Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Technische Fragen und Probleme / Tuning


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 13.10.2018, 10:10
Benutzerbild von Benny
Benny Benny ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 07.10.2017
Land:
Beiträge: 282
Abgegebene Danke: 56
Erhielt 191 Danke für 100 Beiträge
Activity Longevity
12/20 2/20
Today Beiträge
0/3 ssssss282
Fidelity Verbindung mit PC seriell

Hallo zusammen,

eine Frage an die Kenner. Ich habe hier ein PC-Schnittstellen-Kabel (seriell 25-polig), mit dem man einen Fidelity Elite an einen PC anschießen kann. Nun habe ich aktuell keinen Rechner verfügbar, der diese Schnittstelle hat.

Meine Frage ist nun. Kann ich folgenden Adapter verwenden, wenn ich auf einem neueren Rechner Windows 98 verwende und die originale PC-Link-DOS-Software installiere?

https://www.amazon.de/LogiLink-UA004.../dp/B00CBTE3T2

Gruß

Benny
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.10.2018, 16:52
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 635 Danke für 286 Beiträge
Activity Longevity
5/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss1501
AW: Fidelity Verbindung mit PC seriell

Hi Benny,

grundsätzlich kann es bzgl. der Treiber ein Problem von Win98 auf neuer Hardware geben (z. B. SATA, UEFI, Chipsatz, Partitions > 2 GB etc.), daher wäre es sinnvoll Win in einer VM einzurichten, z. B. unterstützt VirtualBox auch ser. Schnittstellen. EAGLink läuft laut Ketterling bis Win XP, auf 64-Bit Win (ab Vista) geht es nicht, da dort auf der Konsole keine 16-Bit Proggies mehr gehen.

Weiterhin muss für den USB-Ser-Adapter ein Treiber für das gewünschte OS vorhanden sein, bei Win98 eher unwahrscheinlich.

Da EAGLink ohnehin nicht viel macht, kannst Du einfach mein Proggi EAG for Arena testen, da kannst Du jeden USB-Ser-Adapter nehmen, der unter dem aktuellen Win erkannt wird (Win 10 unterstützt nur noch neuere Hardware). Es werden dann zwar nur Züge und ggf. die Bewertungen ausgegeben, aber EAGLink unterstützt in Richtung PC nur die Tasten des Bretts, was wenig bringt und man kann Züge manuell über die Tastatur eingeben (z. B. E2 E4), was auch nicht der Brüller ist

Da ich keinen Avantgarde habe, konnte ich die Ausgaben für die Bewertung nicht analysieren (kein Spec vorhanden) und gebe es als Kommentar an Arena zurück. Wenn Du mal einige Partien mit diesen Kommentaren hast, könnte ich es checken und EAG4Arena so erweitern, daß die Berechnungen korrekt in Arena angezeigt werden. Laut Handbuch für EAGLink (DOS Proggi) soll die Ausgabe der Bewertungen über die Ser-Schnitztstelle den Compi aber bremsen und die Spielstärke herabsetzen...

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu achimp für den nützlichen Beitrag:
Benny (13.10.2018), voelkx (18.10.2018)
  #3  
Alt 18.10.2018, 20:24
voelkx voelkx ist offline
Mephisto Berlin Pro
 
Registriert seit: 06.01.2005
Beiträge: 267
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 29 Danke für 13 Beiträge
Activity Longevity
3/20 20/20
Today Beiträge
0/3 ssssss267
AW: Fidelity Verbindung mit PC seriell

Hallo Achim,


jetzt wo ich auch ein EAG-Kabel habe, hatte ich es sofort mit deinem Programm getestet.
Super Programm!!!
Ein Ausbau wäre genial.
Sodass man auch Engine-Matches spielen kann und die Bewertung sieht.


Gruß Volker
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt Gestern, 19:07
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.501
Abgegebene Danke: 350
Erhielt 635 Danke für 286 Beiträge
Activity Longevity
5/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss1501
AW: Fidelity Verbindung mit PC seriell

Hi Volker,

danke für das Feedback
Da ich selber keinen EAG habe, bin ich auf Hilfe der Nutzer angewiesen, um zu sehen was Fidelity bei den Berechnungen schickt. Die älteren Geräte schicken nur die Züge, was ja bereits unterstützt wird.

Unter Arena kann man das Monitor/Engine-Fenster zuschalten und sehen, was geschickt wird. Noch besser ist ein Terminalproggi (früher war Hyperterminal in Win drin, die alte Version geht auch noch unter Win10), dort kann man dann auch die ganze Kommunikation mit dem Brett sehen und mitschneiden. Wenn ich derartige Mittschnitte von 2-3 Partien bekomme, kann ich es analysieren und das Programm erweitern...

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Bluetooth Verbindung Revelation Set TomMi Technische Fragen und Probleme / Tuning 32 05.02.2015 19:26
Idee: mephisto bretter in verbindung mit android handy/touchpad mclane Technische Fragen und Probleme / Tuning 1 12.11.2011 12:16
Frage: PC-Verbindung Fidelity Elite Supergrobi Technische Fragen und Probleme / Tuning 31 13.05.2011 09:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info