Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #61  
Alt 23.05.2018, 13:33
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.950
Abgegebene Danke: 3.115
Erhielt 2.757 Danke für 1.263 Beiträge
Activity Longevity
8/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss2950
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

Hallo Kurt,

Ich hätte tatsächlich einen Wettkampf-sieg des Lyon 68020 erwartet, es kann ja noch klappen mit dem denkbar knappsten Resultat.

Gruss Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (23.05.2018)
  #62  
Alt 24.05.2018, 21:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.888
Abgegebene Danke: 1.078
Erhielt 2.742 Danke für 1.006 Beiträge
Activity Longevity
11/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1888
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

Ich hätte tatsächlich einen Wettkampf-Sieg des Lyon 68020 erwartet, es kann ja noch klappen mit dem denkbar knappsten Resultat.

Gruss Egbert
Hallo Egbert
Das Match ist zu Ende. Veröffentlichung der letzten Partie, Partiedownload
und Fazit folgt in wenigen Tagen. Muss die Partien nochmals vertief studieren,
um einen objektive Schluss zu ziehen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (25.05.2018)
  #63  
Alt 27.05.2018, 12:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.888
Abgegebene Danke: 1.078
Erhielt 2.742 Danke für 1.006 Beiträge
Activity Longevity
11/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1888
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

Match 120'/40, 20. Partie, ECO D28: Angenommenes Damengambit (Hauptvariante) | Bediener: Rolf Bühler | Resultat: remis | Endstand: 10:10 (+5 -5 =10) | Das von Weiss gewählte Abspiel führt zu einer frühzeitigen Auflösung der Bauernstruktur im Zentrum und zu einem ausgeglichenen Mittelspiel. Mit 19...Sb4 und 20...Txd1 gerät Schwarz wegen eines lockenden Bauerngewinns auf Abwege. Nachdem der Lyon 32bit es verpasst, seine Chance zu nutzen, kommt er selbst ins Trudeln. Aber auch der Elite V6 verhält sich nicht besser. So entsteht schliesslich ein ausgeglichenes Turmendspiel. Und nochmals wird es turbulent, als der Lyon 32bit einen Verlust bringenden Turmtausch und den Übergang in ein für Schwarz gewonnenes Bauernendspiel zulässt. Doch der Elite V6 greift nicht zu und am Ende versandet das Turmendspiel im Unentschieden.

[Event "Elite V6_Lyon 68020"]
[Site "Zurich"]
[Date "2018.05.22"]
[Round "20"]
[White "Mephisto Lyon 68020"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D28"]
[WhiteElo "2164"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "108"]
[EventDate "2018.05.22"]
[EventCountry "SUI"]

1. d4 d5 {Match 120'/40, 20. Partie, ECO D28: Angenommenes Damengambit
(Hauptvariante) | Bediener: Rolf Bühler | Resultat: remis | Zwischenstand: 10:
10 (+5 -5 =10) | Das von Weiss gewählte Abspiel führt zu einer frühzeitigen
Auflösung der Bauernstruktur im Zentrum und zu einem ausgeglichenen
Mittelspiel. Mit 19...Sb4 und 20...Txd1 gerät Schwarz wegen eines lockenden
Bauerngewinns auf Abwege. Nachdem der Lyon 32bit es verpasst, seine Chance zu
nutzen, kommt er selbst ins Trudeln. Aber auch der Elite V6 verhält sich
nicht besser. So entsteht schliesslich ein ausgeglichenes Turmendspiel. Und
nochmals wird es turbulent, als der Lyon 32bit einen Verlust bringenden
Turmtausch und den Übergang in ein für Schwarz gewonnenes Bauernendspiel
zulässt. Doch der Elite V6 greift nicht zu und am Ende versandet das
Turmendspiel im Unentschieden.} 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bxc4 c5 6.
O-O a6 7. Qe2 (7. a4 {hat viel von seiner einstigen Popularität eingebüsst.})
7... Nc6 (7... b5 {ist die weitaus üblichere Fortsetzung}) 8. Nc3 Qc7 9. d5 {
Diese frühzeitige Auflösung im Zentrum bringt Weiss nichts ein.} exd5 10.
Nxd5 Nxd5 11. Bxd5 Bd6 (11... Be7 12. h3 O-O 13. e4 Nb4 14. Re1 Bd7 15. a4 Nxd5
16. exd5 Bd6 17. Qc2 h6 18. b3 Rfe8 19. Bb2 Rxe1+ 20. Rxe1 Re8 21. Rc1 b5 22.
Qc3 f6 23. axb5 axb5 24. Qc2 Qc8 25. Nh4 Bf4 26. Rd1 Bg5 27. Nf3 Bf5 28. Qc3
Bf4 29. Qa5 Bc2 30. Re1 Bxb3 31. Qxb5 Rxe1+ 32. Nxe1 Bxd5 33. Ba3 Bd6 34. Nc2
Bf8 35. Ne3 Bf7 36. Bb2 Qa8 37. Qd3 Qa2 38. Bc3 Qb3 39. Nf5 Bg6 40. g4 Bxf5 41.
gxf5 Kh7 42. Kg2 Bd6 43. Qf3 Be5 44. Bd2 c4 45. Qd5 Qc2 46. Be3 c3 47. Qf3 Qa4
48. Qh5 c2 49. Bxh6 Qa8+ 50. Kf1 Qh1+ 51. Ke2 Qd1+ {0-1 (51) Piket,J (2640)
-Nikolic,P (2655) Monte Carlo 1997}) 12. b3 O-O 13. Bb2 Bg4 {Ende Buch} 14. h3
Bh5 15. Rfd1 {Ende Buch} Rad8 {Die Eröffnungsphase ist abgeschlossen. Beide
Programme haben ihre Figuren gut entwickelt und niemand kann sich eines
Vorteils rühmen. Der einzige Unterschied liegt darin, dass Weiss die
Bauernmehrheit am Königsflügel und Schwarz eine solche am Damenflügel
besitzt. Das sind Faktoren, die je nach Stellungsbehandlung zu scharfem Kampf
führen könnten.} 16. Qc2 Kh8 {Ein auf den ersten Blick unverständlicher Zug.
Doch wer 16...Lg6?? 17.Dc3! +- betrachtet, dem wird klar, dass Schwarz gegen
die Batterie Lb2/Dc3 den blockierenden Zug ...f6 in petto haben will, der aber
nur möglich ist, weil sich der König aus der Fesslung des Ld5 begeben hat.} (
16... Rfe8 17. Ng5 Bg6 18. Bxf7+ Qxf7 19. Nxf7 Bxc2 20. Nxd6 Bxd1 21. Nxe8 Bxb3
22. axb3 Rxe8 {und =}) 17. Ng5 Bg6 18. Qc4 {?! Ein nicht wirklich passendes,
gekünsteltes Manöver.} (18. Be4 Be7 19. Rxd8 Nxd8 20. Nf3 Ne6 {und =}) 18...
Bh2+ {?! Entsprechend dem Motto gespielt "Sieht der Patzer ein Schach ...".
Solche Schachs machen dann Sinn, wenn der König nach h1 muss und der König
sich dadurch im Hinblick auf das Endspiel ein Feld weiter vom Zentrum weg
befindet. Aber hier geht der König nach f1 und steht näher beim Zentrum, was
im Endspiel wieder eine positive Rolle spielen kann. Schwarz wird bald ein
Tempo für den Rückzug des Läufers verlieren müssen, denn man muss den
vielleicht einmal drohenden Läuferverlust durch g3 nebst Kg2 beachten.} (18...
h6 19. Qh4 Be5 20. Bxe5 Nxe5 {und =}) 19. Kf1 Nb4 {?! Oberflächlich und nur
dem Gegner dienend. Hat der Elite V6 noch nicht bemerkt, dass der Springer auf
a2 nicht wird nehmen dürfen?} (19... Be5 20. Bxe5 Nxe5 {= hält noch das
Gleichgewicht}) 20. Be4 {+/- Nun steht Weiss besser} Rxd1+ {? Und nach diesem
Fehler, steht Weiss gar deutlich besser. Träumt der Elite V6 noch immer vom
Bauerngewinn ...Sxa2?} (20... b5 {hält den Schaden in Grenzen} 21. Qc3 f6 22.
Ne6 Qe7 23. Nxd8 Bxe4 24. Ne6 Be5 25. Qxc5 Qxc5 26. Nxc5 Bxb2 27. Nxe4 Bxa1 28.
Rxa1) 21. Rxd1 Rd8 ({Es verliert} 21... Nxa2 22. Bxg6 fxg6 (22... hxg6 23. Qh4+
Kg8 24. Qh7#) 23. Ne6 {und angesichts der Drohungen Sxc7/Sxf8/Lxg7 gewinnt
Weiss}) 22. Ra1 {? Verpatzt die so gut wie gewonnene Partie.} (22. Rc1 b5 23.
Qxc5 Qxc5 24. Rxc5 Bd6 25. Bxg6 fxg6 26. Rxb5 axb5 27. Nf7+ Kg8 28. Nxd8 Nxa2
29. Ke2 {+- weisser Mehrbauer und Freibauer auf der e-Linie: das genügt zum
Gewinn}) 22... f6 23. Bxg6 {? Nicht gut} ({Noch immer Vorteil für Weiss
verspricht} 23. Ne6 Bxe4 24. Qxe4 Qe7 25. Ng5 Qxe4 26. Nxe4 Nd3 27. Rd1 Bc7 28.
Bc3 b5 29. Ke2 c4 30. bxc4 bxc4 31. Nd2 Nc5) 23... fxg5 24. a3 (24. Be4 Be5 {
und =}) 24... Be5 25. Bxe5 Qxe5 26. Re1 hxg6 27. axb4 Qh2 {Droht ...Td2 nebst .
..Dh1 Matt} 28. Rc1 {?! Verkennung der Lage.} (28. f3 Rd2 29. Re2 Rxe2 30. Qxe2
cxb4 31. Qd2 {= Ausgleich}) 28... cxb4 {? Vergibt nun selbst eine gute Chance.}
(28... Rd2 29. Ke1 Rb2 30. Rc2 Rb1+ 31. Ke2 Qxg2 32. Rc1 Rxc1 33. Qxc1 cxb4 34.
Qc5 Qxh3 35. Qxb4 {-/+ ist deutlich besser für Schwarz}) 29. Qc7 Qxc7 30. Rxc7
{= Es herrscht wieder Ausgleich.} Rd3 31. Rxb7 Rxb3 32. e4 ({Besser ist} 32.
Rb8+ Kh7 33. e4 a5 34. Ra8 Ra3 35. e5 b3 36. Rb8 Ra1+ 37. Ke2 Rc1 38. Rxb3 Rc5
{=}) 32... a5 (32... Kg8 {Diese Annäherung des Königs in Richtung Zentrum
wäre für Schwarz klar vorteilhaft.} 33. Ke2 a5) 33. e5 {? falsch} (33. Rb8+
Kh7 {und =} 34. Ra8) 33... Rc3 {?} (33... Kg8 {und -/+ bis -+}) 34. Rb5 b3 35.
e6 Rc1+ 36. Ke2 Rc6 {Das Endspiel ist nun wieder in in ausgeglichenes Gefilde
geraten.} 37. Rxb3 Rxe6+ 38. Re3 {?? Stolpert in ein verlorenes Bauernendspiel
... würde der Gegner das bemerken.} (38. Kd3 {=}) 38... Ra6 {? Der Elite V6
macht von seinem Glück keinen Gebrauch.} (38... Rxe3+ 39. Kxe3 Kg8 40. Kd4 Kf7
41. Kc4 Ke6 42. Kb5 Ke5 43. Kxa5 Kd4 44. Kb4 Kd3 45. f3 Ke3 46. Kc4 Kf2 47. Kd3
Kxg2 48. Ke3 Kxh3 {-+ schwarze Gewinnstellung}) 39. Ra3 a4 40. Kd3 Rf6 41. Rxa4
Rxf2 42. Rg4 {Nun ist das Remis offensichtlich.} Rf5 43. Ke3 Kh7 44. Rb4 Rf7
45. Rb8 Rc7 46. Kf3 Rc2 47. Rd8 Rc4 48. Re8 Rf4+ 49. Kg3 Ra4 50. Rb8 Rd4 51.
Rc8 Rd2 52. Kf3 Rb2 53. Ra8 Rb4 54. Kg3 Rc4 {als Remis abgebrochen} 1/2-1/2



Fazit des Matches Elite V6 (2107 ELo) - Mephisto Lyon 68020 (2164 Elo) mit einem Resultat von 10:10 (+5 -5 =10)

Der unentschiedene Ausgang dieses 120'/40 Matches ist für das Elo stärkere Programm von Richard Lang leicht enttäuschend. Erinnern wir uns, dass der Vorgänger Mephisto Portorose 68020 gegen denselben Gegner mit 11:9 (+7 -5 =8) einen Sieg eingefahren hat. So ist es denn auch verständlich, dass sämtliche Prognosen von einem Verlust des amerikanischen Programms gegen Lyon 32bit ausgingen. Es zeigt aber einmal mehr, dass 20 Partien nicht immer genügen, um die Verbesserungen eines stärkeren Nachfolgeprogramms zu demonstrieren. Es lohnt sich also, das Match etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die beiden Programme haben sich praktisch nie eine Eröffnungsschlacht mit langen Varianten geliefert. Denn im Durchschnitt haben der Elite V6 nur 8.4 Züge und der Lyon 32bit nur 8.7 Züge aus dem Buch gepielt. Die längste Variante mit 15 Zügen zeigte der Elite V6 in Partie 20 (Gegner dort 13 Züge) und der Lyon 32bit mit 14 Zügen in Partie 13 (Gegner dort 11 Züge). Und die jeweiligen Stellungen nach Ende der Eröffnungsbücher waren fast immer ausgeglichen bis wenige Male geringfügig vorteilhaft für eine Partei. Wie üblich verstanden die Programme die nach Buchende entstandenen Stellungen nicht immer und die sich dann ergebenden Kämpfe entwickelten einen unüblichen Charakter.

Ganz allgemein war das Niveau dieses Matches bedeutend höher als das vorhergehende Match zwischen dem Elite V6 und dem Portorose 68020. Nicht eine Kurzpartie war zu verzeichnen, obwohl der Elite V6 mit Schwarz in der 4. Partie mit der Französischen Verteidigung nach bereits 20 Zügen eine Gewinnstellung auf dem Brett hatte, die er dann auch verwertete. Ansonsten gab es keine der in den vergangenen Matches üblichen Katastrophen und Niederlagen durch die Nicht-Ausführung der Rochade oder totale Nicht-Entwicklung der Figuren infolge frühzeitige Jagd auf gegnerische Bauern. Ob man nach nur 20 Partien daraus den Schluss ziehen kann, das Eröffnungsbuch des Lyon-Programms sei spürbarer zuverlässiger geworden, wage ich nur zu vermuten, aber nicht zu behaupten.

Im Mittelspiel halten sich die Stärken und Schwächen beider Programme nach meinem Eindruck in etwa die Waage. Nach wie vor fühlt sich der Elite V6 in unübersichtlichen Situationen im allgemeinen wohler als sein Gegner, der jedoch umgekehrt vernünftiger agiert in klareren Stellungen. Die Stärke eigener/fremder Freibauern erkennt der Lyon 32bit zu spät, während der Elite V6 hier mehr Verständnis zeigt, allerdings bei weitem nicht immer mit der notwendigen Konsequenz agiert. Diese Inkonsequenz zeigt sich bei beiden Programmen auch, wenn es darum geht, eigenen Bauernmehrheiten die notwendige Sorgfalt zu schenken. Diesbezüglich lässt sich kein systemgerechtes Verhalten erkennen, was bei beiden Programmen ebensowenig zutrifft, wenn es um die rechtzeitige Erkennung von Gefahren um die Königssicherheit geht.

Die grössten Schwächen offenbaren beide Programme im Endspiel, wo regelmässig stark vorteilhafte oder gar gewonnene Stellungen nicht in einen Sieg umgemünzt werden können. Auch scheinen die Kontrahenten noch wenig davon gehört zu haben, wie wichtig es im Endspiel ist, rasch den eigenen König zu zentralisieren. Bei langzügigen (Gewinn-)Varianten sind dann verständlicherweise beide Programme infolge mangelnder Rechenpower heillos überfordert, was die oftmals vorkommenden Fehlentscheide erklären kann.

Meine detaillierte Auswertung der Partien bestätigt, dass dieses Match fairerweise mit 9:11 für den Lyon 32bit hätte ausgehen müssen, nimmt man in den Partien als hypothetisches Resultat jeweils einen Sieg an für jenes Programm, das zuerst eine Gewinnstellung aufgebaut hat. Angeschaut habe ich die Partien auch, wann die Programme ein Remis zum Verlust verkorkst haben, wenn die Programme eine Gewinnstellung zum Remis verdorben haben und wann die Programme Gewinnstellungen am Ende noch verloren haben. So gesehen hat der Lyon 32bit weniger gepatzt, wie die Auswertung ergibt: Von 1/2 zu 0 (Elite 12x, Lyon 9x); von 1 zu 1/2 (Elite 7x, Lyon 6x). Indessen - im Gegensatz zu früheren Matches - hat kein Programm eine einmal erreichte Gewinnstelling gar noch verloren.

Über alles gesehen hat die Spielweise des Mephisto Lyon 32bit einen optisch ansprechbaren und abgerundeteren Eindruck hinterlassen, obwohl man das bekannte "Dschungel-Schach" des Elite V6 in diesem Match nur ansatzweise zu erkennen vermochte.

Die kommentierten 20 Partie stehen unten zum Download bereit.

Freundliche Grüsse
Kurt
Angehängte Dateien
Dateityp: pgn EliteV6_Lyon32bit_20games.pgn (106,2 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von applechess (27.05.2018 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (27.05.2018), ferribaci (27.05.2018), germangonzo (27.05.2018), Hartmut (27.05.2018), marste (27.05.2018), MaximinusThrax (27.05.2018), Michael (30.05.2018), paulwise3 (29.05.2018), RetroComp (27.05.2018), Wolfgang2 (27.05.2018)
  #64  
Alt 27.05.2018, 12:52
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.950
Abgegebene Danke: 3.115
Erhielt 2.757 Danke für 1.263 Beiträge
Activity Longevity
8/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss2950
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

Hallo Kurt,

schade dass der Lyon 68020 seine Chance in der letzten Partie nicht genutzt hat, den Sieg davonzutragen. Der Wettkampf war wie Du schon geschrieben hast, auch für mich überraschend ausgeglichen. Klasse wie immer der Einsatz von Rolf und Dir. Herzlichen Dank dafür. Das Fazit mit den vielen Statistiken ist Top!

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (27.05.2018), marste (27.05.2018)
  #65  
Alt 27.05.2018, 14:27
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.352
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 502 Danke für 339 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2352
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

Hallo Kurt,


da schließe ich mich meinem Vorredner gerne an, ein klasse Vergleich! Irgendwie scheint der V6 der schweizer Strom besonders gut zu bekommen denn bis zum Lyon (von dem ich etwas enttäuscht bin) hielt er Super mit und gegen seinen direkten WM-Konkurrenten Almeria konnte er sich sogar durchsetzen !


Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 27.05.2018, 14:36
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.888
Abgegebene Danke: 1.078
Erhielt 2.742 Danke für 1.006 Beiträge
Activity Longevity
11/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1888
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

 Zitat von MaximinusThrax Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

da schließe ich mich meinem Vorredner gerne an, ein klasse Vergleich! Irgendwie scheint der V6 der schweizer Strom besonders gut zu bekommen denn bis zum Lyon (von dem ich etwas enttäuscht bin) hielt er Super mit und gegen seinen direkten WM-Konkurrenten Almeria konnte er sich sogar durchsetzen !

Viele Grüße
Otto
Hallo Otto
Ob der Erfolg des Elite V6 am Schweizerstrom liegt, kann ich mir nicht
recht vorstellen Allerdings glaube ich, dass der V6 generell etwas
unterschätzt wird.
Viele Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 27.05.2018, 14:50
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.352
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 327
Erhielt 502 Danke für 339 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2352
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Lyon 68020

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Ob der Erfolg des Elite V6 am Schweizerstrom liegt, kann ich mir nicht
recht vorstellen Allerdings glaube ich, dass der V6 generell etwas
unterschätzt wird.




Hallo Kurt,


ja da ist wohl was wahres dran. Ich hatte die V6 nur in schnelleren Partien (1 Min. Stufe) gegen Roma 32, Almeria 16 und Portorose 32 eingesetzt und da gab es Haue für den Fidelity.
Mir ist natürlich seit langem bekannt das die Lang's auf den schnelleren Stufen dominieren während die Fidelitys den Turbo so zu sagen erst auf der Turnierstufe zuschalten!


Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (27.05.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Portorose 68020 applechess Partien und Turniere 78 24.04.2018 20:27
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Almeria 68020 applechess Partien und Turniere 81 03.03.2018 22:24
Partie: Magellan gegen Lyon 68020 Theo Partien und Turniere 0 21.02.2013 22:09
Partie: Lyon 68020 gegen RISC II / Aktivschach Theo Partien und Turniere 3 15.02.2013 14:28
Hilfe: English Manual for Lyon 68020 or Genius 68030 sheldon Vorstellung 4 20.01.2010 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info