Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Die ganze Welt der Schachcomputer


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #11  
Alt 11.09.2012, 14:34
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 556 Danke für 249 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss1421
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo,

so weit ich das überblicke hat der H8 keine Möglichkeit den Takt per Software zu beinflussen. Er bleibt intern also immer gleich schnell...

Wenn sich die Anzeige bei den Knoten ändert, deutet das eher auf eine andere Softwareroutine zur Zugbewertung hin, es kann durchaus sein, das dort zu Diagnose-Zwecken Funktionen (Regeln, Bewertungen, Schachwissen etc.) abgeschaltet werden können, wie auch versteckte Menüs zugänglich sind.
Wie weit oder ob dies die Spielstärke beinflusst wäre nun zu prüfen.
Die Tonhöhe ist grundsätzlich programmierbar, es kann also sein, das Frans hier eine andere Frequenz für das Test-Menü (Go+Option) eingestellt hat, um die erfolgte Umschaltung leichter zu erkennen. Wie aber schon oben geschildert werden sich die Mhz nicht ändern.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.09.2012, 16:18
udo udo ist offline
Schachcomputer Junkie
 
Registriert seit: 19.08.2006
Ort: Itzehoe
Alter: 62
Land:
Beiträge: 977
Abgegebene Danke: 27
Erhielt 97 Danke für 65 Beiträge
Activity Longevity
0/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss977
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

 Zitat von achimp Beitrag anzeigen
Hallo,

so weit ich das überblicke hat der H8 keine Möglichkeit den Takt per Software zu beinflussen. Er bleibt intern also immer gleich schnell...

Wenn sich die Anzeige bei den Knoten ändert, deutet das eher auf eine andere Softwareroutine zur Zugbewertung hin, es kann durchaus sein, das dort zu Diagnose-Zwecken Funktionen (Regeln, Bewertungen, Schachwissen etc.) abgeschaltet werden können, wie auch versteckte Menüs zugänglich sind.
Wie weit oder ob dies die Spielstärke beinflusst wäre nun zu prüfen.
Die Tonhöhe ist grundsätzlich programmierbar, es kann also sein, das Frans hier eine andere Frequenz für das Test-Menü (Go+Option) eingestellt hat, um die erfolgte Umschaltung leichter zu erkennen. Wie aber schon oben geschildert werden sich die Mhz nicht ändern.

Gruß
Achim
Diagnose Modus ist natürlich auch eine Möglichkeit. Daran hätte ich gar nicht gedacht! Obwohl es mich wundert, warum nicht auch im normalen Spielmodus diese Veränderungen, Brute Force, selektiv usw. aufrufbar sind. Wenn es ein MM VI ähnliches Programm ist, sollte man doch unter "Optionen" diese Einstellungen vornehmen können. Was wird den beim Centurion mit der Option-Taste dann überhaupt eingestellt? Oder habe ich etwas falsch verstanden?
Irgendwie ist mir das Rätselhaft. Vielleicht ist es ja eine versteckte " Killer-Wettkampfmodusstufe"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.09.2012, 23:05
Benutzerbild von Paisano
Paisano Paisano ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Borken-Singlis (Hessen)
Alter: 58
Land:
Beiträge: 1.199
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 85 Danke für 42 Beiträge
Activity Longevity
0/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1199
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo Jens,

auch von mir zuerst mal ein herzliches Willkommen in der Community und einen "Glückwunsch" zu Deiner Entdeckung, solche Dinge machen unser Hobby so faszinierend.

Auch der Explorer Pro reagiert auf diese Tastenkombination genauso wie der Centurion, was ich bisher sowohl beim Centurion als auch beim Ex Pro festgestellt habe,
eine Erhöhung der Taktfrequenz findet nicht statt, aber die zusätzlichen Optionen werden aktiviert. Die schneller laufende Uhr irritiert anfangs etwas, aber soweit meine
bisherigen Tests ergeben haben, bleibt die reale Zeit gleich.

Meine Theorie: Eine "Basis-Software" von Frans Morsch, die auf den Einsatz in unterschiedlichen Geräten ausgelegt ist, insbesondere für Geräte mit einer abweichenden Taktfrequenzen.
Somit wird durch eine schneller laufend Zeitanzeige quasi schon softwaremässig die Anpassung der Anzeige für eine höhere Taktfrequenz sichergestellt.

Ist nur so eine Idee...

Viele Grüße
Uwe
__________________
Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.11.2012, 15:32
Hatschi Hatschi ist offline
Chess Challenger 1
 
Registriert seit: 24.11.2012
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Activity Longevity
0/20 8/20
Today Beiträge
0/3 ssssssss1
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

 Zitat von Paisano Beitrag anzeigen
Meine Theorie: Eine "Basis-Software" von Frans Morsch, die auf den Einsatz in unterschiedlichen Geräten ausgelegt ist, insbesondere für Geräte mit einer abweichenden Taktfrequenzen.
Somit wird durch eine schneller laufend Zeitanzeige quasi schon softwaremässig die Anpassung der Anzeige für eine höhere Taktfrequenz sichergestellt.

Ist nur so eine Idee...

Viele Grüße
Uwe
Hallo,
diese Idee macht mich hellhörig .
Ich habe mir gerade einen gebrauchten Chess Challenger zugelegt.
Wenn Deine Vermutung stimmt, müsste es doch möglich sein, diesen Spielstärkemäßig in einen Explorer Pro umzuwandeln, ohne dass die Uhr schneller läuft?

Ich würde zumindest gerne mal probieren einen schnelleren Quarz einzubauen.
Leider bin ich totaler Laie.
Wie müsste ich da vorgehen?
Wäre dieser Quarz ok? 20 Mhz Quarz 2Stück + 4*22pf | eBay
Wie finde ich den aktuellen Quarz auf der Platine, um ihn dann auszutauschen?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.05.2013, 17:46
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 556 Danke für 249 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss1421
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo,

ich habe nun ausgiebige Experimente mit dem Centurion gemacht, die Ergebnisse sollten auf alle Verwandten (GK2100 ohne Taktteilung) übertragbar sein.

Nach Start mit Option+Go/Stop ist das Piepsen etwas dunkler und er läuft auch mit ca. 10% niedriger Geschwindigkeit. Auch die Uhr ist etwa 10% langsamer, das fiel bei geringem Takt kaum auf. Nun habe ich einen Centurion mit 40 Mhz (!) und konnte genaue Messungen anstellen.

Wichtig:
Die neuen Menü-Optionen (Sel, BF, Random und Buch) bleiben auch im anderen Modus erhalten! (Bis der Strom abbricht oder ACL gedrückt wird)

Also kann man nun mit Option+Go im Menü z. B. das Buch auf Aktiv stellen, schalten dann mit Stop aus - nach erneutem Start mit Go und New Game (gleichzeitig Clear+Enter) ist er wieder im schnellen Normalmodus, aber mit den neuen Optionen, obwohl sie nicht mehr anwählbar sind. Sie werden intern weiterhin ausgewertet.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.03.2016, 23:10
Drahti Drahti ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 564
Abgegebene Danke: 452
Erhielt 225 Danke für 154 Beiträge
Activity Longevity
5/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss564
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo, ein alter Thread zwar... aber vl. habe ich doch eine Idee dazu. Habe heute einen Centurion erhalten, nahezu Neuzustand, sehr schönes Gerät, Drucksensoren leichtgängig, robuste Ausführung, Filz unter den Figuren... lediglich die Farben der Figuren sagen mir nicht so recht zu. Zu wenig unterschiedlich: silber und grau.

Nun zum Thema des Threads. Habe auch mal etwas experimentiert und bin der Meinung, das mit den 2 Programmen auf einem Chip das könnte gut hinkommen. Im Prinzip zeitgleich mit dem Centurion kam 1998 der Mystery auf den Markt. Der läuft mit 12 MHz statt 10 MHz und hat wohl die entsprechenden Auswahlmöglichkeiten im Option-Menü wie Buch oder SEL, also das was die "versteckte" Software im Centurion bietet.

Meine Vermutung: Saitek hat quasi nur 1 Chip herstellen lassen, auf dem 2 Programmversionen drauf sind und verbaut diesen Chip in 2 unterschiedliche Geräte mit differierender Taktfrequenz. Der Vorteil für Saitek kommt über Skaleneffekte (Gesamtstückzahl) zustande, die Lagerhaltung vereinfacht sich auch und die erforderlichen 64 k Rom waren möglicherweise auf dem Prozessor sowieso vorhanden (habe das allerdings nicht recherchiert). Die Anwahl des jeweiligen Adressbereichs im Rom erfolgt über eine entsprechende externe Beschaltung des Chips.

Nach meiner Stoppuhr macht der 10 MHz Centurion mit der "versteckten" Software im Display ungefähr 8s auf der Uhr wo meine Uhr 10s läuft. Also 20% zu langsam. Das holt der Chip im Mystery über die 12 MHz wieder rein.

Nun steht mir leider kein Mystery zur Verfügung, um das mal eingehender zu untersuchen. Die sind auch ziemlich selten, also nicht einfach mal irgendwo "besorgt". Falls jemand so ein Gerät und einen Centurion besitzt, kann er ja ev. mal vergleichen.

Grüße,
Andreas
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.03.2016, 12:46
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 556 Danke für 249 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss1421
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hi,

eine interessante Theorie, Andreas

Da Centurion, Mystery und Cougar zeitgleich erschienen sind, ist das wohl denkbar. Die Programme der 3 sind gleich, nur der Takt ist unterschiedlich(10, 12, und 16 MHz). Es musste von Morsch also das Timing (Uhrzeit) angepasst werden. Er hatte daher wohl Testroutinen um das zu prüfen und beim Centurion (Chess Challenger, Admiral) hat er sie offenbar nicht entfernt.

Beim Mystery funktioniert dies aber nicht, gleichzeitiges Drücken von Option und Start/Stop (oder auch anderer Tasten) führt nicht zu Veränderungen. Entweder hat er diesen zuerst entwickelt und dann nur beim Centurion die Anpassung gemacht oder er hat hier die Testroutine korrekt entfernt.

Interessant wäre noch zu prüfen, ob eine derartige Testroutine auch beim Cougar drin ist, habe aber aktuell keinen...

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.03.2016, 14:02
Drahti Drahti ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 564
Abgegebene Danke: 452
Erhielt 225 Danke für 154 Beiträge
Activity Longevity
5/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss564
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo Achim,

danke für Deine Gedanken dazu.

Bist Du 100% sicher, dass der Mystery dasselbe Programm verwendet oder bietet er nicht doch die SEL- und Buch-Einstellungen? Habe leider keine Anleitung hierzu finden können... Der Cougar verwendet definitiv nicht dasselbe Programm, er bietet besagte Einstellmöglichkeiten!

Ich halte dies nicht für Testroutinen, sondern vermute, dass beim Mystery "vom Start weg" das "2. Programm" (oder es ist fast identisch mit dem 1., nur leicht modifiziert mit SEL, Buch, Takt, Studien) aktiviert ist. Möglicherweise wird dem Chip durch passende äußere Beschaltung kurzzeitig eine gedrückte Option-Taste beim Start vorgegaukelt.

Falls der Cougar ebenfalls diesen Chip benutzen sollte, ist es denkbar, dass es einen weiteren Trick gibt, durch abweichende Pin-Beschaltung die Uhren auch für 16 MHz anzupassen. Jemand müsste die 3 Geräte mal öffnen, dann könnten wir die IDs der Saitek Custom Chips vergleichen. Für den Centurion kann ich das tun (ist einer der wenigen die ich besitze und noch nicht geöffnet habe, wie gesagt: kam erst gestern pünktlich zu Ostern ).

Frohe Ostern und Grüße!
Andreas
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.03.2016, 14:49
Benutzerbild von achimp
achimp achimp ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Detmold
Alter: 60
Land:
Beiträge: 1.421
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 556 Danke für 249 Beiträge
Activity Longevity
5/20 14/20
Today Beiträge
0/3 sssss1421
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hi,

der Mystery hat die Sel-Option - verhält sich also wie der Cougar oder der Centurion wenn man Option/Start zusammen drückt.

Centurion, Mystery und Cougar haben definitv dieselbe Engine - ich habe mehrere Partien untereinander exakt reproduzieren können (mit Anpassung des Takts, spielt bei nur 30 Sek/Zug aber keine Rolle - der Mystery spielt z. B. mit 36 MHz-1:30 Min/Zug exakt wie der Centurion mit 40 MHz-2 Min/Zug). Mit Programmgleichheit meine ich die Schachengine - Menüs/Bedienung/Bücher können abweichen.

2 getrennte Progs würden zuviel Speicher kosten, es werden wohl nur bestimmte Funktionen ein-/ausgeblendet - was beim Centurion und Nachfolgern vergessen wurde. Ausser dem Sel-Menü gibt es ja keine Unterschiede.
Die Chips sind im Prinzip gleich aber nicht 100% identisch, da für die Änderungen (MHz-Anpassung) ja neue Versionen "gebrannt" werden mussten - die Chips haben also eine andere Chargennummer.

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.03.2016, 16:47
Drahti Drahti ist offline
Resurrection
 
Registriert seit: 27.02.2016
Ort: An der Schleuse
Land:
Beiträge: 564
Abgegebene Danke: 452
Erhielt 225 Danke für 154 Beiträge
Activity Longevity
5/20 3/20
Today Beiträge
0/3 ssssss564
AW: Saitek Centurion 2 Programme im Gerät

Hallo Achim,

das hilft mir weiter. Und ich bin Dir noch eine Antwort "schuldig".

Du meinst also, die Engines sind identisch. Das kann ich soweit annehmen, haben ja auch alle den H8-Bug und ähnliche Spielstärke...

Vorweg: es funktioniert nicht nur mit der Option-Taste, beim Centurion das "2.Programm" zu aktivieren, sondern auch mit Take Back, Position und anderen Tasten...

Und: ich habe die Uhr mal längere Zeit laufen lassen. Es ist genau Faktor 1,2, den sie zu langsam läuft. Das Gerät müsste also in diesem Zustand mit 12 MHz getaktet werden, damit die Uhr korrekt anzeigt.

Was ich nicht verstehe, ist die zeitliche Abfolge und die technischen Parameter, da gibt es für mich Unklarheiten:

1993/94 GK2100, Präsident, STC2100, alle 32K, 10 MHz, 30000 Halbzüge Bibliothek, *kein* H8 Bug

So, nun "Neuauflage" 1998

Centurion, soweit nahezu identisch, aber: 6000 Hz, H8 Bug, 20 Studien
Soweit ok, die Studien benötigen Platz (sowohl die Züge als auch ELO-Auswertung), deshalb ist die Biblio beschnitten, alles logisch.

Mystery, 12 MHz, H8 Bug, keine Studien, trotzdem nur 6000 Hz Biblio!

Cougar, 16 MHz, H8 Bug, keine Studien, 6000 Hz Biblio!

Meine Fragen:
Kam der H8 Bug tatsächlich wie in der Wiki erwähnt durch "Portierung" auf die Kisten? Mich wundert dies, da die 1993er Generation sehr ähnliche Chips verwendete. Präsident: H8/3258 für 10 MHz ausgelegt, Centurion H8/3214 für 16 MHz (!!) ausgelegt. Übrigens benutzt auch der 2007er Explorer Pro (16 MHz) haargenau denselben Chip...

Warum haben der Mystery oder der Cougar nicht die 20 Studien, die ja in die 32 k Rom reingepasst hätten, wie der Centurion zeigt?
Vermutung: reine Macketing Überlegungen...

Warum wird für den Centurion ein 16 MHz Chip verwendet?

Meine Vermutung: alle 3 benutzen denselben Chip (einschließlich identischen ROM!), nur unterschiedlich getaktet 10/12/16 sowie je nach Board werden die Studien aktiviert oder eben nicht.

Und nun noch mein Ergebnis der Öffnung des Centurion: CPU-Typ steht schon oben H8/3214, ausgelegt bis 16 MHz. Board ist für mehrere Typen vorgesehen: ST42C (was der Centurion ist), zudem ST39A. Weiß wer, was das sein könnte, Mystery?! Der Cougar hätte wohl ST42 (hatte noch keinen offen). Weiter: da ist ein Bereich mit Bestückungsoption "ST42C only", 5 Dioden, die vom Tastenfeld auf einen bestimmten PIN der CPU führen. Ich habe die mal kurzerhand abgeklemmt. Voila: beim Einschalten ohne weiteren Tastendruck (!) startet er ohne Studien (stattdessen liegt "New Game" auf der Taste"), langsamer Uhr (Faktor 1,2) und der Option für SEL. Also genau das, was bisher nur durch Druck von "Option" beim Einschalten erreichbar war. Darf ich mal tippen? Genau so ist der Chip im Mystery verdrahtet...

Was brauche ich nun? Einen Cougar. Ich würde gerne noch den Pin raussuchen, womit ich die Uhr des Centurion dann für 16 MHz anpassen kann. Bin überzeugt, dass es geht. Und dann gäbe es womöglich gar keine unterschiedlichen Chargen bei den CPUs.

Grüße,
Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tuning: Saitek Centurion Tuning Sven Technische Fragen und Probleme / Tuning 14 02.02.2013 12:50
Turnier: Saitek Centurion - Mephisto Milano Frank Velbrati Partien und Turniere 2 28.04.2012 14:44
Frage: Meph. Schachakademie/Saitek Centurion Wolf 21 Die ganze Welt der Schachcomputer 5 23.08.2011 12:43
Frage: Saitek Centurion Programmfehler? ICCM Die ganze Welt der Schachcomputer 12 19.04.2007 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:06 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info