Schachcomputer.info Community

Zurück   Schachcomputer.info Community > Bereich Schachcomputer: > Partien und Turniere


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht

  #21  
Alt 31.12.2019, 14:40
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.199
Abgegebene Danke: 2.698
Erhielt 5.567 Danke für 1.931 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3199
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 6. Partie: Weiss (D+) gewinnt | Zwischenstand: 3,5-2,5 (+3 =1 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz | ERÖFFNUNG: Die Hauptvariante der Slawischen Verteidigung im Damengambit (ECO D18) kommt aufs Brett. Nach dem weissen Zentrumsvostoss e4 geht der angegriffene Lf5 nach g4, statt eine ausgleichende Variante zu wählen. | MITTELSPIEL: Durch die schwarze Ungenauigkeit erhält der Saitek D+ mit dem Zentrumsvorstoss e5 eine formidable Stellung mit Angriffschancen am Königsflügel. Der schwerblütige Kampf überfordert beide Programme. Aber unglücklicher agiert der SFC, indem er einen Springer auf das ungünstige Feld h5 bringt und nach einem weiteren drittklassigen Zug (15...Te8) schon in arge Bedrängnis hätte kommen können. Doch packt der Saitek D+ die Chance nicht. Es bedurfte noch eines weiteren Fehlers seitens des SFC, damit sich das Rad endgültig zugunsten von Weiss drehte. Um sich zu erleichtern und nicht im Angriff unterzugehen, tauscht der SFC die Damen. | ENDSPIEL: Aber auch im Endspiel sind die weissen Figuren enorm aktiv und die schwarzen Bauern fallen reihenweise, so dass die Verwertung dieses Vorteils selbst für das Kaplan-Programm eine leichte Hausaufgabe wird.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "6"]
[White "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "1-0"]
[ECO "D18"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "114"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 6. Partie: Weiss
(D+) gewinnt | Zwischenstand: 3,5-2,5 (+3 =1 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz
| ERÖFFNUNG: Die Hauptvariante der Slawischen Verteidigung im Damengambit
(ECO D18) kommt aufs Brett. Nach dem weissen Zentrumsvostoss e4 geht der
angegriffene Lf5 nach g4, statt eine ausgleichende Variante zu wählen. |
MITTELSPIEL: Durch die schwarze Ungenauigkeit erhält der Saitek D+ mit dem
Zentrumsvorstoss e5 eine formidable Stellung mit Angriffschancen am
Königsflügel. Der schwerblütige Kampf überfordert beide Programme. Aber
unglücklicher agiert der SFC, indem er einen Springer auf das ungünstige
Feld h5 bringt und nach einem weiteren drittklassigen Zug (15...Te8) schon in
arge Bedrängnis hätte kommen können. Doch packt der Saitek D+ die Chance
nicht. Es bedurfte noch eines weiteren Fehlers seitens des SFC, damit sich das
Rad endgültig zugunsten von Weiss drehte. Um sich zu erleichtern und nicht im
Angriff unterzugehen, tauscht der SFC die Damen. | ENDSPIEL: Aber auch im
Endspiel sind die weissen Figuren enorm aktiv und die schwarzen Bauern fallen
reihenweise, so dass die Verwertung dieses Vorteils selbst für das
Kaplan-Programm eine leichte Hausaufgabe wird.} 2. Nf3 Nf6 3. c4 dxc4 4. Nc3 c6
5. a4 Bf5 6. e3 e6 7. Bxc4 Bb4 8. O-O O-O 9. Qb3 Qe7 {***ENDE BUCH***} 10. Bd2
{***ENDE BUCH***} Nbd7 11. e4 Bg4 $6 {Das ergibt weissen Vorteil, während 11..
.Lxc3 zu einem ausgeglichenen Kampf führt.} (11... Bxc3 12. exf5 Bxd2 13. fxe6
(13. Nxd2 exf5 14. Qxb7 Qd6 $11) 13... Bb4 14. exd7 a5 $11) 12. e5 Nh5 $2 {
Dieser Springerzug an den Rand erweist sich als schlecht. Es musste wohl oder
übel 12...Se8 geschehen.} 13. Bg5 (13. Be2 $16 {ist eine Spur exakter}) 13...
f6 14. exf6 gxf6 15. Bh6 Rfe8 $2 {Mit 15...Sg7 leistet Schwarz am meisten
Widerstand.} 16. Na2 $2 {Ein Fragezeichen, weil Weiss eine günstige, zu tief
versteckt Gelegenheit verpasst, in der Partie schon fast entscheidend in
Vorteil zu gelangen.} (16. Rae1 Ng7 17. Nh4 Nb6 18. f3 Nxc4 19. fxg4 Na5 20.
Qc2 Rad8 21. g5 f5 22. Nxf5 Nxf5 23. Rxf5 $18) 16... Bd6 17. Nd2 $6 {Wirft
jeglichen Vorteil weg.} (17. h3 Bxf3 18. Qxf3 $16 {Weiss steht besser}) 17...
Nb6 18. h3 Nxc4 $2 {Ein nicht offensichtlicher Fehler, mit dem Schwarz vom
Ausgleich in den Verlust stolpert.} (18... Bf5 {ist richtig, denn} 19. g4 {
funktioniert nicht} Nxc4 20. Nxc4 Bf4 $1 {die Rettung} 21. Bxf4 Nxf4 22. Qf3
Bd3 $11) 19. Nxc4 Be2 20. Nxd6 Qxd6 21. Rfe1 Ba6 {erzwungen} 22. Qf3 Qd5 $6 {
besser 22...Sg7 28.Dxf6 +/-} 23. Qg4+ Kh8 24. Nb4 Qf5 25. Nxa6 bxa6 26. Rac1 {
Noch einfacher war die Variante mit sofortigem Damentausch.} (26. Qxf5 exf5 27.
Rxe8+ Rxe8 28. Rc1 Rc8 29. d5 c5 30. d6 $18) 26... Rg8 27. Qxf5 exf5 28. Rxc6 {
Weiss hat nur einen Bauern mehr. Aber die schwarzen Bauern sind alle schwach.
Ferner sind die weissen Türme bedeutend aktiver.} Rgd8 29. Rxa6 {Schon sind
es zwei weisse Mehrbauern und die Initiative von Weiss dauert an.} Kg8 (29...
Rxd4 30. Rxa7 Rdd8 31. Ree7 $18 {und gewinnt}) 30. g4 fxg4 31. hxg4 Ng7 32. Re7
Ne8 33. Rae6 a5 34. Kf1 Rab8 35. b3 Rdc8 36. Bf4 Ng7 37. Rxf6 Re8 (37... Rxb3
38. Bh6 $18 {Mattangriff}) 38. Rxe8+ Rxe8 39. Ra6 Re4 40. Be5 Rxg4 41. f3 Rg6
42. Rxa5 {Drei weisse Mehrbauern} Nf5 43. Ra8+ Kf7 44. Ra7+ Ke8 45. a5 Rc6 46.
Rxh7 {Vier weisse Mehrbauern} Rc3 47. a6 Ne3+ 48. Ke2 Nd5 49. a7 Nb6 50. Rh6
Rc2+ 51. Kd3 Ra2 52. Rxb6 Rxa7 53. d5 Rd7 54. Kd4 Kf7 55. Rh6 Rd8 56. Rh8 Rd7
57. Rh7+ Ke8 {Schwarz gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (05.01.2020), Egbert (31.12.2019), IvenGO (31.12.2019), marste (31.12.2019)
  #22  
Alt 31.12.2019, 15:11
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 4.093
Abgegebene Danke: 4.855
Erhielt 4.453 Danke für 2.095 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4093
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Hallo Kurt,

die zerrüttete Bauernstruktur des Novag Super Forte C sel. 4 in dieser Partie war wirklich schauderhaft. Damit war kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (31.12.2019)
  #23  
Alt 01.01.2020, 19:57
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.199
Abgegebene Danke: 2.698
Erhielt 5.567 Danke für 1.931 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3199
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 7. Partie: Schwarz (D+) gewinnt | Zwischenstand: 4,5-2,5 (+4 =1 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz | ERÖFFNUNG: Die Sveshnikov-Variante im Sizilianisch, ECO B33, führt auch in dieser Partie zu einem scharfen Kampf. | MITTELSPIEL: Die lange weisse Rochade gibt dem Gegner vielfältige Möglichkeiten, die geschwächte weisse Königsstellung mit (zu) kompliziertem Angriffsspiel zu überrennen. An der für ihn zu schweren Aufgabe scheitert der Saitek D+ und Weiss kann wieder dynamisches Gleichgewicht erreichen. | ENDSPIEL: Am Schluss bleiben beidseits je die Dame, Läufer, 3 Bauern, übrig. Der gefährlich weit vorgerückte schwarze Freibauer lässt sich mit einem Dauerschach der weissen Dame parieren. Mit einer für den SFC nicht erkennbaren zu tiefen Zugfolge kann Weiss das Dauerschach nicht aufrechterhalten. Und so gewinnt der Saitek D+ seine zweite Partie in Folge.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "7"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Result "0-1"]
[ECO "B33"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "155"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 c5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 7. Partie: Schwarz
(D+) gewinnt | Zwischenstand: 4,5-2,5 (+4 =1 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz
| ERÖFFNUNG: Die Sveshnikov-Variante im Sizilianisch, ECO B33, führt auch in
dieser Partie zu einem scharfen Kampf. | MITTELSPIEL: Die lange weisse Rochade
gibt dem Gegner vielfältige Möglichkeiten, die geschwächte weisse
Königsstellung mit (zu) kompliziertem Angriffsspiel zu überrennen. An der
für ihn zu schweren Aufgabe scheitert der Saitek D+ und Weiss kann wieder
dynamisches Gleichgewicht erreichen. | ENDSPIEL: Am Schluss bleiben beidseits
je die Dame, Läufer, 3 Bauern, übrig. Der gefährlich weit vorgerückte
schwarze Freibauer lässt sich mit einem Dauerschach der weissen Dame parieren.
Mit einer für den SFC nicht erkennbaren zu tiefen Zugfolge kann Weiss das
Dauerschach nicht aufrechterhalten. Und so gewinnt der Saitek D+ seine zweite
Partie in Folge.} 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 Nc6 6. Ndb5 d6 7. Bf4
e5 8. Bg5 a6 {***ENDE BUCH***} 9. Bxf6 gxf6 10. Na3 b5 11. Nd5 {*** ENDE
BUCH***} Be6 12. Qd3 Bg7 13. O-O-O $6 {Dazu lässt sich sagen: Mutig oder
lange Rochade ins Verderben?} Nd4 {Ein verlorener Zug bzw. ein Tempoverlust
insofern, als Weiss die Antwort c3 so oder im Köcher hatte und der Springer
wieder zurück muss. Der Kampf geht um d5 und f5, weshalb 13...Se7 eine der
Stellung gerechte(re) Option war.} 14. c3 Nc6 (14... Bxd5 15. exd5 b4 $5 {
ist interessant wie auch unklar}) 15. Be2 (15. Nc2 {ist genauer, um ...b4 zu
bremsen und den Springer allenfalls stark nach e3 zu führen.}) 15... O-O 16.
Nc2 Ne7 17. Nxe7+ {Es gibt beachtenswerte Alternativen wie 17.Sce3 oder 17.g4.
Der verlockende Textzug bringt Weiss - wie er denn mit dem Schlagen des
d6-Bauern verbunden ist - nichts ein.} Qxe7 18. Qxd6 Qa7 {Da f2 und a2 hängen,
gewinnt Schwarz den Bauern ohne Nachteil zurück} 19. Ne3 Bxa2 ({Nach} 19...
Bh6 {sehen die Engines den Schwarzen im Vorteil.}) 20. Kc2 {Droht den La2 mit
b3 einzuschliessen und dann mit Kb2 zu erobern.} Be6 21. b3 $2 {Nach dieser
Schwächung der weissen Königsstellung steht Schwarz besser.} Qb7 22. Rd3 $19
{Deckung des Se3, sodass ...Dxe4 sich wegen Lf3 verbietet. Objektiv betrachtet
ist Weiss nun jedoch bereits verloren, denn gegen den schwarzen Angriff gibt
es keine Verteidigung mehr.} a5 ({Vorerst} 22... Rfc8 $19 {ist gar noch
stärker}) 23. Nd5 Kh8 $1 {Verhindert ein lästiges Schachgebot auf e7 oder f6.
} 24. Nc7 Rac8 $6 {Geht verständlicherweise an einer zu tief liegenden
Gewinnkombination vorbei.} (24... a4 25. Nxa8 axb3+ 26. Kd2 Rxa8 27. Rd1 Bf8
$19 {und gewinnt}) 25. Nxe6 fxe6 26. Bf3 $2 (26. Qxe6 $1 $15 {ist die beste
Verteidigung}) 26... f5 (26... b4 {gewinnt effizient} 27. Rhd1 a4 28. bxa4 Rc6
29. Qd7 Qa6 $19) 27. Re1 Qa7 28. Qxe6 (28. Rd2 {leistet noch Widerstand}) 28...
fxe4 (28... b4 $1 $19 {ist wesentlich stärker}) 29. Rxe4 Qxf2+ 30. Re2 Qc5 $6
{Es herrscht wieder materielles Gleichgewicht und Weiss steht so sicher wie
lange nicht mehr.} ({Nach} 30... Qf1 {attestieren die modernen Engines für
Schwarz noch immer deutlichen Vorteil}) 31. Kd2 $2 {Das ist keine Verteidigung,
sondern ein Verlustzug.} ({Nach} 31. Re4 {ist es fraglich, ob für Schwarz
noch ein Gewinn möglich drin liegt.}) 31... e4 {Noch stärker geschah 31...b4
oder 31...Tfd8} 32. Rxe4 Rcd8 $2 {Chancenreicher ist 32...b4, während die
Partie nach dem Textzug ins Gleichgewicht kippt.} 33. Rxd8 Rxd8+ 34. Ke2 Qxc3
$11 {Ausgleich} 35. Kf1 Qd3+ 36. Re2 Bd4 37. Qf7 Rc8 38. g3 Bg7 39. Kg2 Rf8 40.
Re8 Qd2+ 41. Kh3 Qh6+ 42. Bh5 a4 43. Rxf8+ Bxf8 44. bxa4 bxa4 45. Kg2 a3 46.
Be2 Qg7 47. Qd5 Qb2 48. Qf3 Bc5 49. Qe4 a2 50. Qe8+ Kg7 51. Qd7+ Kf6 52. Qd8+
Kf7 53. Qd5+ Kg6 54. Qg8+ Kh6 55. Qe6+ Kg7 $11 {[#] Das Spiel steht auf Remis,
denn Schwarz kann dem Dauerschach nicht ausweichen. Aber ...} 56. Qg4+ $2 {
... das ist ein Fehler, der zum Partieverlust führt, weil es nun dem
schwarzen König gelingt, sich zu verstecken, bzw. das Dauerschach zu
vermeiden. Übrigens begeht auch SFC sel. 5 (Standard) diesen Fehlgriff.
Allerdings werden gemäss der Partiefortsetzung 18 HZ notwendig, um das zu
erkennen, was für den SFC zu viel ist.} ({Houdini 6.03 x64-pext:} 56. Qd7+ Kf6
57. Qc6+ Kf7 58. Qd5+ Ke8 59. Qc6+ Kf7 {0.00/39}) 56... Kf6 57. Qh4+ Ke6 58.
Qh6+ Kd5 59. Qh5+ Kc6 60. Qe8+ Kb7 61. Qd7+ Kb8 62. Qe8+ Ka7 63. Qa4+ Kb6 64.
Qa6+ Kc7 65. Qc4 a1=Q {Danach ist es aus für Weiss.} 66. Qxc5+ Kb8 67. Qd6+
Ka7 68. Qd3 Qbb1 69. Qe3+ Qb6 70. Qxb6+ Kxb6 71. Kf2 Kc5 72. Bf3 Qe5 73. Kf1
Kd4 74. Kf2 Qf5 75. g4 Qe5 76. h3 Qf4 77. Kg2 Ke3 78. Bd5 {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (02.01.2020), IvenGO (02.01.2020), marste (02.01.2020), mclane (01.01.2020), paulwise3 (02.01.2020)
  #24  
Alt 02.01.2020, 04:03
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 4.093
Abgegebene Danke: 4.855
Erhielt 4.453 Danke für 2.095 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4093
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Guten Morgen Kurt,

trotzdem der Saitek D+ EGR seine Chancen in der Eröffnung nicht umfänglich wahrnehmen konnte, war die Stellung nach der Eröffnung bereits sehr ungünstig für das Kittinger Programm. Die ausgelassene, mögliche Remis-Kombination ist einfach viel zu tief für den Super Forte C sel. 4 gewesen. Das Programm von Julio Kaplan erweist sich bis dato als schwerer Brocken.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (02.01.2020), mclane (02.01.2020)
  #25  
Alt 03.01.2020, 12:21
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.199
Abgegebene Danke: 2.698
Erhielt 5.567 Danke für 1.931 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3199
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 8. Partie: Remis | Zwischenstand: 5,0-3,0 (+4 =2 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz | ERÖFFNUNG: Die Anderssen-Variante (5.d3) in der Spanischen Partie (ECO C84) liegt im heutigen Trend. Und nach 18 Zügen steht es ausgeglichen. | MITTELSPIEL: In dieser Spielphase agieren beide Programme weitgehend fehlerfrei, zumal auch beidseitig keine konkreten Angriffspunkte auszumachen sind. In einem Geplänkel nach einer Tauschoperation kommt dem Saitek D+ allerdings ein Bauer abhanden. | ENDSPIEL: Das ist jedoch im Endspiel der Schwerfiguren mit je D+T bei 2 gegen 3 Bauern am selben Flügel nicht tragisch. Zu leiden hat nicht der Saitek D+ mit seinem Minusbauern, sondern der Bediener, wird er doch mit einer Seeschlange erst im 149. Zug erlöst durch Remis nach der 50-Züge Regel. An zwei Schwächeanfällen des Saitek D+ geht der Super Forte C sel. 4 achtlos vorbei. Das erste Mal wäre Weiss dem feindlichen Angriff der Schwerfiguren zum Opfer gefallen, das zweite Mal wäre Damentausch und Übergang in ein verlorenes Bauernendspiel möglich gewesen. Zu verzeihen ist dann den beiden Programmen, dass sie im 7-Steiner-Endspiel einige Male danebengegriffen haben. Unter Berücksichtigung aller Umstände, darf der Saitek D+ mit dem Remis mehr zufrieden und glücklich sein.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "8"]
[White "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "1/2-1/2"]
[ECO "C84"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "298"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. e4 e5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 8. Partie: Remis |
Zwischenstand: 5,0-3,0 (+4 =2 -2) für den Saitek D+ EGR 10 MHz | ERÖFFNUNG:
Die Anderssen-Variante (5.d3) in der Spanischen Partie (ECO C84) liegt im
heutigen Trend. Und nach 18 Zügen steht es ausgeglichen. | MITTELSPIEL: Auch
in dieser Spielphase agieren beide Programme weitgehend fehlerfrei, zumal auch
beidseitig keine konkreten Angriffspunkte auszumachen sind. In einem
Geplänkel nach einer Tauschoperation kommt dem Saitek D+ allerdings ein Bauer
abhanden. | ENDSPIEL: Das ist jedoch im Endspiel der Schwerfiguren mit je D+T
bei 2 gegen 3 Bauern am selben Flügel nicht tragisch. Zu leiden hat nicht der
Saitek D+ mit seinem Minusbauern, sondern der Bediener, wird er doch mit einer
Seeschlange erst im 149. Zug erlöst durch Remis nach der 50-Züge Regel. An
zwei Schwächeanfällen des Saitek D+ geht der Super Forte C sel. 4 achtlos
vorbei. Das erste Mal wäre Weiss dem feindlichen Angriff der Schwerfiguren
zum Opfer gefallen, das zweite Mal wäre Damentausch und Übergang in ein
verlorenes Bauernendspiel möglich gewesen. Zu verzeihen ist dann den beiden
Programmen, dass sie im 7-Steiner-Endspiel einige Male danebengegriffen haben.
Unter Berücksichtigung aller Umstände, darf der Saitek D+ mit dem Remis mehr
zufrieden und glücklich sein.} 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. d3 b5 6. Bb3
Be7 7. O-O {***ENDE BUCH***} Bb7 {***ENDE BUCH***} 8. a4 O-O 9. axb5 axb5 10.
Rxa8 Qxa8 11. Nc3 b4 12. Nd5 Nxd5 13. Bxd5 Bd6 $6 {Ein seltsamer Platz für
den Làufer zwecks Schutz des e5-Bauern.} (13... d6 14. Bg5 Bxg5 15. Nxg5 h6
16. Nh3 Nd4 17. Bxb7 Qxb7 18. c3 Ne6 19. f4 exf4 20. Nxf4 Nxf4 21. Rxf4 bxc3
22. bxc3 {0-1 (72) Saptarshi,R (2447)-Getz,N (2353) Barcelona 2013}) 14. Be3
$146 {Weiss hat minimalen Vorteil.} ({Vorgänger:} 14. Ng5 h6 15. Nxf7 Rxf7 16.
Bxh6 gxh6 17. Qh5 Nd8 18. Qg6+ Kf8 19. Qxh6+ Ke8 20. Bxf7+ Nxf7 21. Qg6 Qa2 22.
h4 Qxb2 23. h5 Bf8 24. g4 Qxc2 25. g5 Qxd3 {0-1 (25) Plotnikov,V (2139)
-Svidinsky,D (2016) St Petersburg 2006}) 14... Ne7 (14... Na5 {war einfacher
und erzwingt mehr oder weniger den Tausch der Läufer} 15. Bxb7 (15. Ba2 b3 $5)
15... Nxb7 $11) 15. Bc4 Qa5 (15... Ng6 {ist zweckmässiger}) 16. Nd2 Bc6 $6 {
Es fällt schwer, hinter diesem Zug einen Sinn zu erkennen.} 17. Qh5 Ng6 18. d4
{Ein guter prophylaktischer Zug war 18.g3, um den gegnerischen Figuren das
Feld f4 zu nehmen.} Bb7 $6 (18... Bb5 $14 {mit dem Tausch der weissfeldrigen
Läufer ist die vernünftigste Lösung.}) 19. f4 Qb6 20. fxe5 Bxe5 21. Nf3 (21.
c3 {war aus Sicht unserer Oldies die wohl einfachste Wahl.}) 21... Bf4 22. Bxf4
Nxf4 $11 {Die Stellung ist ausgeglichen.} 23. Qf5 Ne6 24. Rd1 {Logischer sieht
24.c3 aus, denn weshalb soll der weisse Turm zur Deckung eines lahmen Bauern
eingesetzt werden und dabei gleichzeitig den Druck in der halboffenen f-Linie
beenden.} Re8 25. Ne5 Re7 26. c3 bxc3 27. bxc3 Qb2 28. Qf3 Ng5 29. Qf4 h6 30.
Nd3 $6 {Immer wieder wundert man sich, dass die Computerprogramme lieber
verschlungene Wege einschlagen, um materielles Gleichgewicht aufrechterhalten,
als dafür einfache und klare Fortsetzungen zu wählen.} (30. h4 Ne6 31. Qf3
$11 {wahrt das Gleichgewicht}) 30... Qxc3 31. Qxc7 Kh7 {Schwarz hat starke
Initiative.} ({Jedoch nicht} 31... Qxd4+ $2 32. Nf2 $18) 32. Qxb7 Qxd4+ 33. Nf2
Qxc4 34. Qb1 Nxe4 35. Nxe4 Rxe4 36. Rxd7 $17 {Endspiel KDT-KDT} f5 {Dieses
Endspiel weist enormes Potenzial für ein Remis auf. Der schwarze Mehrbauer
fällt nicht gross ins Gewicht. Nun passiert in den nächsten 35 Zügen nichts
mehr.} 37. Qa1 Qc5+ 38. Kh1 Re5 39. Rb7 Qd5 40. Rc7 Qd6 41. Rb7 Qe6 42. Rb1 Re2
43. Rg1 Qe3 44. Rf1 Qe4 45. Rg1 Rd2 46. Qa3 Qe8 47. Qa5 Qd7 48. Re1 Qd3 49. h3
Qc2 50. Qa8 Rf2 51. Qb7 Qc3 52. Rb1 Qe5 53. Rc1 Qe6 54. Qc7 Qg6 55. Qb7 Qg5 56.
Ra1 Qf6 57. Rd1 Qe6 58. Qb5 Qg6 59. Qd5 Qg5 60. Ra1 Qe7 61. Rd1 Qe2 62. Rg1 Qd2
63. Qb7 Qa2 64. Re1 Qc2 65. Kh2 Qd2 66. Ra1 Qd4 67. Re1 Qf4+ 68. Kh1 Qc4 69.
Rd1 Re2 70. Qf3 Qe4 {[#]} 71. Qf1 $2 {Verlustzug anstelle von Damentausch oder
Tf1 =.} Ra2 $2 {Schwarz geht an seinem Glück vorbei.} (71... Re3 $1 {droht ...
Txh3} 72. Kg1 f4 73. Qf2 f3 74. Qg3 fxg2 75. Qxg2 Rf3 $3 76. Qg4 Qe2 77. Rb1
Qe3+ 78. Kh1 Rf4 79. Qg2 Rf2 80. Qg4 Qe5 $19 {und gewinnt wegen der
Mattdrohung auf h2 die weisse Dame}) 72. Re1 Qd5 73. Rd1 Qe6 74. Re1 Qf6 75.
Qf3 Rc2 76. Qd5 Rf2 77. Qc5 Ra2 78. Rf1 Ra1 79. Rg1 Rxg1+ 80. Kxg1 {Diese
Endspiel KD-KD sieht Remis aus, wobei derjenige mit dem Plusbauer den Gegner
noch stundenlang quälen kann. Und erneut geht es wieder 18 Züge, bis etwas
passiert.} g5 81. Kf2 Qe6 82. g3 Kg6 83. Qb4 Qa2+ 84. Ke3 Kf7 85. Qc5 Qe6+ 86.
Kf2 h5 87. Qa7+ Kg6 88. Qa4 Qb6+ 89. Kg2 Qb7+ 90. Kf2 Qb2+ 91. Kf1 Qe5 92. Qc6+
Qf6 93. Qf3 Qa1+ 94. Kg2 Qb2+ 95. Kf1 Qc1+ 96. Ke2 Qc2+ 97. Kf1 Qc4+ {[#]} 98.
Kg2 $2 {Der Saitek D+ erlaubt mit diesem Königszug den Damentausch, wonach
Schwarz ein gewonnenes Bauernendspiel bekommt.} g4 $2 {Nun patzt auch der SFC,
indem er auf den Damentausch verzichtet.} (98... Qe4 $19 {gewinnt}) 99. hxg4
$11 fxg4 {Dieses Endspiel ist klar Remis.} 100. Qd1 Qe4+ 101. Kh2 Qe5 102. Qd3+
Kf6 103. Kg2 Qb2+ 104. Kf1 Qa1+ 105. Ke2 Qe5+ 106. Kd2 Ke6 107. Kc1 Qg5+ 108.
Kb2 Qf5 109. Qa6+ Kf7 110. Qb7+ Kg6 111. Qb8 $2 {Nur deshalb ein Fragezeichen,
weil dieses Damenmanöver den Übergang zu einem nach 111...De6! für Weiss
verlorenen 7-Steiner-Endspiel zulässt.} Qf2+ $2 {Auch hier ein Fragezeichen,
weil wie gesagt 111...De6 gewinnt. Natürlich können beide Programme das
unmöglich erkennen.} 112. Kc3 Qe3+ 113. Kc4 Qe4+ 114. Kc5 Qc2+ 115. Kd5 Qd3+
116. Ke6 $2 {Verlustzug gemäss den 7-Steinern.} Qf5+ 117. Kd6 Qf6+ $2 {
Nur 117...h4! gewinnt} 118. Kd5 $2 {Nur 118.Kc5 macht Remis.} Qf3+ $2 {Nur ...
h4 gewinnt.} 119. Kd4 $11 Qd1+ 120. Kc5 Qg1+ 121. Kd5 Qg2+ 122. Ke6 $2 {
Auch Kd6 und Ke5 verlieren, während Kc4, Kc5 und Kd4 zum Remis genügen.} Qc6+
$2 {Nur ...De4 macht Remis} 123. Ke5 $1 Qc5+ 124. Ke6 $2 {Nur Ke4 ist Remis.}
Qc4+ $2 {Und hier ist ...Df5+ der einzige Gewinnzug.} 125. Ke5 $1 Qe2+ 126. Kd5
Qd2+ 127. Ke6 Qa2+ 128. Kd6 $2 {Einzig Ke5 remisiert.} Qa6+ $2 {Es gewinnt ...
h4!} 129. Kc5 Qe6 130. Kd4 Qf7 131. Qb1+ Kg7 {Und weiter mit ...Df2+ wäre nett.
} 132. Qe1 Qd7+ 133. Kc5 Qc7+ 134. Kd5 $2 {Nur Kb5 oder Kd4 genügen fürs
Remis} Qb7+ $2 {Wieder gewinnt ...h4 als einziger Zug.} 135. Kd6 Qb6+ 136. Kd7
Qa7+ 137. Ke6 $2 {Der einzige Königszug, der Weiss wieder in Verluststellung
bringt.} Qa2+ $2 {Nur ...Df7+ gewinnt.} 138. Kd6 Qa6+ 139. Kd5 Qa8+ 140. Kc5
Qa3+ 141. Kd5 Qb3+ 142. Kd6 Qb8+ 143. Kd7 Qb5+ 144. Kd6 Qd3+ 145. Ke7 Qd4 146.
Ke6 Qf6+ 147. Kd7 Qf5+ 148. Kd6 Qf8+ 149. Kd5 $2 {Einzig Kc6 und Kd7
remisieren.} Qd8+ $2 {Es gewinnt ...h4 REMIS 50-Züge-Regel} 1/2-1/2


Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Boris (05.01.2020), IvenGO (03.01.2020), marste (03.01.2020), paulwise3 (03.01.2020)
  #26  
Alt 03.01.2020, 12:56
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 4.093
Abgegebene Danke: 4.855
Erhielt 4.453 Danke für 2.095 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4093
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Hallo Kurt,

ein hartes Stück Arbeit liegt hinter Euch. Diese Partie hat viel Kraft gekostet und der Super Forte C sel. 4 hat sich selbst um einen möglichen Sieg gebracht.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (03.01.2020)
  #27  
Alt 04.01.2020, 21:22
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.199
Abgegebene Danke: 2.698
Erhielt 5.567 Danke für 1.931 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3199
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 9. Partie: Weiss (SFC) gewinnt | Zwischenstand: 5,0-40 (+4 =2 -3 für den Saitek D+ EGR 10 MHz | ERÖFFNUNG: Den schwarzen Aufbau nach d4 d5, Sf3 c5, dxc5 (Damengambit, Krause Variante), bekämpft Weiss mit dem umgekehrten Angenommenen Damengambit und einem Mehrtempo. Das kann nicht schlecht sein. Als Folge der sträflichen Vernachlässigung seiner Entwicklung bekommt der Saitek D+ praktisch schon in der Eröffnungsphase eine kaputte Stellung. MITTELSPIEL: Auch wenn der SFC sel. 4 seine Vorteile nicht sehr genau verwertet, besteht kein Moment ein Zweifel am Ausgang der Partie. ENDSPIEL: In dieser kurzen Partiephase findet das Spiel auf ein Tor statt. FAZIT: Eine Partie zum Vergessen für den Saitek D+ EGR 10 MHz.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "9"]
[White "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Black "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Result "1-0"]
[ECO "D02"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "70"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 9. Partie: Weiss
(SFC) gewinnt | Zwischenstand: 5,0-40 (+4 =2 -3 für den Saitek D+ EGR 10 MHz
| ERÖFFNUNG: Den schwarzen Aufbau nach d4 d5, Sf3 c5, dxc5 (Damengambit,
Krause Variante), bekämpft Weiss mit dem umgekehrten Angenommenen Damengambit
und einem Mehrtempo. Das kann nicht schlecht sein. Als Folge der sträflichen
Vernachlässigung seiner Entwicklung bekommt der Saitek D+ praktisch schon in
der Eröffnungsphase eine kaputte Stellung. MITTELSPIEL: Auch wenn der SFC sel.
4 seine Vorteile nicht sehr genau verwertet, besteht kein Moment ein Zweifel
am Ausgang der Partie. ENDSPIEL: In dieser kurzen Partiephase findet das Spiel
auf ein Tor statt. FAZIT: Eine Partie zum Vergessen für den Saitek D+ EGR 10
MHz.} 2. Nf3 c5 3. dxc5 {***ENDE BUCH***} Qa5+ {***ENDE BUCH***} 4. Bd2 {
Am meisten scheint 4.Sbd2 zu versprechen.} (4. Nc3 Nf6 5. Nd4 Qxc5 6. Nb3 Qd6
7. Bg5 e6 8. Bxf6 gxf6 9. e4 dxe4 10. Bb5+ Bd7 11. Qxd6 Bxd6 12. Bxd7+ Nxd7 13.
Nxe4 {1-0 (58) Zorko,J (2457)-Dudas,J (2216) Katowice 2017}) 4... Qxc5 5. Nc3
Bf5 $6 {Erlaubt dem Gegner, die Initiative an sich zu reissen.} (5... Nf6 {
um die schwarze Dame von der Deckung des d5-Bauern zu entbinden, sieht am
besten aus.}) 6. Be3 $16 Qb4 $2 {Hier steht die Dame speziell ungünstig.} 7.
Qxd5 $6 {Weiss hatte eine deutlich stärkere Fortsetzung.} (7. a3 $16 {und es
ist schon fraglich, ob Schwarz die Partie noch retten kann.}) 7... Qxb2 8. Qb5+
Qxb5 9. Nxb5 {Weiss steht nun "nur" noch etwas besser.} Na6 10. O-O-O b6 $6 {
Vernachlässigt sträflich die Entwicklung.} (10... Nf6 $11 {und Schwarz muss
sich keine Sorgen machen.}) 11. Bf4 Be4 $2 {Tut erneut nichts für die
Entwicklung. Nun steht Schwarz bereits grottenschlecht, wenn nicht gar schon
verloren ... wenn Weiss gut spielt.} 12. e3 {Das genügt für deutlichen
Vorteil, während 12.Sc3 +- die Partie rasch zu Ende geführt hätte.} (12. Nc3
Bb7 13. e4 f6 14. Bb5+ Kf7 15. Bc4+ Ke8 (15... Kg6 $2 16. Nh4+ Kh5 17. Be2+
Kxh4 18. h3 f5 19. g3#) 16. Bxa6 Bxa6 17. Nd5 {und gewinnt wegen der nicht
parierbaren Drohung Sc7 entscheidend Material}) 12... Bxf3 ({Oder} 12... f6 13.
Nbd4 Nc5 14. Bb5+ Kf7 15. Bc4+ Ke8 16. Ne6 Nxe6 17. Bxe6 g5 18. Bg3 Nh6 19. Nd4
$18 {und Weiss steht übermächtig}) 13. gxf3 f6 14. Bg3 Nh6 15. Bd3 f5 16. Bc4
Rc8 17. Be6 Rc5 18. Rd4 g6 $2 {Einer der schlechtesten Züge, die man hier
machen kann.} (18... Nf7 19. Rhd1 Nd6 20. Nxa7 Nc7 21. Bb3 $16) (18... Rxb5 19.
Rhd1 Nf7 20. Bd7+ Kd8 21. Bxb5+ {und gewinnt}) 19. Rhd1 Nf7 {Erzwungen, sonst
wird Schwarz mattgesetzt.} 20. Ra4 {Weiss kann nun gewinnen, wie er will.} Ng5
21. Bd7+ Kf7 22. Rxa6 Bg7 23. f4 Ne4 24. Rxa7 {Mit Figur und Bauer mehr lässt
sich leicht weiterspielen.} Rd8 25. Nc7 Rh8 26. Be6+ Kf6 27. Bb3 h6 28. f3 g5 (
28... Nd6 29. Rxd6+ exd6 30. Ne8+ Rxe8 31. Rf7#) 29. fxe4 fxe4 30. Nd5+ Kg6 31.
Nxe7+ Kh5 32. Nd5 {Zum Matt hätte 32.Lf7+ geführt.} Rh7 33. Nf6+ Bxf6 34.
Rxh7 Kg6 35. Rb7 b5 {Schwarz gibt auf} 1-0


Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Eberhard (05.01.2020), Egbert (05.01.2020), IvenGO (04.01.2020), marste (05.01.2020), paulwise3 (04.01.2020)
  #28  
Alt 05.01.2020, 05:41
Benutzerbild von Egbert
Egbert Egbert ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 20.12.2009
Ort: Dreieich
Alter: 55
Land:
Beiträge: 4.093
Abgegebene Danke: 4.855
Erhielt 4.453 Danke für 2.095 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
15/20 13/20
Today Beiträge
3/3 sssss4093
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Guten Morgen Kurt,

eine wirklich grausame Partie des Saitek D+ EGR, da wird sich sogar Thorsten schauderhaft abwenden müssen.

Gruß
Egbert
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Egbert für den nützlichen Beitrag:
applechess (05.01.2020)
  #29  
Alt 05.01.2020, 13:49
Benutzerbild von MaximinusThrax
MaximinusThrax MaximinusThrax ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Hessen
Alter: 56
Land:
Beiträge: 2.694
Bilder: 101
Abgegebene Danke: 447
Erhielt 839 Danke für 573 Beiträge
Member Photo Albums
Activity Longevity
7/20 20/20
Today Beiträge
1/3 sssss2694
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

 Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Guten Morgen Kurt,

eine wirklich grausame Partie des Saitek D+ EGR, da wird sich sogar Thorsten schauderhaft abwenden müssen.

Gruß
Egbert
 Zitat von mclane Beitrag anzeigen
Ein wirklicher „Sohn des Kummers“



Mittlerweile auf den Weg zum "Sohn der Dummheit"
__________________
Schach ist das Spiel, das die Verrückten gesund hält. (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MaximinusThrax für den nützlichen Beitrag:
applechess (05.01.2020), Egbert (05.01.2020)
  #30  
Alt 05.01.2020, 22:36
Benutzerbild von applechess
applechess applechess ist offline
Lebende Foren Legende
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Kanton Zürich
Land:
Beiträge: 3.199
Abgegebene Danke: 2.698
Erhielt 5.567 Danke für 1.931 Beiträge
Activity Longevity
18/20 11/20
Today Beiträge
1/3 sssss3199
AW: Match 120'/40 Super Forte C s4 - Saitek D+ EGR

Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 10. Partie: Remis | Zwischenstand: 5,0-5,0 (+4 =2 -4) unentschieden | ERÖFFNUNG: Im Slawischen Damengambit spielt Weiss (Saitek D+) mit 5.e4 das komplexe Tolusch-Geller-Gambit und bleibt nach Buchende einfach mit einem Bauern weniger sitzen. | MITTELSPIEL: Beide Programme kommen mit dem Stellungstyp nicht gut zurecht. Zuerst verscherzt der SFC einen Vorteil, danach tut es ihm der Saitek D+ gleich, ja noch schlimmer "findet" das selektive Programm von Julio Kaplan eine taktische Abwicklung, die aber in die Hosen geht. | ENDSPIEL: Nach dem Tausch der Damen gewinnt der Super Forte C 6 MHz sel. 4 schliesslich das klar bessere Endspiel.

[Event "SuperForteCs4_SaitekD+EGR"]
[Site "Zürich"]
[Date "2019.??.??"]
[Round "10"]
[White "Saitek D+ EGR 10 MHz"]
[Black "Super Forte C 6 MHz sel. 4"]
[Result "0-1"]
[ECO "D15"]
[WhiteElo "2022"]
[BlackElo "2022"]
[Annotator "K. Utzinger"]
[PlyCount "133"]
[EventDate "2019.??.??"]

1. d4 d5 {Match 120'/40 | Bediener: Rolf Bühler, Zürich | 10. Partie: Remis
| Zwischenstand: 5,0-5,0 (+4 =2 -4) unentschieden | ERÖFFNUNG: Im Slawischen
Damengambit spielt Weiss (Saitek D+) mit 5.e4 das komplexe
Tolusch-Geller-Gambit und bleibt nach Buchende einfach mit einem Bauern
weniger sitzen. | MITTELSPIEL: Beide Programme kommen mit dem Stellungstyp
nicht gut zurecht. Zuerst verscherzt der SFC einen Vorteil, danach tut es ihm
der Saitek D+ gleich, ja noch schlimmer "findet" das selektive Programm von
Julio Kaplan eine taktische Abwicklung, die aber in die Hosen geht. | ENDSPIEL:
Nach dem Tausch der Damen gewinnt der Super Forte C 6 MHz sel. 4 schliesslich
das klar bessere Endspiel.} 2. c4 dxc4 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 c6 5. e4 b5 6. e5 Nd5
7. Ng5 h6 8. Nge4 Bf5 {***ENDE BUCH***} 9. g4 {*** ENDE BUCH***} Bg6 (9... Bxe4
{mit der Beseitigung eines Springers wäre Schwarz besser gefahren} 10. Nxe4 e6
$15) 10. Bg2 e6 11. a4 {Die übliche Methode, am Damenflügel vorzugehen bei
dieser Bauernstruktur.} Bb4 $6 {Die richtige Methode 11...b4 hätte Schwarz im
Vorteil gelassen.} 12. Bd2 {Genauer ist die kurze Rochade.} Nb6 $2 {Ganz
bestimmt die falsche Wahl, wonach der Vorteil mit 13.axb5 an Weiss hätte
übergehen können.} 13. Nxb5 $2 {Dem Saitek D+ passiert ein taktisches
Malheur, das ihm die Partie kostet.} Bxe4 14. Bxe4 Bxd2+ 15. Qxd2 cxb5 16. Bxa8
Nxa8 17. axb5 Nc7 18. Rxa7 $2 {Einzig mit 18.Da5 war noch so etwas wie Kampf
möglich.} Nxb5 19. Ra8 O-O {Jetzt fällt auch noch der d4-Bauer.} 20. d5 Nc7
21. Ra7 Qxd5 22. Qxd5 Nxd5 $19 {Das Endspiel ist gewonnen für Schwarz.} 23.
Ra4 Nc6 24. Rxc4 Nxe5 25. Rc2 Nxg4 26. Ke2 Rb8 27. Kf3 Rb4 28. Kg3 Ne5 29. f3
Ne3 30. Rc8+ Kh7 31. Rb1 Nf5+ 32. Kf2 Rxb2+ {Gewinnt mit dieser "petite
combinaison" noch einen Bauern.} 33. Rxb2 Nd3+ 34. Ke2 Nxb2 35. Kd2 Nd6 36. Rc6
Ndc4+ 37. Kc3 Ne5 38. Ra6 Nbd3 39. Ra3 Ne1 40. f4 N5f3 41. h3 Kg6 42. Kc4 Nd2+
43. Kb5 Kf6 44. Kc6 Nc2 45. Ra4 Nb3 46. Ra7 Ncd4+ 47. Kd7 Nb5 48. Ra8 N3d4 49.
Ra2 g6 50. Rg2 Nc3 51. Ke8 Nd5 52. Rf2 Nf5 53. Kf8 Ng3 54. Rb2 Nxf4 {Der Rest
ist Agonie.} 55. Rb7 Nf5 56. Rxf7+ Kg5 57. Ra7 e5 58. Kf7 e4 59. Ra1 Nxh3 60.
Rh1 Nf2 61. Rg1+ Ng4 62. Ke6 e3 63. Kd5 Kf4 64. Rf1+ Nf2 65. Kc4 e2 66. Rxf2+
Ke3 67. Rxe2+ {Weiss gibt auf} 0-1


Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu applechess für den nützlichen Beitrag:
Egbert (06.01.2020), paulwise3 (05.01.2020)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Partie: Match 120'/40 Super Forte C sel 4 vs MM V HG 550 applechess Partien und Turniere 71 05.12.2019 13:56
Partie: Match 120'/40 MM V HG 550 - Super Forte C 6 MHz applechess Partien und Turniere 105 03.10.2019 15:37
Hilfe: Super Forte C Eckehard Kopp Technische Fragen und Probleme / Tuning 2 20.05.2019 09:16
Info: Super Forte C ohne Super System Bausteine Stefan Technische Fragen und Probleme / Tuning 0 16.10.2005 15:14
Turnier: Match Super Forte C 6 MHz vs Turbo King II Stefan Partien und Turniere 9 08.11.2004 11:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:16 Uhr.



Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
©Schachcomputer.info