Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 06.07.2009, 17:51
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

Seit dem Wochende weiß ich, dass die V11 von zwei Arten von Netzteile versorgt werden kann. Mein bisheriges Netzteil war klein und wurde bei Betrieb handwarm. Am Wochenende bekam ich ein grösseres Netzteil für eine V11 mit einer grünen Betriebslampe, das aber bei Betrieb sehr warm/heiß wurde.
Ich kannte bislang nur das kleine Netzteil; wer hat Erfahrungen mit dem "grossen" Netzteil gemacht. Es stört die grosse Wärmeentwicklung, die ich eher beim kleinen Netzteil vermutet hätte.

Paul
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.07.2009, 20:06
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 51
Land:
Beiträge: 5.481
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 851
Erhielt 2.762 Danke für 816 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5481
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

Woher hast du denn das neue Netzteil? Schau doch mal nach den technischen Details. Mein Netzteil liefert folgende Werte:

+5V / 2,5A
+12 V / 0,8A
-12V / 0,4A

Was kommt aus dem neuen Teil?

Micha
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.07.2009, 21:16
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Woher hast du denn das neue Netzteil? Schau doch mal nach den technischen Details. Mein Netzteil liefert folgende Werte:

+5V / 2,5A
+12 V / 0,8A
-12V / 0,4A

Was kommt aus dem neuen Teil?

Micha
Mein altes Netzteil hat auch obige Daten. Hersteller: Thailand


Das neue Netzteil gibt an (so werden die Daten angegeben):

AC Input DC Output Hersteller: China

100-240V V1: +5V 4,0 A
0,8-0,4
50-60Hz

Ein Foto vom Typenschild zu machen, geht nicht, da die Daten zu klein geschrieben sind.
Die 0,8-0,4 A sind der zugehörigen Spannung von + - 12V zugeordnet ( s. oben); V1:+5V 4,0A (während der Strom beim obigen Netzteil auf 2,5A max. begrenzt ist).
Laut Herrn Bucke ist die Wärmeentwicklung in Ordnung. Er kennt scheinbar das Netzteil. Wie gesagt, die grüne Betriebslampe ist in Ordnung, die Oberflächentemperatur dagegen ???
Ich kann ein Foto von beiden Netzteilen machen, falls Du Intresse hast. Ich werde bei Herrn Bucke nochmals nachfragen, ob der hohe Strom von 4,0A in Ordnung geht.


Paul

Geändert von HPF (06.07.2009 um 21:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.07.2009, 22:55
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 54 Danke für 41 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

Das Netzteil könnte auch 400A liefern - das hat nix zu sagen.
Heiß werden die Dinger normalerweise nur, wenn sie zu schwach sind und ihnen ein zu hoher Strom entnommen wird. So sollte ein 1A Netzteil schon aus dem letzten Loch pfeiffen wenn die V11 dran hängt und entsprechend heiß laufen. Wenn dein großes Netzteil wirklich so extrem warm wird, zeugt das eventuell von einer minderen Qualität - denn auch ein Netzteil unterliegt einer gewissen Verlustleistung. Je höher diese ist, desto schrottiger ist das Gerät und um so heißer wird es. Moderne Schaltnetzteile werden kaum noch warm. Herkömmliche Netzteile die sich aber eines Ringkerntrafos bedienen, werden aufgrund des besseren Wirkungsgrades auch nicht so warm wie Netzteile mit einfachen Trafos. Bei diesen wiederum gibt es große Unterschiede in der Güte des Kerns. Sogar die Qualität der Kupferspulen macht einen Unterschied aus. Es gibt schier unendlich viele Faktoren, die darüber entscheiden ob ein Netzteil heiß läuft oder nicht. Die aufgedruckten Daten eines Netzteils sagen darüber herzlich wenig aus. Sie sagen nur, was das Teil dauerhaft in der Lage ist (bzw. sein soll) herzugeben. Im übrigen gilt auch für die anderen Bauteile innerhalb des Netzteiles, dass deren Güte über die Wärmeentwicklung bestimmt! Die gilt vor allem für die Spannungsregler und deren Kühlkörper...

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.07.2009, 23:05
Benutzerbild von Chessguru
Chessguru Chessguru ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 29.06.2004
Ort: Rostock
Alter: 51
Land:
Beiträge: 5.481
Bilder: 1
Abgegebene Danke: 851
Erhielt 2.762 Danke für 816 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
4/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss5481
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

Ich würde noch die Frage anstellen, warum hast du überhaupt zu einem anderen Netzteil gegriffen? Das mitgelieferte Netzteil von Herrn Bucke funktioniert doch ausgezeichnet? Bei mir wird es kaum handwarm.

Gruß,
Micha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.07.2009, 08:28
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

 Zitat von Chessguru Beitrag anzeigen
Ich würde noch die Frage anstellen, warum hast du überhaupt zu einem anderen Netzteil gegriffen? Das mitgelieferte Netzteil von Herrn Bucke funktioniert doch ausgezeichnet? Bei mir wird es kaum handwarm.

Gruß,
Micha
Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Ich habe zusätzlich einen Schachcomputer gekauft und der wurde mit dem obigen Netzteil betrieben.

Gruß
Paul
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.07.2009, 08:39
HPF HPF ist offline
TASC R40
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: München
Land:
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Activity Longevity
0/20 19/20
Today Beiträge
0/3 ssssss542
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

 Zitat von EberlW Beitrag anzeigen
Das Netzteil könnte auch 400A liefern - das hat nix zu sagen.
Heiß werden die Dinger normalerweise nur, wenn sie zu schwach sind und ihnen ein zu hoher Strom entnommen wird. So sollte ein 1A Netzteil schon aus dem letzten Loch pfeiffen wenn die V11 dran hängt und entsprechend heiß laufen. Wenn dein großes Netzteil wirklich so extrem warm wird, zeugt das eventuell von einer minderen Qualität - denn auch ein Netzteil unterliegt einer gewissen Verlustleistung. Je höher diese ist, desto schrottiger ist das Gerät und um so heißer wird es. Moderne Schaltnetzteile werden kaum noch warm. Herkömmliche Netzteile die sich aber eines Ringkerntrafos bedienen, werden aufgrund des besseren Wirkungsgrades auch nicht so warm wie Netzteile mit einfachen Trafos. Bei diesen wiederum gibt es große Unterschiede in der Güte des Kerns. Sogar die Qualität der Kupferspulen macht einen Unterschied aus. Es gibt schier unendlich viele Faktoren, die darüber entscheiden ob ein Netzteil heiß läuft oder nicht. Die aufgedruckten Daten eines Netzteils sagen darüber herzlich wenig aus. Sie sagen nur, was das Teil dauerhaft in der Lage ist (bzw. sein soll) herzugeben. Im übrigen gilt auch für die anderen Bauteile innerhalb des Netzteiles, dass deren Güte über die Wärmeentwicklung bestimmt! Die gilt vor allem für die Spannungsregler und deren Kühlkörper...

Gruß, Willi

Ich zweifel nicht daran, was Du oben mitgeteilt hast. Ich habe zwar nicht so viel Kenntnisse wie Du, aber mit meinem bescheidenen Wissen, kann ich das nur bestätigen und gebe Dir uneingeschränkt recht. Aber, ein Kollege im Forum, der Besitzer einer Turniermaschine ist teilte mit, dass das Netzteil der TM gleichfalls heiß wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hersteller der TM ein billiges Netzteil herstellten. Es kann natürlich eine Ausnahme (Montagsproduktion) sein. Was sagen die übrigen Besitzer von TM dazu?

Paul
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.07.2009, 09:47
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.675
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 968
Erhielt 2.483 Danke für 963 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
11/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss5675
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

 Zitat von HPF Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hersteller der TM ein billiges Netzteil herstellten. Es kann natürlich eine Ausnahme (Montagsproduktion) sein.
Ich kann Dir dazu sagen, daß die Netzteile von Hegener & Glaser wahrlich nicht viel taugen. Fakt ist und bleibt: Je wärmer das Netzteil desto näher arbeitet es an seiner Grenze und desto unzuverlässiger arbeitet es ... und die Lebensdauer verkürzt sich auch entsprechend der allgemeinen Regel im Halbleiterbereich: 10 Grad mehr = Halbierung der Lebenszeit.

Grüße,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2020. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.07.2009, 21:28
Benutzerbild von EberlW
EberlW EberlW ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: Leverkusen-Küppersteg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 3.111
Abgegebene Danke: 45
Erhielt 54 Danke für 41 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss3111
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

Sascha spricht mir da aus der Seele. Was (insbesondere) H&G an Spannungswandlern produzierte, kann man nur mit "Kernschrott" bezeichnen. Klar, es funktioniert ... aber das grenzt schon fast an ein Wunder. Ich will jetzt garnicht wissen was passiert, wenn eines von diesen "spezielleren" 5V-Netzteilen des Herstellers mal abraucht. Ob dann eventuell die volle Trafospannung am Modul ankommt und dieses ebenfalls ins Nirwana eintaucht?

Bei meinen Geräten mache ich mir da weniger Sorgen, weil die allesamt (so hoffe ich, hab's noch nicht vollständig geprüft) noch eigene Regler haben die das Schlimmste wohl verhindern dürften. Trotzdem kommt bei mir zumindest an die etwas hochpreisigeren Geräte nur ein hochwertiges Netzteil dran. Und das wird allenfalls handwarm - und auch das nur, weil gerade so eine Bullenhitze bei mir im Zimmer ist...

Gruß, Willi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.07.2009, 21:33
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 5.675
Bilder: 210
Abgegebene Danke: 968
Erhielt 2.483 Danke für 963 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
11/20 16/20
Today Beiträge
0/3 sssss5675
AW: Wer kennt die zwei Arten von Netzteile für die V11

 Zitat von EberlW Beitrag anzeigen
Trotzdem kommt bei mir zumindest an die etwas hochpreisigeren Geräte nur ein hochwertiges Netzteil dran. Und das wird allenfalls handwarm - und auch das nur, weil gerade so eine Bullenhitze bei mir im Zimmer ist...
Obwohl ich massig Original Netzteile von H&G hier liegen habe, benutzen würde ich die nicht! Ich habe mir drei hochwertige Netzteile besorgt, die auch unter Last immer exakt liefern, was sie sollen ... und die auch maximal handwarm werden. Die haben das Stück ca. 35,- Euro gekostet.

Ich halte es für unsinnig, sich für etliche Euronen teure Schachcomputer zu kaufen, um dann ausgerechnet beim Netzteil sparen zu wollen ...

Grüße,
Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2020. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Zwei starke Akteure! rodel Partien und Turniere 15 13.04.2006 16:45
Nur zwei / Just two Resurrection Ruud Martin Die ganze Welt der Schachcomputer 0 24.06.2005 00:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:45 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info