Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Computerschach / Computer Chess: > Oldie & Retro Schachprogramme / Chess Programs


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 27.02.2024, 16:46
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Wenn man heute nach Chess Genius im Internet sucht findet man hauptsächlich die Schachcomputer, sowohl die alten der Mephisto-Reihe als auch die neuen bei Millenium.

Es gab auch die Software:

Angefangen bei mir mit Mephisto Genius 2, das man mit den Grandmaster Books A-E erweitern konnte. Wenn es einen Genius 2 gab muss es auch einen Genius 1 gegeben haben.

Es gab Dos-Versionen und Windows-Versionen. Chess Genius 3 kann man bei Richard Lang gratis als Dos-Version herunter laden. Bei Chess Genius 4 warte ich gerade auf ein USB-Disketten-Laufwerk, damit ich den Kopierschutz von meiner alten Diskette übertragen kann damit auf meinem Dell-Laptop mit Windows XP das Programm wieder benutzbar ist.

Dann Genius 5 und Genius 6, 6.1, 6.2 und 6.5. Ich bin auch auf Mephisto Genius 98 und Mephisto Genius 99 im Internet gestoßen - also Berichte darüber. Es gab sogar einen Mephisto Genius Pro und eine Gold Edition mit allen(?) Genius-Versionen.

Im Jahr 2000 folgte dann das WM-Paket, bei dem Shredder 4 das Flaggschiff war und Genius 6.5 nur noch eine Zugabe. Außerdem dabei Nimzo 2000.
Beim Wm-Paket 2000 war das Genius-Programm nicht mehr dabei. Zugpferd des 6 CDs umfassenden Pakets war das WM-Programm Shredder 5 von Stefan Meyer-Kahlen mit der Weltneuheit "Triple-Brain": zwei Engines rechnen gleichzeitig - das Triple Brain-Modul entscheidet über den optimalen Zug.

Wie ging es dann weiter mit Shredder, und gab es noch andere Genius-Versionen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.02.2024, 20:52
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Eine Frage hätte ich zum WM-Paket 2001:

Die GUI ist schon noch jene die Adrian Millett für Millenium entwickelt hat?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.02.2024, 00:57
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 69
Land:
Beiträge: 2.215
Abgegebene Danke: 334
Erhielt 1.163 Danke für 690 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
4/20 18/20
Heute Beiträge
1/3 sssss2215
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Ich hatte mal eine abgespeckte Genius Version, mit max. 2 MB Hash, Genius 3,5 hieß sie. https://www.niggemann.com/de/softwar...5-windows.html

Genius 99 habe ich noch, sowie das 2000er WM Paket mit Genius 6,5.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu udo für den nützlichen Beitrag:
alyechin (28.02.2024)
  #4  
Alt 28.02.2024, 06:41
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

 Zitat von udo Beitrag anzeigen
Ich hatte mal eine abgespeckte Genius Version, mit max. 2 MB Hash, Genius 3,5 hieß sie. https://www.niggemann.com/de/softwar...5-windows.html

Genius 99 habe ich noch, sowie das 2000er WM Paket mit Genius 6,5.
Beim 2001er WM Paket ist ja die Eröffnungsbibliothek von Sandro Necchi. Er hat doch auch für die Eröffnungsbibliothek von MChess erstellt?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu alyechin für den nützlichen Beitrag:
kamoj (28.02.2024)
  #5  
Alt 28.02.2024, 16:17
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Beim ChessGenius 4 muss am Start immer die Diskette im Laufwerk sein, beim Mephisto Genius Pro immer die CD. Vom Layout sehen sie genau gleich aus. Sicher bin ich nicht, ob beim Mephisto Genius Pro die Engine der Genius 4 ist.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.02.2024, 17:15
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 6.929
Bilder: 257
Abgegebene Danke: 1.469
Erhielt 4.641 Danke für 1.538 Beiträge
Member Photo Albums
Aktivitäten Langlebigkeit
9/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssss6929
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Hi,
nur mal gefragt: Hast Du mal das DOS Paket von Franz geladen? Da sind ja so ziemlich alle Programme der DOS Zeit enthalten, inkl. Genius 1 bis Genius 5 für DOS.

Insgesamt sind die DOS Versionen den Windows Versionen zu bevorzugen, da sie schneller sind und RL damals durchaus seine Probleme mit den Umsetzungen für Windows hatte.

Die Windows Versionen sind eigentlich ziemlich identisch. Die letzte Version, also Genius 7.2, hat keine großen Änderungen mehr, außer in Bezug auf das Buch und einige Feinheiten.

Leider ist es ein reines 32 Bit Programm und läuft nicht native unter den aktuellen Windows Versionen.

Weiterentwicklungen oder eine 64 Bit Version wird es auch definitiv aus verschiedenen Gründen nicht mehr geben.

Und ja, Sandro N. hat damals für fast alle großen Programmierer die Bücher geschrieben ...

Ich habe zwar alle alten Shredder Versionen hier, muss aber sagen, dass ich sie gar nicht so reizvoll finde ... ich habe sie seit Jahren nicht mehr angesehen ... da finde ich die King Varianten, M-Chess, Hiarcs, ChessTiger oder auch Nimzo (und andere Programme aus dem DOS Paket) als Selbstspieler reizvoller ...

Gruß,
Sascha
__________________
This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2024. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
kamoj (03.03.2024)
  #7  
Alt 28.02.2024, 18:14
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

 Zitat von Mythbuster Beitrag anzeigen
Hi,
nur mal gefragt: Hast Du mal das DOS Paket von Franz geladen? Da sind ja so ziemlich alle Programme der DOS Zeit enthalten, inkl. Genius 1 bis Genius 5 für DOS.

Insgesamt sind die DOS Versionen den Windows Versionen zu bevorzugen, da sie schneller sind und RL damals durchaus seine Probleme mit den Umsetzungen für Windows hatte.

Die Windows Versionen sind eigentlich ziemlich identisch. Die letzte Version, also Genius 7.2, hat keine großen Änderungen mehr, außer in Bezug auf das Buch und einige Feinheiten.

Leider ist es ein reines 32 Bit Programm und läuft nicht native unter den aktuellen Windows Versionen.

Weiterentwicklungen oder eine 64 Bit Version wird es auch definitiv aus verschiedenen Gründen nicht mehr geben.

Und ja, Sandro N. hat damals für fast alle großen Programmierer die Bücher geschrieben ...

Ich habe zwar alle alten Shredder Versionen hier, muss aber sagen, dass ich sie gar nicht so reizvoll finde ... ich habe sie seit Jahren nicht mehr angesehen ... da finde ich die King Varianten, M-Chess, Hiarcs, ChessTiger oder auch Nimzo (und andere Programme aus dem DOS Paket) als Selbstspieler reizvoller ...

Gruß,
Sascha
Ja, ich habe das DOS Paket von Franz. Ein schneller alter Laptop mit Windows XP ist schneller als die Dos-Emulationen. Chess Sytem Tal schätzt sich in der Dos-Box auf 2479, auf meinem Dell Latitude E6400 auf 2667.

Was ich auch nicht weiß, ob Genius 7.2 mit dem Millenium Genius Exclusive verwandt ist oder doch mit dem Genius 6.5 ?

Interessant finde ich es auch, dem Genius ein neues, positionelles Eröffnungsbuch zu erstellen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.02.2024, 01:43
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 69
Land:
Beiträge: 2.215
Abgegebene Danke: 334
Erhielt 1.163 Danke für 690 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
4/20 18/20
Heute Beiträge
1/3 sssss2215
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

 Zitat von alyechin Beitrag anzeigen
Beim 2001er WM Paket ist ja die Eröffnungsbibliothek von Sandro Necchi. Er hat doch auch für die Eröffnungsbibliothek von MChess erstellt?
Das kann ich Dir leider nicht sagen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.02.2024, 17:52
Benutzerbild von alyechin
alyechin alyechin ist offline
Fidelity Kishon Chesster
 
Registriert seit: 22.12.2008
Ort: Wien
Land:
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 23 Danke für 16 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 16/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss63
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

Warum mache ich das mit den alten Genius-Versionen, wo es doch die Dos-Sammlung von Franz gibt?

Es ist auch ein Sport, etwas zu bekommen was eigentlich nicht mehr erhältlich ist. Mit dem WM-Paket 2001 hat es nicht geklappt, weil nach Österreich nicht geliefert wird, dafür bin ich per Zufall auf die Millenium Grandmaster Books III gestoßen - da ist ein Genius 6 Lite dabei.

Sehnsuchtsvoll warte ich auf die Ankunft meines Mephisto Genius 99.

Auch alte Sotware kann ein Sammlerobjekt sein.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.02.2024, 22:52
Benutzerbild von udo
udo udo ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 69
Land:
Beiträge: 2.215
Abgegebene Danke: 334
Erhielt 1.163 Danke für 690 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
4/20 18/20
Heute Beiträge
1/3 sssss2215
AW: Genius & Co - welche Schachsoftware hat es gegeben

 Zitat von alyechin Beitrag anzeigen

Sehnsuchtsvoll warte ich auf die Ankunft meines Mephisto Genius 99.

Auch alte Sotware kann ein Sammlerobjekt sein.
So sieht mein Genius 99 zwischen einigen anderen älteren Programmen aus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1640.jpg
Hits:	91
Größe:	63,5 KB
ID:	6601  
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu udo für den nützlichen Beitrag:
alyechin (01.03.2024), Bryan Whitby (01.03.2024), kamoj (03.03.2024), mclane (01.03.2024)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: TM ja, aber welche... voelkx Technische Fragen und Probleme / Tuning 4 22.11.2021 14:11
Hilfe: Welche figuren ? Ruud Martin Technische Fragen und Probleme / Tuning 12 23.03.2020 18:00
Frage: Welche Netzbuchse ? Jockel Technische Fragen und Probleme / Tuning 15 16.11.2009 16:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:31 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info