Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 07.12.2009, 22:49
Mila Mila ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 07.12.2009
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss1
Welcher Schachcomputer?

Hallo Ihr lieben Experten!
Ich möchte einen Schachcomputer kaufen. Ich bin ehrlich gesagt überfordert aufgrund der verschiedenen Modelle und bitte Euch um Hilfe.

Ich brauche:
-mittlere Spielstärke (kein Vereinsschach)
-Trainingsmodus (ich möchte mein Spiel verbessern, mein Mann ebenso, möchte verschiedene Eröffnungen testen, möchte auch mal nur das Ende eines Spiels spielen, einen Zug testen um dann ggf. mehrere Züge rückgängig zu machen und einen anderen Weg zu gehen)
-Idiotensichere Bedienung
-vernünftige Verarbeitung (idealerweise Holz)

Ich bin kein herausragend guter Spieler. Habe bis zum 12. Lebensjahr professionell (DDR-Meisterschaft 3. Platz) gespielt, dann nur noch privat, und das auch nur sporadisch. Mein Mann ist Autodidakt und Freizeitspieler, ich schlage ihn da er aggressiv und impulsiv spielt, dabei aber Fehler macht.
Ich spiele zurückhaltend (mein Mann nennt es langweilig) aber dafür erfolgreicher. In ELO kann ich unsere stärke nicht angeben.

Welcher Schachcomputer ist eurer Meinung nach am besten geeignet?
Kennt jemand einen Test der aktuellen Geräte.

Ich bin für jeden lieben Rat dankbar!

Liebe Grüße Mila.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.12.2009, 10:40
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.871
Abgegebene Danke: 1.020
Erhielt 421 Danke für 260 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3871
AW: Welcher Schachcomputer?

Hallo Mila,

 Zitat von Mila Beitrag anzeigen
Ich brauche:
-mittlere Spielstärke (kein Vereinsschach)
-Trainingsmodus (ich möchte mein Spiel verbessern, mein Mann ebenso, möchte verschiedene Eröffnungen testen, möchte auch mal nur das Ende eines Spiels spielen, einen Zug testen um dann ggf. mehrere Züge rückgängig zu machen und einen anderen Weg zu gehen)
-Idiotensichere Bedienung
-vernünftige Verarbeitung (idealerweise Holz)
Die Auswahl an neuen Holzschachcomputern ist recht beschränkt, es gibt (von persönlichen Einzelprojekten mal abgesehen) nämlich nur noch einen, den Novag Citrine.

Der würde auf fast alle deine Voraussetzungen zutreffen, bis auf eine: die idiotensichere Bedienung sehe ich bei ihm nicht so gegeben. Bei ihm muss nämlich alles, was bei anderen Computern über beschriftete Tasten gemacht wird (z. B. Stufeneinstellung, Stellungseingabe, Verify, Takeback usw.) über die Brettfelder (per Magnetsensoren) gemacht werden, was ich sehr unglücklich finde. Ich fürchte, wenn man nicht ständig mit der Kiste spielt, vergißt man die entsprechenden Zuordnungen schnell wieder und das Handbuch muß zu Rate gezogen werden.

Wenn du gewillt wärst, auch gebrauchte Computer in deine Überlegungen einzubeziehen, ist die Auswahl deutlich größer. Da gibt es die modularen Systeme von Mephisto z. B. ein Exclusive-Grundbrett mit einem entsprechenden Modul, z. B. "Polgar"

Der Preis bei Ebay dürfte um die 300 € liegen (soviel kostet auch der Citrine neu)

Auch in der max. Spielstärke sind Citrine und Polgar in etwa vergleichbar (den Versprechungen von Novag mit 2330 ELO brauchst du nicht zu glauben, auch nicht denen anderer Hersteller), evtl. ist der Citrine ein wenig stärker.

Es gibt auch Abwandlungen des Polgar-Programms in kleineren Geräten: Academy ist ein kleineres Holzgerät; der Milano (nicht zu verwechseln mit dem Milano "pro", das ist ein komplett anderes Gerät!) besteht hingegen aus Plastik.

Dieses Programm hat gegenüber den anderen einen großen Vorteil: für Trainingszwecke lässt sich eine ELO-Zahl von 0000-9999 (sinnvollerweise von 1200-2000) als Stufe einstellen. Ich habe mir sagen lassen, das soll recht gut funktionieren.

Spielstarke, komfortable Geräte sind bei der breiten Bevölkerung offensichtlich nicht mehr soweit gefragt, dass die großen Hersteller da noch einen großen Markt sehen...


viele Grüße,
Robert

Geändert von Robert (08.12.2009 um 10:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.2009, 12:20
user_175
Gast
 
Beiträge: n/a
Activity Longevity
0/20 0/20
Today Beiträge
sssssssss
AW: Welcher Schachcomputer?

Hallo und herzlich willkommen Mila,

was Robert da schreibt stimmt auf den Punkt.

Ich würde auch einen Milano oder Polgar empfehlen. Durch das Klartext-Display lernt man die Bedienung im Nu. Darunter solltest Du mit Deinen Niveau nicht einsteigen, sonst wird Dir der Computer sicherlich schnell zu schwach als Gegner.

Wenn es ein kleines bischen mehr sein soll kannst Du Dich auch mal nach einem Vancouver Modul umsehen.

Die Bedienung ist auch einfach, das Programm etwas stärker, könnte Dir aber besser liegen hinsichtlich Deiner Spielweise.

Ganz anders spielen vielleicht Senator und/oder Maghellan, beide von mephisto.

Die sind von einem anderen Programmierer und entsprechen in der Anlage vielleicht eher Deinem Mann, da die auch schon mal mit quergestellten Schulterblättern durch die Buchsbaumhecke rammeln. Kann gut gehen, muss es aber nicht

Zum Schluss noch eine Erfahrung: Es wird (hoffentlich) nicht bei einem Schachcomputer bleiben.

Ansehen könntest Du Dir ein breites Spektrum an Geräten auch bei einem Turnier (z.B. hier: https://www.schachcomputer.info/foru...ead.php?t=3028), nette Leute kennenlernen (nicht nur Männer!) und Schach spielen.

Grüße, Dirk
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
schachcomputer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: mein 12j. sohn spielt bei den erwachsenen..oder welcher schachcomputer für ihn kaufen guggsi Die ganze Welt der Schachcomputer 11 20.11.2007 08:25
Hilfe: Welcher Schachcomputer ? Manfred Die ganze Welt der Schachcomputer 6 27.08.2007 09:19
Frage: welcher schachcomputer besser ist schachmeister Die ganze Welt der Schachcomputer 16 23.05.2007 22:03
Frage: Welcher günstige Schachcomputer ist empfehlenswert? ricardo Die ganze Welt der Schachcomputer 2 04.01.2006 00:24
Frage: Welcher Schachcomputer für Anfänger??? Spiegelbild Die ganze Welt der Schachcomputer 3 19.11.2005 19:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:45 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info