Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 18.07.2018, 21:19
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.997
Abgegebene Danke: 3.207
Erhielt 2.795 Danke für 1.292 Beiträge
Activity Longevity
10/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss2997
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Guten Abend Kurt,

auch wenn nicht alles Gold ist was glänzt, der Saitek Sparc ist offenbar deutlich stärker.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (18.07.2018)
  #22  
Alt 19.07.2018, 21:08
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Match 120'/40, 5. Partie, D44: Damengambit (Botwinnik-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-1 (+3 -0 =2) für den Saitek Sparc | Mit der komplexen Eröffnungsvariante sind beide Programme überfordert. Schon mit dem ersten Zug nach dem Verlassen des Buches, 13...e5, gerät der Saitek Sparc auf die schiefe Bahn und wird in der Folge vom Elite V6 im Mittelspiel richtiggehend "auseinandergenommen". Das gute Zusammenspiel der weissen Figuren und der Verlust des Rochaderechts für Schwarz lassen eigentlich keinen Zweifel offen über den Ausgang der Partie zugunsten von Weiss, der auch eine klare Gewinnstellung erhält. Dann passiert wieder, was auch im Match Elite V6 gegen den Saitek RISC 2500 akt zu sehen war. Im letzten Moment verkorkst der Elite V6 die Stellung zum Remis.

[Event "EliteV6_SaitekSparc"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.17"]
[Round "5"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Saitek Sparc"]
[Result "1/2-1/2"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2254"]
[ECO "D44"]
[EventDate "2018.07.17"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "90"]

1.d4 d5
{Match 120'/40, 5. Partie, D44: Damengambit (Botwinnik-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-1 (+3 -0 =2) für den Saitek Sparc | Mit der komplexen Eröffnungsvariante sind beide Programme überfordert. Schon mit dem ersten Zug nach dem Verlassen des Buches, 13...e5, gerät der Saitek Sparc auf die schiefe Bahn und wird in der Folge vom Elite V6 im Mittelspiel richtiggehend "auseinandergenommen". Das gute Zusammenspiel der weissen Figuren und der Verlust des Rochaderechts für Schwarz lassen eigentlich keinen Zweifel offen über den Ausgang der Partie zugunsten von Weiss, der auch eine klare Gewinnstellung erhält. Dann passiert wieder, was auch im Match Elite V6 gegen den Saitek RISC 2500 akt zu sehen war. Im letzten Moment verkorkst der Elite V6 die Stellung zum Remis.}
2.Nf3 Nf6 3.c4 e6 4.Nc3 c6 5.Bg5 dxc4 6.e4 b5 7.e5 h6 8.Bh4 g5 9.Nxg5 hxg5 10.Bxg5 Be7
( 10...Nbd7 {ist die Hauptvariante} )
11.exf6 Bxf6 12.Bxf6 Qxf6
{***ENDE BUCH***}
13.Be2
{***ENDE BUCH***}
( 13.g3 {Ist hier die Standardfortsetzung} )
13...e5
{?! Schon der erste Zug nach Buchende ist eine zweifelhafte Neuerung. Üblicherweise wird 13...Lb7 gespielt.}
14.Ne4
( {Besser} 14.dxe5 Qxe5 15.Qd2 Nd7 16.O-O-O O-O 17.Rhe1 {+/- und Weiss steht deutlich besser} )
14...Qg6 15.Ng3 e4 16.Bh5
{!? Interessant und überraschend, dass Weiss nicht die Gelegenheit ergreift, mit 16.a4! die schwarze Stellung in Unordnung zu bringen. Diese Fortsetzung hätte jedenfalls dem Saitek Sparc echt Sorgen bereiten können.}
( 16.a4 {! +/-} )
16...Qg5 17.O-O
{Weiss verpasst es, den Gegner mit der gewinnträchtigen Fortsetzung 17.Sxe4 auf die Probe zu stellen.}
( 17.Nxe4 Qxg2
( 17...Qxh5 18.Nf6+ )
18.Bf3 Qg7
( 18...Qg6 19.d5 c5 20.Nxc5 {+/- weisser Mehrbauer} )
19.Qd2 Qh6 20.Ng5 f6 21.Qe2+ Kf8 22.Ne6+ Kf7 23.d5 Nd7 24.Nd8+ Rxd8
( 24...Kf8 25.Nxc6 Ne5 26.Nxe5 fxe5 27.d6 Rb8 28.Qxe5 {+- und gewinnt} )
25.Qe6+ Kf8 26.Rg1 Qh7 27.Be4 f5 28.Bxf5 Re8 29.Qxe8+ Kxe8 30.Bxh7 cxd5 31.O-O-O {+- und gewinnt} )
17...Kf8
{?! Freiwillig auf das Rochaderecht zu verzichten, ist ungünstiger als der Entwicklungszug 17... Le6.}
18.Re1
( 18.a4 {ist ebenfalls sehr stark} )
18...Bf5
( 18...f5 {ist eine bessere Verteidigung} )
19.d5
{! Die richtige Reaktion.}
19...Bh7
{? Ein wirklich "dummer" Rückzug, der aus einer etwas schlechteren eine verlorene Stellung macht.}
20.Qd4 Rg8 21.Rad1 f5 22.dxc6 Nxc6 23.Qc5+ Ne7
{Bis jetzt hat Weiss alles richtig gemacht und steht haushoch auf Gewinn.}
24.Qxb5
{Das kann nur insofern getadelt werden, als dass mindestens zwei deutlich stärkere Gewinnfortsetzungen vorhanden sind:}
( {a)} 24.Rd6 f4 25.Qd4 Rg6 {erzwungen} 26.Qh8+ Ng8 27.Qxh7 {+-} )
( {b)} 24.Rd7 a6 25.Red1 {+-} )
24...Rc8
( 24...f4 25.Qxc4 Rg7 26.Qc7 {droht Td8+ nebst Matt im nächsten Zug} 26...Rg8 27.Rd8+ Rxd8 28.Qxd8+ Kg7 29.Qd4+ Qf6 30.Qxf6+ Kxf6 31.Nxe4+ {und +- mit 3 weissen Mehrbauern} )
25.Rd6 f4 26.Qxg5 Rxg5 27.Rf6+ Kg8 28.Rxf4
{+- denn 2 Mehrbauern sichern einen leichten Sieg}
28...Kh8 29.Nxe4 Rxh5 30.Nf6 Nd5 31.Nxh5 Nxf4 32.Nxf4
{Und schon sind es vorübergehend drei weisse Mehrbauern.}
32...Rb8 33.h4
( 33.Re2 {? wäre ein Fehler wegen} 33...c3 {-+ und Schwarz gewinnt} )
33...Rxb2 34.Re8+ Kg7 35.Re7+ Kh8
{[#]}
36.Rxa7
{?? Ein schlimmer Patzer in Gewinnstellung, der alle vorhergehenden Anstrengungen zunichte macht.}
( 36.Rc7 Rxa2 37.Rxc4 {+-} )
36...Rb1+
( 36...c3 37.Ra8+ Kg7 38.Ne6+ Kf6 39.Nd4 Ke5 40.Ra4 c2 41.Nxc2 Bxc2 {= und mit seinen vier Bauern gegen den Läufer ist es nur Weiss, der allenfalls noch Gewinnchancen hat} )
37.Kh2 c3 38.Ra8+ Kg7 39.Rc8
( 39.Ne6+ Kf6 40.Nd4 c2 41.Nxc2 Bxc2 {=} )
39...c2 40.Rc7+ Kh8 41.Ne2 Re1 42.Rc8+ Kg7 43.Rc7+ Kh8 44.Rc8+ Kg7 45.Rc7+ Kh8 1/2-1/2

Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (20.07.2018), marste (20.07.2018), Wolfgang2 (19.07.2018)
  #23  
Alt 20.07.2018, 01:30
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.997
Abgegebene Danke: 3.207
Erhielt 2.795 Danke für 1.292 Beiträge
Activity Longevity
10/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss2997
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Guten Morgen Kurt,

das war wirklich bitter mit anzusehen, wie sich der Elite V6 selbst um die Früchte seiner Arbeit in der Partie bringt. Die völlige Unterschätzung des Freibauern von Schwarz auf der c-Linie, welche sich in dem sehr schwachen Zug 36. Txa7? offenbarte, gibt zu Denken.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (20.07.2018)
  #24  
Alt 20.07.2018, 13:52
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Morgen Kurt,

das war wirklich bitter mit anzusehen, wie sich der Elite V6 selbst um die Früchte seiner Arbeit in der Partie bringt. Die völlige Unterschätzung des Freibauern von Schwarz auf der c-Linie, welche sich in dem sehr schwachen Zug 36. Txa7? offenbarte, gibt zu Denken.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der Elite V6 die Fehler seines grossen
Bruders Saitek Sparc kaum nutzen kann, das Programm aber oftmals ähnliche
Fehler begeht, auf die der Saitek Sparc aber besser reagiert. Und vor allem
im Endspiel scheint der Elite V6 seinem Gegner deutlich unterlegen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (20.07.2018)
  #25  
Alt 21.07.2018, 12:53
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Match 120'/40, 6. Partie, D15: Damengambit (Slawische Verteidigung) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-2 (+3 -1 =2) für den Saitek Sparc | Einmal mehr spielen sich unglaubliche Sachen ab in diesem hin- und her wogenden Kampf. Der Saitek Sparc gibt in der Eröffnung seinen Bauern d4 gegen Kompensation, die sich dann nicht einstellt. Im Gegenteil agiert Weiss so unglücklich, dass er Damentausch zulässt und eine Stellung mit zwei Minusbauern erhält. Einen dieser Bauern gibt Schwarz wieder zurück und bald einmal beginnen die gegenseitigen Dramen. Der Elite V6 mit Schwarz verpasst einige Gewinnfortsetzungen, wobei der Saitek Sparc ebenfalls einige Male seine Remis-Chancen zunichtemacht. Und bald am Partieende, als es wirklich Remis war, stolpert der Saitek Sparc erneut. Betrachtet man dieses und andere Endspiel(e) etwas genauer, wird einem bewusst, dass die mit Abstand schwächste Spielphase der damaligen Oldies im Endspiel lag.

[Event "EliteV6_SaitekSparc"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.18"]
[Round "6"]
[White "Saitek Sparc"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[ECO "D15"]
[WhiteElo "2254"]
[BlackElo "2107"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "153"]
[EventDate "2018.07.18"]

1. d4 d5 {Match 120'/40, 6. Partie, D15: Damengambit (Slawische Verteidigung)
| Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-2 (+3 -1 =2) für den Saitek Sparc |
Einmal mehr spielen sich unglaubliche Sachen ab in diesem hin- und her
wogenden Kampf. Der Saitek Sparc gibt in der Eröffnung seinen Bauern d4 gegen
Kompensation, die sich dann nicht einstellt. Im Gegenteil agiert Weiss so
unglücklich, dass er Damentausch zulässt und eine Stellung mit zwei
Minusbauern erhält. Einen dieser Bauern gibt Schwarz wieder zurück und bald
einmal beginnen die gegenseitigen Dramen. Der Elite V6 mit Schwarz verpasst
einige Gewinnfortsetzungen, wobei der Saitek Sparc ebenfalls einige Male seine
Remis-Chancen zunichtemacht. Und bald am Partieende, als es wirklich Remis war,
stolpert der Saitek Sparc erneut. Betrachtet man dieses und andere Endspiel(e)
etwas genauer, wird einem bewusst, dass die mit Abstand schwächste Spielphase
der damaligen Oldies im Endspiel lag.} 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 Bf5 5. e3
e6 6. Bxc4 Nbd7 7. O-O c6 {***ENDE BUCH***} 8. Qe2 Nb6 9. Bb3 {***ENDE BUCH***}
Bg4 10. e4 Bxf3 11. Qxf3 {Droht d5 und aus.} Qxd4 12. Bf4 $146 {Die Stellung
mag ausgeglichen sein. Aber Schwarz besitzt einen Mehrbauer. Und wenn es Weiss
nicht gelingt, seinen Entwicklungsvorsprung und seine aktiven Figuren als
genügende Kompensation in die Waagschale zu werfen, dann wird der Mehrbauer
wichtig.} ({Vorgänger:} 12. Rd1 Qe5 13. Be3 Bc5 14. Bxc5 Qxc5 15. Qg3 O-O 16.
Rac1 {1-0 (46) Rostgaard,T (2198)-Hove,E (2265) Denmark 2011}) 12... Bc5 (12...
Nfd7 {war wohl die beste Wahl; der Springer schliesst die offene d-Linie und
erlaubt der schwarzen Dame einen einigermassen gesicherten Rückzug nach f6.})
13. Rfd1 Qb4 {+= Die Dame hat sich auf einen denkbar ungünstigen Platz
begeben müssen. Und objektiv verdient die weisse Stellung nun bereits den
Vorzug.} 14. Rd3 {Mit der Absicht, die Türme auf der d-Linie zu verdoppeln.
Das kann nicht schlecht sein. Eine interessante Alternative bestand in 14.Lh6.}
(14. Bh6 O-O 15. Qg3 Ne8 {= oder += und Weiss hat die Wahl der Qual zwischen
16.Ld2 bzw. 16.Tac1 und 16.Td3}) 14... Bd4 15. Rad1 {?! Ungenügend, wie die
Folge zeigt. Sowohl 15.e5 als auch 15.Se2 waren brauchbarere Alternativen.}
Bxc3 16. bxc3 Qxe4 {Mindestens -/+ denn nun verfügt Schwarz bereits über
zwei Mehrbauern. Und falls Weiss - wie es aussieht - nichts Konkretes in petto
hat, kommt dies schon fast dem Verlust gleich.} 17. c4 {? Unter keinen
Umständen durfte Weiss den Damentausch zulassen.} Qxf3 18. Rxf3 Rd8 {Besetzt
richtigerweise die offene d-Linie. Denn jeder weitere Figurentausch ist Wasser
auf die Mühlen von Schwarz.} 19. Rxd8+ {? Fröhlich macht der Saitek Sparc
mit.} Kxd8 20. Bh6 {Will wenigstens einen Bauern zurückerobern.} Rg8 {
Entscheidet sich für den schwierigsten Weg.} ({Selbst} 20... Ne8 {-+ hätte
sich der Elite V6 leisten können.}) ({Auch} 20... gxh6 21. Rxf6 Ke7 22. Rxh6
a5 {-+ sieht sehr gut aus}) 21. Bxg7 Rxg7 22. Rxf6 {Endspiel KTL-KTS} Ke7 23.
Rh6 Kd6 24. g3 f5 {?! Erlaubt dem Gegner seine schlechtere Stellung zu
verbessern. Den Vorzug verdienten Fortsetzungen wie a) 24...Sd7 gefolgt von ...
Sf8 oder b) 24...Ke5 nebst ...c5 bzw. c) 24...Kc5.} (24... Kc5 25. Bc2 Nxc4 26.
Rxh7 Rxh7 27. Bxh7) 25. c5+ {! Auf einen Schlag wird der weisse Läufer wieder
aktiv.} Kxc5 26. Rxe6 {? Und gleich vermasselt es der Saitek Sparc wieder, der
besser 26.Lxe6 gezogen und den Bauer f5 angegriffen hätte.} f4 {+/- Will
seinen schwachen Bauer loswerden.} 27. Bc2 Nd7 28. Kf1 fxg3 29. hxg3 Kc4 30.
Re3 {Sowohl 30.Ke2, Zentralisierung des Königs im Endspiel, wie auch 30.Th6
sind besser.} h5 {Weshalb "vergisst" der Elite V6 immer wieder seine
Freibauern, bzw. die Bildung von Freibauern?} (30... b5 31. f4 a5 32. Ke2 a4
33. a3 Nb6 34. Re6 Kc5 35. Be4 Nd5 36. Kf3 b4 37. axb4+ Nxb4 38. f5 a3 39. Bb1
a2 40. Bxa2 Nxa2 41. f6 Rf7 42. Re5+ Kd6 43. Rh5 Rxf6+ 44. Ke3 h6 {-++
Schwarze Gewinnstellung}) 31. Bd1 Rh7 {Nur vorübergehend steht der Turm
passiv.} 32. f4 Nf6 33. Be2+ Kd4 34. Ra3 h4 (34... b5 {ist deutlich stärker;
Schwarz sollte seine Stärken ausspielen mit der Bildung eines Freibauern am
Damenflügel}) 35. Ra4+ ({Nach} 35. gxh4 {! muss Schwarz bereits sehr gut
spielen, dass er nicht in ein nicht mehr zu gewinnendes Endspiel gerät, z.B.}
Rxh4 36. Rxa7 b5 (36... Rxf4+ 37. Ke1 b6 38. Ra4+ Ke5 39. Rxf4 Kxf4 40. Kd2 {
= Remis}) 37. Rc7 Rxf4+ 38. Ke1 Kc5 39. Rf7 {Schon hier ist unklar, ob Schwarz
noch gewinnen kann} Nd5 40. Rxf4 Nxf4 41. Bf3 {= und Schwarz kann nicht mehr
gewinnen}) 35... Kc5 36. g4 {Weiss setzt seine Hoffnungen auf die verbundenen
Freibauern. Ein vielleicht falscher Plan, der die Stärke des schwarzen
Freibauern auf der h-Linie nicht genügend berücksichtigt. Gute Chancen auf
ein Remis bietet jedenfalls der Bauerntausch auf h4.} (36. gxh4 b5 37. Ra6 Rxh4
38. Rxa7 Rxf4+ 39. Ke1 Nd5 40. Ra8 Ra4 {? falsch} (40... Nc3 {! -/+ und
Schwarz bleibt am Drücker}) 41. Rxa4 bxa4 42. Kd2 {= Remis}) 36... h3 {
Ein mehr als lästiger Bauer, der die weissen Kräfte total bindet.} 37. Rc4+ {
Der wahrscheinliche Verlustzug} (37. Kg1 {ist eine vernünftigere Verteidigung,
die noch Chancen auf ein Remis bietet} b5 38. Ra3 b4 39. Ra5+ Kd4 40. Kh2 Ke3
41. Bd1 Ne4 42. Rh5 Rxh5 43. gxh5 Kxf4 44. Kxh3 Kg5 45. Kg2 Nc3 (45... Nd6 46.
Kf3 c5 47. Ke3 a5 48. Kd3 {= und es ist nicht zu sehen, wie Schwarz hier
Fortschritte machen könnte.}) 46. Bb3 Kxh5 47. Kf3 a5 48. Ke3 {=}) 37... Kd5
38. Ra4 (38. Rc1 Ke4 39. g5 (39. f5 Ke3 40. Rc3+ Kf4 41. Kg1 h2+ 42. Kh1 Ne4
43. Rf3+ Kxg4 44. Re3+ Kxf5 {-++ drei schwarze Mehrbauern}) 39... h2 40. Kg2
Nd5 41. Kh1 Nxf4 42. Bg4 Rg7 43. Rc4+ Ke5 44. Kxh2 Rxg5 45. Kg3 Nd5 {-++ zwei
schwarze Mehrbauern}) 38... h2 39. Bf3+ Kc5 40. g5 b5 41. Ra6 Nd5 42. Bh1 Rf7
43. Kg2 Rxf4 44. Rxa7 Rh4 {? Vergibt den Gewinn, der mit 44...Tg4+ zu erzielen
war. Denn nun kann der weisse König seinen Freibauer unterstützen.} (44...
Rg4+ 45. Kxh2 Rxg5 46. Ra6 Rg6 47. Be4 Rf6 48. Kg3 Kd4 49. Bf3 c5 50. Ra8 c4
51. Rd8 Rf5 52. a3 c3 53. Bd1 Kd3 54. a4 (54. Rc8 Ne3 55. Bb3 c2 {-++}) 54...
b4 55. a5 c2 56. Bxc2+ Kxc2 {-++}) 45. Kg3 Rh5 46. Kg4 Rh8 47. g6 Kd6 48. Rf7
Rg8 49. Kg5 $1 Ne7 {= Schwarz kann nicht mehr gewinnen.} 50. Rf6+ {??
Schrecklich, was sich der Saitek Sparc hier für einen Fehler leistet, der die
Partie gar noch verliert.} (50. g7 {= und Weiss muss sich keine Sorgen machen.}
) 50... Ke5 {-++ Der Rest sollte nur noch eine Sache der Technik sein. Der
Gewinn ist für menschliche Spieler simpel einfach. Schwarz schlägt den Bauer
g6, auch wenn er eine Figur weniger hat. Danach setzt Schwarz den c-Bauer in
Marsch. Weiss ist hilflos, weil der König sich zu weit entfernt vom
Kampfplatzu befindet. Und der weisse Lh1 darf die Diagonale h1-a8 nicht
verlassen, weil sich der h2-Bauer in eine Dame umwandelt.} 51. a3 Rg7 {Wie
erwähnt kann Schwarz einfacher gewinnen. Aber 51...Txg6 übersteigt offenbar
die Fähigkeiten des Elite V6.} (51... Rxg6+ 52. Rxg6 Nxg6 53. Bxc6 (53. Kxg6
c5 54. Kg5 c4 55. Kg4 c3 {-++}) 53... Nf4 54. Bh1 (54. Kg4 Nd5 {-++}) 54...
Nh3+ 55. Kh4 Nf2 56. Kg3 Nxh1+ 57. Kxh2 Kd4 58. Kxh1 Kc3 59. Kg2 Kb3 60. Kf3
Kxa3 {und -++}) 52. Bf3 c5 {Gewinnt auch, aber wie gesagt war 52...Txg6+ die
einfachste Methode.} 53. Rb6 b4 {Wenn man die Endspielschwäche des Elite V6
in Betracht zieht, hat das Programm diese zweite Gewinnfortsetzung eher per
Zufall entdeckt.} (53... Rxg6+ 54. Rxg6 Nxg6 {-++}) 54. axb4 Nxg6 55. Kh6 ({a)
} 55. Rxg6 Rxg6+ 56. Kxg6 cxb4 {-++}) ({b)} 55. bxc5 Nf4+ 56. Kh4 Ng2+ 57. Bxg2
Rxg2 58. Rb1 Rg1 {und -++}) 55... Rf7 56. Ba8 Nh4 57. bxc5 Nf5+ 58. Kg5 Ra7 {
? Danach sollte die Partie im Remis versanden.} 59. Bh1 {? Schlittert wieder
in den Verlust.} (59. Rb2 {Hätte das Remis gesichert.} Rxa8 60. Re2+ {Ein
wichtiges Zwischenschach, das verhindert, dass der weisse König nach einem
Schach des schwarzen Turms auf die h-Linie muss.} ({Nicht} 60. Rxh2 Rg8+ 61.
Kh5 Rh8+ 62. Kg4 Rxh2 {und -++}) 60... Kd5 61. Rxh2 {=}) 59... Ra1 {!} 60. Kg4
Ne3+ 61. Kh3 Rxh1 {Nun ist es aus für Weiss.} 62. Rb4 Nf1 63. Rb2 Kf4 64. Rb4+
(64. c6 Rg1 {-++}) 64... Ke3 65. Rb3+ Kd4 66. Rb2 Kxc5 {Der Rest ist Schweigen.
} 67. Ra2 Kd4 68. Ra4+ Kc3 69. Ra3+ Kc4 70. Ra2 Kd3 71. Ra3+ Kc2 72. Ra2+ Kb3
73. Rf2 Rg1 74. Rxh2 Nxh2 75. Kxh2 Rg8 76. Kh3 Kc4 77. Kh4 {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.07.2018), marste (22.07.2018), paulwise3 (23.07.2018), Wolfgang2 (21.07.2018)
  #26  
Alt 21.07.2018, 14:03
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.997
Abgegebene Danke: 3.207
Erhielt 2.795 Danke für 1.292 Beiträge
Activity Longevity
10/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss2997
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Hallo Kurt,

wieder ein wunderbares Beispiel, dass unsere Schachcomputer seltenst einen Material-Nachteil durch Kompensation, in Form von Entwicklungsvorsprung, gewinnbringend umsetzen können. Dadurch kommt der Elite V6 zum ersten Sieg in diesem Wettkampf. Die gezeigten Darbietungen im Endspiel lassen noch Luft nach oben.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (21.07.2018)
  #27  
Alt 21.07.2018, 15:28
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

wieder ein wunderbares Beispiel, dass unsere Schachcomputer seltenst einen Material-Nachteil durch Kompensation, in Form von Entwicklungsvorsprung, gewinnbringend umsetzen können. Dadurch kommt der Elite V6 zum ersten Sieg in diesem Wettkampf. Die gezeigten Darbietungen im Endspiel lassen noch Luft nach oben.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Absolut zutreffende Bemerkungen.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (21.07.2018)
  #28  
Alt 22.07.2018, 09:42
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Match 120'/40, 6. Partie, D15: Damengambit (Slawische Verteidigung) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-2 (+3 -1 =2) für den Saitek Sparc | Einmal mehr spielen sich unglaubliche Sachen ab in diesem hin- und her wogenden Kampf. Der Saitek Sparc gibt in der Eröffnung seinen Bauern d4 gegen Kompensation, die sich dann nicht einstellt. Im Gegenteil agiert Weiss so unglücklich, dass er Damentausch zulässt und eine Stellung mit zwei Minusbauern erhält. Einen dieser Bauern gibt Schwarz wieder zurück und bald einmal beginnen die gegenseitigen Dramen. Der Elite V6 mit Schwarz verpasst einige Gewinnfortsetzungen, wobei der Saitek Sparc ebenfalls einige Male seine Remis-Chancen zunichtemacht. Und bald am Partieende, als es wirklich Remis war, stolpert der Saitek Sparc erneut. Betrachtet man dieses und andere Endspiel(e) etwas genauer, wird einem bewusst, dass die mit Abstand schwächste Spielphase der damaligen Oldies im Endspiel lag.

[Event "EliteV6_SaitekSparc"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.18"]
[Round "6"]
[White "Saitek Sparc"]
[Black "Fidelity Elite V6"]
[Result "0-1"]
[WhiteElo "2254"]
[BlackElo "2107"]
[ECO "D15"]
[EventDate "2018.07.18"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "153"]

1.d4 d5
{Match 120'/40, 6. Partie, D15: Damengambit (Slawische Verteidigung) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4-2 (+3 -1 =2) für den Saitek Sparc | Einmal mehr spielen sich unglaubliche Sachen ab in diesem hin- und her wogenden Kampf. Der Saitek Sparc gibt in der Eröffnung seinen Bauern d4 gegen Kompensation, die sich dann nicht einstellt. Im Gegenteil agiert Weiss so unglücklich, dass er Damentausch zulässt und eine Stellung mit zwei Minusbauern erhält. Einen dieser Bauern gibt Schwarz wieder zurück und bald einmal beginnen die gegenseitigen Dramen. Der Elite V6 mit Schwarz verpasst einige Gewinnfortsetzungen, wobei der Saitek Sparc ebenfalls einige Male seine Remis-Chancen zunichtemacht. Und bald am Partieende, als es wirklich Remis war, stolpert der Saitek Sparc erneut. Betrachtet man dieses und andere Endspiel(e) etwas genauer, wird einem bewusst, dass die mit Abstand schwächste Spielphase der damaligen Oldies im Endspiel lag.}
2.c4 dxc4 3.Nf3 Nf6 4.Nc3 Bf5 5.e3 e6 6.Bxc4 Nbd7 7.O-O c6
{***ENDE BUCH***}
8.Qe2 Nb6 9.Bb3
{***ENDE BUCH***}
9...Bg4 10.e4 Bxf3 11.Qxf3
{Droht d5 und aus.}
11...Qxd4 12.Bf4 $146
{Die Stellung mag ausgeglichen sein. Aber Schwarz besitzt einen Mehrbauer. Und wenn es Weiss nicht gelingt, seinen Entwicklungsvorsprung und seine aktiven Figuren als genügende Kompensation in die Waagschale zu werfen, dann wird der Mehrbauer wichtig.}
( {Vorgänger:} 12.Rd1 Qe5 13.Be3 Bc5 14.Bxc5 Qxc5 15.Qg3 O-O 16.Rac1 {1-0 (46) Rostgaard,T (2198)-Hove,E (2265) Denmark 2011} )
12...Bc5
( 12...Nfd7 {war wohl die beste Wahl; der Springer schliesst die offene d-Linie und erlaubt der schwarzen Dame einen einigermassen gesicherten Rückzug nach f6.} )
13.Rfd1 Qb4
{+= Die Dame hat sich auf einen denkbar ungünstigen Platz begeben müssen. Und objektiv verdient die weisse Stellung nun bereits den Vorzug.}
14.Rd3
{Mit der Absicht, die Türme auf der d-Linie zu verdoppeln. Das kann nicht schlecht sein. Eine interessante Alternative bestand in 14.Lh6.}
( 14.Bh6 O-O 15.Qg3 Ne8 {= oder += und Weiss hat die Wahl der Qual zwischen 16.Ld2 bzw. 16.Tac1 und 16.Td3} )
14...Bd4 15.Rad1
{?! Ungenügend, wie die Folge zeigt. Sowohl 15.e5 als auch 15.Se2 waren brauchbarere Alternativen.}
15...Bxc3 16.bxc3 Qxe4
{Mindestens -/+ denn nun verfügt Schwarz bereits über zwei Mehrbauern. Und falls Weiss - wie es aussieht - nichts Konkretes in petto hat, kommt dies schon fast dem Verlust gleich.}
17.c4
{? Unter keinen Umständen durfte Weiss den Damentausch zulassen.}
17...Qxf3 18.Rxf3 Rd8
{Besetzt richtigerweise die offene d-Linie. Denn jeder weitere Figurentausch ist Wasser auf die Mühlen von Schwarz.}
19.Rxd8+
{? Fröhlich macht der Saitek Sparc mit.}
19...Kxd8 20.Bh6
{Will wenigstens einen Bauern zurückerobern.}
20...Rg8
{Entscheidet sich für den schwierigsten Weg.}
( {Selbst} 20...Ne8 {-+ hätte sich der Elite V6 leisten können.} )
( {Auch} 20...gxh6 21.Rxf6 Ke7 22.Rxh6 a5 {-+ sieht sehr gut aus} )
21.Bxg7 Rxg7 22.Rxf6
{Endspiel KTL-KTS}
22...Ke7 23.Rh6 Kd6 24.g3 f5
{?! Erlaubt dem Gegner seine schlechtere Stellung zu verbessern. Den Vorzug verdienten Fortsetzungen wie a) 24...Sd7 gefolgt von ... Sf8 oder b) 24...Ke5 nebst ...c5 bzw. c) 24...Kc5.}
( 24...Kc5 25.Bc2 Nxc4 26.Rxh7 Rxh7 27.Bxh7 )
25.c5+
{! Auf einen Schlag wird der weisse Läufer wieder aktiv.}
25...Kxc5 26.Rxe6
{? Und gleich vermasselt es der Saitek Sparc wieder, der besser 26.Lxe6 gezogen und den Bauer f5 angegriffen hätte.}
26...f4
{+/- Will seinen schwachen Bauer loswerden.}
27.Bc2 Nd7 28.Kf1 fxg3 29.hxg3 Kc4 30.Re3
{Sowohl 30.Ke2, Zentralisierung des Königs im Endspiel, wie auch 30.Th6 sind besser.}
30...h5
{Weshalb "vergisst" der Elite V6 immer wieder seine Freibauern, bzw. die Bildung von Freibauern?}
( 30...b5 31.f4 a5 32.Ke2 a4 33.a3 Nb6 34.Re6 Kc5 35.Be4 Nd5 36.Kf3 b4 37.axb4+ Nxb4 38.f5 a3 39.Bb1 a2 40.Bxa2 Nxa2 41.f6 Rf7 42.Re5+ Kd6 43.Rh5 Rxf6+ 44.Ke3 h6 {-++ Schwarze Gewinnstellung} )
31.Bd1 Rh7
{Nur vorübergehend steht der Turm passiv.}
32.f4 Nf6 33.Be2+ Kd4 34.Ra3 h4
( 34...b5 {ist deutlich stärker; Schwarz sollte seine Stärken ausspielen mit der Bildung eines Freibauern am Damenflügel} )
35.Ra4+
( {Nach} 35.gxh4 {! muss Schwarz bereits sehr gut spielen, dass er nicht in ein nicht mehr zu gewinnendes Endspiel gerät, z.B.} 35...Rxh4 36.Rxa7 b5
( 36...Rxf4+ 37.Ke1 b6 38.Ra4+ Ke5 39.Rxf4 Kxf4 40.Kd2 {= Remis} )
37.Rc7 Rxf4+ 38.Ke1 Kc5 39.Rf7 {Schon hier ist unklar, ob Schwarz noch gewinnen kann} 39...Nd5 40.Rxf4 Nxf4 41.Bf3 {= und Schwarz kann nicht mehr gewinnen} )
35...Kc5 36.g4
{Weiss setzt seine Hoffnungen auf die verbundenen Freibauern. Ein vielleicht falscher Plan, der die Stärke des schwarzen Freibauern auf der h-Linie nicht genügend berücksichtigt. Gute Chancen auf ein Remis bietet jedenfalls der Bauerntausch auf h4.}
( 36.gxh4 b5 37.Ra6 Rxh4 38.Rxa7 Rxf4+ 39.Ke1 Nd5 40.Ra8 Ra4 {? falsch}
( 40...Nc3 {! -/+ und Schwarz bleibt am Drücker} )
41.Rxa4 bxa4 42.Kd2 {= Remis} )
36...h3
{Ein mehr als lästiger Bauer, der die weissen Kräfte total bindet.}
37.Rc4+
{Der wahrscheinliche Verlustzug}
( 37.Kg1 {ist eine vernünftigere Verteidigung, die noch Chancen auf ein Remis bietet} 37...b5 38.Ra3 b4 39.Ra5+ Kd4 40.Kh2 Ke3 41.Bd1 Ne4 42.Rh5 Rxh5 43.gxh5 Kxf4 44.Kxh3 Kg5 45.Kg2 Nc3
( 45...Nd6 46.Kf3 c5 47.Ke3 a5 48.Kd3 {= und es ist nicht zu sehen, wie Schwarz hier Fortschritte machen könnte.} )
46.Bb3 Kxh5 47.Kf3 a5 48.Ke3 {=} )
37...Kd5 38.Ra4
( 38.Rc1 Ke4 39.g5
( 39.f5 Ke3 40.Rc3+ Kf4 41.Kg1 h2+ 42.Kh1 Ne4 43.Rf3+ Kxg4 44.Re3+ Kxf5 {-++ drei schwarze Mehrbauern} )
39...h2 40.Kg2 Nd5 41.Kh1 Nxf4 42.Bg4 Rg7 43.Rc4+ Ke5 44.Kxh2 Rxg5 45.Kg3 Nd5 {-++ zwei schwarze Mehrbauern} )
38...h2 39.Bf3+ Kc5 40.g5 b5 41.Ra6 Nd5 42.Bh1 Rf7 43.Kg2 Rxf4 44.Rxa7 Rh4
{? Vergibt den Gewinn, der mit 44...Tg4+ zu erzielen war. Denn nun kann der weisse König seinen Freibauer unterstützen.}
( 44...Rg4+ 45.Kxh2 Rxg5 46.Ra6 Rg6 47.Be4 Rf6 48.Kg3 Kd4 49.Bf3 c5 50.Ra8 c4 51.Rd8 Rf5 52.a3 c3 53.Bd1 Kd3 54.a4
( 54.Rc8 Ne3 55.Bb3 c2 {-++} )
54...b4 55.a5 c2 56.Bxc2+ Kxc2 {-++} )
45.Kg3 Rh5 46.Kg4 Rh8 47.g6 Kd6 48.Rf7 Rg8 49.Kg5 $1 Ne7
{= Schwarz kann nicht mehr gewinnen.}
50.Rf6+
{?? Schrecklich, was sich der Saitek Sparc hier für einen Fehler leistet, der die Partie gar noch verliert.}
( 50.g7 {= und Weiss muss sich keine Sorgen machen.} )
50...Ke5
{-++ Der Rest sollte nur noch eine Sache der Technik sein. Der Gewinn ist für menschliche Spieler simpel einfach. Schwarz schlägt den Bauer g6, auch wenn er eine Figur weniger hat. Danach setzt Schwarz den c-Bauer in Marsch. Weiss ist hilflos, weil der König sich zu weit entfernt vom Kampfplatzu befindet. Und der weisse Lh1 darf die Diagonale h1-a8 nicht verlassen, weil sich der h2-Bauer in eine Dame umwandelt.}
51.a3 Rg7
{Wie erwähnt kann Schwarz einfacher gewinnen. Aber 51...Txg6 übersteigt offenbar die Fähigkeiten des Elite V6.}
( 51...Rxg6+ 52.Rxg6 Nxg6 53.Bxc6
( 53.Kxg6 c5 54.Kg5 c4 55.Kg4 c3 {-++} )
53...Nf4 54.Bh1
( 54.Kg4 Nd5 {-++} )
54...Nh3+ 55.Kh4 Nf2 56.Kg3 Nxh1+ 57.Kxh2 Kd4 58.Kxh1 Kc3 59.Kg2 Kb3 60.Kf3 Kxa3 {und -++} )
52.Bf3 c5
{Gewinnt auch, aber wie gesagt war 52...Txg6+ die einfachste Methode.}
53.Rb6 b4
{Wenn man die Endspielschwäche des Elite V6 in Betracht zieht, hat das Programm diese zweite Gewinnfortsetzung eher per Zufall entdeckt.}
( 53...Rxg6+ 54.Rxg6 Nxg6 {-++} )
54.axb4 Nxg6 55.Kh6
( {a)} 55.Rxg6 Rxg6+ 56.Kxg6 cxb4 {-++} )
( {b)} 55.bxc5 Nf4+ 56.Kh4 Ng2+ 57.Bxg2 Rxg2 58.Rb1 Rg1 {und -++} )
55...Rf7 56.Ba8 Nh4 57.bxc5 Nf5+ 58.Kg5 Ra7
{? Danach sollte die Partie im Remis versanden.}
59.Bh1
{? Schlittert wieder in den Verlust.}
( 59.Rb2 {Hätte das Remis gesichert.} 59...Rxa8 60.Re2+ {Ein wichtiges Zwischenschach, das verhindert, dass der weisse König nach einem Schach des schwarzen Turms auf die h-Linie muss.}
( {Nicht} 60.Rxh2 Rg8+ 61.Kh5 Rh8+ 62.Kg4 Rxh2 {und -++} )
60...Kd5 61.Rxh2 {=} )
59...Ra1
{!}
60.Kg4 Ne3+ 61.Kh3 Rxh1
{Nun ist es aus für Weiss.}
62.Rb4 Nf1 63.Rb2 Kf4 64.Rb4+
( 64.c6 Rg1 {-++} )
64...Ke3 65.Rb3+ Kd4 66.Rb2 Kxc5
{Der Rest ist Schweigen.}
67.Ra2 Kd4 68.Ra4+ Kc3 69.Ra3+ Kc4 70.Ra2 Kd3 71.Ra3+ Kc2 72.Ra2+ Kb3 73.Rf2 Rg1 74.Rxh2 Nxh2 75.Kxh2 Rg8 76.Kh3 Kc4 77.Kh4
{Weiss gibt auf}
0-1

Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22.07.2018, 11:34
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 54
Land:
Beiträge: 2.997
Abgegebene Danke: 3.207
Erhielt 2.795 Danke für 1.292 Beiträge
Activity Longevity
10/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss2997
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

Hallo Kurt,

ich glaube Du hast die gleiche Partie (s. Partie-Nr. 6) versehentlich nochmals veröffentlicht.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (22.07.2018)
  #30  
Alt 22.07.2018, 12:08
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 1.964
Abgegebene Danke: 1.140
Erhielt 2.932 Danke für 1.063 Beiträge
Activity Longevity
13/20 10/20
Today Beiträge
0/3 sssss1964
AW: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Sparc

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

ich glaube Du hast die gleiche Partie (s. Partie-Nr. 6) versehentlich nochmals veröffentlicht.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert

Du hast ja so recht Hier nun die 7. Partie

Gruss
Kurt

Match 120'/40, 7. Partie, D46: Damengambit (Halbslawisch, Romih-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4,5-2,5 (+3 -1 =3) für den Saitek Sparc | Die beiden Programme kommen gut aus der Eröffnung mit dem üblichen geringen Anzugsvorteil. Das fragwürdige Damenmanöver 15...Dc5 beantwortet der Elite V6 mit einem den möglichen klaren Vorteil negierenden Ausfall des Springers an den Rand 16.Sa4. Mit einer netten taktischen Abwicklung zerstört der Saitek Sparc die weissen Träume auf Vorteil ... hätte er die Kombination nur gradlinig genug zu Ende geführt. So verblieben schliesslich dem Elite V6 die besseren Karten, die er sich dann im Endspiel wieder zunichtemachte. Am Ende musste sich der Elite V6 gar Sorgen um das Remis machen, doch gelang es dem Saitek Sparc trotz einem Mehrbauer nicht, den vollen Punkt einzufahren. Über alles gesehen eine gerechte Punkteteilung.

[Event "EliteV6_SaitekSparc"]
[Site "Zürich"]
[Date "2018.07.19"]
[Round "7"]
[White "Fidelity Elite V6"]
[Black "Saitek Sparc"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D46"]
[WhiteElo "2107"]
[BlackElo "2254"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "155"]
[EventDate "2018.07.19"]

1. d4 d5 {Match 120'/40, 7. Partie, D46: Damengambit (Halbslawisch,
Romih-Variante) | Bediener: Rolf Bühler | Stand: 4,5-2,5 (+3 -1 =3) für den
Saitek Sparc | Die beiden Programme kommen gut aus der Eröffnung mit dem
üblichen geringen Anzugsvorteil. Das fragwürdige Damenmanöver 15...Dc5
beantwortet der Elite V6 mit einem den möglichen klaren Vorteil negierenden
Ausfall des Springers an den Rand 16.Sa4. Mit einer netten taktischen
Abwicklung zerstört der Saitek Sparc die weissen Träume auf Vorteil ...
hätte er die Kombination nur gradlinig genug zu Ende geführt. So verblieben
schliesslich dem Elite V6 die besseren Karten, die er sich dann im Endspiel
wieder zunichtemachte. Am Ende musste sich der Elite V6 gar Sorgen um das
Remis machen, doch gelang es dem Saitek Sparc trotz einem Mehrbauer nicht, den
vollen Punkt einzufahren. Über alles gesehen eine gerechte Punkteteilung.} 2.
Nf3 Nf6 3. c4 e6 4. Nc3 c6 5. e3 Nbd7 6. Bd3 Bb4 (6... dxc4 7. Bxc4 b5 8. Bd3 {
und wir haben die populäre Meraner-Verteidigung auf dem Brett}) 7. a3 Ba5 8.
O-O O-O 9. Qc2 {***ENDE BUCH***} Bc7 10. e4 dxc4 11. Bxc4 e5 {***ENDE BUCH***}
12. Rd1 Qe7 {+= Weiss steht etwas besser, weil er mehr vom Zentrum hat. Doch
ist die schwarze Stellung äusserst solid.} 13. Be3 Ng4 {Kein Fehler, aber
verantwortlich für eine leichte Disharmonie der schwarzen Figurenaufstellung.}
(13... exd4 14. Bxd4 Ne5 15. Nxe5 Bxe5 {+=}) 14. Bg5 Ndf6 15. d5 Qc5 {?! Sieht
nur oberflächlich gut aus.} (15... h6 {Diese Befragung des Läufers käme
gerade zur rechten Zeit und nach} 16. Bh4 g5 17. Bg3 Nh5 {ergäbe sich eine
Stellung mit beidseitigen Chancen,}) 16. Na4 {?! Ein Ausfall, die den Gegner
von allen Sorgen befreit.} ({Mit} 16. Qe2 h6 17. Bxf6 Nxf6 18. d6 {! +/-
hätte Weiss deutlich die Initiative übernehmen können.}) 16... Qxf2+ {
Kompliment an den Saitek Sparc für diesen taktischen Einfall.} 17. Qxf2 Nxf2
18. Kxf2 Nxe4+ 19. Kg1 Nxg5 20. Nxg5 b5 (20... Bd8 {hätte dem schwarzen Spiel
die Krone aufgesetzt; der Läufer entzieht sich dem Angriff d6, greift selbst
den ungeschützten Sg5 und droht die Gabel ...b5.} 21. Nxf7 Kxf7 22. dxc6+ Ke7
23. cxb7 Bxb7 {= mit materiellem Gleichstand und Ausgleich; für seinen
schwachen e5-Bauer besitzt Schwarz genügend Kompensation in Form des starken
Läuferpaars.}) 21. d6 Bd8 22. Nxf7 bxc4 23. Nxe5 {Diese Position ist
bedeutend unklarer als in der Variante zum 20. Zug gezeigt, aber eher zum
Vorteil von Weiss angesichts der schlechteren Bauernstruktur von Schwarz und
dem bereits auf d6 etablierten weissen Freibauer.} Bg5 {?! Der Saitek Sparc
geht an einer spürbar günstigeren Verteidigung vorbei.} (23... Be6 24. d7 (
24. Nxc6 Bd7 25. Ne7+ (25. Nxd8 Bxa4 {=}) 25... Kh8 26. Nc3 Bb6+ 27. Kh1 Rf2 {=
}) (24. Nc3 Rc8 {=}) 24... Bd5 25. Nc3 Rf5 26. Re1 Bb6+ 27. Kh1 Rd8 28. Rad1
Ba5 29. Nxd5 cxd5 30. Re2 Rf6 {+=}) 24. Nxc4 {?! Nun ist der Elite V6, der
eine Chance für klaren Vorteil nicht nutzt.} (24. d7 Be3+ 25. Kh1 Ba6 26. Nxc6
Bb5 27. d8=Q Raxd8 28. Rxd8 Rxd8 29. Nxd8 Bxa4 {+/- und Weiss steht deutlich
besser, hat er doch die Qualität gewonnen.}) 24... Be6 {Genauer scheint 24...
Tf4 zu sein.} (24... Rf4 25. b3 Be6 26. Rac1 Rd8 27. Rc2 (27. Nc5 {??} Rxc4 {
-++}) 27... Bf6 28. g3 Bd4+ 29. Kg2 Bd5+ 30. Kh3 Be6+ 31. Kg2 Bd5+ 32. Kh3 Be6+
33. Kg2 Bd5+ {=}) 25. b3 (25. Na5 {ist besser}) 25... Rad8 26. g3 (26. Rd3 Bxc4
27. bxc4 Rf4 28. Nc5 Rd4 29. Rxd4 Be3+ 30. Kh1 Bxd4 31. Nb7 Rxd6 32. Nxd6 Bxa1
{=}) 26... Rf3 27. Kg2 Rxb3 28. Na5 Re3 29. Nxc6 Rc8 30. Ne7+ Bxe7 31. dxe7 Kf7
{=+} 32. Re1 Rc2+ {Als Folge von kleineren Ungenauigkeiten ist es nun Schwarz,
der etwas besser steht. Weiss wird seinen Mehrbauer verlieren und dann ist
theoretisch der Läufer dem Springer überlegen.} 33. Kg1 Rxe1+ 34. Rxe1 Bd7
35. Re4 Bc6 36. e8=Q+ (36. Rb4 Kxe7) 36... Bxe8 37. Rf4+ Kg8 38. h4 Bc6 39. g4
Rg2+ 40. Kf1 Ra2 41. Nc5 Rxa3 {Selbst jetzt, wo Schwarz über einen Mehrbauer
verfügt, steht ein vielleicht möglicher Gewinn in weiter Ferne.} 42. Kf2 h6
43. Ne6 Bd7 44. Nc5 Be8 45. Re4 Ra2+ (45... Kf7 46. Rf4+ Ke7 47. Re4+ Kd8 48.
Ne6+ Kc8 49. Nxg7 {=}) 46. Kg3 Bf7 47. Re7 a5 48. Ra7 {Der Turm hinter dem
gegnerischen Freibauer und zudem stark auf der 7. Reihe. Und da Schwarz seinen
Freibauer schützen muss, können die schwarzen Figuren dem gegnerischen
König nicht viel antun, ein König, der besser positioniert ist als sein
Kollege. Kurzum, die Chancen für Schwarz, diese Stellung zu gewinnen, sind
sehr gering.} Ra1 49. Kf4 g6 50. Ke5 Ra2 51. Kf6 Rf2+ 52. Ke5 h5 53. Ne4 Rf1
54. gxh5 Rf5+ 55. Kd4 gxh5 (55... Rxh5 {??} 56. Nf6+) 56. Ke3 Bb3 57. Ra8+ Kg7
58. Ra7+ Kf8 59. Ra8+ Ke7 60. Ra7+ Ke6 61. Ng5+ Kd6 62. Rh7 Bd1 63. Ne4+ Ke6
64. Rh6+ Ke7 65. Ra6 Bc2 66. Ra7+ Ke6 67. Nd2 Rd5 68. Nc4 Rd3+ 69. Kf2 Rd4 70.
Ra6+ Ke7 (70... Kd5 71. Ne3+ Ke4 72. Nxc2 Rd2+ 73. Ke1 Rxc2 74. Rxa5 {=}) 71.
Ra7+ Kf6 72. Ra6+ Kg7 73. Ra7+ Kg6 74. Ne5+ Kf6 75. Rxa5 Rxh4 76. Nf3 Rh1 77.
Kg2 Rb1 78. Rxh5 {Remis abgebrochen} 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (22.07.2018), Hartmut (23.07.2018), marste (22.07.2018), paulwise3 (23.07.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek RISC 2500 akt applechess Partien und Turniere 72 14.07.2018 19:33
Partie: Match 120'/40 Elite V6 - Saitek Spark applechess Partien und Turniere 7 20.06.2018 10:01
Partie: Sparc - Saitek Explorer Plus 24 mhz mclane Partien und Turniere 20 20.07.2014 16:22
Partie: Saitek Sparc -- Mephisto Risc 1MB Supergrobi Partien und Turniere 0 12.07.2004 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:09 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info