Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Teststellungen und Elo Listen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #71  
Alt 21.06.2020, 16:35
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.718
Abgegebene Danke: 3.465
Erhielt 6.550 Danke für 2.330 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3718
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Der King im Stil Normal finde 1. ... h5-h4! nach 3:06:00 bei einer Bewertung von -1,16. Immerhin. Tiefe 08/15.

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang
Dann bin ich offenbar zu früh ins Körbchen gekrochen
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 21.06.2020, 19:10
Benutzerbild von RetroComp
RetroComp RetroComp ist gerade online
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 20.04.2016
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 853
Bilder: 2
Abgegebene Danke: 3.224
Erhielt 805 Danke für 397 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
9/20 6/20
Today Beiträge
2/3 ssssss853
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

Hallo,

ich habe bei dieser schweren Stellung mal den CT 800 1.40 auf dem DGT Pi (1,2Ghz 64bit) angesetzt.
Auch auf dieser starken Hardware startet det CT800 zunächst mit TD4, wechselt aber nach 35Sekunden richtig auf TF5 im 15Hz mit +0,64.

Für den Antwortzug wird aber zunächst TxF5 favorisiert. zunächst mit +0,79 bis zum 19Hz mit +1,13.
Erst im 20. Halbzug wird auf h4 gewchselt und zwar erst nach 24Minuten mit +1,39 dort bleibt er aber auch mit steigender Bewertung.

Danch geht es richtig weiter mit 2. gxh TG2
Dann aber wird im 3. Zug h3 favorisiert und dabei bleibt es auch.

Wolfgang hatte ja diese Zugfolge weiter angegeben:
Zitieren:
1. Tf5 h4!
2. gxh Tg2
3. Txf6 Txh2
4. Txf7 Txh7
5. Kd2

Allerdings favorisiert auch Stockfish 3. h3 bis zum 33 Halbzug wechselt dann im 34. Hz kurz auf 3. Txf6 um dann im 35. Hz wieder bei h3 zu bleiben. Offenbar gibt es wohl weitere Varianten die möglich sind ab dem 3.Zug.

Also, CT 800 schafft die richtige Lösung auf dem DGT pi in 24Minuten.

Ein paar Fragen habe ich noch an die dt800 vers. 1.4 auf dem DGT Ppi:
CT 800 rechnet immer mit einem Kern auf dem DGt Pi?
Die Bewertung in der rollierenden Anzeig gibt Halbzüge an, richtig?
Wie große sind die HT voreingestellt beim DGT Pi?

Viele Grüße
Jürgen

Geändert von RetroComp (21.06.2020 um 19:34 Uhr) Grund: Rechtschreibunk
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu RetroComp für den nützlichen Beitrag:
applechess (21.06.2020), Egbert (21.06.2020), Wolfgang2 (21.06.2020)
  #73  
Alt 21.06.2020, 19:52
Benutzerbild von RetroComp
RetroComp RetroComp ist gerade online
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 20.04.2016
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 853
Bilder: 2
Abgegebene Danke: 3.224
Erhielt 805 Danke für 397 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
9/20 6/20
Today Beiträge
2/3 ssssss853
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

Vieleicht noch als Ergänzung auf dem DGT Pi.
Dort ist ja Wasp 4.0 eine interessante Engine, die auch eher durch das Spiel gegen den Menschen Spaß macht und nicht unbedingt durch übrirdische Spielstärke. Wasp findet Tf5 sofort und als richtige Antwort h4 nach 22 Sekunden.

Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu RetroComp für den nützlichen Beitrag:
applechess (21.06.2020), Egbert (21.06.2020), Wolfgang2 (21.06.2020)
  #74  
Alt 21.06.2020, 20:38
Benutzerbild von RetroComp
RetroComp RetroComp ist gerade online
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 20.04.2016
Ort: NRW
Land:
Beiträge: 853
Bilder: 2
Abgegebene Danke: 3.224
Erhielt 805 Danke für 397 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
9/20 6/20
Today Beiträge
2/3 ssssss853
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
Der CG Exclusive rechnet jetzt schon viereinhalb Stunden und hat immer noch Td5-d4 im Display, bei einer Tiefe von 17 Halbzügen. Bewertung +0,43.
Nachtrag: Vielleicht ist dieser Test auch nicht hinreichend. Aussagekräftiger wäre es, fest zu stellen, ob nach 1. Tf5 die beste (und einzig gute!) Antwort 1. ... h5-h4! gefunden wird.

Gruß
Wolfgang
Hallo Wolfgang,

ich habe das jetzt nochmal auf der ChessGenius App von R. Lang auf mein Android Handy eingegeben.
Bis auf das vorletzte update soll ja diese App weitgehend identisch mit dem Programm auf dem CGE sein.
Mein Handy hat einen Snapdragon 855 Prozessor, der wenn nur ein Kern benötigt wird mit bis zu 2,8Ghz taktet. Also nochmal eine enorme Geschwindigkeitssteigerung und ich wollte mal sehen ob man dann damit weiter kommt. Desweiteren habe ich dort 32MB HT.

Aber, es hilft dann auch nicht viel... Nach 8Minuten 30 Sekunden erreiche ich damit in der Analyse den 17Hz und genau wie bei Dir auf dem CGE bleibt Td4 als ersten Zug bestehen mit einer Bewertung von +0,40. Nach 21:40 wird schließlich der 18 Hz erreicht, aber keine Änderung in der Bewertung und auch weiterhin Td4.

Nach 32 Minuten wechselt er nun tatsächlich noch immer im 18Hz auf Tf5 mit einer Bewertung von 0,43. Juchu... aber schwarz antwortet dann noch immer Txf5, also doch noch keine Lösung...

Ich habe das nun abgebrochen nach 40 Minuten, Du weisst ich bin kein Freund von Schach auf dem Handy. Dies ist quasi die Ausnahme, die durch die Verwandschaft der CG App mit dem CGE manchmal interessant ist.

Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu RetroComp für den nützlichen Beitrag:
applechess (21.06.2020), Egbert (21.06.2020), Wolfgang2 (21.06.2020)
  #75  
Alt 22.06.2020, 01:28
Wolfgang2 Wolfgang2 ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 02.02.2005
Ort: Schweinfurt
Alter: 53
Land:
Beiträge: 2.195
Abgegebene Danke: 2.055
Erhielt 2.264 Danke für 1.148 Beiträge
Activity Longevity
14/20 20/20
Today Beiträge
2/3 sssss2195
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

Hallo Jürgen,
danke für Deinen Aufwand und Erkenntnisse.
Ich glaube schon, dass 1. Td5-f5 besser ist als Td5-d4. Ob man die Partie nach 1. ... h5-h4! wirklich gewinnen kann, weiß ich nicht. Ich glaube, dafür wäre eine Zeit aufwändige Untersuchung mit Spitzen-Engines notwendig.
Ganz sicher ist nur, dass 1. ... Tg5xf5 ? das Spiel verliert.

Und es fällt auf, dass selbst PC-Engines (wenn auch nicht die besten), das nicht so schnell sehen. 20 Halbzüge Rechentiefe sind ungefähr notwendig.

So ist es eben, wenn alles ausgerechnet werden muss und kein einfacher "Blick" für die Situation, wie sie der Mensch hat, vorhanden ist. Bis am Damenflügel alles geklärt ist, dauert es ein paar Züge.

Gruß,
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang2 für den nützlichen Beitrag:
applechess (22.06.2020), RetroComp (22.06.2020)
  #76  
Alt 22.06.2020, 11:59
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.718
Abgegebene Danke: 3.465
Erhielt 6.550 Danke für 2.330 Beiträge
Activity Longevity
19/20 11/20
Today Beiträge
2/3 sssss3718
AW: Das einfachste ist (zu) schwer

 Zitat von Wolfgang2 Beitrag anzeigen
[...]
Und es fällt auf, dass selbst PC-Engines (wenn auch nicht die besten), das nicht so schnell sehen. 20 Halbzüge Rechentiefe sind ungefähr notwendig.

So ist es eben, wenn alles ausgerechnet werden muss und kein einfacher "Blick" für die Situation, wie sie der Mensch hat, vorhanden ist. Bis am Damenflügel alles geklärt ist, dauert es ein paar Züge.

Gruß,
Wolfgang
Arasan 22.0 hat damit keine Probleme:



Analysis by Arasan 22.0:

2.Td4 b5 3.Kd2 Te5 4.f4 Te8 5.c3 f5
Weiss steht etwas besser: +/= (0.66) : 10 00:00:00
Weiss steht etwas besser: +/= (0.39) Tiefe: 22 00:00:03 5987kN
2.Tf5 h4 3.gxh4 Tg2 4.h3 Th2 5.Txf6 Txh3 6.Kd2 Txh4 7.Kc3 b5 8.a4 Th2 9.axb5+ axb5 10.b3 cxb3 11.cxb3 Te2 12.Txf7 Te3+ 13.Kb4 Td3 14.Tf6 Kd7 15.Kxb5 Txb3+ 16.Kc4 Tb1 17.f4 Tc1+ 18.Kd4 Ke7
Weiss steht etwas besser: +/= (0.58 ++) Tiefe: 23 00:00:04 8272kN
Weiss steht deutlich besser: +/- (1.50) Tiefe: 30 00:01:43 258MN
(KUT, 22.06.2020)


und nach dem Turmtausch sieht Arasan 22.0 rasch den Verlust



Analysis by Arasan 22.0:

3.exf5 d5 4.c3 Kd6 5.h4 Ke5 6.g4 hxg4 7.fxg4 Kf4 8.h5 Kg5 9.Kd2 a5 10.Ke3 a4 11.Kd4 Kh6 12.Kxd5 Kh7 13.Kxc4 Kh6 14.Kb5 Kg5 15.c4 Kxg4 16.h6 Kxf5
Weiss steht besser: +/- (0.99) Tiefe: 10 00:00:00
Weiss hat entscheidenden Vorteil: +- (3.18) Tiefe: 26 00:00:37 95408kN
(KUT, 22.06.2020)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Stellung: Schwer für Brettis Doubledizzy Teststellungen und Elo Listen 15 14.07.2016 23:12
Test: Zu schwer für unsere "Oldies"?! lexmark_z55 Teststellungen und Elo Listen 17 24.05.2016 23:01
Stellung: Turmendspiele sind schwer... Martin Teststellungen und Elo Listen 12 18.01.2014 16:57
Test: Zu schwer für die "alte" Generation !? Helmut Partien und Turniere 3 12.02.2012 19:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info