Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 06.07.2017, 20:03
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Novag Super Expert C
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 154 Danke für 65 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss138
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Solwac Beitrag anzeigen
Winboard heißt unter Linux Xboard und es funktioniert gut.
Ja, das weiß ich, aber es geht darum, die Engine auf dem Raspi so zu installieren, so daß sie letztlich an das DGT-Brett angekoppelt wird. Dazu muß da eine Interface-Software sein, aber das wird ja kaum Xboard sein?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.07.2017, 20:07
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Novag Super Expert C
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 154 Danke für 65 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss138
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von GS Beitrag anzeigen
Ich konnte das bisher nirgendwo herauslesen.
Wenn die GUI das unterstützt, sollte sie den Engine-Namen anzeigen. Der wird via Winboard-Protokoll an die GUI gemeldet, hier als "CT800 V1.11 64 bit". Das geht mit dem Winboard-Protokoll über das feature-Kommando.

Zitieren:
Bezügl. CCRL: diese Liste ist grob 160 Punkte höher als unsere
CEGT 40/4 angesiedelt. Das passt dann also (wie immer) sehr gut.
Jepp, das kommt hin. Bei der Anzahl an Spielen ist es ohnehin nur eine Angabe, in welchem Bereich das so ungefähr liegt.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.07.2017, 20:17
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 48
Land:
Beiträge: 4.512
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 1.516 Danke für 439 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
11/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss4512
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
Nur, ich glaube nicht, daß man CEGT-Elo mit FIDE-Elo gleichsetzen darf. Kanadische Dollar sind ja auch was anderes als Jamaika-Dollar. ;-)
Ja, genau darin liegt wohl auch der Sinn der ganzen Listen. Gefällt einem ein Elo Wert nicht, schaut man sich halt eine andere Liste an. Irgendwo wird schon ein Wert dabei sein, der einem zusagt.

Naja, ist halt alles nur ein Hobby und soll Spaß bringen, darf man nicht zu ernst nehmen.

Gruß
Micha
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Chessguru für den nützlichen Beitrag:
Rasmus (06.07.2017)
  #24  
Alt 06.07.2017, 20:48
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Novag Super Expert C
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 154 Danke für 65 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss138
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Naja, ist halt alles nur ein Hobby und soll Spaß bringen, darf man nicht zu ernst nehmen.
Klar, ich sehe das auch nur als ungefähre Angabe.

Wenn Du übrigens auf dem PC die Zeiten so einstellst, daß die Engine für das ganze Spiel eine Minute bekommt und Du eine Stunde, dann entspricht das auf der Zielhardware in etwa einer Partie mit jeweils einer Stunde Bedenkzeit. Sollte zumindest reichen, um sich einen Eindruck zu verschaffen. :-)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.07.2017, 21:01
Benutzerbild von Solwac
Solwac Solwac ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 18.07.2010
Land:
Beiträge: 640
Abgegebene Danke: 125
Erhielt 274 Danke für 171 Beiträge
Activity Longevity
15/20 11/20
Today Beiträge
2/3 ssssss640
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
Ja, das weiß ich, aber es geht darum, die Engine auf dem Raspi so zu installieren, so daß sie letztlich an das DGT-Brett angekoppelt wird. Dazu muß da eine Interface-Software sein, aber das wird ja kaum Xboard sein?
Zu DGT kann ich nichts sagen, aber XBoard ist sowohl ein Programm mit Interface wie auch Name des Protocols. Winboard ist nur ein Port.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.07.2017, 21:12
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Alter: 49
Land:
Beiträge: 3.051
Bilder: 76
Abgegebene Danke: 225
Erhielt 411 Danke für 202 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
9/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss3051
AW: CT800 auf dem PC

Ich habe mir als "Schachcomputer" ein Acer Spin 7 zugelegt, ein Notebook, das man auch zum Tablet machen kann ... läuft super mit allen Schachprogrammen, inkl. Mess Emu, Hiarcs, Shredder und Co ... der Vorteil: Sehr leicht, flach und kein Lüfter, sprich, es ist völlig geräuschlos. Beim Schachspiel hält der Akku locker acht Stunden durch, inkl. BT Verbindung zum DGT Brett. Wen es interessiert: https://www.acer.com/ac/de/DE/content/series/spin7

Der Vorteil für mich, die CPU ist zwar ein i7, aber eine ULV Variante mit 1,3 GHz und 2 Cores ... also nicht soooo stark, braucht man als Selbstspieler auch nicht ... aber stark genug, um in der Mess Emu die V11 laufen zu lassen.

Natürlich ist auch Arena drauf, inkl. ca. 50 Engines.

Warum ich das schreibe? Nun, seit heute habe ich auch die ct800 Engine drauf. Auf dem Acer spielt das Programm wirklich interessant und nicht zu stark.

Die erste Partie endete mit einem gerechten Remis.

Vom Stil und auch der Stärke bin ich hellauf begeistert!

Mal eine Frage: Kannst Du Dir anzeigen lassen, wie viele Knoten ct800 auf Deiner Hardware pro Sekunde berechnet? Dann kann ich die Leistung im Vergleich zu meinem "Schachnotebook" gut vergleichen, da Arena ja die berechneten Knoten anzeigt.

Da mein Notebook mit Sicherheit deutlich langsamer als der Rechner von GS ist und ct800 folglich schwächer spielt, würde ich zumindest nach meiner ersten Partie sagen, dass die Elo 2000 Schätzung von GS zu niedrig ist. Ich sehe das Programm selbst auf meinem schwachen Tablet stärker.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2017. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.07.2017, 21:16
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Figurenschubser
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Alter: 49
Land:
Beiträge: 3.051
Bilder: 76
Abgegebene Danke: 225
Erhielt 411 Danke für 202 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
9/20 15/20
Today Beiträge
1/3 sssss3051
AW: CT800 auf dem PC

Hallo Rasmus,
hm, ich habe nicht soooo viel Ahnung von Linux. Vielleicht findet sich ja ein Kundiger, der ct800 auf dem DGT Pi zum Laufen bringt ... zusammen mit DGT Brett wäre das ein cooler "Standalone Schachcomputer", mit dem ich gerne auch an Turnieren teilnehmen würde ... von der Spielstärke sollte er sich auf der Hardware gut beim R30 maximal einordnen ...

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2017. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06.07.2017, 21:17
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 48
Land:
Beiträge: 4.512
Abgegebene Danke: 511
Erhielt 1.516 Danke für 439 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
11/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss4512
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Rasmus Beitrag anzeigen
Klar, ich sehe das auch nur als ungefähre Angabe.

Wenn Du übrigens auf dem PC die Zeiten so einstellst, daß die Engine für das ganze Spiel eine Minute bekommt und Du eine Stunde, dann entspricht das auf der Zielhardware in etwa einer Partie mit jeweils einer Stunde Bedenkzeit. Sollte zumindest reichen, um sich einen Eindruck zu verschaffen. :-)
Wat? Rasmus, ich will doch selber gegen das Programm spielen, da ich zumindest mal eine Wertungszahl hatte.

Nochmal, was nützen mir diese ganzen Elo Listen, wenn sie für mich als Schachspieler keine Aussagekraft besitzen? Wenn ich eine Fide Elo habe, möchte ich doch einen Vergleich ziehen können, um einen entsprechenden Spielpartner zu finden. Alles andere ist für mich als Schachspieler völlig nutzlos.

Und wie wir nun gelernt haben, dallert jeder mit den Zahlen umher.

Machen wir es am Beispiel CT800 fest. Ich bin Schachspieler und habe null Ahnung von irgendwelchen Computerranglisten. Ich will nur Schach spielen. Mein Fide Elo beträgt z.B. 2100. Frage an dich als "Hersteller": Ist der CT800, also das Grundgerät für mich als gleichwertiger Partner geeignet?

Deine Antwort müsste ganz korrekt lauten.... ähhhhh keine Ahnung, such dir eine Elo Zahl aus. Ich hab da 10 Listen im Angebot.

Toll. Also was bringen mir als Spieler dann diese Listen? Nichts.

Genauso verhält es sich in diesem Fall. Wie stark ist deine Kiste ungefähr? Wer kann es mir sagen? Keiner! Also was bleibt mir am Ende übrig? Ich muss selber gegen das Gerät spielen, um einschätzen zu können, wie stark ist das Teil ungefähr.

Als reiner Schachspieler, der nur einen Spielpartner sucht, würde ich zu den Listenerstellern sagen: PIEP nicht jugendfrei (musste zensiert werden).

Die Listenbetreiber würde mir sagen, dann geh doch in einen Schachklub, aber lass uns mit deinen dämlichen Fragen in Ruhe.

Gruß
Micha
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.07.2017, 23:00
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Novag Super Expert C
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 154 Danke für 65 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss138
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Wenn ich eine Fide Elo habe, möchte ich doch einen Vergleich ziehen können, um einen entsprechenden Spielpartner zu finden. Alles andere ist für mich als Schachspieler völlig nutzlos.
Wenn man Listen hat, in denen nur Computer untereinander spielen, dann weiß man nur deren Spielstärke relativ zueinander. Da Matches zwischen Computern und Menschen gar nicht mehr gemacht werden, fehlt da inzwischen die Kopplung.

Immerhin kannst Du aber sagen, wenn Du ein Gerät oder Programm kennst, was in dieser Liste ist, dann wird ein unbekanntes Programm mit 100 Elo mehr in derselben Liste halt etwas stärker spielen.

Zitieren:
Mein Fide Elo beträgt z.B. 2100. Frage an dich als "Hersteller": Ist der CT800, also das Grundgerät für mich als gleichwertiger Partner geeignet?
Wahrscheinlich nicht. Ich würde da ein Gerät empfehlen, was im Wiki mit wenigstens 2300 gelistet ist. Computer haben nunmal systematische Schwächen, und sobald Du den Dreh raus hast, kannst Du Dich darauf ganz gut konzentrieren.

Zitieren:
Ich muss selber gegen das Gerät spielen, um einschätzen zu können, wie stark ist das Teil ungefähr.
Das wiederum ist ja mit der PC-Version und 1 Minute vs. 1 Stunde recht einfach möglich, ebenso wie nachsehen, ob einem der Spielstil gefällt. :-)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rasmus für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (06.07.2017)
  #30  
Alt 06.07.2017, 23:07
Benutzerbild von Rasmus
Rasmus Rasmus ist offline
Novag Super Expert C
 
Registriert seit: 26.08.2016
Land:
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 154 Danke für 65 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss138
AW: CT800 auf dem PC

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Vom Stil und auch der Stärke bin ich hellauf begeistert!
Freut mich :-) Das Eröffnungsbuch wird auch eine Menge Abwechslung reinbringen, damit man auch Partien hat, die einen aus gewohnten Pfaden rausbringen.

Zitieren:
Mal eine Frage: Kannst Du Dir anzeigen lassen, wie viele Knoten ct800 auf Deiner Hardware pro Sekunde berechnet?
Nein, aber siehe weiter oben im Thread, die Geschwindigkeit kann man leicht testen, denn die Referenzzeiten auf der Zielhardware sind angegeben.

Zitieren:
Ich sehe das Programm selbst auf meinem schwachen Tablet stärker.
Welche FIDE-Elo hast Du denn, so größenordnungsmäßig?

Zitieren:
Vielleicht findet sich ja ein Kundiger, der ct800 auf dem DGT Pi zum Laufen bringt
Naja also man muß sich nur auf den Raspi verbinden, das muß man ja sowieso, wenn man eine Engine draufkriegen will. SSH oder so. Dann kopiert man das Verzeichnis source/application-xboard auf den Raspi, geht mit cd in das Verzeichnis rein, macht einmal chmod +x *.sh und dann ./make_ct800_pc_x32.sh. Dann sollte am Ende ein Binary rausfallen, im selben Verzeichnis, das heißt "ct800_v1.12_x32".

Soweit ist das einfach, aber die Frage ist, wie man dann diese neue Engine zum Sortiment des Raspi hinzufügt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ct800, winboard, xboard

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: CT800-Partien Rasmus Partien und Turniere 17 16.07.2017 11:25
Vorstellung: Neuer Schachcomputer: CT800 Rasmus Die ganze Welt der Schachcomputer 28 19.10.2016 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info