Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 21.12.2007, 09:28
Benutzerbild von Moregothic
Moregothic Moregothic ist offline
Mephisto London 68030
 
Registriert seit: 30.05.2007
Land:
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss377
Novag Micro II: Bibi oder nicht?

Hi Leute,

ich habe mich in den letzten Tagen wieder mal öfters mit meinem Lieblings-Reisegerät, dem Novag Micro II beschäftigt.

Aufgefallen ist mir dabei, dass auch auf den höheren Spielstufen zumindestens die ersten Züge des Damengambits (meiner Leib- und Magen-Eröffnung mit weiss) relativ fix von der Hand gehen. Bisher dachte ich eigentlich dass der Micro II nicht über eine Eröffnungsbibliothek verfügt, dieses Verhalten lässt allerdings das Gegenteil vermuten.

Weiss jemand mehr? In der Wiki wird der Kleine ja bisher recht stiefmütterlich behandelt...

Andreas
__________________
Für die Herrschaft der Mittelmäßigen ist die Verdummung der Masse zwingend notwendig (Emanuel Lasker).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.12.2007, 14:20
CC 7 CC 7 ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 212
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss212
AW: Novag Micro II: Bibi oder nicht?

 Zitat von Moregothic
Aufgefallen ist mir dabei, dass auch auf den höheren Spielstufen zumindestens die ersten Züge des Damengambits (meiner Leib- und Magen-Eröffnung mit weiss) relativ fix von der Hand gehen. Bisher dachte ich eigentlich dass der Micro II nicht über eine Eröffnungsbibliothek verfügt, dieses Verhalten lässt allerdings das Gegenteil vermuten.
Weiss jemand mehr? In der Wiki wird der Kleine ja bisher recht stiefmütterlich behandelt...
Andreas
Hallo !
Laut Hans-Peter Ketterling in Rochade 3/86, S.32 ist Micro II programmgleich mit Micro III = Piccolo = Presto = Allegro. Alle diese Programme besitzen m.W. kein Eröffnungsrepertoire. Hätten sie eine Eröffnungsbibliothek würden sie auch auf den höheren Stufen darauf zurückgreifen und sofort ziehen, innerhalb einer Sekunde. Das ist z.B. beim Presto oder Picccolo nicht der Fall, beim Micro II sollte es nicht anders sein. Auch werden offene Eröffnungen nicht sinnvoll beherscht bzw. durch eine effektive Eröffnungsbibliothek vorgegeben.

Nur weil einige Eröffnungszüge im Damengambit "relativ fix von der Hand gehen" ist das noch lange kein Indiz für eine Eröffnungsbibliothek.
Bibliothekszüge werden unabhängig von der Spielstufe stets sofort ausgespielt - es gab nur eine einzige Ausnahme - der Mark V. David Levy befürchtete damals, daß das Eröffnungsrepertoire des Weltmeistergerätes 1981 von der Konkurrenz ausgespäht werden könnte, diese Angst vor präparierten Killervarianten führte zu einem einmaligen Trick: um sein Eröffnungsrepertoire zu verbergen, spielte er den Zug nicht sofort aus seiner Bibliothek, sondern gab vor zu rechnen und führte den aus dem Speicher längst bekannten Zug erst nach einiger Zeit aus.

Es gibt allerdings eine spanische Liste, die für den Novag Escort eine Eröffnungsbibliothek mit 100 Halbzüge angibt. Diese Information ist m.E. falsch. Oder kann mir jemand diese 100 Halbzüge nennen (oder wenigstens einige davon) ?
Auch die dort geschätzte Elozahl von 1500 für den Escort kommt mir spanisch vor... noch seltsamer ist die Elo-Schätzung für den Allegro. Der Allegro ist laut Tabelle mit 15MHz fast doppelt so schnell getaktet wie der (angeblich) programmgleiche Escort, wird aber auf 50 Elo weniger geschätzt. Dies ist natürlich unsinnig - umgekehrt würde es passen. Aber selbst diese 1450 Elo für den Allegro sind illusorisch - nur 300 Elopunkte weniger als der SuperConstellation auf selbiger Liste (gar nur 250 Elo weniger für den Escort laut spanischer Liste). In unserer Aktivschachliste beträgt dagegen der Unterschied zwischen Novag Escort und SuperConstellation satte 750 Elopunkte.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es auf Turnierstufe wesentlich anders aussieht - daran sieht man, wie viel verläßlicher doch errechnete Elozahlen der Aktivschachliste (diese beruhen auf je 100 Partien) gegenüber gutgemeinten Elo-Schätzungen sind. Wer verfügt über mehr Information ?

Hier die "spanische Liste":

Caracteristicas Tecnicas

En esta seccion se muestran las especificaciones de las diferentes computadoras,de momento solo dispongo de informacion de novag,pero estoy recopilando datos de las otras marcas y en breve dispondreis de mas informacion.

ModeloProgramadorProcesadorAño/ELo estimadoBiblioteca Aperturas
Chess champion MKIDavid LevySingle chip1978/n/d
Chess champion MKIIDavid LevySingle chip1979/n/d
Chess Champ.S.SystemDavid LevySingle chip1979/n/d
SavantDavid KittinguerZ801981/850 jugadas(plys)
Savant IIDavid KittinguerZ801982/4500
Chess robot adversaryDavid KittinguerZ801982/5500
ConstellationDavid Kittinguer65C02 ?/2Mhz1983/1600-17003000
Constellation 3,6 MhzDavid Kittinguer65C02 ?/3,6Mhz1984/1600-17003000
Super ConstellationDavid Kittinguer65C02B/4Mhz (3,6?)1984/175020000
Constellation ExpertDavid Kittinguer65C02B/4Mhz1985/175022000
Super Contellation 4MhzDavid Kittinguer65C02/4Mhz1985/178020000
ForteDavid Kittinguer65C02/5Mhz1986/180020000
Constellation QuattroDavid Kittinguer65C02/4Mhz1985/1650-17003000
Forte BDavid Kittinguer65C02/5Mhz1987/185020000
Expert BDavid Kittinguer65C02/5Mhz1987/180022000
AllegroDavid KittinguerSingle chip/15Mhz1987/1450100
AccordDavid KittinguerSingle chip/8Mhz1988/1500100
EscortDavid Kittinguersingle chip/8Mhz1988/1500100
AltoDavid KittinguerSingle chip/8Mhz1988/1500100
VipDavid KittinguerSingle chip/8Mhz1988/16003000
PrimoDavid KittinguerSingle chip/8Mhz1988/16003000
SupremoDavid KittinguerSingle chip/8Mhz1988/1650-170015000
Super ForteDavid Kittinguer65C02/5 (6)Mhz1988/1800-190032000
Super ExpertDavid Kittinguer65C02/5Mhz1988/1800-190032000
Super VipDavid KittinguerSingle chip/9,8Mhz1989/170020000
Super Forte BDavid Kittinguer65C02/5 (6)Mhz1989/190032000
Super Expert BDavid Kittinguer65C02/5 (6)Mhz1989/190032000
Super Forte CDavid Kittinguer65C02/6Mhz1990/195032000
Super Expert CDavid Kittinguer65C02/6Mhz1990/195032000
Super NovaDavid KittinguerSingle chip/16Mhz1990/175015000
Scorpio 68000David Kittinguer68000/16Mhz1991/200032000
Diablo 68000David Kittinguer68000/16Mhz1991/200032000
RubyDavid KittinguerRisc H8/20Mhz1993/185012000
EmeraldDavid KittinguerRisc H8/20Mhz1993/185012000
ZirconDavid KittinguerRisc H8/20Mhz1993/190012000
SapphireDavid KittinguerRisc H8/20Mhz1994/2050-210036000
DiamondDavid KittinguerRisc H8/20Mhz1994/2050-210036000


Viele Grüße
Hans-Jürgen

Geändert von Chessguru (28.12.2007 um 14:53 Uhr) Grund: html-Quelltext auf Wunsch von Hans-Jürgen korrigiert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu CC 7 für den nützlichen Beitrag:
Boris (19.04.2015)
  #3  
Alt 28.12.2007, 16:40
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 56
Land:
Beiträge: 3.846
Abgegebene Danke: 947
Erhielt 398 Danke für 251 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3846
AW: Novag Micro II: Bibi oder nicht?

 Zitat von Moregothic
Hi Leute,

ich habe mich in den letzten Tagen wieder mal öfters mit meinem Lieblings-Reisegerät, dem Novag Micro II beschäftigt.

Aufgefallen ist mir dabei, dass auch auf den höheren Spielstufen zumindestens die ersten Züge des Damengambits (meiner Leib- und Magen-Eröffnung mit weiss) relativ fix von der Hand gehen. Bisher dachte ich eigentlich dass der Micro II nicht über eine Eröffnungsbibliothek verfügt, dieses Verhalten lässt allerdings das Gegenteil vermuten.

Weiss jemand mehr? In der Wiki wird der Kleine ja bisher recht stiefmütterlich behandelt...

Andreas
Novag Micro I-III scheinen keine Bibliothek zu besitzen; sie ziehen zwar in den ersten Zügen relativ schnell, aber das liegt wohl eher an den wenigen Zugmöglichkeiten; die Bedenkzeit ändert sich auch mit der Stufe.

Auf der OVP oder in der BDA steht auch nix von einer Bibliothek...

Mein Micro II antwortet auf 1.d4 oft mit 1.- e6. Auf 2.c4 folgt dann 2.- d5 und nach 3.Sc3 nimmt er immer den Bauern (auch nach 1.d4 d5 2.c4 folgt dxc4), was für mich bedeutet: keine Bibliothek. Das ist das typische "Fressverhalten" der frühen Schachrechner ohne Bib.

Auf 1.e4 scheint er immerhin 3 Antworten zu haben: d5, e6 und e5


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Info: Novag Star Ruby nicht mehr erhätlich Sonny Die ganze Welt der Schachcomputer 0 18.08.2008 22:21
Frage: Genius London oder nicht ist die Frage gaston Die ganze Welt der Schachcomputer 2 25.01.2006 18:55
Rückkehr oder auch nicht Chessguru News 0 07.12.2004 18:25
Umfrage - Neue Community - Sinnvoll oder nicht? Chessguru News und Infos zum Forum + Wiki 6 01.07.2004 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:57 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info