Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 01.12.2017, 02:38
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
MCGE, Test einer Experimentalversion

MCGE: Test einer überarbeiteten Programmversion

Bei mir wurde vor etwa drei Wochen per E-Mail vorsichtig nachgefragt, ob ich Interesse hätte, eine neuere Version des Richard Lang Programms zu testen.
Das war für mich völlig o.k. (Auch wie Herr Weiner meine E-Mail-Adresse von einer dritten, mir gut bekannten Person außerhalb des Forums bekommen hat).
Ich teste jetzt mit meinem eigenen (vor Monaten selbst gekauften) Gerät eine experimentelle Version, untersuche das Programm auf Schwachstellen. Was hat sich verbessert, was nicht ?
Und siehe da: In einem Aspekt (betrifft die von mir kritisierte Zeiteinteilung bei geponderten Zügen) habe ich detailiert ein Beispiel untersucht, als Mangel beschrieben, und bekam vor drei Tagen von Herrn Weiner die Rückmeldung:

"Wie ich gerade von Richard Lang erfahren habe, hat er den von Ihnen erkannten Fehler gefunden und wird diesen in Kürze beseitigen. Er bedankt sich für Ihre Hilfe und lässt Ihnen schöne Grüße ausrichten."

Warum teste ich hier überhaupt ? Weil mich das neugierig gemacht hat, und weil ich glaube, ein gewisses Geschick dabei habe, Schwachpunkte, speziell Endspielschwächen, auf zu decken.

Das ganze läuft vollkommen zwanglos. Es gibt keinen Vertrag oder sonstige Vereinbarung. Im Prinzip wurde ich lediglich gebeten, meine Meinung zu dem neuen Programm in diversen Punkten zu äußern.

Das nur zur Erklärung, weil sich der eine oder andere vielleicht schon gewundert hat, dass ich mich mit schachlichen Beiträgen in letzter Zeit rar gemacht habe.

Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 15 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (01.12.2017), breizatao (01.12.2017), Bryan Whitby (05.01.2018), Dave C (04.12.2017), Drahti (01.12.2017), Egbert (01.12.2017), ferribaci (01.12.2017), Gustave (01.12.2017), Hartmut (16.05.2018), LocutusOfPenguin (01.12.2017), marste (01.12.2017), pato4sen (04.12.2017), RetroComp (01.12.2017), Viceroy (28.12.2017), Woodpusher (03.02.2018)
  #2  
Alt 15.12.2017, 19:45
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Handicap-Turnier

ChessGenius Exclusive C 21.0 Beta: 1 Sekunde/ Zug; Permanent brain: aus
Fidelity Chess Challenger Sensory 12: Turnierstufe 40 Züge / 2 Stunden


Endergebnis 6,5 : 3,5 für CGE

Ich fülle diesen Thread mal etwas mit Leben. Auf der 1 Sekunden - Stufe rechnet der CGE im Mittelspiel in der Regel 5 bis 6 Halbzüge tief. In Turmendspielen sind es üblicherweise 8 Halbzüge, in reinen Bauernendspielen 12 bis 13.

Der Veteran mit dem 1983-er WM-Programm von Budapest fand gelegentlich auch starke Züge.
Auf dem Papier ist es zeitlich ein 1:180 - Vergleich. In der Praxis waren es eher 1:200 bis 1:250.

[Event "1. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.11.14"]
[Round "?"]
[White "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A00"]
[Opening "Polnisch (Sokolsky-Orangutan) Eröffnung"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Outflank-Variante, 1...c6"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "135"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. b4 {!? *} c6 {*} 2. e4 e6 {e5!} 3. Ba3 a5 4. bxa5 Bxa3 5. Nxa3 d5 6. Qg4
Kf8 {? Dieser Königszug hemmt die Entwicklung. Df6! war erwartet und
besser.} 7. e5 Nd7 8. Nf3 Ne7 9. Bd3 {!? Nach etwa zehn Minuten verwirft
das 83-er WM-Programm a5-a6! und wählt eine schwächere Fortsetzung.} Qxa5
10. Nb1 Ng6 11. Bxg6 {! Es ist überraschend, dass Fidelity das nach
längerer Rechnung favorisiert. Normalerweise tauscht das Spracklen-Programm
ungern Läufer gegen Springer.} hxg6 12. O-O Qc5 13. Nc3 b6 14. Qf4 Ke7 {!?
CGE liebt das Risiko} 15. Rfe1 Ba6 {-0,09} 16. Rab1 (16. Ng5 {!, das
Millennium erwartete, wurde verworfen.}) 16. .. Qc4 {! Der richtige Zug!
Wenn Weiß nicht abtauschen möchte, büßt er Druck auf e6/f7 ein.} 17. Nd4
Ke8 {?} (17. .. c5 18. Qg5+ Kf8 19. Nf3 Rh5 {mit leichtem Vorteil.}) 18.
Qe3 Rh4 19. f4 Kf8 (19. .. g5 {-+}) 20. Nde2 (20. a3 {! nebst der Drohung
Tb4!}) 20. .. Bb7 21. d3 Qa6 22. Qf2 Rh8 {sehr passiv} 23. Rb4 Qa3 24. Reb1
c5 25. R4b3 Qa5 26. Rb5 Qa7 {-0,18} 27. Rxb6 {Weiß gibt den Turm für eine
Leichtfigur und zwei Bauern. Das hatte CGE auch erwartet.} Nxb6 28. Qxc5+
Kg8 29. Rxb6 Rc8 30. Qd4 Ba8 31. a4 Rh5 32. Nb5 Qe7 33. Qf2 Qd8 {? g6-g5 =}
34. c3 Rc6 35. Rxc6 {Fünf Minuten lang hatte Weiß das erwartete a5-a6!
erwogen, das Schwarz eventuell in Schwieigkeiten gebracht hätte.} Bxc6 36.
Ned4 {Fidelity hat sich eine sichere Stellung aufgebaut, die normalerweise
mindestens zu einem Remis reichen sollte.} Bd7 37. Nb3 {? Ein Fehler, der
jedoch ohne Folgen bleibt.} Be8 {Da8!} (37. .. Qa8 38. Nc5 Bxb5 39. g4 Rh8
40. axb5 Qa5 41. Qb2 Kh7 42. Kg2 Rb8 43. c4 dxc4 44. dxc4 Rc8 45. Qd4 Qa7
46. Nb3 Qxd4 47. Nxd4 Rxc4 48. Nc6 Rc5) 38. h3 Qa8 39. Qd4 Qb8 40. Nd6 {!?
Damit hat das Fidelity-Programm eventuell die Stellung überzogen. Sc5 wäre
gut gewesen.} Qxb3 41. Nxe8 Qc2 (41. .. Qd1+ {!} 42. Kh2 Qd2 43. a5 g5 44.
fxg5 Rxg5 45. Qg1 Qxd3 {und Schwarz steht deutlich besser.}) 42. a5 Qb1+
{+1,03 /6 Halbzüge} 43. Kh2 Qb5 44. Nd6 Qxa5 {+0,597HZ} 45. c4 dxc4 46.
dxc4 Qa2 {? normalerweise müsste das bei bestem Gegenspiel verlieren.} 47.
c5 (47. Ne4 {!}) 47. .. Qa8 {? erneut ein Verlustzug. Gegenspiel mit g6-g5!
war geboten.} 48. Qe4 (48. Ne4) 48. .. Qxe4 {! -0,47 mit dem Damentausch
dürfte Schwarz gerade noch den Remishafen erreichen.} 49. Nxe4 Kf8 {-0,06}
50. c6 Ke7 51. Nd6 Rh8 (51. .. Kd8 52. Nxf7+ Kc7 53. Ng5 Kxc6 54. Nxe6 Rh8
55. Nxg7) 52. Kg3 {!} Rf8 53. c7 Kd7 54. c8=Q+ Rxc8 55. Nxc8 Kxc8 {Es ist
ein reines Bauernendspiel entstanden, das normalerweise klar remis ist.
Schwarz rechnet hier 12 -13 Halbzüge tief. Beim Fidelity-Rechner dürften es
auf der Turnierstufe ungefähr 10 bis 11 Halbzüge sein.} 56. Kf3 Kd7 57. Ke4
Ke7 58. h4 Kd7 {-0,28} 59. g4 Kc6 60. Kd4 Kb5 61. Ke3 Kc4 62. g5 Kd5 {0,00}
63. Kd3 Kc5 64. Kc3 Kd5 65. Kd3 Kc5 66. Ke4 Kc4 67. Ke3 Kd5 68. Kd3
{Stellungswiederholung} 1/2-1/2

[Event "2. Handicap-Partie"]
[Site "Klassisches Eröffnungsbuch"]
[Date "2017.11.14"]
[Round "?"]
[White "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "0-1"]
[ECO "C43"]
[Opening "Russische Partie"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Moderner Angriff, 3...Nxe4 4.Bd3 d5 5.dxe5"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "88"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 e5 2. Nf3 Nf6 3. d4 Nxe4 4. Bd3 {*} d5 5. dxe5 {besser ist Sxe5. Aber
auch auf den Textzug hat CGE eine Antwort gespeichert.} Nc6 {*} 6. Nbd2 Nc5
7. Bb5 Be7 8. Nb3 Ne4 9. O-O O-O 10. Be3 Bg4 11. Bxc6 bxc6 12. h3 Bh5 13.
Nbd4 Qd7 14. Qe2 (14. e6 Qe8 (14. .. fxe6 {?} 15. Ne5 Qe8 16. g4) 15. g4
Bg6 16. Ne5 c5 17. Ndc6 fxe6 18. f3 Nf6) 14. .. Rfb8 {c5!} 15. Nb3 a5 {!
+0,65} 16. a4 c5 {+0,84} 17. Rfd1 c6 18. Bf4 Qf5 19. Qe3 Nxf2 {? zu
voreilig. verspielt einen Großteil des Vorteils. 5HZ/+1,18} (19. .. Rb4)
20. Kxf2 Qxc2+ 21. Nbd2 Bxf3 {+0,625HZ. Schwarz hat für seinen geopferten
Springer drei Bauern als Kompensation.} 22. gxf3 {!? Dxf3} Rxb2 23. Rdc1
(23. e6 Re8 24. exf7+ Kxf7 25. Be5 Bf6 26. f4 c4 {-+}) 23. .. Qf5 24. Kg2
Rb4 25. Bg3 Qg6 26. Kh2 Rd8 27. Qc3 c4 28. Bf2 Qf5 29. Bg3 Bc5 30. f4 Rdb8
31. Rd1 {? Ta2! war notwendig. Jetzt geht es schnell bergab} Rb2 {+1,71}
32. Rac1 R8b4 33. Qa3 Qe4 {+3,155HZ} 34. Be1 Qe2+ {+5,75 /4HZ} 35. Kg3
R4b3+ 36. Qxb3 cxb3 {+6,50/5HZ} 37. Rb1 Rxd2 {+9,07/4HZ} 38. Rxd2 Qe3+
{+10,71} 39. Kg2 (39. Kg4 h5+ 40. Kxh5 Qf3+ 41. Kg5 Be7+ 42. Kf5 {und Dh3
matt}) 39. .. Qe4+ 40. Kg3 Qxb1 {+13,28} 41. Bf2 Qc1 42. Re2 Bxf2+ 43. Rxf2
b2 44. Rxb2 Qxb2 0-1

[Event "3. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.05"]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Result "0-1"]
[ECO "C17"]
[Opening "Französische Verteidigung"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Winawer-Variante, Bogoljubow, 5...cxd4"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "87"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. e5 c5 {*} 5. Bd2 cxd4 6. Nb5 Bxd2+ 7. Qxd2
Nc6 8. f4 {*} Nge7 9. Nf3 {? Weiß hat keinen Sinn für die Störung der
gegnerische Entwicklung. Sb5-d6+ war geboten.} Nf5 10. a4 {!? O-O-O
verworfen.} O-O 11. Be2 {-0,82 CGE hat trotz längerer Bibliothek die
Eröffnung erst einmal verpatzt und hat einen Bauer weniger.} Qb6 {!} 12. a5
Qc5 13. g3 {5H-0,93} Bd7 14. c3 {? -1,40CGE findet nicht den besten Zug.}
(14. Rb1 a6 15. b4 Nxb4 16. Nbxd4 Nxd4 17. Nxd4 Qxd4 18. Qxb4 Qe3 19. Qd2
{mit geringerem Nachteil.}) 14. .. dxc3 15. Qxc3 b6 16. axb6 {-1,50. CGE
bewertet seine Situation angemessen.} Qxb6 17. Nd6 Nxd6 18. exd6 Rac8 19.
Kd1 Rfd8 20. Ra6 {-2,60} Qb8 21. Qa3 f6 (21. .. Nb4 22. Rxa7 Nc2 23. Qa5
Qxb2 {0:1}) 22. Ra4 Qb6 {a7-a5! erwartet} 23. Ra6 Qb7 {CC12 favorisierte
lange} (23. .. Qf2 {?} 24. Rf1 Qg2) 24. Ra4 a5 {!} 25. Ne1 e5 26. fxe5 fxe5
27. Bf3 {? -3,20, erwartet e5-e4 und spielte trotzdem Lf3.} Be6 {!?} 28.
Nd3 Qd7 29. Rf1 e4 30. Nc5 Qxd6 31. Nxe6 Qxe6 32. Be2 Qh6 33. Bg4 Rb8 (33.
.. Nb4 {!} 34. Bxc8 Rxc8 35. Rf4 (35. Qc3 Rxc3 36. bxc3 Qh5+ 37. Kc1 Nd3+
38. Kd2 Qxh2+ 39. Ke3 Qxg3+)) 34. Qc3 Rd6 35. h3 {-2,90Damit hat sich Weiß
etwas erholt, steht allerdings immer noch mit zwei Minusbauern klar auf
Verlust.} d4 36. Qc5 {!? eine Falle:} Re8 (36. .. Rxb2 {??} 37. Qc4+ Re6
38. Bxe6+ Qxe6 39. Qxe6+) (36. .. Rb4 {??} 37. Rxb4 axb4 38. Qc4+) 37. Qc4+
Kh8 38. Qf7 Rg8 39. Qf4 {-2,56} Rf6 40. Bf5 {?? Damit ist es endgültig aus.
Ein kurzsichtiger Fehler. Dxh6 war notwendig.} Qh5+ 41. g4 {-3,78 Die
Schwarze Position spielt sich jetzt wie von selbst.} Qxh3 42. Ra3 e3 {fünf
Minuten wurde Dh4 ? erwogen, das Weiß wieder Chancen geboten hätte.} 43.
Qf3 Qh2 44. Qe2 {-4,15} 0-1

[Event "4. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.05"]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 strong, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "A33"]
[Opening "Englisch"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Symmetrisch, Zweispringer, 5.Nc3 Nc6 6.g3 Bb4"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "135"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein mühsam errungener Sieg nach einer schwachen Eröffnungsbehandlung mit
verfehlter großer Rochade.} 1. c4 c5 2. Nf3 Nf6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 e6 5.
Nc3 Nc6 {*} 6. g3 {*} Bb4 7. Nxc6 bxc6 8. Bg2 O-O {La6!} 9. Qd4 {!?} Qb6
10. Be3 Ba6 11. O-O-O {? Großes Risiko, da schlechte Königssicherheit./
-0,56 bei 6 Halbzügen Tiefe} Qa5 {!} 12. Ne4 {?? außer Rand und Band. -1,53
HZ; nichts hätte gegen a2-a3 gesprochen.} (12. a3 Be7 (12. .. Bxa3 {?} 13.
bxa3 Qxa3+ 14. Kd2) 13. Bd2 {+-}) 12. .. Nxe4 {Dieses Geschenk nimmt der
Fidelity natürlich direkt an.} 13. Qxe4 {? Nein! Da muss Lxe4 kommen.} d5
{!} 14. Qe5 {Immerhin erkennt das Programm den Fehler} (14. cxd5 {??} cxd5
15. Qd4 Qxa2 16. Qxb4 Rab8) 14. .. Qxa2 15. Bd4 {-1,95} Qxc4+ 16. Kb1
{-2,54} f6 17. Qxe6+ Kh8 18. Qd7 {? De3!} Rfd8 (18. .. Bc8 {!!} 19. Qc7
Bf5+ 20. e4 dxe4 21. g4 Bg6 22. Qf4 e3+ 23. Be4 e2 24. Bxg6 exd1=Q+ 25.
Rxd1 hxg6) 19. Qf5 Qxe2 20. Ka1 Qb5 21. Kb1 {! Bester Zug. /-2,29} (21.
Bxf6 {!?} Rg8 {!} (21. .. gxf6 {??} 22. Qxf6+ Kg8 23. Bh3 Rd6 24. Be6+ Rxe6
25. Qxe6+ Kh8 26. Qf6+ {remis})) 21. .. Re8 {wenn Schwarz Lc8! gefunden
hätte, wäre es für den ChessGenius Exclusive so gut wie vorbei gewesen.}
22. Bf1 {! -2,39 Weiß hat zwei Bauern weniger, findet aber die beste
Antwort.} Qa5 23. Bxa6 Qxa6 24. Bxf6 {-1,75} Qe2 {Sechs Minuten wurde Lc5
?? erwogen, was zum Remis führt. Am besten ist. c5!} (24. .. Bc5 25. Bxg7+
Kxg7 26. Qg5+ Kf7 27. Qf5+ Ke7 28. Rhe1+ Kd6 29. Qf6+ Kd7 30. Qf5+ Kd8 31.
Rxe8+ Kxe8 32. Qe6+ {=}) 25. Bxg7+ {Erwartet:} (25. Rd4 {! ist auch gut.})
25. .. Kxg7 26. Qg5+ Kh8 27. Qf6+ Kg8 28. Qg5+ Kf7 29. Qf4+ {-1,75} Kg6 30.
Qxb4 Qe4+ 31. Qxe4+ Rxe4 32. Rc1 Re6 33. Rhe1 {0,00} Rxe1 34. Rxe1 Kf6 {!
Bester Zug.} 35. Rc1 Rc8 36. Kc2 {b4!? wäre konsequenter gewesen, um c5 zu
verhindern.} Kf5 37. Kd3 c5 38. f3 (38. b4 c4+ 39. Kd4 Rd8 40. f3 h5 {+-})
38. .. c4+ 39. Kd4 Rd8 (39. .. Rb8 {!} 40. Kxd5 Rxb2 41. Rxc4 Rxh2) 40. Ra1
Rd7 {? das ist zu passiv. Schwarz sollte Gegenspiel mit Tb8! anstreben.}
41. Ra6 {+1,16 /8HZ} Rd8 42. Rh6 {?! Txa7 wäre einfacher gewesen.} Rb8 43.
Kxd5 {+1,716HZ} Rxb2 44. Rxh7 c3 45. Kd4 c2 46. Rc7 a6 47. h4 {+2,29 /7HZ}
Kg6 48. Rc6+ Kh5 49. Rc5+ {+2,797HZ} Kg6 50. g4 Rb3 51. Ke4 Rb4+ 52. Ke3
Rb3+ 53. Kf4 {+3,04} Rb4+ 54. Kg3 Rb2 55. h5+ Kh6 56. Rc7 {?! baut eine
Mattdrohung auf und erzwingt damit einen Bauerngewinn. Tc6 wäre auch gut
gewesen.} a5 57. f4 {ursprünglich war Kh4 geplant} (57. Kh4 {!} Rb4 58.
Rxc2) 57. .. c1=Q 58. Rxc1 {+4,01} a4 59. Rc6+ Kh7 60. Ra6 (60. g5 {!}) 60.
.. Rb3+ 61. Kh4 a3 62. g5 {+5,07} Rf3 63. Kg4 Re3 64. Ra7+ Kg8 65. g6 Re2
66. Kg5 Kf8 67. h6 {+17,64} Rg2+ 68. Kf6 {Zeitverbrauch von Weiß: 62
Sekunden.} 1-0

[Event "5. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12,06"]
[Round "?"]
[White "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 solid, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A29"]
[Opening "Englisch"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Vierspringer, 4.g3 d5 5.cxd5 Nxd5 6.Bg2 Nb6 7.O-O Be7 8.d3 O-O"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "151"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. c4 e5 2. Nc3 Nf6 3. g3 d5 4. cxd5 {*} Nxd5 5. Bg2 Nb6 6. Nf3 Nc6 7. d3
Be7 8. O-O O-O {*} 9. h4 Be6 10. Ng5 Bxg5 11. Bxg5 Qd7 12. Be3 {?} Bh3 13.
Bc5 Bxg2 14. Kxg2 Rfd8 15. Ne4 {? Der weiße Springer steht zentral, aber
gibt die Deckung von d5 auf.} Qd5 16. Qb3 f5 17. Qxd5+ Rxd5 18. Bxb6 axb6
19. Ng5 Rb5 20. Rfb1 Nd4 21. Rc1 Rc5 22. e4 h6 23. Nf3 Nc2 24. Rab1 Rxa2
25. Nxe5 Ne1+ 26. Rxe1 Rxe5 27. f3 Kf7 28. Re2 c6 29. f4 Rb5 30. e5 Ke6 31.
Kf2 Rb3 32. Ke3 b5 33. Rc2 Kd5 34. Rd2 h5 35. Ke2 b4 {? mauert sich
grundlos den Turm ein.} 36. Ke3 c5 37. Kf2 Ke6 38. Ke2 g6 39. Rc2 Kd5 40.
Ke3 b6 41. Ke2 b5 42. Rd2 Kd4 43. Kf2 Kd5 44. Kg2 Ke6 (44. .. Kd4 45. e6
Ra8 46. e7 Re8 47. Re2 Rxd3 48. Re6 c4) 45. Kh3 Ra8 46. Re1 Rd8 47. Red1
Rd4 48. Kh2 Ke7 49. Kg1 Kd7 50. Kf2 Ke6 51. Ke2 c4 52. dxc4 Rxd2+ 53. Rxd2
bxc4 54. Kf2 Ke7 55. Rc2 Kd7 56. Rxc4 Rxb2+ 57. Ke3 Rb3+ 58. Kf2 Rb2+ 59.
Ke1 Rb3 60. Kd2 Rxg3 61. Rxb4 Rg4 62. Rb7+ Kc6 63. Rg7 Rxf4 64. Rxg6+ Kd5
65. Rg5 (65. e6 Kd6 66. Rg5 Kxe6 67. Rxh5 Re4) 65. .. Rxh4 {+1,21. Aber das
Turmendspiel mit einem Mehrbauern ist bei angemessenem Gegenspiel leicht
remis zu halten.} 66. Rxf5 Ke4 67. Rg5 Kf4 68. Rg8 Kxe5 69. Ke3 Rh3+ 70.
Kf2 Kf4 71. Kg2 Rb3 72. Rh8 Kg4 73. Rg8+ Kh4 74. Kh2 Rh3+ 75. Kg2 Rd3 76.
Kh2 1/2-1/2

[Event "6. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12,06"]
[Round "?"]
[White "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 solid, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "A47"]
[Opening "Neo-Damenindisch"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "2..b6 3.g3 Bb7 4.Bg2 e6"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "126"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Beide Parteien spielen praktisch ohne Bibliothek. Dem Anziehenden gelingt
dies besser. Nach 20 Zügen hat er einen Mehrbauer. Danach tauscht Fidelity
unzweckmäßig ab, verliert den Mehrbauer und hat angesichts der schlechteren
Damenbauern einen schweren Stand. Auch wenn das neue Lang-Programm am Ende
den Gewinn verfehlt, ist es von beiden Geräten in dem schwierigen Endspiel
eine ansprechende Leistung.} 1. Nf3 Nf6 2. g3 {*} b6 {*} 3. d4 Bb7 4. Bg2
e6 5. Nc3 Bb4 6. O-O Bxc3 7. bxc3 d5 8. Ba3 {?! kontrolliert f8 und
verhindert damit O-O.} Ne4 9. Qd3 Ba6 10. Qe3 Nc6 11. h4 f5 12. Ng5 Qf6 {?
Schwarz greift daneben, die f-Linie wird zur Gefahr.} 13. Nxe4 dxe4 14. f3
exf3 {-0,62} 15. Qxf3 Bb7 16. e4 O-O-O {-1,00} 17. exf5 exf5 (17. .. Na5
18. Qd3 Rhe8 19. Rae1 e5 20. Bxb7+ Kxb7 21. Re4 exd4 22. cxd4) 18. Rae1
Rhe8 (18. .. Na5 19. Qxf5+ Qxf5 20. Rxf5 Nc4 21. Bc1 Bxg2 22. Kxg2 Rd7 {...
ist etwas günstiger für Schwarz.}) 19. Rxe8 Rxe8 20. Qxf5+ Qxf5 21. Rxf5
Nd8 {verhindert Tf7} 22. Re5 {? Weiß zwingt Schwarz zum Turmabtausch. Damit
wird der Bauer auf e5 schwach und droht in nicht allzu ferner Zukunft zu
fallen.} (22. d5 {!} g6 (22. .. Re2 {??} 23. Bh3) 23. Rf4 Ba6 24. c4 Kb7)
22. .. Rxe5 23. Bxb7+ {!? Dieser zusätzliche Tausch macht die Sache für
Schwarz noch etwas leichter, Ausgleich zu erlangen.} Nxb7 24. dxe5 Kd7
{c7-c5! kam auch in Betracht. -0,39} 25. Bf8 g5 {!? interessant, aber aus
praktischer Sicht wohl etwas schlechter als g7-g6.} 26. hxg5 Ke6 27. Bg7
Na5 28. Kg2 {!} Nc6 29. Kf3 (29. Kh3 {!} Nxe5 30. Bxe5 Kxe5 31. c4) 29. ..
Nxe5+ 30. Ke4 Nf7 31. Bf6 c5 32. Kf4 b5 {+0,07} 33. Ke4 Nd6+ 34. Kf3 a5 35.
Bd8 a4 36. Bc7 Nc4 {Sensory 12 erwartet a4-a3 ??} 37. Ke2 {CGE erwartet
Kf3-g4-h5! Weiß verteidigt c2.} Kd5 38. Kd3 Na3 39. Bb6 Kd6 40. g4 {?} Nc4
41. Ba7 Kd5 {! bei 9 Halbzügen Tiefe/ +0,35. Auch von CC 12 erwartet.} (41.
.. Ne5+ {?} 42. Ke4 Nxg4 43. Bb8+ Ke6 44. Bg3 {=}) 42. Bb8 Na3 (42. .. Ne5+
43. Ke2 Nxg4 44. Bg3 Ke4 45. Be1 Ne5 46. Bd2) 43. Bg3 Ke6 {? 0,00 mit
Erwartung einer Zugwiederholung. Lc7-Kd5-Lg3} (43. .. c4+ {!} 44. Ke3 b4
(44. .. Nxc2+ {??} 45. Kd2 Na3) 45. cxb4 Nxc2+ 46. Kd2 Nxb4 47. a3 Nd3) 44.
Bf2 {Der Fidelity weicht dem aus, obwohl er um das Remis kämpfen muss.} Kd6
45. Ke2 {? Offenbar sieht der Sensory 12 einen Bauernverlust - gibt diesen
daher gleich her. Allerdings unter weniger guten Umständen.} (45. Be1 Kc6
46. Bf2 c4+ 47. Ke2 b4 48. cxb4 Nxc2 49. Kd2 Nxb4 50. Kc3 {=}) 45. .. Nxc2
46. Kd3 Na3 47. Ke4 Nc4 {? Einen Zug vorher war in der Hauptvariante b5-b4!
Dies wurde aber verworfen.} 48. Bg1 {? Tempoverlust. Kf5 =} Nb2 49. Bf2 Nd1
(49. .. b4 50. cxb4 cxb4 51. Bd4 a3 52. Bf6 Kc5 53. Kf5 Nd3 54. g6 hxg6+
55. Kxg6 Nc1 56. Be7+ Kb5 57. Bxb4 Kxb4 58. g5 Nxa2 59. Kf7 Nc1 60. g6 a2
61. g7 a1=Q 62. g8=Q {=}) 50. Be1 Ke6 51. a3 {Das ist theoretisch der
entscheidende Fehler. Offenbar sollte b5-b4 verhindert werden.} Nb2 52. Bf2
Kd6 53. Bg3+ Kc6 {+1,15} 54. Bf4 Nc4 {? hier wirft CGE den Gewinn weg. Auch
wenn dieser sehr langzügig ist.} (54. .. b4 55. cxb4 cxb4 56. axb4 a3 57.
Be5 Kb5 58. Kf5 Ka4 59. b5 Kxb5 60. Kf6 Kc4 61. Kg7 Kb3 62. Kxh7 a2 63. g6
a1=Q 64. g7 Qh1+ 65. Kg6 Qe4+) 55. Bc1 b4 56. axb4 a3 57. Bxa3 Nxa3 {+0,15
CGE sieht das Remis offenbar.} 58. bxc5 Kxc5 59. Kf5 Nb5 60. Kf6 Nxc3 61.
Kg7 Ne4 62. Kxh7 Nxg5+ 63. Kh6 Nf7+ {0,00} 1/2-1/2

[Event "7. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.07"]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 solid, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "B44"]
[Opening "Sizilianisch, Paulsen-Taimanow-Variante, Szen, 7.N5c3"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Scheveninger System, Modern, 6.Be2 Nc6 7.O-O Be7 8.Be3 O-O"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "91"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nb5 d6 6. c4 Nf6 {*} 7. N5c3
Be7 8. Be2 {*} Qb6 9. b3 O-O 10. Be3 Qa5 {!} 11. O-O b6 12. f3 {a3! mit der
Option b4 wäre konsequent gewesen.} Nd7 13. Nb5 {!} a6 14. Bd2 Nb4 15. a3
{+0,75} axb5 16. Bxb4 Qa7 17. cxb5 Nc5 18. Bc3 e5 19. Bc4 Be6 20. Bxe6 fxe6
(20. .. Nxe6 21. Bb2 d5 22. exd5 Bc5+ 23. Kh1) 21. a4 Qc7 22. b4 Nb7 23.
Qb3 Qd7 24. Rd1 Qc8 25. Bd2 {+1,39} Qd7 {? Schwarz könnte seine Stellung
verbessern, findet aber nichts.} 26. Be3 d5 (26. .. Bd8 27. Na3 {und der
Drohung Sc4} d5 28. exd5 exd5 29. Rxd5 Qe6 30. Rad1 {+-}) 27. exd5 Rf6 28.
Nc3 {+2,95} Bd8 29. Ne4 {+3,45} Rg6 30. d6 Qf7 31. Kh1 Rc8 32. d7 {+4,25}
Ra8 33. Rac1 Qf8 34. Rc8 Ra7 35. Bxb6 Bxb6 36. Rxf8+ Kxf8 37. Qc3 {+6,76}
Rxa4 38. Qc8+ Nd8 39. Qb8 {+8,43} Ke7 40. Qxb6 h6 41. Nd6 {! +13,82} Rxg2
42. Qxd8+ Kxd8 43. Nb7+ Ke7 44. d8=Q+ Kf7 45. Rd7+ Kg6 46. Kxg2 1-0

[Event "8. Handicap-Partie"]
[Site "Klassisches Buch (wie immer)"]
[Date "2017.12.07"]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 solid, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "B09"]
[Opening "Pirc-Ufimzew-Verteidigung"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Dreibauernangriff, 5...O-O 6.Bd3 Nc6"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "69"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein im Zustandekommen schneller, glücklicher Sieg für den Neuling nach
einem groben taktischen Patzer des Fidelity-Gerätes} 1. e4 d6 2. d4 Nf6 3.
Nc3 g6 4. f4 Bg7 5. Nf3 O-O 6. Bd3 Nc6 {*} 7. Be3 Ng4 8. Bg1 e5 9. fxe5
dxe5 10. d5 Ne7 11. h3 Nf6 12. Bh2 {*} c6 13. Bxe5 cxd5 14. exd5 Nfxd5 15.
Bxg7 Kxg7 16. Qd2 Qa5 17. Nxd5 Qxd5 18. Qc3+ f6 19. O-O Nc6 20. a3
{Tempoverlust} Be6 21. Rae1 Rae8 22. Re3 Re7 23. h4 {Weiß hat aus der
Eröffnung keinen Vorteil heraus geholt. Jetzt muss sich zeigen, wer in
dieser "strategischen" Position mehr vom Spiel versteht.} Rfe8 24. Ng5
{-0,09} Bf5 25. Rxe7+ Nxe7 26. Bc4 {? verliert bei bestem Gegenspiel einen
Bauer. -0,31. Interessant ist, dass CGE sogar weitgehend die richtige
Variante anzeigt.} Qc5+ 27. Kh1 {-1,25} Nc6 28. g4 {-1,28} Bxg4 {?? Das
darf doch nicht wahr sein. Schwarz greift nach etwa drei Minuten Rechnung
grob daneben. Erwartet wurde das richtige Sc6-e5.} (28. .. Ne5 29. gxf5
fxg5 30. Bb3 Qxc3 31. f6+ Kf8 32. bxc3 gxh4 {-+}) 29. Rxf6 {+4,04 bei 5
Halbzügen Tiefe.} Kh6 30. Rf7 Bf3+ 31. Nxf3 Re7 32. Qg7+ Kh5 33. Qxh7+ Kg4
34. Nh2+ Kg3 35. Rf3# {Stand nach acht Partien 5,5 : 2,5 für CGE. Weiß
benötigte für die gesamte Partie 24 Sekunden. Schwarz ca. 100 Minuten.} 1-0

[Event "9. Handicap-Partie"]
[Site "Klassisches Buch (wie immer)"]
[Date "2017.12.10"]
[Round "?"]
[White "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 solid, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "1-0"]
[ECO "B12"]
[Opening "Caro-Kann"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Vorstoß-Variante, Hauptvariante, 1.e4 c6 2.d4 d5 3.e5 Bf5 4.Nc3 e6 5.g4"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "75"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein Spiel, das beweist, das SOLID keineswegs solide ist, was die eigene
Königssicherheit betrifft.} 1. d4 {*} c6 2. e4 d5 3. e5 Bf5 4. Nc3 e6 5. g4
Bg6 {*} 6. Nf3 {!? Se2} Bb4 7. a3 Bxc3+ 8. bxc3 Nd7 9. Bd3 Ne7 10. Rb1 b5
11. Bxg6 Nxg6 {+1,25 bei materiellem Gleichstand.} 12. h4 Ne7 13. Ng5 h6
{+1,65} 14. Nf3 O-O {solide ? Rochiert in die Angriffsoptionen von CC12.}
(14. .. Nb6 {µ}) 15. Bd2 {harmlos} (15. g5 h5 16. g6 fxg6 17. Ng5) 15. ..
f6 16. exf6 Nxf6 17. g5 Ng4 18. gxh6 Nxh6 {+0,70 ist deutlich zu positiv.
Weiß steht etwas besser.} 19. Bxh6 gxh6 20. Ne5 Qd6 21. Rg1+ Kh7 {+0,18.
Schwarz steht offen, aber es ist kein direkter Mattangriff für Weiß
möglich.} 22. Qd3+ Rf5 {? Den Turm darf Schwarz nicht binden. Tf8-g8 hätte
als Option bleiben müssen. Weiß könnte nach Ke2 eine Turmverdoppelung mit
klarem Vorteil anstreben.} (22. .. Nf5 23. h5 Rg8 24. Rg6 Rxg6 25. hxg6+)
23. Rb3 {CC12 kümmert sich um seinen Bauer auf a3.} (23. Ke2 a6 24. Rg3
Qxa3 25. Rbg1 Rg8 26. Rxg8 Nxg8 27. Qg3 Qf8) 23. .. a6 {! gut spielbar, da
a3-a4 sonst unangenehm wäre} 24. f4 c5 {!} 25. Qe3 cxd4 26. cxd4 Raf8 27.
Rg4 Qc7 28. Qg3 Qa5+ 29. c3 Qc7 {? Kh8 war nötig.} 30. Rg7+ Kh8 31. Rb2 {!}
a5 {?? -0,71} 32. Rg2 Qxe5+ {-14} (32. .. Qd8 33. Rh7+ Kxh7 34. Qg7#) (32.
.. Ng6 33. Rxc7 Rxe5+ 34. fxe5) 33. dxe5 R5f7 34. Qg4 a4 {-Matt in 6!} 35.
Qxe6 Rf6 36. exf6 {Matt in 4!} Rf7 37. Qxf7 d4 38. Rh7# 1-0

[Event "10. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.10."]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 strong, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Fidelity CC Sensory 12, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "B28"]
[Opening "Sizilianisch"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "frühes a7-a6 (O'Kelly-System), 3.c4"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "133"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Bis zum 35. Zug ist es eine ausgeglichene Partie. Dann verliert der
Sensory 12 einen Bauer. 42. ... c4-c3 ? kostet auf längere Sicht einen
weiteren Bauer - und damit die Partie. Endstand 6,5 : 3,5 für Millennium
ChessGenius Exclusive.} 1. e4 c5 2. Nf3 a6 {*} 3. c4 Nc6 4. d4 {*} cxd4 5.
Nxd4 Nxd4 6. Qxd4 d6 7. Nc3 e5 8. Qd1 Nf6 9. Bg5 Be7 10. Be2 Qb6 11. Bxf6
Bxf6 12. Nd5 Qc6 13. Nxf6+ {+0,50} gxf6 14. Qd5 Be6 15. Qxc6+ bxc6 16.
O-O-O Ke7 {auch erwartet} 17. Rd2 {+0,15} f5 18. exf5 Bxf5 19. Bf3 Rac8 20.
Re1 f6 21. b3 Rhg8 22. g3 a5 23. Kb2 Bg4 24. Be4 f5 25. Bh1 {!? Lg2} Ke6
26. Ka3 Rc7 27. Ka4 Ra8 28. Bg2 Bh5 29. Re3 Ra6 30. Red3 Rd7 31. h3 Bg6 32.
h4 {?} e4 33. Rd4 {!?} Raa7 34. Bh3 Ke5 {? verspielt den leichten Vorteil.
Weiß bekommt den auf d4 eingeklemmten Turm frei.} 35. f4+ {!} exf3 36. Rf4
h5 {?} (36. .. d5 {!} 37. Rxf3 dxc4 38. Re2+ Kf6 39. bxc4 {±}) 37. Rxf3 d5
38. Re2+ {+1,18} Kf6 39. Bxf5 Bxf5 40. Ref2 Ke6 41. Rxf5 dxc4 42. Rxh5 (42.
bxc4 Rdb7 43. Rf6+ Ke5 44. a3 Rg7 45. R2f5+ Ke4 46. Rxh5 Rxg3 47. Rxc6) 42.
.. c3 {?} (42. .. cxb3) 43. Rh6+ Ke5 44. Rf3 Rd2 45. Ka3 {6 Halbzüge /
+2,59} c2 46. Rxc6 Rg7 47. Kb2 Ke4 48. Rfc3 Rg2 49. R6c4+ Kd5 50. Rc5+
{+3,78} Kd4 51. R3c4+ Kd3 52. Rxa5 R7xg3 53. Rac5 c1=Q+ 54. Kxc1 Rg1+ 55.
Kb2 R3g2+ 56. Rc2 Rxc2+ 57. Rxc2 Rh1 58. Rc3+ Ke2 {?} 59. Rc4 {+4,23} Kd3
60. a4 Rh2+ 61. Ka3 Rh1 62. a5 {+5,00} Re1 63. Ka4 Rb1 64. a6 Ra1+ 65. Kb5
{+6,89} Ra3 66. Ra4 {!} Rxb3+ 67. Kc6 {+7,42} 1-0



Viel Spaß beim Nachspielen.
Allgemeine Hinweise: Die Einstellung "strong" entspricht etwa der des Seriengerätes. "risky" bevorzugt in der Zugauswahl aktivere Züge. "Solid" legt in der frühen Partiephase. etwas mehr Wert auf die Ausführung der Rochade.

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Benny (22.12.2017), breizatao (19.12.2017), Egbert (15.12.2017), ferribaci (15.12.2017), RetroComp (15.12.2017)
  #3  
Alt 15.12.2017, 19:58
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.962
Abgegebene Danke: 1.137
Erhielt 2.930 Danke für 1.061 Beiträge
Activity Longevity
14/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1962
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Handicap-Turnier

ChessGenius Exclusive C 21.0 Beta: 1 Sekunde/ Zug; Permanent brain: aus
Fidelity Chess Challenger Sensory 12: Turnierstufe 40 Züge / 2 Stunden


Endergebnis 6,5 : 3,5 für CGE

Ich fülle diesen Thread mal etwas mit Leben. Auf der 1 Sekunden - Stufe rechnet der CGE im Mittelspiel in der Regel 5 bis 6 Halbzüge tief. In Turmendspielen sind es üblicherweise 8 Halbzüge, in reinen Bauernendspielen 12 bis 13.

Der Veteran mit dem 1983-er WM-Programm von Budapest fand gelegentlich auch starke Züge.
Auf dem Papier ist es zeitlich ein 1:180 - Vergleich. In der Praxis waren es eher 1:200 bis 1:250.

Viel Spaß beim Nachspielen.
Allgemeine Hinweise: Die Einstellung "strong" entspricht etwa der des Seriengerätes. "risky" bevorzugt in der Zugauswahl aktivere Züge. "Solid" legt in der frühen Partiephase. etwas mehr Wert auf die Ausführung der Rochade.

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang
Vielen Dank für den aufschlussreichen Test.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Wolfgang2 (15.12.2017)
  #4  
Alt 19.12.2017, 19:32
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

ChessGenius Exclusive C 21.0 Beta: 1 Sekunde/ Zug; Permanent brain: aus

Novag Super Forte A: Turnierstufe 40 Züge / 2 Stunden


Ergebnis 4,5 : 1,5 für CGE

Ein weiterer Test dieser Art sollte gegen den Novag Super Forte A sein, der seit 1991 in meinem Besitz ist und seinerzeit mein spielstärkstes Gerät war. Ich habe früher sehr viel gegen diesen Novag gespielt und war eigentlich ob der Leistungen bei längeren Bedenkzeiten (Turnierstufe bis 2 Stunden/Zug) eher enttäuscht. Subjektiv empfand ich sogar den Sensory 12 in bestimmten Stellungstypen stärker.

Zu diesem kurzen Vergleich:
Wenn man vorheriges 6,5 : 3,5 gegen den Fidelity als Maßstab nimmt, sollte es diesmal ein Duell auf ungefährer Augenhöhe sein, wenn man die einschlägigen Elo-Listen zu Rate zieht.
Vielleicht hätte es das bei mehr (Eröffnungs)glück auch sein können. In der Praxis jedoch waren in der Mehrzahl eher "technische", ruhige Partiephasen zu bewältigen. Nichts für den SuFo, der in der Anzahl der untersuchten Knoten pro Zug in drei Minuten etwa um Faktor drei mehr schafft als der Exclusive in der einen Sekunde.
Natürlich war auch beim CGE nicht alles Gold, was glänzt. Das, bzw. wie viel man bei im Schnitt einer Sekunde pro Zug erwarten kann bzw. nicht erwarten sollte, liegt im Auge des Betrachters.

Viel Spaß beim Nachspielen.

[Event "1. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.16."]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 strong, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Result "0-1"]
[ECO "A09"]
[Opening "Reti Eröffnung"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Angenommen, 3.Na3"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "179"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. Nf3 d5 2. c4 dxc4 3. Na3 Nf6 4. Nxc4 g6 {*} 5. Nce5 {*} Bg7 6. d4 O-O 7.
e3 Nbd7 8. Bc4 Nb6 {!? Sxe5 ist besser.} 9. Bb3 Nbd5 10. O-O Bf5 11. Nh4
Be6 12. Qf3 Qd6 13. Bd2 Rad8 14. Rac1 c6 15. Ba5 Nb6 16. Bxe6 Qxe6 17. b3
Ne8 18. Nd3 {!} Nc7 19. Nc5 Qc8 20. Qg3 Nba8 {Sb6-d5 ist natürlicher.} 21.
Nd3 b6 22. Bc3 c5 23. Ne5 Ne6 24. dxc5 (24. f4 {!} f6 25. Nexg6 hxg6 26.
Qxg6 Rd5 27. dxc5 Rxc5 28. Nf5 Qe8 29. b4 Qxg6 30. Nxe7+ Kf7 31. Nxg6 Kxg6
32. bxc5 Nxc5 {+-}) 24. .. Nxc5 25. Bd4 Qe6 26. Nhf3 Qd5 27. Rfd1 Ne4 (27.
.. f6 {!} 28. Nc4 {?} (28. Nxg6 hxg6 29. Qxg6 Qe4 {-+}) 28. .. e5) 28. Qh4
Bf6 29. Qh6 Rc8 30. Nc4 (30. h4 {! ±}) 30. .. Rfd8 {=} 31. Rd3 {!? Am
naheligendsten und besten war Kf1, um die Grundlinienmatt-Drohung
aufzuheben und den Läufer auf d4 zu befreien} e5 {+0,73 Der SuperForte
sieht erstmals deutlichen Vorteil für sich.} 32. Nfxe5 {-0,71} Bg7 33. Nxg6
{!? Das reicht nicht ganz als Kompensation.} (33. Qh4 Bf6 34. Qh6 {=}) 33.
.. Bxh6 34. Ne7+ Kf8 35. Nxd5 Rxd5 {Obwohl Schwarz einen Springer für zwei
Bauern hat, bewerten beide Parteien die Position als nahezu ausgeglichen.}
36. Bg7+ {?! Eine interessante Wahl. Natürlich wäre Tcd1 gewesen. /-0,60}
Bxg7 {Novag zeigt Minuten lang -0,67, schwenkt dann um auf +0,64.} 37. Rxd5
Nc3 38. Rxc3 Bxc3 39. g4 {-1,26} Ke7 {+1,08} 40. Rh5 Rg8 41. f3 {-1,427HZ}
Rg7 42. Kf2 Nc7 43. Ke2 {Weiß steht materiall schlechter, macht es aber
Schwarz nicht leicht.} Bf6 {? blockiert den eigenen f-Bauer und provoziert
evtl. h4!} 44. a4 {!} Ba1 45. a5 {!?} b5 46. Rc5 Kd7 47. Ne5+ Bxe5 {lange
wurde Kd6 ? erwogen.} (47. .. Kd6 48. Rc6+ Kxe5 49. Rxc7 {³}) 48. Rxe5 Kd6
49. Rf5 a6 50. Kd3 Ke6 51. Rc5 Kd7 52. Rh5 Kc6 53. Rf5 Kd6 54. h4 Ke6 55.
Ke4 {?} (55. Rh5) 55. .. f6 56. g5 {-0,46} Ne8 57. Kf4 {? ein klarer
Fehler. Die Bewertung von Novag steigt deutlich auf +1,41.} (57. Rc5 Re7)
57. .. Rf7 {!} 58. gxf6 {?} Nd6 {am einfachsten ist:} (58. .. Rxf6 {!} 59.
Rxf6+ Nxf6 60. e4 Nd7 61. Ke3 Ne5 62. Kd4 Kd6 63. f4 Nc6+ 64. Kc3 Nxa5
{0:1}) (58. .. Nxf6 59. Rg5 Nd7+ 60. Ke4 Kd6 61. Rd5+ Kc6 {-+}) 59. Rc5
Rxf6+ 60. Kg4 Rg6+ 61. Kf4 Nb7 {! stark gespielt, auch von CGE in der
Hauptvariante angegeben.} 62. Re5+ Kd6 63. b4 Rf6+ {von CGE erwartet:} (63.
.. Nd8 {!}) 64. Ke4 Nd8 {!! genau richtig.} 65. Rd5+ Ke7 66. Rh5 {-1,06} h6
{+1,45} 67. Re5+ Kf7 {Te6! ist am einfachsten.} 68. Rc5 Nc6 69. h5 {!? Eine
kleine Falle, da Schwarz nach Schach auf c7 nicht nach g6 kann, wenn sofort
Sxb4 erfolgt.-1,96} Ke7 {+2,43} 70. f4 Kf7 71. f5 Ke7 72. Rc2 Nxb4 73. Rc7+
{-1,87} Kd6 {+2,48} 74. Rc8 Kd7 (74. .. Nc6 {!!} 75. Ra8 b4 76. Rxa6 Kc5
77. Rb6 Rd6 78. Kf3 Nxa5 79. Rb8 b3 {0:1}) 75. Ra8 Ke7 76. Ra7+ Kd8 {?} 77.
Ke5 {?? CGE unterliegt hier offenbar einem Irrtum. Er erwartet Tf6-c6 ? und
sieht nicht, dass er ein Bauernwettrennen nach wechselseitigem
Turm-Schlagen verlieren würde.} Nc6+ {Auch der SuperForte kann das nicht
richtig berechnen. Er sieht Sb4-c6+ nur mit +1,55 nach über sechs Minuten.}
78. Kxf6 Nxa7 79. Kg7 {+0,14} Nc8 {auch von CGE erwartet.} (79. .. Nc6 {!!
Es gab nur diesen Zug, der für Schwarz gewinnt. Diesen findet Novag erst
nach etwa zwei Minuten, verwirft ihn aber zugunsten von Sc8 ?, was
normalerweise zum Remis führen sollte.}) 80. Kxh6 {? Das ist der
Verlustzug. Die Partie wäre Remis zu halten gewesen.} (80. f6 Nd6 81. f7
Nxf7 82. Kxf7 b4 {??} (82. .. Kc7 83. e4 Kd6 84. Kf6 Kd7 85. Kf7 {Remis})
83. e4 b3 84. e5 b2 85. e6 b1=Q 86. e7+ Kc7 87. e8=Q Qa2+ 88. Kg7 Qxa5 89.
Qe7+ Kc8 90. Kxh6 {... ist für Weiß theoretisch gewonnen.}) 80. .. b4 81.
f6 {-0,21} Nd6 {+2,86} 82. e4 {-5,35 CGE sieht, was los ist....} b3 83. e5
b2 84. exd6 b1=Q 85. Kg7 Qg1+ 86. Kf7 Qg4 87. h6 Qh5+ 88. Kg7 Qg5+ 89. Kf7
Qxh6 90. Ke6 0-1

[Event "2. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.16."]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 strong, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "C78"]
[Opening "Spanische Partie"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Archangelsk Variante"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "153"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Der Exclusive profitiert im 8. Zug von seiner Eröffnungsbibliothek, die
ihm nach zwölf Zügen einen Mehrbauern beschert. Zwischen dem 25. und 30.
Zug spielt Weiß nicht konsequent genug, wickelt in eine Position ab, die
dank ungleichfarbiger Läufer (und eines eigenen unbeweglichen) totremis
ist. Dann kam der Versuch des Novag, aktiv zu spielen zur Unzeit. Mit dem
42. Zug fällt die Vorentscheidung.} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4
Nf6 5. O-O b5 6. Bb3 Bb7 {*} 7. Ng5 d5 8. exd5 Nxd5 {? in Erwartung von
Sc3. Sc6-d4 wäre richtig gewesen. CGE hat eine Antwort auf diesen Fehler in
der Bibliothek.} 9. Qh5 {*} Qd7 {-1,63} (9. .. g6 10. Qf3 Qxg5 11. Bxd5 Kd7
12. Qxf7+) 10. Qxf7+ {+1,56} Qxf7 11. Nxf7 Kxf7 12. Bxd5+ {+1,31} Kg6
{-0,72 Weiß hat einen Mehrbauer, der von beiden Computern recht
unterschiedlich bewertet wird.} 13. d3 Rd8 14. Be4+ Kf7 15. Nd2 Kg8 {?
-1,33Ein typischer Zug der damaligen Zeit. Der König steht sicher, der Turm
auf h8 aber leider auch.} 16. Nf3 {Die Bewertung steigt von ca. 1,40 auf
2,20} Bd6 17. Bd5+ Kf8 18. Ng5 Rd7 19. a4 {!} h6 20. Ne6+ Ke8 21. axb5
{+2,32, obwohl es materiell nur +1 steht} axb5 22. Be3 Re7 {Besser ist:}
(22. .. Nd8 23. Bxb7 Nxb7 24. Ra8+ Nd8 25. f4 Rg8) 23. Nc5 {Schwarz muss
jetzt abtauschen, was dem Weißen hilft.} Bxc5 24. Bxc5 Rd7 25. Bxc6 {!?
Weiß vereinfacht und spielt direkt auf den Gewinn des Bauern e5.} (25. Be6
Rd8 26. Rfe1) 25. .. Bxc6 26. Ra6 Bb7 27. Ra7 Bc6 28. Re1 Kf7 29. Ra6 {?
unnötig kompliziert. Vergibt wahrscheinlich den möglichen Sieg.} (29. Rxe5)
29. .. Bb7 30. Ra5 e4 {!} 31. d4 {CGE hat sich in ein Endspiel mit
ungleichfarbigen Läufern und den Verzicht eines zweiten Mehrbauern hinein
manövriert. Das dürfte nicht mehr zu gewinnen sein.} Bc6 32. Ra6 Bd5 33.
Rea1 {+1,64} Re8 {-0,93} 34. R1a3 Re6 35. Ra7 Kf6 36. h3 Rf7 37. b4 {?
Damit mutiert der eigene Läufer zu einem Großbauern.} Kg5 38. Rg3+ Kf5 39.
c3 {+1,29} Ref6 40. Re3 {+1,07} Kg6 41. Re2 Bc4 42. Rd2 Re6 {?? Dieser
Fehlzug gefährdet das sichere Remis.} (42. .. Bd5 {ist praktisch sofort
remis}) 43. d5 {! damit wird auch der eigene Läufer befreit.} Re5 {Tf6!}
44. d6 cxd6 {-0,95} 45. Rxd6+ Rf6 {?} (45. .. Kh7 {... von CGE erwartet.})
46. Rdd7 {Jetzt macht Weiß Druck auf g7.} Rf7 47. Rxf7 {+1,82} Bxf7 48. Rb7
Be8 49. Bd4 Bc6 50. Rc7 Re6 51. Rxg7+ Kf5 52. g4+ Kf4 53. Be3+ Kf3 {Novag
sollte sich mit Ke5 verteidigen. Der Vorwärtsdrang nach f3, später auch
e2-e1 bringt nichts. Der König wird vom Spielgeschehen abgeschnitten,
wodurch die Gewinnführung des Anziehenden erleichtert wird.} 54. Rh7 Ke2
55. Bxh6 Rd6 56. Be3 Rd3 57. Bd4 {+2,62} Rf3 58. Rh6 Bd7 {-3,39} 59. Rd6
{+3,06} Rf7 60. Kg2 Bc8 61. Be3 Bd7 62. Rd2+ Ke1 63. Rd4 Ke2 64. c4 bxc4
65. Rxc4 Be6 66. Rc5 Rb7 67. b5 Kd3 (67. .. Bd7 68. b6 Rxb6 {??} 69. Rc2+
Kd1 70. Rd2+ Ke1 71. Rxd7) 68. Re5 Bc4 69. b6 Kc3 70. h4 Kd3 71. h5 {+4,17}
Rg7 72. g5 Rg8 73. h6 {+7,59} Rf8 {-5,23} 74. b7 {+8,64} Ba6 75. h7
{+10,65} Ke2 {-6,25} 76. g6 {+14,17} Bc4 {-11,96 aufgegeben.} 77. Ba7 1-0

[Event "3. Handicap-Partie"]
[Site "?"]
[Date "2017.12.16."]
[Round "?"]
[White "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 strong, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C36"]
[Opening "Angenommenes Königsgambit"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Skandinavisch, Moderner Aufbau, 5.Nc3"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "120"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein Königsgambit der ruhigeren Sorte. Weiß erreichte allerdings deutlichen
Positionsvorteil, da sich der Exclusive eine Reihe schwacher Damezüge
erlaubte. Im Turmendspiel benötigte der SuperForte mitunter über eine
Minute Zeit, um die besten Züge zu finden.} 1. e4 e5 2. f4 exf4 3. Nf3 d5
{Diese Variante vermeidet komplizierte Abspiele.} 4. exd5 Nf6 5. Nc3 Nxd5
6. Nxd5 Qxd5 7. d4 Be7 8. Be2 O-O {*} 9. O-O {* Es dürfte besser sein, den
Bauer auf f4 zu schlagen. Lc1xf4.} Bd6 {?} (9. .. g5 {!} 10. Bd3 Bf5 11. c4
Qd7 12. Bxf5 Qxf5 {±}) 10. c4 Qf5 {? kein gutes Feld. Es droht Ld3.} 11.
Bd3 Qg4 {? Df6} 12. Qc2 {+0,92} Nc6 {?! -0,04 6HZ eine interessante Wahl.
Denn wenn Weiß auf h7 zugreift, braucht er noch einen Zug, damit der Läufer
nicht mit g7-g6 eingesperrt wird.} 13. Bxh7+ {+0,62} Kh8 14. Be4 Nb4
{-0,68} 15. Qf2 f5 16. Bb1 b6 17. c5 bxc5 {-1,34} 18. dxc5 {+1,54} Be7 19.
Ne5 Qh5 20. Bxf4 Be6 21. Bg3 (21. g4 {!!} Qe8 (21. .. fxg4 {??} 22. Ng6+)
22. Bg3 Rd8 23. gxf5 {mit klarem Vorteil}) 21. .. Na6 22. Nd3 Qh6 {? CGE
hat wohl die Gabel Sf4 vermeiden wollen.} (22. .. Bc4 {±} 23. Qd4 Bxd3 24.
Qxd3 Nb4 25. Qf3 Bxc5+ 26. Kh1 Qxf3 27. Rxf3 g6) 23. Bf4 Qg6 24. c6 Bd5 25.
Ne5 Qe6 {-1,75} 26. Qg3 Kg8 27. Nd7 Rf7 28. Re1 {+0,91. Das Novag-Programm
weiß gar nicht, wie gut es steht.} Qxc6 29. Bxf5 {erwartet:} (29. Ne5 {!}
Qb6+ 30. Be3 Qf6 31. Nxf7 {Qualitätsgewinn.}) 29. .. Bh4 (29. .. Bc5+ {!}
30. Nxc5 Rxf5 31. Nd3 Raf8) 30. Qxh4 (30. Qh3 {!!} Rxf5 (30. .. g5 31. Qg4
Bxe1 32. Rxe1 Qh6 33. Bxg5 Qg7 34. Re3) 31. Qxf5 Rd8 32. Bg5 Bxe1 33. Bxd8)
30. .. Rxf5 31. Re7 Qc2 32. Qg3 Qxg2+ 33. Qxg2 Bxg2 34. Be5 Rg5 35. Bf4 {?
Novag hat das stärkere h2-h4 verworfen.} (35. h4 Rg4 36. Kf2 Bd5 37. Bxg7
Rxg7 38. Nf6+ Kf8 39. Rxg7 Kxg7 40. Nxd5 {+-}) 35. .. Rf5 {! 0,00} 36. Bxc7
{+0,63} Nxc7 37. Kxg2 Nd5 {-0,85} 38. Re5 Rxe5 39. Nxe5 Rc8 40. Kg3 Rc2 41.
Rd1 Ne3 42. Rd7 Nf1+ 43. Kf4 Rxb2 44. Rxa7 Rxh2 45. Ke4 Re2+ 46. Kd5 g5
{+0,09} 47. Kd4 Nh2 48. Ng6 Nf3+ 49. Kd3 Re6 50. Ne7+ Kf7 51. Nd5+ Kg6 52.
a4 Ne5+ 53. Kc3 Rd6 54. Kd4 Nc6+ 55. Kc5 Rxd5+ 56. Kxc6 Rd1 {! +0,15} 57.
a5 g4 58. Rd7 Rxd7 {0,00} 59. Kxd7 g3 60. a6 g2 1/2-1/2

[Event "4. Handicap-Partie"]
[Site "Meister-Buch"]
[Date "2017.12.16."]
[Round "?"]
[White "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "0-1"]
[ECO "B13"]
[Opening "Caro-Kann"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Panov-Botvinnik, 5...Nc6 6.Bg5"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "52"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 c6 2. d4 d5 3. exd5 cxd5 4. c4 Nf6 5. Nc3 Nc6 6. Bg5 {*} Ne4 7. Nxe4
dxe4 {*} 8. d5 Ne5 {*} 9. c5 Qa5+ 10. Bd2 Qxc5 11. Qa4+ Bd7 12. Qxe4 Ng4
13. Be3 {?} (13. Qf3 Nf6 14. Rc1 Qxd5 15. Qxd5 Nxd5 16. Bc4 Nb6 17. Bd3)
13. .. Nxe3 14. fxe3 e6 15. dxe6 {SuperForte hat einen Bauern geopfert und
dafür keinerlei Kompensation.} Bxe6 {+1,17} 16. Qxb7 {? -0,02. Das darf
sich Weiß nicht erlauben.} Qxe3+ 17. Be2 Rc8 18. Rd1 {-0,67/+1,60} Bc5 19.
Rd3 {-0,53} Qf2+ {+2,90/4 HZ} 20. Kd1 {nach sieben Minuten Rechenzeit sinkt
die Bewertung von -0,53 auf -1,79.} Be3 21. Qb5+ {-1,20+3,85} Ke7 22. Qb4+
{-0,89/+4,62} Kf6 23. Rxe3 {-1,77/+9,32} Qxe3 {Obwohl CGE nur vier Halbzüge
Tiefe schafft, erkennt er den großen Vorteil.} 24. Qd2 {-7,51. SuperForte
erkennt, dass auch Dh4+ keine Rettung ist.} (24. Qh4+ g5 25. Qh6+ Ke7 26.
Qxg5+ Qxg5 27. Bd3 Bg4+ 28. Nf3 Qe3 29. Bc4 Rhd8+ 30. Kc2 Bf5#) 24. .. Rhd8
25. Nf3 {-9,78 bei gkeichzeitiger Aufgabe.} Rxd2+ {+12,32} 26. Nxd2 Rd8 0-1

[Event "5. Handicap-Partie"]
[Site "Meister-Buch"]
[Date "2017.12.19."]
[Round "?"]
[White "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Black "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Result "0-1"]
[ECO "C54"]
[Opening "Giuoco Piano"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Möller (Therkatz)-Angriff"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "106"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Weiß gibt in der Eröffnung einen Bauer und verpasst mit 14. Tf4! eine
Möglichkeit, in Vorteil zu kommen. In der Folgezeit stehen seine Figuren
ungünstig. Schwarz tauscht ab und gewinnt das Turmendspiel souverän.} 1. e4
e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Bc5 4. c3 Nf6 5. d4 exd4 6. cxd4 Bb4+ 7. Nc3 Nxe4 8.
O-O Bxc3 9. d5 Bf6 10. Re1 Ne7 11. Rxe4 {*} O-O {*} 12. Bg5 Nf5 {!? +0,71}
(12. .. Bxg5 13. Nxg5 d6 14. Rc1 h6 15. Nf3 {³}) 13. Bxf6 {SuperForte
investierte 14 Minuten: Bewertung -0,60/ 7HZ} Qxf6 14. Qc1 {5 Minuten/
-0,60} (14. Rf4 {!} d6 15. Bd3 h5 16. Qd2 g5 17. Rc4 g4 18. Ng5 {±}) 14. ..
c5 {kontrolliert d4. Sf5-d6 wäre dennoch etwas besser gewesen.} 15. a4 {?
ein merkwürdiger Zug. Schwarz kann sich in Ruhe konsolidieren.} (15. Rf4 d6
16. g4 g5 17. Rxf5 Bxf5 18. gxf5 g4 19. Qg5+ Qxg5 20. Nxg5 {=}) 15. .. d6
{+0,67} 16. Qc2 Bd7 17. Bd3 {Weiß hat für die sechs berechneten Züge
insgesamt 39 Minuten investiert, während beim CGE erst 8 Sekunden auf der
Uhr sind.} Ne7 {!} 18. Re2 Ng6 19. Nd2 Qf4 (19. .. Nf4 {!} 20. Ree1 Qh6 21.
Be4 Rae8 22. Nc4 f5 23. Bf3 g5) 20. Bxg6 fxg6 {+1,01} 21. Ne4 Rae8 22. Rae1
Bf5 23. f3 b6 24. Qc4 Bxe4 25. Rxe4 Rxe4 26. Rxe4 Qd2 27. b3 {Nach der
Abtauschorgie sieht Weiß sich erstmals mit etwas mehr als einer
Bauerneinheit im Nachteil, was praktisch dem Material entspricht. Der
eigene Bauer auf d5 nimmt dem Novag Möglichkeiten, aktiv zu werden. Zudem
werden die Felder e5/d4 von Schwarz beherrscht. -1,17} Rf5 {? Ein Fehler,
der nicht ausgenutzt wird.} 28. Re6 {?? ein grober Fehler, der die Partie
vorentscheiden sollte.} (28. Re8+ {!} Kf7 29. Qb5 Qd4+ 30. Kf1 Kf6 31. h4
Qxh4 32. Qd7 Kg5 33. Qxg7 Qh1+ 34. Kf2 Rxd5 35. Qe7+ Kh6 36. Qf8+ Kh5 37.
g4+ Kg5 38. Qe7+ Kh6 {remis}) 28. .. Rxd5 {diesen Bauernraub kann sich CGE
leisten.} 29. Re7 {-1,82 in Erwartung von a7-a5, was auch spielbar ist.}
Kf8 {! +2,02} 30. Re2 {-2,81} Qd4+ 31. Qxd4 Rxd4 32. Kf2 d5 33. Re5 c4 34.
Ke3 Rd3+ {+3,45} 35. Ke2 Rxb3 36. Rxd5 {-2,58} Ra3 37. Rd7 Rxa4 {+4,07} 38.
Kd2 Ra2+ 39. Kc3 b5 40. Rb7 {Zeit: 1:49.} a6 {Zeit: 36 sec.} 41. Rb8+ {?
auch wenn es verloren ist: Dieser Zug, der den schwarzen König aktiviert,
ist besonders schlecht.} Ke7 42. Rb7+ Kd6 {+4,10} 43. Rxg7 {-2,23} Rxg2 44.
Rxh7 Rf2 45. Kd4 Rxf3 46. Ra7 Ra3 47. Rg7 Rd3+ {+4,98} 48. Ke4 Kc5 {! gibt
den Bauer auf g6 zurecht auf. +5,01} 49. Rxg6 {-2,46} a5 50. Rg5+ Kb4 51.
h4 Rh3 {+6,07} 52. Rg4 {-3,24. Novag bewertet nicht richtig, dass die
Partie total verloren ist.} c3 {+6,92 Halbzüge Tiefe} 53. Kd5+ {-2,91
+7,85} Kb3 0-1

[Event "6. Handicap-Partie"]
[Site "Meister-Buch"]
[Date "2017.12.19."]
[Round "?"]
[White "MCGE Beta C21.0 risky, 1s/Zug, ohne P.B."]
[Black "Novag Super Forte, 3 min/Zug"]
[Result "1-0"]
[ECO "C69"]
[Opening "Spanische Partie"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Abtausch, Gligoric-Variante, 6.d4 Bg4 7.dxe5"]
[TimeControl "0+6"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "142"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Ein schwacher Start des SuperForte A, der völlig unnötig im 15. Zug einen
Bauern opfert. Offenbar wird dem Doppelbauer auf der c-Linie ein zu
geringer Wert beigemessen. Wenn sich die Reihen frühzeitig lichten, weiß
das Kittinger-Programm einmal mehr mit der Stellung nichts an zu fangen. In
Endspiel erlaubt sich dann CGE ab dem 27. Zug den einen oder anderen
kleinen Fehltritt als es darum geht, am Königsflügel die gegnerischen
Bauern zu eliminieren. So bleibt es lang unklar, ob Weiß überhaupt gewinnt.
Bis zum 35. Zug ist der Vorteil komplett verspielt.} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3.
Bb5 a6 4. Bxc6 dxc6 5. O-O f6 6. d4 Bg4 7. dxe5 Qxd1 8. Rxd1 fxe5 {*} 9. b3
{*} Bxf3 10. gxf3 Nf6 11. Bb2 Bd6 12. Nd2 O-O-O 13. Nc4 Rhe8 14. Rd3 Re6
15. Rad1 Nd7 {?? Novag gibt einen Bauer für fast nichts. /-0,49} (15. ..
Rd7 {=}) 16. Nxd6+ Rxd6 17. Rxd6 cxd6 18. Rxd6 Re8 19. Bc3 {+0,90} Kc7 20.
Rd2 g5 21. Kg2 h5 22. h3 {h4!} Rd8 23. Rd1 b6 24. Rg1 Kd6 {? Tf8} 25. Kf1
{+1,46} Rf8 {-1,75} 26. Ke2 Rg8 27. h4 {einfach und gut ist:} (27. Bd2 {!}
g4 28. hxg4 hxg4 29. Rxg4 Rxg4 30. fxg4 Ke6) 27. .. g4 28. Ke3 Nf6 29. f4
{!?} exf4+ {-0,96+1,43} 30. Kxf4 Nd7 31. Rd1+ Ke6 32. Rd3 {! +0,75 Jetzt
erkennt auch CGE, dass er alles andere als optimal gespielt hat.} Rf8+
{-0,58} 33. Kg3 {? Damit ist jeglicher Vorteil verspielt. Der Mehrbauer
bringt gar nichts, wenn Schwarz keine gröberen Fehler macht.} (33. Kg5
{Bessere praktische Chancen verspricht} Nc5 34. Re3 Rxf2 35. Kxh5 Rxc2 36.
Kxg4 Rxa2 37. Bd4) 33. .. Ne5 34. Re3 {? wieder nicht gut. Lxe5 war
geboten.} Nf3 {-0,33} 35. Ba1 Rd8 36. Rd3 Re8 37. Bc3 Kf7 {? Schwarz
überschreitet hier die Zeit. Gespielt sind 2:01:40. Der Zug ist schlecht,
weil dem Turm die f-Linie versperrt ist und e4-e5 ! möglich wird.} 38. Rd7+
Kg8 {? Schwarz setzt die falsche Priorität, nimmt den e-Bauer ins Visier.}
(38. .. Re7 39. Rxe7+ Kxe7 40. Kf4 Ke6) 39. Rg7+ Kf8 40. Rh7 {+1,37} Rxe4
{0,00} 41. Rxh5 Ng1 42. Rf5+ Kg8 43. Be5 Ne2+ 44. Kg2 Nc1 45. Bc7 Nxa2 46.
Bxb6 {+1,71-1,41} Kh7 47. Rc5 Kg7 {-1,95. Novag hat keinen Plan. Es gibt
auch keinen richtigen. Schwarz steht auf Verlust.} 48. Rxc6 {+2,75} Nb4 49.
Rc7+ Kg6 50. Kg3 {+3,09} Kf5 {-2,12} 51. Ba5 {+3,59} Nd5 {-3,07} 52. Rf7+
Kg6 53. Ra7 Kh5 54. Rxa6 Ne7 55. Rf6 {+4,28} Rd4 56. Rf7 Re4 57. Bd8 Nc8
58. Rc7 {+5,65} Nd6 59. Rc5+ Kh6 60. Rc6 Re6 61. Kxg4 Kg7 62. f4 {+6,25}
Rg6+ 63. Bg5 Nb5 64. Rxg6+ Kxg6 65. f5+ Kf7 66. Be3 Na3 67. c4 Nc2 68. Bc5
Kf6 69. h5 Kg7 70. Kg5 Kf7 71. h6 {+13,64} Ne1 1-0



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Benny (22.12.2017), breizatao (21.12.2017), Bryan Whitby (05.01.2018), Egbert (19.12.2017), RetroComp (24.01.2018)
  #5  
Alt 24.01.2018, 17:11
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Aktivschach 30 min/Spiel

Chessmaster 6000/Pentium II 266 - ChessGenius Exclusive C 22.1 Beta 2,0 : 3,0

Anbei mal wieder etwas "Futter" zu dem Thema. Gespielt wurde mit dem "klassischen" Buch und der Stil-Einstellung "Aktiv". Diese agiert selektiver als die Standard-Einstellung der bisherigen Verkaufsversion (18.6).
Die besagte Beta-Version ist von Anfang Januar 2018.


[Event "1. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "2018.01.22"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "B16"]
[Opening "Caro-Kann"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Nimzowitsch-Variante, 6.c3 Bf5 7.Ne2"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "74"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3 dxe4 4. Nxe4 Nf6 5. Nxf6+ gxf6 6. c3 Bf5 {*} 7.
Ne2 e6 8. Ng3 Bg6 {-0,43} 9. h4 {*} h6 {-0,71} 10. Be3 Rg8 11. Bc4 Bh7 {?
Entwicklung!} 12. O-O f5 13. h5 Bd6 {!} 14. Qf3 {? interessanterweise
erwartete CG diesen Fehlzug.} Qh4 15. Bxh6 Nd7 {+0,42} 16. Rfd1 Rg4 17. Be2
O-O-O {!! CG C22.1 findet den stärksten Zug.} 18. c4 Nf6 {7 HZ/+1,67} 19.
c5 Bxg3 {7 HZ/+2,48} 20. fxg3 {Nach 0:32 gibt CM6000 die Bewertung -3,79
aus.} Rxg3 {10 HZ/+2,68} 21. Qf4 Qh3 {+5,76} 22. Bf3 Rdg8 23. Rd2 Rxf3 24.
Qh2 Nxh5 25. Qxh3 Rxh3 26. Bf8 Nf6 27. Bd6 Ne4 {+6,64} 28. Rdd1 Nxd6 29.
cxd6 Rhg3 30. Rd2 f4 31. Rf1 f3 32. Rff2 Be4 {+7,81} 33. a4 Rh8 34. a5
Rxg2+ 35. Rxg2 fxg2 36. Rxg2 Bxg2 37. Kxg2 Rh4 {Bei einer Bewertung von +
10,39. Daher 0:1} 0-1

[Event "2. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "201.10.23"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 aktiv"]
[Result "1-0"]
[ECO "B18"]
[Opening "Caro-Kann (Hauptvariante), 5.Nc5"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "4.Nxe4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "166"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Im langwierigen Mittelspiel, bei dem ein Remis durch die 50-Züge Regel
wahrscheinlich war, verplemperte ChessGenius die Zeit. CM6000 nutzte dann
einen Fehler eiskalt aus. Keine gute Leistung des Brettgeräts.} 1. d4 c6 2.
e4 d5 3. Nc3 dxe4 4. Nxe4 Bf5 5. Nc5 Qc7 6. Bd3 Bxd3 7. Nxd3 Nd7 8. Nf3 e6
9. O-O Ngf6 {*} 10. c4 Bd6 11. c5 Be7 12. Bf4 Qc8 13. Qb3 Nd5 14. Rfe1 Nxf4
15. Nxf4 {+0,61} Qc7 {+0,45. Beide Seiten reklamieren Vorteil für sich. Auf
längere Sicht könnte der rückständige Bauer auf d4 angreifbar sein.} 16.
Nh5 {? eine allzu billige Drohung des Chessmaster.} (16. Rxe6 {!!} Qxf4
(16. .. fxe6 17. Nxe6) 17. Re3 b6 18. Rae1 O-O 19. Rxe7 {±}) 16. .. O-O 17.
Rad1 Nf6 18. Nxf6+ Bxf6 19. Qe3 Rfd8 20. Re2 Rd5 {! CGE spielt wahrlich
"aktiv". Allerdings ist eine Vorentscheidung im Mittelspiel normalerweise
nicht drin.} 21. a3 Rad8 {+0,95 bei materiellem Gleichstand.} 22. b4 g6 23.
Red2 {+0,04} Bg7 {+1,26} 24. a4 a5 25. Qc3 axb4 26. Qxb4 R8d7 27. g3 h5 {!?
In letzter Sekunde entscheidet sich CGE nach einer knappen Minute für
diesen Angriffszug.} 28. h4 {!} Qd8 29. Kg2 {klar remis.} Kf8 {+1,07 aber
keine Idee.} 30. Qc3 Bh8 {!? zwar nicht falsch, aber extrem nutzlos. Das
Lang-Programm möchte wohl abwarten, ob CM6000 sich selbst umbringt.} 31. a5
Kg8 32. Kg1 {0,00} Bf6 {+1,20 ?} 33. Qa1 Qc8 {g6-g5 wäre eine interessante
Option gewesen.} 34. Qb2 Kg7 35. Qc3 Qd8 36. Kg2 Kf8 37. Kh2 Kg8 38. Kg1
Bh8 39. Kg2 Bg7 40. Kg1 Kf8 41. Kf1 Bf6 42. Kg2 Bh8 43. Kh2 Qb8 44. Qb4 Bf6
45. Kg1 Qd8 46. Kg2 Kg8 47. Re2 Kg7 {Lxd4!} 48. Rdd2 Kf8 (48. .. Bxd4 49.
Nxd4 Rxd4 50. Rxd4 Rxd4 51. Qxb7 Qxa5 52. Rxe6 Qa2 53. Re1 Rd2 {µ}) 49. Re4
Kg8 50. Rd3 Kg7 51. Rb3 Qa8 52. Qa4 Qa7 53. Rb4 Kg8 54. Re3 Kh7 55. Rc4 Kg7
56. Kg1 Qa6 57. Rb4 Bd8 58. Rb1 {Se5!} Kh8 {? Irgend wann findet Weiß
Se5...} 59. Ne5 Re7 60. Ra1 (60. Rf3 {!} Qxa5 61. Qxa5 Bxa5 62. Rxf7 Rxf7
63. Nxf7+ Kg8 64. Rxb7 Rxd4 65. Ng5 e5 66. Ne6 Rc4 67. Rg7+ Kh8 68. Rxg6
{... mit klarem Vorteil für Weiß.}) 60. .. Bc7 61. Nf3 Kg7 62. Qb4 Red7 63.
Qb3 Rd8 {Weiß hat noch 12 Minuten, Schwarz nur noch 05:20} 64. Rb1 Qxa5 65.
Qb2 Ra8 66. Rb3 Qa6 {? Ld8 war geboten. Schwarz ist in Zeitnot.} 67. Rxb7
Qa5 68. Rc1 Kg8 69. Kg2 Rdd8 {-0,04} 70. Rc3 Kf8 71. Rcb3 {Sg5! 1:0} Ra7
72. d5 cxd5 73. Nd4 Ra6 {-1,95} 74. R3b5 Qa1 75. Rxc7 Qxb2 76. Rxb2 Kg8
{-3,48} 77. Rbb7 Rf8 78. Re7 Rc8 79. Nf3 Ra2 80. Rxf7 Re2 {-6,65} 81. Rg7+
Kh8 82. Rh7+ Kg8 83. Rbg7+ {+14,88} Kf8 {-8,78} 1-0

[Event "3. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "201.10.23"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 aktiv"]
[Result "1-0"]
[ECO "C34"]
[Opening "Angenommenes Königsgambit"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Fischer, Hauptvariante"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "103"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Schwarz kommt mit Vorteil aus dem Königsgambit. Danach dreht sich die
Partie komplett, weil die Königssicherheit vernachlässigt wird.} 1. e4 e5
2. f4 exf4 3. Nf3 d6 4. d4 g5 5. h4 g4 6. Ng1 Bh6 7. Nc3 {*} c6 {*} 8. Bd3
{-0,2} Qf6 {+0,29} 9. Be2 Qg6 {-0,04} 10. h5 Qg5 {Dg7!} 11. Bc4 Qe7 12.
Nge2 b5 13. Bd3 f5 {!? +0,84} 14. a3 {? Damit bekommt Schwarz Recht.} (14.
Nxf4 b4 15. Nfd5 cxd5 16. Nxd5 Qg7) 14. .. fxe4 {+1,01} 15. Nxe4 f3 16.
gxf3 gxf3 {8 HZ /+1,82} 17. N2c3 {Die Situation sieht für Weiß schlimm aus.
Aber bei bestem Spiel ist es ausgeglichen.} d5 18. Qxf3 dxe4 19. Nxe4 Bxc1
20. Rxc1 {-0,95} Be6 21. Qf4 {!-0,42} Bd5 {+2,23 ... sieht keine Gefahren.}
22. O-O Bxe4 23. Bxe4 Qg7+ 24. Kh1 {+0,25.} Ne7 {+2. Schwarz steht höchst
gefährdet, merkt es allerdings nicht.} 25. h6 Qg8 26. Rce1 Kd8 {+1,00} 27.
a4 {? Glück für das Brettgerät. Dd6 war erwartet.} (27. Qh4 a5 28. Rg1 Qe6
29. Rg7) 27. .. b4 28. Qh4 {! Lg2 wäre auch gut gewesen.} a5 29. Rg1 Qe6
{+0,68 9HZ} 30. Rg7 Ra7 31. Bxh7 Qd5+ {-1,03} 32. Re4 {? Damit hat Schwarz
noch einen kleinen Spielraum. Kg1 war angebracht.} Kc8 {! -1,37} 33. Kg1 c5
34. Re5 Qxd4+ 35. Qxd4 cxd4 {-1,37} 36. Rexe7 {+2,37} Rxe7 37. Rxe7 Nc6
{-2,29} 38. Bf5+ Kb8 39. Re6 Nd8 40. Ra6 Nb7 41. Be4 b3 42. h7 bxc2 43. Rc6
c1=Q+ 44. Rxc1 Nd6 {-3,35} 45. Bd3 Ne8 46. Rc6 Kb7 47. Be4 Kb8 48. Ra6 Kc7
{-4,23} 49. Ra8 Kd6 50. Bg6 Kd7 {-6,48} 51. Kf2 Rxh7 52. Bxh7 1-0

[Event "4. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "201.10.23"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "E18"]
[Opening "Damenindisch (Hauptfortsetzung)"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "7.Nc3 Ne4 8.Bd2 Bf6 9.Rc1"]
[WhiteElo ""]
[Termination "normal"]
[PlyCount "106"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Eine lange Zeit ausgeglichene Partie nimmt im einfachen Bauern-Endspiel
unerwartete Wendungen. Den letzten Fehler macht der Chessmaster. Das
Brettgerät gewinnt durch einen entferneten Freibauern. Stand nach vier
Partien 2:2.} 1. Nf3 e6 2. d4 Nf6 3. c4 b6 4. g3 Bb7 5. Bg2 Be7 6. O-O O-O
7. Nc3 Ne4 8. Bd2 Bf6 9. Rc1 d6 10. d5 Nxd2 11. Qxd2 {*} Bxc3 12. Rxc3 e5
{*} 13. e4 Bc8 14. Ne1 Nd7 {Schwarz beurteilt seine Position mit +0,85 HZ
deutlich zu positiv. Objektiv betrachtet steht Weiß etwas besser.} 15. Nd3
{+0,53} Nc5 {+0,92} 16. Nxc5 {+0,71} bxc5 {+0,90} 17. Ra3 Qe7 {!? nach
einer knappen Minute verwirft CGE das bessere f7-f5. +0,45} 18. Re1 a6 19.
h4 Rb8 20. Ree3 Qe8 {+1,04 ??} 21. h5 {!?} h6 {+1,29} 22. Qe2 Qe7 {+1,39}
23. Reb3 Rxb3 {+1,48, bei 10 Halbzügen Tiefe, ohne jede Rechtfertigung.}
24. Rxb3 Qg5 {+0,76} 25. Bf3 f5 {+0,64} 26. exf5 Qxf5 {+0,56.} 27. Be4 Qg5
28. Rb8 Bg4 29. Rxf8+ Kxf8 30. Bf3 Bd7 31. Qd1 Bf5 32. a3 e4 33. Be2 Bd7
34. Kg2 Ke8 35. b4 cxb4 {-0,01} 36. axb4 Qe5 {0,00} 37. Bg4 Bxg4 38. Qxg4
Kd8 39. Qf4 {+0,56. Jetzt wird es doch noch interessant. Schwarz darf
abtauschen, ohne in eine Verluststellung zu geraten.} Qxf4 40. gxf4 Kd7 {?
Ein Fehler bei 16 Halbzügen Suchtife. Damit hätte Schwarz normalerweise
verloren. Der CGE erwartet sogar Kg3!, das gewinnen würde.} 41. f3 {??
verliert bei e4-e3!!, was CGE nicht findet, aber der Chessmaster erwartet
hatte.} (41. Kg3 Ke7 42. f5 Kf6 43. Kf4 {mit klarem Vorteil}) 41. .. exf3+
(41. .. e3 42. Kf1 Ke7 43. Ke2 Kf6 44. Kxe3 Kf5 45. c5 g6 46. hxg6 Kxg6 47.
Ke4 Kf6 48. f5 Kg5) 42. Kxf3 Ke7 {0,00} 43. Kg3 {? so nicht! f4-f5! führt
zum Remis. Exclusive findet f5! bei 18 HZ Tiefe mit 0,00 nach 02:18, davor
Kg4 ? mit zuletzt -0,54. In der Einstellung "normal" sind es nur 17
Sekunden!} Kf6 44. Kg4 g6 {+1,32 CGE findet den Gewinnzug.} 45. hxg6 Kxg6
{17 HZ /+1,35. Der entfernte Freibauer auf h6 wird das Rennen machen.
Chessmaster sieht anschließend -2,00.} 46. f5+ Kf6 {+2,73} 47. Kf4 h5 48.
c5 h4 49. cxd6 cxd6 50. Kg4 h3 {+6,95} 51. Kxh3 {-9,85} Kxf5 52. Kg3 Ke4
53. Kg4 Kxd5 0-1

[Event "5. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "201.10.23"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "C77"]
[Opening "Spanische Partie"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "Centre Angriff, 5...exd4"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "140"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Das De Koning-Programm hat ein Dauerproblem mit der Unterentwicklung. Der
Läufer auf c1 und der Turm auf a1 sind lange zum Zuschauen verdammt. Nach
dem fehlerhaften 31. f4 hat Schwarz zunächst leichtes Spiel. Im
Turmendspiel muss der Exclusive nocheinmal kurz zittern. Die Bewertung
sinkt auf 0,00. Aber die beiden Bauern auf g/h hätten auch alleine gegen
den Turm gewonnen.} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. d4 exd4 6.
O-O b5 7. Bb3 Nxe4 8. Re1 d5 9. Nc3 Be6 10. Nxe4 dxe4 {*} 11. Rxe4 {*} Be7
12. Bxe6 fxe6 {-0,75. CGE sieht sich zurecht im Nachteil.} 13. Nxd4 O-O
{-0,54. Die beste Antwort.} 14. Qg4 Nxd4 15. Rxd4 Qc8 {lange wurde erwogen,
den Bauer mit Ld6 zu opfern.} 16. Re4 e5 17. Qxc8 Raxc8 18. Rxe5 {+0,38}
Bf6 {+0,00 trotz eines Minusbauern. 10 Halbzüge Tiefe. Schwarz hat
Entwicklungsvorsprung.} 19. Re4 Rcd8 20. Kf1 Rd1+ 21. Re1 Rxe1+ 22. Kxe1
Re8+ {0,00} 23. Kf1 Rd8 24. g3 Kf7 {? Es ist erstaunlich, dass das
Lang-Programm das klar bessere Td1+ nicht findet.} 25. c3 Rd1+ 26. Ke2 Rh1
27. h4 Kg6 28. Rb1 c5 {Kf5! mit Vorteil} 29. Ra1 {? Chessmaster tappt im
Dunklen.} Kf5 {!} 30. f3 Be5 31. f4 {0,00 Damit wird g4 schwach. Schwarz
steht klar besser.} Bf6 32. Kf3 h5 {!} 33. Kg2 Rd1 {+0,45} 34. Kf3 b4 {!
ChessGenius findet erneut den stärksten +0,75.} 35. Ke2 Rh1 36. cxb4 cxb4
37. Kd3 {Weiß kann nicht d4 und g3 zugleich mit dem König decken. -1,44}
Rh3 {Kg4!} 38. Kc4 Rxg3 {+1,60} 39. Kxb4 Bxh4 40. Bd2 Rg2 41. Rh1 Rxd2 {Der
Exclusive wählt die Strategie der Vereinfachung.} 42. Rxh4 g6 43. Kc3 Rf2
{+2,82} 44. Rh1 Rxf4 45. b4 {-1,75} h4 {+3,00} 46. a4 g5 47. b5 Rxa4 48. b6
Ra5 49. Rb1 {-0,34. Chessmaster wittert Morgenluft. Schwarz muss jetzt
genau spielen.} Rc5+ {+0,46} 50. Kd4 Rc8 {-0,06} 51. b7 Rb8 {0,00} 52. Ke3
{Eigene Variante gegen CGE:} (52. Kd5 g4 {! +3,71} 53. Kc6 g3 54. Kc7 Rxb7+
{+5,15}) 52. .. g4 {Kg4!} 53. Kf2 a5 {!! Der Gewinnzug, den Stockfish 8
nicht fand. +2,92} 54. Rb5+ Kf4 55. Rb6 a4 56. Rb4+ Kg5 57. Rb5+ Kf6 58.
Rb6+ Kf5 59. Rb5+ Ke6 60. Rb4 a3 61. Rxg4 Rxb7 62. Rxh4 {-2,72} Ra7 {+3,45}
63. Rh1 a2 {+6,23} 64. Ra1 {-6,11} Kd5 65. Ke3 (65. Ke1 Kc4 66. Kd2 Kb3 67.
Kc1 Kc3 {!} 68. Kd1 Kb2) 65. .. Kc4 66. Ke4 Ra3 {?! elegant} 67. Ke5 Kc3
68. Kd5 Kb2 69. Rd1 a1=Q 70. Rxa1 Rxa1 0-1



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (24.01.2018), mickihamster (24.01.2018), RetroComp (24.01.2018)
  #6  
Alt 24.01.2018, 17:18
Benutzerbild von Zentaurus
Zentaurus Zentaurus ist offline
Sargon
 
Registriert seit: 18.12.2017
Ort: Mannheim
Alter: 48
Land:
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 14 Danke für 8 Beiträge
Activity Longevity
0/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss31
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich schon einen Termin ab wann dieses Update der breiten Masse zugänglich gemacht wird...?
__________________
Gruß, Stephan
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2018, 17:33
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Über Termine, die Art und Weise, ob und wie es angeboten wird für Bestandskunden weiß ich nichts. Ich hänge lediglich viel Zeit in ehrenamtliche Testarbeit, vor allem Endspiele bzw. Übergang ins Endspiel, herein. (Das wenigste an Tests sind Computer-Computer - Partien)

Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
RetroComp (24.01.2018)
  #8  
Alt 24.01.2018, 19:05
Benutzerbild von Sargon
Sargon Sargon ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Dussen
Alter: 45
Land:
Beiträge: 1.612
Abgegebene Danke: 297
Erhielt 583 Danke für 219 Beiträge
Activity Longevity
5/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1612
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Hallo ,

Wann es gut ist und dieses letzte Version ist Fehler frei
Soll er schnell verfügbar sein, bis jetzt alles ok beim Testen

Das Richard Lang doch etwas gearbeitet hast am das Programm "Magic Chess" hast jeden überrascht denke ich

Die Verbesserungen sind ok und gut ,lass es deutlich sein es ist kein Houdini /Stockfish oder so ! Er macht immer noch Fehler

Das bedeutet mit die Verbesserungen das er doch noch etwas starker geworden ist
Wann es so weit ist soll ich schreiben was verbessert ist ,oder versucht

Mfg,Hans
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Sargon für den nützlichen Beitrag:
Egbert (24.01.2018), RetroComp (24.01.2018)
  #9  
Alt 24.01.2018, 19:17
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.993
Abgegebene Danke: 3.204
Erhielt 2.793 Danke für 1.290 Beiträge
Activity Longevity
9/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss2993
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

 Zitat von Sargon Beitrag anzeigen
Hallo ,

...
Die Verbesserungen sind ok und gut ,lass es deutlich sein es ist kein Houdini /Stockfish oder so ! Er macht immer noch Fehler

Das bedeutet mit die Verbesserungen das er doch noch etwas starker geworden ist
...

Mfg,Hans
Guten Abend Hans,

das wollen wir ja auch nicht wirklich dass der ChessGenius Exclusive auf Stockfish-Niveau spielt Der verbesserte CGE soll und wird nach wie vor den Stil eines Richard Lang-Programms verkörpern...und dass ist auch gut so Und wenn Richard tatsächlich einige Verbesserung in der Engine umgesetzt hat, gibt es für uns Schachcomputer-Begeisterte doch wieder einiges zu testen und respektvoll zu diskutieren.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
RetroComp (24.01.2018)
  #10  
Alt 27.01.2018, 19:58
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 51
Land:
Beiträge: 1.633
Abgegebene Danke: 1.367
Erhielt 1.532 Danke für 741 Beiträge
Activity Longevity
5/20 19/20
Today Beiträge
1/3 sssss1633
AW: MCGE, Test einer Experimentalversion

Hier mal ein Beitrag zur Kurzpartiensammlung:

[Event "4. Partie 30min/Spiel"]
[Site "Pentium II/266"]
[Date "201.10.23"]
[Round "?"]
[White "Chessmaster 6000"]
[Black "MCGE Beta C22.1 normal"]
[Result "0-1"]
[BlackElo "2400"]
[ECO "E18"]
[Opening "Damenindisch (Hauptfortsetzung)"]
[Time "19:00:16"]
[Variation "7.Nc3 Ne4 8.Bd2 Bf6 9.Rc1"]
[WhiteElo "2400"]
[Termination "normal"]
[PlyCount "424"]
[WhiteType "human"]
[BlackType "human"]

{Im 129. Zug machte der Chessmaster einen Fehler. CGE war in Zeitnot, fand
aber doch noch einen Gewinnweg in der Blitzschlacht. Am Ende hatte CM noch
01:40 auf der Uhr, während es beim Brettgerät nur noch 53 Sekunden waren.}
1. Nf3 e6 2. d4 Nf6 3. c4 b6 4. g3 Bb7 5. Bg2 Be7 6. O-O O-O 7. Nc3 Ne4 8.
Bd2 Bf6 9. Rc1 d6 10. d5 Nxd2 11. Qxd2 {*} Bxc3 12. Rxc3 e5 {*} 13. e4 Bc8
14. Ne1 Nd7 15. Nd3 {+0,53} Nc5 {+0,92} 16. Nxc5 {+0,71} bxc5 {+0,90 (+0,51
normal)} 17. Ra3 h6 {"aktiv": De7!?} 18. f4 f6 19. f5 {+1} a6 20. Rb3 Qe8
21. Qa5 Qf7 22. Rc1 Ra7 {+0,31} 23. Qd2 Bd7 24. Ra3 Rb8 25. Rc2 Rb4 26. Qe2
a5 27. Rd2 a4 28. Rc3 Rab7 29. Rc1 Qe8 {+1,00} 30. Rf1 {+0,64} Rb8 31. Rf2
R8b6 32. Rc2 Qb8 33. Qd2 c6 34. dxc6 Bxc6 35. Qe2 Bb7 36. h3 Ba6 37. Qd2
Qb7 38. Qc1 Qf7 39. Bf1 Bb7 40. Rfe2 Kf8 41. Re3 Qh5 42. Bg2 Ke7 43. Rd3
Ba6 44. Rdd2 Qe8 45. Bf1 Qc6 46. Qe1 Qb7 47. Qe2 Kf8 48. h4 Qc6 49. Qd3 Ke7
50. Bg2 Qc8 51. Qe2 Qg8 52. Bf1 Qe8 53. Kh2 Kf8 54. h5 Qc6 55. Kg1 Qc7 56.
Qd1 Qd7 {+1,50, jedoch ohne reelle Chance, weiter zu kommen.} 57. Kh2 Kf7
58. Qf3 Qb7 59. Qg2 Ke7 60. Kg1 Ke8 61. Qe2 Qa8 62. Kh2 Kf8 63. Bg2 Qb8 64.
Kh1 Ke7 65. Kg1 Qa8 66. Bh3 Kf8 67. g4 Qb7 68. Bf1 Ke7 69. Bg2 Qc8 70. Qd3
Bb7 71. Kh2 Qb8 72. Kh1 Bc6 73. Qe2 Be8 74. Bh3 Bf7 75. Kg1 Qa8 76. Rd1 Rb8
77. Bf1 Qc6 78. Rdd2 R8b6 79. Bg2 Rb7 80. Qd3 Qa6 81. Bf1 R7b6
82. Kh2 {0,00} Kf8 83. Kg3 Kg8 84. Qe2 Qb7 85. Kf2 Kf8 86. Kg2 Ke8
87. Kg1 Ke7 88. Kh2 Kd7 89. Kg3 Kc8 {+1,06} 90. Kf2 Kd8 {+0,90} 91. Ke1 Be8
92. Kd1 Ke7 93. Bg2 Bf7 {+1,56} 94. Qd3 Ke8 95. Kc1 Kd7 96. Bf1 Ke7 97. Qe2
Ke8 98. Rc3 Qc6 99. Bg2 Ke7 100. Kb1 Rb8 101. a3 Rb3 102. Rdc2 Kd7 103. Qd3
Qa6 104. Ka1 Ke7 105. Qe2 Kf8 106. Kb1 R3b7 107. Qd2 Ke8 108. Qd3 Ke7 109.
Qd1 Kd7 110. Qe2 Rb6 111. Qd2 Rb3 112. Qc1 Kd8 113. Qd1 Kc7 114. Qe2 Rxc3
115. Rxc3 Rb3 116. Rc1 Qb6 117. Ka1 Kd7 (117. .. Rg3 {!} 118. Bf1 Kd7 119.
Qd1 Qb3 {-+}) 118. Qc2 Qa6 119. Qe2 Ke8 120. Kb1 Ke7 121. Ka1 Qb6 122. Bf3
Qb7 123. Rd1 Qa6 124. Rc1 Qc6 125. Rf1 Kd7 126. Kb1 Qa6 127. Rc1 Qb7 128.
Ka1 Ke8 129. Bh1 Rg3 {Jetzt also doch gefunden.} 130. Bg2 Qb3 131. Bf1 Ke7
132. Kb1 Re3 133. Qd2 Rxe4 134. Rc3 Qb6 135. Qd1 Rf4 136. Be2 Qa7 {+2,04}
137. Qd3 {-1,28} Rd4 138. Qc2 Qa8 139. Bf3 Qa6 140. Be2 Kd7 141. Ka1 Ke8
142. Kb1 Ke7 143. Kc1 Kf8 144. Kb1 Rf4 145. Qd3 Qc6 146. Qd1 Rd4 147. Qf1
Qe4+ 148. Kc1 Ke7 149. Rc2 Kd8 150. Rc3 Kd7 151. Rc2 Kc8 152. Rc3 Kd8 153.
Rc2 Ke7 154. Rc3 Kf8 155. Rc2 Kg8 156. Rc3 Kh7 157. Rc2 Kh8 158. Rc3 Kg8
159. Rc2 Kh7 160. Rc3 Qb7 161. Rc2 Kh8 162. Qh3 Qe4 163. b3 Kg8 164. Qc3
Qh1+ 165. Kb2 Qb7 166. b4 cxb4 167. axb4 d5 {! der entscheidende Zug.} 168.
Bf3 Qb6 169. Bxd5 Bxd5 170. cxd5 Rxb4+ 171. Ka2 Rd4 172. Qc8+ Kh7 173. Rb2
Qa5 174. Qb7 Rxg4 175. d6 Rd4 176. Qf7 Qd5+ 177. Qxd5 Rxd5 178. Rb6 e4 179.
Rb4 Rxf5 180. Rxe4 Rd5 181. Rxa4 Rxd6 182. Kb3 Rd5 183. Rh4 g5 184. hxg6+
Kxg6 185. Rh1 f5 186. Rg1+ Kf6 187. Rh1 Kg5 188. Rg1+ Kf4 189. Rh1 Rd6 190.
Kc4 Ke3 191. Kc5 Ra6 192. Rh3+ Ke4 193. Rh1 f4 {+3,56} 194. Kb5 Rf6 195.
Kc4 f3 196. Re1+ Kf4 197. Rf1 Ke3 {+7,04} 198. Re1+ Kd2 199. Rf1 f2 200.
Kd5 Ke2 201. Rh1 f1=Q 202. Rxf1 Rxf1 203. Ke5 h5 204. Kd4 h4 205. Ke5 h3
206. Kd4 h2 207. Ke5 h1=Q 208. Kd6 Qh6+ 209. Kd5 Rf5+ 210. Kc4 Qc6+ 211.
Kb3 Rb5+ 212. Ka2 Qa8# 0-1



Gruß
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
Egbert (27.01.2018), RetroComp (27.01.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: MCGE Ersteindruck, Partien Wolfgang2 Partien und Turniere 179 23.05.2018 12:56
Frage: Mail an Mitglieder einer IG blaubaer Fragen zum Forum + Wiki 10 11.04.2011 21:28
Noch einer Springergabel Vorstellung 6 28.09.2005 02:33
Turnier: Das Ende einer Ära Chessguru Partien und Turniere 2 03.08.2005 09:31
Und noch einer.... Björn Vorstellung 0 02.07.2004 16:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:06 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info