Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Forum und Support: > News und Infos zum Forum + Wiki


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #1  
Alt 06.06.2019, 15:21
Benutzerbild von Mythbuster
Mythbuster Mythbuster ist offline
Forengrinch
 
Registriert seit: 06.04.2008
Ort: UNESCO Welterbe
Land:
Beiträge: 4.120
Bilder: 124
Abgegebene Danke: 590
Erhielt 1.349 Danke für 552 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
17/20 15/20
Today Beiträge
0/3 sssss4120
Ausrufezeichen Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Hallo zusammen,
in den letzten Wochen wurden wir von verschiedenen Seiten und auch Mitgliedern auf zwei Blog Beiträge eines Schachhändlers hingewiesen. Es handelt sich dabei um diese beiden Artikel:

https://schach.computer/the-king-per...chachcomputer/

und

https://schach.computer/johan-de-kon...klaus-bischof/

Letztendlich wurden Mitglieder und auch die Community angegriffen, da sie Tester der Firma Millennium sind, was von diesen Mitgliedern auch jederzeit offen kommuniziert wurde. Die Firma Millennium suchte offen den Weg mit der Community, um Produkte zu verbessern. Wir denken, dass man am Millennium King sehr gut sehen kann, dass dies aus Sicht aller Beteiligten sehr gut gelungen ist.

Wir wollten diese Artikel eigentlich nicht kommentieren, da die Aussagen dieses ehemaligen Forenmitglieds für sich sprechen und wir der Meinung sind, solchen Plattformen keine zusätzliche Aufmerksamkeit zukommen lassen zu wollen.

Mittlerweile haben sich jedoch Millennium und Ossi Weiner zu den Aussagen des Blog Schreibers geäußert und uns eine offizielle Stellungnahme zukommen lassen.

Hier diese Stellungnahme im Wortlaut:


Stellungnahme für schachcomputer.info

In letzter Zeit sorgten einige Veröffentlichungen eines bayerischen Schachhändlers für Verunsicherung in der Schachcomputer Szene, weswegen ich jetzt gerne einiges klarstellen möchte.

King Element Module
Es trifft zu, dass sich Herr Aldag Ende letzten Jahres mit der Analyse der technischen Probleme der King Element Module befasst hat. Seine Empfehlung, dass Kunden die Module öffnen und die Leiterplatten selbst reinigen sollten, wurde von MILLENNIUM abgelehnt. Die Methode war untauglich, weil Lötflussmittel unter die Tasten hineingelaufen war.
Ebenso unzutreffend ist die Behauptung, dass angeblich fast alle King Module von diesem Problem betroffen gewesen wären, tatsächlich war es nur etwa ein Viertel. Bei diesen hatte eine fehlerhafte Bauteil-Lieferung dazu geführt, dass das erwähnte Lötflussmittel in das Tastenfeld eindringen und bei Erwärmung Kurzschlüsse verursachen konnte. Von MILLENNIUM wurde das Problem durch einen kompletten Austausch aller Platinen gelöst.


Beta-Tester für MILLENNIUM
Herr Aldag stellt die Kompetenz der mit mir zusammenarbeitenden Schachfreunde in Frage. MILLENNIUM und ich sind da völlig gegenteiliger Meinung und möchten uns an dieser Stelle bei allen Beta-Testern bedanken, welche unsere Produktentwicklung erfolgreich unterstützen.

Die Unterstellung, dass die Schachfreunde welche uns unterstützen, angeblich negativ über andere Anbieter berichten sollen, ist völlig absurd. Alle unserer Tester besitzen selbst mehrere Geräte verschiedener Hersteller, und gerade deshalb sind sie in der Lage, wertvollen Input für unsere Produktentwicklung zu liefern. Offensichtlich erkennt Herr Aldag den Wert eines kooperativen Miteinanders nicht. Es freut uns umso mehr, dass der größte Teil der Szene genau diesen Punkt anders sieht. Danke für Euren Input, Leute!


Wettkampf GM Klaus Bischoff - King Element
Der Deutsche Schachbund hat zusammen mit der Stadt Magdeburg einen Schaukampf zum Thema „KI trifft Mensch“ ausgerichtet, bei dem Großmeister Klaus Bischoff gegen den leistungsstärksten MILLENNIUM Schachcomputer angetreten ist. Beide werden in ihrer ELO Bewertung auf ungefähr gleichem Niveau eingeschätzt.

Herr Aldag hatte mich in meiner Funktion als Geschäftsführer der DSB Wirtschafts GmbH gebeten, ihm freundlicherweise die Partien und einige Bilder vom Wettkampf in Magdeburg zur Berichterstattung auf seiner Website zuzusenden. Ich hatte nicht erwartet, dass er darüber in stark verzerrter Weise berichten würde, und finde es ehrlich gesagt anmaßend, einen angesehenen Großmeister, der nicht weniger als 13-mal deutscher Blitzschach-Meister war, in solch herablassender Weise zu beurteilen. Es mag sein, dass Klaus Bischoff relativ wenig Erfahrung mit Schachcomputern als Gegner hat. Aus diesem Grunde wollte er möglichst positionell spielen und taktische Verwicklungen vermeiden, was ihm allerdings in Zeitnot misslang. Auch könnte es sein, dass er die Spielstärke des King Schachcomputers unterschätzt hat.

Ich möchte mich bei Großmeister Klaus Bischoff dafür bedanken, dass er bereit war, sich einem öffentlichen Wettkampf zu stellen und anschließend die Partien mit mir zu analysieren. Das Event hat uns allen viel Spaß gemacht und an frühere Zeiten erinnert – und genau darum ging es dabei ja auch.

Ossi Weiner (München)



Wir bedanken uns bei der Firma Millennium sowie Ossi Weiner für die klaren Worte und denken, dass es damit keiner weiteren Aussagen von unserer Seite bedarf.

Beste Grüße,

Michael und Sascha
__________________
Chess Computer Corner: Die Ergänzung zur Community!

This post may not be reproduced without prior written permission.
Copyright (c) 1967-2019. All rights reserved to make me feel special. :-)
Mit Zitat antworten
Folgende 20 Benutzer sagen Danke zu Mythbuster für den nützlichen Beitrag:
BHGP (08.06.2019), Chessguru (06.06.2019), Doktorfisch (06.06.2019), Egbert (06.06.2019), Frank Quisinsky (06.06.2019), Frank Velbrati (06.06.2019), FütterMeinEgo (06.06.2019), Hartmut (06.06.2019), Kathy (08.06.2019), LocutusOfPenguin (06.06.2019), marste (06.06.2019), mclane (08.06.2019), Oberstratege (07.06.2019), pato4sen (08.06.2019), paulwise3 (07.06.2019), Rasmus (08.06.2019), RetroComp (06.06.2019), Sargon (06.06.2019), Theo (06.06.2019), Wolfgang2 (07.06.2019)
  #2  
Alt 06.06.2019, 15:55
Benutzerbild von Sargon
Sargon Sargon ist offline
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Dussen
Alter: 46
Land:
Beiträge: 1.638
Abgegebene Danke: 329
Erhielt 605 Danke für 230 Beiträge
Activity Longevity
6/20 20/20
Today Beiträge
0/3 sssss1638
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Hallo ,


Ja ich habe es auch gelesen und ich war


Dieses "Händler" wissen ganz NICHT was ich/wir als Tester gemacht habe


Aber ich denke hier im Forum wissen euch es .


So lass dieses " allwissend " Person schreiben was er will.


Keine Ahnung was testen entwickeln ist grusse, Hans
Mit Zitat antworten
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu Sargon für den nützlichen Beitrag:
BHGP (08.06.2019), Chessguru (06.06.2019), Eckehard Kopp (07.06.2019), Egbert (06.06.2019), Frank Velbrati (06.06.2019), Hartmut (08.06.2019), Mythbuster (06.06.2019), Oberstratege (07.06.2019), paulwise3 (07.06.2019), Rasmus (08.06.2019), RetroComp (06.06.2019)
  #3  
Alt 06.06.2019, 16:21
Benutzerbild von FütterMeinEgo
FütterMeinEgo FütterMeinEgo ist offline
Mephisto RISC
 
Registriert seit: 02.03.2009
Ort: Langenfeld
Land:
Beiträge: 287
Abgegebene Danke: 118
Erhielt 61 Danke für 35 Beiträge
Activity Longevity
7/20 14/20
Today Beiträge
1/3 ssssss287
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Vielleicht sollte man sich abgewöhnen, hier zu diesem Blog zu verlinken - letztlich verdient der Betreiber dort an jedem Klick...
__________________
Wirkliche Anarchie kann nur funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten. (Horst Evers)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2019, 16:52
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.403
Abgegebene Danke: 1.089
Erhielt 875 Danke für 469 Beiträge
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1403
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Wie wenig ernst man die Aussagen auf besagter Seite nehmen kann ist doch eigentlich klar.

Es ist doch auffällig, dass die Partien von Klaus Bischoff (Elo 2511) hier genüßlich auseinandergenommen werden, während die Partien von IM Vidonjak nicht gepostet wurden. Zwar waren die Partien angeblich unter gleicher Zeitkontrolle gespielt, aber ob es vorher eine Vorbereitung gab oder nicht kann man natürlich nicht beurteilen. Anhand der geposteten Partien könnte man es. Wären die Siege zum Beispiel aufgrund von Löchern in der Eröffnungsbibliothek entstanden so müsste man kritisch hinterfragen, wie es möglich ist, ohne Vorbereitung solche Löcher auf Anhieb zu finden. Hier hat sich Herr Aldag durch Nichtveröffentlichung der Partien natürlich schön aus der Affäre gezogen.

Dabei fällt mir noch der folgende Satz des Artikels auf:

"Ich selbst konnte gegen „The King“ ebenfalls schon ordentlich Punkten. Hierbei sei aber angemerkt, dass dies hauptsächlich am Eröffnungsbuch des „The King“ lag. Nicht selten weisen einige Varianten Lücken auf, welche man als ambitionierter Eröffnungsspezialist ziemlich gut ausnutzen kann."

Nun kann man sich fragen, was man unter "ordentlich punkten" in diesem Zusammenhang zu verstehen hat. Geht man von der offiziellen DWZ von Herrn Aldag (1810) bzw. der offiziellen FIDE-Wertung (1918) aus
(Quelle hier: http://schachbezirk4.de/dwz/player.php?pkz=10001882)
dann wäre gegen einen ungebremsten "The King" angesichts des vermuteten ELO-Unterschieds unter fairen Bedingungen schon ein Ergebnis von 4 oder 5 Remis aus 10 Partien "ordentlich gepunktet". Immerhin liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei der anzunehmenden Elo-Differenz bei ca. 10 %. Sich bei dieser DWZ, die etwa der eines guten Kreisligaspielers entspricht, als "ambitionierter Eröffnungsspezialist" zu bezeichnen kann ich eigentlich nur als Satire durchgehen lassen.
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
applechess (06.06.2019), Frank Velbrati (06.06.2019), Kathy (08.06.2019), marste (06.06.2019), Mythbuster (06.06.2019), Oberstratege (07.06.2019), paulwise3 (07.06.2019), RetroComp (06.06.2019), Robert (07.06.2019), Theo (06.06.2019)
  #5  
Alt 07.06.2019, 21:17
Rashid Rashid ist offline
Sargon
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
Activity Longevity
3/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss31
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Nun bin ich aber von den Socken. Ein Spieler mit DWZ 1810 bezeichnet sich selbst als "ambitionierten Eröffnungsspezialisten". Ich habe meine Erfahrungen mit dem Betreiber der Seite. Sie sollen hier nicht ausgebreitet werden. Aber es ist doch interessant, welche Möglichkeiten der Selbstinszenierung moderne Medien bereit stellen. Man kann z. B. ein Video auf Youtube posten, das zeigt, wie ein Computer in eine bekannte, zum Zwecke der Vorführung auswendig gelernte Eröffnungsfalle tappt, und so den Eindruck erwecken, man sei Experte, welcher dergleichen stets profund beurteilen kann. Es ist ein wenig wie bei den Nachrichtensprechern, die zu Fachvorträgen eingeladen werden, weil die Leute glauben, sie verstünden sich auf das, was sie vom Teleprompter ablesen. Nicht umsonst hat das Wort Medium auch eine esoterische Bedeutungsschicht. - So. Und nun Schluss. Zu Stil und Orthographie des verlinkten Beitrags will ich nämlich nichts sagen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rashid für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (08.06.2019)
  #6  
Alt 08.06.2019, 09:03
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.670
Abgegebene Danke: 1.904
Erhielt 4.231 Danke für 1.519 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss2670
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Rashid Beitrag anzeigen
Nun bin ich aber von den Socken. Ein Spieler mit DWZ 1810 bezeichnet sich selbst als "ambitionierten Eröffnungsspezialisten". [...]
Zu diesem Punkt fühle ich mich doch befleissigt, meinen Senf
abzugeben. Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ... nur nützt es ihnen dann in der praktischen
Partie herzlich wenig, weil sie nach der ersten Abweichung von
der so genannten Theorie nicht mehr wissen, was zu tun ist.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Frank Velbrati (08.06.2019), Oberstratege (08.06.2019)
  #7  
Alt 08.06.2019, 10:14
Rashid Rashid ist offline
Sargon
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 35
Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
Activity Longevity
3/20 2/20
Today Beiträge
0/3 sssssss31
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ...
Nee, lieber Kurt, so ist das nicht. Wer Sachen auswendig gelernt hat, ist kein Eröffnungsspezialist. "Chess You don't learn. Chess You understand." (V. Kortschnoi) Das gilt auch für Eröffnungen. - Eröffnungsexperten kennen sich ja auch nur bei bestimmten Systemen sehr gut aus - bei jenen nämlich, die sie häufig gespielt und hunderte von Stunden analysiert (nicht gelernt!) haben. Der Schachspieler niederen Ranges ist eben auch in der Eröffnung schwach. Er hat im Grunde nichts verstanden, auch wenn er dieses und jenes weiß (sicher nicht fast alles). Wundert mich, dass wir in diesem Punkt nicht einer Meinung sind. Oder sind wird das doch, lieber Kurt?
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Rashid für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (08.06.2019)
  #8  
Alt 08.06.2019, 10:25
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist gerade online
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 2.670
Abgegebene Danke: 1.904
Erhielt 4.231 Danke für 1.519 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss2670
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Rashid Beitrag anzeigen
Es gibt Schachspieler niedrigen Ranges, die man gut
und gerne als Eröffnungsspeziallisten betiteln darf. Die wissen
wirklich fast alles ...
Nee, lieber Kurt, so ist das nicht. Wer Sachen auswendig gelernt hat, ist kein Eröffnungsspezialist. "Chess You don't learn. Chess You understand." (V. Kortschnoi) Das gilt auch für Eröffnungen. - Eröffnungsexperten kennen sich ja auch nur bei bestimmten Systemen sehr gut aus - bei jenen nämlich, die sie häufig gespielt und hunderte von Stunden analysiert (nicht gelernt!) haben. Der Schachspieler niederen Ranges ist eben auch in der Eröffnung schwach. Er hat im Grunde nichts verstanden, auch wenn er dieses und jenes weiß (sicher nicht fast alles). Wundert mich, dass wir in diesem Punkt nicht einer Meinung sind. Oder sind wird das doch, lieber Kurt?
Hallo Rashid
Eigentlich sind wir uns einig. Vielleicht hätte ich mich etwas
präziser ausdrücken sollen. Denn (fast) alles in der Eröffnung
zu kennen, heisst in der Tat ja noch lange nicht auch zu
"verstehen". Und deshalb auch meine Bemerkung, dass solche
Eröffnungsfanatiker nicht mehr wissen, was zu tun ist, sobald
der Gegner von der ihm bekannten Variante abweicht. Echten
Eröffnungsspezialisten passiert das nicht, weil sie sich eben mit
dem Verstehen der Züge und den damit verbundenen strategischen
wie taktischen Plänen/Varianten befasst haben.
Gruss
Kurt
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (08.06.2019), Oberstratege (08.06.2019), Rashid (08.06.2019)
  #9  
Alt 08.06.2019, 11:11
Frank Velbrati Frank Velbrati ist offline
Fidelity Elite Avantgarde 68060
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kleve/Niederrhein
Alter: 52
Land:
Beiträge: 415
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 124 Danke für 59 Beiträge
Activity Longevity
1/20 17/20
Today Beiträge
0/3 ssssss415
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Meines Erachtens stellt es kein Problem dar, die verlinkten Blogeinträge auf sachlicher Ebene kritisch zu diskutieren.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank Velbrati für den nützlichen Beitrag:
Hartmut (08.06.2019)
  #10  
Alt 08.06.2019, 15:59
Hartmut Hartmut ist gerade online
Schachcomputer Koryphäe
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: Nürnberg
Alter: 55
Land:
Beiträge: 1.403
Abgegebene Danke: 1.089
Erhielt 875 Danke für 469 Beiträge
Activity Longevity
16/20 13/20
Today Beiträge
1/3 sssss1403
AW: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

 Zitat von Frank Velbrati Beitrag anzeigen
Meines Erachtens stellt es kein Problem dar, die verlinkten Blogeinträge auf sachlicher Ebene kritisch zu diskutieren.
Das sehe ich genauso. Nur scheint der Blogbetreiber zu meinen wir sind eine Schießbude auf dem Jahrmarkt. Er darf schießen, keiner schießt zurück. Aber so funktioniert das Internet halt nunmal nicht. Solange keiner beleidigend oder diskriminierend ist und sich die Diskussion auf die fachliche Ebene konzentriert (und das habe ich mit meinen beiden Posts versucht) sehe ich keine Probleme damit über seine Blogbeiträge zu diskutieren. Ohne jetzt in die politische Ecke gehen zu wollen. Aber da musste die CDU gegen einen YouTuber deutlich mehr bluten. Unser gewisser Blogger ist nur nicht so groß dass sich deswegen Extra 3 und Heute-Show wochenlang im Fernsehen darüber lustig machen.

Vielleicht sollte er es einfach mal gelassen sehen... nur keine Presse ist schlechte Presse... aber dazu bedarf es eben auch einer gewissen inneren Ruhe und Kaltblütigkeit. Beides fehlt wohl
__________________
Mein Profil beim ICCF (International Correspondence Chess Federation)
https://www.iccf.com/player?id=89948&tab=3
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hartmut für den nützlichen Beitrag:
Oberstratege (08.06.2019)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Idee: (Demo)Schach für Schachcomputer.info? Solwac Die ganze Welt der Schachcomputer 7 11.04.2018 16:44
Turnier: Schachcomputer.info League Chessguru Partien und Turniere 70 05.09.2015 23:32
Frage: Avira sperrt Schachcomputer.info ferribaci Fragen zum Forum + Wiki 15 05.08.2015 23:09
Hallo an die Schachcomputer.info CAYS Vorstellung 7 06.01.2010 18:13
Info: Kurts Schachcomputer + Schachcomputer.info Chessguru News und Infos zum Forum + Wiki 24 07.07.2009 21:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info