Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 24.04.2019, 09:41
CC 7 CC 7 ist offline
Fidelity Elite Avantgarde Version 10
 
Registriert seit: 10.12.2004
Land:
Beiträge: 204
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 81 Danke für 33 Beiträge
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
1/3 ssssss204
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Auch hatte ich das Glück und konnte noch zwei Wunschgeräte ergattern. Insofern habe ich das Teilnehmerfeld auf 60 angehoben und bin selbst auch wieder drin. Auch das Ersatzgerät spielt mit.

Neu ist also:

- CXG Sphinx Dominator 2.05
- CXG Sphinx Titan

Auch hatte ich endlich Glück mit einem sehr schönen Dominator der gar in der letzten version 2.05 teilnehmen wird.

Viele Grüße
Frank
Hallo Frank !

Ich muß zugeben, daß ich trotz Deiner fantastischen Tabellen im Moment ein wenig den Überblick verloren habe. Einige Anmerkungen zum Teilnehmerfeld:

Der Dominator, speziell die Version 2.05, ist nicht wirklich "neu" sondern als Modena schon als Teilnehmer dabei gewesen, bis auf ein paar winzige Unterschiede identische Clone.

Das gilt auch für CXG Titan - bereits vertreten in Deinem Turnier in Gestalt des Merlin 16K - Mephisto-Clone.

Der Centurion ist ein bekannter Clone des GK 2100 -
jetzt müßte man noch prüfen, ob diese Geräte eventuell getunt wurden und deshalb ein Unterschied besteht...

Oder willst Du absichtlich mit diesen Clones spielen um die Aussagekraft der Elo-Listen zu testen...?

Gruß
Hans-Jürgen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu CC 7 für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (24.04.2019)
  #22  
Alt 24.04.2019, 17:59
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hallo Hans-Jürgen,

sorry für das ganze Durcheinander was ich jetzt hier produziert habe. Kein Wunder das niemand mehr durchblickt.

Ärgert mich ein wenig aber es ist wie es ist.
Starte jetzt mit 60 Teilnehmer und alles bleibt jetzt so wie es ist.

Dominator:
Absolut richtig!
Im Turnier ist ein getunter Modena mit 8Mhz. Niemand weiß so wirklich, welche Dominator Version sich hinter dem Modena verbirgt. In meiner Jugend hatte ich den Dominator 2.00, der von Bernd Kimnich von 4 auf 8 MHz getunt wurde. Nur lief das Ding nach dem Tuning nicht mehr so richtig und ich verlor die Lust an dem Teil. Irgend wann war der ganz hinüber. So wollte ich unbedingt noch einen Dominator im Original mit der Version 2.05 und hatte Glück einen zu erwischen. Im Turnier also der Modena mit 8MHz und der Dominator 2.05 mit 4MHz.

CXG Titan:
Absolut richtig.
Habe einen getunten Merlin 16k (von 2 auf 4MHz im Turnier). Finde das Design vom Titan / Dominator schön. 2x die gleichen macht keinen Sinn. Also spielt der ungetunte Titan mit 2MHz und der getunte Merlin 16k mit 4MHz. Im Grunde vergleichbar zum Dominator. Ist auch ein besonderes Programm und viel gibt es von Kaare nicht was ich einsetzen könnte. So dachte ich mir ich nehme den Titan noch auf.

Habe ja z. B. auch Designer 2265 mit 16MHz und Excel Mach III mit Board von Steve mit 20Mhz. Gibt einige solcher Konstellationen im Teilnehmerfeld aber nie die Konstellation, dasa gleiche Programme mit gleicher MHz spielen.

Warum mache ich das?!

Anzahl 1600er Elo Programme, Anzahl 1700er Elo Programme, die 1800er Elo Programme etc. Versuche das Turnier so auszugleichen, dass von allen Geräten seit 1983 mit dem Novag Constellation bis zu den letzten von jeder Spielstärkegruppe ausreichend Teilnehmer im Feld sind. So spielen ja bei Schweizer System die Schwächeren und die Stärkeren später immer gegeneinander und ich habe bei einer Elo Spanne von 1.450 Elo (CXG Titan) bis 2.120 (Mephisto Atlanta 40Mhz) = 670 Elo Differenzen dennoch passende Gegner.

Also, ein optimaler Mix hinsichtlich Spielstärkegruppen im 60iger Teilnehmerfeld.

Von Frans Morsch spielt:

- GK 2000, nicht getunt
- GK 2100, nicht getunt
- Centurion 16Mhz ... getunt mit maximaler Mhz ohne das die Uhren korrigiert werden müssen.
- Challenger 32Mhz ... einfache Verdoppelung der Bedenkzeit (Uhren sind zu korrigieren) - 100 ELO da ich mit Brute Force Einstellung spielen lassen. Da also 100 Elo verloren gehen, Tuning auf 32 Mhz um das auszugleichen.
- Mephisto Master Chess, nicht getunt
- Mephisto Atlanta auf 40Mhz getunt.
- CXG Dominator, 4Mhz
- Mephisto Modena, 8Mhz

Also, ein wie ich finde optimaler Frans Morsch Mix im Turnier.
Wie auch zu allen anderne Programmieren, die ganze Sammlung ist so ausgelegt (Tunings nur wenn notwendig und wenn dann auch nur um Spielstärkegruppen zu bilden).

Du kannst in der Bildergallerie, die ich am Wochenende angelegt habe, auch mehr Infos entnehmen (in meinem Profil). Habe die Bilder ein wenig kommentiert. Aus der Übersicht unter der Ausloung zur Runde 1 (Start vom Thread) dann Informationen zum Tuning und wie viele Computer pro Programmierer ins Rennen gehen, etc..

Lange Rede ...
Es spielen also durchaus doppelte Versionen aber dann mit unterschiedlichen MHz Zahlen.

Einzige Ausnahme ist: Zircon II und Emerald Classic (beide mit 26,6Mhz) und beide Programme dieser Geräte sind fast gleich.
Der Novag Obsidian läuft mit echten 32Mhz ist also doppelt so schnell (auch gleich zu Zircon II und Emerald Classic).
Kleiner Schönheitsfehler bei meiner Denkweise ... egal!
Beide finde ich vom Design schön und daher habe ich die beiden (Zircon II und Emerald Classic) drin bzw. lasse einfach beide spielen!
Wissen ja auch nicht alle das die Programme fast gleich sind.

:-)

Wird ein spannendes Turnier werden und das ist die Hauptsache.
So perfektionistisch wie ich früher meine Ratinglisten erstellt habe kann das hier bei dem Schachcomputer Turnier nicht werden aber ich denke es wird wie gesagt spannend.
Hoffe auch für die User die das verfolgen möchten.

Gruß
Frank
__________________
I like computer chess!

Geändert von Frank Quisinsky (24.04.2019 um 18:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 24.04.2019, 20:20
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.504
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 368
Erhielt 636 Danke für 429 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2504
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Hallo Frank


Zitieren:
so, endlich läuft jetzt dieses verfluchte Turnier.
Wird auch nichts mehr geändert.



Zitieren:
Rebell 5.0 8,8Mhz konnte gegen Risc II (das Programm spielt mit der Simulation von Franz Huber) ein Remis abnehmen. Eine kleine Überraschung aber so wirklich eher auch nicht.


Na ich finde schon...



Zitieren:
Der Risc II hat mich auch nicht vom Hocker gerissen. Mochte das Programm noch nie, weil es zu viele taktische Schwachpunkte hat und ziemlich langweiliges Schach spielt.

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Also ich mag den Risc II und deshalb spielt er bei mir auch nicht langweilig sondern aktiv und druckvoll...aber nur weil ich ihn im gegensatz zu dir mag!





 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen

Dominator:
Absolut richtig!
Im Turnier ist ein getunter Modena mit 8Mhz. Niemand weiß so wirklich, welche Dominator Version sich hinter dem Modena verbirgt.

Wieso? V2.05!







Zitieren:
In meiner Jugend hatte ich den Dominator 2.00, der von Bernd Kimnich von 4 auf 8 MHz getunt wurde. Nur lief das Ding nach dem Tuning nicht mehr so richtig und ich verlor die Lust an dem Teil. Irgend wann war der ganz hinüber.



Und ich hatte ebenfalls einen vom leider all zu früh verstorbenen Bernd Kimmich aus Salzgitter: eine V2.04 mit 12 MHz, lief bei mir übrigens zuverlässig!


Jetzt habe ich einen Modena mit 16 MHz !!




Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (24.04.2019)
  #24  
Alt 24.04.2019, 21:47
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hi Otto,

Bernd hat immer sehr gute Tunings für mich gemacht. Einzige Ausnahme war diese verfluchte Dominator Kiste. Ich hatte den Dominator auch mal kurzfristig auf 12Mhz laufen, die Uhren liefen sehr schnell und es gab oft Abstürze. Das lag aber an dem Umstand, dass spezielle RAMs nicht immer zur Verfügung standen und er dann mit seinen Möglichkeiten auch an Grenzen gestossen ist. Mit 8Mhz lief das Teil dann aber wahrscheinlich wurde zu viel an meinem Gerät probiert.

Gehe davon aus, dass im Modena die letzte Dominator Version tickt. Welche genaue Version weiß offenbar niemand so richtig bzw. ich bin nicht fündig geworden. Grundsätzlich, ob Modena oder Dominator ein hier und da sehr interessant spielendes Programm.

Allerdings hat der Modena ein paar Schwachpunkte. Bei langen Analysen hängt sich das Gerät gerne auf. Keine genauen Zeitanzeigen wenn z. B. ein Problem aufgebaut wurde, musst Du mit Stoppuhr arbeiten. Keine Unterverwandlung. Einige andere Dinge wie fehlende Mattanzeige. Das zieht sich durch das ganze Gerät durch. Beim Dominator weiß ich jetzt nicht, habe das Teil erst seit heute und muss mich wieder damit beschäftigen. Vielleicht läuft dort das eine oder andere besser als beim Modena.

Wie dem auch ist, das Schachprogramm selbst ist definitiv interessant. Aber gewisse Dinge nerven bei den Gräten von Frans Morsch. Glaube nur der GK 2100 kann z. B. Unterverwandlung (auch direkte GK 2100 Clones). Das kann noch nicht mal Senator / Magellan / Milano Pro / Master Chess / Atlanta. Für solche Kaliber eigentlich ein NoGo.

Risc:
Ich habe selbst ein Modul-Satz in die ewigen Jagdgründe befördert. Seinerzeit hat ein Elektroniker festgestellt, dass der Original-Adapter mit seinen Spannungswerten der Übeltäter war. Daraus gelernt und noch heute prüfe ich jedes Original-Netzteil auf Spannungswerte. Selbst habe ich zwar viele Original Netzteile aber ich verwende immer Ansmann Netzteile und habe die besten Erfahrungen damit gemacht.

Ein anderer Modulsatz war laufend in Reparatur, als das noch möglich war. Schon sehr lange her. Heute werden die Modulsätze zu sehr hohen Preisen angeboten die meines Erachtens total übertrieben sind. Das geht bis zu 1.000 EUR hoch und wenn ich genau schaue sind es meist noch nicht mal die 3 korrekten Module, sondern das was angeboten wird ist auch noch wild gemixt. Gerade bei diesem Modul muss man heute bei einem Kauf wirklich aufpassen.

Vom Hocker gehauen hat mich das Programm nie. Wir haben es bei offiziellen Open für Schachcomputer-Teams gerne eingesetzt. Weitkus stellte dann oft ein Risc 1Mb Modulsatz oder auch einen Tasc R30. So spielten die beiden gegen sehr starke Gegner in den Schachvereinen rund um Düsseldorf und Neuss und überzeugen konnte eher der Tasc R30. Die Meinungen zum Risc 1 Mb waren früher schon sehr unterschiedlich. Eine wesentliche Stärke ist Hash und der schnelle Prozessor. Im Endspiel fällt das Gerät daher nicht so krass ab. Vom Spielstil im Mittelspiel aber gut vergleichbar mit Polgar etc..

Ein schnellerer Nigel Short von Ed ist eher so der Geheimtipp!!

Positionell durchaus auch oft mit guten Zügen im Vergleich zu anderen Schachcomputern aber das liegt eher an den Hash-Tabellen und den schnellen Prozessor den das Teil ja früher hatte. Das Spiel gegen den Rebell 5.0 war so typisch für das Programm ... im Grunde ist im Mittelspiel wenig passiert. Rebell 5.0 hielt zugegeben aber auch gut dageben und spielte erstaunlich starke Züge. Vom Rebell 5.0 halte ich im Grunde auch nicht so viel.

Von Ed begeistert mich der MM V und der Nigel Short. Teils der Mega IV / MM IV.

Aber alles auch immer ein wenig Geschmacksache.

Gruß
Frank

PS: Modena mit 16Mhz ist so geil wie z. B. Nigel mit 20Mhz.
Wenn der korrekt läuft gut festhalten bevor ich Dir den abquatsche.
Und quatschen kann ich richtig gut.
__________________
I like computer chess!

Geändert von Frank Quisinsky (24.04.2019 um 21:55 Uhr) Grund: Um PS ergänzt!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Quisinsky für den nützlichen Beitrag:
RetroComp (24.04.2019)
  #25  
Alt 25.04.2019, 22:17
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.504
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 368
Erhielt 636 Danke für 429 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2504
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hallo Frank,

Zitieren:
Gehe davon aus, dass im Modena die letzte Dominator Version tickt. Grundsätzlich, ob Modena oder Dominator ein hier und da sehr interessant spielendes Programm.
2 x Ja!




Zitieren:
Selbst habe ich zwar viele Original Netzteile aber ich verwende immer Ansmann Netzteile und habe die besten Erfahrungen damit gemacht.
OK, ich habe Hama. Kosteten 35.- € das Stück aber die sind es wert. Irgendjemand sagte mal die wären der "Mercedes" unter den Netzteilen...


Zitieren:
Ein anderer Modulsatz war laufend in Reparatur, als das noch möglich war. Schon sehr lange her. Heute werden die Modulsätze zu sehr hohen Preisen angeboten die meines Erachtens total übertrieben sind. Das geht bis zu 1.000 EUR hoch und wenn ich genau schaue sind es meist noch nicht mal die 3 korrekten Module, sondern das was angeboten wird ist auch noch wild gemixt. Gerade bei diesem Modul muss man heute bei einem Kauf wirklich aufpassen.
Du hast mit dem Risc Modul nur Pech gehabt, ich dagegen bisher nur Glück. Hatte schon mehrere davon, kein einziges defekt.
Meinen Risc II betreibe ich in einem von Arno speziell umgebauten Exclusive-Brett der zusammen mit einem einzeigen Netzteil für alle Module passt!
Der Mephisto Risc von Ed Schröder ist eines meiner absoluten Lieblingsgeräte!


Zitieren:
Vom Hocker gehauen hat mich das Programm nie. Wir haben es bei offiziellen Open für Schachcomputer-Teams gerne eingesetzt. Weitkus stellte dann oft ein Risc 1Mb Modulsatz oder auch einen Tasc R30. So spielten die beiden gegen sehr starke Gegner in den Schachvereinen rund um Düsseldorf und Neuss und überzeugen konnte eher der Tasc R30. Die Meinungen zum Risc 1 Mb waren früher schon sehr unterschiedlich. Eine wesentliche Stärke ist Hash und der schnelle Prozessor. Im Endspiel fällt das Gerät daher nicht so krass ab. Vom Spielstil im Mittelspiel aber gut vergleichbar mit Polgar etc..
Also beim Neu Isenburger Schnellturnier (Aktivschach 30 Min/Partie) schnitt es in den Neunziger Jahren mehr als Beachtlich ab und hinterließ einen sehr starken Eindruck und das auch gegen sehr starke Gegner wie zB. Großmeister die alles andere als ungeschoren davon kamen.




Zitieren:
Von Ed begeistert mich der MM V und der Nigel Short.
Also der MM V scheint mir da eher ein Rückschritt. Ist taktisch nichts zu holen oder kein Angriff in Sicht versagt es positionell völlig.


Zitieren:
Aber alles auch immer ein wenig Geschmacksache.
Ja natürlich.


Gruß
Frank

Zitieren:
PS: Modena mit 16Mhz ist so geil wie z. B. Nigel mit 20Mhz.
Wenn der korrekt läuft gut festhalten bevor ich Dir den abquatsche.
Und quatschen kann ich richtig gut.
Er läuft korrekt und die Uhren sind auch angepasst. Dazu war aber auch ein sehr aufwendiges Tuning nötig, Quarztausch allein reicht da natürlich nicht.
Der Modena muss erst einmal bei mir ein Turnier spielen, bis dahin hat er "Ausreiseverbot"!
Das wird ein doppelrundiges Turnier auf der 1 Minute-Stufe was mir da vorschwebt:


1. Modena 16 MHz


2. MM IV + HG 440 TURBO 18 MHz


3. Revelation Polgar 25 MHz


4. Revelation Amsterdam


5. Berlin 68000


6. Rev. II Rebell 36 MHz


7. Meph. Mystery 36 MHz (den hat auch dein Tuner gepimpt )



8. Novag Star Diamond






Was ich noch los werden muss ist das ich es große Klasse finde wie Du über dein Turnier berichtest und die vielen tollen Bilder dazu! Das macht richtig freude und man merkt das Du mit viel Liebe zu diesem Hobby dabei bist! Ich sage DANKE, Frank!!!


Viele Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (25.04.2019)
  #26  
Alt 25.04.2019, 23:20
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hallo Otto,

es herrscht ja große Einigkeit bei:
Hash = 80 - 100 Elo +

Uneinig ist man sich eher beim Thema Verdoppelung der Geschwindigkeit = x Elo. Denke begründet beim Spielstil der Engines bzw. eher ist der Grund bei den Schwächen der Engines oder auch früher bei den Schachcomputer zu finden.

Im Schachcomputerzeitalter konnte eine Verdoppelung durchaus 80 Elo sein, konnte aber auch nur 40-50 Elo sein. Bilden wir den Durchschnitt sind wir bei 60 Elo.

Nun haben wir den Risc mit Hash und ca. 4x so schnellen Geschwindigkeit im Vergleich zu einem 10 Mhz Polgar = 2x Verdoppelung.

Kommen wir auf ca. 120 Elo durch die größere Hardwarepower + die 80 für Hash kommen wir auf + 200 Elo zu einem 10Mhz Programm ohne Hash.

Nach meiner Rechnung (SSDF - 30 Elo zur tatsächlichen Spielstärke) würde der Risc 1 MB bei 2080 liegen. Ziehen wir die 200 Elo ab kommen wir auf 1880 Elo.

Nach meiner Rechnung zum Vergleich:

10Mhz MM V ca. 1.890 Elo
10Mhz Milano ca. 1.900 Elo
10Mhz Polgar ca. 1.910 Elo
10Mhz Nigel Short ca. 1940 Elo

Bedeutet grundsätzlich das Risc, MM V, Milano und Polgar (auch der MM IV) ca. das gleiche Level haben und der Nigel sich etwas absetzt.

Was Ed wirklich gut gemacht hat ist, den seinerzeit kleinen Programmen und wahrscheinlich kleine Änderungen ein eigenes Gesicht zu geben. So haben wir Varianten die taktsich stark sind, positionell stärker wirken und einen Mix darstellen.

Der Risc gehört für mich vom Stil her eher zum positionellen Mix wie der Polgar oder der MM IV. Der Milano ist so ein Zwischending ... hat auch taktische Stärken. Der MM V ist taktisch stark aber dann dafür wieder positonell schwächer. Der Nigel hebt sich ab, scheint den optimalen Mix zu haben und ist auch die spielstärkste Programmversion von Ed.

Ich denke, das ein Nigel mit 20Mhz schon fast bis auf 80-100 Elo an dem Risc dran ist und das ohne Hash und das der Nigel auch den schöneren Spielstil hat. Im Endspiel wird auch ein 20Mhz Nigel einem Risc mit Hash unterlegen sein und genau daher kommen dann die vielleicht noch 80-100 Elo.

Habe lange überlegt ob ich mir den Risc auch zulege. Hatte zwei gute Angebote bei denen der Modulsatz OK aussah. Aber aufgrund der schönen Varianten die es von Ed gibt habe ich den Kauf für mich persönlich zu den Akten gelegt. Die Leistung die ich erhalte im Vergleich zu dem was ich habe steht für diesen Kauf in keinem Verhältnis mehr. 1.000 EUR ... dafür bekommst Du eine Menge Zeug welches deutlich interessanter ist.

Wie gesagt, meine persönliche Meinung!

Schaue Dir mal diese Partie an ...
Nach 80 Zügen breche ich solche Schleifen beim Spiel von Hand immer ab. Ich habe schon bei Zug 50 den Zug 80 herbeigesehnt weil ich wusste was auf mich zukommt. Und genau das waren auch die Eindrücke von früher von diesem Programm.

Zugegeben, ich habe auch schon bessere Partien gesehen aber verhältnismäßig öfters haut mich dann eher ein Nigel vom Hocker.

Wenn ich z. B. den Risc in der Sammlung hätte, irgendwann mal gekauft hätte und der würde noch funktionieren würde ich den natürlich auch behalten um die Programme zu komplettieren aber heute ein NoGo für mich zu kaufen.

Ja, habe mächtig Spaß mit den älteren Schachcomputern. Heute mal nichts gemacht, war ein langer Tag aber sobald ich wieder Zeit habe geht es weiter mit den nächsten Partien.

Am Wochenende mache ich noch die Bilder der fehlenden Geräte. Die beiden CXG sind mittlerweile angekommen und bis auf ein Gerät ist auch alles vom Tuning zurück.

Freue mich über Deine Beiträge und Dein Interesse. Hoffe Du bist mir nicht böse wenn ich eine andere Meinung zum Risc haben. Mal schauen, sind noch viele Partien im Turnier zu spielen und vielleicht ändert sich meine Meinung ja noch. An alles aus der Vergangenheit kann ich mich auch nicht mehr erinnern und muss mir das eine oder andere an Wissen wieder neu erarbeiten.

Hama Netzteile:
Setzt auch ein Bekannter von mir gerne ein und hatte noch nie Probleme und ist ganz begeistert.

[Event "Swiss -1-"]
[Site "Trier"]
[Date "2019.04.23"]
[Round "1.5"]
[White "Mephisto Rebell 5.0, 8,8MHz"]
[Black "Mephisto Risc 2, Sim."]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "E06"]
[WhiteElo "1740"]
[BlackElo "2080"]
[Annotator "Quisinsky,Frank"]
[PlyCount "160"]
[EventDate "2019.04.23"]
[EventType "swiss"]
[EventRounds "15"]
[EventCountry "GER"]
[SourceTitle "Swiss -1-"]
[Source "Frank Quisinsky"]
[SourceDate "2019.04.23"]
[SourceVersion "1"]
[SourceVersionDate "2019.04.23"]
[SourceQuality "1"]

{[%evp 10,160,24,-14,61,7,69,51,74,35,60,18,29,15,24,14,44,8,80,72,103,76,139,
43,99,66,86,72,89,54,102,23,104,112,115,112,113,111,120,99,109,105,147,147,141,
120,143,119,123,113,202,199,208,210,211,189,195,178,206,146,208,99,113,72,248,
146,146,164,144,184,182,132,133,136,210,192,217,182,264,261,264,256,380,273,
279,265,339,322,299,289,265,260,340,323,338,298,292,265,265,187,187,189,191,
157,157,157,157,157,157,151,152,154,191,155,156,156,156,156,156,149,151,108,
108,63,108,92,92,92,92,92,92,92,92,92,92,91,92,91,91,90,107,107,107,107,108,
108,108,108,108,64,108,108,98]} 1. Nf3 d5 2. d4 Nf6 3. c4 e6 4. g3 Be7 {
Ende Theorie} 5. Nbd2 {Ende Theorie} O-O 6. Bg2 Nc6 {[%eval 61,27] E06:
Katalanisch} (6... b6 $11 {[%eval -14,25]}) (6... b6 7. O-O Bb7 8. cxd5 exd5 9.
b3 c5 10. Bb2 Nc6 11. Rc1 Ne4 12. dxc5 Bxc5 13. Ne1 Bd4 14. Bxd4 Nxd4 15. Nxe4
dxe4 16. Nc2 Ne6 17. Qxd8 Rfxd8 18. Rfd1 Rac8 19. Rxd8+ Rxd8 {1/2-1/2 (30)
Eljanov,P (2703)-Radjabov,T (2751) Batumi 2018}) 7. O-O {[%eval 7,26]} (7. b3
$14 {[%eval 61,27]}) 7... Bd7 {[%eval 69,26]} (7... a5 $11 {[%eval 7,26]}) 8.
b3 Ne4 $146 {Weiß steht etwas besser.} ({Vorgänger:} 8... a5 9. a3 b6 10. Bb2
dxc4 11. Ne5 Be8 12. Nxc6 Bxc6 13. Bxc6 Rb8 14. Nxc4 {1-0 (34) Lira,J (1801)
-De Pamplona,C (1739) Goiania 2013}) 9. Nxe4 dxe4 10. Ne5 {[%eval 18,25]} (10.
Ne1 $14 {[%eval 60,25]}) 10... f5 $1 $11 11. Nxd7 Qxd7 12. Bb2 Rad8 {[%cal
Rc6d4]} 13. e3 Bg5 {[%eval 80,25]} (13... e5 $1 $11 {[%eval 8,22] bleibt in
der Remisbreite.}) 14. Qe2 Nb4 15. Bc3 a5 {[%eval 139,22]} (15... c5 $142 {
[%eval 76,24]}) 16. c5 {[%eval 43,24]} ({Lieber} 16. a3 $1 $16 {[%eval 139,22]
[%cal Ra3b4]} Nc6 17. f3) 16... b6 {[%eval 99,30]} (16... Be7 $14 {[%eval 43,
24]}) 17. cxb6 $16 cxb6 18. Bxb4 $1 axb4 19. Rac1 g6 {[%eval 102,28]} (19...
Be7 $14 {[%eval 54,25]}) 20. Qc4 {[%eval 23,26]} (20. Rc2 $16 {[%eval 102,28]})
20... Ra8 {[%eval 104,25]} (20... Be7 $11 {[%eval 23,26] hält das
Gleichgewicht.}) 21. Qxb4 Rxa2 22. Qxb6 Rc8 23. Rxc8+ Qxc8 24. Qc5 $1 {[%cal
Rc5c8]} Qxc5 25. dxc5 {[%mdl 4096] Endspiel KTL-KTL} Rb2 {[%eval 147,31]} ({
Günstiger ist} 25... Rc2 {[%eval 105,30]}) 26. Rc1 Bd8 27. Rd1 Be7 28. c6 Rc2
29. Rd7 Kf7 {[%eval 202,33]} (29... Kf8 $16 {[%eval 113,27]}) 30. Rc7 $1 $18
Kf6 31. Bf1 $1 {[%cal Rf1c4]} Bd6 32. Rc8 $1 (32. Rxh7 Rxc6 33. Bc4 Rc7 $14)
32... Ke7 33. Bc4 Be5 34. Kf1 Kd6 {[%eval 208,29]} (34... Rc1+ $16 {[%eval 146,
26]} 35. Kg2 Rc2) 35. Kg2 {[%eval 99,28]} (35. Re8 $18 {[%eval 208,29]} Kxc6
36. Bxe6 (36. Rxe6+ Bd6 $16)) 35... Bc3 36. Bb5 Bf6 $2 {[%eval 248,26]} (36...
Ba5 $16 {[%eval 72,24]}) 37. Ba4 {[%eval 146,24]} ({Besser ist} 37. Rb8 $18 {
[%eval 248,26]}) 37... Bg5 $16 38. Kf1 $1 Rc1+ {[#]} 39. Ke2 $1 Bf6 40. Rf8 {
[%eval 132,24]} (40. Kd2 $18 {[%eval 182,27]} Ra1 41. Rf8 (41. c7 Ra2+ 42. Ke1
Ra1+ 43. Kd2 Ra2+ 44. Ke1 Ra1+ 45. Kd2 $11) 41... Ra2+ 42. Kd1 Ra1+ 43. Ke2)
40... Bc3 {[%csl Gc3][%cal Rc1e1]} 41. Rd8+ Kc7 {[%eval 210,28]} (41... Ke5 $16
{[%eval 136,25]} 42. f4+ exf3+ 43. Kxf3 Bb4) 42. Rd7+ $18 Kc8 {[%csl Gc3][%cal
Rc1e1]} 43. f3 Rc2+ {[%eval 264,32] [#]} (43... Ba5 {[%eval 182,24] war
angesagt.} 44. fxe4 (44. Rxh7 Rc2+ 45. Kf1 Rc1+ 46. Kf2 Rc2+ 47. Kf1 Rc1+ 48.
Kg2 Rc2+ 49. Kg1 Rc1+ 50. Kg2 Rc2+ 51. Kh3 exf3 $16) 44... fxe4 45. Rxh7 Kb8)
44. Kd1 $1 {[%cal Rd1c2]} Rxh2 45. Bb5 {jetzt La6+ und aus.} Ra2 {[%eval 380,
28]} (45... Be5 $142 {[%eval 256,30]} 46. Ba6+ Kb8) 46. fxe4 {Und Lc4 würde
nun gewinnen.} Be5 47. Bc4 Kb8 48. Bxe6 Ra7 49. exf5 gxf5 50. Bxf5 Rc7 51. Rd8+
Ka7 52. Bd7 Bxg3 53. Rh8 Kb6 54. Kc2 ({Auf keinen Fall} 54. Rxh7 Ra7 $18) 54...
Ra7 55. Rxh7 Ra2+ 56. Kc3 Be5+ 57. Kc4 Rc2+ 58. Kd5 Rc5+ 59. Ke4 {Und weiter
mit b4 wäre nett.} Bc7 60. Kd3 Rb5 61. Kc3 Rc5+ 62. Kd4 Be5+ 63. Kd3 Rc3+ 64.
Ke4 Bc7 65. b4 {[%eval 108,36]} (65. Be6 $142 {[%eval 151,28]}) 65... Rb3 66.
Kd5 {[%eval 63,30]} (66. Rh5 $16 {[%eval 108,36]}) 66... Rxb4 {[%eval 108,34]}
(66... Rxe3 $14 {[%eval 63,30]} 67. Rh5 Rc3) 67. e4 Rb5+ 68. Kc4 Ra5 69. Re7
Bd6 70. Re8 Be5 71. Kd3 Kc7 72. Kc2 Kb6 73. Kd2 Kc7 74. Ke2 Kd6 75. Kf3 Rc5 76.
Kg4 Bh2 77. Rf8 Be5 78. Rf1 Bc3 79. Rc1 {[%eval 64,39]} (79. Rd1+ $16 {[%eval
108,34]} Ke5 80. Kf3) 79... Rc4 {[%eval 108,33]} (79... Ba5 $1 $14 {[%eval 64,
39]} 80. Rf1 Bc3) 80. Kf3 $16 Rc5 {Genauigkeit: Weiß = 57%, Schwarz = 55%.}
1/2-1/2

__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25.04.2019, 23:28
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hi,

aus menschlicher Sicht bzw. aus meiner eine klare Remisstellung bei Abbruch. Hätte natürlich noch 100 Züge weiterspielen können. Irgendwann wäre ein Bauer gefallen, dann ein weiterer kurz vor der 50-Züge Regel. Dann noch mal 50 Züge bis das Ding offziell Remis ist.

Wirkt teils schrecklich was der Risc gespielt hat. War es aber tatsächlich nur sehr begrenzt, denn der Rebell 5.0 hat erstaunlich gute Fortsetzungen gespielt und konnte wirklich dagegen halten. Spielte das Mittelspiel gar deutlich besser.

Die Komodo Spielbewertung für beide Engines ist mit über 50% zu Recht ziemlich hoch.

Dennoch, gegen Rebell 5.0 und 340 Elo Unterschied erwartet man natürlich einen anderen Verlauf. So wird es jetzt die komplette Runde 1 gehen. Es spielt immer deutlich Stärker gegen deutlich Schwächer und ich hoffe natürlich auf weitere Überraschungen (das Salz in der Suppe).

Gruß
Frank

Also, Mephisto Risc 2 konnte in Runde 1 nicht glänzen, spielte grundsätzlich allerdings keine Katastrophenpartie. Konnte eher im Endspiel das Remis noch retten. Da wären viele andere Schachcomputer sang und klanglos untergegangen bei dem Vorteil vom Rebell 5.0. Wie gesagt, das ist auch die Stärke vom Risc ... Hash und die Hardwarepower! Damit hat das Teil genau in solchen Partiephasen den Vorteil und holt die Punkte denn die Partie war eigentlich verloren. Im Mittelspiel spielt der Risc für mich eher trocken, riskolos und ist taktisch eher anfällig. Ich finde eine schöne Partie die schön den Stil von diesem Schachcomptuer charakterisiert.
__________________
I like computer chess!

Geändert von Frank Quisinsky (25.04.2019 um 23:38 Uhr) Grund: Fehler verbessert.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.04.2019, 23:42
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 55
Land:
Beiträge: 2.504
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 368
Erhielt 636 Danke für 429 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
10/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2504
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

 Zitat von Frank Quisinsky Beitrag anzeigen



Hoffe Du bist mir nicht böse wenn ich eine andere Meinung zum Risc haben.




Ach wo Frank, überhaupt nicht. Wo kämen wir denn da hin? Im Gegenteil: manchmal kann man sogar von anderen Meinungen als die der Eigenen noch wertvolle Erkenntnisse gewinnen!


Meinen Risc II besitze ich übrigens seit 1996!
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
Frank Quisinsky (25.04.2019)
  #29  
Alt 26.04.2019, 00:10
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hi Otto,

ich hatte ja immer verkaufen müssen um in jungen Jahren was anders zu kaufen. Zuletzt hatte ich ca. im Jahr 2008 mal 8 Schachcomputer, die ich dann aber auch so nach und nach verkaufte. Sprich die ganze Sammlung für dieses Turnier ist in 2 Jahren angelegt wurden. So verkaufte ich viele elektronische Dinge um ein bissel Kapital hierfür zu haben.

Bin froh das ich jetzt durch bin denn das war ein wirklicher Kraftakt. Dennoch, die Phase der Anschaffung hat auch Spaß gemacht. Habe viele interessante Leute kennengerlent. Geräte kaufen, zum Tuning oder auch zur Reparatur etc., viel Zeit bei drauf gegangen und nochmal würde ich das dennoch nicht machen. Insofern jetzt den eigentlichen Plan umsetzen und selbst Spaß an dem Turnier bzw. evtl. Folgeturnieren haben.

Übrigens, hatte z. B. auch 2 neu verpackte Holzgeräte verkauft. Ein Saitek Sparc und ein Elite Version 9. Das waren von einst die letzten die ich noch hatte und nie nutzte. Überlegte ob ich die behalte und mir auch das schöne Holzgerät von Ruud kaufen sollte.

Aber ich entschied mich dann dazu die geliebten Geräte von einst wenn möglich wieder zu vereinenen. Hatte dann mit vielen Geräten beim Kauf Glück und günstig erhalten, mit anderen Geräten Pech und auch so meine Erfahrungen mit ebay und den Verkaufsplattformen gemacht. Wobei die Erfahrungen bis auf 3 Fälle alle stark positiv waren.

Das schöne an den älteren Schachcomputern ist, dass die ihren Wert ca. halten. Meine Geräte sind alle im Zustand gut - sehr gut, stark überwiegend sehr gut, wie neu.

Geplant ist jetzt natürlich kein Verkauf aber ganz sicher werde ich die irgendwann auch mal wieder abgeben und mir nur vielleicht 8 Favoriten behalten.

Jetzt werden erst mal ein paar Turniere gespielt.
Daran habe ich sehr viel Spaß, viel mehr Spaß als sich mit Engines um 3.000 Elo zu beschäftigen, zumal ich ja auch selbst gerne spiele. Bin PC-Schach nach den vielen Dingen die ich in der Vergangenheit machte einfach über. Und da ich beruflich auch mit PC Sachen zu tun habe, bin ich froh wenn zu Hause so wenig PCs wie möglich rumstehen.

Viele Grüße
Frank
__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26.04.2019, 00:28
Benutzerbild von Frank Quisinsky
Frank Quisinsky Frank Quisinsky ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 03.01.2019
Ort: Trier, Deutschland
Alter: 52
Land:
Beiträge: 383
Abgegebene Danke: 156
Erhielt 241 Danke für 121 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
13/20 1/20
Today Beiträge
1/3 ssssss383
AW: Swiss -1-, Chess Computer (Runde 01)

Hi Otto,

übrigens,

bei mir ist es immer so gewesen:
Beschäftige mich immer ein paar Jahre mit einem Thema aus dem Komplex Computerschach. Ob jetzt Ratinglisten, GUI Entwicklung, Bucherstellung, redaktionelle Sachen, Testarbeiten, jetzt für die nächsten Jahre die Schachcomputer etc..

Dann schließe ich ein Thema für mich ab und widme mich einem anderen. Auf meinem langfristigen Plan steht noch ein Testset meiner gesammelten Werke. Mit Problemschach habe ich mich noch nicht so sehr beschäftigt. Bereite das auch schon ein wenig mit Buchmaterial vor und pflege dahigend meine Datensammlungen.

Auch dafür kann ich die guten alten Schachcomputer sehr gut einsetzen.

So bleibt das Hobby für mich immer spannend und wird nie langweilig. Hole mir derzeit die alte Schachcomputerzeit zurück. Das ist einfach, alles was man mochte kann man jederzeit reproduzieren. Viele Menschen haben dabei immer ein Problem. Denken man lebt in der Vergangenheit aber das ist Quatsch. Eher ist es schade wenn schöne Dinge aus der Vergangenheit immer komplett zu den Akten gelegt werden. Nicht alles aus der Gegenwart verläuft so wie gewünscht. Aber den guten Mix muss jeder für sich selbst finden.

Insofern auch volles Verständnis für Personen die sich mit den ersten DOS Schachprogrammen gerne beschäftigen oder auch mit den ersten Winboard Engines. Nur sind das alles Themen die ich schon lange durch habe, mich heute nicht mehr so reizen.

Fest steht aber ...
Die Schachcomputer von einst sind und waren immer sehr reizvoll. Diese Zeit aus der Computerschach Ära war für mich, egal in welcher Ära, immer der absolute Höhepunkt. Personen die vielleicht mit Computerschach starten werden das nicht mehr so richtig nachvollziehen können. Auch wenn wir so tolle Seiten wie diese hier haben. Das ist einfach eine andere Generation.

Dennoch glaube ich nicht, dass die Schachcomputer von einst völlig aussterben werden. Es wird immer Sammler geben die Spaß an diesen Geräten haben. Personen, die sich natürlich schon seit 20 Jahren mit Schachcomptuer beschäftigen haben dann hier und da auch so Phasen keine Lust mehr drauf zu haben. Auch klar und verständlich.

So, genug ...
Habe noch schnell die CXG Figuren mit Filz versehen.
Die kleinen CXG Figuren gefallen mir.
Witzig ist das es die gleichen Figuren von CXG wie die Modular / Laptop Serie in zwei Größen gibt.

:-)

Gruß
Frank
__________________
I like computer chess!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Quisinsky für den nützlichen Beitrag:
Egbert (26.04.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: Swiss 2019 / 2020, 44 Teilnehmer, Runde 2 Frank Quisinsky Partien und Turniere 44 16.03.2019 07:14
Partie: Hanimex Computer Chess Boris Partien und Turniere 27 14.04.2017 17:03
Partie: Mattel Computer Chess Boris Partien und Turniere 27 12.03.2017 15:19
Info: Pewatronic Master Chess Computer pato4sen Die ganze Welt der Schachcomputer 77 23.06.2015 22:04
Frage: Where in the world are the chess computer fanatics? Ismenio Die ganze Welt der Schachcomputer 0 12.11.2005 04:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:10 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info