Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 17.06.2018, 13:37
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Hallo Schachfreunde

Wie bereits angekündigt, wird das Match Elite V6 - Saitek Spark zugunsten
des Matches Elite V6 (Elo 2107) - Saitek RISC 2500 (ELO 2247) aktiv
aufgeschoben. Schachfreund Egbert hat hier einen Verlust von 8:12 für
den Elite V6 prognostiziert. Rein rechnerisch wäre aufgrund der Elo-Differenz
von 140 Pkt ein Sieg des Saitek-Gerätes von 14:6 zu erwarten.

Viele Grüsse
Kurt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2018, 07:50
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 1. Partie, ECO C42: Russische Verteidigung (Petrow) | Bediener: Rolf Bühler | Resultat: Saitek RISC 2500 aktiv gewinnt | Durch den ersten Zug des Elite V6 nach Verlassen des Eröffnungsbuches lässt sich Weiss seine Bauernstruktur am Königsflügel zerhacken. Am Ende war dies Spiel entscheidend. Trotzdem war es vorerst der Saitek RISC 2500 aktiv, der sich infolge einer falschen Strategie, sich dem Damenflügel zu widmen, in eine schlechtere Stellung drängen liess und dem Gegner erlaubte, auf seiner eigentlich schwachen Königsseite dank Beherrschung der e-Linie und aktiver Figuren einigen Druck zu machen. Durch einen nachlässigen Damentausch schlitterte der Elite V6 dann in ein schlechteres Endspiel und wurde hier vom Saitek RISC 2500 aktiv langsam aber überzeugend überspielt.

[Event "Elite V6_Saitek RISC 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.06.17"]
[Round "1"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Saitek RISC 2500 aktiv"]
[Result "0-1"]
[ECO "C42"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2247"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "123"]
[EventDate "2018.06.17"]

1. e4 e5 {Match 120'/40, 1. Partie, ECO C42: Russische Verteidigung (Petrow) |
Bediener: Rolf Bühler | Resultat: Saitek RISC 2500 aktiv gewinnt | Durch den
ersten Zug des Elite V6 nach Verlassen des Eröffnungsbuches lässt sich Weiss
seine Bauernstruktur am Königsflügel zerhacken. Am Ende war dies Spiel
entscheidend. Trotzdem war es vorerst der Saitek RISC 2500 aktiv, der sich
infolge einer falschen Strategie, sich dem Damenflügel zu widmen, in eine
schlechtere Stellung drängen liess und dem Gegner erlaubte, auf seiner
eigentlich schwachen Königsseite dank Beherrschung der e-Linie und aktiver
Figuren einigen Druck zu machen. Durch einen nachlässigen Damentausch
schlitterte der Elite V6 dann in ein schlechteres Endspiel und wurde hier vom
Saitek RISC 2500 aktiv langsam aber überzeugend überspielt.} 2. Nf3 Nf6 3.
Nxe5 d6 4. Nf3 Nxe4 5. d4 d5 6. Bd3 Bd6 7. O-O O-O 8. c4 {***ENDE BUCH***} c6
9. cxd5 cxd5 10. Nc3 Nxc3 11. bxc3 Bg4 12. h3 Bh5 {***ENDE BUCH***} 13. Qb3 {
?! Mit diesem die Bauern b7 und d5 angreifenden Manöver, der das Zersplittern
der weissen Bauernstruktur am Königsflügel zulässt, ist kein Blumentopf zu
gewinnen. Allerdings ist dieses "Dschungelschach-Manöver" typisch Fidelity
like. Dass sich aber sogar das Schachgenie und der künftige Weltmeister
Capablanca diesen Zug leistet, erstaunt und zeigt den Wagemut des damals noch
jugendlichen Spielers.} (13. Rb1 {Besetzung der halboffenen b-Linie mit Druck
gegen Bauer b7 ist die übliche Fortsetzung.}) 13... Bxf3 14. Qxb7 Nd7 15. gxf3
Nb6 16. Re1 (16. Rb1 Qf6 17. Kg2 Rac8 18. Qxa7 Rxc3 19. Rxb6 Rxd3 20. Be3 Qg6+
21. Kh1 Qe6 (21... Qf5 {-/+ war ein berechtiger Gewinnversuch}) 22. Kg2 Qg6+
23. Kh1 Qe6 24. Kg2 Qg6+ 25. Kh1 Qe6 {1/2-1/2 (25) Capablanca,J-Marshall,F New
York,NY 1909}) 16... Qf6 17. Kg2 Rac8 18. Bd2 Rc7 19. Qa6 Bf4 {Beseitigt den
Schutz des Bauern c3.} 20. Bxf4 Qxf4 {Schwarz steht bestimmt nicht schlechter.
Weiss hat lauter schwache Bauern und kann sich einzig über den Besitz der
offenen e-Linie freuen.} 21. Qa3 Qg5+ 22. Kh1 Rfc8 {!? Offenbar ist der Saitek
RISC 2500 aktiv nicht mit einem Remis zufrieden. Der Textzug gibt jedoch dem
Gegner leichten Vorteil ... wenn er ihn denn genutzt hätte.} 23. Ba6 (23. Re5
{und +=}) 23... Rd8 24. Qc1 {?! Eine wesentliche Ungenauigkeit.} Qf5 {?!} ({Mit
} 24... Qh4 {ginge die Initiative an Schwarz über} 25. Kg2 Rc6 26. Bd3 Rh6 27.
Rh1 Nd7 {=+ nebst Überführung des Springers nach f4 via ...Sf6, ...Sh5, ...
Sf4} (27... Nc4 {!?}) (27... Re8 {!?})) 25. Kh2 Qd7 ({Was hat Schwarz von}
25... Qxf3 {mit Plusbauer abgehalten?}) 26. Bd3 Na4 27. Qf4 Rxc3 28. Re3 g6 {
Öffnet dem König ein Luftloch und schränkt die Bewegungsfreiheit des
weissen Ld3 ein, schwächt indessen die dunklen Felder um den Königsflügel.}
29. Rae1 Nb6 30. Re7 (30. Qh6 {! erhöht den Druck enorm}) 30... Qd6 31. Qxd6 {
?! Damentausch kommt hier nur Schwarz zugute.} Rxd6 32. R1e3 Ra3 33. Bb1 Ra4
34. Rb7 (34. Rd3 Re6 {-/+ und Weiss steht ungemütlich}) 34... Rxd4 {?!
Verständlich, aber nicht am besten.} (34... Rd7 35. Re7 Rxe7 36. Rxe7 a5 {
und -/+}) 35. Rxa7 Rd7 36. Re8+ Kg7 37. Rxd7 Nxd7 38. Re2 h5 39. a3 Nc5 ({Nach
} 39... Kf6 {-/+ steht schwarz deutlich besser}) 40. Bc2 ({Mit} 40. Rc2 Ne6 41.
Ra2 {sollte Weiss besser seinen Freibauer auf der a-Linie aktivieren}) 40... h4
41. Bb1 {? zu passiv} (41. a4 Nxa4 42. Bxa4 Rxa4 43. Re5 Rd4 44. Kg2 Kf6 45. f4
Rxf4 46. Rxd5 {und Weiss hat Remischancen}) 41... Kf6 42. Rc2 Ne6 43. Rb2 Ke5 {
-+ Schwarz hat gewaltige Fortschritte gemacht durch die Zentralisierung und
Aktivierung seiner Figuren. Nun ist die weisse Stellung schon nicht mehr zu
halten.,} 44. Re2+ Kd6 45. Rb2 Nf4 46. Rb6+ Ke5 47. Rb2 Rc4 48. Rc2 {?? Das
haben wir beim Elite V6 schon oft gesehen. In schlechten Endspielstellungen
wird durch Abtausch oftmals der direkte Übergang in total verlorene
Stellungen gewählt.} Kd6 {Genügt ebenfalls zum Gewinn} ({Einfacher war aber}
48... Rxc2 49. Bxc2 Kd4 50. Ba4 Kc3 {-+ und gegen den Vormarsch des freien
d-Bauern ist kein Kraut gewachsen}) 49. Rxc4 {Wählt den kürzesten Verlustweg,
aber eine Rettung gab es ohnehin nicht mehr.} dxc4 50. a4 c3 51. a5 Kc6 52. a6
Kb6 53. Be4 Ne2 54. f4 Nxf4 55. f3 Kxa6 56. Bc2 Kb5 57. Bb3 Kb4 58. Bc2 Ka3 {
Der König eilt zur Unterstützung seines c-Bauern nach vorne. Das Ende naht.}
59. Bd1 Kb2 60. Ba4 c2 61. Bxc2 Kxc2 62. Kg1 {Weiss gibt auf} 0-1


Geändert von applechess (18.06.2018 um 07:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (18.06.2018), Hartmut (19.06.2018), marste (18.06.2018), paulwise3 (19.06.2018), RetroComp (18.06.2018)
  #3  
Alt 18.06.2018, 10:09
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.899
Abgegebene Danke: 3.026
Erhielt 2.710 Danke für 1.227 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss2899
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Guten Morgen Kurt,

der Tausch der Damen war nicht gut für den Elite V6, die Position des weißen Königs war dann letztendlich der Sargnagel für das Fidelity-Gerät.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (18.06.2018)
  #4  
Alt 21.06.2018, 07:55
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 2. Partie, ECO D27: Réti-Eröffnung | Bediener: Rolf Bühler | Remis | Stand nach 2 Partien: 1,5:0,5 (+1 -0 =1) für den Saitek Risc 2500 aktiv | Nach der Eröffnung entsteht eine ausgeglichene Stellung mit nur einer offenen Linie und beidseits gut stehenden Figuren. Wer nun gedacht hat, es gehe gemächlich weiter Richtung einem langweiligen Remis, hat sich gewaltig getäuscht. Der Saitek Risc 2500 aktiv geht mit 26.Ta6 auf Bauernraub aus und löst eine komplizierte Abwicklung aus, die böse hätte enden können. Doch ist es schliesslich der Elite V6, der am Ende mit einem Minusbauer in einem schwierigen Endspiel dasteht. Der Grosskampf geht weiter. Und nachdem das Saitek-Gerät einen möglichen Gewinn verpasst, gewinnt der Elite V6 den verlorenen Bauer gar zurück. Mit einer hübschen, aber nicht durchschlagenden Kombination, wickelt das Programm von Johan de Koning in ein nicht zu gewinnendes Endspiel mit L+B gegen 3 gegnerische Bauern ab.

[Event "Elite V6_Saitek RISC 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.06.18"]
[Round "2"]
[White "Saitek RISC 2500 aktiv"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2247"]
[BlackElo "2107"]
[ECO "D27"]
[EventDate "2018.06.18"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "158"]

1.d4 d5
{Match 120'/40, 2. Partie, ECO D27: Réti-Eröffnung | Bediener: Rolf Bühler | Remis | Stand nach 2 Partien: 1,5:0,5 (+1 -0 =1) für den Saitek Risc 2500 aktiv | Nach der Eröffnung entsteht eine ausgeglichene Stellung mit nur einer offenen Linie und beidseits gut stehenden Figuren. Wer nun gedacht hat, es gehe gemächlich weiter Richtung einem langweiligen Remis, hat sich gewaltig getäuscht. Der Saitek Risc 2500 aktiv geht mit 26.Ta6 auf Bauernraub aus und löst eine komplizierte Abwicklung aus, die böse hätte enden können. Doch ist es schliesslich der Elite V6, der am Ende mit einem Minusbauer in einem schwierigen Endspiel dasteht. Der Grosskampf geht weiter. Und nachdem das Saitek-Gerät einen möglichen Gewinn verpasst, gewinnt der Elite V6 den verlorenen Bauer gar zurück. Mit einer hübschen, aber nicht durchschlagenden Kombination, wickelt das Programm von Johan de Koning in ein nicht zu gewinnendes Endspiel mit L+B gegen 3 gegnerische Bauern ab.}
2.c4 dxc4 3.Nf3 Nf6 4.e3 e6 5.Bxc4 c5 6.O-O a6
{***ENDE BUCH***}
7.b3
{***ENDE BUCH***}
7...cxd4 8.Nxd4 Be7 9.Nc3 O-O 10.Bb2 b5 11.Bd3
{Um den Kampf auf der wichtigen Diagonale h1-a8 mit Lf3 aufzunehmen, ist 11.Le2 zweckmässiger.}
( 11.Be2 Bb7 12.Bf3 Ra7 13.Bxb7 Rxb7 14.Qf3 Qc8 15.Ne4 Rc7 16.Rac1 Nxe4 17.Qxe4 Bf6 18.Rxc7 Qxc7 19.Rc1 Qd7 $11 {0-1 (48) Arkell,K (2479)-Gurevich,D (2507) ICC INT 2006} )
11...Bb7 12.a4 bxa4 13.Nxa4 Nbd7
{Die Stellung befindet sich absolut im Gleichgewicht. Eigentliche Schwächen sind beidseits keine auszumachen und niemand hat Raumvorteil oder eine Überlegenheit im Zentrum. Mit Ausnahme der Damenflügelbauern ist die Bauernstruktur identisch. Und die einzige offene c-Linie lädt zu einem Massentausch der Schwerfiguren ein. Alle Voraussetzungen zeigen bei richtigem Spiel zum Remis.}
14.Qe2 Ne5 15.Bc2 Qa5 16.f4
{Dieser Vorstoss kann sich unter Umständen als leichte Schwächung des Feldes e4 zeigen. Deshalb sind 16.Sc3 oder 16.Tfc1 solidere Fortsetzungen.}
16...Nc6 17.Nxc6 Bxc6 18.Rfc1 Bb5 19.Qf3 Qd2 20.Bc3 Qd6 21.Bd4 Rac8 22.Nc3 Bc6 23.Qh3
{Stellt mit Lxf6 Lxf6, Dxh7 Matt die erste echte Drohung auf in dieser Partie. Vorsichtigere Naturen hätten indessen den zentralisierenden Zug 23. De2 bevorzugt, zumal nicht absehbar ist, wie Weiss einen Angriff gegen die schwarze Königsstellung einleiten könnte.}
23...Rfd8 24.Rxa6
{?! Dieser unscheinbare Bauernschnapp hätte sich als fragwürdig erweisen können.}
( {a)} 24.Bxf6 {bringt nicht mehr als Ausgleich} 24...Bxf6 25.Bxh7+ Kf8 26.Ne4 Bxe4 27.Bxe4 Bxa1 28.Rxc8 g6 29.Rxd8+ Qxd8 30.Qf3 Qd2 {und =} )
( {b)} 24.Bd3 Bb7 {hingegen gibt Schwarz ein minimales Plus nach} 25.Rd1 g6 {und =+} )
24...Bxg2
{?! Sieht normal und gut aus, aber wie die Folge zeigt, täuscht der Eindruck.}
( 24...Qb4 {! war der richtige und versteckte Weg, der gegnerischen Ungenauigkeit zu begegnen.} 25.Raa1 Rxd4 26.exd4 Qxd4+ 27.Kh1 Bb7 28.Bd3
( 28.Ne2 Qf2 29.Bd3 Rxc1+ 30.Rxc1 h5 31.Qg3 Ng4 32.Bc4 Qb6 33.h3 Ne3 {und -/+} )
28...h5 29.Ne2 Rxc1+ 30.Rxc1 Qf2 31.Qg3 Ng4 {und -/+} )
25.Bxh7+
{Schlag auf Schlag geht es, doch am Ende liegt der Vorteil bei Weiss.}
( 25.Rxd6 Bxh3 26.Rxd8+ Rxd8 {und =} )
25...Kf8 26.Rxd6 Bxh3 27.Rxd8+ Rxd8
{Mit nun weissem Mehrbauer.}
28.Bc2 Rc8 29.Bd3 Ng4 30.Ba6 Rb8 31.Ne4
{+/- Weiss steht deutlich besser}
31...Kg8
{? Wieder einmal ein typischer Endspielfehler, begibt sich der König doch weg vom Zentrum und entfernt sich einen Schritt mehr vom weissen Freibauer auf der b-Linie.}
( {a)} 31...Rxb3 {? scheitert an} 32.Rc8+ Bd8 33.Rxd8+ Ke7 34.Rd7+ Kxd7 35.Nc5+ Kd6 36.Nxb3 {und +- da Weiss eine Figur mehr hat} )
( {b)} 31...Nh6 {leistet am meisten Widerstand} 32.Nf2 {und +/-} )
32.Rc3
{Durch den Turmtausch mit 32.Tc8+ usw. war dieses schwierige Endspiel wohl zu gewinnen. Aber auch nach dem Textzug steht Weiss besser.}
( 32.Rc8+ Rxc8 33.Bxc8 Nh6 34.Bc5 Kf8 35.b4 Bf5 36.Nd6 Bd3 37.e4 Bxd6 38.Bxd6+ Ke8 39.Bb7 Bb5
( 39...Kd7 40.Bf8 {und +-} )
40.e5 Nf5 41.Bc5 Kd7 42.Kf2 Bd3 43.Kf3 Kc7
( 43...f6 44.Be4 Nh4+ 45.Ke3 Bxe4 46.Kxe4 f5+
( 46...fxe5 47.fxe5 Kc6 48.Bf8 Nf5 49.Kf4 {und +-} )
47.Ke3 Ng2+ 48.Kf3 Ne1+ 49.Kf2 Nd3+ 50.Ke3 Ne1 51.b5 {und +-} )
44.Ba8 Bb5 45.Be4 Bc6 46.Bxc6 Kxc6 47.Kg4 Kd5 48.Bf8 Kc6 49.h4 {und +-} )
32...Nh6 33.Nf2
( 33.Bc5 {sieht stärker aus} )
33...Bf5 34.e4 Bg6 35.Be5 Rd8 36.Bd3 Bf8 37.Bf1
{Weiss hat keinen Plan und tümpelt mit seinen Figuren abwartend auf dem Brett herum.}
37...f6 38.Bc7 Ra8 39.Bc4 Bf7 40.Rc2
{+= Weiss hat in den letzten Zügen den grössten Teil seines Vorteils weggeworfen.}
40...Bc5 41.Be2 Bd4 42.b4 Bg6 43.Rc4 Be3 44.Rc3 Ra1+ 45.Kg2 Bxf2 46.Kxf2 Bxe4
{Dem Elite V6 ist es dank gegnerischer Hilfe gelungen, den Bauer zuckzuerobern und das materielle Gleichgewicht wiederherzustellen.}
47.Re3 Bd5 48.b5 Ra2 49.Ke1 Nf5 50.Rd3 Ra1+ 51.Rd1 Ra4 52.b6 Rb4 53.Bd3 Nh4 54.Kf2
{Auch der Tausch der Türme sieht nicht sehr viel versprechend aus.}
( 54.Rb1 Rxb1+ 55.Bxb1 Kf7 56.Kd2 Ke7 57.Kc3 Nf3 58.h3 Kd7 59.Kb4 Kc6 60.Bg6 e5 61.Be8+ Kb7 62.Kc5 Be4 63.fxe5 Nxe5 {und +=} )
54...Rb3
( 54...Kf7 {Zentralisierung sieht vernünftiger aus.} )
55.f5
{!? Eine interessante Abwicklung, die keinen Bauern einstellt, wie man auf den ersten Blick annehmen würde.}
55...Nxf5 56.Bxf5 Rf3+ 57.Ke2 Rxf5
{Oder doch Bauernverlust?}
58.Rxd5
{Die weisse Pointe.}
58...Rxd5
{erzwungen}
( 58...exd5 {??} 59.b7 {+- und gewinnt} )
59.b7 Rb5 60.b8=Q+ Rxb8 61.Bxb8
{Dieses Endspiel mit L+B gegen 3 Bauern ist klar Remis. Einerseits wird es Weiss nicht gelingen, den Gegner in Zugzwang zu bringen. Und ferner wird sich der Abtausch des letzten weissen Bauern nicht vermeiden lassen.}
61...Kf7 62.Bc7 e5 63.Kf3 Ke6 64.Bd8 g6 65.h4 Kf5 66.Kg3 Ke6 67.Kg4 Kf7 68.Bc7 Kg7 69.Bd6 e4 70.Bc5 g5 71.h5 e3 72.Be7
( 72.Bxe3 Kh6 73.Bd2 f5+ 74.Kxf5 Kxh5 {und =} )
72...e2 73.Bb4 Kh6 74.Bf8+ Kh7 75.Bb4 Kg7 76.Bd2 Kh6 77.Be1 f5+ 78.Kf3 Kxh5 79.Kxe2 Kg6
{Remis abgebrochen}
1/2-1/2
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2018), Hartmut (21.06.2018), marste (21.06.2018)
  #5  
Alt 21.06.2018, 08:05
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 3. Partie, ECO C82: Spanisch (Offene Verteidigung) | Bediener: Rolf Bühler | Saitek RISC 2500 aktiv gewinnt | Stand nach 3 Partien: 2,5:0,5 (+2 -0 =1) für den Saitek RISC 2500 aktiv | Eine furchtbare Niederlage muss der Elite V6 dieses Mal hinnehmen. Wie schon in der 1. Partie des Matches lässt sich Weiss ohne Not die Bauernstellung am rochierten Königsflügel zerstören. Strategisch ist die Stellung deshalb auf lange Sicht kaputt, falls keine Wunder geschehen. Und das passiert nicht. Im Gegenteil bringt das holländische Programm von Johan de Koning den vollen Punkt sicher - wenn auch etwas auf Umwegen - ohne Probleme nach Hause.

[Event "Elite V6_Saitek Risc 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.06.19"]
[Round "3"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Saitek RISC 2500 aktiv"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2247"]
[ECO "C82"]
[EventDate "2018.06.19"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "115"]

1.e4 e5
{Match 120'/40, 3. Partie, ECO C82: Spanisch (Offene Verteidigung) | Bediener: Rolf Bühler | Saitek RISC 2500 aktiv gewinnt | Stand nach 3 Partien: 2,5:0,5 (+2 -0 =1) für den Saitek RISC 2500 aktiv | Eine furchtbare Niederlage muss der Elite V6 dieses Mal hinnehmen. Wie schon in der 1. Partie des Matches lässt sich Weiss ohne Not die Bauernstellung am rochierten Königsflügel zerstören. Strategisch ist die Stellung deshalb auf lange Sicht kaputt, falls keine Wunder geschehen. Und das passiert nicht. Im Gegenteil bringt das holländische Programm von Johan de Koning den vollen Punkt sicher - wenn auch etwas auf Umwegen - ohne Probleme nach Hause.}
2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Nxe4 6.d4 b5 7.Bb3 d5 8.dxe5 Be6 9.c3 Nc5
{Stärker verbreitete Fortsetzungen sind:}
( {a)} 9...Bc5 )
( {b)} 9...Be7 )
10.Bc2 Bg4 11.Re1 Be7 12.Nbd2
{***ENDE BUCH***}
12...O-O 13.Nb3 Re8
{***ENDE BUCH***}
14.Bf4
{Andere bekannte Fortsetzungen sind:}
( {a)} 14.Nxc5 )
( {b)} 14.h3 )
14...Qd7 15.Nxc5 Bxc5 16.h3 Bh5 $146
{?! Eine zweifelhafte Neuerung.}
( 16...Bxf3 17.Qxf3 Nd8 18.Rad1 c6 19.h4 Ne6 20.Bc1 Rf8 21.Qg4 f5 22.exf6 Rxf6 23.Be3 Raf8 24.Bxc5 Nxc5 25.Qxd7 Nxd7 26.Rd2 Nc5 27.Rde2 a5 28.g3 Rf3 29.Rd1 a4 30.a3 Nb7 31.h5 Nd6 32.Bb1 R8f6 33.Kg2 Rf8 34.Rf1 Nc4 35.Rfe1 Nd6 36.Kg1 {1/2-1/2 (36) Topalov,V (2745)-Sokolov,I (2635) Antwerp 1997} )
17.Qb1
{? Wie schon in der 1. Partie, lässt sich der Elite V6 seine Bauernstruktur am Königsflügel zerhacken. Dabei gab es zwei vernünftige Alternativen:}
( {a)} 17.Bxh7+ Kxh7 18.Ng5+ Kg6 19.g4 Bxg4 20.hxg4 Nxe5 21.Rxe5 Rxe5 22.Qd3+ f5 23.Bxe5 Kxg5 24.Re1 fxg4
( 24...Rf8 25.Bf4+ Kg6
( 25...Kxf4 26.Qg3+ Kg5 27.gxf5+ Kxf5 28.Qh3+ Kg6 29.Qxd7 )
26.Re5 Kh7 27.Rxd5 {+/-} )
25.Bxg7 {+/- und Weiss steht (deutlich) besser} )
( {b)} 17.a4 Bg6 18.e6 fxe6 19.Bxg6 hxg6 20.Qd3 Qf7 21.axb5 Qxf4 22.bxc6 Qf5 23.Qd2 {+= und Weiss steht etwas besser} )
17...Bxf3
{Das ist/war doch selbstverständlich.}
18.Bxh7+ Kh8 19.Bf5 Qd8 20.b4 Bb6 21.gxf3 Qh4
{-/+ Jetzt sieht man, welchen Schaden 17.Db1? angerichtet hat. Der weisse Königsflügel ist eine Ruine, der Lf4 und der Bauer f2 sind angegriffen, der Bauer e5 wird fallen. Schwarz steht einfach deutlich besser.}
22.Be3 Bxe3
( 22...Nxe5 {-/+ ist noch etwas genauer} )
23.Rxe3 Nxe5 24.Qc2
( {Notwendig war} 24.Bg4 Ng6
( 24...Nc4 25.Rxe8+ Rxe8 26.Qf5 Nd6 27.Qd7 Re2 28.Rf1 Qe7 29.Ra1 g6 30.Qxe7 Rxe7 {=+} )
25.Rxe8+ Rxe8 26.Qf5 Re2 27.Rf1 Qf6 28.Qxd5 Nf4 {=+} )
24...Qf4
{Präziser 24...g6, aber Schwarz hat auch nach dem Textzug noch die Initiative sowie einen Bauern mehr.}
( 24...g6 25.Bd3 Qxh3 26.Qd1 Qh4 27.Bf1 Kg7 28.Qd4 Qxd4 29.cxd4 Nc6 {und -/+ bis gar -+ für Schwarz} )
25.Kg2 g6 26.Bd3 Qg5+
( 26...Kg7 {war auch sehr stark} )
27.Kh2 Kg7 28.Rg1 Qf4+ 29.Rg3 c6 30.Kg1 a5
{Schwarz öffnet eine zweite Front, was für den an allen Ecken und Enden beschäftigten Gegner äusserst unangenehm ist.}
31.a3
{? Ein fast primitiver taktischer Fehler, der die Partie endgültig verdirbt.}
( 31.bxa5 Re6 32.Qb1 Rxa5 {-/+ leistet noch Widerstand} )
31...axb4 32.axb4
( 32.cxb4 {hilft auch nicht mehr} 32...Rxa3 33.Qb2 Ra4 34.Qc2 Re6 35.Kg2 Rxb4 {-+ schwarze Gewinnstellung} )
32...Ra1+ 33.Kg2 Rea8
{! Furchtbar stark. Jetzt will Schwarz seinen zweiten Turm auf die 2. Reihe bringen.}
34.Qd2 d4
{? Ein Fragezeichen deshalb, weil es unverständlich ist, weshalb der Saitek RISC 2500 aktiv seinen Gewinnplan mit 34...T8a2 nicht fortsetzt.}
( 34...R8a2 35.Bc2 Rb2 {-+ und die Drohung ... T1a2 gewinnt entscheidend Material} )
35.cxd4 Qxd4
{Natürlich genügt auch diese Stellung zum schwarzen Sieg.}
36.Qe2 R8a2 37.Bc2 Rc1 38.Rxe5 Rcxc2 39.Rxg6+
{Berechtigte Verzweiflung.}
39...fxg6 40.Re7+ Kf6
{Jeder menschliche Spieler würde automatisch zu 40...Kh6 greifen. Muss man nun gar Angst haben, dass Schwarz mattgesetzt wird? Nein, zum Glück für das Programm von Johan de Koning.}
41.Qe6+ Kg5 42.h4+ Kh6
{Damit hat Weiss alles Pulver verschossen.}
43.Qe3+ Qxe3 44.Rxe3 Ra4
{Will lieber den Bauer b4 abholen und zwei verbundene Freibauern schaffen, als auf f2 zuzugreifen.}
45.h5 Rxb4 46.hxg6 Kxg6
{Schachfreund Rolf Bühler will es wieder einmal wissen, ansonsten er die Partie schon jetzt mit 0:1 hätte abbrechen können.}
47.Kg3 Kf5 48.Re8 c5 49.f4 Rb3+ 50.f3 b4 51.Rf8+ Ke6 52.Re8+ Kf6 53.Rc8 Rbb2 54.Rf8+ Ke7 55.Ra8 Rg2+ 56.Kh3 c4 57.Rc8 c3 58.Rc6 0-1
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2018), Hartmut (21.06.2018), marste (21.06.2018)
  #6  
Alt 21.06.2018, 12:16
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.899
Abgegebene Danke: 3.026
Erhielt 2.710 Danke für 1.227 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss2899
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Guten Morgen Kurt,

die Fidelity Programme sind zwar für ihr "Dschungel-Schach" bekannt, doch die Missachtung der eigenen Königssicherheit (Bauernstruktur der Rochade-Stellung) scheint mir auch eine Vorliebe für löchrigen "Schweizer Käse" zu suggerieren.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.06.2018, 12:39
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Morgen Kurt,

die Fidelity Programme sind zwar für ihr "Dschungel-Schach" bekannt, doch die Missachtung der eigenen Königssicherheit (Bauernstruktur der Rochade-Stellung) scheint mir auch eine Vorliebe für löchrigen "Schweizer Käse" zu suggerieren.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Wobei zu bemerken wäre, dass löchriger Schweizer Käse sehr gut schmeckt
oder ... (grins)
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.06.2018)
  #8  
Alt 21.06.2018, 13:30
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.899
Abgegebene Danke: 3.026
Erhielt 2.710 Danke für 1.227 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss2899
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Hallo Egbert
Wobei zu bemerken wäre, dass löchriger Schweizer Käse sehr gut schmeckt
oder ... (grins)
Kurt


Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.06.2018, 07:25
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.796
Abgegebene Danke: 996
Erhielt 2.550 Danke für 946 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1796
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 4. Partie, ECO B22: Sizilianisch (Alapin-Variante 2. c3) | Bediener: Rolf Bühler | Elite V6 gewinnt | Stand nach 4 Partien: 2,5:1, 5 (+2 -1 =1) für den Saitek RISC 2500 aktiv | Bereits im 9. Zug werden noch aus den Büchern die Damen getauscht. Bald einmal geht der Elite V6 unter Vernachlässigung der Entwicklung auf Bauernfang aus. Der Saitek RISC 2500 aktiv verpasst die geeigneten Gegenmassnahmen, holt auf h8 den schwarzen Turm ab. Für die Qualität etabliert der Elite V6 einen lästigen Freibauer auf d3, später gar auf d2. Und nachdem sich Weiss seinen Läufer auf h8 einschliessen lässt, geht es nur noch darum, die Stellung im Gleichgewicht zu halten. Diesbezüglich versagt der Saitek RISC 2500 aktiv, gibt noch einen Bauer und erlaubt dem Elite V6, eine Bauerwalze in Bewegung zu setzen. Und dagegen ist kein Kraut gewachsen. Eine schwierige Partie mit einem guten Ende für den Elite V6.

[Event "Elite V6_Saitek Risc 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.06.20"]
[Round "4"]
[White "Saitek RISC 2500 aktiv"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2247"]
[BlackElo "2107"]
[ECO "B22"]
[EventDate "2018.06.20"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "139"]

1.e4 c5
{Match 120'/40, 4. Partie, ECO B22: Sizilianisch (Alapin-Variante 2. c3) | Bediener: Rolf Bühler | Elite V6 gewinnt | Stand nach 4 Partien: 2,5:1, 5 (+2 -1 =1) für den Saitek RISC 2500 aktiv | Bereits im 9. Zug werden noch aus den Büchern die Damen getauscht. Bald einmal geht der Elite V6 unter Vernachlässigung der Entwicklung auf Bauernfang aus. Der Saitek RISC 2500 aktiv verpasst die geeigneten Gegenmassnahmen, holt auf h8 den schwarzen Turm ab. Für die Qualität etabliert der Elite V6 einen lästigen Freibauer auf d3, später gar auf d2. Und nachdem sich Weiss seinen Läufer auf h8 einschliessen lässt, geht es nur noch darum, die Stellung im Gleichgewicht zu halten. Diesbezüglich versagt der Saitek RISC 2500 aktiv, gibt noch einen Bauer und erlaubt dem Elite V6, eine Bauerwalze in Bewegung zu setzen. Und dagegen ist kein Kraut gewachsen. Eine schwierige Partie mit einem guten Ende für den Elite V6.}
2.c3 Nf6 3.e5 Nd5 4.d4 cxd4 5.cxd4
{Andere Hauptfortsetzungen sind:}
( {a)} 5.Qxd4 )
( {b)} 5.Nf3 )
5...Nc6 6.Nf3 d6 7.Nc3 dxe5 8.dxe5
{***ENDE BUCH***}
8...Nxc3 9.Qxd8+ Nxd8 10.bxc3
{= Und schon sind die Damen verschwunden. Weiss hat etwas Raumvorteil, dafür die etwas schlechtere Bauernstruktur mit dem Isolani auf c3.}
10...Bd7
{***ENDE BUCH***}
11.Bd3
{Einen harmonischeren Aufbau bietet 11.Le3, was auch das direkte 11...Tc8 wegen 12. Lxa7 verhindert.}
( 11.Be3 g6 12.Nd4 Bg7 13.f4 Rc8 14.Rc1 Rf8 15.Bd3 f6 16.exf6 Rxf6 17.O-O Rd6 18.f5 Bxd4 19.Bxd4 Bxf5 20.Bxf5 gxf5 21.Bxa7 e6 22.Bd4 Rd5 23.Rce1 Kf7 24.Rf3 Nc6 25.Rfe3 Nxd4 26.cxd4 Rd6 27.Rh3 Kg6 28.Rg3+ Kf6 29.Rh3 Rcc6 30.Rxh7 Rxd4 31.Rh6+ Kf7 32.Rh7+ Kg6 33.Rxb7 Rd2 34.a3 e5 35.Rb3 f4 36.h4 Rcc2 37.Rxe5 Rxg2+ 38.Kf1 Rcf2+ 39.Ke1 Ra2 40.Kf1 Rh2 41.Kg1 Rxh4 {1/2-1/2 (41) Brobakken,B (2466)-Oliveira,J (2579) ICCF 2011} )
11...Rc8 12.Bd2
{=+ Gibt sich mit einer passiven Antwort zufrieden.}
( {Besser ist} 12.c4 g6 {was die Entwicklung} 13.Be3 {mit Tempo erlaubt} 13...Bg7 14.O-O Nc6 15.Rab1 Rc7 16.Bf4 Be6 {= bis =+} )
12...Rc5
{?! Hier zeigt der Elite V6 wieder einmal das typische "Dschungelschach" und geht auf Bauernjagd aus - der Bauer e5 - und verzögert seine Entwicklung.}
( 12...g6 13.O-O Bg7 14.Rfe1 O-O 15.Nd4 Ne6 {= war ein solider Aufbau mit wegen der weissen Bauernschwäche auf c3 minimalem Vorteil für Schwarz} )
13.O-O Bc6
{Der Elite V6 spielt konsequent auf Bauerngewinn unter weiterer Vernachlässigung der Entwicklung.}
14.Rfe1
{?! Weicht vom besten Pfad ab.}
( 14.Nd4 Rxe5 15.Nxc6 Nxc6 16.Rfd1 e6 17.Rab1 Bc5
( 17...b6 {? wäre schlecht wegen} 18.Bb5 {+/-} )
18.Bf4 Rd5 19.Rxb7 {+= und Weiss steht besser} )
14...Bxf3 15.gxf3 Nc6 16.f4
{Etwas zu zahm}
( 16.Be3 Rxc3
( 16...Rxe5 17.Rab1 b6 18.Bb5 Rxb5 19.Rxb5 {und +-} )
17.Be4 Kd7 18.Red1+ Kc8 19.e6 fxe6 20.Rac1 Rxc1 21.Rxc1 Kd7 22.Rb1 Kc7 23.Bxa7 Nxa7 24.Rxb7+ Kd6 25.Rxa7 {+/-} )
16...g5
{Dafür agiert Schwarz etwas zu aggressiv}
( 16...Rd5 17.Re3 e6 {= Ausgleich} )
17.Be4 gxf4 18.Rab1 b6 19.Rb5
{droht Txc5 bxc5, Lxc6 +-}
19...Nxe5 20.Rxc5 bxc5 21.Bxf4
{+= Trotz schwarzem Mehrbauer liegt der Vorteil wieder bei Weiss dank dessen Läuferpaar und der miserablen Entwicklung der schwarzen Stellung.}
21...Nc4 22.Bd3 Na3 23.Kf1
{Es droht Lf4-d6xc5 und Eroberung des schwarzen Randspringers.}
23...c4
( 23...Rg8 24.h3 c4 25.Be4 e6 26.Bc6+ Ke7 27.Rd1 {löst die schwarzen Probleme ebenso wenig} )
24.Be5
( 24.Be4 {+/- war stärker} )
24...cxd3
{Ein interessantes Konzept, wenn auch nicht völlig korrekt.}
( 24...Rg8 25.Bxh7 {vermochte offenbar dem Elite V6 nicht gefallen} )
25.Bxh8 d2 26.Rd1 Bh6
{Jetzt droht Schwarz, den weissen Läufer h8 mit ...f6 "tot" zu stellen. Weiss tut nichts dagegen.}
27.Ke2
{?! =+}
( 27.Bd4 Nc4 28.Bxa7 Nb2 29.Ke2 Nxd1 30.Kxd1 Bf4 31.h3 Kd7 32.Be3 Bc7 33.Kxd2 )
27...f6 28.Rg1
{Verhindert den gegnerischen Königsmarsch nach g8.}
28...Kf7
{Stemmt sich gegen Lh8-g7.}
( 28...Nc4 {=+ ist eine gute Alternative} )
29.Rg4 Nb1 30.Rc4 a6
( 30...Kg8 31.Rc8+ Kf7 {=} )
31.a4 a5 32.Kd1 Ke6 33.h4 Kf5 34.f3 Kg6
{Der weisse Turm ist gezwungen, dauernd seinen c-Bauer zu schützen, um nicht sofort durch ...Sxc3 zu verlieren.}
35.f4
{?! Das erweist sich in der Folge als nachteilig. Der vorgeschobene Bauer ist nämlich dem Untergang geweiht.}
( 35.Rg4+ Kf5 36.Rc4 {stellt die Stellung nach 34.f3 wieder her; es ist schwierig zu sehen, wie hier Schwarz noch Fortschritte machen könnte.} )
35...Kf5 36.Rc5+ Ke4
{! Nicht der König, sondern der Lh6 soll auf f4 den Bauer abholen. Dummerweise ist nun der Bauer a5 für Weiss tabu. Das allerdings war durch die beiden Programme unmöglich zu berechnen. Also vielleicht ein guter Zug aus falschem Grund?}
37.Ke2
( 37.Rxa5 Bxf4 38.Rc5 Kd3 39.Rd5+ Kxc3 40.Rb5 Na3 41.Rd5 Nc4 42.Ke2 Nb6 43.Rd3+ Kc2 44.a5 Na4 45.a6 Nc3+ 46.Rxc3+ Kxc3 47.a7 Kc2 48.a8=Q d1=Q+ 49.Kf2 Qd4+ 50.Kg2 Qd2+ 51.Kf1 Qd3+ 52.Kf2 Be3+ 53.Kg2 Qe2+ 54.Kh3 Qf1+ 55.Qg2+ Qxg2+ 56.Kxg2 Kd3 {-+ Schwarz gewinnt} )
37...Bxf4 38.h5
{? Eine spürbare Ungenauigkeit. Weiss hätte mit 38.Lg7 die Vorbereitung zur Befreiung seines Läufers treffen sollen.}
( {Natürlich nicht} 38.Rxa5 Nxc3+ )
38...Bg5 39.Bg7 h6
{? Ein Fehler, der jeden Vorteil vergibt.}
40.Bf8
{? Weiss revanchiert sich umgehend mit einem Verlustzug. Dabei war das Remis durch das Turmopfer 40.Txg5 zu haben.}
( 40.Rxg5 fxg5 41.Bxh6 Kf5 42.c4 Nc3+ 43.Kxd2 Nxa4 44.Bf8 e5 45.c5 Nxc5 46.Bxc5 g4 47.h6 Kg6 48.h7 Kxh7 49.Bd6 e4 50.Ke3 {= Remisstellung} )
40...e5
{Die tödliche Bauernwalze setzt sich in Bewegung.}
41.Be7 Be3 42.Rc4+ Kd5 43.Rc8 Ke6 44.Bf8 e4
( 44...f5 {-+ ist einfacher} )
45.Rc6+ Ke5 46.Rc7 Bf4 47.Rc4 Bg5 48.Be7 Be3 49.Bd8 f5
{Gegen die schwarze Bauernwalze ist Weiss hilflos.}
50.Rc8 f4 51.Kd1 f3 52.Bxa5 f2
( 52...Bf4 {ist stärker} )
53.Rf8 Na3 54.Ke2 Nc4 55.Bc7+ Ke6 56.Bg3 Nb2 57.Rd8 Bg5 58.Rd6+ Ke7 59.Rxd2 Bxd2 60.Bxf2 Bxc3 61.Be3 Nxa4 62.Bxh6 Kf6 63.Ke3 Kf5 64.Ke2 Be5 65.Be3 Nc3+ 66.Kf1 Nd5 67.Bc1 Bf4 68.Bxf4 Kxf4 69.h6 Nf6 70.Ke2
{Weiss gibt auf}
0-1
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (22.06.2018), Hartmut (23.06.2018), marste (22.06.2018)
  #10  
Alt 22.06.2018, 07:43
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.899
Abgegebene Danke: 3.026
Erhielt 2.710 Danke für 1.227 Beiträge
Activity Longevity
14/20 13/20
Today Beiträge
0/3 sssss2899
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Guten Morgen Kurt,

nun ist auch der Elite V6 im Wettkampf, nach einer wirklich spannenden Partie.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (22.06.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 RISC 2500 aktiv vs Vancouver 32bit applechess Partien und Turniere 51 08.02.2017 14:39
Frage: Saitek Risc 2500 applechess Teststellungen und Elo Listen 4 15.01.2017 13:38
Turnier: Match RISC 2500 (2 MB) vs Star Diamond 1,5:1,5 Stefan Partien und Turniere 14 05.11.2005 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info