Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 22.11.2015, 13:45
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.647
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 415
Erhielt 777 Danke für 524 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
11/20 20/20
Today Beiträge
2/3 sssss2647
230 Volt

Hallo zusammen,

früher hatte das Deutsche Stromnetz 220 Volt und alle Netzteile waren eben auch entsprechend auf "220" ausgelegt.
Heute haben wir aber 230 Volt. Meine (allgemeine) Frage ergibt sich daraus: was ist, wenn ich trotzdem 220 Volt Netzteile für elektrische Aparate (zB. Schachcomputer ) am 230 V Stromnetz betreibe? Gibt es daraus irgendwelche Nachteile? Also: ein 220V Netzteil am 230 V Netz betreiben. Das ist der Kern meiner Frage.
Nicht, das es sowieso besser wäre ein geregeltes NT welches heute sowieso auf 230 V ausgelegt ist...usw. und so fort...

Nein, im großen Netzteile-treat steht auch nichts darüber.

Freue mich auf Eure Antworten!

Einen schönen Sonntag allen,
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)

Geändert von MaximinusThrax (22.11.2015 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.11.2015, 14:10
Benutzerbild von pato4sen
pato4sen pato4sen ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 29.09.2007
Ort: Viersen
Alter: 63
Land:
Beiträge: 1.380
Abgegebene Danke: 466
Erhielt 538 Danke für 221 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 16/20
Today Beiträge
1/3 sssss1380
AW: 230 Volt

Hallo Otto,

diesbezüglich brauchst Du Dir keine Sorgen machen!!!
ALLE Geräte, die im alten 220 Volt Spannungsnetz "Zu Hause" waren funktionieren ohne jegliche Einschränkungen auch in 230 Volt Netz!

Gruß, Rüdiger
__________________
shine on...
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu pato4sen für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (22.11.2015)
  #3  
Alt 24.11.2015, 00:30
udo udo ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 64
Land:
Beiträge: 1.183
Abgegebene Danke: 48
Erhielt 201 Danke für 143 Beiträge
Activity Longevity
6/20 18/20
Today Beiträge
0/3 sssss1183
AW: 230 Volt

Sollte alles ohne Probleme funktionieren.

Alte Elektrogeräte, z.B. Verstärker, die noch eine Spannungswahl haben, würde ich aber auf die nächst höhere Spannung umschalten, falls keine 230 Volt Einstellung vorhanden ist, z.B. 220>240 Volt. Könnte für die Lebensdauer nützlich sein.

Etwas bessere geregelte Netzteile haben heutzutage oft einen Weitbereichsspannungseingang von 110 > 240 Volt ~, zum Beispiel mein Netbook-Netzteil, wenn nicht, regeln sie die Spannung ja trotzdem am Ausgang auf die Nennspannung.

Ein ungeregeltes 220 Volt Netzteil, was zum Beispiel am Ausgang 9 Volt hat, wird bei 230 Volt Netzspannung am Ausgang ca. 9,5 Volt haben.
Das ist vernachlässigbar.

Geändert von udo (24.11.2015 um 00:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu udo für den nützlichen Beitrag:
MaximinusThrax (24.11.2015), StefanT (25.11.2015)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Ersatz für Novag Netzteil 8,5 Volt AC , 0,8 A beim Novag Super Sensor IV BlackPawn Technische Fragen und Probleme / Tuning 4 19.08.2010 22:42
Frage: Fidelity Netzteil 9,6 Volt 1,1 A Chaturanga Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 23.04.2010 17:37
Frage: Milano mit 6 Volt otterlino Die ganze Welt der Schachcomputer 1 27.01.2008 16:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:11 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info