Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 18.08.2019, 16:53
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 52
Land:
Beiträge: 2.077
Abgegebene Danke: 375
Erhielt 550 Danke für 259 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2077
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Der excellence spielt schön. Der Par Ex nicht.
Daher kann ein 2100er auch nicht schön spielen. Der Designer 2000 schon.
Oder der excel Display.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.08.2019, 17:17
Benutzerbild von Roberto
Roberto Roberto ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 04.01.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 372
Erhielt 602 Danke für 193 Beiträge
Activity Longevity
7/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss263
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Zitat aus: Geschichte der Firma Fidelity - Teil 3:

„Der Designer 2000 war aus einem etwas anderen Holz geschnitzt. Es handelte sich um ein verhältnismäßig starkes Allroundgerät, mit dem man sich per Netzteil oder per Batterie (Betriebszeit bis zu 75 Std.) duellieren konnte. Sein Programm umfasste 32 KB mit 12 Spielstufen, welches auf einem 65C02-Prozessor mit 3 MHz lief. Es konnten bis zu 256 Halbzüge zurückgenommen werden, das Eröffnungsbuch umfasste immerhin 12.000 Halbzüge. Sein Preis lag bei 498,00 DM.

Den krönenden Abschluss bildete damals der Designer 2100, der die gleichen Eigenschaften wie der Designer 2000 aufwies, nur mit dem Unterschied, dass sein Prozessor mit 5 MHz getaktet war und die Batterien dadurch schon nach 15 Stunden Betriebszeit schlapp machten. Die Erhöhung der Taktrate um 2 MHz hatte auch seinen Preis. Für ihn mussten 598,00 DM hingeblättert werden. Das Programm war eng mit dem Par Excellence bzw. Avantgarde 2100 verwandt.“

@ mclane, du sagst: Designer 2100 ist ein ParEx-Abkömmling und der 2000er stammt vom Excellence ab - also ein Schritt zurück in die Vergangenheit?
Gibts irgendwo sowas wie einen Stammbaum, der die Verwandtschaftslinien verdeutlicht? Wir haben hier ja einige Fachleute, die seinerzeit die Entwicklungen bei Fidelity intensiv begleitet/beobachtet haben.
Grüße
Roberto

Geändert von Roberto (18.08.2019 um 18:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.08.2019, 18:21
Benutzerbild von mclane
mclane mclane ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lünen
Alter: 52
Land:
Beiträge: 2.077
Abgegebene Danke: 375
Erhielt 550 Danke für 259 Beiträge
Activity Longevity
11/20 19/20
Today Beiträge
0/3 sssss2077
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Aus meiner Sicht ist der excellence und der Designer 2000 inhaltlich dasselbe.
Den einzigen Unterschied den ich sehe ist, das der spätere Designer 2000 die größere Bibi hat.
Statt 3000 Züge 12.000.

Deswegen auch ein größeres eprom. Denn eigentlich ist der excellence ein 16 KB Programm.

Der excellence macht ungern doppelbauern oder vereinzelte Bauern. Er bevorzugt gute Bauern-Strukturen.
Der Par Ex ist taktisch stärker als der excellence.
Aber er macht diese hässlichen Strukturen.
__________________
Die ganze Welt des Computerschachs
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.08.2019, 19:59
bataais bataais ist offline
Fidelity Prestige
 
Registriert seit: 01.10.2013
Beiträge: 102
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 49 Danke für 34 Beiträge
Activity Longevity
0/20 8/20
Today Beiträge
0/3 ssssss102
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Leider sind unter dem Namen Excellence eigentlich verschiedene Programme untergebracht:

1. Der originale Excellence (EP12, 3Mhz) von 1985, mit 16k ROM und 2k RAM.
2. Der schnellere (6082, 4Mhz), ebenfalls 1985, mit 16k ROM und 2k RAM.
3. Der unbekannte? 6080 von 1986, mit 16k ROM und 2k RAM.
4. Excellence 6080B, Display 6093 und Voice 6092 (32k ROM, 8k RAM, 3Mhz) von 1987.

Der 4. Excellence hat eigentlich gar nichts mehr mit den alten zu tun, sollte eher Excel 6502 genannt werden..
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bataais für den nützlichen Beitrag:
Roberto (19.08.2019)
  #15  
Alt 19.08.2019, 06:23
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.872
Abgegebene Danke: 4.477
Erhielt 4.087 Danke für 1.905 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3872
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Guten Morgen Zusammen,

wenn man sich einmal näher mit den technischen Daten der verschiedenen Fidelity-Modelle (...2100 und Verwandschaft) befasst, dürfte es so sein, dass der Fidelity Avantgarde vom Programm her sehr viel näher am Designer 2100, als am Par Excellence liegt.

Modell: ROM RAM Eröffnungsbibliothek in Hz

Fidelity Avantgarde 2100 64 8 16.000
Fidelity Designer 2100 64 8 28.000
Fidelity Par Excellence 32 8 16.000

Der Designer 2100 hat eine wesentlich größere Eröffnungsbibliothek als der Avantgarde 2100. Das ist sicher dem Umstand geschuldet, dass der Avantgarde 2100 bedeutend mehr Programmspeicher für die vielfältigen Anzeigemöglichkeiten der beiden Displays aufwenden muss. Ob die beiden Programme ansonsten 100% -identisch sind, vermag ich nicht zu beantworten. Ganz sicher hingegen dürfte sein, dass von den 6 MHz Prozessortakt beim Fidelity Avantgarde 2100 einiges für diese Komfort-Funktionen drauf geht. Ich könnte mir allerdings auch gut vorstellen, dass ein Tuning beim Avantgarde 2100 auch sehr viel bringen würde..

Gruß
Egbert

Geändert von Egbert (19.08.2019 um 13:08 Uhr) Grund: Typo
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (19.08.2019), Roberto (19.08.2019)
  #16  
Alt 19.08.2019, 09:56
Benutzerbild von Roberto
Roberto Roberto ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 04.01.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 263
Abgegebene Danke: 372
Erhielt 602 Danke für 193 Beiträge
Activity Longevity
7/20 14/20
Today Beiträge
0/3 ssssss263
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Danke, Egbert, für deine kurze Zusammenfassung. Insgesamt fällt auf, dass es in Bezug auf die späten Spracklen-6502-Programme kaum Infos oder Tests gibt (soweit mir bekannt ist). Das liegt wohl daran, dass alle sich seinerzeit auf die neuen 68xxxer gestürzt haben. Über die kann man ja sehr viel nachlesen. Die 8-Bitter führten nur noch ein Schattendasein. Hinzu kommt noch, dass einige von ihnen ja gar kein Info-Display haben, so dass z.B. die Lösezeiten in den BT-Tests nur umständlich zu ermitteln sind.

Jedenfalls schicke ich jetzt den Designer 2100 Display mal durch den BT2450-Test als erste Wegmarke.

Grüße
Roberto
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Roberto für den nützlichen Beitrag:
Egbert (19.08.2019)
  #17  
Alt 19.08.2019, 10:59
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.872
Abgegebene Danke: 4.477
Erhielt 4.087 Danke für 1.905 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3872
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
Danke, Egbert, für deine kurze Zusammenfassung. Insgesamt fällt auf, dass es in Bezug auf die späten Spracklen-6502-Programme kaum Infos oder Tests gibt (soweit mir bekannt ist). Das liegt wohl daran, dass alle sich seinerzeit auf die neuen 68xxxer gestürzt haben. Über die kann man ja sehr viel nachlesen. Die 8-Bitter führten nur noch ein Schattendasein. Hinzu kommt noch, dass einige von ihnen ja gar kein Info-Display haben, so dass z.B. die Lösezeiten in den BT-Tests nur umständlich zu ermitteln sind.

Jedenfalls schicke ich jetzt den Designer 2100 Display mal durch den BT2450-Test als erste Wegmarke.

Grüße
Roberto
Hallo Roberto,

in der Tat. Bei Erscheinen der ersten 68000-Programme der Spracklens gerieten die gerade zuvor erschienen 6502-er Programme in Vergessenheit, was sehr schade ist.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.08.2019, 14:00
hap hap ist offline
Super Conny
 
Registriert seit: 27.07.2019
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 107 Danke für 31 Beiträge
Activity Longevity
1/20 1/20
Today Beiträge
0/3 sssssss81
Re: Spracklens letztes 6502 Programm

(English)
Note that Avant Garde 2100 CPU is slower than Designer, even at the same frequency. It has a dynamic CPU speed divider of /4. I think because of slow EPROMs, Fidelity enforced wait states this way. Mephisto Glasgow does something similar.

Under emulation, if this 'feature' is disabled (or completely unemulated), automated competitions to measure playing strength will have a flawed result.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu hap für den nützlichen Beitrag:
Egbert (19.08.2019), Robert (19.08.2019), Roberto (22.08.2019)
  #19  
Alt 19.08.2019, 14:29
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.872
Abgegebene Danke: 4.477
Erhielt 4.087 Danke für 1.905 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss3872
AW: Re: Spracklens letztes 6502 Programm

 Zitat von hap Beitrag anzeigen
(English)
Note that Avant Garde 2100 CPU is slower than Designer, even at the same frequency. It has a dynamic CPU speed divider of /4. I think because of slow EPROMs, Fidelity enforced wait states this way. Mephisto Glasgow does something similar.

Under emulation, if this 'feature' is disabled (or completely unemulated), automated competitions to measure playing strength will have a flawed result.
Hello hap,

thank you very much for the hint!

Greetings
Egbert
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.08.2019, 23:27
Benutzerbild von Fluppio
Fluppio Fluppio ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: im Urlaub
Alter: 54
Land:
Beiträge: 1.159
Bilder: 13
Abgegebene Danke: 531
Erhielt 680 Danke für 206 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1159
AW: Spracklens letztes 6502 Programm

Ich habe mit sehr vielen Spracklen 8 Bittern den Colditz-Test durchgeführt. Da erkennt man oft Gemeinsamkeiten und Differenzen. Lässt sich leider schlecht hier formatieren. Jedenfalls ist der D2100 meist etwas schneller als der A2100. Nur Aufgabe 12 löst der der D2100 seltsamerweise nicht in 30 Min., der A2100 aber in 4:25. Fidelity Phantom und A2100 sind nahezu identisch bis auf die Sekunde.

Designer 2000 und Excel Display bzw. Excellence weichen zumindest in der Zeit häufig ab. D2000 passt aber auch nicht wirklich zum D2100 (der ja doppelt schnell ist, somit müsste der D2000 genau doppelt so viel Zeit benötigen). Könnte also gut sein, dass der D2000 eine eigenständige Version oder ein verbesserter Excellence ist.

Excellence 6080 und Display sind (nahezu) identisch, während der alte EP12 andere Lösungszeiten produziert. Wurde ja hier schon früher geschrieben.

Viele Grüße
Peter

Designer 2100:

00:01
00:11
<1
<1
<1
00:09
00:39
<1
<1
<1

02:17
>30!
<1
<1
<1
>30
>10
00:07
<1
04:05

<1
<1
<1
<1
02:14
00:24
>30
<1
02:46
>10

1659 Punkte
1880 ELO

Avantgarde 2100:

<1
<1
<1
<1
<1
<1
00:40
<1
<1
<1

02:25
04:25
<1
<1
<1
>30
>10
<1
<1
04:19

<1
<1
<1
<1
02:21
00:16
>30
<1
02:53
>10

1699 Punkte
1920 ELO

Designer 2000:

<1
<1
<1
<1
<1
<1
01:04
<1
<1
<1

04:17
07:15
<1
<1
<1
>30
>20
<1
<1
07:10

<1
<1
<1
<1
03:52
<1
>30
<1
03:51
>20

1661,5 Punkte
1880 ELO


Excel Display:

<1
<1
<1
<1
<1
<1
01:04
<1
<1
<1

09:14
08:18
<1
<1
<1
>30
>20
<1
<1
09:35

<1
<1
<1
<1
04:17
<1
>30
<1
06:22
>20

1625 Punkte
1830 ELO

Excellence 6080 B

00:01
00:02
00:00
00:05
00:00
00:13
01:04
00:05
00:23
00:05

09:12
08:10
00:21
00:07
00:00
>30
>20
00:17
00:07
09:26

00:00
00:00
00:00
00:00
04:11
00:37
>30
00:08
06:15
>20

1625 Punkte
1830 ELO


Excellence EP12:

<1
<1
<1
<1
<1
<1
01:58
<1
00:09
<1

05:24
06:52
<1
<1
<1
>30
05:12
<1
<1
07:18

<1
<1
<1
<1
03:26
00:27
>30
<1
05:50
>10

1671 Punkte
1890 ELO
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Fluppio für den nützlichen Beitrag:
achimp (20.08.2019), Bryan Whitby (20.08.2019), Eckehard Kopp (20.08.2019), Egbert (20.08.2019), Roberto (20.08.2019)
Antwort

Stichworte
6502, excel 68000, excel display, fidelity, spracklen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe: Mein letztes halbes Jahr + Hilfe zur Einschätzung meines ELO Werts StarWars Die ganze Welt der Schachcomputer 10 07.01.2015 19:46
Tipp: 6502 wieder da :) achimp Technische Fragen und Probleme / Tuning 49 11.10.2012 18:53
Turnier: Ein kleines 6502-Turnier Supergrobi Partien und Turniere 12 21.08.2009 09:24
Frage: schnelle 6502 Prozessoren RolandLangfeld Technische Fragen und Probleme / Tuning 58 09.05.2007 08:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:11 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info