Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #41  
Alt 15.07.2017, 16:08
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
Spiel doch mit einer Schachuhr, ich mach das auch immer.....
Spiel vielleicht 60+8", weil Du ja für den R30 auch drücken musst.
Eine gute Idee. 60m+5s genügt, denn für den R30 muss ich nichts drücken, nur die Züge auf dem Brett ausführen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 15.07.2017, 16:56
borromeus borromeus ist offline
Mephisto Amsterdam
 
Registriert seit: 24.02.2017
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 121
Erhielt 115 Danke für 49 Beiträge
Activity Longevity
2/20 1/20
Today Beiträge
0/3 ssssss119
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Eine gute Idee. 60m+5s genügt, denn für den R30 muss ich nichts drücken, nur die Züge auf dem Brett ausführen.
Gruss
Kurt
naja, du musst seinen Zug ausführen und SEINE Uhr drücken, nach Deinem Zug nochmal Deine.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 15.07.2017, 17:10
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
naja, du musst seinen Zug ausführen und SEINE Uhr drücken, nach Deinem Zug nochmal Deine.
oops, natürlich muss ich das.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 15.07.2017, 22:51
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

9. Partie, A03 Budapester Gambit (Hauptvariante): Immerhin 13 Züge kann ich aus "meinem Buch" spielen. Mein Gegner dummerweise noch 3 Züge mehr. In einem schwierigen Mittelspiel gelang es mir nach anfänglichen Schwierigkeiten, etwas Vorteil zu erlangen. Als Tasc R30 v2.5 aktiv begann, die Züge zu wiederholen, lenkte ich wegen meines bereits hohen Verbrauchs an Bedenkzeit ein. Somit steht das Match 4,5:4,5 (+3 -3 =3).


[Event "Rapid 60', 2017-09"]
[Site "SUI"]
[Date "2017.07.15"]
[Round "33"]
[White "Utzinger, Kurt"]
[Black "Tasc R30 v2.5"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A03"]
[WhiteElo "1930"]
[BlackElo "2350"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "49"]
[EventDate "2017.07.13"]
[EventType "rapid"]
[EventCountry "SUI"]

{9. Partie, A03 Budapester Gambit (Hauptvariante): Immerhin 13 Züge kann ich
aus "meinem Buch" spielen. Mein Gegner dummerweise noch 3 Züge mehr. In einem
schwierigen Mittelspiel gelang es mir nach anfänglichen Schwierigkeiten,
etwas Vorteil zu erlangen. Als Tasc R30 v2.5 aktiv begann, die Züge zu
wiederholen, lenkte ich wegen meines bereits hohen Verbrauchs an Bedenkzeit
ein. Somit steht das Match 4,5:4,5 (+3 -3 =3).} 1. d4 Nf6 2. c4 e5 {Computer:
Tasc R30 v2.5, Stil aktiv, book normal, tournament, Programm von Johan de
Koning NED, Spielstufe rapid 60 min} 3. dxe5 Ng4 {Schwarz spielt das
interessante und m.E. stark unterschätzte Budapester-Gambit. Das freute mich,
habe ich doch in den letzten 2 Wochen ernsthaft geprüft, ob ich diese
Eröffnung in mein Repertoire aufnehmen soll. Deshalb dürfte mich der
Computer dieses mal in der Eröffnung nicht vor allzu grosse Probleme stellen
können.} (3... Ne4 {Die Fajarowicz-Variante ist gefährlich für alle jene
Spieler, die sich da nicht auskennen.}) 4. Bf4 (4. Nf3 Bc5 5. e3 Nc6 {ist eine
andere Hauptvariante, mit der ich überhaupt nicht vertraut bin: also Finger
davon.}) 4... Nc6 5. Nf3 Bb4+ (5... Bc5 6. e3 {mit dem sich ausserhalb der
Bauernkette befindlichen Lf4 ist dieser Aufbau für Schwarz nicht mehr
erstrebenswert.}) 6. Nbd2 {Führt zu einem soliden Aufbau mit Aussicht auf
einen leichten Vorteil. Das scharfe Abspiel mit 6.Sc3 gefällt mir gar nicht.}
(6. Nc3 Bxc3+ 7. bxc3 Qe7 8. Qd5 f6 9. exf6 Nxf6 10. Qd3 d6 11. g3 O-O 12. Bg2
Bg4 13. O-O Rae8 14. Rae1 Kh8 15. Nd4 Ne5 16. Bxe5 dxe5 17. Nf5 Bxf5 18. Qxf5
Nd7 19. Qe4 c6 20. Rd1 Nb6 21. Rd3 Qc5 22. Qh4 g6 23. Be4 Kg7 24. Kg2 Qxc4 25.
Rfd1 Qxa2 26. g4 Rf4 27. Bf5 Nd5 28. Rh3 Rh8 {?} (28... h5 {! =}) 29. e3 gxf5
30. exf4 {1-0 (30) Aronian,L (2809)-Ivanchuk,V (2757) London 2013}) 6... Qe7 7.
a3 (7. e3 {ist die meist gespielte Fortsetzung. Ich vermeide sie, weil mir der
Textzug geläufiger ist.}) 7... Ngxe5 {Stellt eine bekannte Falle.} 8. Nxe5 (8.
axb4 {??} Nd3#) 8... Nxe5 9. e3 Bxd2+ 10. Qxd2 d6 {Die mir bekannte
Grundstellung, in der Weiss etwas Raumvorteil geniesst und das Läuferpaar
besitzt, welches momentan allerdings noch keine Rolle spielt.} 11. Be2 {
Fortsetzung des soliden Aufbaus. Die Abspiele 11.Dc3 oder 11.Tc1 bzw. 11.c5
habe ich noch nie studiert.} O-O 12. O-O {Als Alternativen stehen hier 12.Dc3
und 12.Tc1 sowie 12.b4 zur Verfügung, doch ziehe ich es vor, beim mir
Bekannten zu bleiben.} b6 {Stemmt sich gegen c4-c5 und bereitet die
Entwicklung seines Läufer nach b7 auf die schöne Diagonale vor.} 13. b4 {
Der letzte Eröffnungszug, den ich à tempo ausführen konnte.} Bb7 {Noch
immer ist der Tasc R30 im Buch. Je länger ich die Stellung betrachtete, desto
weniger sah ich den theoretisch für Weiss monierten geringfügigen Vorteil.
Und vor guten/logischen Zügen wie 14.Tac1 oder 14.Tfd1 und 14.c5 sowie 14.Dc3
fällt es nicht leicht, vor lauter Bäumen den Wald noch zu sehen.} 14. Qc3 {
Dafür verbrauchte ich sage und schreibe 11 Min an Bedenkzeit. Und was tut
mein Gegner: er antwortet sofort aus dem Buch.} Ng6 (14... Nd7 {dünkt mich
eine super solide Fortsetzung, die gegen c4-c5 gerichtet ist.}) 15. Bg3 {
Da gab es für einmal nicht viel zu überlegen. Ärgerlicherweise kommt die
Antwort erneut wie aus der Pistole geschossen.} Nh4 16. f3 {Rund 5 Min quälte
ich mich zwischen dem Entscheid, mit 16.Lxh4 das Läuferpaar zu geben oder zur
Alternative 16.f3 zu greifen. Mit dem Textzug wird der doppelt angegriffene
Punkt g2 geschützt und (hoffentlich) vorübergehend die Schwäche des Bauern
e3 in Kauf genommen. Auf lange Sicht malte ich mir aus, dass mein Läuferpaar
und die mobile Bauernmasse am Königsflügel sich positiv auswirken könnten.}
Rfe8 {Ende Buch. Wiederum erhielt ich also keine Gelegenheit, mich zulasten
der gegnerischen Bedenkzeit in die Stellung zu vertiefen.} (16... Rae8 17. e4
f5 18. c5 fxe4 19. Bb5 Rd8 20. c6 Bc8 21. Rae1 Ng6 22. Rxe4 Qg5 23. Bc4+ Kh8
24. Bb3 Bf5 25. Re2 h5 26. Qe3 Qxe3+ 27. Rxe3 a6 28. Rd1 b5 29. Rd5 Kh7 30. h4
Rc8 31. Be1 Ne5 32. Bc3 Nxc6 33. g4 Bg6 34. Rg5 Ne5 35. gxh5 Bb1 36. Bxe5 dxe5
37. Be6 Rce8 38. Rgxe5 Kh6 39. Kf2 Rf6 40. Kg3 Bc2 41. Bg4 Rxe5 42. Rxe5 Bb3
43. Re8 Kh7 44. Rc8 c6 45. f4 Bd5 46. Re8 Bg8 47. Bd1 Be6 48. Ra8 Bf5 49. Bf3
Rd6 50. Rxa6 Kh8 51. Kf2 Kg8 52. Rxc6 Rd2+ 53. Ke1 Rd3 54. Be2 Rxa3 55. Bxb5
Rf3 56. Bc4+ Kh7 57. b5 Be4 58. Re6 Rxf4 59. b6 Rxh4 60. Kd2 Bf5 61. Rc6 Rd4+
62. Ke3 Re4+ 63. Kf3 Re8 64. Kf4 {1-0 (64) Dietrich,U (2432)-Traut,G (2368)
Remote email 2012}) 17. Rae1 {Für diesen den Turm zentralisierenden Zug
gingen über 5 Min Bedenkzeit dahin. Die Türme gehören hinter die mobile
Bauernmasse, dachte ich mir. Deshalb habe ich auf 17.Tfe1 verzichtet, während
der ebenfalls gut aussehende Sperrzug 16.e4 keine Gnade fand. Dass die Engines
der Meinung sind, dass Weiss leicht vorteilhaft steht, nehme ich nachträglich
mit Genugtuung zur Kenntnis. Dieses Gefühl fehlte mir allerdings während der
laufenden Partie.} Nf5 {Der Tasc R30 v2.5 spielt wie üblich sehr schnell und
angriffig. Der Zeitvergleich unserer Uhren sieht unschön aus: 59:03 zu 39:03
zugunsten des Programms.} ({Natürlich nicht} 17... Qxe3+ 18. Qxe3 Rxe3 19.
Bxh4 {mit Figurengewinn, denn der Le2 ist ja gedeckt.}) 18. Bf2 {Den Läufer
geb ich nicht her ... und endlich einen innert Sekunden ausgeführten Zug.} Qg5
{?! Das einzig positve an diesem Damenmanöver ist, dass er auf den ersten
Blick gut aussieht.} (18... a5 {+= war der von mir erwartete Bauernvorstoss.})
19. e4 {Die richtige Wahl, wie mir meine Computer bestätigen.} Nh4 {Droht ...
Dxg2 Matt; wie soll man sich dagegen wehren? Erneut verstrichen deshalb wieder
wertvolle Minuten auf meiner Schachuhr.} 20. Bg3 {Nur die zweitbeste Wahl, wie
meine Engines meinen. Für 20.g3 mit -- gemäss den Schachprogrammen --
weissem Vorteil, hatte ich wegen der Schwächung meiner Königsstellung keinen
Mut.} a5 {Bis Tasc R30 diesen Vorstoss ausführte, hatte ich wieder einmal
Zeit, die Stellung etwas näher zu prüfen. Wäre da nicht die (vermeintliche)
Drohung ...axb4, axb4 Ta2, würde es mir plötzlich gefallen, vermag doch die
ganze Struktur von Weiss eher zu überzeugen. Der gewaltige Zeitdruck, unter
dem ich Stand, und die unnötige Angst vor der Öffnung der a-Linie für
Schwarz schlugen mich mit Blindheit, so dass ich nicht zu erkennen vermochte,
dass Weiss seinen Vorteil mit 21.c5! ausbauen könnte.} 21. b5 {Aus den
beschriebenen Gründen schliesse ich den Damenflügel ab. Dies auch mit der
Hoffnung, bald im Zentrum und am Königsflügel selber aktiv zu werden.} Qc5+ {
Auf dieses Schach hin, gebe ich mich in der Folge mit 3-facher
Stellungswiederholung zufrieden. Denn mit dem König wollte ich keinesfalls
(weshalb eigentlich nicht) nach h1 ausweichen. Und die liebe Schachuhr hat
dazu einen wichtigen Beitrag geleistet.} 22. Bf2 Qg5 23. Bg3 Qc5+ 24. Bf2 Qg5
25. Bg3 {Remis (3x)} 1/2-1/2

Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
borromeus (16.07.2017), Egbert (16.07.2017), Fluppio (15.07.2017), Mapi (16.07.2017), Wolfgang2 (16.07.2017)
  #45  
Alt 27.07.2017, 22:18
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

Partie 10, A23: Englische Eröffnung (Keres-System): Frühzeitig opfert der Tasc R30 im Zentrum einen Bauern, erhält dafür aber zu wenig Kompensation. Nachdem Weiss seine Entwicklung abgeschlossen und die Figuren optimal aktiviert hat, der schwarze König in der Brettmitte verharrt, weil sein Dame lieber auf Bauernjagd geht, ist der Gewinn für Weiss einfach zu erzielen, zumal der Tasc R30 es verpasst, den besten Widerstand zu leisten. Damit gehe ich in diesem Match mit 5,5:4,5 (+4 -3 =3) in Führung.


[Event "Rapid 60 min, 2017-10"]
[Site "?"]
[Date "2017.07.23"]
[Round "?"]
[White "Utzinger, Kurt"]
[Black "Tasc R30 v2.5"]
[Result "1-0"]
[ECO "A23"]
[WhiteElo "1937"]
[BlackElo "2350"]
[Annotator "Utzinger,Kurt"]
[PlyCount "105"]
[EventDate "2017.07.26"]
[EventCountry "SUI"]

{Partie 10, A23: Englische Eröffnung (Keres-System): Frühzeitig opfert der
Tasc R30 im Zentrum einen Bauern, erhält dafür aber zu wenig Kompensation.
Nachdem Weiss seine Entwicklung abgeschlossen und die Figuren optimal
aktiviert hat, der schwarze König in der Brettmitte verharrt, weil sein Dame
lieber auf Bauernjagd geht, ist der Gewinn für Weiss einfach zu erzielen,
zumal der Tasc R30 es verpasst, den besten Widerstand zu leisten. Damit gehe
ich in diesem Match mit 5,5:4,5 (+4 -3 =3) in Führung.} 1. c4 e5 {Computer:
Tasc R30 v2.5, Stil aktiv, book normal, tournament, Programm von Johan de
Koning NED, Spielstufe rapid 60 min} 2. Nc3 Nf6 3. g3 c6 {Damit erwischt mich
der Tasc R30 auf dem falschen Fuss, sprich: zwingt mich als nicht c4-Spieler
in mir kaum bekanntes Gelände, was schon zu Beginn der Partie mehr Zeit als
gewöhnlich benötigt. Dr. Max Euwe schreibt dazu "Dieser alte Zug wurde in
den letzten Jahren von Keres zu einem beliebten Verteidigungssystem
ausgearbeitet. Schwarz bereitet den Aufzug d7-d5 erst vor und plant die
Zentrumsformation Bauer d5 und Bauer e5, die ihm gutes Spiel gewähren würde.
Weiss verfügt aber über Mittel, um den Schwarzen zu zwingen, seine
Bauernformation zu ändern, woraus sich ein spannungsgeladener Kampf ergibt."}
4. Nf3 {Euwe: "Die aussichtsreichste Entgegnung, die den Bauer e5 zu
Unterminierungszwecken nach e4 locken soll."} (4. Bg2 d5 {scheute ich wie der
Teufel das Weihwasser, weil ich die beste Fortsetzung} 5. d4 {nicht kannte})
4... e4 5. Nd4 d5 {Statistisch bringt 5...Db6 bessere Resultate} (5... Qb6 6.
Nb3 a5 7. d3 a4 8. Nd2 exd3 9. exd3 Bc5 10. Qe2+ Kd8 11. Nde4 Re8 12. Be3 Bxe3
13. fxe3 a3 14. Rb1 d5 15. c5 Qb4 16. Nxf6 gxf6 17. Qd2 axb2 18. Nd1 Qxc5 19.
d4 Qd6 20. Rxb2 b5 21. Bd3 Bh3 22. Nc3 Nd7 23. Kf2 Nb6 24. a4 Nxa4 25. Ra1 Re7
26. Rba2 Rea7 27. Qc2 h6 28. Nxa4 bxa4 29. Rxa4 Rxa4 30. Rxa4 Rxa4 31. Qxa4 Ke7
32. Qa7+ Kf8 33. Qc5 Qxc5 34. dxc5 Bg4 35. Bc2 Ke7 36. Ba4 Kd7 37. Ke1 Bf5 {
1/2-1/2 (37) Nakamura,H (2759)-Topalov,V (2770) Wijk aan Zee 2012}) 6. cxd5
cxd5 {letzter Buchzug} 7. Bg2 {Euwe: "7.Lg2 ist bequem für Schwarz."} (7. d3 {
gefällt mir nachträglich besser, aber wie gesagt, ich kannte die Theorie
nicht. Euwe: "Die folgerichtige Fortsetzung; der Bauer e4 wird sofort
angetastet."}) 7... Qb6 (7... Nc6 8. Nxc6 bxc6 9. d3 exd3 10. Qxd3 Be7 11. O-O
O-O 12. Be3 Re8 13. Rac1 a5 14. Qc2 Ba6 15. Rfd1 Bb4 16. Bd4 Bxc3 17. Qxc3 Bxe2
18. Re1 Bb5 19. Rxe8+ Nxe8 20. Re1 Qd7 21. h4 f6 22. Kh2 Nd6 23. Bh3 f5 24. Re5
a4 25. Qe1 Re8 26. Qe3 Rxe5 27. Qxe5 Bd3 28. Bc5 Ne8 29. Qe3 Bc2 30. Qc3 Bd1
31. Qd4 Bc2 32. Qd2 Bb1 33. a3 Qe6 34. Qd1 Qe4 35. Bg2 Qc4 36. Bb4 Be4 37. f3
c5 38. Qxa4 Kf8 39. fxe4 cxb4 40. exd5 f4 41. Qxb4+ Qxb4 42. axb4 fxg3+ 43.
Kxg3 Nd6 44. Kf4 Ke7 45. Bf1 Nf7 46. b5 Kd6 47. b6 g6 48. Bd3 Ne5 49. b7 Nxd3+
50. Ke3 Kc7 51. Kxd3 Kxb7 52. b4 Kb6 53. Ke4 h6 54. Ke5 g5 55. hxg5 hxg5 56. d6
g4 {1-0 (56) Khismatullin,D (2583)-Khairullin,I (2543) Moscow 2006}) (7... Bc5
8. Nb3 Bb6 9. O-O Qe7 10. d3 h6 11. dxe4 dxe4 12. Bf4 Bf5 13. Nb5 O-O 14. Bd6
Qd7 15. Bxf8 Qxb5 16. a4 Qc6 17. Be7 Nbd7 18. a5 Bd8 19. Nd4 Qd5 20. Nxf5 Qxf5
21. Bxd8 Rxd8 22. Qd4 a6 23. b4 Re8 24. Rac1 Ne5 25. Rc5 Nc6 26. Qc3 Qg4 27. e3
Nd7 28. Rxc6 bxc6 29. Qxc6 Qe6 30. Qxe6 Rxe6 31. Rd1 Nf6 32. Rd8+ Kh7 33. h3
Rc6 34. Bf1 Rc1 35. Kg2 Rc6 36. b5 axb5 37. Bxb5 Rc5 38. Rb8 Rc2 39. a6 Ra2 40.
Bc4 Ra4 41. Rc8 h5 42. Rc7 Ne8 43. Rc6 f5 44. Be6 Ra5 45. a7 Rxa7 46. Bxf5+ Kg8
47. Bg6 {1-0 (47) Zhigalko,A (2594)-Petrosyan,T (2478) Yerevan 2016}) 8. Nb3 {
An die Alternative 8.e3 hatte ich nur Sekunden gedacht und das eben nicht
näher angeschaut.} (8. e3 Nc6 9. Nxc6 bxc6 10. O-O Ba6 11. Re1 Bd3 12. b3 h5
13. Bb2 h4 14. Na4 Qc7 15. Rc1 hxg3 16. hxg3 Bd6 17. Bxf6 gxf6 18. Nc5 Bxc5 19.
Rxc5 Qd7 20. Rc3 Kf8 21. Qc1 Rc8 22. Qb2 Qf5 23. Rxd3 exd3 24. e4 dxe4 25. Rxe4
c5 26. Rf4 Qe5 27. Qxe5 fxe5 28. Ra4 Rc7 29. Be4 Ke7 30. Kg2 Rd8 31. Kf3 Rd4
32. Ra6 Rd6 33. Ra5 f6 34. g4 Rd4 35. Ke3 c4 36. bxc4 Rcxc4 37. Rxa7+ Rd7 38.
Ra3 Rcd4 39. f3 R4d6 40. Rxd3 Rxd3+ 41. Bxd3 Rd4 42. a3 Ra4 43. Be4 Rxa3+ 44.
d3 Ra1 {1/2-1/2 (44) Telljohann,S (2415)-Pirrot,D (2450) Germany 2002}) 8...
Nc6 9. O-O {Genauer ist das sofortige Anknabbern des gegnerischen
Zentrumsbauern e4 mit 9.d3. Mit meiner Stellung war ich nicht ganz zufrieden
und spielte schnell die Rochade, um anschliessend in Ruhe zu überlegen, wie
man den schwarzen Raumvorteil bekämpfen soll.} d4 {!? Ein interessanter
Vorstoss oder ?! ein Bauernopfer ins Blaue hinein, das ist hier die Frage. Zu
überlegen gab es nicht viel, denn alles andere als die Annahme dieses
"Geschenkes" wäre schlecht.} (9... Bf5 10. d3 Rd8 11. dxe4 dxe4 12. Qc2 Be7
13. Be3 Qb4 14. a3 Qc4 15. Nd2 Qe6 16. Ndxe4 Ng4 17. Bf4 g5 18. Bd2 O-O 19.
Rad1 Nd4 20. Qb1 Nb3 21. Bc1 h6 22. Qc2 Bg6 23. e3 Kg7 24. Qe2 Nxc1 25. Rxc1 f5
26. Nd2 f4 27. Nce4 fxe3 28. fxe3 Rxf1+ 29. Rxf1 Nf6 30. Nf2 Bc5 31. Re1 b5 32.
Nf1 Qe5 33. Bf3 Bb6 34. Rd1 Rc8 35. Nd3 Qe6 36. Nb4 Rc5 37. Nd3 {1/2-1/2 (37)
Schindler,S (2375)-Kasperek,R (2496) IECG email 2005}) 10. Nxe4 Nxe4 11. Bxe4
Bh3 12. Re1 (12. Bg2 {war instinktiv meine erste Reaktion, doch irgendwie
hatte ich den Eindruck, dass Schwarz nach} Bxg2 13. Kxg2 d3 14. Re1 O-O-O {
für den Bauern durchaus Kompensation hat mit seiner besseren Entwicklung und
der Angriffsmöglichkeit h7-h5-h4.}) 12... Rd8 13. e3 {Heute bin ich auf
scharfes Spiel eingestellt und nehme deshalb Abstand vom solid aussehenden 13.
d3, zumal die mögliche Öffnung der e-Linie mir Vorteil verspricht. Dass ich
für den Textzug fast 15 Min an Bedenkzeit opferte, hat damit zu tun, dass ich
mir klar werden musste, was auf die Antwort 13...d3 zu tun ist.} d3 14. Nd4 {
Ein Zurück gibt es nicht mehr.} Nxd4 15. exd4 Be7 {Soweit hatte ich gerechnet
mit folgenden Abzweigungen a) 16.Lxd3; b) 16.Dh5; c) 16.Df3 und d) 16.b3. Nun
vertiefte ich mich erneut für fast 9 Min in diese Stellung, denn es gab viel
zu rechnen, wobei die Varianten - - zu meinem Glück - nicht allzu komplex
sind. Doch besteht immer die Gefahr, dass man vor lauter Bäumen den Wald
nicht mehr sieht.} 16. Qh5 {Beim Nachspielen dieser Partie wundere ich mich,
weshalb ich nicht die länger favorisierten Varianten mit 16.Df3 oder 16.b3
gewählt habe. OK, ich wollte den lästigen vor dem König sitzenden Läufer
vertreiben und da ich nur 16...Le6 17.d5 in Betracht zog, war ich irgendwie
geblendet.} (16. Bxd3 Rxd4 17. Qc2 g6 {war gut spielbar, hat mir aber weniger
gefallen, weil ich davon ausging, dass Schwarz später ein schönes Tempo mit .
..Tc8 gewinnen wird.}) (16. b3 Qxd4 17. Rb1 O-O 18. Bxh7+ Kxh7 19. Qh5+ Kg8 20.
Rxe7 {sieht gut aus für Weiss}) (16. Qf3 O-O 17. Bxh7+ Kxh7 18. Rxe7 {ist
ebenfalls leicht vorteilhaft für Weiss}) 16... Bc8 {Eine Überraschung, hatte
ich doch automatisch angenommen, dass Schwarz zwecks Schliessung der e-Linie
seinen Läufer nach e6 stellen würde. Auf 16...Le6 wollte ich mit dem starken
17.d5 agieren.} (16... Qe6 {hatte ich wegen} 17. Re3 {nicht gefürchtet}) (
16... Be6 17. d5 {+/-}) 17. Bxd3 {Für die Berechnung der stärkeren
Fortsetzungen 17.b3 nahm ich mir nicht mehr die Zeit ... die tickende Uhr
verlangte nach raschen Entscheiden. Und mit dem Textzug habe ich einen Bauern
auf sicher, ohne dass ich irgendwelche Gefahren für mich erkennen konnte.} (
17. b3 Qxd4 18. Rb1 Kf8 19. Bb2 Qc5 20. Qf3 {+/- und Weiss steht prächtig})
17... Qxd4 {Vor die Wahl gestellt zwischen 18.Lb5+ und 18.Lc2 oder 18.Le4
entschied ich mich für den letzteren Zug, einfach deshalb, weil der Läufer
hier stark steht und nachfolgend d3 möglich ist.} 18. Be4 Be6 {Das nahm mir
die laufende Denkarbeit an 18...h6 19.Db5+ Dd7 usw. ab, doch kam der
Läuferzug nach e6 überraschend, so dass ich erneut einige Minuten meiner
beschränkten Bedenkzeit verbrauchte.} 19. d3 {Verzicht auf das wohl spielbare
19.Lxb7, doch wollte ich endlich etwas für die weitere Entwicklung tun. Mit
dem Festhalten an einem kümmerlichen Bauern bei Vernachlässigung der eigenen
Entwicklung hatte ich keine guten Erfahrungen gemacht. So etwas kann selbst
gegen schwächere Gegner in die Hosen gehen.} Qb4 {Wie schwer es Schwarz hat,
eine vernünftige Fortsetzung zu finden, habe ich erst in der nachträglichen
Analyse bemerkt. Objektiv gesehen ist die Stellung im höheren Sinne für
Weiss wohl bereits gewonnen. Auf b4 steht die Dame keinesfalls gut. Indessen
scheinen auch Alternativen wie a) 19...b6; b) 19...Dc5 und c) 19...h6 keine
genügende Verteidigung mehr darzustellen. Den stärksten Widerstand,
zumindest gegen mich am Brett, war mit 19...b6 zu leisten. Die notierten
Varianten habe ich bei Ausführung von 19.d3 natürlich noch nicht untersucht
gehabt. Immerhin macht Schwarz es mir relativ leicht mit seinem fragwürdigen
Damenzug nach b4.} ({a)} 19... b6 20. Bf4 Kf8 (20... Qxb2 21. Be5 {+-}) 21.
Rac1 g6 (21... Qxb2 22. Bc7 {+-}) 22. Qh6+ Kg8 (22... Ke8 23. Be5 {+-}) 23. Rc7
Rd7 (23... Bf6 24. b3) 24. Be3 Qxb2 25. Rc8+ Rd8 26. Rxd8+ Bxd8 27. Bd5 Qg7 28.
Bc1 Qxh6 29. Bxh6 Bd7 30. Re4 {+-}) ({b)} 19... Qc5 20. Qxc5 Bxc5 21. Bxb7 Rxd3
22. Bc6+ Ke7 23. Bg5+ f6 24. Bb5 Rd6 25. Bf4 Rb6 26. Bc4 Kf7 27. Rxe6 Rxe6 28.
Re1 Rhe8 29. Rxe6 Rxe6 30. Be3 Bxe3 31. fxe3 Ke7 32. Bxe6 Kxe6 {+- und das
Bauernendspiel ist gewonnen für Weiss}) ({c)} 19... h6 20. Be3 Qd7 (20... Qxb2
21. Rab1 {+-}) 21. Bxa7 {+- mit 2 weissen Mehrbauern}) 20. Be3 {Hier hätte
man wieder 5 Min verbrauchen können, um zu eruieren, ob der Textzug oder 20.
Lf4 den Vorzug verdient. Der Stand meiner Schachuhr zwingt mich zu rascherem
Spiel. Indessen zeigt die nachträgliche Analyse, dass beide Fortsetzungen
etwa gleichwertig sind.} h6 ({Nach} 20... Qxb2 {? hatte ich bis} 21. Rab1 Qxa2
22. Rxb7 {gerechnet und meine Stellung als übermächtig stark eingeschätzt,
was die nachträgliche Analyse auch bestätigt} Rd5 {gemäss den Engines
erzwungen, aber nach} 23. Bxd5 Qxd5 (23... Bxd5 24. Rb8+ Bd8 25. Bb6+ {und +-})
24. Qxd5 Bxd5 25. Bc5 Bxb7 26. Rxe7+ Kd8 27. Rxb7 {+- ist die Sache klar}) 21.
a3 {Rasch gespielt. Meine Engines meinen, dass 21.Tac1! den Vorzug verdient.
Obwohl ich meine Berechnungen aus Zeitmangel nicht abgeschlossen hatte, will
ich den Gegner zum Schlagen auf b2 verführen und dann mit meinem Turm auf b7
eindringen.} Qxb2 {? Schwarz schnappt zu und verliert, obwohl ich in der Folge
vielfach stärkere Gewinnfortsetzungen verpasse, die mir meine Engines
anbieten.} (21... Qd6 {leistet mehr Widerstand, wäre für mich unangenehmer
gewesen, hätte wieder Zeit gekostet und wahrscheinlich wäre statt} 22. Bxa7 {
das weniger überzeugende 22.Lxb7 gefolgt} O-O 23. d4 Qd7 24. Qf3 {+-}) 22.
Rab1 Qxa3 (22... Qf6 23. Rxb7 O-O 24. Bxh6 (24. Rxa7 {mit 2 Plusbauern gewinnt
ebenso}) 24... Qxh6 25. Qxh6 gxh6 26. Rxe7 a6 27. Rc1 {+- und Weiss gewinnt
leicht}) 23. Rxb7 {Das muss gewonnen sein, denn Weiss ist vollständig
entwickelt, seine Figuren stehen prächtig. Es droht fürchterlich Db5+, auch
ist der Bauer a7 angegriffen. Schwarz hat noch nicht rochiert und sollte das
nun wenigstens tun.} g5 {? Ein taktischer Bock, den ich nicht optimal
ausnütze.} (23... O-O {ist die beste aber schliesslich ebenso ungenügende
Verteidigung; allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich nach} 24. Rxa7 {
in der beschränkt zur Verfügung stehenden Zeit immer die besten Züge
gefunden hätte}) 24. Rxa7 {Eine pragmatische Gewinnfortsetzung: Ein Mehrbauer
ist ein Mehrbauer und wenn die weisse Stellung ansonsten noch immer deutlich
besser ist, spricht nichts dagegen.} (24. Bxg5 {!! Diese Bombe habe ich
schlicht übersehen} Bxg5 25. Rxf7 {denn} Bxf7 {scheitert an} 26. Bd5+ Kd7 27.
Qxf7+ Be7 28. Qe6+ {nebst Matt in 2 Zügen}) 24... Qb4 25. Rc1 {+- Logisch und
die Verdopplung der Türme auf der 7. Reihe drohend, deshalb brauchte ich
dafür nur wenige Sekunden. Schön an der weissen Stellung ist, dass mir gar
nichts droht und ich schalten und walten kann, wie ich will. Ferner sind keine
komplizierten Varianten zu berechnen. Es spielt sich fast alles wie von selbst.
Hier hat der Tasc R30 einfach Pech, dass es nichts zu schummeln gibt.} Bd7 (
25... Qd6 26. Rc6 {Ich hätte plangemäss 26.Tcc7 +- gespielt} Qe5 27. Rcc7 {+-
}) 26. Bd5 {Mit Mattdrohung Dxf7; Houdini 5.01 will mit 26.Tcc7 und Stockfish
8 mit 26.Lc6 gewinnen.} Rh7 {Nun geht auch die Rochade nicht mehr, was das
Handicap für Schwarz massgeblich steigert.} (26... Rf8 27. Qxh6 {+-}) 27. Be4
{Wie genau weiter, war mir noch nicht klar, deshalb dieser Tempogewinn, der
nichts verdirbt, aber den Gegner zum Rechnen zwingt.} Rh8 (27... Rg7 28. Qxh6 {
+- ist hoffnungslos}) 28. Rcc7 {Wiederum logisch und rasch gespielt} ({Die
sehr starke Entgegnung} 28. Bc6 {! +- habe ich übersehen} Bxc6 29. Bc5 {!}
Qxc5 30. Rxc5) ({Auch} 28. Bf5 Bxf5 29. Bc5 {+- hatte ich nicht angeschaut})
28... Qd6 29. Bc5 (29. Rcb7 {ist deutlich stärker, aber der typisch
menschliche Textzug genügt, zumal ich möglichst wenig Zeit verlieren wollte,
um nicht in gravierende Zeitnot zu geraten}) 29... Qxc5 30. Rxc5 Bxc5 31. Bd5
Rh7 (31... Rf8 {?} 32. Qe2+ Be7 33. Bc6 Rg8 (33... Bxc6 34. Qxe7#) 34. Rxd7
Rxd7 35. Qg4 {+- und aus}) 32. Ra6 {Es drohen sowohl Tf6 wie auch Txh6} Bf5 {
Bringt mich nochmals kurz ins Grübeln} (32... Kf8 33. Rf6 Be8 34. Rxh6 Rxh6
35. Qxh6+ Ke7 36. Qxg5+ {und +-}) 33. Bxf7+ {gewinnt weiter Material} (33. Qf3
{! ist sofort tödlich, aber daran habe ich nie gedacht. An solchen Zügen,
die Engines innert Sekunden ausspucken, erkennt man die enorme taktische
Überlegenheit der heutigen (2017) elektronischen Biester.}) 33... Rxf7 34. Rf6
Bxf2+ {Dieses verzweifelte Läuferopfer hat mich überrascht. Das Schlagen
dieser Figur hat bei mir Ängste auf der f-Linie ausgelöst, deshalb meine
Antwort} 35. Kg2 {die gemäss den Engines auch objektiv stärker ist} (35. Kxf2
{wäre trotz meiner Bedenken möglich gewesen} Be6 36. Ke3 {+-}) 35... Rdd7 {
alles andere ist schlechter} 36. Rxf5 {Da auch noch der Bauer h6 erobert
werden kann, ist die schwarze Lage hoffnungslos.} Be3 {Stellt noch eine böse
Falle, die nicht funktioniert, weil ich eine leicht zu findende Gewinnidee
bemerkt habe.} 37. Re5+ {Da der Läufer e3 hängt, hat Schwarz keine Wahl.} (
37. Rxf7 Rxf7 38. Qxh6 {?? wäre grottenschlecht} Rf2+ 39. Kh1 (39. Kh3 {??}
g4+ 40. Kxg4 Bxh6 {und Schwarz gewinnt}) 39... Rf1+ 40. Kg2 Rf2+ {und Remis
durch Dauerschach}) 37... Rde7 38. Rxe7+ Kxe7 39. Qe2 {Der krönende Abschluss
der petite combinaison, die entweder den Le3 erobert oder zu einem gewonnenen
Bauernendspiel führt.} Rf2+ ({Nach} 39... Kf8 40. Qxe3 {ist der Gewinn leicht,
kann Weiss einfach seine Dame für den gegnerischen Turm geben und das
Bauernendspiel gewinnen}) 40. Qxf2 Bxf2 41. Kxf2 {Den Rest kann ich im
Blitztempo erledigen} Kf6 42. g4 Ke6 43. Ke3 Kd5 44. d4 Kd6 45. Ke4 Ke6 46. h3
Kf6 47. Kd5 h5 48. gxh5 Kg7 49. Ke6 Kh6 50. d5 Kxh5 51. Kf5 Kh4 52. d6 Kxh3 53.
Kxg5 1-0

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (28.07.2017), Hartmut (27.07.2017), Wolfgang2 (28.07.2017)
  #46  
Alt 27.07.2017, 23:22
Hartmut Hartmut ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 620
Abgegebene Danke: 181
Erhielt 236 Danke für 123 Beiträge
Activity Longevity
9/20 12/20
Today Beiträge
2/3 ssssss620
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

Ein hervorragender Wettkampf, Kurt. Vor allem wenn auch mal seltenere Eröffnungen wie das Budapester Gambit aufs Brett kommen, geht mir das Herz auf. Sieht man einfach nicht mehr so oft heutzutage...
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (28.07.2017)
  #47  
Alt 28.07.2017, 10:02
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
Ein hervorragender Wettkampf, Kurt. Vor allem wenn auch mal seltenere Eröffnungen wie das Budapester Gambit aufs Brett kommen, geht mir das Herz auf. Sieht man einfach nicht mehr so oft heutzutage...
Guten Morgen Hartmut

Ehrlich gesagt, bin ich vom Tasc R30 v2.5 Stil aktiv leicht enttäuscht. Wahrscheinlich hätte das Programm auf Stufe 120'/40 noch weniger Chancen zu bestehen. Jedenfalls scheinen die prognostizierten 2350 Elo um rund 300 Elo zu hoch. Vielleicht spiele ich noch weitere Partien mit Stil normal. Allerdings wird es wohl langsam schwierig, wenn ich die mir geläufigen Eröffnungen - da ja schon gepielt - vermeiden will und ich jedes Mal auf unbekanntem Terrain wandeln muss.

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (28.07.2017), Wolfgang2 (28.07.2017)
  #48  
Alt 28.07.2017, 12:57
Hartmut Hartmut ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 53
Land:
Beiträge: 620
Abgegebene Danke: 181
Erhielt 236 Danke für 123 Beiträge
Activity Longevity
9/20 12/20
Today Beiträge
2/3 ssssss620
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Guten Morgen Hartmut

Ehrlich gesagt, bin ich vom Tasc R30 v2.5 Stil aktiv leicht enttäuscht. Wahrscheinlich hätte das Programm auf Stufe 120'/40 noch weniger Chancen zu bestehen. Jedenfalls scheinen die prognostizierten 2350 Elo um rund 300 Elo zu hoch. Vielleicht spiele ich noch weitere Partien mit Stil normal. Allerdings wird es wohl langsam schwierig, wenn ich die mir geläufigen Eröffnungen - da ja schon gepielt - vermeiden will und ich jedes Mal auf unbekanntem Terrain wandeln muss.

Gruss
Kurt
Kommt auf den Versuch an ob die Einstellung 40/120 Unterschied macht. Natürlich darfst du nicht vergessen, dass Du ein erfahrener Schachcomputerjunkie bist. Da fällt es einem schon leichter gegen die Gerätchen, weil man instinktiv Züge macht, mit denen die Geräte sich schwer tun. Und ganz ehrlich. Wenn ich einen Wettkampf gegen so ein Gerät spiele dann ist es mir eigentlich egal ob ich die Eröffnung schon gespielt habe. Manchmal weicht der Computer von der letzten Partie ab, manchmal ich, weil ich ein anderes Abspiel versuchen will. Die Bücher sind ja bei den Top-Geräten glücklicherweise breit genug angelegt, dass sich nicht alles wiederholen muss nur weil man dieselbe Eröffnung spielt. Und auch wenn man aus dem Buch raus ist, geht es dann oft anders weiter. Sei es weil der Zufallsgenerator bei gleichwertigen Zügen zuschlägt oder weil der Rechner weniger Zeit zum pondern hat, wenn ich mal mehr oder weniger lang nachdenke. Insofern... spiel einfach drauf los ohne dich jetzt absichtlich in unbekanntes Terrain zu wagen. Würdest Du gegen einen Menschen auch nicht machen.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (28.07.2017)
  #49  
Alt 28.07.2017, 22:03
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.153
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 248
Erhielt 373 Danke für 248 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
8/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2153
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen

Ehrlich gesagt, bin ich vom Tasc R30 v2.5 Stil aktiv leicht enttäuscht. Wahrscheinlich hätte das Programm auf Stufe 120'/40 noch weniger Chancen zu bestehen. Jedenfalls scheinen die prognostizierten 2350 Elo um rund 300 Elo zu hoch.

in deinem Fall/Wettkampf ist das definitiv richtig. Hätte ich so nicht gedacht. Der R30 spielt irgendwie "wie mit einem Bremsklotz am Bein".
Die "2350" scheinen wohl nur gegen andere Computer erreicht worden zu sein...

Zitieren:
Vielleicht spiele ich noch weitere Partien mit Stil normal.
Das ist gut, tu das mal ruhig!

Zitieren:
Allerdings wird es wohl langsam schwierig, wenn ich die mir geläufigen Eröffnungen - da ja schon gepielt - vermeiden will und ich jedes Mal auf unbekanntem Terrain wandeln muss.
Finde ich jetzt weniger. Mit einer anderen Stileinstellung kannst Du ruhig "deine" Eröffnungen spielen ohne das Du zwangsläufig fürchten musst eine Dublette zu erhalten.
Bei den verschiedenen Stileinstellungen reagiert das King-Programm auch entsprechend anders, man könnte fast schon von verschiedenen Persönlichkeiten sprechen.

Grüße
Otto

mach mir langsam echt sorgen um den R30
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (28.07.2017)
  #50  
Alt 07.08.2017, 16:08
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.098
Abgegebene Danke: 483
Erhielt 1.390 Danke für 550 Beiträge
Activity Longevity
19/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1098
AW: Tasc R30 - Utzinger, Rapid 60'

11. Partie, B34: Sizilianisch (Beschleunigtes Fianchetto): Derart einfach wie heute habe ich noch selten eine Partie gewonnen, in der mein Gegner nie den Hauch einer Chance hatte. Eine von Tasc R30 v2.5 Stil aktiv wirklich sehr schlecht angelegte Vorstellung. Somit steht das Match 6,5:4,5 (+5 -3 =3) zu meinen Gunsten.


[Event "Rapid 60', 2017-11"]
[Site "?"]
[Date "2017.08.07"]
[Round "34"]
[White "Utzinger, Kurt"]
[Black "Tasc R30 v2.5"]
[Result "1-0"]
[ECO "B34"]
[WhiteElo "1930"]
[BlackElo "2350"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "73"]
[EventDate "2017.??.??"]

{Nach 10 Partien mit Stil aktiv wollte ich eigentlich das Match gegen Tasc R30
v2.5 mit dem Stil normal fortsetzen. Leider hatte ich die Umstellung noch
nicht vorgenommen und so ergab sich eine 11. Partie. Noch selten habe ich ein
ernsthaftes Spiel derart leicht gewonnen wie heute. Das holländische Programm
spielte schlecht, opferte in der Eröffnung einen wichtigen Zentrumsbauern und
musste eine wirklich schmachvolle Niederlage hinnehmen. Für die gesamte
Partie, die sich wie von selbst spielte, musste ich lediglich 20 Min aufwenden.
Somit steht das Match 6,5:4,5 (+5 -3 =3) zu meinen Gunsten.} 1. e4 c5 {
Computer: Tasc R30 v2.5, Stil aktiv, book normal, tournament, Programm von
Johan de Koning NED, Spielstufe rapid 60 min} 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6
5. Nc3 g6 {Ende Buch} 6. Be2 {Als nicht mehr oder nur ganz ausnahmsweise
e4-Spieler kenne ich die Theorie der Sizilianischen Verteidigung mit dem
beschleunigten Fianchetto nicht. Deshalb ein zahmer, aber schachlich
betrachtet sicher kein schlechter Zug.} e5 {Das kann nicht gut sein, dachte
ich mir: Fianchetto mit dem Bauern auf e5 sowie dem Loch d5 im Zentrum.
Standardzüge sind hier} ({a)} 6... d6 {mit weisser Gewinnquote von 45,9%}) ({
b)} 6... Bg7 {mit weisser Gewinnquote von 44,9%}) 7. Ndb5 $16 {Etwas anderes
kam für mich nicht in Frage. Das von J.Liang in der nachfolgenden Partie
gewählte 7.Sf3 ist deutlich schwächer.} (7. Nf3 d6 8. O-O Be7 9. Re1 O-O 10.
h3 Be6 11. Bf1 Qa5 12. Bd2 Qd8 13. Bc1 Qa5 14. Bd2 Qd8 15. Na4 d5 16. exd5 Nxd5
17. Nxe5 Nxe5 18. Rxe5 Bf6 19. Re1 Rc8 20. c4 Nb6 21. Nxb6 Qxb6 22. Qb3 Bxb2
23. Qxb6 axb6 24. Rab1 Bd4 25. Be3 Bxe3 {1/2-1/2 (25) Liang,J (2415)
-Tischbierek,R (2435) Timisoara 1987}) 7... d5 $2 {Ich traute meinen Augen
nicht. Das ist schlicht ein Fehler, der einen Bauer ohne irgendwelche
Kompensation verliert.} 8. Nxd5 Nxd5 9. exd5 Nb4 $2 {Noch schlechter als
andere hoffnungslose Züge. Der Tasc R30 v2.5 ist total von der Rolle.} ({a)}
9... a6 10. dxc6 axb5 (10... Qxd1+ 11. Kxd1 axb5 12. Bxb5 $18) 11. Qxd8+ Kxd8
12. Bxb5 Kc7 13. cxb7 Bxb7 14. O-O $18) ({b)} 9... Nd4 10. Nxd4 exd4 11. Qxd4
f6 $18) 10. c3 {Schnell gespielt, da ich in der folgenden Variante einen von
den Engines gefundenen Zug nicht betrachtet habe.} (10. d6 {ist deutlich
stärker, aber nach} Na6 {habe ich} 11. Qd5 {übersehen} Qf6 12. Be3 Qe6 13.
Bc4 $18) 10... Na6 $2 {Danach findet das Spiel nur noch auf ein Tor statt.
Mehr Widerstand leistet 10...a6.} ({a)} 10... a6 11. cxb4 axb5 12. Bxb5+ Bd7
13. Bxd7+ Qxd7 14. O-O Bxb4 $16) ({b)} 10... Nxd5 {hat der Tasc R30 übersehen,
dass dies nicht funktioniert wegen} 11. Qxd5 Qxd5 12. Nc7+ Kd8 13. Nxd5 {
mit weisser Mehrfigur}) 11. c4 {Noch stärker sind 11.d6 oder 11.0-0, aber ich
wollte das Programm noch zu 11...Lb4+ animieren.} Bf5 12. a3 h5 $6 {Was soll
denn das noch?} 13. O-O {Vor einem Angriff gegen meinen Köngsflügel muss man
keine Angst haben.} f6 14. Be3 {Auf rasche Entwicklung lege ich grossen Wert.}
(14. b4 {ist noch stärker}) 14... h4 $6 {Zögert die eigene Entwicklung
weiter hinaus.} 15. b4 h3 16. g4 $18 {Die logische und à tempo ausgeführte
Antwort. Weiss steht bereits auf Gewinn.} Bd7 17. Nc3 {Auf b5 lasse ich meinen
starken Springer nicht tauschen. Auch wenn die Engines 17.d6 oder 17.f4 als
stärker betrachten, ziehe ich den einfachen und Komplikationen vermeidenden
Textzug vor.} f5 18. gxf5 {Bessere Alternativen habe ich nicht in Betracht
gezogen, weil ich mir des Sieges auch so schon gewiss war.} Bxf5 19. Qd2 {
Nimmt das Feld g5 unter Kontrolle.} Bg7 20. Rac1 {Nur nichts übereilen,
obwohl gegen die objektiv noch besseren Alternativen 20.d6 oder 20.c5 keine
Einwände bestehen. Doch bleibt Schwarz auch so absolut hilflos.} O-O 21. d6 {
Nimmt dem Sa6 das Feld c7 und übernimmt die Kontrolle des Feldes d5.} Qd7 22.
c5 {Jetzt will ich auch noch die Diagonale a2-g8 in Besitz nehmen und die
Bauernwalze b4-b5 gefolgt von c5-d6 vorbereiten.} Nb8 23. Bc4+ Be6 24. Bxe6+ {
Für Weiss ist es schon schwierig, Züge zu finden, die nicht gewinnen.} Qxe6
25. Qd5 Qxd5 26. Nxd5 {Für mich war der Damentausch die einfachste
Möglichkeit, insbesondere weil die schwarze Dame nie mehr auf g3 Matt setzen
kann. Nun droht Turmgewinn mit Sc7.} Nc6 {Nach einer Reihe von Zügen, die ich
rasch und im Halbminutentakt bzw. teilweise noch rascher ausführen konnte,
vertiefte ich mich für 5 Min in diese Stellung. Dabei habe ich einen klaren
und raschen wie unkomplizierten Gewinnweg gefunden. Dieser basiert auf dem
Tausch des Lg7 und dem nicht aufzuhaltenden Vormarsch meiner Bauernwalze am
Damenflügel mit b4-b5 gefolgt von c5-c6. Gegenspiel seitens Schwarz ist nicht
zu befürchten, da schlicht nicht vorhanden.} 27. Nc7 Rab8 28. b5 {Die schon
im 22.Zug angedrohte Bauernwalze setzt sich in Bewegung. Eine Verteidigung
könnte hier nicht einmal mehr Schachweltmeister Magnus Carlsen finden.} Nd4 (
28... Na5 29. Ne6 Rf6 30. Nxg7 Kxg7 31. Rfd1 Rf7 32. c6 $18) 29. Bxd4 {Weg mit
dem störenden Ross.} exd4 30. Ne6 Rfe8 (30... Rf3 31. c6 $18) (30... Bh6 31.
Nxf8 Rxf8 32. Rc4 Kg7 33. c6 $18) 31. Nxg7 Kxg7 32. c6 {Bei solchen Zügen
gibt es nichts zu studieren. Die künftige Dame habe ich jedenfalls bereits
zur Hand genommen.} bxc6 33. bxc6 Rbd8 34. c7 Rxd6 35. c8=Q Rxc8 36. Rxc8 Ra6
37. Rc4 1-0

Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
borromeus (08.08.2017), Egbert (07.08.2017)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Utzinger,K vs HIARCS iPhone applechess Partien und Turniere 0 29.03.2017 21:46
Phoenix Rapid Chess Tournament Sargon Usertreffen, Veranstaltungen 9 18.08.2008 23:42
Frage: Tasc R30 Bernd Die ganze Welt der Schachcomputer 6 30.10.2005 22:09
Turnier: Nochmal RR - Tasc R30 2.5 Robert Partien und Turniere 0 08.07.2005 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info