Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 21.02.2017, 11:04
Drahti Drahti ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 683
Abgegebene Danke: 578
Erhielt 293 Danke für 202 Beiträge
Activity Longevity
0/20 6/20
Today Beiträge
0/3 ssssss683
Daumen hoch Ersatz für fehlendes Modul am Mephisto Academy

Es gibt Gelegenheiten, wo man ein einzelnes Academy Programm Modul benötigt wie z.B. Defekt oder unvollständiger Flohmarktfund... Das ist halt der Nachteil, wenn das Programm-Modul entnehmbar ist... und fürs Einpacken in den originalen Koffer auch entnommen werden muss. Vor einiger Zeit geisterte ein solches Gerät ohne Modul auf ebay rum...

Ich finde, der Academy ist ein von Größe, Design, Funktion und Spielstärke außerordentlich gelungenes Gerät. Es wäre schade, ihn nur als Anschauungsobjekt in der Vitrine stehen zu haben...

Aus Interesse habe ich mal versucht, ein solches Modul nachzubauen und habe das folgendermaßen gelöst.

Es gibt bauähnliche Module, die weit verbreitet und relativ einfach und preiswert zu beschaffen sind. Und zwar die vom SuMo II College. Dieses passt mechanisch in den Einschub vom Academy, hat aber natürlich den falschen Eprom-Inhalt und (etwas verzwickter) auch eine andere Adressdecodierung.

Das lässt sich aber ändern. Das Platinenlayout ist exakt dasselbe wie beim originalen Academy Modul. Von 3 Eprom-Lötplätzen ist allerdings nur einer mit einem IC-Sockel bestückt, im Academy sind es derer 2 (32 kByte + 16 kByte). Man kann jetzt alternativ einen weiteren Sockel nachbestücken, die Decodierung der Adressen mit umgesetzten Lötbrücken (sprich 0 Ohm "Widerständen") auf den Zustand im originalen Academy Modul ändern und dann 2 Eproms mit dem Academy Inhalt brennen und einstecken. Wird funktionieren.

Ich habe die andere Variante gewählt, das Programm in einen einzigen 64 kByte Eprom gebrannt und die Decodierung auf der Platine hierauf angepasst, sodass der Eprom für beide Programmteile korrekt angesprochen wird.

Für Hardcore-Bastler gibt es übrigens einen weiteren Weg. Und zwar findet sich auf der Academy Hauptplatine (also IM Gerät selbst) ein Lötplatz für einen Eprom, welcher auch nutzbar ist. Allerdings nur mit Änderungen am Platinenlayout, da A15 hier fest verdrahtet ist und damit nur max. 32 kByte ansprechbar wären. Das Problem ist aber auch lösbar, zur Not mit Huckepackverfahren, also 2 Eproms nutzen. Die ChipEnable-Eingänge sind dann passend mit dem auf der Hauptplatine vorhandenen Adressdecoder-Chip zu verdrahten. Dann spielte der Academy ohne jedes Modul und der Steckeinschub bliebe ungenutzt...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Drahti für den nützlichen Beitrag:
Supergrobi (21.02.2017)
Antwort

Stichworte
academy, ersatz, mephisto, modul, replacement

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Mephisto Milano: Ersatz für totes Display? FütterMeinEgo Technische Fragen und Probleme / Tuning 10 19.08.2011 21:04
Review: Mephisto T+T (im Academy) mclane Die ganze Welt der Schachcomputer 10 13.07.2011 09:16
Frage: Mephisto Academy 18 MHz?? mb1 Die ganze Welt der Schachcomputer 18 21.06.2009 20:26
Hilfe: Ersatz für Saitek CAT und Mephisto SM oberlehrer Die ganze Welt der Schachcomputer 19 19.10.2006 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:12 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info