Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #121  
Alt 30.08.2022, 13:43
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 7.776
Abgegebene Danke: 10.385
Erhielt 11.547 Danke für 4.968 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 14/20
Today Beiträge
2/3 sssss7776
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Hallo Kurt,

eine Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten, letztendlich begeht die CXG Sphinx Legend den letzten und entscheidenden Fehler.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (30.08.2022)
  #122  
Alt 30.08.2022, 14:45
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.963
Abgegebene Danke: 7.440
Erhielt 11.447 Danke für 4.185 Beiträge
Activity Longevity
16/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5963
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

eine Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten, letztendlich begeht die CXG Sphinx Legend den letzten und entscheidenden Fehler.

Gruß
Egbert
Hallo Egbert
Kurzum, das alte und bekannte Lied.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (30.08.2022)
  #123  
Alt 01.09.2022, 08:37
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.963
Abgegebene Danke: 7.440
Erhielt 11.447 Danke für 4.185 Beiträge
Activity Longevity
16/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5963
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 33. Partie: remis | Zwischenstand: 20,5-12,5 (62,1%) für den Fidelity Excellence | Auf Umwegen entsteht die Slawische Verteidigung. Die CXG Sphinx Legend behandelt dann die Stellung so, dass daraus ein Gambit mit Minusbauer entsteht. Und eine Reihe von weiteren Ungenauigkeiten hat Qualitätsverlust für Weiss zur Folge, auch geht das weisse Rochaderecht verloren. Eigentlich zweifelt niemand am Sieg des Fidelity Excellence. Es genügt jedoch ein einziger schwacher Zug, damit der Vorteil in die Binsen geht. Und im für die beiden Kontrahenten zu schwierigen Endspiel gerät vorerst die CXG Sphinx Legend in Rückenlage, aber später gar das amerikanische Programm von Dan & Kathe Spracklen in eine verlorene Stellung. Beide Spieler bringen dann je einen Bauern zur Umwandlung bei ausgeglichener Stellung, die nach einem durch den Gegner nicht ausgenutzten"Schwächeanfall" des ungarischen Programms von Gyula Horvath doch noch mit Remis endet.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2022.??.??"]
[Round "33"]
[White "CXG Sphinx Legend"]
[Black "Fidelity Excellence 6 MHz"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D15"]
[WhiteElo "1816"]
[BlackElo "1838"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "133"]
[EventDate "2022.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 33. Partie: remis |
Zwischenstand: 20,5-12,5 (62,1%) für den Fidelity Excellence | Auf Umwegen
entsteht die Slawische Verteidigung. Die CXG Sphinx Legend behandelt dann die
Stellung so, dass daraus ein Gambit mit Minusbauer entsteht. Und eine Reihe
von weiteren Ungenauigkeiten hat Qualitätsverlust für Weiss zur Folge, auch
geht das weisse Rochaderecht verloren. Eigentlich zweifelt niemand am Sieg des
Fidelity Excellence. Es genügt jedoch ein einziger schwacher Zug, damit der
Vorteil in die Binsen geht. Und im für die beiden Kontrahenten zu schwierigen
Endspiel gerät vorerst die CXG Sphinx Legend in Rückenlage, aber später gar
das amerikanische Programm von Dan & Kathe Spracklen in eine verlorene
Stellung. Beide Spieler bringen dann je einen Bauern zur Umwandlung bei
ausgeglichener Stellung, die nach einem durch den Gegner nicht
ausgenutzten"Schwächeanfall" des ungarischen Programms von Gyula Horvath doch
noch mit Remis endet.} 2. Nf3 Nf6 {***ENDE BUCH***} 3. c4 dxc4 4. Nc3 {***ENDE
BUCH***} c6 5. e4 {Dass die CXG Sphinx Legend den Vorstoss b7-b5 zulässt
erstaunt, denn das Programm dürfte ausserstande sein, danach die richtigen
Fortsetzungen für Weiss zu finden und verbliebe somit einfach mit einem
Bauern weniger. In diesem Sinne hätte ich das prophylaktische 5.a4 erwartet.}
(5. a4 Bf5 6. Ne5 Nbd7 7. Nxc4 Nb6 8. Ne5 a5 9. f3 Nfd7 10. Nxd7 Bxd7 11. e4 e6
12. Bf4 Bb4 13. Be2 O-O 14. O-O Rc8 15. Rf2 Be8 16. Bf1 f5 17. g3 Bg6 18. h4
Kh8 19. Rc1 Nd7 20. e5 Nb6 21. Kg2 h6 22. Qb3 Bf7 23. Be3 g5 24. hxg5 hxg5 25.
Kg1 Kg7 26. Rh2 Rh8 27. Rxh8 Kxh8 28. g4 f4 29. Bf2 Nd5 30. Ne4 Bg6 31. Bc4 Rc7
32. Kg2 Rh7 33. Rh1 Rxh1 34. Kxh1 Kg7 35. Kg2 b6 36. Bd3 Be7 37. Bc4 Bb4 38.
Bd3 Be7 39. Bc4 {1/2-1/2 (39) Aronian,L (2765)-Rapport,R (2776) Bucharest 2022}
) 5... b5 6. e5 Nd5 7. Bg5 $6 {Und schon ist es passiert: Weiss verpasst das
Notwendige 7.a4 und wählt einen dubiosen Läuferzug. Schwarz ist nun bereits
im Vorteil.} h6 8. Bh4 $6 {Besser wäre der Läufer auf der Diagonale h6-c1
geblieben, weil diese Figur nun mit ...g5 praktisch völlig ins Abseits
gestellt werden könnte.} Bf5 {Auch dieser Entwicklungszug, statt 8...g5, ist
nicht übel.} (8... g5 9. Bg3 Qa5 10. Qd2 Bf5 $17 {klarer Vorteil für Schwarz}
) 9. Be2 $6 {Einfach zu zahm, denn nun könnte Schwarz seinen Mehrbauern mit ..
.Db6 auf alle Ewigkeit halten. Um die schwarze Bauernmasse am Damenflügel in
den Griff zu bekommen, war 9.a4! praktisch erzwungen.} Nf4 {Es geht besser:} (
9... Qb6 $1 $19) 10. Bf1 $6 {Ein grausiger Rückzug. Weiss sollte mit der
kurzen Rochade endlich seine Entwicklung vorantreiben.} Na6 {Auch nicht das
Gelbe vom Ei.} (10... Qa5 $1 {festigt den schwarzen Vorteil.}) 11. Qd2 $2 {
Diese dritte Ungenauigkeit in Folge räumt dem Gegner bereits deutlichen
Vorteil ein mit exzellenten Gewinnchancen.} g5 12. Bg3 Nb4 {Mit der
vernichtenden Drohung, durch ...Sc2+ mindestens die Qualität zu erobern.} 13.
Kd1 Ne6 14. Ne2 $2 {Damit schaufelt sich Weiss endgültig sein Grab.} (14. Nxb5
cxb5 15. Qxb4 a6 {war zwar auch nicht berauschend, aber erstens herrscht
materielles Gleichgewicht und zweitens kann man unter Oldies noch kämpfen.})
14... Nc2 {Sowohl 14...Da5 als auch 14...a5 sind deutlich stärker.} 15. Rc1 g4
16. Rxc2 ({Auf} 16. Nh4 {kann} Ncxd4 17. Nxd4 Nxd4 $19 {folgen.}) 16... Bxc2+
17. Kxc2 gxf3 18. gxf3 Qd5 {Schwarz hat die Qualität gewonnen und verfügt
über eine dominante Stellung. Die weissen Rettungschancen sind minim.} 19. Bg2
Rd8 20. Rd1 c5 $1 {Der beste Zug, der die Stellung weiter öffnet und der
schwarzen Bauernmehrheit den Stempel aufdrückt.} 21. dxc5 Qxc5 22. Qe1 Bg7 (
22... Rxd1 {vermag besser zu gefallen.}) 23. Rxd8+ Nxd8 24. f4 f6 {Die kurze
Rochade oder 24...Sc6 sind sinnvoller.} 25. Nc3 fxe5 $6 {Völlig unnötig,
dass Schwarz dem Gegner seine Doppelbauern auflöst.} 26. fxe5 Nc6 27. f4 {[#]}
Qb6 $2 {Der Sinn dieses Rückzuges ist mir ein Rätsel. Auf jeden Fall geht
der schwarze Vorteil fast völlig verloren, was nach 27...Sb4+ nicht der Fall
gewesen wäre.} (27... Nb4+ 28. Kd1 Qd4+ 29. Qd2 Qg1+ 30. Be1 O-O $19) 28. Bf2
$6 {Verpasst es, das Spiel auszugleichen.} (28. Nd5 Qb7 29. Qe4 O-O 30. Nxe7+
Qxe7 31. Qxc6 Rd8 32. Qxb5 {und Weiss steht mindestens gleich.}) 28... Nb4+ 29.
Kb1 Qa6 $6 {Umgekehrt ist es nun Schwarz, der 29...Dg6+ mit Vorteil nicht
erkennt.} 30. Qe4 $11 O-O 31. Bc5 Nd3 32. Bxe7 Rxf4 33. Qd5+ Kh7 34. Be4+ {
Erzwingt die folgende Antwort.} Rxe4 $1 (34... Kh8 $4 35. Qa8+ Bf8 36. Bxf8
Rf1+ 37. Kc2 $18) 35. Qxe4+ Qg6 36. Qxg6+ Kxg6 37. e6 $2 {Leider ist es erneut
die CXG Sphinx Legend, die wieder in den Verlust stolpert. Und
selbstverständlich war es unmöglich für das ungarische Programm, das mit
seiner beschränkten Rechenleistung zu erkennen.} (37. Nxb5 Bxe5 38. Nxa7 Bxh2
39. a4 $11) 37... Bxc3 38. bxc3 Nf4 39. Bc5 Nxe6 40. Bxa7 Ng5 $2 {Zum Glück
für Weiss, geht es auch dem Fidelity Excellence bezüglich Rechenpower nicht
besser, indem er hier den Gewinn vermasselt. Eine mögliche Variante sieht wie
folgt aus:} (40... Kf5 41. Kc2 h5 42. Kd2 Ke4 43. Bb8 Nf4 44. Bd6 Nd5 45. Bg3
Kf3 46. Bh4 Kg2 47. Bg3 Nf6 48. Ke3 Ng4+ 49. Ke4 Nxh2 50. Bh4 Nf3 51. Be7 Kf2
52. Kd5 Ke2 53. Kc5 Kd3 54. Kxb5 Kxc3 55. a4 Nd4+ 56. Kc5 Kd3 57. a5 Nb3+ 58.
Kb5 Nxa5 59. Kxa5 c3 $19) 41. Bb8 Kf5 42. Kb2 {Der weisse König macht sich
auf den Weg nach b4, was absolut richtig ist, um im Spiel zu bleiben.} Ke4 43.
Ka3 Kd3 44. Kb4 h5 45. Bf4 Nf3 46. Bd6 h4 47. a3 Ng1 48. Be7 h3 49. Bd8 Kd2 $2
{Verlustzug} (49... Ne2 $1 $11 {ausgeglichen}) 50. Bg5+ $2 {Ergibt nur Remis
statt Gewinn.} (50. Kxb5 Kxc3 51. a4 Nf3 52. a5 $8 Nd4+ 53. Kb6 Kb4 54. a6 c3
55. Be7+ Kb3 56. a7 c2 57. Bg5 Nf3 58. Bf4 $18 {und gewinnt}) 50... Kc2 51. Be3
Ne2 52. Bd4 {Auch 52.Kxb5 genügt zum Remis, wäre jedoch viel trickreicher
für Weiss.} Nxd4 53. cxd4 $11 {Das nun erreichte Bauernendspiel ist Remis.
Davon haben die beiden Kontrahenten natürlich keine Ahnung, sie leben von Zug
zu Zug, so dass noch immer alles passieren kann.} Kb2 54. d5 {Das
ausgeglichene Rennen der Freibauern beginnt.} c3 55. d6 c2 56. d7 c1=Q 57. d8=Q
Qc4+ 58. Ka5 Kxa3 {Theoretische Remisstellung mit schwarzem Mehrbauer, weshalb
ich erneut einen Sieg des amerikanischen Programms befürchtete.} 59. Qd7 $2 {
Und schon ist es passiert, denn dieser Damenzug sollte verlieren. Es gibt in
diesem 7-Steiner-Endspiel nur zwei Fortsetzungen, nämlich 59.Df6! und 59.Dh8!,
die das Remis garantieren:} Qc3+ $2 {Umgehend revanchiert sich Schwarz, der
einzig mit 59...Da4+ gewinnen konnte.} 60. Kxb5 Qb2+ 61. Kc4 Qxh2 62. Qd3+ {
Nun hat Weiss wenigstens Dauerschach.} Ka2 63. Qb3+ Ka1 64. Qc3+ Kb1 65. Qb3+
Kc1 66. Qa3+ Qb2 67. Qxh3 {***REMIS ABGEBROCHEN***} 1/2-1/2

Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (01.09.2022), Mapi (01.09.2022), Mephisto_Risc (02.09.2022), Oberstratege (01.09.2022), paulwise3 (01.09.2022)
  #124  
Alt 01.09.2022, 09:05
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 7.776
Abgegebene Danke: 10.385
Erhielt 11.547 Danke für 4.968 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 14/20
Today Beiträge
2/3 sssss7776
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Guten Morgen Kurt,

auch die CXG Sphinx Legend darf mal etwas Dusel haben.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (01.09.2022), paulwise3 (01.09.2022)
  #125  
Alt 02.09.2022, 08:45
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.963
Abgegebene Danke: 7.440
Erhielt 11.447 Danke für 4.185 Beiträge
Activity Longevity
16/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5963
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 34. Partie: Weiss (Excellence) gewinnt | Zwischenstand: 21,5-12,5 (63,2%) für den Fidelity Excellence | Aus dem klassischen Damengambit entwickelt sich eine gute und ausgeglichene Partie. Der schreckliche Fehler 21...Lf5?? seitens der CXG Sphinx Legend führt direkt in die Katastrophe. Weiss findet zwar nicht den einfachsten Gewinnweg. Das spielt allerdings keine Rolle, weil der Gegner seine Verteidigungsressourcen nicht auszuschöpfen vermag. Diese Kurzpartie nehme ich deshalb zum Anlass, um theoretisches Wissen zum klassischen Damengambit zu vermitteln, wobei ich mit Staunen zur Kenntnis nehmen durfte, dass die Analysen von Ex-Weltmeister Dr. Max Euwe aus dem Jahre 1957 fast durchwegs auch heute noch gut brauchbar sind.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2022.??.??"]
[Round "34"]
[White "Fidelity Excellence 6 MHz"]
[Black "CXG Sphinx Legend"]
[Result "1-0"]
[ECO "D69"]
[WhiteElo "1838"]
[BlackElo "1816"]
[Annotator "KUT/Euwe"]
[PlyCount "57"]
[EventDate "2022.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 34. Partie: Weiss
(Excellence) gewinnt | Zwischenstand: 21,5-12,5 (63,2%) für den Fidelity
Excellence | Aus dem klassischen Damengambit entwickelt sich eine gute und
ausgeglichene Partie. Der schreckliche Fehler 21...Lf5?? seitens der CXG
Sphinx Legend führt direkt in die Katastrophe. Weiss findet zwar nicht den
einfachsten Gewinnweg. Das spielt allerdings keine Rolle, weil der Gegner
seine Verteidigungsressourcen nicht auszuschöpfen vermag. Diese Kurzpartie
nehme ich deshalb zum Anlass, um theoretisches Wissen zum klassischen
Damengambit zu vermitteln, wobei ich mit Staunen zur Kenntnis nehmen durfte,
dass die Analysen von Ex-Weltmeister Dr. Max Euwe aus dem Jahre 1957 fast
durchwegs auch heute noch gut brauchbar sind.} 2. c4 e6 3. Nf3 Nf6 4. Bg5 Be7
5. Nc3 O-O 6. e3 Nbd7 7. Rc1 c6 8. Bd3 dxc4 9. Bxc4 Nd5 10. Bxe7 Qxe7 11. O-O
Nxc3 12. Rxc3 e5 {Dazu schreibt Dr. Max Euwe auf Seite 12, Teil I seiner
"Theorie der Schacheröffnungen": Die charakteristische Stellung im Hauptspiel
des orthodoxen Damengambits. Schwarz hat seinen seine Entwicklung hindernden
Königsbauern von e6 vorgezogen, vermied die Isolierung seines Damenbauern und
vergrösserte seine Bewegungsfreiheit durch den Abtausch von zwei leichten
Figuren. Jetzt kann er in zwei weiteren Zügen - einen mit seinem
Königsbauern und einen mit seinem Springer - seinen Damenläufer zur
Entwicklung bringen und somit scheinen die Verteidigungsprobleme gelöst zu
sein. Die möglichen Wege, mit denen Weiss versuchen kann, die vollständige
Befreiung des Spiels von Schwarz zu verhindern, werden wir wie folgt behandeln:
} 13. dxe5 ({A)} 13. e4 {Um nach dem Abtausch des Damenbauern mit der
Bauernmehrheit auf dem Königsflügel zu operieren. Dieser Versuch führt
jedoch zu nichts.} exd4 14. Nxd4 Ne5 15. Bb3 c5 16. Ne2 Nc6 {Die Chancen sind
ungefähr gleich (Analyse von Pachmann).}) ({B)} 13. d5 {Ein unternehmender
Plan, der jedoch die Lage nicht zu schwer für Schwarz macht, wenn er auch
energisch spielen muss.} e4 $1 14. Nd4 c5 $1 15. Nf5 Qe5 16. Ng3 Nf6 {Es gibt
viele Möglichkeiten in dieser Stellung, aber die Chancen sind ziemlich gleich.
}) ({C)} 13. Re1 {Ausschliesslich gegen 13...e5xd4 gerichtet.} e4 $1 14. Nd2
Kh8 15. Qb1 f5 {Die Parteien stehen gleich.}) ({D)} 13. Bb3 {In Erwartung des
folgenden Angriffes durch ...Sd7-b6.} exd4 14. exd4 Nf6 15. Re1 Qd6 {Schwarz
steht vollkommen befriedigend (Analyse von Pachmann).}) ({E)} 13. Qc2 {Diese
Fortsetzung ist hauptsächlich gegen das Schlagen auf d4 gerichtet.} e4 {
Diese Abschliessung des Zentrums ist geradezu fast erzwungen, obwohl es noch
fraglich ist, ob Schwarz auf diese Weise vollkommen gleiches Spiel erreichen
kann. 13...exd4 14.exd4 öffnet die Stellung, so dass Weiss allerhand
Angriffschancen bekommt. ANMERKUNG KUT: Interessanterweise favorisieren die
heutigen Engines trotz allem 13...exd4 usw.} ({Dragon 3.1 by Komodo Chess
64-bit:} 13... exd4 14. exd4 Nb6 15. Re3 Qd8 16. Bb3 Nd5 17. Re5 h6 18. Bxd5
cxd5 19. h3 Be6 20. g4 Rc8 21. Qb3 Qf6 22. Kg2 Rc4 23. Rd1 Rfc8 24. Rd2 b6 25.
Qe3 Rc1 26. Ne1 Ra1 27. Nd3 Rxa2 28. Nf4 Rc6 29. Nxd5 Bxd5+ 30. Rxd5 Re6 31.
Re5 Ra5 32. f4 {0.29/35}) 14. Nd2 Nf6 15. Rc1 Bf5 16. a3 Rad8 17. b4 a6 18. Bb3
Rfe8 19. Rc5 $14 {Weiss steht besser 1-0 (50) Pirc,V-Germek,M Ljubljana 1947})
({F)} 13. Qb1 {Diese Fortsetzung richtet sich gegen den Tausch auf d4 und
gegen den Vormarsch des Bauern nach e4.} exd4 14. exd4 Nb6 15. Bb3 Qf6 16. Re1
Bf5 17. Qc1 Rae8 {ist nach Pachmann besser geeignet als 17...Tad8, um das
Gleichgewicht zu behaupten.}) ({G)} 13. dxe5 {Die Rubinstein-Variante: siehe
Partiefortsetzung}) 13... Nxe5 14. Nxe5 {***ENDE BUCH***} Qxe5 15. f4 {Weiss
hat den Gedanken, sich durch den doppelten Abtausch in die Entwicklung des
Damenläufers von Schwarz einzumischen und wirksamen Gebrauch von seiner
Bauernmehrheit auf dem Königsflügel zu machen. Dieser scharfsinnige Plan,
der Weiss feine Angriffschancen bietet, wurde durch Rubinstein entwickelt.
Drei Züge sind jetzt für Schwarz in Betracht zu ziehen:} Qe4 {***ENDE BUCH***
} ({A)} 15... Qe7 {Von zweifelhaftem Wert.} 16. f5 Bd7 17. f6 gxf6 18. e4 {
mit ausgezeichneten Angriffschancen für Weiss. ANMERKUNG KUT: Die heutigen
Engines sehen keine Gefahren für Schwarz und beurteilen die Stellung als
völlig ausgeglichen, z.B.} Rad8 (18... Kh8 19. Qd4 Rad8 20. Qxf6+ (20. Rxf6 c5
$11) 20... Qxf6 21. Rxf6 Be6 $11) (18... Be6 19. Qh5 Kh8 20. Bd3 Rg8 21. e5 f5
22. Bxf5 Rg7 $11) 19. Qh5 Kh8 20. Bb3 Be6 21. Bc2 Rg8 22. e5 f5 23. Bxf5 Bxf5
24. Qxf5 Rd2 $11) ({B)} 15... Qf6 {Das Spiel kann jetzt sehr kompliziert
werden, aber ein klarer Vorteil für Weiss ist nicht zu finden.} 16. f5 (16. e4
Be6 17. e5 Qe7 {führt zu einem gleichwertigen Spiel.}) 16... b5 {Schwarz muss
sehen, seinen Läufer auf der Flanke zu entwickeln. Da Weiss einen
rückständigen Bauern (e3) hat, kann sich Schwarz auch einen leisten (c6).}
17. Bd3 b4 18. Rc5 {Verschiedene Theoretiker hoffen, mit diesem Zug doch noch
etwas Initiative für Weiss behaupten zu können.} Re8 $1 {Dieser von
Eliskases stammende Zug verbürgt dem Schwarzen gleiches Spiel (KUT: Die
Engines teilen diese Meinung.)} 19. Qc1 Bb7 20. Rc4 a5 21. Rff4 Rad8 22. Bf1
Re5 23. Rc5 Rde8 24. Rf3 Qe7 25. Rxe5 Qxe5 26. f6 c5 27. Rf2 gxf6 28. Qc4 Qxe3
29. Qb5 Bd5 30. Qxa5 Qd4 31. Qb5 Re5 32. b3 Rf5 33. Qb8+ Kg7 34. Qg3+ Rg5 35.
Qc7 h5 36. h3 Be4 37. Qf4 Rf5 38. Qg3+ Kh6 39. Bc4 Rg5 40. Qf4 Kg7 41. Kh2 Bg6
{1/2-1/2 (41) Stahlberg,G-Eliskases,E Saltsjobaden 1952}) ({C)} 15... Qe4 {
Dieser Zug (KUT: siehe Partieverlauf), der in der Partie Tarrasch gegen Wagner,
Breslau 1925, von Erfolg gekrönt war, macht die Aufgabe von Weiss viel
schwerer als 15...De7 und lässt die bevorzugte Wahl neben 15...Df6.} 16. Qe2
Bf5 {KUT: Die Engines bevorzugen 16...Td8 = oder 16...Le6 +/= usw.} 17. Bd3 Qd5
18. e4 Qd4+ 19. Kh1 {KUT: Die Engines attestieren Weiss nach 19.Df2! etwas
Vorteil.} Rfe8 20. Rc4 Qd7 21. Qc2 Be6 {KUT: Genauer ...Lg6 gemäss den
Engines.} 22. Rc3 {mit einigen Angriffschancen für Weiss.}) 16. Qb3 {Selbst
diese vom Fidelity Excellence gewählte Fortsetzung ist keine Neuerung (KUT).}
Qe7 {Mehr Sinn macht es, mit ...Lf5 den Vorstoss f4-f5 zu verhindern.} (16...
Bf5 17. Rd1 Qe7 18. Qa3 Rfe8 19. Qxe7 Rxe7 20. Kf2 Kf8 21. Bb3 Rae8 22. Re1 Rd8
23. Rd1 Red7 24. Rxd7 Rxd7 25. Kf3 Re7 26. Bc2 Bxc2 27. Rxc2 Rd7 28. e4 Ke7 29.
Ke3 {1/2-1/2 (29) Marin y Llovet,V-Stahlberg,G Hamburg 1930}) 17. f5 Qe5 {
Etwas genauer ist ...Df6, was das möglicherweise lästige f5-f6 verhindert.}
18. Qc2 b6 19. Qf2 Re8 20. f6 {Man sehe meine Bemerkung zum 17. Zug von
Schwarz.} g6 {Selbst 20...Le6 kann sich Schwarz leisten.} 21. Qh4 {[#]} Bf5 $4
{Nach bisherigem guten Spiel leistet sich die CXG Sphinx Legend einen
primitiven Fehler, was zeigt, dass die selektive Suche total danebengegriffen
haben muss. Schwarz verliert nun entscheidend Material.} 22. Qh6 {Das genügt
für den Sieg, aber es geht noch einfacher.} (22. g4 $1 {erobert die Figur
sofort, denn} b5 {führt ins Verderben nach} (22... Be6 {verliert die Dame nach
} 23. Qh6 Qxf6 {nur so lässt sich das Matt abwenden.} 24. Rxf6) 23. Qh6 Qxf6 {
erzwungen} 24. Rxf5 Qg7 25. Bxf7+ Kh8 26. Qxg7+ Kxg7 27. Bxe8 gxf5 28. Bxc6 $18
) 22... Qxf6 {erzwungen} 23. g4 Re4 {Stellt noch eine böse Falle.} 24. h3 $1 (
{Aber nicht} 24. gxf5 $2 Rh4 {erobert die Dame} 25. fxg6 Qxf1+ 26. Kxf1 Rxh6
27. gxf7+ Kf8 $19 {und Schwarz gewinnt}) 24... Rxc4 {Pure Verzweiflung in
einer absolut hoffnungslosen Situation.} (24... Re5 {ist noch am besten} 25.
Rxf5 Rxf5 26. gxf5 Qxf5 27. Qf4 Qb1+ 28. Qf1 Qxf1+ 29. Bxf1 $18 {und unsere
Oldies könnten noch kämpfen.}) (24... Rf8 {verliert einfach} 25. Rxf5 $18)
25. Rxc4 Qe6 26. gxf5 $1 {"Opfert" den Turm für mehr; sehr gut erkannt vom
Fidelity Excellence.} (26. Rd4 {ist schwächer} Be4 {und der Kampf ist noch
nicht entschieden.}) 26... Qxc4 {Schwarz nimmt den Turm und lässt sich lieber
Mattsetzen.} (26... gxf5 {rettet auch nicht mehr} 27. Qxe6 fxe6 28. Rxc6 $18)
27. f6 Qxf1+ 28. Kxf1 Kh8 29. Qg7# 1-0


Geändert von applechess (02.09.2022 um 14:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (02.09.2022), Mapi (02.09.2022), Mephisto_Risc (02.09.2022), Oberstratege (02.09.2022), paulwise3 (02.09.2022), Roberto (02.09.2022)
  #126  
Alt 02.09.2022, 09:31
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 7.776
Abgegebene Danke: 10.385
Erhielt 11.547 Danke für 4.968 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 14/20
Today Beiträge
2/3 sssss7776
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Guten Morgen Kurt,

sehr schöne Eröffnungsanalysen 21. ...Lf5?? ist einfach nur grauenhaft von der CXG Sphinx Legend gespielt.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (02.09.2022)
  #127  
Alt 04.09.2022, 09:52
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.963
Abgegebene Danke: 7.440
Erhielt 11.447 Danke für 4.185 Beiträge
Activity Longevity
16/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5963
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 35. Partie: remis | Zwischenstand: 22-13 (62,8%) für den Fidelity Excellence | Dieses Spiel, ein angenommenes Damengambit, in weiten Teilen takisch viel zu kompliziert für unsere Oldies, hätte nur einen Sieger verdient, nämlich die CXG Sphinx Legend. In allen Partiephasen konnten Gewinnmöglichkeiten nicht gepackt werden. Dazu wären, mit Ausnahme im Endspiel, aber fast übermenschliche Kräfte notwendig gewesen, wie meine speziellen Analysen an der kritischen Stelle zeigen werden. So endet der Kampf schliesslich mit einem Remis durch 3-fache Zugwiederholung.

[Event "120'/40+60'/20+30'"]
[Site "Zürich"]
[Date "2022.??.??"]
[Round "35"]
[White "CXG Sphinx Legend"]
[Black "Fidelity Excellence 6 MHz"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "D29"]
[WhiteElo "1816"]
[BlackElo "1838"]
[Annotator "KUT"]
[PlyCount "109"]
[EventDate "2022.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler | 35. Partie: remis |
Zwischenstand: 22-13 (62,8%) für den Fidelity Excellence | Dieses Spiel, ein
angenommenes Damengambit, in weiten Teilen takisch viel zu kompliziert für
unsere Oldies, hätte nur einen Sieger verdient, nämlich die CXG Sphinx
Legend. In allen Partiephasen konnten Gewinnmöglichkeiten nicht gepackt
werden. Dazu wären, mit Ausnahme im Endspiel, aber fast übermenschliche
Kräfte notwendig gewesen, wie meine speziellen Analysen an der kritischen
Stelle zeigen werden. So endet der Kampf schliesslich mit einem Remis durch
3-fache Zugwiederholung.} 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bxc4 c5 6. O-O a6
7. Qe2 b5 8. Bb3 Bb7 {***ENDE BUCH***} 9. Nc3 Nbd7 10. Rd1 Bd6 11. e4 cxd4 12.
Rxd4 Bc5 13. Rd3 {***ENDE BUCH***} b4 $2 {Eine aus Sicht unserer Oldies
normale Reaktion. Der Springer wird vertrieben und dann fällt der schöne
weisse Zentrumsbauer e4. Den Engines gefällt dieser Bauernvorstoss aber gar
nicht und ihre Bewertungen springen sofort auf über +2.00 mit für mich noch
inklaren Folgen.} 14. Na4 $2 {Aber Weiss findet nicht die richtige Fortsetzung
14.e5 und gibt sich mit leichtem Vorteil zufrieden.} (14. e5 {Das stellt
gemäss den Engines die Widerlegung von 13...b4 dar.} Bxf3 15. Qxf3 O-O 16.
exf6 Ne5 17. Rxd8 Nxf3+ 18. gxf3 Rfxd8 19. Ne4 Bd4 20. fxg7 a5 21. Ba4 Kxg7 {
Wo hier die grossen Vorteile von Weiss liegen sollen: Stockfish 310722 +-(4.78)
und Dragon 3.1 by Komodo Chess 64-bit +-(3.55) war mir (vorerst) ein Rätsel.
Weiss hat eine zerschlagene Bauernstruktur am Königsflügel und ist noch
unterentwickelt, der Lc1 an die Deckung des Bauern b2 gebunden, das
Läuferpaar noch inaktiv und das starke Ross auf e4 kann jederzeit durch ...f5
vertrieben werden, während die offene c-Linie in den Besitz von Schwarz
übergeht. Da jedoch meine Bewertung mit der Einschätzung der Engines völlig
im Widerspruch steht, ist davon auszugehen, dass die Engines übermenschlich
tief in die Stellung sehen und offenbar erkennen, dass es möglich ist, die
Defizite der weissen Stellung langsam zu reparieren. Dann bleibt Schwarz nur
noch mit dem materiellen Nachteil sitzen und muss untergehen. So habe ich den
Test gemacht und ab dieser Stellung die schwarzen Steine übernommen gegen
Stockfish 310722 und im 1-Min-Takt pro Zug weitergespielt. Und tatsächlich
wurde ich völlig überrollt, wobei - wie ich nachträglich feststellen muss -
vor allem der Umstand wichtig war, dass die schwarzen Türme auf der c- und
d-Linie keine Einbruchsfelder ins weisse Lager hatten.} 22. Rb1 h6 23. Ng3 f5
24. h4 Rac8 25. Kg2 Kg6 26. Bb3 Rd6 27. Ne2 Ba7 28. Bf4 Ra6 29. Ba4 Bb8 30. Be3
Be5 31. Nf4+ Kg7 32. h5 Rd6 33. Ng6 Bf6 34. Bf4 Ra6 35. Rd1 Bxb2 36. Rd7+ Kf6
37. Bg3 $1 {Droht Läufermatt auf h4.} e5 38. Bb3 $1 {Droht Turmmatt auf f7.}
Kg5 39. Rg7 $1 {Droht Sf4+ Kf6, Tg6+ und der Turm auf auf a6 fällt.} f4 40.
Bh4+ Kxh5 41. Bf7 $1 e4 42. Nxf4+ Kxh4 43. Rg4#) 14... Nxe4 $2 {Erneut stürzt
sich Schwarz ins Unglück. Die Stellung ist taktisch schlicht zu anspruchsvoll,
das gilt für die beiden Kontrahenten in dieser Partie.} 15. Be3 $1 {Ein
stiller, aber äusserst starker Zug. Weiss droht, auf c5 eine Figur zu erobern,
denn der schwarze Sd7 ist ja gefesselt durch den weissen Turm. Dass es für
Schwarz keine genügende Verteidigung mehr gibt, ist irgendwie fast
erstaunlich.} Qa5 $6 {Noch ungünstiger als 15...Lxe3 usw.} (15... Bxe3 16.
Qxe3 Qb8 (16... Qe7 17. Rxd7 Qxd7 18. Nb6 Qe7 19. Ba4+ Kf8 20. Nxa8 Bxa8 21.
Ne5 Qc7 (21... f6 22. Rc1 $1) 22. Qf4 Qa7 23. Bc6 Nxf2 24. Qxf2 Qxf2+ 25. Kxf2
Ke7 26. Bxa8 Rxa8 27. Nc6+ Kd6 28. Nxb4 $18) (16... Rb8 17. Rad1 Nef6 18. Ne5
$18) 17. Rxd7 Kxd7 18. Rd1+ Ke7 19. Nc5 $1 Rd8 20. Rxd8 Kxd8 21. Nxe4 Qc7 22.
Nc5 Rc8 23. Nxb7+ Qxb7 24. g3 {und die schwarzen Überlebenschancen sind
gering.}) (15... Bd6 {Die vielleicht noch beste Verteidigung.} 16. Rad1 O-O 17.
Rxd6 Nxd6 18. Rxd6 Qe7 {und auch wenn die Engines den Gewinn für Weiss
reklamieren, wäre für unsere Oldies das Ganz noch überhaupt nicht gegessen.}
) 16. Rad1 $6 {Macht aus einer Gewinnstellung nur noch eine bessere Stellung.}
(16. Rxd7 Kxd7 17. Bxc5 Nxc5 18. Ne5+ Ke7 19. Nxc5 Qxc5 20. Qh5 Bd5 21. Qg5+ f6
22. Qxg7+ Kd6 23. Nf7+ Kc6 24. Nxh8 $18) 16... Bxe3 17. Qxe3 $6 {Und jetzt
wird aus einer besseren nur noch eine gleiche Stellung.} (17. Rxe3 $1 $14)
17... Ndc5 $1 {Die richtige Verteidigung.} 18. Nxc5 Nxc5 19. Rd4 {Hier ist 19.
Ld5!? = eine interessante Fortsetzung.} Nxb3 20. Qxb3 Bd5 ({Mit} 20... Bxf3 21.
Qxf3 O-O $15 {kann Schwarz gar auf etwas Vorteil hoffen.}) 21. Qxb4 Qxb4 22.
Rxb4 Bxa2 23. b3 a5 24. Rb7 a4 25. bxa4 Bd5 ({Natürlich nicht} 25... Rxa4 $4
26. Rb8+ Ke7 27. Rxh8 $18) 26. Rb4 Ke7 27. Ne5 Rhc8 28. Rg4 Rc2 29. h4 (29.
Rxg7 $2 {wäre ein Fehler} Kf6 30. Rxh7 Kxe5 31. Rxf7 Rg8 32. g3 Rgc8 {und
Weiss steht mit dem Rücken zur Wand.}) 29... Ra2 30. Rxg7 Kf6 31. Rg5 Ra7 32.
Ng4+ Ke7 33. Ne3 Be4 34. f3 Ra3 (34... Bg6 $11) 35. Re1 Bd3 36. Rc5 R3xa4 {
Das kommende Remis ist jetzt mehr oder weniger offensichtlich.} 37. g4 Ra2 38.
Rc3 Rd7 39. Rd1 Bb5 40. Rdc1 Re2 41. R1c2 Rdd2 42. Rxd2 Rxd2 43. Rc7+ Bd7 44.
Ra7 f6 45. Nc4 Rd4 46. Nb6 {[#]} f5 $2 {Mangelndes Endspielwissen und vor
allem zu geringe Rechenpower führen zu diesem Verlustzug, der mit 47.g5 und
der Bildung eines gefährlichen Bauerpaars nach h5 beantwortet werden sollte.}
47. Kf2 $2 {Die CXG Sphinx Legend ahnt nichts von ihrem Glück und packt die
einmalige Chance nicht, den vollen Punkt zu holen.} (47. g5 e5 48. h5 Rd1+ 49.
Kf2 Rd2+ 50. Ke3 Rd1 51. Rxd7+ Rxd7 52. Nxd7 Kxd7 53. h6 $18 {und das
Bauernendspiel ist gewonnen, denn g5-g6 lässt sich nicht verhindern.}) 47...
fxg4 48. Ke3 e5 49. fxg4 Ke6 50. Nxd7 Rxd7 51. Ra6+ Rd6 52. Ra7 Rd7 53. Ra6+
Kd5 54. Ra5+ Ke6 55. Ra6+ {***3x REMIS***} 1/2-1/2

Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Mapi (04.09.2022), Mephisto_Risc (04.09.2022), Oberstratege (05.09.2022), paulwise3 (04.09.2022), Thomas J (05.09.2022)
  #128  
Alt 04.09.2022, 10:52
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 58
Land:
Beiträge: 7.776
Abgegebene Danke: 10.385
Erhielt 11.547 Danke für 4.968 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 14/20
Today Beiträge
2/3 sssss7776
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Hallo Kurt,

echt bitter wie viele Chancen die CXG Sphinx Legend einfach liegen lässt.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (04.09.2022)
  #129  
Alt 04.09.2022, 12:49
Benutzerbild von paulwise3
paulwise3 paulwise3 ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 19.02.2015
Ort: Eindhoven
Alter: 75
Land:
Beiträge: 1.335
Abgegebene Danke: 3.469
Erhielt 1.230 Danke für 590 Beiträge
Activity Longevity
4/20 9/20
Today Beiträge
0/3 sssss1335
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

Hallo Kurt,

Lass uns hoffen das der Legend sich in die kommende partien noch etwas rehabilitieren kann. Wenn ich es gut sehe hat er seit 18 (!) partien nicht mehr gewonnen...

Gruss, Paul
.
__________________
Wenn ich mich irre, sollte es ein Horizont Wirkung sein
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu paulwise3 für den nützlichen Beitrag:
applechess (04.09.2022)
  #130  
Alt 04.09.2022, 17:33
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 5.963
Abgegebene Danke: 7.440
Erhielt 11.447 Danke für 4.185 Beiträge
Activity Longevity
16/20 12/20
Today Beiträge
0/3 sssss5963
AW: CXG Sphinx Legend vs Fidelity Excellence 6 MHz

 Zitat von paulwise3 Beitrag anzeigen
Hallo Kurt,

Lass uns hoffen das der Legend sich in die kommende partien noch etwas rehabilitieren kann. Wenn ich es gut sehe hat er seit 18 (!) partien nicht mehr gewonnen...

Gruss, Paul
.
Hallo Paul
Da hast du richtig geschaut. Die CXG Sphinx Legend hat aus den letzten
18 Partien in der Tat keinen Sieg geholt und ein Resultat von 14 : 4 für den
Fidelity Excellence erzielt. Es kann also nur noch besser werden.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
paulwise3 (04.09.2022)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Turnier: CXG Sphinx 40 most agg vs CXG Sphinx Legend applechess Partien und Turniere 177 12.07.2022 12:26
Partie: Match 120'/40 Sphinx 40 most aggressive - Excellence 6 MHz applechess Partien und Turniere 47 07.06.2017 16:56
Frage: Takt beim Fidelity Excellence achimp Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 24.04.2013 11:41
Frage: Excellence / Voice Excellence José Die ganze Welt der Schachcomputer 8 26.08.2010 21:08
Frage: Fidelity Excellence - Versionsvielfalt Fluppio Die ganze Welt der Schachcomputer 4 07.12.2006 12:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:13 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info