Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #61  
Alt 11.07.2018, 10:27
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.793
Abgegebene Danke: 994
Erhielt 2.544 Danke für 944 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1793
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 18. Partie, E32: Nimzoindisch | Schwarz gewinnt | Bediener: Rolf Bühler | Stand nach 18 Partien: 10:8 (+7 -5 =6) für den Saitek RISC 2500 akt | Weiss gelingt es nicht, etwas aus der Eröffnung herauszuholen. Im Gegenteil lässt der Saitek RISC 2500 akt es zu, dass Schwarz im Zentrum frühzeitig die Initiative an sich reisst und dort schliesslich einen Bauer erobert. Ein späterer taktischer Patzer wendet das Blatt endgültig zugunsten des Elite V6, der mit seinen aktiv stehenden Figuren dem weissen König die Hölle heiss macht. Weniger schnell als möglich, macht Schwarz dafür langsam und stetig Fortschritte und räumt reihenweise weisse Bauern ab. In dieser Verlustpartie hatte das holländische Programm gar nichts zu melden.

[Event "Elite V6_Saitek Risc 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.04"]
[Round "18"]
[White "Saitek RISC 2500 akt"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[ECO "E32"]
[WhiteElo "2247"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "145"]
[EventDate "2018.07.04"]

1. d4 Nf6 {Match 120'/40, 18. Partie, E32: Nimzoindisch | Schwarz gewinnt |
Bediener: Rolf Bühler | Stand nach 18 Partien: 10:8 (+7 -5 =6) für den
Saitek RISC 2500 akt | Weiss gelingt es nicht, etwas aus der Eröffnung
herauszuholen. Im Gegenteil lässt der Saitek RISC 2500 akt es zu, dass
Schwarz im Zentrum frühzeitig die Initiative an sich reisst und dort
schliesslich einen Bauer erobert. Ein späterer taktischer Patzer wendet das
Blatt endgültig zugunsten des Elite V6, der mit seinen aktiv stehenden
Figuren dem weissen König die Hölle heiss macht. Weniger schnell als
möglich, macht Schwarz dafür langsam und stetig Fortschritte und räumt
reihenweise weisse Bauern ab. In dieser Verlustpartie hatte das holländische
Programm gar nichts zu melden.} 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Qc2 O-O 5. a3 Bxc3+ 6.
Qxc3 b6 7. Bg5 Bb7 8. e3 {***ENDE BUCH***} d6 9. f3 Nbd7 {***ENDE BUCH***} 10.
Nh3 h6 11. Bh4 c5 12. Be2 d5 13. O-O (13. dxc5 bxc5 14. O-O a5 15. Rad1 Qb6 16.
Rd2 Bc6 17. Bf2 Ba4 18. Nf4 Bb3 19. cxd5 Nxd5 20. Nxd5 exd5 21. Bd1 Bc4 22. Re1
Qe6 23. b3 Ba6 24. Qxa5 Bb7 25. Qc7 Bc6 26. a4 Rfc8 27. Qg3 c4 28. e4 dxe4 29.
fxe4 Ne5 30. Bd4 Re8 31. Rc2 Ng6 32. Rxc4 Bd5 33. Bg4 Qe7 34. Rc7 Qb4 35. Qc3
Rab8 36. Qxb4 Rxb4 37. Bc3 Rbxe4 38. Rxe4 Bxe4 39. Rc8 Rxc8 40. Bxc8 Bc2 41. a5
Bxb3 42. a6 Nf4 43. Bb7 {1-0 (43) Kasparov,G (2812)-Karpov,A (2710) Frankfurt
1999}) 13... cxd4 14. Qxd4 {= Ausgleich} e5 ({Auch mit} 14... Ba6 15. Rac1 Rc8
16. Rfd1 Bxc4 17. Bxc4 dxc4 18. Rxc4 Rxc4 19. Qxc4 Qc8 20. Rc1 Qxc4 21. Rxc4 {
= war Ausgleich zu erzielen} Ne5) 15. Qd2 dxc4 16. Bxc4 Qe7 ({Das hemmende}
16... e4 17. f4 Rc8 {= ist eine präzisere Alternative}) 17. Rfd1 (17. Nf2 {
um den deplatzierten Springer günstiger aufzustellen, verdient Beachtung})
17... Rac8 18. Rac1 Rfd8 {= Noch immer befindet sich die Stellung im
Gleichgewicht.} 19. Bg3 {Hier hat der Läufer fast weniger Wirkung als auf h4,
weshalb 19.De2 den Vorzug verdient.} Nc5 {Gut war auch sofort 19...e4} 20. Qe2
e4 {=+ Schwarz hat bereits die Initiative ergriffen.} 21. Nf4 Qe8 22. Rxd8 Rxd8
23. b4 Ncd7 24. Rd1 exf3 25. gxf3 Ne5 {Schwarz drückt gewaltig und für Weiss
unangenehm.} 26. Rxd8 Qxd8 {Der zweifach angegriffene weisse Bauer f3 ist
nicht mehr zu verteidigen.} 27. Ne6 {Noch die beste Verteidigung. Nun hängt
der schwarze Springer e5.} (27. e4 {? ist keine Deckung für den Bauer f3,
sondern verliert eine Figur nach} Qd4+ 28. Bf2 Qxc4 {-+}) 27... Nxf3+ 28. Qxf3
Qd7 (28... Bxf3 {?} 29. Nxd8 {und Schwarz hat eine Figur weniger}) 29. Qf4 fxe6
30. Qb8+ Kf7 31. b5 {? Ein taktischer Patzer, der zum raschen Verlust führen
sollte.} ({a)} 31. Qxa7 {? Dieser Rückgewinn des Bauern scheitert an} Qc6 32.
Bf1 (32. Kf2 Ne4+ 33. Ke1 Kg6 {-+ gewinnt}) 32... Ng4 {-+ und aus}) ({b)} 31.
Qd6 {-/+ leistet am meisten Widerstand} Qxd6 32. Bxd6 Ng4 33. Bd3 Nxe3 34. Bb8
a6 35. b5 axb5 36. Bxb5 {und dank des äusserst starken Läuferpaars hat Weiss
noch gewisse Schwindelchancen}) 31... Qd1+ 32. Bf1 {erzwungen} (32. Kf2 Ng4# {
ein hübsches Matt}) 32... Qd5 33. Qf4 Kg8 {-+ Durch die Entfesslung des
Springers kann auch diese Figure den schwarzen Angriff verstärken. Eine
Rettung für Weiss ist nicht mehr in Sicht.} 34. Bh3 ({a)} 34. a4 Qh1+ 35. Kf2
Ne4+ 36. Ke1 Bd5 37. Qc7 Nc5 38. Qxa7 Qg1 39. Bf2 Qg6 {-+}) ({b)} 34. Qc4 Qh1+
35. Kf2 Qf3+ 36. Ke1 Qxe3+ 37. Qe2 Qc3+ 38. Qd2 Qxa3 39. Qd8+ Kf7 40. Qc7+ Qe7
{-+ Schwarz hat 3 Mehrbauern}) ({c)} 34. Qb8+ Kh7 35. Qf4 Qh1+ 36. Kf2 Ne4+ 37.
Ke1 Bd5 38. Qc7 Nc5 39. Qf7 Bc4 40. Qf8 Ne4 41. Be5 Nf6 42. Bxf6 Qxf1+ 43. Kd2
Qd3+ 44. Kc1 Qxe3+ 45. Kc2 Qf2+ 46. Kc3 Qxf6+ 47. Qxf6 gxf6 48. Kxc4 Kg6 {-+})
({d)} 34. Kf2 Ne4+ 35. Kg1 Ng5 36. Be1 Qh1+ 37. Kf2 Ne4+ 38. Ke2 Bd5 39. Bb4
Bc4+ 40. Ke1 Bxb5 {-+}) 34... Kh8 {?! Verdirbt nichts, aber zeigt, dass
Schwarz noch keinen Plan hat.} 35. a4 Kh7 {Zeigt die Sinnlosigkeit des
vorhergehenden Königszugs auf.} 36. Bf1 e5 {Mit 36...Dh1+ gewinnt Schwarz
rascher.} 37. Qf5+ Kh8 38. e4 Qd4+ 39. Qf2 Qxa4 40. Bxe5 Qxe4 {droht Dh1#} 41.
Qd4 Qg6+ 42. Bg3 Bd5 {Auch jetzt besitzt Schwarz zwei Mehrbauern, aber seine
Figuren stehen weniger aktiv als in den gezeigten Varianten.} 43. Qe5 Kh7 44.
Qd4 Be4 45. Be2 Qg5 46. Bc4 Qg4 47. Kf2 Qf3+ 48. Ke1 Qh1+ 49. Kd2 Bf5 {Es geht
nicht so einfach vorwärts mit Verstärkung der weissen Stellung.} 50. Be5 {
? Mehr Widerstand leistet 50.Ld3.} Ne4+ 51. Kc2 Qe1 52. Kb2 Nc5 53. h3 (53.
Bxg7 {scheitert an} Qb4+ 54. Ka2 Ne6 {-+ mit Doppelangriff auf die weisse Dame
und den Lg7}) 53... Bxh3 54. Bd6 Qb4+ 55. Kc2 Bf5+ 56. Kd1 Qb1+ 57. Ke2 Qc2+
58. Kf3 Nb3 59. Bxb3 (59. Qd5 Nd2+ 60. Kf4 Nxc4 {und -+}) 59... Qxb3+ 60. Kf2
Qxb5 {-+ denn Schwarz besitzt 4 Bauern mehr.} 61. Bf8 Qd7 62. Qxd7 Bxd7 63. Bd6
g5 64. Ke3 h5 65. Bb8 a6 66. Bc7 b5 67. Bd6 h4 68. Be7 Kg6 69. Kf2 Kh5 70. Bc5
g4 71. Ke3 g3 72. Kf4 Bc6 73. Bd4 {Weiss gibt auf} 0-1

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (11.07.2018), marste (11.07.2018), Thomas J (12.07.2018)
  #62  
Alt 11.07.2018, 11:55
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.898
Abgegebene Danke: 3.024
Erhielt 2.709 Danke für 1.226 Beiträge
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss2898
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Hallo Kurt,

schon jetzt ist die Punktausbeute in diesem Wettkampf des Elite V6 gegen den klaren Favoriten erstaunlich. Manchmal streut der Risc 2500 aktiv erstaunliche taktische Fehlzüge rein, dass konnte ich während meines Vergleichs mit dem ChessGenius Pro auch bereits beobachten.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (11.07.2018)
  #63  
Alt 11.07.2018, 23:50
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.338
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 326
Erhielt 496 Danke für 335 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2338
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen

schon jetzt ist die Punktausbeute in diesem Wettkampf des Elite V6 gegen den klaren Favoriten erstaunlich.



Erstaunlich ist das richtige Wort. Diese V6 ist in der tat erstaunlich gut... das hätte ich so nie erwartet.





Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (12.07.2018)
  #64  
Alt 12.07.2018, 21:12
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.793
Abgegebene Danke: 994
Erhielt 2.544 Danke für 944 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1793
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Match 120'/40, 19. Partie, C84: Spanische Partie (Mittelgambit) | Schwarz gewinnt | Bediener: Rolf Bühler | Stand nach 19 Partien: 11:8 (+8 -5 =6) für den Saitek RISC 2500 akt | In der Eröffnung, im Mittelspiel und bis im 42. Zug des Endspiels sieht es nach einem Remis aus. Am Königsflügel haben beide Parteien auf den gleichen Linien drei Bauern, am Damenflügel haben beide Programme einen Freibauer und daneben besitzen beide Spieler einen Turm und eine Leichtfigur. Dann beginnt der Elite V6 zu patzen und verliert infolge Unterschätzung des gegnerischen Freibauern und eigenen Freibauern. So kassiert der Elite V6 eine völlig unnötige Niederlage und steht als Matchverlierer bereits fest.

[Event "Elite V6_Saitek Risc 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.05"]
[Round "19"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Saitek RISC 2500 akt"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2247"]
[ECO "C84"]
[EventDate "2018.07.05"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "242"]

1.e4 e5
{Match 120'/40, 19. Partie, C84: Spanische Partie (Mittelgambit) | Schwarz gewinnt | Bediener: Rolf Bühler | Stand nach 19 Partien: 11:8 (+8 -5 =6) für den Saitek RISC 2500 akt | In der Eröffnung, im Mittelspiel und bis im 42. Zug des Endspiels sieht es nach einem Remis aus. Am Königsflügel haben beide Parteien auf den gleichen Linien drei Bauern, am Damenflügel haben beide Programme einen Freibauer und daneben besitzen beide Spieler einen Turm und eine Leichtfigur. Dann beginnt der Elite V6 zu patzen und verliert infolge Unterschätzung des gegnerischen Freibauern und eigenen Freibauern. So kassiert der Elite V6 eine völlig unnötige Niederlage und steht als Matchverlierer bereits fest.}
2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.d4 exd4 6.O-O Be7 7.Re1 O-O 8.e5 Ne8 9.c3
( 9.Bf4 f6 10.Bxc6 dxc6 11.Qxd4 Qxd4 12.Nxd4 f5 13.Nf3 g6 14.Nbd2 Ng7 15.Bh6 Rd8 16.Rad1 Be6 {½- (66) ½ (66) Saitek RISC 2500 akt (2247)-Fidelity Elite V6 (2107) Zürich 2018} )
9...dxc3 10.Nxc3 d6 11.exd6 Nxd6 12.Nd5
{***ENDE BUCH***}
12...Re8
{***ENDE BUCH***}
13.Bxc6
{?! Eine fragwürdige Neuerung. Weiss gibt das Läuferpaar auf und ist gezwungen, seinen schönen Vorposten d5 sofort aufzugeben.}
13...bxc6 14.Nxe7+
{Dem Gegner darf man das Läuferpaar nicht überlassen.}
14...Rxe7
{Der schwarze Mehrbauer, da als Doppelbauer auf der c-Linie, hat kaum Bedeutung.}
15.Be3 Bg4
{Hier standen gute Alternativen zur Verfügung.}
( {a)} 15...Be6 16.Bg5 f6 17.Rxe6 Rxe6 18.Qb3 Qe8 19.Re1 Kf7 20.Nd4 Rb8 21.Qxe6+ Qxe6 22.Rxe6 fxg5 23.Re7+ Kxe7 24.Nxc6+ Ke6 25.Nxb8 a5 {=} )
( {b)} 15...Bf5 16.Nd4 Be4 17.f3 {=} 17...Bd5 )
16.h3 Bxf3
{Diesen schönen Läufer hätte ich nicht getauscht.}
17.Qxf3 Rb8 18.Qxc6 Rxb2 19.Qxa6 Nf5
{?! Das passt anstelle von 19...De8 oder 19... h6 nicht so recht ins Getriebe.}
20.Qa3
{Den minimalen weissen Vorteil kann Schwarz gut verkraften.}
( 20.Bg5 f6 21.Rad1 Nd6 22.Bc1 Rb6 23.Qa5 {+= und Weiss steht etwas besser} )
20...Rb5 21.Bf4 c5 22.Rxe7 Nxe7
{Obwohl die weisse Stellung objektiv etwas günstiger ist, so ist unter anderem der Läufer dem Springer überlegen, dürfte bei den Oldies dieser geringe Vorteil kaum ins Gewicht fallen.}
23.Re1 h6 24.Bg3
{Was will der Läufer da auf einem etwas schlechteren Platz.}
24...Nf5 25.Qa4 Nd4 26.a3 Qa5 27.Qxa5 Rxa5
{= Der weisse Vorteil hat sich in Luft aufgelöst.}
28.Re3 f6 29.Kf1 Ra4
{Selbstverständlich war der Zentralisierungszug 29...Kf7 besser.}
30.Bd6 Rc4 31.Re4 Rc1+ 32.Re1 Rc2 33.a4 Nb3 34.Kg1
{Ein mysteriöser Königszug.}
34...c4 35.Bb4 Nc1 36.Re8+ Kh7 37.Rc8 Nd3 38.Bf8 Kg8 39.Bc5+ Kf7 40.Rc7+ Ke6 41.Bb6 g5 42.Rc6+
{Sehr gut war 42.a5}
42...Ke5 43.Bc7+
{?! Damit dreht sich langsam das Blatt zugunsten von Schwarz.}
( 43.a5 {! Hat der Elite V6 vergessen, wie stark eigene und fremde Freibauern sind?} 43...Nb4 44.Rc5+ Ke4 45.Kh2 Kd3 46.Rb5 Na6 47.Rd5+ Ke2 {= ausgeglichen} )
43...Kd5
{!? Schwarz setzt auf seinen Freibauer.}
44.Rxf6 c3 45.Rd6+
( 45.Rxh6 {? ist ein grosser Fehler} 45...Rd2 46.Rd6+ Kc4 47.Rc6+ Nc5 48.Be5 c2 49.Bb2 Kb3 50.Rb6+ Ka2 {-+ und gewinnt} )
45...Kc4 46.Rxh6
{? Das ist falsch und sollte verlieren.}
46...Rxf2
{Verpasst seine Chance.}
( 46...Rd2 {! hätte gewonnen} )
47.Bd8
{? Der zweite Fehler in Folge.}
( 47.Rc6+ Kb3 48.Bb6 Re2 49.Bd8 g4 50.hxg4 Ne5 51.Rc5 Nxg4 52.Kf1 Re4 {und =} )
47...Rf5
{! Guter Gewinnzug, der g5 deckt und dem Schwarzen erlaubt, eine Brücke gegen weisse Schachs von hinten gegen den schwarzen König zu errichten.}
48.Rc6+ Nc5
( 48...Kb3 {-+ ist der richtige Weg zum Gewinn} )
49.Bf6 c2 50.Bb2 Rd5 51.Kh2 Kb4 52.Bc1 Kxa4
{Das materielle Gleichgewicht ist wiederhergestellt. Doch bietet der weit vorgerückte Freibauer dem Schwarzen noch ein leichtes Plus.}
53.g4
( 53.g3 {mit der möglichen Option h4 zwecks Bildung eines eigenen Freibauern ist besser.} )
53...Kb3 54.Rb6+
{Besser 54.Kg3}
54...Kc4 55.Rc6 Kd3 56.Rf6
{? Mit diesem passiven Manöver gelangt Weiss auf die Verliererstrasse. Rettung war in der Bildung eines eigenen Freibauer mit 56.h4 zu erreichen.}
( 56.h4 gxh4 57.g5 Nb3 58.Bb2 c1=Q 59.Bxc1 Nxc1 60.Rxc1 Rxg5 {= ist Remis} )
56...Nb3
( 56...Ne4 {gewinnt einfacher} )
57.Rf3+ Kc4 58.Rf2 Kc3
{Schwarz gewinnt - wenn er nur richtig spielt.}
59.Ba3 Ra5
{? Der Saitek RISC 2500 akt "verschläft" den Gewinn mit 59...Td2 usw.}
( 59...Rd2 60.Rxd2 Kxd2 61.h4 gxh4 62.g5 Nc5 63.g6 Ne6 64.Bb2 Ke2 65.Bc1 Kf3 66.Bd2 Kg4 67.Kg2 Kh5 68.Kh3 Ng7 69.Bf4 Nf5 70.Bc1 Kxg6 {-+} )
60.Rf3+
{?}
( 60.Bb4+ Kxb4 61.Rxc2 {war die einzige, minimale Rettungschance} )
60...Kc4 61.Bb2 Nd4 62.Rc3+
( 62.Rf2 Ra2 63.Bc1 Nb3 64.Bxg5 c1=Q 65.Bxc1 Rxf2+ 66.Kg3 Rf1 67.Bb2 Nc5 68.Kg2 Rb1 69.Be5 Ne6 70.Bf6 Rb3 {-+} )
62...Kb4 63.Rd3 Ne2 64.Rd7 Ra2 65.Rb7+ Kc4 66.Rc7+ Kd3 67.Rxc2
{Hoffnungslos wie alles andere auch.}
67...Kxc2 68.Bf6 Ra5 69.h4
{Endlich, in bereits verlorener Stellung, besinnt sich der Elite V6 auf diesen Durchbruch.}
69...gxh4 70.Kh3 Nf4+ 71.Kxh4 Kd3 72.Bd8 Ra2 73.Bc7 Ke4 74.Bd6 Rh2+ 75.Kg5 Rh8 76.Kf6
( 76.Bxf4 Rg8+ 77.Kf6 Kxf4 )
76...Rg8 77.g5 Nd5+ 78.Ke6 Rxg5
{-+ Den Rest hätte man sich schenken können.}
79.Kd7 Rg6 80.Bc5 Ne3 81.Ke8 Rg7 82.Bf8 Rb7 83.Kd8 Nd5 84.Bd6 Rg7 85.Ba3 Rf7 86.Ke8 Rb7 87.Kd8 Ke5 88.Kc8 Rc7+ 89.Kb8 Ke4 90.Bb4 Rc2 91.Bd6 Rc6 92.Bg3 Rg6 93.Bf2 Rf6 94.Bg3 Rf3 95.Bd6 Rc3 96.Kb7 Rc4 97.Bg3 Rc2 98.Bd6 Kf5 99.Bg3 Ke6 100.Ka6 Rg2 101.Be1 Re2 102.Bg3 Rb2 103.Ka5 Rg2 104.Be1 Re2 105.Bg3 Rb2 106.Ka4 Kf5 107.Ka3 Rb5 108.Be1 Ke4 109.Ka4 Rb2 110.Ka3 Rb1 111.Bg3 Kd3 112.Be5 Rb5 113.Ka4 Kc4
{Lange hat es gedauert, bis der weisse König an den Brettreand gedrängt werden konnte. Nun hat Schwarz Mattangriff.}
114.Bg7 Nb6+ 115.Ka3 Rb3+ 116.Ka2 Na4 117.Be5 Nc3+ 118.Bxc3
( 118.Ka1 Rb1# )
118...Kxc3 119.Ka1 Kc2 120.Ka2 Rc3 121.Ka1 Ra3# 0-1
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (13.07.2018), Hartmut (13.07.2018), marste (13.07.2018), paulwise3 (12.07.2018)
  #65  
Alt 13.07.2018, 12:02
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.793
Abgegebene Danke: 994
Erhielt 2.544 Danke für 944 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1793
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Das Match ist zu Ende. Unten mein Fazit dazu und die kommentierten Partien zum Downlaod.

Match 120'/40, 20. Partie, C609: Spanische Partie (Cozio Verteidigung) | remis | Bediener: Rolf Bühler | Endstand nach 20 Partien: 11, 5:8,5 (+8 -5 =7) für den Saitek RISC 2500 akt | Ein seltenes Abspiel der Spanischen Partie mündet in ein spannendes Mittelspiel, wird aber frühzeitig durch eine 3-fache Stellungswiederholung beendet.

[Event "Elite V6_Saitek Risc 2500 akt"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.06"]
[Round "20"]
[White "Saitek RISC 2500 akt"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2247"]
[BlackElo "2107"]
[ECO "C60"]
[EventDate "2018.07.06"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "40"]

1.e4 e5
{Match 120'/40, 20. Partie, C609: Spanische Partie (Cozio Verteidigung) | remis | Bediener: Rolf Bühler | Endstand nach 20 Partien: 11, 5:8,5 (+8 -5 =7) für den Saitek RISC 2500 akt | Ein seltenes Abspiel der Spanischen Partie mündet in ein spannendes Mittelspiel, wird aber frühzeitig durch eine 3-fache Stellungswiederholung beendet.}
2.Nf3 Nc6 3.Bb5 Nge7
{Die wenig populäre Cozio-Verteidigung, benannt nach dem italienischen Schachspieler Carlo Cozio (zirka 1715-1780). In die Turnierpraxis eingeführt haben diese Variante die Schachgrössen Adolf Anderssen (6.7.1818-13.3.1879) und ex Weltmeister Wilhelm Steinitz (17.5.1836-12.8.1900). Die Absicht von Schwarz besteht darin, Lxc6 mit ...Sxc6 beantworten zu können. Meines Erachtens ist die Verteidigung besser als ihr Ruf. Zumindest als Überraschungswaffe leistet die Cozio-Variante einen guten Dienst. Das bestätigen Partien heutiger Top-GM's wie Aronian, Ivanchuk, Karjakin, Nakamura und Short. Unter anderem hatte auch der wahrlich nicht passiv eingestellte dänische GM Bent Larsen (4.3.1935-9.9.2010) dieses System des öfteren gespielt.}
4.O-O
{Andere Fortsetzungen hier sind}
( {a)} 4.c3 g6 5.d4 exd4 6.cxd4 d5 )
( {b)} 4.Nc3 g6 5.d4 exd4 6.Nd5 )
4...g6 5.c3 Bg7 6.d4 exd4 7.cxd4 d5 8.exd5 Nxd5 9.Re1+ Be6 10.Bg5 Qd6
{***ENDE BUCH***}
11.Nc3 O-O 12.Qd2
{***ENDE BUCH***}
12...Nce7
{Jedenfalls steht eine spannungsgeladene Stellung auf dem Brett. Schwer zu sagen, was mehr ins Gewicht fällt: Der weisse Raumvorteil oder die Schwäche des weissen isolierten Bauern d4.}
13.Ne5 c6 14.Bd3 Nf5 15.Nc4 Qd7 16.Bxf5
{?! Gibt das Läuferpaar her, nur um den Druck gegen d4 zu mindern.}
( {Zugwiederholung mit} 16.Ne5 Qd6
( 16...Qc7 )
17.Nc4 Qd7 18.Ne5 Qd6 19.Nc4 {hätte Weiss auch hier schon haben können.} )
16...Bxf5 17.Ne5 Qd6 18.Nc4 Qd7 19.Ne5 Qd6 20.Nc4 Qd7
{3-fache Stellungswiederholung}
1/2-1/2


Fazit des 120'/40 Matches über 20 Partien zwischen
Fidelity Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt
Das holländische Programm gewinnt mit 11,5:8,5 (+8 -5 =7)


Underdog Fidelity Elite V6 (Elo 2107) verliert gegen den klaren Favoriten Saitek RISC 2500 akt (ELO 2247). Allerdings bedeutend weniger hoch als erwartet. Denn bei einer Elo-Differenz von 140 Pkt war ein Ergebnis von 14:6 für das holländische Programm angesagt. So gesehen, hat der Elite V6 eine Leistung von 2160 Elo, der Saitek RISC 2500 akt eine solche von 2194 Elo erbracht. Die erste Matchhälfte konnte das Programm von Dan & Kathe Spracklen mit 5:5 noch ausgeglichen gestalten, brach dann in den nächsten 10 Partien mit 3,5:6,5 aber ein. Der Sieg des Programms von Johan de Koning geht allerdings in Ordnung. Überraschenderweise ist dafür aber nicht die vermeintlich taktische Überlegenheit des Saitek RISC 2500 akt verantwortlich. In dieser Hinsicht - bei allen geschehenen beidseitigen Fehlern - scheint der Elite V6 ein ebenbürtiger Gegner gewesen zu sein. Hingegen hat der Elite V6 im Endspiel versagt, dabei vorteilhafte bzw. gar gewonnene Stellungen zum Remis verkorkst oder gar noch verloren. Insbesondere war von der einstmals viel gelobten Stärke des Fidelity Gerätes in der Behandlung von Freibauern praktisch nichts zu spüren. Bezüglich Positionsspiel haben die Kontrahenten jedenfalls nicht geglänzt und hier stellt sich bei uns die Frage, ob vor allem der Saitek RISC 2500 mit der Einstellung normal nicht besser gefahren wäre. Obwohl bei diesem Programm allgemein anerkannt wird, dass der Stil aktiv die besten Ergebnisse bringt, haben wir da so unsere Zweifel, weil es einfach zu wenig Turnierpartien gibt, die das Gegenteil beweisen könnten. So legen wir dieses interessante Match nun zu den Akten.
Angehängte Dateien
Dateityp: pgn EliteV6_SaitekRisc2500akt_20games.pgn (111,5 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von applechess (13.07.2018 um 16:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Chessguru (14.07.2018), Egbert (13.07.2018), marste (14.07.2018), paulwise3 (15.07.2018), Wolfgang2 (13.07.2018)
  #66  
Alt 13.07.2018, 16:38
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.898
Abgegebene Danke: 3.024
Erhielt 2.709 Danke für 1.226 Beiträge
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
2/3 sssss2898
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Hallo Kurt,

ein herzliches Dankeschön Dir und Schachfreund Rolf für das spannende Match und die gewohnt aufwendigen und aufschlussreichen Kommentierungen . Ohne Frage, der Elite V6 hat sich sehr achtbar aus der Affäre gezogen. Ein wenig habe ich damit sogar gerechnet.

Im letzten Absatz ist Dir ein kleiner Fehler unterlaufen. Du hast geschrieben: "...Die erste Matchhälfte konnte das Programm von Dan & Kathe Spracklen mit 10:10 noch ausgeglichen gestalten...

Es muss aber lauten ...mit 5:5.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 13.07.2018, 16:47
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.793
Abgegebene Danke: 994
Erhielt 2.544 Danke für 944 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1793
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

ein herzliches Dankeschön Dir und Schachfreund Rolf für das spannende Match und die gewohnt aufwendigen und aufschlussreichen Kommentierungen . Ohne Frage, der Elite V6 hat sich sehr achtbar aus der Affäre gezogen. Ein wenig habe ich damit sogar gerechnet.

Im letzten Absatz ist Dir ein kleiner Fehler unterlaufen. Du hast geschrieben: "...Die erste Matchhälfte konnte das Programm von Dan & Kathe Spracklen mit 10:10 noch ausgeglichen gestalten...

Es muss aber lauten ...mit 5:5.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert

Danke für den Hinweis, habe es korrigiert. Die heutigen Temperaturen
haben offenbar verhindert, dass ich bis 10 zählen kann.

Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (13.07.2018)
  #68  
Alt 13.07.2018, 19:02
Rashid Rashid ist gerade online
Mark V
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 18
Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
Activity Longevity
5/20 1/20
Today Beiträge
1/3 sssssss18
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Die wenig populäre Cozio-Verteidigung, benannt nach dem italienischen Schachspieler Carlo Cozio (zirka 1715-1780). In die Turnierpraxis eingeführt haben diese Variante die Schachgrössen Adolf Anderssen (6.7.1818-13.3.1879) und ex Weltmeister Wilhelm Steinitz (17.5.1836-12.8.1900). Die Absicht von Schwarz besteht darin, Lxc6 mit ...Sxc6 beantworten zu können. Meines Erachtens ist die Verteidigung besser als ihr Ruf. Zumindest als Überraschungswaffe leistet die Cozio-Variante einen guten Dienst. Das bestätigen Partien heutiger Top-GM's wie Aronian, Ivanchuk, Karjakin, Nakamura und Short. Unter anderem hatte auch der wahrlich nicht passiv eingestellte dänische GM Bent Larsen (4.3.1935-9.9.2010) dieses System des öfteren gespielt.

Danke für die aufwendige und differenzierte Kommentierung! Es ist interessant, dass Bent Larsen einen längeren theoretischen Artikel zur Cozio-Verteidigung geschrieben hat, der - obwohl abgedruckt in seinere Autobiographie mit dem deutschen Titel 'Alle Figuren greifen an' - lange Zeit fast vergessen war. Heutzutage bringt Chessbase eine DVD heraus und erweckt zumindest in der Werbung den Eindruck, es handle sich um die allerneueste Entdeckung. Zuletzt gab es ja auch ein kleines Revivel des Offenen Spaniers, dessen Entwicklung Larsen maßgeblich geprägt hat. By the way: Beim Kandidatenturnier hat Mamedjarow das Ganze beschleunigt, indem er bereits im dritten Zug g6 gespielt und damit eine glänzende Partie gewonnen hat. Ja, ja die Geschichstvergessenheit: Carlsen stellt im Taimanov-Sizilianer die Dame nach d2, den Läufer nach b2 und den Springer nach c3 (wie in einigen Varianten der Larsen-Eröffnung) und sein originelles Vorgehen wird bestaunt. Genau das hat Karpov 1983 eben gegen Taimanov bereits gemacht und damit implizit auf Larsen Bezg genommen. - Es ist interessant, dass einem ältere Brettcomputer Wege in die Originalität weisen können; was einst als veraltet galt, ist heute wieder topaktuell. Wer alte Schachcomputer hat, ist im Vorteil!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Rashid für den nützlichen Beitrag:
applechess (13.07.2018), paulwise3 (15.07.2018)
  #69  
Alt 13.07.2018, 20:24
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.793
Abgegebene Danke: 994
Erhielt 2.544 Danke für 944 Beiträge
Activity Longevity
18/20 10/20
Today Beiträge
2/3 sssss1793
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

 Zitat von Rashid Beitrag anzeigen
Danke für die aufwendige und differenzierte Kommentierung! Es ist interessant, dass Bent Larsen einen längeren theoretischen Artikel zur Cozio-Verteidigung geschrieben hat, der - obwohl abgedruckt in seinere Autobiographie mit dem deutschen Titel 'Alle Figuren greifen an' - lange Zeit fast vergessen war. Heutzutage bringt Chessbase eine DVD heraus und erweckt zumindest in der Werbung den Eindruck, es handle sich um die allerneueste Entdeckung. Zuletzt gab es ja auch ein kleines Revivel des Offenen Spaniers, dessen Entwicklung Larsen maßgeblich geprägt hat. By the way: Beim Kandidatenturnier hat Mamedjarow das Ganze beschleunigt, indem er bereits im dritten Zug g6 gespielt und damit eine glänzende Partie gewonnen hat. Ja, ja die Geschichstvergessenheit: Carlsen stellt im Taimanov-Sizilianer die Dame nach d2, den Läufer nach b2 und den Springer nach c3 (wie in einigen Varianten der Larsen-Eröffnung) und sein originelles Vorgehen wird bestaunt. Genau das hat Karpov 1983 eben gegen Taimanov bereits gemacht und damit implizit auf Larsen Bezg genommen. - Es ist interessant, dass einem ältere Brettcomputer Wege in die Originalität weisen können; was einst als veraltet galt, ist heute wieder topaktuell. Wer alte Schachcomputer hat, ist im Vorteil!
Heute ist vieles im Fluss und eine Menge "altbackener" Ideen wird laufend
ausgegraben. Sei es als Überraschungsmoment oder auch nach dem
Auffinden neuer Ressourcen in alten Systemen. Unter anderem frage ich
mich schon längere Zeit, weshalb es den Profis nicht langweilig wird, sich
mit der Berliner-Mauer im Spanisch sowie der langweiligen Italienischen
Partie zu beschäftigen und zwischen dem 20. und 30. Zug nach einer
möglichen Verbesserung der Bewertung von = zu += zu suchen. Kann
Schach so noch Freude machen. Diese Übersättigung mag auch dazu
beitragen, dass unsere Top-Spieler je länger je mehr Freude am reinen
Kampf über das Brett in Rapid- und Blitzpartien haben. Unschön dann,
dass solche Partien Eingang finden in angeblich hochklassige Daten-
banken und so eine statistisch qualitativ gute Auswertung zunichte
machen.

Mfg
Kurt
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 13.07.2018, 22:18
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.338
Bilder: 102
Abgegebene Danke: 326
Erhielt 496 Danke für 335 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss2338
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt

Hallo zusammen,



 Zitat von applechess Beitrag anzeigen
Heute ist vieles im Fluss und eine Menge "altbackener" Ideen wird laufend
ausgegraben. Sei es als Überraschungsmoment oder auch nach dem
Auffinden neuer Ressourcen in alten Systemen.



Aber das war doch schon immer so, das aus der Mode gekommene Eröffnungen irgendwann wieder ausgegraben wurden und teilweise mit neuen Ideen "Befruchtet" wurden. Ist also wirklich nicht so neu.



Zitieren:
Unter anderem frage ich
mich schon längere Zeit, weshalb es den Profis nicht langweilig wird, sich
mit der Berliner-Mauer im Spanisch sowie der langweiligen Italienischen
Partie zu beschäftigen und zwischen dem 20. und 30. Zug nach einer
möglichen Verbesserung der Bewertung von = zu += zu suchen. Kann
Schach so noch Freude machen?
Also mir macht das Schach der heutigen Generation viel weniger spaß als das Schach der Weltelite von 1960 - 1990.
Das Spitzenschach von heute ist einfach über weite Strecken "Steril" geworden. Man merkt deutlich den Einfluss der Spitzen PC Programme auf die Spitzenspieler.


Grüße
Otto
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
marste (14.07.2018), Wolfgang2 (14.07.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 RISC 2500 aktiv vs Vancouver 32bit applechess Partien und Turniere 51 08.02.2017 14:39
Frage: Saitek Risc 2500 applechess Teststellungen und Elo Listen 4 15.01.2017 13:38
Turnier: Match RISC 2500 (2 MB) vs Star Diamond 1,5:1,5 Stefan Partien und Turniere 14 05.11.2005 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:50 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info