Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 09.04.2018, 12:09
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.270
Bilder: 124
Abgegebene Danke: 636
Erhielt 1.384 Danke für 569 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 15/20
Today Beiträge
2/3 sssss4270
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

In der Tat eine gute Idee ... die hoffentlich auch noch in den King Einzug hält!

Aus eigener Erfahrung kann ich die Sinnhaftigkeit bestätigen ... oftmals ist es nur eine Figur, die, wenn man sie umplatziert, einer Stellung eine ganz andere Bewertung gibt.

Wenn man selbst Stellungen / Probleme kreeiren möchte, eine feine Sache ... und bei der Rechenpower von CGE / King auch auf jeden Fall sinnvoll!
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.04.2018, 11:17
Benutzerbild von LocutusOfPenguin
LocutusOfPenguin LocutusOfPenguin ist offline
Mephisto Vancouver
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Karlsruhe
Land:
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 96 Danke für 65 Beiträge
Activity Longevity
2/20 3/20
Today Beiträge
2/3 ssssss184
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von Beitrag anzeigen
Hier noch eine weitere Idee für ein kommendes Update:

Auch wenn sich die Power vom Tasc30 in der Analyse nicht für tiefgründige Forschung eignet, verwende ich das Gerät trotzdem sehr häufig fürs schnelle Analysieren, da man dort im Analysemodus ohne Weiteres Figuren hinzufügen und entfernen kann, illegale Züge ausführen kann und das Gerät einfach das analysiert, was gerade auf dem Brett ist und Varianten und Stellungsbewertung im Display anzeigt.

Gerade wenn es um Endspiele geht, ist das Verschieben oder das Hinzufügen von Bauern, um ein Endspielmotiv zu lernen sehr sinnvoll.

Ich wünsche mir mit dem nächsten Update genau dieses Feature beim CGE. Sowas erspart die lästige Stellungseingabe und würde der vorhandenen Figurenerkennung einen aufwertenden Sinn geben.

Zu der praktischen Anwendung möchte ich noch hinzufügen, dass ich mit meinen Schülern oft Stellungen habe in denen zum Beispiel Läufer oder Springer besser stehen. Wenn ich dann sage, dass die für Weiß vorteilhafte Stellung ausgeglichen wäre, wenn wir von Weiß und Schwarz die Läufer entfernen, kann ich dies schnell ausführen und bekomme direkt eine Antwort vom Computer anhand einer Stellungsbewertung mit Variante.

Die Beispiele in denen man ein solches Feature verwenden kann, sind zahlreich.

Da es diese Funktion in keinem anderen Brettschachcomputer gibt, wäre dies mit Sicherheit ein guter Kaufgrund für den CGE.

So, und jetzt stellt Onkel Jürgen mal einpaar Nervfragen

Wenn du Figuren verschiebst, wann hört die Engine damit auf zu rechnen, und wann fängt sie wieder an? Bitte den ***GENAUEN** Zeitpunkt sagen (zB hebe ich eine Figur hoch => und jetzt?) sowas!
Zu beachten gibt es hierbei ja zB das wenn ich abbreche & neu anfange, das alte Ergebnis erstmal weg ist...also sollte das nur passieren, wenn ich sicher sein kann, das der User das auch wirklich wollte

Woher weiss die Engine wer am Zug ist? Die schiebst ein L von einem w auf s Feld...soll dann wieder für die selbe Seite gerechnet werden? Ich nehme ja mal an, JA...aber wie ist dann der Wechsel der Seite möglich? Und was soll passieren, wenn ich einen LEGALEN Zug aufführe?

Ich sagte "Nerv"fragen, weil es mir auf Kleinigkeiten ankommt...Das klingt immer so einfach, aber wenn man sowas dann wirklich in Algo's umbaut ist es schon einwenig anders.

Nicht etwa das ich sowas selbst einbauen würde, aber an "use cases" bin ich immer interessiert

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.04.2018, 12:20
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.270
Bilder: 124
Abgegebene Danke: 636
Erhielt 1.384 Danke für 569 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 15/20
Today Beiträge
2/3 sssss4270
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

Das Zugrecht könnte man sogar sehr elegant mit den beiden roten und grünen Tasten an der Bedieneinheit lösen ... per Tastendruck wird das Zugrecht jeweils auf weiß bzw. schwarz gesetzt.
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.04.2018, 12:58
Benutzerbild von LocutusOfPenguin
LocutusOfPenguin LocutusOfPenguin ist offline
Mephisto Vancouver
 
Registriert seit: 03.08.2017
Ort: Karlsruhe
Land:
Beiträge: 184
Abgegebene Danke: 28
Erhielt 96 Danke für 65 Beiträge
Activity Longevity
2/20 3/20
Today Beiträge
2/3 ssssss184
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von Beitrag anzeigen
Im Analysemodus rechnet das Programm ohne Pause und zeigt die Bewertung + Variante im Display an. Hebst Du eine Figur hoch, so ist diese Figur für das Programm nicht mehr existent und es rechnet die Stellung ohne diese Figur weiter. Stellst Du die Figur wieder auf ein Feld, wird die Stellung wieder mit dieser Figur berechnet. Will man das Zugrecht an Weiß geben, hebt man kurz eine schwarze Figur hoch und setzt sie wieder auf ein Feld. Für das schwarze Zugrecht hebt man eine weiße Figur kurz hoch und setzt sie wieder auf ein Feld. Nimmt man einen König vom Brett, hört das Programm mit dem Rechnen auf und es erscheint keine Bewertung und auch keine Variante. Da immer die IST-Stellung berechnet wird, ist es vollkommen egal, ob ein Zug legal ist oder nicht.

Gruß
Hallo,

ok, dann hat sich aber schon beim Hochheben die ALTE Berechnung erledigt. Was immer da ausgeworfen wurde, ist dann weg (incl. der User hat nur ungeschickt eine Figur umgeworfen). Insoweit ist dein "weiter rechnen" eigentlich nicht ganz richtig

Bei Picochess warte ich einige Sekunden bevor ich den Anwender mit "stell mal wieder auf" Meldungen nerve und das ist nur eine Meldung - die Engine hat nicht umsonst gearbeitet (mein Beispiel oben), haha

Jürgen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.04.2018, 15:35
Benutzerbild von Solwac
Solwac Solwac ist offline
Revelation
 
Registriert seit: 18.07.2010
Land:
Beiträge: 780
Abgegebene Danke: 181
Erhielt 333 Danke für 211 Beiträge
Activity Longevity
4/20 12/20
Today Beiträge
1/3 ssssss780
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

Bei der Analyse ist sicher egal, aber relevant für die Praxis wäre der Ablauf in einer Partie. Was passiert da?
  1. Voriger Zug wird berechnet und ausgeführt.
  2. Ponderzug wird intern ausgeführt
  3. Ponderberechnung läuft
  4. Eingabe eines Zuges wird erkannt
  5. Wenn eingegebener Zug = Ponderzug dann setze Berechnung fort (bei genügend Rechenzeit bis jetzt also sofortige Antwort) - sonst führe Antwortzug aus und starte Berechnung neu

Eingabe eines Zuges muss sich hier entscheiden wann ist die Zugeingabe abgeschlossen und wird zurück gemeldet und wann wird bei einer Veränderung noch mal justiert?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10.04.2018, 15:37
BHGP BHGP ist offline
Fidelity Elite 68030
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 172
Abgegebene Danke: 84
Erhielt 69 Danke für 46 Beiträge
Activity Longevity
5/20 16/20
Today Beiträge
1/3 ssssss172
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Hallo,

worauf bisher überhaupt nicht eingegangen wurde, ist die Auflistung der 23.1 Update Änderungen.

Ich versuche eine Zusammenfassung. Sollte etwas fehlen, bitte anfügen.

Millennium ChessGenius Exclusive Update 23.1 Änderungen:
  • ChessGenius Engine überarbeitet
(Endspiel)Wissen hinzugefügt
Zeitmanagement verbessert
3 neue Spielstyle hinzugefügt (Solid, Normal, Risiko)
  • „Schleifen“ der Figuren eingefügt (Sliding in 3 Stufen einstellbar), d.h. man kann nun die Figuren über das Brett schieben, wie auf einem "normalen" Schachbrett - ausgezeichnet umgesetzt!
Fast
Medium
Slow
  • Anzeige der Eröffnung + Untervariante (Info Screen ECO)
  • Zusätzliche Eröffnungsbücher verfügbar
Offene Spiele (C20 – C59)
Spanisch (B00 – B19 – C00 – C19)
Halboffene Spiele (C60 – C99)
Sizilianisch (B20 – B99)
Damengambit (D06 – D69)
Indisch (D70 – D99 – E00 – E99)
Gambits

Gruß
Micha
Ich würde mir einen erweiterten PGN-Support wünschen, so dass nicht nur die zuletzt gespielte Partie abgerufenen werden kann. sondern eben auch früher gespielte. Vielleicht lässt sich das auch über das Bluetooth-Modul komfortabel integrieren/erweitern.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu BHGP für den nützlichen Beitrag:
Egbert (10.04.2018)
  #17  
Alt 11.04.2018, 11:18
StPohl StPohl ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 221
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 218 Danke für 100 Beiträge
Activity Longevity
8/20 2/20
Today Beiträge
1/3 ssssss221
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von Beitrag anzeigen
Zumindest bei den DGT-Brettern weiß ich, dass da eine Latenzzeit eingebaut ist, die nach dem Setzen einer Figur greift.

Ich nehme an, dass das beim CGE-Schleifen auch vorhanden ist.
Ist es. Kann sogar eingestellt werden. Auszug aus der Anleitung für die neue Programmversion 23.1 dazu (bisher ist die Anleitung nur auf Englisch verfügbar):

OPTS: SLIDING:
You may adjust the computer’s reaction time, i.e the interval before it registers your piece on its new square. If the interval is longer, you may slide the piece across the board a little more slowly.
The SLIDING option offers 3 settings which may be selected as in section 5.11.2:
Fast: Virtually instantaneous reaction
Medium Reaction time: approximately 0.3 seconds
Slow Reaction time: approximately 0.6 seconds


Und das funktioniert prima. Ich habe "SLOW" eingestellt und damit kann man in aller Gemütsruhe die Figuren über das Brett schieben. Für mich, der bisher nur Exklusive- u.ä. Sensorbretter mit Magnetkontakten und ohne Figurenerkennung besaß, ist das wirklich eine tolle Sache - zusammen mit den Felder-Rand-LEDs ist das wirklich erheblich mehr Spielkomfort, als z.B. bei den Exklusive-Brettern von Mephisto, wo man die Figuren immer deutlich hochheben muß und "nur" 64 Feld-LEDs hat, die für mein Empfinden die Optik des Schachbrettes auch im ausgeschalteten Zustand erheblich stören, weil sie sich doch deutlich "im Feld" befinden. Die 81 Felder-Rand-LEDs des CGE sind dagegen im ausgeschalteten Zustand praktisch unsichtbar.

Stefan

Im Gegensatz zu anderen, finde ich auch die ganze Verarbeitung des CGE echt gut. Ich habe mittlerweile 2 Geräte (eines soll das King-Modul nutzen). Und beide sind tadellos verarbeitet. Absolut plan, glatte Oberfläche. Figuren alle auch gleich groß. Schön auch, daß die Optik beider Bretter recht unterschiedlich ist. Eines hat deutlich höheren Kontrast zwischen den hellen und dunklen Feldern (die hellen Felder sind relativ weiß, nur leicht beige), das andere hat wesentlich weniger Kontrast zwischen den hellen und dunklen Feldern, beide Feldertypen sind wesentlich "beiger", "holz-farbiger" und auch stärker gemasert. Beide Versionen haben ihren Reiz, finde ich.
Dazu das große, beleuchtete Display mit den vielen Informationen, die ausgegeben werden. Also so viel Luxus hatte ich bisher beim Schach noch nie (und ich besitze 2 Impos-Royal Bretter (!)).

Geändert von StPohl (11.04.2018 um 11:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu StPohl für den nützlichen Beitrag:
Egbert (11.04.2018), Mythbuster (11.04.2018), RetroComp (11.04.2018)
  #18  
Alt 11.04.2018, 12:16
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.830
Abgegebene Danke: 2.152
Erhielt 4.680 Danke für 1.634 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss2830
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu anderen, finde ich auch die ganze Verarbeitung des CGE echt gut. Ich habe mittlerweile 2 Geräte (eines soll das King-Modul nutzen). Und beide sind tadellos verarbeitet. Absolut plan, glatte Oberfläche. Figuren alle auch gleich groß. Schön auch, daß die Optik beider Bretter recht unterschiedlich ist. Eines hat deutlich höheren Kontrast zwischen den hellen und dunklen Feldern (die hellen Felder sind relativ weiß, nur leicht beige), das andere hat wesentlich weniger Kontrast zwischen den hellen und dunklen Feldern, beide Feldertypen sind wesentlich "beiger", "holz-farbiger" und auch stärker gemasert. Beide Versionen haben ihren Reiz, finde ich.
Dazu das große, beleuchtete Display mit den vielen Informationen, die ausgegeben werden. Also so viel Luxus hatte ich bisher beim Schach noch nie (und ich besitze 2 Impos-Royal Bretter (!)).
Hallo Stefan
Dass du noch Zeit findest für Brettcomputer, überrascht mich (positiv).
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.04.2018, 14:44
StPohl StPohl ist offline
SPARC
 
Registriert seit: 30.03.2018
Land:
Beiträge: 221
Abgegebene Danke: 39
Erhielt 218 Danke für 100 Beiträge
Activity Longevity
8/20 2/20
Today Beiträge
1/3 ssssss221
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Stefan
Dass du noch Zeit findest für Brettcomputer, überrascht mich (positiv).
Gruss
Kurt
Hallo Kurt,
der Aufwand für meine Website ist gar nicht so groß. Die ganzen Stockfish-Testruns laufen ja automatisch durch und auch das long thinking-time Turnier. Die Aktualisierung der Website alle 7 Tage dauert nur eine gute Stunde, da beepworld ein sehr einfaches, intuitives Baukastensystem für das Website-Design anbietet.
Insofern hab ich noch genug Zeit für Brettcomputer.
Etwas zeitraubender sind bzw. war natürlich die Erstellung meiner SALC-Eröffnungsbücher und -Stellungssets. Aber auch dort hat der pgnscanner die eigentliche Arbeit gemacht (Analyse der jeweiligen Endstellung mit Komodo), und der läuft auch sehr stabil. 6-8 Wochen am Stück waren nie ein Problem. Das vorhergehende Filtern der BigDatabase nach SALC-Varianten (für SALC V5 dann auch noch nach von mir definierten halfclosed- bzw. fullclosed-Bedingngen) und das Schreiben der Dokumentation haben natürlich schon Arbeit gemacht, aber so etwas macht man ja nicht wöchentlich...
Für mich persönlich ist es durchaus wichtig, Computerschach auch mit Brettcomputern zu betreiben, besonders mit so schönen, luxuriösen wie dem CGE, denn das ist noch Computerschach zum “Anfassen“. Sich nur noch per Statistik mit riesigen Partie-Datensätzen zu beschäftigen, wäre mir auf Dauer zu abstrakt. Auch, wenn ich die Möglichkeiten am PC und die modernen Top-Engines und ihre Weiterentwicklung sehr faszinierend finde.
Aber auch eine Runde Kaffeehausschach gegen den SuperConny oder gegen den dauerquasselnden Kishon Chesster machen doch einfach Spaß. Darauf kann und will ich nicht verzichten.

Grüße - Stefan

Geändert von StPohl (11.04.2018 um 15:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.04.2018, 15:46
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.830
Abgegebene Danke: 2.152
Erhielt 4.680 Danke für 1.634 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
3/3 sssss2830
AW: Millennium ChessGenius Exclusive Updates

 Zitat von StPohl Beitrag anzeigen
[]
Für mich persönlich ist es durchaus wichtig, Computerschach auch mit Brettcomputern zu betreiben, besonders mit so schönen, luxuriösen wie dem CGE, denn das ist noch Computerschach zum “Anfassen“. Sich nur noch per Statistik mit riesigen Partie-Datensätzen zu beschäftigen, wäre mir auf Dauer zu abstrakt. Auch, wenn ich die Möglichkeiten am PC und die modernen Top-Engines und ihre Weiterentwicklung sehr faszinierend finde.
Aber auch eine Runde Kaffeehausschach gegen den SuperConny oder gegen den dauerquasselnden Kishon Chesster machen doch einfach Spaß. Darauf kann und will ich nicht verzichten.

Grüße - Stefan
Hallo Stefan

Deine Aussagen freuen mich. Weiterhin viel Spass beim Computerschach.

Beste Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
StPohl (11.04.2018)
Antwort

Stichworte
cge, chessgenius exclusive, engine, idee

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Aktivschachvergleiche Millennium ChessGenius Exclusive Chessguru Partien und Turniere 14 17.11.2017 19:10
Partie: Aktivschachpartien Millennium ChessGenius Pro Egbert Partien und Turniere 149 06.03.2017 22:13
Info: Millennium ChessGenius Pro Bryan Whitby Die ganze Welt der Schachcomputer 572 22.11.2016 19:23
Tipp: Millennium ChessGenius kosakenzipfel Die ganze Welt der Schachcomputer 319 13.08.2016 18:59
Partie: Spießrutenlauf: Millennium ChessGenius Fluppio Partien und Turniere 13 27.10.2015 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info