Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Computerschach / Computer Chess: > Mess Emu & andere Emulationen / Mess Emu and other Emulations


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 04.02.2024, 12:02
synthese synthese ist offline
Super Conny
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 32
Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
3/20 6/20
Heute Beiträge
1/3 sssssss83
Frage Frans Morsch - Single-Chip Programme

Hallo zusammen,
ich habe über die Programme von Frans Morsch gelesen und ahne die Schwierigkeiten, diese aus den SingleChips herauszubekommen, um sie in einem Emulator zu verwenden.

Trotzdem lässt mich die Idee nicht ganz los.

Was genau bräuchte man für ein solches Projekt? Welche Personen oder Firmen kämen dafür in Frage? Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Ich würde mich über jeden Denkanstoß freuen. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße
Harry
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2024, 13:26
hap hap ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 27.07.2019
Beiträge: 508
Abgegebene Danke: 184
Erhielt 1.647 Danke für 325 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 5/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss508
Re: Frans Morsch - Single-Chip Programme

Frans Morsch single chip chesscomputers. HD6301 ones can be dumped now, so I guess you're talking about H8? (Saitek GK 2100, Brute Force, ...)

Persons involved: People with a similar technical hobby, such as Sean Riddle.
What they need for such a project: Time, experience, perseverence experimenting with trying to dump a chip.
Money: Not an issue when dumping method is not known yet.

When dumping method can be figured out: share information, let another person verify it (eg. Berger with HD6301). After that, it's a matter of acquiring cheap 2nd hand chess computers, or borrowing them.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hap für den nützlichen Beitrag:
berger (13.02.2024), Luis (04.02.2024)
  #3  
Alt 05.02.2024, 09:27
Drahti Drahti ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 732
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 402 Danke für 256 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
3/20 9/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss732
AW: Frans Morsch - Single-Chip Programme

Ich habe zwei Ideen:

nicht invasiv: Röntgen, MRT o.ä., vermutlich ist die Auflösung zu schwach, um die Struktur zu erkennen

invasiv: aufschleifen (wurde in Zeiten des kalten Krieges tatsächlich gemacht), Strukturen versuchen zu eruieren. Chance unter 5% denke ich.

In beiden Fällen bin ich nichtmal sicher, ob die Methode zielführend sein KANN. Bei einem normalen Eprom sehen alle Zellen gleich aus, egal ob sie auf 0 ider 1 programmiert sind. Unterm Rasterelektronenmikroskop wäre vielleicht was zu erkennen...

Bei den H8 bin ich nicht sicher, die sind maskenprogrammiert, da könnte tatsächlich was zu unterscheiden sein.


Ev. gibt es eine Hintertür, den H8 auszulesen, die dann allerdings nur wenigen Personen bekannt sein dürfte.

Am aussichtsreichsten könnte sein, über die damaligen Beteiligten an die Programme zu kommen. Es muss Unterlagen geben die für den Produktionsprozess benötigt wurden. Das war in den frühen Zeiten noch Papier, später dann digitale Files.
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Drahti für den nützlichen Beitrag:
Lucky (05.02.2024), synthese (05.02.2024)
  #4  
Alt 07.02.2024, 10:45
fhub fhub ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 2.579
Abgegebene Danke: 434
Erhielt 5.699 Danke für 1.311 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
9/20 14/20
Heute Beiträge
0/3 sssss2579
AW: Frans Morsch - Single-Chip Programme

 Zitat von Drahti Beitrag anzeigen
Ev. gibt es eine Hintertür, den H8 auszulesen, die dann allerdings nur wenigen Personen bekannt sein dürfte.
Also das Problem mit dem H8-Dump scheint auch gelöst zu sein, denn inzwischen gibt es so einen Dump für den Saitek Prisma, und das ist ein H8-Gerät!

Ich vermute mal, daß das auch wieder unserem Super-Dumper Sean Riddle gelungen ist, und auch 'hap' arbeitet schon wieder an einem Treiber für den Prisma.

Allerdings ist jetzt mit diesem H8-Prozessor wirklich Schluß mit dem Einbau in meine alte MAME-Version 0.220 - da hat sich seit damals so unendlich viel geändert, und für den speziellen H8-Typ im Prisma muß 'hap' sogar einen komplett neuen Treiber schreiben (H8325), sodaß diese H8-Geräte sicher nur mehr in der aktuellen MAME-Version (d.h. mit dem neuen 'MessNew') laufen werden.
__________________
Meine Webseite: https://fhub.jimdofree.com/
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu fhub für den nützlichen Beitrag:
Drahti (07.02.2024), kamoj (07.02.2024), mclane (07.02.2024), Mychess (07.02.2024), Tibono (07.02.2024)
  #5  
Alt 08.02.2024, 17:01
Benutzerbild von LocutusOfPenguin
LocutusOfPenguin LocutusOfPenguin ist offline
Chess Machine
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Karlsruhe
Land:
Beiträge: 349
Abgegebene Danke: 110
Erhielt 306 Danke für 163 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
1/20 7/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss349
AW: Frans Morsch - Single-Chip Programme

 Zitat von fhub Beitrag anzeigen
Allerdings ist jetzt mit diesem H8-Prozessor wirklich Schluß mit dem Einbau in meine alte MAME-Version 0.220 - da hat sich seit damals so unendlich viel geändert, und für den speziellen H8-Typ im Prisma muß 'hap' sogar einen komplett neuen Treiber schreiben (H8325), sodaß diese H8-Geräte sicher nur mehr in der aktuellen MAME-Version (d.h. mit dem neuen 'MessNew') laufen werden.
Spass Beginn:
Na, dann kann ich ja noch hoffen, das mein H8/325 Schachcomputer auch emuliert wird. Siehe hier: https://picochess.com/thinking-machi...-project-1993/ ... Und die Eproms müssen auch nicht kompliziert aufgefeilt etc werden, ha.

Das ist natürlich alles nicht ernst gemeint ... Bin ja nicht Frans Morsch ... so gut spiele es nun auch wieder nicht. Hat aber (damals) Spass gemacht, das zu bauen.

Jürgen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu LocutusOfPenguin für den nützlichen Beitrag:
kamoj (09.02.2024)
  #6  
Alt 13.02.2024, 05:55
Jens H Jens H ist offline
Mephisto Excalibur
 
Registriert seit: 06.02.2023
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 57
Erhielt 90 Danke für 37 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
5/20 1/20
Heute Beiträge
0/3 sssssss76
AW: Frans Morsch - Single-Chip Programme

 Zitat von Drahti Beitrag anzeigen
Ich habe zwei Ideen:

Bei einem normalen Eprom sehen alle Zellen gleich aus, egal ob sie auf 0 ider 1 programmiert sind. Unterm Rasterelektronenmikroskop wäre vielleicht was zu erkennen...
Meinst Du, man könnte mit einem REM etwas erkennen? Aufnahmen eines entsprechend freigelegten Chips könnte ich Euch machen, allein der Glaube fehlt mir, etwas zu erkennen. Ein MRT löst maximal im mm-Bereich auf.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.02.2024, 16:47
Drahti Drahti ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 732
Abgegebene Danke: 602
Erhielt 402 Danke für 256 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
3/20 9/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss732
AW: Frans Morsch - Single-Chip Programme

Ich bin kein Physiker. Das war nur eine Vermutung. Zumindest lösen die Geräte sehr hoch auf.

Die Idee mit dem Röntgen halte ich inzwischen eher nicht für zielführend. Ich könnte ein Dentalröntgen neuster Bauart nutzen, alleine die Auflösung der Speicherfolie gibt schon nicht genug her, um die feinen Strukturen ausreichend aufzulösen.

Ich kenne den H8 nicht so genau. Im Normalfall gibt es bei solchen Einchip-Rechnern eine Möglichkeit, den Programmspeicher auszulesen. Dieses lässt sich aber per Programmierung meist auch sperren. Um eben Raubkopien etc. vorzubeugen. Und ob man mit irgendwelchen Tricks diese Sperre dann wieder umgehen kann, hängt davon ab, ob es eine Hintertür gibt, die jemand kennt oder die man zufällig durch viel Probieren findet oder ev. auch einen Bug, den man aber auch erstmal finden muss.

Wäre mal interessant, wenn einer der Experten, die aktuell solche Speicher auslesen, erläutert, wie er das im Detail macht. Also einerseits die rein elektrische Adaption an den Schaltkreis (muss man den auslöten oder steckt man einen Adapter oben huckepack drauf) und zudem welche Schnittstelle softwaretechnisch dann fürs Auslesen genutzt wird.

Kommt man denn nicht ev. über den Programmierer an den Code ran? Kommerziell ist da doch nicht mehr viel auszuschlachten, warum sollte man das nicht für Interessierte freigeben?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.02.2024, 17:26
hap hap ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 27.07.2019
Beiträge: 508
Abgegebene Danke: 184
Erhielt 1.647 Danke für 325 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 5/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss508
Re: Frans Morsch - Single-Chip Programme

As fhub said above, there's a preliminary MAME driver for Saitek Prisma. The H8 internal ROM was dumped electronically by Sean Riddle, with a similar method as Hitachi HD6301Y0.

It was actually dumped from a CC 2150L, but I'm pretty sure it's the same MCU and if someone makes a photo of a Prisma MCU later we'll know for sure.

Yesterday he also dumped the H8 internal ROM from a Mega 2050X, which has the same MCU as GK 2000. So, yeah, that's a Frans Morsch chess program.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu hap für den nützlichen Beitrag:
kamoj (16.02.2024)
  #9  
Alt 13.02.2024, 17:47
fhub fhub ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 2.579
Abgegebene Danke: 434
Erhielt 5.699 Danke für 1.311 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
9/20 14/20
Heute Beiträge
0/3 sssss2579
AW: Re: Frans Morsch - Single-Chip Programme

 Zitat von hap Beitrag anzeigen
As fhub said above, there's a preliminary MAME driver for Saitek Prisma.
Why preliminary?
Ok, the layout is still missing, but I made one by myself (a combination of risc2500 and simultano), and it works perfectly!
Only for the LED codes I needed some tests to get them right.
__________________
Meine Webseite: https://fhub.jimdofree.com/
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu fhub für den nützlichen Beitrag:
kamoj (16.02.2024)
  #10  
Alt 13.02.2024, 18:00
hap hap ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 27.07.2019
Beiträge: 508
Abgegebene Danke: 184
Erhielt 1.647 Danke für 325 Beiträge
Aktivitäten Langlebigkeit
2/20 5/20
Heute Beiträge
0/3 ssssss508
Re: Frans Morsch - Single-Chip Programme

Yeah, of course I have preliminary artwork locally too, to test the emulation. I just didn't finish it yet (I usually don't enjoy making those .lay files).
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu hap für den nützlichen Beitrag:
kamoj (16.02.2024)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Du bist nicht berechtigt, neue Themen zu erstellen.
Du bist nicht berechtigt, auf Beiträge zu antworten.
Du bist nicht berechtigt, Anhänge hochzuladen.
Du bist nicht berechtigt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB code ist An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Mephisto 1 in CHIP - wann? dreihirn Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 3 24.08.2023 15:14
Frage: Frans Morsch-Module der späten 90er - Wie groß ist der Unterschied zu Fritz 5? Beeco76 Oldie & Retro Schachprogramme / Chess Programs 9 24.01.2023 15:28
Partie: Frans Morsch gegen sich selbst... chessman68 Partien und Turniere / Games and Tournaments 6 30.04.2021 04:15
Frage: Chip identification IvenGO Technische Fragen und Probleme / Tuning 5 25.03.2016 11:29
Frage: Frage zur Mattsuche beim MMVI / bei Frans Morsch Geräten olafkracht Die ganze Welt der Schachcomputer / World of chess computers 3 02.03.2009 16:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info