Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 07.05.2006, 19:56
Benutzerbild von rodel
rodel rodel ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.11.2005
Ort: Tirol
Alter: 49
Land:
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 31 Danke für 15 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 ssssss735
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Freunde

Ja das wäre glaube ich für jedermann verständlich, so auf der Art Prozessor z.B. H8 und event. Zusatzangabe wie 2000 etc, Mhz, Mips, und event. Gerätebeispiel(e)!

Da könnte auch ich mir ein ca. Bild machen

Jedenfalls werde ich bei der folgenden Diskussion sehr aufpassen, versprochen!

Gruß Bernhard (rodel)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.05.2006, 22:58
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 55
Land:
Beiträge: 500
Abgegebene Danke: 1.252
Erhielt 351 Danke für 156 Beiträge
Activity Longevity
3/20 18/20
Today Beiträge
0/3 ssssss500
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hier meine original Tabelle,

es war soweit schon alles richtig, lediglich H8000 musste SH 8000 heissen.

Zum Thema Mips und Drystones. Diese beiden Werte sind nicht miteinander vergleichbar. Die Mips geben die Befehle pro sekunde an, die ein Prozessor abarbeiten kann, jedoch werden nicht alle Befehle gleich schnell abgearbeitet. Daher sagen Mips nur bedingt was über die Schnelligkeit des Prozessors für Schach aus. Die Drystones dagegen geben die Geschwindigkeit des Prozessors für Integer oder Ganzzahloperationen an. Da Schachprogramme nur mit Integervariablen arbeiten kann man mit diesem Wert verschiedene Prozessoren sehr genau vergleichen. Ich habe das damals mit Hilfe des Programms "Checkit" dem a4 test (in der Grundstellung a4 gezogen und dann die Zeit genommen, die die Engine für Ihren Gegenzug bis zu einer bestimmten Suchtiefe benötigte) und dem BT 2450 Test vollzogen. So konnte ich Prozessorübergreifend die Drystonewerte ermitteln. Allerdings werden die Werte zumindest bei den H8 und SH 7000 Prozessoren nicht zu 100% stimmen, denn hier hatte ich seinerzeit den Atlanta (Fritz3) und den Sapphire (Wchess) mit Ihren PC Pendanten verglichen und beim BT Test etwas unterschiedliche Lösungszeiten, was auf geringfügig verschiedene Versionen hindeutete. Hier habe ich dann die durchschnittliche Lösungszeit aller BT Testaufgaben miteinander verglichen.


Tabelle im folgeposting, da für ein Posting zu lang
beste Grüsse
Markus
Angehängte Dateien
Dateityp: zip Vergleichstabelle Mikroprozessoren.zip (8,7 KB, 84x aufgerufen)

Geändert von Chessguru (07.05.2006 um 23:52 Uhr) Grund: Tabelle angefügt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.05.2006, 23:04
Benutzerbild von rodel
rodel rodel ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.11.2005
Ort: Tirol
Alter: 49
Land:
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 31 Danke für 15 Beiträge
Activity Longevity
0/20 18/20
Today Beiträge
0/3 ssssss735
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Markus

Danke für diese ausführlichen Informationen, freue mich schon auf die Liste!

Gruß Bernhard (rodel)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.05.2006, 23:56
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 50
Land:
Beiträge: 5.022
Abgegebene Danke: 739
Erhielt 2.238 Danke für 672 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5022
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Markus,

ich habe dein Posting mit der Tabelle löschen müssen. Die Formatierung hat irgendwie nicht ganz funktioniert, die ganze Seitendarstellung war verschoben.
Dafür ist deine Tabelle nun als Anhang in deinem letzten Posting vorhanden.

Noch eine Anmerkung zu Postings, welche html enthalten. Um Tabellen korrekt im Forum darzustellen, dürfen keine Zeilenumbrüche vorhanden sein. Der Quelltext muss in einer Zeile stehen.

Wenn Probleme mit Formatierung auftreten sollten, dann bitte fragen.

Gruß,
Micha

Geändert von Chessguru (07.05.2006 um 23:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.05.2006, 10:33
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.787
Abgegebene Danke: 852
Erhielt 369 Danke für 231 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3787
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Micha,

 Zitat von Chessguru
Hallo.

Nun, das liegt einfach daran, dass es unterschiedliche H8-Prozessoren gibt. 8, 16 und 32 Bit.
Welches wäre ein H8-16Bit und in welchen Schachcomputern wurde er verbaut? (ich wußte bislang nur von 8- und 32Bittern)

Gibt es irgendwo eine Tabelle/Dokument, in der die Spezifikationen bzw. Unterschiede zwischen den einzelnen H8-CPUs aufgelistet sind? Und natürlich deren genaue Bezeichnungen und möglichst, wie man sie aufschlüsseln kann (sonst blickt man ja gar nicht mehr durch)

Im Netz ist irgendwie nichts zu finden (oder gut versteckt!)

Was unter https://www.schachcomputer.info/foru...75&postcount=2 steht, deckt anscheinend bei weitem nicht alle H8-CPUs ab...


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.05.2006, 15:07
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 50
Land:
Beiträge: 5.022
Abgegebene Danke: 739
Erhielt 2.238 Danke für 672 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5022
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Robert,
 Zitat von Robert
Welches wäre ein H8-16Bit und in welchen Schachcomputern wurde er verbaut? (ich wußte bislang nur von 8- und 32Bittern)
du wirst dich wundern. Im Star Diamond/Star Sapphire z.B.! Dort befindet sich eine H8/2312 CPU und das soll eine 16 Bit CPU sein.

Zitieren:
Gibt es irgendwo eine Tabelle/Dokument, in der die Spezifikationen bzw. Unterschiede zwischen den einzelnen H8-CPUs aufgelistet sind? Und natürlich deren genaue Bezeichnungen und möglichst, wie man sie aufschlüsseln kann (sonst blickt man ja gar nicht mehr durch)

Im Netz ist irgendwie nichts zu finden (oder gut versteckt!)
Oh doch. So eine Seite gibt es. Wobei ich ehrlich gesagt nicht wissen möchte, wo die Unterschiede liegen. Wenn du dir diese Seite anschaust und nach H8 CPUs suchst, dann möchtest du bestimmt auch nicht mehr wissen, wo die Unterschiede liegen.
Aber zumindest gibt die genannte Seite einen rechten interessanten Überblick.

Viele Grüße,
Micha
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.05.2006, 17:20
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.787
Abgegebene Danke: 852
Erhielt 369 Danke für 231 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3787
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

 Zitat von Chessguru
Hallo Robert,

du wirst dich wundern. Im Star Diamond/Star Sapphire z.B.! Dort befindet sich eine H8/2312 CPU und das soll eine 16 Bit CPU sein.
Stimmt; ich dachte immer, das wäre ein 32Bitter; man lernt nie aus!
Zitieren:
Oh doch. So eine Seite gibt es. Wobei ich ehrlich gesagt nicht wissen möchte, wo die Unterschiede liegen. Wenn du dir diese Seite anschaust und nach H8 CPUs suchst, dann möchtest du bestimmt auch nicht mehr wissen, wo die Unterschiede liegen.
Aber zumindest gibt die genannte Seite einen rechten interessanten Überblick.
Danke, schaut schon mal nicht schlecht aus!

"Überblick" ist gut...

Dass es so viele Varianten gibt, hätte ich nicht gedacht!


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.05.2006, 20:16
Benutzerbild von Supergrobi
Supergrobi Supergrobi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.07.2004
Ort: Hannover
Alter: 47
Land:
Beiträge: 702
Abgegebene Danke: 277
Erhielt 435 Danke für 111 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss702
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

 Zitat von Robert
Stimmt; ich dachte immer, das wäre ein 32Bitter; man lernt nie aus!
Hallo Robert,

das ist schwer zu sagen: Intern hat er 32Bit, zur Peripherie (und damit leider auch zum RAM / EPROM) nur 16Bit...

Das kannst Du auf der Seite des Herstellers sehen.

De facto hat er damit also eigentlich 16Bit, denn er muß für alle Operationen die Peripherie bemühen. Sogar das Programm kommt nicht von intern sondern von einem EPROM, denn der 2312 hat im Gegensatz zu seinen Schwestertypen kein internes Flash.

Viele Grüße,
Dirk
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.05.2006, 21:15
Benutzerbild von Mapi
Mapi Mapi ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Bocholt
Alter: 55
Land:
Beiträge: 500
Abgegebene Danke: 1.252
Erhielt 351 Danke für 156 Beiträge
Activity Longevity
3/20 18/20
Today Beiträge
0/3 ssssss500
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Männer,
nun bin ich auch ganz durcheinander. Von den H8 Prozessoren gibt es ja mehr
verschiedene Versionen als es Sand an der Nordsee gibt
Nun habe ich mal meine beiden H8 Compis geöffnet um zu sehen welche Nummern mir da offenbart werden.

Miami: hd6433212v04f
Cosmos: hd6433214a20p

Das scheinen ja noch wieder andere Prozessoren zu sein, als im Sapphire

Nun habe ich mir auch noch mal Datenbblätter von den beiden Prozessoren angesehen. Die sind nahezu identisch. Die Unterschiede liegen im Rom und Ram und beim SCI(ch) was immer das auch sein mag

Hier die urls: http://www.chipcatalog.com/Renesas/HD6433212.htm und
http://www.chipcatalog.com/Renesas/HD6433214.htm

beste Grüsse
Markus
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.05.2006, 10:04
Benutzerbild von Robert
Robert Robert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Regensburg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.787
Abgegebene Danke: 852
Erhielt 369 Danke für 231 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3787
AW: Schachcomputer Prozessor Vergleich

Hallo Dirk,

 Zitat von Supergrobi
das ist schwer zu sagen: Intern hat er 32Bit, zur Peripherie (und damit leider auch zum RAM / EPROM) nur 16Bit...
Aha, das klingt so ähnlich wie früher die verkrüppelten 386sx und 486sx von Intel!

Die konnten doch auch 32bit intern, hatten mW aber nur 16bit Zugriff auf die Peripherie und waren daher deutlich langsamer als die DX-Versionen!
Zitieren:
Das kannst Du auf der Seite des Herstellers sehen.

De facto hat er damit also eigentlich 16Bit, denn er muß für alle Operationen die Peripherie bemühen. Sogar das Programm kommt nicht von intern sondern von einem EPROM, denn der 2312 hat im Gegensatz zu seinen Schwestertypen kein internes Flash.
Ich kann es kaum glauben, aber es scheint zu stimmen! Soll das heißen, dass Novag in das kleine Gehäuse des Star Sapphire ein EPROM gequetscht hat? Die spinnen, die Novags!

Warum haben sie nicht gleich eine Version genommen, die das onboard hat? Das sollte doch eigentlich die Produktionskosten senken! Da müsste der H8S/2312 schon sehr viel billiger gewesen sein, oder?

Na gut, sie werden schon ihre Gründe gehabt haben...

Ich habe gerade gesehen, dass die H8S-Serie anscheinend höchstens 32KB RAM onboard hat, etwas wenig für HT. Aber da stellt sich mir doch glatt die Frage, ob man nicht so was wie First- und Second-Level-Hashtables erfinden sollte, da der Zugriff auf internes RAM doch um einiges flotter sein müsste, oder? (ja, ja, zu teuer, ich weiß... )


viele Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: Turbostar KSO und Turbo King - Ein Vergleich - MaximinusThrax Partien und Turniere 15 10.02.2017 23:33
Turnier: Schachcomputer vergleich zu alte Computerschach Spiele spacious_mind Oldie & Retro Schachprogramme 18 15.08.2008 22:42
Turnier: Fidelity Sensory 9 - Vergleich Wolfgang2 Partien und Turniere 5 09.02.2008 23:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info