Schachcomputer.info Community
  #1  
Alt 24.12.2023, 14:31
kamoj kamoj ist offline
Mephisto III
 
Registriert seit: 11.05.2021
Ort: Sweden
Beiträge: 47
Abgegebene Danke: 2.532
Erhielt 105 Danke für 34 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
3/20 3/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss47
Mephisto MM III

 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Dazu wurden 2 Partien gegen den stärksten Rathsmann Ableger im Modul gespielt, es heisst ein MMIII.

Rebel gewann 1.5-0.5 und damit war die Entscheidung gefallen.
Es scheint eine Verwechslung bei dieser "MM3"/Rebel-Geschichte zu geben.

Soweit ich weiß, spielte Eds Programm (REBEL, nicht Rebel 5) gegen ein Programm von Nitsche & Henne (Mephisto III ?),
nicht gegen ein Rathsman-Programm.
Ed spielte diese Spiele mit dem TRS-80 (nicht mit dem Apple IIe, den er später bei der Entwicklung für H&G verwendete).
Das war 1984, bevor Rathsman ein Programm für H&G oder ein H&G-Modul entwickelte.
Dieses MM3-Modul hat nichts mit diesem Ereignis zu tun.

(Ich bezweifle aber nicht, dass Hans Van Mierlo es von Ed gekauft hat.)
Außerdem sagen sowohl ich als auch Ruud, dass dieses "MM3"-Modul nie funktioniert haben kann.

Dieses MM3-Modul hat HW-Komponenten, die 1986 hergestellt wurden, also nachdem Ed den H&G-Vertrag 1984 erhalten hatte.

Sowohl Hans van Mierlo als auch Hein Veldhuis haben darüber geschrieben,
und leider wird der Mythos weiter verbreitet:

https://www.schachcomputer.info/forum/showthread.php?t=4646&highlight=mephisto+modul+tastatur%20and%20found%20 the%20PDF%20%2202-1986%20[A-0835]%20Mephisto%20-%20MM%20III%20prototype%20(Ulf%20Rathsman).pdf%22

Der "Blitz 2" ist kein Blitz 2. Die EPROMS sind deutlich mit "BLITZ L" und "BLITZ R" gekennzeichnet,
wie für Links und Rechts. Es war nie die Rede von einem Vertrag für ein Blitz-Modul 2.
Die CPU ist aus dem Baujahr 8612, lange Zeit nachdem die B&P und MM II auf den Markt kamen.
Die Platine hat die Schutzdiode, aber es fehlen sowohl RAM als auch Quarz für die Frequenzerzeugung.
Es gibt ein seltsames "Widerstandsnetz" in einer der RAM-Positionen.
Das habe ich noch nie gesehen, und es sollte auch nicht nötig sein, da die Schutzdiode noch auf der Platine ist.

Über Steve Blincoe's MM III:
-----------------------------
Dies sieht aus wie ein komplettes "selbstgebautes" Mephisto I Modul, bei dem die Buchstaben MM nicht einmal ausgerichtet sind.
Ich habe versucht, Steve zu kontaktieren, um ein Foto oder einen ROM-Dump zu bekommen, aber ich habe nie etwas bekommen.
Er könnte es wenigstens öffnen und ein Foto vom Inneren zeigen?!
Daher betrachte ich es als eine Fälschung, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Über ULFs MM III:
-------------------
Ich könnte ein paar Daten in die Geschichte einbauen, da ich viele Unterlagen und Verträge
für den Mephisto B&P und MM II, und auch (Ulf Rathsman's) MM III.

1984-09-04: Erster Vertrag mit HG für Blitz-Modul, mit "Princhess 5" als Basis.
1984-09-09: WMCCC Glasgow (endet -15). Psion, Princhess, Elite und Mephisto gewinnen.
1984-10-xx: Erste Blitz-modul Beta-Version (basierend auf Prichess 5) von Ulf an H&G geliefert.
1985-01-18: B&P Programm Version 1.
1985-02-07: Nürnberger Spielwarenmesse (endet -13).
1985-08-14: H&G Vertrag für Modular-2. Programm muss 850901 fertig sein.
1985-09-07: WMCCC Amsterdam (endet -15). Mephisto x 3 (Richard Lang) gewinnt. Princhess 4:th.
1986-08-28: Mephisto Rebel 5.0 wird veröffentlicht.
1986-11-16: Ulf Rathsman macht die letzte MM III Version.

Vielleicht sollte diese Diskussion in ein anderes Thema verschoben werden?
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu kamoj für den nützlichen Beitrag:
Chessguru (24.12.2023), hap (24.12.2023), Luis (24.12.2023), pato4sen (25.12.2023)
  #2  
Alt 24.12.2023, 14:48
hap hap ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 27.07.2019
Beiträge: 508
Abgegebene Danke: 184
Erhielt 1.647 Danke für 325 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
1/20 5/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss508
Re: Mephisto MM III

https://www.schaakcomputers.nl/hein_veldhuis/database/

Corrected PDF link:
https://www.schaakcomputers.nl/hein_...0Rathsman).pdf
https://www.schaakcomputers.nl/hein_...anslation).pdf

Zitieren:
(...) Ed was mistaken about the actual historical facts. And what
turns out? Ed played (at Louwman's home) not against a program by Ulf Rathsman, but
against the Mephisto MM I with a program by programmers Thomas Nitsche & Elmar Henne!
*edit* The module from that PDF: It was broken, but 1 EPROM was read. If you're lucky, it's not the book library data but the program data. Then it should be possible to research who programmed this module.

Geändert von hap (24.12.2023 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hap für den nützlichen Beitrag:
kamoj (24.12.2023), mclane (24.12.2023)
  #3  
Alt 24.12.2023, 14:59
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.837
Abgegebene Danke: 2.153
Erhielt 4.032 Danke für 1.490 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 19/20
Heute Beiträge
3/3 sssss3837
AW: Mephisto MM III

Die Frage ist doch wann hat HG den Programmierern Hardware Platinen zum testen gegeben.

Ed hat in Amsterdam bei der 5. Mikro WM in der Amateurgruppe ein Exklusive Brett gehabt mit einem B+P Prototyp Modul, wie auf dem Video zu sehen.

Das muss dieselbe Platine gewesen sein die auch Rathsmann bekommen hat.

Dort hat Frans noch auf Apple II gespielt in der Amateurgruppe.

Code:
 Tabelle
#	Program	CC	Programmer	Hardware	1	2	3	4	5	6	7	P	SOS	SoDOS	G
1	Nona	NL	Frans Morsch	Apple II	3w1	5b1	2w1	4b1	3b1	2b1	4w1	7	18	18	7
2	Rebel	NL	Ed Schröder	Modified Mephisto B&P	4w1	3b½	5w1	1b0	4b½	1w0	3w1	4	24	7½	7
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
kamoj (24.12.2023)
  #4  
Alt 24.12.2023, 15:11
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 57
Land:
Beiträge: 3.837
Abgegebene Danke: 2.153
Erhielt 4.032 Danke für 1.490 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
12/20 19/20
Heute Beiträge
3/3 sssss3837
AW: Mephisto MM III

The mmIII sticker on the MM1 Module.

If ed Schroeder would have seen this sticker on the MM1 prototype module, he could have come to the (false) conclusion that the engine in it is rathsmann and not nitsche +Henne.

Thats maybe the root of the misleading story of the 1.5-0.5 games.


Then there is this module with the blitz labels.
This is obviously a prototype of the blitz module. It does NOT say blitz2 . It says blitz. The 2 is in fact a z.

Then the other prototype module with no ram could be that to be working 2 modules had to be in the machine.
One only for key input and the other module containing engine and ram.

Or somebody took out the ram because it was too small and took out the quartz because he wanted to put sockets in.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs

Geändert von mclane (24.12.2023 um 15:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mclane für den nützlichen Beitrag:
kamoj (24.12.2023)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info