von paulwise3 (11.11.2015 um 21:15 Uhr) Grund: blitz/displays hizugefügt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu paulwise3 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (12.11.2015)
  #15  
Alt 11.11.2015, 21:19
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 56
Land:
Beiträge: 2.790
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 914 Danke für 625 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
2/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2790
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Wie auch immer, Quiz hin oder her oder auch wieder zurück:

mehr Hardware, Hashtables und dergleichen muss ZWINGEND her um diese Genius-Version voll zu unterstützen.
Kein Problem wenn es "nur" eine verbesserte Plastikversion ist - dann auch gerne für 199.- € ... oder für ...

Und auch für mich wichtig: KEINE Automatische Abschalt Bevormundung! So etwas hasse ich zutiefst !!
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Egbert (12.11.2015)
  #16  
Alt 13.11.2015, 07:37
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.517
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 1.207 Danke für 532 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2517
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Die computerschachfreaks möchten NEUE Schachcomputer.

Ich denke da an

Schredder Engine
Hiarcs Engine
Tchess (stobor) Engine.
Chess Tiger Engine.

Also das wir Schachcomputer bekommen mit Engines die bislang noch nicht existieren.
Denn wir wissen wie lang gegen Schröder oder spracklen spielt, aber nicht wie Tchess gegen kittinger oder hiarcs gegen polgar oder Schredder gegen lang spielt.

Auch ein Chess System Tal im schachcomputer wäre mal sehr schön.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
Egbert (13.11.2015), Theo (16.11.2015)
  #17  
Alt 13.11.2015, 08:53
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 56
Land:
Beiträge: 5.084
Abgegebene Danke: 6.117
Erhielt 6.402 Danke für 2.844 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
18/20 14/20
Today Beiträge
1/3 sssss5084
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Sehr gute Anregung Thorsten,

hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber wieder vergessen . Mir würde dann durchaus noch die ein oder andere Engine einfallen..., kommt heute Abend...

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.11.2015, 09:17
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.677
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 968
Erhielt 2.484 Danke für 964 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss5677
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Deprimierend, wie oft ich 0% oder 14% richtig hatte ...
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2020. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.11.2015, 11:22
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.887
Abgegebene Danke: 1.085
Erhielt 434 Danke für 269 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3887
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

Ich bin mit dem ChessGenius im großen und ganzen sehr zufrieden (vor allem in Anbetracht des Preises), wobei ich in folgenden Bereichen Verbesserungsmöglichkeiten sehe:

- LEDs zur Zugausgabe; aber ich würde das LCD-Brett gar nicht abschaffen wollen, da es ja recht gut zur Stellungskontrolle verwendbar ist.

- zwei programmierbare Infozeilen (wie bei Vancouver usw.) Derzeit stört mich gewaltig, dass sich die Infozeile nach jedem Zug wieder zurücksetzt. Rolliermodus ist für mich nicht mehr als eine Notlösung.

- Die Sensorfelder sind auch für meinen Geschmack viel zu schwergängig.

- Die nach unten gebogenen Brettränder sind so überflüssig wie ein Kropf. Lieber hätte man das Brett entsprechend größer gemacht, denn so nimmt der Computer nur unnötig viel Platz ein. Auch das Hochheben des Rechners wird dadurch nicht eben erleichtert. Für mich nur ein Designgag, nicht mehr...

- Zusätzliche Engines würde ich sehr begrüßen, solange die Spielstärke im Rahmen bleibt. Ich brauche kein 3000-ELO-Monster (ok, ist mit solcher Hardware sicher nicht drin); mehr als 2400 ist witzlos, wenn man damit gegen andere klassische Schachcomputer antreten will.
Allerdings fürchte ich, dass moderne Engines mit der kargen Hardware (ich denke da vor allem an die 32 KB Hashtables) nicht viel anfangen können und ob die Programmierer da Arbeit für die Anpassung reinstecken wollen, wage ich auch zu bezweifeln...

- Die automatische Abschaltung finde ich eigentlich in der jetzigen Form (je höher die Stufe, desto länger bleibt der Rechner aktiv) ganz brauchbar (sonst sind die Batterien irgendwann leer und die Partie bzw. Stellung ist weg); aber im Netzbetrieb sollte sie zumindest deaktivierbar oder frei einstellbar sein.

- Dirk's Vorschlag, dass sich die LCD-Beleuchtung nach erfolgter Zugausgabe des MCG aktivieren sollte, finde ich sehr gut; dann könnte man ja den Piepton deaktivieren, den manche vielleicht als störend empfinden.

Die Hardware des MCG finde ich ausreichend; mehr Hashtables müssen mMn nicht unbedingt sein (das hat die CPU halt onboard und zusätzlicher Speicher hätte die Entwicklungskosten und damit auch den Endpreis in die Höhe getrieben) Und anscheinend reicht es damit auch für >2200 Aktiv-ELO

Ich fände es auch ok, wenn der MCG-Nachfolger etwas schwächer wäre (1800 - 2000 ELO); für mich muss es nicht immer höher, schneller, weiter sein! Ich würde es begrüßen, wenn alle Spielstärkekategorien mit "frischem Blut" versorgt würden. Und mit dem MCG haben wir ja jetzt einen Rechner, der in der (erweiterten) Oberklasse mitspielen kann.
Ein solcher Nachfolger sollte aber auch eine andere Engine enthalten, denn immer dasselbe Programm mit veränderter Taktfrequenz macht für mich wenig Sinn (gecloned wurde in der Vergangenheit schon genug)

viele Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Robert für den nützlichen Beitrag:
Egbert (13.11.2015), Paisano (13.11.2015), paulwise3 (13.11.2015), Supergrobi (13.11.2015), Wolfgang2 (13.11.2015)
  #20  
Alt 13.11.2015, 13:07
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.517
Abgegebene Danke: 613
Erhielt 1.207 Danke für 532 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss2517
AW: Umfrage-Quiz: Neue stärkere Schachcomputer:Wohin soll die Reise gehen?

 Zitat von Ingo Zahn Beitrag anzeigen
Hallo!
Grundsätzlich bin ich als Schachcomputer-Sammler und -Fan sehr erfreut, dass es nach Jahren mal wieder einen wirklich neuen Schachcomputer gibt (nicht diesen ständigen Neuaufguss alter Geräte, den Saitek in der letzten Zeit betrieben hatte!).
Die Verarbeitungsqualität des ChessGenius läßt leider etwas zu wünschen übrig:
Die Spielfolie hebt sich über den Feldern c1, d1 und e1 etwas ab (das kenne ich eigentlich nur von Novag). An der unteren rechten Ecke ist die Folie sogar etwas hochgeknickt.
Die Drucksensoren sind für meinen Geschmack recht schwergängig. Auch die Tasten muss man betont drücken, damit sie reagieren.
Das Design finde ich durchaus gelungen, ein Hingucker.
Die Figuren sind sicherlich Geschmacksage;
Anzunehmen das die leiterbahnen im Bereich c1/d1 und e1 "die biege" machen.
Bei den Novag Geräten war das immer links und führte zu Wölbungen. Auch einige fidelity Geräte waren gegen diese Ablösungen nicht gefeit.

Das ist quasi ein Konstruktionsfehler. Irgendwo müssen die leiterbahnen ja runter in den Korpus.
Die Figuren sind eine Katastrophe. Deswegen benutze ich so einen Schrott gar nicht. Aber he : habe hier ca. 20 oder 30 Sätze Figuren in der Schublade liegen die von anderen Geräten gut passen und die auch Filz haben.

Würde auch einen Magnetkasten für mehr Geld vorziehen.
Bin aber weniger an Richard lang interessiert als an
Schredder
Hiarcs
Chess Tiger
Cstal
Tchess (stobor)
im Gerät.

Man will ja WAS ANDERES.

Schröder. Kittinger. Lang.

Die habe ich dutzendfach schon hier.

Ich möchte Vielfalt und nicht Frans morsch in 30 Geräten, ed Schröder in 25 Geräten, und Richard in gefühlt 15 verschiedenen Kisten.

Vielfalt. Damit man bei Matches oder Turnieren entsprechend unterschiedliches sieht.
Deswegen spiele ich mein Oldie Turnier. Weil die Idee ist das von jedem Programmierer ne Maschine dabei ist.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (13.11.2015 um 13:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
Paisano (14.11.2015)
Antwort

Stichworte
quiz, stark, stärkere schachcomputer, umfrage

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Neue Quiz Spiele Chaturanga Die ganze Welt der Schachcomputer 82 06.12.2015 19:09
Frage: Reise-Schachcomputer für 70jährigen gesucht Queen Technische Fragen und Probleme / Tuning 11 08.05.2009 00:00
Frage: welchen schachcomputer soll ich mir kaufen? Nostradanuss Die ganze Welt der Schachcomputer 4 10.12.2008 21:39
Umfrage - Neue Community - Sinnvoll oder nicht? Chessguru News und Infos zum Forum + Wiki 6 01.07.2004 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:45 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info