Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 12.09.2019, 18:41
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.036
Abgegebene Danke: 2.472
Erhielt 5.266 Danke für 1.820 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3036
Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Wenn es ums Spielen ab und zu von Partien, aber vor allem
um die Analyse von Stellungen/Partien geht, welches Produkt hat
nach eurer Meinung das beste Preis-/Leistungsverhältnis:

The King Performance

Chess Genius Exlusive

DGT Pi mit Smart Board (mit Koordinaten)
mit Holzfiguren Timeless, Kabel, Software

Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2019, 18:59
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.963
Abgegebene Danke: 4.638
Erhielt 4.261 Danke für 1.989 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss3963
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Hallo Kurt,

auch wenn das Gerät noch nicht auf dem Markt ist und ich es mir auch nicht holen werde (habe ja bereits den ChessGenius Exclusive samt The King Element) präferiere ich The King Performance hinsichtlich Preis-/Leistungsverhältnis.

Gruß
Egbert

Geändert von Egbert (12.09.2019 um 19:00 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.09.2019)
  #3  
Alt 12.09.2019, 19:28
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.990
Abgegebene Danke: 1.732
Erhielt 1.965 Danke für 989 Beiträge
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss1990
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Ich stimme dieser Antwort zu. Wobei es natürlich darauf ankommt, wieviel Komfort man bei der Stellungseingabe erwartet und wie man das persönlich für sich bewertet. Figurenerkennung ist bei den Holzbrettern eine hübsche Sache.
Aber vielleicht hat man in der Zeit, die man benötigt, (mehr) Platz auf dem Tisch zu schaffen, die Gerätschaften (TKE+Brett) zu verbinden, auf dem "Performance" die Stellung bereits schon eingegeben.
Denn diese Eingabe ist recht komfortabel gelöst - kein Vergleich zu der Eingabelogik, wie sie beispielsweise bei den Lang-Modulen (seit Mephisto Almeria) verwendet wird.

Gruß
Wolfgang

Geändert von Wolfgang2 (12.09.2019 um 19:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.09.2019)
  #4  
Alt 12.09.2019, 21:45
Benutzerbild von RetroComp
RetroComp RetroComp ist gerade online
Revelation
 
Registriert seit: 20.04.2016
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 769
Bilder: 2
Abgegebene Danke: 2.787
Erhielt 728 Danke für 357 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 5/20
Today Beiträge
1/3 ssssss769
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Zitieren:
Wenn es ums Spielen ab und zu von Partien, aber vor allem
um die Analyse von Stellungen/Partien geht, welches Produkt hat
nach eurer Meinung das beste Preis-/Leistungsverhältnis:
Also ich persönlich würde wohl auch eine King Version nehmen.
Aber, wenn es Dir vorrangig um die Analyse geht spielt der DGT Pi, z.B. mit Stockfish, in einer anderen Liga und ist daher für diesen Zweck sicher die beste Wahl.

Viele Grüße
Jürgen

Geändert von RetroComp (12.09.2019 um 21:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu RetroComp für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.09.2019)
  #5  
Alt 12.09.2019, 22:01
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Mephisto Genius 68030
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 324
Abgegebene Danke: 157
Erhielt 103 Danke für 58 Beiträge
Activity Longevity
7/20 14/20
Today Beiträge
2/3 ssssss324
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Ich stimme dieser Antwort zu. Wobei es natürlich darauf ankommt, wieviel Komfort man bei der Stellungseingabe erwartet und wie man das persönlich für sich bewertet. Figurenerkennung ist bei den Holzbrettern eine hübsche Sache.
Das störendste an der manuellen Eingabe ist, dass es bei fast allen meiner (alten) Geräte anders gelöst ist und ich immer, wenn ich länger ein Gerät nicht benutzt hatte, im Manual nachschauen muss. Figurenerkennung ist schon fein, aber hat eben auch Nachteile (Probleme bis zum möglichen Totalschaden, wenn irgendwann einmal nur eine Figur defekt ist oder fehlt).
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu FütterMeinEgo für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.09.2019), Wolfgang2 (12.09.2019)
  #6  
Alt 13.09.2019, 11:17
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.036
Abgegebene Danke: 2.472
Erhielt 5.266 Danke für 1.820 Beiträge
Activity Longevity
16/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3036
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Besten Dank für alle Antworten. Es wird ein schwieriger Entscheid werden.
Von meinem TASC R30 v2.5 bin ich natürlich bezüglich Komfort verwöhnt.
Falls ich dieses Gerät behalte (mir schwebt ein Verkauf vor), dann wird
es wohl nicht The KIng Performance werden, sondern eher die DGT Pi.
Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2019, 11:41
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.511
Bilder: 158
Abgegebene Danke: 682
Erhielt 1.622 Danke für 640 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss4511
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

Hallo Kurt,
ehrliche Antwort: Wenn Du analysieren willst, ist der PC bzw. ein Notebook meilenweit jedem Brettcomputer überlegen! Engineauswahl, Speichern von Partien etc. pp.

Wenn Du selbst spielen willst, geht meiner Meinung nach rein gar nichts über die "neue" King Engine: Ein Spielpartner zwischen ca. 1.200 und 2.500 Elo (entsprechend unserer Liste!), kein anderes Programm lässt sich so perfekt individualisieren ... von passiv bis zum Kamikaze ist alles möglich.

Ich habe den DGT PI, nutze ihn aber selten. Warum? Das Brett ist toll (besser als das Millennium), aber die Bedienung des PI ist umständlich und wenig intuitiv (meiner Meinung nach) ...

Auch die Anzeigemöglichkeiten etc. pp. sind beim King einfach besser.

Vielleicht wäre es eine Alternative (wenn es Figurenerkennung und "Schleifen" der Figuren etc. pp. sein soll), doch den CGE zu nehmen und das King Modul dazu. Ja, kostet zusammen etwas mehr als ein DGT Brett mit PI, ist aber einerseits auch eine schöne Sache und wenn Du den R30 verkaufen willst, bleibt mit Sicherheit auch nach dem Kauf noch was übrig, da der R30, je nach Zustand, locker jenseits der 1.000,- Euro bringt.

Wie gesagt, für Selbstspieler ist das neue King Programm meiner Meinung nach das derzeit beste, vielseitigste und attraktivste Programm ... da helfen auch 50 Engines auf dem PI nichts ... die ich alle auch auf dem Notebook habe.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.09.2019), FütterMeinEgo (13.09.2019)
  #8  
Alt 13.09.2019, 11:46
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.511
Bilder: 158
Abgegebene Danke: 682
Erhielt 1.622 Danke für 640 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss4511
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Hoffe die Auslieferung vom dem Gerät verspätet sich nicht.
Hallo Frank,
also, diese Tage kommen die neuen Prototypen ... dann mit der richtigen Sensoroberfläche etc. pp. (die derzeitigen entsprechen nicht der Serie, was das Spielfeld betrifft, darum kann man es absolut nicht beurteilen) ... wenn ich das Gerät in den Händen habe, werde ich mich dazu äußern.

Die Aussage von Herrn Karkosch ist, wenn es mit den neuen Prototypen keine Probleme gibt, beginnt die Produktion Ende September / Anfang Oktober ... dann sollten die ersten Geräte noch im Oktober ankommen.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.09.2019, 12:29
Wolfgang2 Wolfgang2 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 52
Land:
Beiträge: 1.990
Abgegebene Danke: 1.732
Erhielt 1.965 Danke für 989 Beiträge
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss1990
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Besten Dank für alle Antworten. Es wird ein schwieriger Entscheid werden.
Von meinem TASC R30 v2.5 bin ich natürlich bezüglich Komfort verwöhnt.
Falls ich dieses Gerät behalte (mir schwebt ein Verkauf vor), dann wird
es wohl nicht The King Performance werden, sondern eher die DGT Pi.
Mfg
Kurt
Ich weiß nicht, wie es Dir diesbezüglich geht: Aber ich bevorzuge ganz klar Programme, die bekannt aus früheren Zeiten sind, wo es unzählige Partien, Meinungen, Diskussionen, etc. gibt. Damit kann ich mich identifizieren. Deswegen könnte ich mich mit Computern wie dem Pewatronic Grandmaster oder den DGT Pi nicht anfreunden.
Ich kann zwar nicht Gedanken lesen: Aber eventuell schwingt dieser Standpunkt bei Saschas obiger Antwort auch ein wenig mit.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.09.2019)
  #10  
Alt 13.09.2019, 12:43
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.511
Bilder: 158
Abgegebene Danke: 682
Erhielt 1.622 Danke für 640 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
14/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss4511
AW: Wahl für einen Brett-Schachcomputer

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Ich kann zwar nicht Gedanken lesen: Aber eventuell schwingt dieser Standpunkt bei Saschas obiger Antwort auch ein wenig mit.
Definitiv! Programme wie ct800, Wasp oder Stockfish DD sind wirklich nicht schlecht und machen schon Spaß ... aber die sind alle auch auf dem Notebook unter Arena.

Die "alten" Programme haben schon mehr Reiz für mich, keine Frage! Aber unabhängig davon, auch rein objektiv ist diese King Version einfach nur genial! Und "mehr Elo" brauche ich nicht ... und wenn doch, weiß ich, wo ich sie habe.

Gruß,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.09.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Wahl zum beliebtesten Schachcomputer 2010 blaubaer Die ganze Welt der Schachcomputer 64 06.01.2011 20:01
Frage: Empfehlung für einen Schachcomputer volker.nienaber Die ganze Welt der Schachcomputer 3 12.05.2010 10:41
Frage: Kann man einen Sapphire II am Citrine Brett nutzen? Mythbuster Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 16.06.2009 23:43
Idee: Die beliebtesten Schachcomputer - Wahl 2008 Mythbuster Die ganze Welt der Schachcomputer 32 24.05.2009 13:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info